[Show] Monday Night Diamond Live #36 - 22.11.2021
#1


Der offizielle Themesong von Diamond LIVE! dröhnt aus den Boxen und kurzerhand wird die Halle mit einem lauten und hellen Feuerwerk begrüßt. Sofort sind auch die Fans zur Stelle die ihre Freude live dabei sein zu können nicht verstecken, ihre Schilder hochhalten und lautstark jubeln.

[Bild: 3_20_12_20_3_50_03.png]

Der Qualm verzieht sich langsam und nachdem die Kamera noch einmal durch die Massen schwenkt, werden auch kurz darauf die drei Kommentatoren von der Kamera eingefangen, die diese heutige Show nun mit ihren Worten einleiten werden.

[Bild: 3_20_12_20_3_25_50.png]...[Bild: 3_20_12_20_3_43_33.png]...[Bild: 3_20_12_20_3_33_50.png]

Renee Young: "Good evening DCW Universe ! Die erste Monday Night Diamond Live Ausgabe nach unserem letzten PPV in dem Jahre 2021 ! und ich habe richtig bock auf dieses Event heute Abend, doch vorher... Was war das bitte für ein krasser PPV ?  Es war einfach alles vorhanden. Liv Morgan krönt sich zur neuen Womens Championesse, Brock Lesnar verliert durch den Eingriff von Jay Briscoe gegen dessen Bruder, Der HBNG Club hat das Opening neu definiert, Sam Beale muss die Liga verlassen, Seth Rollins hat unseren Boss zerstört und Kenny sowie ELP als Team sind eine enorme Waffe. "
CM Punk: "Renee, hol mal Luft. Definitiv ist vieles passiert und so wollen wir die Ereignisse rund um Andrade und AJ nicht vergessen, wo Lady Maravilla auf einmal ihrem Idol zur Hilfe eilte. Oder auch dieses diskussionswürdige Ende des Laddermatches zwischen Kairi und Penelope, aber auch die Umstände im Silverstar Titlematch, als PAC das Silber schon n den Händen hatte und auf einmal Ember Moon auftauchte. Und... wollen wir dieses unfassbare Iron Womens Match nicht vergessen indem sich Konami endlich ihrer Lehrerin entziehen konnte und an der Seite von Brock Lesnar verweilen kann."
Jonathan Coachman: "Ja ja ja, ist jetzt gut ! Also, ich habe keine Lust mehr Zeit mit euch verbringen zu müssen als ich muss und da Shane heute Abend mit Sicherheit nicht da ist, lasst uns bitte keine Zeit verschwenden."
Renee Young: "Du hast wohl wieder auf die falschen Leute gewettet, hm ? Aber gut, ein wenig hat der Coach ja ausnahmsweise recht. Phil, beginnst Du ?"
CM Punk: "Natürlich. In unserem ersten Match haben wir direkt die neue Womens Championesse Liv Morgan die auf Tegan Nox treffen wird. Die erste Herausforderung also, die Liv überstehen muss"
Jonathan Coachman: "Überstehen... Danach ist dieser Prince Devitt an der Reihe der es mit diesem gestörten Dalton Castle aufnehmen muss, al sehen. ich hoffe zumindest das die Beiden es annährend interessant gestalten werden."
Renee Young: "Für Dalton ist es das erste richtige Match seit einiger Zeit, jedoch ist es dann auch schon an der Zeit für Darby Allin in seinem Special, call for a Zombie. Damit kann nur einer gemeint sein."
CM Punk: "Mit Sicherheit. Dann aber wird es sehr interessant weiter gehen. Giulia vs Billie Kay. Für Giulia wird das ein wichtiges Match werden."
Jonathan Coachman: "Und nicht zu vergessen, der Main Event ! Die perfekte 10 trifft auf den Sohn der sechs hässlichsten Menschen ! Das wird eine wahre Freakshow werden folks und..."
Renee Young: "Wait wait wait ! Ich habe gerade über die Kopfhörer eine unfassbare Mitteilung bekommen. Die Show wird jetzt in den nächsten Momenten starten Ladies & Gentlemen und ich werdet es mir kaum glauben... PENELOPE FORD IST HIER !"
CM Punk: "Okay ? Durch die letzte Berichterstattung war man fest davon ausgegangen, dass sie definitiv nicht hier sein wird."
Jonathan Coachman: "YEEEEEES ! Oh Gott ! Zum glück ist sie doch nicht schlimmer verletzt und wird dieser Möchtegernchampionesse jetzt die Leviten lesen ! "


Der Coach konnte seine Wort kaum zu Ende bringen, da setzen auch schon die Klänge des Themes von Penelope Ford ein. Die Reaktionen sind sehr verhalten, so scheinen die Fans doch wirklich sehr gespannt zu sein. Nachdem Kairi ihr gegen das Knie trat und das der Auslöser dafür war, was in der Folge darauf passierte, scheinen die Fans doch sehr geschockt zu haben und so waren auch die Reaktionen zu der Titleverteidigung eher verhalten, besonders nach dem Jubelausbruch der Japanerin. Dann ist es auch schon soweit und Penelope Ford kommt hier tatsächlich auf die Stage, doch was man sofort zu sehen bekommt, schockiert. Sie trägt einen speziellen medizinischen Schuh ! Eine Krücke hat sie dabei um den Fuß dabei so wenig wie möglich belasten zu müssen und auch ihr Outfit ist ziemlich  anders als sonst.

[Bild: 92_18_11_21_1_08_48.png]

Ihre Jacke fehlt, ein schwarzes, bauchfreies Oberteil. Schwarze Schminke um den Augen herum kann man gut erkennen, als sie einmal kurz ihre Sonnenbrille ab nimmt und so, die Reaktionen der Fans einmal genauer hören und sehen kann. Mit langsamen Schritten, müht sich das real bad Girl zum Ring und  so sieht man es ihr deutlich an. Normalerweise überkommt ihr immer ein großes Grinsen wenn sie von den Fans aus den Hallen gebuht wird oder es generell eine Reaktion auf sie gibt, doch dieses Mal ist alles irgendwie anders .

Lilian Garcia: "Ladies & Gentlemen ... please welcome ... She is a Real Bad Girl... Penelope Ford "

Lilian kündigt die Blondine an, die zum ersten Mal in der DCW History eine Show eröffnet. Langsamen Schrittes kommt sie dem Ring auch näher und zwei Mitarbeiter stehen an der Treppe auch direkt bereit um ihr zu helfen. Einer nimmt ihr die Krücke ab, der Andere stützt sie auf dem Weg nach oben. Als sie in den Ring steigt, bekommt sie auch da noch einmal Hilfe. Ein Stuhl wird ihr ebenfalls schnell von einem dritten Mann schnell aufgestellt, sodass sie sich setzen kann, doch das scheint Penelope definitiv nicht zu wollen. Auf dem Stuhl hat mir auch auch gleich ein Mikro platziert, was sie sich nimmt, doch den Stuhl, den scheint sie definitiv nicht zu wollen. Ihre Theme verstummt und die Halle ist auch schnell ruhig. Ihre Brille setzt sie ab und legt sie auch auf dem Stuhl nieder und ihr Grinsen, sieht sehr gespielt aus, was sie sich aufgesetzt hat.

[Bild: 92_18_11_21_1_08_02.png]

Ihr Gesicht wirkt blass und generell scheint sich die Blondine in einem sehr schlechten Zustand zu befinden, doch dann erhebt sie das Mikro und passt dabei auf, mit dem anderen Arm nicht irgendwie von der Krücke zu rutschen um einen festen Stand beibehalten zu können, was auch etwas anstrengend aussieht.

Penelope Ford: Ich habe mir lange überlegt, ob ich diesen Schritt hier so wirklich gehen soll, doch ich bin es vor allem mir selbst schuldig... Hier und Jetzt in diesem Ring zu stehen. Ihr alle seht, was mir widerfahren ist und ihr alle seht, dass es ernster ist als angenommen. Diesen speziellen Schuh, werde ich für die nächsten vier Wochen tragen dürfen und was passiert, wenn ich diesen Schuh wieder los bin, dass kann so genau noch keiner der Ärzte sagen. Eines aber steht jedoch definitiv fest... Ich werde in diesem Jahr kein einziges Match mehr für die DCW bestreiten können !

Es ist richtig still in der Halle. man sieht, wie gespannt die Crowd an den Lippen von Penelope hängt. Lange dauert daraufhin auch ihre Pause nicht, wobei sie einmal kurz den Kopf gesenkt hat und man auch in ihrem Blick eine sehr traurige Mine zu Gesicht bekommt.

Penelope Ford: Vielleicht wird das hier auch einige Menschen in der Halle sogar freuen und ich bin ganz offen und ehrlich... Ich könnte es niemanden krumm nehmen, wenn sie jetzt anfangen würden lautstark darüber zu lachen, dass ich hier wie ein Haufen Elend stehe, denn was ich besonders in der letzten Woche getan habe... Dazu stehe ich ! Mit jedem tropfen Blut der durch meine Adern fließt stehe ich zu den Dingen die ich getan habe. Der Schock bei vielen Menschen saß sehr tief, als ich im Krankenhaus die Wiederholung meines eigenen Auftrittes gesehen hatte und in meinem Match sah ich es ebenfalls. Der Blick der Fans zu mir. Es war der Tod den man mir gewünscht hatte und das kann ich sehr gut nachvollziehen. Judith, dieses junge Mädchen musste Dinge erleben, die man sich sehr gerne in diesem Alter erspart hätte, doch ich selbst hatte keine andere Wahl. Ich habe das getan, was ich tun musste.

Sehr ehrliche Worte der Blondine, sie erntet zwar von den Hardcore Kairi Fans Buhrufe, doch die nimmt sich nickend zur Kenntnis. Sie weiß warum sie jetzt hier steht und so, setzt sie das Mikro auch direkt wieder an.

Penelope Ford: Ich höre diese Rufe und ich sehe aus welcher Fraktion sie kommen. Ich gebe euch sogar recht. Immerhin gehört sie zu euch. Sie ist eine von euch, doch dabei solltet ihr euch eines selbst hinterfragen: War es mir gegenüber etwa gerecht, ein drittes Mal zu versuchen mich zu verletzen ? Ist das etwa der richtige Weg, sich so zu präsentieren als Championesse ? Ich glaube nicht. Wenn ihr jedoch alle nur durch einen Tunnel blicken könnt und nur das Piratenschiff dabei vor Augen habt, dann tut es mir leid... Doch das ist die Wahrheit. Kairi Hojo ist hier nicht die Gute in diesem Spiel. Weder sie noch ich haben uns in dieser Hinsicht mit Ruhm bekleckert. Der Sturz nach ihrer Attacke vom obersten Seil. Elayna die mich im Finale auf den Nacken fielen ließ damit sie mit Kairi sich alleine austoben kann und dann... Der tritt gegen mein Knie in der letzten Woche. Schon alleine das war einer der Gründe wieso dazu gekommen ist, dass ich mich überhaupt verletzen konnte, doch darüber bin ich nicht einmal sauer, ganz im Gegenteil. Wir Beide sind ein enorm hohes Risiko eingegangen bei Starlight, doch, was passierte als ich unter dieser Leiter gelegen hatte... war das Letzte !

Was genau, hat Penelope da also so in Rage gebracht, oder was ist es, was Penelope da generell meint. Die Fans scheinen jedenfalls erst einmal gespannt zu sein, worauf Penelope Ford hier überhaupt hinaus möchte. Einige Schritte bewegt sie sich zu den Seilen, um dort ihre Krücke abzustellen und sich an den stabilen Ringseilen festhalten zu können und so schaut sie sich in der Crowd um.

[Bild: 92_18_11_21_1_07_32.png]

Weiterhin ist es zum größten Teil still in der Halle, bis auf die Kairi Hojo Fans die weiterhin so laut Buhen wie es geht, doch so langsam aber sicher bekommen sie etwas Gegenwind von dem Rest der Crowd, was auch Penelope realisiert und sie daraufhin auch ihr Mikro wieder erhebt.

Penelope Ford: Wollt ihr etwa leugnen, dass es passiert ist ? Nein, dafür gebe ich dieser Minderheit in dieser Halle hier definitiv keine Chance. Aber ich werde eure Erinnerungen gerne ein wenig auffrischen. Als ich auf der Trage lag, mich die Ärzte untersuchten, schaute Kairi genau zu mir herüber und ließ sich daraufhin feiern. Sie ließ sich feiern, obwohl jemand gerade anscheinend mit einer schweren Verletzung sofort aus der Halle transportiert werden muss. Sie genoss es, im Rampenlicht zu stehen und sich also dahingehend als Siegerin zu fühlen. Das sagt vieles über den Charakter, der sich hinter der Fassade von Kairi Hojo verbirgt. Und so jemanden jubelt ihr in just diesem Moment also noch ernsthaft zu ?

Auf einmal verstummen auch die letzten Mitglieder der Piraten-Crew. Daraufhin fühlt sich Penelope dann auch schon bestätigt in ihren Worten.

Penelope Ford: Aber ich sage euch allen, damit meine ich also nicht nur die Fans von Kairi Hojo... Das war definitiv nicht unser letztes Match. Oh nein. Ich habe die letzten sieben tage sehr viel Zeit gehabt um mir viele Dinge durch den Kopf gehen zu lassen, doch immer wieder kreiste dieses Thema in meinem Kopf herum. Immer wieder konnte ich es nicht auf sich beruhen lassen. Vielleicht ist auch noch nicht genügend Zeit verstrichen um noch einmal einen anderen Blick darauf zu werfen, doch ich habe für mich eine Entscheidung getroffen. Sobald ich von den Ringärzten das Go bekomme wieder in den Ring zu steigen will ich als aller Erstes nur DICH, KAIRI HOJO ! Ich weiß noch nicht wann es soweit sein wird. Ich weiß auch nicht ob Du bis dahin noch Starlight Championesse bist, doch das ist egal. Durch dein Handeln nach unserem Match hast Du mich dazu bewegt, nicht darüber hinwegschauen zu können und die ganze Sache zu den Akten zu legen... Wir, nein... Ich werde es beenden ! damit werde ich zugleich der ganzen Welt deine wahre Fratze hinter deinem kindlichen Gehabe aufdecken Du kleine Snitch !

Da ist es wieder, dass Feuer in den Augen von Penelope Ford und tatsächlich, sie bekommt hier von einer Minderheit sogar Jubel ! Damit war hier wohl nicht unbedingt zu rechnen, doch es geschieht tatsächlich. Penelope lässt das tatsächlich auf sich wirken, doch trotzdem verfällt sie wieder in eine traurige Mimik, denn das Ganze rund um ihre Verletzung scheint sie doch sehr zu belasten. Die kleine Pause, die sie sich nimmt, endet dann aber auch und sie erhebt das Mikro erneut.

Penelope Ford: Ich hoffe sehr, dass sie es in ihrem Hinterkopf behalten wird und sich fest dort drin verankert. Der Tag wird kommen , egal wie lange es dauert, doch der Tag an dem Penelope Ford sich ein weiteres mal Kairi Hojo stellen wird definitiv kommen und das ist ein Versprechen, was ich nicht nur ihr oder ihrer Crew gebe... Das gebe ich dem ganzen DCW Universe ! Jedoch... Ist das die Musik der weit entfernten Zukunft und für mich zählt erst einmal nur eines. Ein einhundert prozentige Genesung. Mein Fuß, meine Blessuren am Nacken. Das wird einiges an zeit in Anspruch nehmen und in dieser zeit wird sich auch einiges für Penelope Ford ändern, denn nicht alles was ich getan habe war pures Gold. Ich habe mich seit meiner Rückkehr festgefahren. Ich war nicht mehr geradlinig genug um wirklich das beste liefern zu können wie es noch vor meinem Absturz der Fall gewesen ist, als ich mit Azumi und Giulia die Hütte abgefackelt hatte und allen in dieser Welt bewiesen hatte, wie gut ich im Ring bin und wie sehr man sich vor mir nicht nur in Acht nehmen musste... Dahin will ich wieder zurück um dann wieder in einem neuen Run auf meine alten Erfolge anknüpfen zu können und, noch eine Schippe draufzulegen !

Dafür bekommt sie jetzt sogar noch einmal etwas mehr Jubel als vorher. Nicht gerade sehr viel mehr , aber es ist deutlich hörbar, dass sich die Massen in der Halle zu Penelope hingezogen fühlen.

Penelope Ford: Und jetzt... Ist die Zeit gekommen zu gehen. Ich möchte mich bei euch allen bedanken, dass ihr mir heute Abend zugehört habt. Ihr habt mich nicht aus dieser Halle gepfiffen, nein... Ihr habt mir alle , bis auf eine kleine Minderheit, eine ehrliche Chance gegeben und dafür, möchte ich in diesem Moment einfach nur eines zum Abschluss sagen... Thank you, DCW Universe !

Darauf lässt Penelope Ford das Mikro fallen und sie tut, was wohl kaum einer für Möglich gehalten hätte. Sie spendet für die Fans in der Halle mit einem kleinen Grinsen sogar Beifall !

[Bild: 92_18_11_21_1_09_15.png]

Daraufhin klatschen auch die Fans in die Hände und die vordersten Reihen stehen sogar auf und zollen der Blondine für diese offenen und ehrlichen Worte ihren Respekt. Als dann auch schon ihre Theme erklingt, wird sie auch direkt gestützt von einem Mitarbeiter, der ihr auch die Krücke direkt gibt. Man kann sehen, Penelope ist den Tränen nahe, doch jetzt heißt es erst einmal, wieder gesund werden ! Abgegeben wird zu den Kommentatoren.

Renee Young: "Puh, ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Penelope Ford so zu hören ist schon bemerkenswert. Ich kaufe ihr das auch vollkommen ab. Das war schon wirklich ziemlich atemberaubend so etwas überhaupt mal von ihr zu hören."
CM Punk: "Puh, ich tue mich da noch ziemlich schwer damit, doch irgendwie steckt da auch eine Prise Wahrheit drin. Sie war sehr reflektierend und auch sehr selbstkritisch, jedoch frage ich mich ob das nicht gespielt war ?"
Jonathan Coachman: "Fresse ! was sie sagt ist niemals so daher gesagt um uns zu verarschen. Sie heißt nicht Kairi Hojo"


DCW Starlight liegt hinter uns und die neue Ausgabe von DCW Diamond Live steht in den Startlöchern. Ein reges Treiben herrscht hinter den Kulissen. Kisten werden von A nach B geschoben, hektische Mitarbeiter der Road Crew rennen hin und her und man versucht hier alles wie ein geschmiertes Uhrwerk am Laufen zu halten. Auch unser mobiles Kamerateam von DCW ist bereits so früh in der Show auf den Beinen und fängt eine große Flügeltür ein, welche zu einem der Hintereingänge für Backstagepersonal gehört. Davor haben sich zwei Crew-Mitglieder versammelt, welche gerade ein paar Diskussionen führen. Doch enden diese schlagartig, als die Flügeltüren auf einmal auffliegen ... samt Crew-Leute, die zur Seite fliegen. Mit einem lauten Schlag knallen die Türen in die Schaniere und eine Entourage in V-Formation betritt die Halle ... in funkelndem und glitzerndem Outfit.

[Bild: schriftdaltonflj0n.png]»»» "... Tatatata-Taaaa! ... Wir sind wieder dahaaa, ihr Zuckerpopöchen! ..." «««

Mit freudig-ausgebreiteten Armen gesellt sich niemand anderes als Dalton Catle, wohl bester Laune in die Halle ... nur scheint niemand da zu sein, zum applaudieren. Das ärgert den Pfau wohl etwas. Doch wird er nun flankiert von den zwei bezaubernden ikonischen Damen, welche sich heute ja mal richtig in Schale geschmissen haben. Gibt es etwa einen Grund dafür?

[Bild: 10_09_06_21_11_53_06.png]...[Bild: 3_20_12_20_8_38_49.png]...[Bild: 10_09_06_21_11_53_18.png]

[Bild: schriftdaltonflj0n.png]»»» "... Schwester Billie? Schwester PeyPey? Warum ist hier keiner, um uns gebührend zu empfangen? Habt ihr nicht gesagt, dass man uns hier schmerzlich vermisst? Und was sieht Moi hier ... Nada - Gar keiner hier! ..." «««

Hinter dem Ikonischen Trio sieht man langsam und wackelig zwei Berge aus Koffern, Tüten und Kisten hereintorkeln. Sind das etwa? JA es sind die Booy's! Oder sollte man eher ... Packeselchen sagen? Die Armen ...

Peyton Royce: Ämm ja wie soll ich das sagen? ... Ämmm

Da hat wohl wer die geplante "welcome back" Party für Dalton nicht fertig organisiert? Hilferingend sucht Peyton nach einer Ausrede. Bevor sie doch etwas weiteres sagen kann, übernimmt Billie das Wort.

Billie Kay: Es liegt an den Boys! Sie wollten alles vorbereiten. Doch anstatt das zu erledigen, wären die beiden lieber bei dir noch im Urlaub. Püh! Alles muss man selber erledigen! Dalton, nächste Woche, da wird es ein riesiges Fest geben und du wirst die Hauptattraktion werden.

Geschickt aus der Situation gerettet auch wenn die Boys wohl mehr unter dem Zorn von Dalton leiden werden müssen. Hauptsache er ist nicht auf seine geliebten Mädels sauer.

Peyton Royce: Genau das was Billie sagt! Kannst du dich noch an das Abteil erinnern von dem ich dir erzählt habe? Es hat sich herausgestellt das dieses Abteil eine reine Goldgrube ist. Wir werden eine Party im Style der 50er und 60er Jahre abhalten.

Währenddessen hört man in Billie sich hineingrummeln "Eine Goldgrube die DU ursprünglich gar nicht erst anfassen wolltest". Das sie nicht selber in diesem Abteil herumgraben durfte, nimmt Billie ihrer besten Freundin wohl immer noch übel. Aus dieser "Wut" heraus öffnet sie die kommende Schwingtür mit etwas mehr Kraft auf. Eine Schwingtür hat eigentlich die Eigenschaft sich komplett zu öffnen und nicht mit einem dumpfen Knall auf der halben Höhe stehen zu bleiben. Warum ging die Tür nicht komplett auf und woher kam das dumpfe Geräusch? Billie und Peyton lösen sich aus ihre V-förmige Formation auf um nachzuschauen was passiert ist.

Billie Kay: OH GOTT OH GOTT OH GOTT OH GOTT OH GOTT!!!!! MISTER ES TUT MIR SO LEID!!!

Die Kamera bleibt am Geschehen dran und folgt der Entourage in den Raum hinein, um dem Zuschauer zu präsentieren, wer oder was die Schwingtür gestoppt hat. Nach zwei bis drei Schritten offenbart sich der Kamera und dem Zuschauer wer die Tür gestoppt hat. Es ist The Rock, was bei den Fans in der Halle einen großen Jubel auslöst. The Rock dreht sich zur Entourage herum und blickt diese mit einem ernsten Blick an.

The Rock: "…"

Bevor The Rock aber auch nur ein Wort aussprechen kann legt Billie Kay nach.

Billie Kay: OH MEIN GOTT!!!!! PEYTON SCHAU DOCH!!!!

Billie streckt ihre rechte Hand aus um mit dieser auf The Rock zu zeigen.

Billie Kay: SCHAU AUF MEINEN FINGER!!! SCHAU GANZ GENAU HIN!!! DER FINGERNAGEL, ER IST ABGEBROCHEN!!! NEEEEEEEEIIIIIINNN

Theatralisch lässt sich Billie auf ihre Knie fallen, dabei hält sie weiterhin ihren Arm in die Luft. Peyton, die mit ihrer Freundlich sichtlich mitleidet lässt sich zu ihr auf den Boden "fallen".

Peyton Royce: Morgen werden wir ihn dir wieder heile machen. Okay? Dann bekommst du die beste Maniküre die man weit und breit hier bekommen kann.

Ungläubig, was sich hier gerade vor seinen Augen abspielt, senkt The Rock seinen Blick zu den beiden Ilconics, die vor ihm auf dem Boden knien.

The Rock: "Woawoawoa … Was passiert hier gerade? …"

Währenddessen stoßen nun auch die beiden Packeselbooy's zum IIconic Trio. Diese werde gleich mal in Empfang genommen und von Maestro höchstpersönlich weiter dirigiert.

[Bild: schriftdaltonflj0n.png]»»» "... Da seiht ihr ja endlich! Ein bisschen mehr pronto wenn Moi bitten darf! ..." «««

Dalton zieht eine Augenbraue nach oben, als er Billie und Peyton auf den Knien vor Rocky sieht.

[Bild: schriftdaltonflj0n.png]»»» "... Schwester Billie, Schwester PeyPey ... erst die Arbeit dann das Vergnügen! Wir haben doch noch einen ikonischen Auftritt heute hinzulegen. Schließlich wählt sich das Outfit nicht von alleine aus nachher für euren Auftritt gegen diese kahlköpfige Lady und Moi's gegen diesen Mister aus dem St. Patrick-Land! ..." «««

Mit einem lauten *Klatsch Klatsch* wird nun also zur Contenance aufgerufen und die Booy's setzen sich schwer atmend wieder in Bewegung. Da wendet sich der Pfau nun zu Rocky.

[Bild: schriftdaltonflj0n.png]»»» "... Sind sie hier der Garderobier? ... Nun gut. Diese Sachen müssen gebügelt und parfümiert werden. Farbiges und funkelndes auf einen extra Garderobenständer und bringen sie uns ein paar Fläschchen Prosecco mit Eis! ... Hopp Hopp! ... Gottchen, alles muss man selber machen. ..." «««

Aber echt ey ... Ein Glück hat er sich da an den richtigen nun gewandt!?

The Rock: "Wie hast du The Rock gerade genannt? …  Garderobier!? … Listen jabroni! … Du sprichst mit dem Most Electrifying Man in Pro Wrestling. The Rock ist es egal in welche Freakshow er hier gelandet ist. The Rock wird aber nicht euer Garderobier spielen. … Also schnapp dir dein Scheiß selber und mach damit was auch immer du gedenkst, was damit getan werden muss."

Dalton Castle hat hier noch nicht verstanden, wem er gegenübersteht. The Rock hat es ihm aber in diesem Moment mehr als deutlich gemacht. Ohne auf eine Reaktion wartend wendet er sich von Dalton Castle ab und zu den Illconics.

The Rock: "Und ihr Ladies! … Ihr scheint nicht die hellsten Kerzen auf dem Kuchen zu sein. Aber The Rock mag Kuchen und er hat immer etwas in seiner Umkleide für besondere Anlässe. … Wenn ihr also möchtet, könnt ihr The Rock in seiner Umkleide besuchen kommen und mal einen Abend mit einem echten Kerl verbringen, statt mit diesen …"

Es kommt selten vor, dass The Rock die Worte fehlen. Aber hier und jetzt haben wir eine solche Situation, denn The Rock weiß nicht, wie er Dalton Castle und seine Entourage bezeichnen soll. Doch nicht so schnell! Denn da hat Rocky auf einmal einen garstigen Zeigefinger vor dem Gesicht!

[Bild: schriftdaltonflj0n.png]»»» "... Hey Hey Hey ... hergehört Praktikant! ... Zieh das Kabel von der Steckdose aus deinem Popöchen und tu was man dir aufgetragen hat. Husch Husch! ..." «««

Entnervt wendet sich der extravagante Pfau nun zu Billie und Peyton.

[Bild: schriftdaltonflj0n.png]»»» "... Gottchen ist das hier eine Servicewüste. Wen stellen die denn hier neuerdings ein? War das schon immer so schlimm? ... Warum will der euch zu einem echten Kerl bringen? So schusselig seid ihr nun auch nicht, dass eure Popöchen einen Fremdenführen durch die Nacht bräuchtet. ..." «««

Nun aber wieder zu dem fast einen Kopf größeren Hühnen gedreht und auf seine muskulöse Brust mit dem Zeigefinger getippelt.

[Bild: schriftdaltonflj0n.png]»»» "... Also aus dem Wegchen Mister Praktikant, man erwartet uns schon sehnsüchtigst! ..." «««

Ob das eine gute Idee gewesen ist? Mit finsterer Miene blickt The Rock auf den Finger von Dalton Castle.

The Rock: "Wer zur Hölle glaubst du zu sein!? … Nimm deinen Finger weg, sonst verliert The Rock seine Geduld und schickt dich mit einem Driektticket den Know Your Role Boulevard und den Jabroni Drive entlang direkt ins Smackdown Hotel."

Die Situation droht zu eskalieren. Peyton blickt mit einem offenen Mund zwischen Rocky und dem Pfaui hin und her. Dabei stammelt sie Begriffsfetzen vor sich hin die keiner so wirklich versteht.

Peyton Royce: Kuchen? Echten Kerl? So ein aufgeblasener Sack wie du, an den will doch keiner Frau! Du könntest dir ruhig eine Scheibe von Dalton abschneiden! Er weiß was wir Frauen wirklich wollen!

Peyton blickt zu Dalton.

Peyton Royce: Bitte trage den Boys auf eine Flasche von unserem geliebten Wasser mit Blub zu holen. Ich bekomme noch Kopfschmerzen von so einem Matschogehabe. In so einer toxischen Umgebung möchte ich mich nicht weiter aufhalten. Davon bekomme ich noch eine Stresspustel. Billie wir gehen. Billie?! Billieeeee?????

Keine Reaktion von Billie. Mit großen aufgerissenen Augen schaut diese zu The Rock. Was in ihrem Kopf gerade vorgeht, dass weiß keiner außer sie selber.

Billie Kay: Wow... dieses Charisma...

Auch der Pfau hat nun die Nase hier voll. Die starrende Billie wird nun einmal unter den Arm geharkt und die Booy's werden vor sich hergetrieben. Auch Peyton gesellt sich nun an die Seite und mit einem ziemlichen Gehabe düst das IIconic Trio nun ab.

[Bild: schriftdaltonflj0n.png]»»» "... Booy's! Let's Go! Abmarsch! Lassen wir diesen Bullen bei seinem Brunstgeschrei alleine! ... Stresspusteln kann niemand gebrauchen. Nicht vor unser glorreichen Rückkehr. ... Dieser Praktikant wird noch sehen, was er davon hat. ... Tüddelü! ..." «««

Mit winkenden Händen lassen die einfach Rocky da stehen. So wie man den Brahma Bull kennt, dürfte das noch ein Nachspiel haben für LePfau und seine beiden Mädels.

Renee Young: "Die drei Vögel haben sich wirklich nicht verändert. Aber schön Dalton's Popo wieder zu sehen."
CM Punk: "Hast du ihn etwa vermisst, Renee? The Rock scheint mir eher dezent genervt gewesen zu sein vom IIconic Trio. Haha."
Jonathan Coachman: "Trifft ein Pfau auf einen Bullen ... klingt wie der Anfang von einem Witz."


Der Abend ist noch jung. Das erste Match an diesem Abend hat noch gar nicht stattgefunden. Man hat noch das zu verarbeiten, was beim PPV Starlight vergangene Woche passiert ist. Wobei einiges natürlich erfreulicher ist als anderes. So zum Beispiel der Gewinn des Women´s Championship von Liv Morgan. Den das Shirt, das man in diesem Augenblick auf dem Titantron sehen kann würdigt die neue Titelträgerin, doch es ist nicht das Gamer Girl persönlich, die sich darin eingekleidet hat. Es ist die Huggerin Bayley und dieses Liv Morgan Shirt „L stands for …“ hat sie schon in der vergangenen Woche getragen, um ihrer Freundin die Daumen zu drücken. Das hat auch offenbar geholfen, denn nun ist sie die neue Championesse. Gut gelaunt geht sie durch die Katakomben der Arena. Dann strahlt sie aber förmlich als sie etwas vor sich erblickt. Die Kamera macht einen Schwnker und fokussiert die Tür des Lockers von Liv Morgan aus dem die frisch gekührte Titelträgerin gerade heraustritt. Euphorie in den Zuschauerreihen, als sie den Publikumsliebling erblicken und nicht nur die Zuschauer scheint sie gepackt zu haben. Auch Bayley stürmt auf die Blonde zu und schließt sie in die Arme.

Es ist in diesem Augenblick auch kein großes Wunder, dass die Zuschauer dieses Bild hier nun noch einmal laut bejubeln. Die Blondine wehrt sich gegen diese knuddelige Begrüßung auch nicht - auch wenn sie sicher etwas überrascht ist - und umschlingt Bayley nun ebenfalls mit ihren Armen. In dieser Position verharren die beiden Damen nun, bis die Umarmung beendet wird und Liv hier wirklich freudestrahlend auf den Gürtel deutet, den sie um ihre Hüften geschnallt hat.

Liv Morgan:
»Was meinst du, Bay? Das Teil sieht schon verdammt hotty an mir aus, oder?«

Auch wenn die Beiden das nun nicht mitbekommen, ist die Reaktion von den Fans zu diesem Thema eindeutig. Das hat man auch schon an der Reaktion nach dem Match zu hören bekommen, als Lilian Garcia das Gamer Girl als neue Championesse angekündigt hat. Sie haben es gehofft und Liv selbst hat nach den Misserfolgen nicht aufgegeben und weiter gekämpft ... etwas was man der Nerd Queen definitiv hoch anrechnen muss. Andere hätten vielleicht aufgegeben weil ihnen das Getue von Chelsea zu dumm und anstrengend gewesen wäre - aber Liv hat ihre Freunde und Fans nicht enttäuscht ... im Gegenteil. Denn auch Bayley scheint sich wahnsinnig für ihre Freundin zu freuen, woraufhin der Blick von der Nerd Queen auf das Shirt vom Role Model fällt.

Liv Morgan:
»Und du trägst schon wieder dieses tolle Shirt ... ich weiß ja nicht wie dein Booty das sieht, aber ich will auch so eins haben und wenn du ganz ehrlich bist ... habe ich mir das auch shitty shit mäßig verdient.«

Liv hat dieses Shirt schon bei Starlight gefeiert, als Bayley die Blonde spontan vor ihrem Match besucht hat. Aber die Gamerin trägt hier wieder ihr allerseits beliebtes No-Limit Shirt ... abgerundet mit einem kleinen Nebentext wo "Achievment Number 1 ... Championesse" drauf zu lesen ist. Blickt man zurück, war das auch das erste Ziel des Trios - den Gewinn des Womens Titels und Liv hat dieses Vorhaben wunderbar in die Tat umgesetzt.

Da Liv ihrem Gegeüber eine Frage gestellt hat will die Kalifornierin die Frage natürlich beantworten und tut so als würde sie Liv mit dem Gürtel inspizieren auch wenn es so aussieht, als wüsste sie sofort was sie soll.

Bayley
"Du machst echt eine nice Figur mit diesem Titel. Als wärst du dafür geboren worden diesen Gürtel zu tragen."

Als Liv das T-Shirt anspricht blickt The Role Model fragwürdig nach unten, als würde etwas nicht stimmen. So greift sie nach ihrem Shirt als ob sie es sich ansehen müsste.

Bayley
"Das Shirt? Das ist doch nicht das Gleiche von letzter Woche?"

Kurzerhand zieht sie das Shirt aus, über das gerade gesprochen wird. Wo erst Irritation herrscht entsteht dann Überraschung als sie exakt das Selbe Shirt unter dem gerade ausgezogenen Shirt trägt. Das Kleidungsstück, das sie in der Hand hält sieht sie einen Augenblick an und wirft es dann Liv entgegen.

Bayley
"Das Shirt hier ist das von letzter Woche. Nachdem du letzte Woche mein Shirt so gefeiert hast, habe ich extra eins für dich anfertigen lassen... Und das hattest du dir sogar noch vor deinem Sieg gegen Chelsea verdient."

Reflexe sind bei der Blonden hier definitiv vorhanden. Denn als Bayley ihr das Shirt entgegenwirft, fängt die Nerd Queen das Kleidungsstück und mustert es einen Augenblick. Ein leichtes Grinsen ziert ihre Lippen und sie blickt dann mit einem freudigen Blick zu ihrer Freundin.

Liv Morgan:
»Ich hätte wissen müssen, dass du kleine Biatch vorgesorgt hast. Danke Bay ... das bedeutet mir wirklich viel.«

So fackelt Liv auch nicht lange und streift sich das Shirt über, richtet es sich und blickt dann an sich herunter und man kann förmlich spüren, dass sie mehr als zufrieden ist. So kann sie sich den Start ihrer Regentschaft definitiv gefallen lassen und darüber hinaus, wird sie nun noch motivierter in ihr erstes Match als Championesse gehen.

Liv Morgan:
»Fuck' yeah. So wird Tegan auch sofort erfahren, mit wem sie es heute zu tun bekommen wird ... und ihre Turntables werden hoffentlich auch sofort checken, für was das L für sie bedeutet. Das dürfte ein Wort sein, mit dem sie sich ganz sure identifizieren kann ... for sure.«

Welches Wort Liv hier meint, sollte jedem klar sein. Es ist keins was auf ihrem Shirt niedergeschrieben wurde, sondern ein Wort was die Niederlage für Tegan heute verdeutlichen soll. Loser ... das wird die Nerd Queen gemeint haben. Aber wo bis eben noch die Freude in ihrem Gesicht zusehen war, schwindet dieses nun ein wenig und Liv wirkt hier nun etwas ernster.

Liv Morgan:
»But ... auch wenn ich es wirklich nice finde das du hier bist, den Gewinn des Titels mit mir feierst, hätte ich es aber fuckin' cool gefunden wenn Lexi auch hier wäre. Du hast sicher auch noch nichts herausgefunden wo sie stecken könnte, oder?«

Jetzt wo Liv das Shirt angezogen hat kann Bay sehen wie es an ihrer Freundin aussieht und anhand des zufriedenen Gesichtsausdruck kann man schließen, dass es ihr gefällt.

Bayley
"Sitzt wie angegossen. Wobei man nicht unbedingt die Erklärung auf dem Shirt braucht um zu wissen mit wem man es zutun hat."

Damit hat Bayley jedenfalls recht auch wenn das Oberteil trotzdem eine gute Figur macht und es auch viel mehr als ein Geschenk von Bayley angesehen wird. Als Bayley sich mit dem Thema Alexa befassen muss folgt ein Seufzen der Kalifornierin was kein gutes Zeichen ist.

Bayley
"Gar nichts... Es ist fast so als sollen wir sie nicht erreichen können. Ich weiß nicht warum, aber bestimmt gibt es einen Grund dafür…"

Ein wenig Bedrückend ist das schon. Die Ungewissheit macht einen am meisten zu schaffen. Eine Antwort mit der Liv sicher gerechnet hat, aber sie nicht unbedingt hören wollte. Denn es ist kein Geheimnis das Liv auch möchte das Alexa hier wäre um den Gewinn des Titels zu feiern - was nicht nur daran liegt das es Liv gerade erwähnt hat, sondern man diese Anzeichen auch schon bei Starlight gesehen und gehört hat.

Liv Morgan:
»Das ist ein fact, den ich nicht hören wollte, aight? Aber shit, du scheinst vermutlich recht zu haben, dass sie nicht möchte das wir sie erreichen oder erfahren wo sie ist. Ein Punkt der uns aber irgendwie Sorgen machen sollte, findest du nicht?«

Was genau Liv hiermit andeuten möchte ist klar, denn die Aktion fand auch schon damals statt als dieser Constanine aufgetaucht ist und Alexa eine Gehirnwäsche verpasst hat. Klar das man sich da sofort Sorgen macht, denn nachdem Alexa Ruby aus dem Diamond Universum geprügelt hat, hat man Alexa das letzte mal zusammen mit Liv gesehen ... und das war bei Rebellion.

Liv Morgan:
»I mean ... so schön wie der Gewinn dieses Belts ist und das ich mich gleich mit dieser "Fuck You All" Bitch rumschlagen kann, mache ich mir um unsere Lolliqueen schon ein bisschen struggel Sorgen. Immerhin war das unser gemeinsames Ziel, den Titel zu gewinnen und dann taucht sie nicht auf wo dieses shitty Ziel erreicht ist? Das fucked gewaltig ab, Bay.«

Immer wieder fragt Liv nach und Bayley stimmt den Aussagen von Liv mit einem Nicken zu. Wobei ihr auffällt, dass sich ihr Gegenüber schon sehr daran aufhängt. Doch was man tun? Ein Schulterzucken der Kalifornierin signalisiert, dass sie ahnungslos ist.

Bayley
"Ich finde die Situation ja auch nicht berauschend, aber wir können dagegen einfach nichts machen. Wir werden sie finden oder sie kommt zu uns. Das weiß ich, aber das ist einfach nicht jetzt."

Vor allem weil Liv gleich ein Match zu bestreiten hat. Dies sollte Vorrang haben, denn das Gamer Girl will an diesem Abend sicherlich eine gute Figur machen. Bei Bayley scheint kein Zweifel zu bestehen, dass sie das heute tun wird.

Bayley
"Es war unser gemeinsames Ziel gewesen und es wurde erreicht. Wir müssen das in vollen Zügen auskosten. Es ist unsere Zeit. Vor allem ist es deine Zeit. Heute Abend trittst du Tegan Nox in den Allerwertesten. Der Name Liv Morgan war letzte Woche in aller Munde gewesen und heute Abend wird er es wieder sein."

Gut eingelenkt von Bayley und damit hat sie Liv genau im richtigen Augenblick auf das Wichtige am heutigen Abend fokussiert - denn diese zeigt nun ein leichtes Nicken mit dem Kopf.

Liv Morgan:
»Dein Booty hat Recht. Meine Base sollte sich zunächst auf TinkyWinky konzentrieren. Aber Bay ... wir müssen herausfinden wo Lexi steckt.«

Und nach diesen Worten blicken sich die Beiden noch einen Moment an, ehe Bayley nun ebenfalls ein Kopfnicken zeigt und sich das Bild nur kurz danach schwarz färbt. Denn immerhin ist Liv gleich in Action zu sehen ... und darauf freuen sich die Fans schon sehr.

Renee Young: "Da hat Bayley noch einmal richtig gehandelt und Liv auf das Wesentliche gedreht."
CM Punk: "Auch wenn ich sie bei dem Thema um Alexa verstehen kann, muss heute Tegan ihre Aufmerksamkeit haben. Denn das wird sicher eine schwere Aufgabe für unsere Championesse."
Jonathan Coachman: "Wenn sie sich weiter damit beschäftigt wo dieser Zwerg ist, wird sie diesen Titel nicht lange halten."


Der heutige Diamond Live Ableger ist gerade Mal ein paar Minuten alt und schon werden wir über den Titantron in den Backstage Bereich entführt, was sofort für einen lauten Jubelschwall sorgt, als die Fans Konami erblicken. Was für eine Schlacht hatte sie sich in der vergangenen Woche mit ihrer einstigen Mentorin geliefert. Sicherlich hat sie schon das ein oder andere erinnerungswürdige Match innerhalb der DCW bestritten, doch für sie selbst ... war das gegen Asuka wahrscheinlich das wichtigste. Aber wie es in diesem Business eben so läuft: Nach dem PPV ist vor dem PPV. Mit Starlight in den Geschichtsbüchern steht December Bell praktisch schon vor der Tür. Nichtsdestotrotz macht die Huntress einen doch wesentlich entspannteren Eindruck, als man es sonst eigentlich von ihr kennt. Auf den Lippen liegt ein zufriedenes Lächeln und dieses Mal keines, welches man erst als solches interpretieren muss, sondern ein deutlich erkennbares. Die Sweatjacke mit dem DCW Logo musste einer anderen weichen, auf welcher ihr Logo abgedruckt ist und der rechte Arm ließt ihren Namen in weißen Lettern. Darunter wie gewohnt das „The Sniper & The Beast“-Shirt, auf dessen Aufdruck der Samurai Anhänger mit jedem Schritt ein wenig auf und ab wippt. Im großen und Ganzen also alles beim Alten, mit ein paar kleinen Änderungen. Die geschulterte Sporttasche wird auf einer der schwarzen Rollkisten abgestellt, als sich das Smartphone Konamis mit einem Nachrichtenton meldet. Schnell greift sie in ihre Hosentasche hält jedoch inne, als ihr Blick bewusst auf die Tasche fällt. Nicht nur, dass deren Reißverschluss geöffnet ist, zieht die Aufmerksamkeit der Japanerin auf sich, sondern auch der Gegenstand welchen sie durch diesen erblicken kann. Mit einem verwunderten Gesichtsausdruck greift sie in die Tasche und zieht ein altes, abgenutztes Buch hervor, das dem aufmerksamen Zuschauer doch bekannt vorkommen dürfte.

Konami » Du ... solltest nicht hier sein.

Verwunderte Worte, welche Konami an das Buch in ihrer Hand richtet, bevor sie es einmal genauer betrachtet. Kurz darauf landet es auch schon wieder mit einem achtlosen Wurf in der Tasche und die Huntress will den Reißverschluss wieder zu ziehen.

???:
".... What the...?!"

Diesen verwunderten Ausdruck kann man nur sehr sporadisch hören, da er noch ein paar Meter von der Submission Sniper weg ist. Sehr schnell kann man dann aber auch Schritte vernehmen die nun auch Konami realisiert. Die offene Lockerroomtür hat sie quasi wie auf dem Präsentierteller hingestellt wie sie ihre Tasche packt. Und just in diesem Moment ist eine Person vorbeigelaufen die nur noch sehen konnte wie sie das Buch zurück in die Sporttasche fallen lies. Man sieht zwar noch nicht viel, aber man kann deutlich erkennen das es sich dabei um niemand geringeren als PAC handelt. Ohne auch nur auf eine Eintrittsberechtigung zu warten, geht er in die Kabine und sieht direkt in die Sporttasche der Japanerin. Dabei ist nur das Buch für ihn wirklich relevant. Die anderen Sachen sind ihm ziemlich egal.

P-A-C:
"Woher hast du das?!"

Der Ton ist wie gewohnt recht patzig, fast wie ein minimaler Vorwurf des Diebstahls Allerdings hat der Brite das Buch über den Vodookult selbständig weggeworfen. Man kann Konami also nicht wirklich des Diebstahls bezichtigen.
Doch ein wenig erschrocken, plötzlich von der Seite angebrüllt zu werden, hebt die Huntress ihren Blick und richtet ihn auf PAC. Ohne ihn aus den Augen zu lassen, schließt sie die Sporttasche nun doch noch und wendet sich ihrem Gegenüber komplett zu.

Konami » Gefunden?

Zugegeben ist diese Aussage sogar korrekt. Immerhin hat die Submission Sniper damals zufällig beobachtet, wie der Brite das Buch in eine Mülltonne pfefferte und ... nun ja, es anschließend herausgefischt. Sicher auch nichts, woran sie sich gerne zurückerinnert, aber das war in diesem Moment eben eine Notwendigkeit und hat sich letztlich auch als nützlich erwiesen. Ihren Gegenüber musternd verschränkt Konami die Arme vor der Brust und setzt einen skeptischen Blick auf.

Konami » Ich weiß, dass du nicht einfach abhauen wirst, wenn ich es dir sage. Also was muss ich tun, um dich wieder loszuwerden?

Charmant wie eh und je.

Diese schnippische Antwort hätte der Engländer kommen sehen müssen. Seine Hände ballen sich etwas zu Fäusten als die Japanerin auch die Tasche vor seinen Augen schließt und ihm somit die Sicht auf das Buch versperrt. Er braucht es.. Jetzt umso mehr, da ihm nicht viele Optionen bleiben. Allerdings ist die Submission Sniper nicht gerade für ihr Verständnis und ihre Geberlust bekannt. Schon gar nicht, wenn es sich um die Person handelt die den Gegenstand einfach wegwarf.

P-A-C:
"Das Buch. Ich... will es wieder zurück! Also?!"

Postwendend geht eine Hand von PAC nach vorne um zu untermalen das er es von Konami haben möchte. Und er glaubt so funktioniert es? Nein.. nicht wirklich. Dummerweise hat der Brite keine großen Erfahrungen damit wie man 'höflich' um Dinge bittet. Er atmet einmal gezielt aus und hält weiterhin die Hand offen.

P-A-C:
"Ich hab nicht den ganzen Abend Zeit..."

Demonstrativ dreht Konami ein Handgelenk nach oben und richtet ihren Blick darauf, bevor sie ihren Gegenüber wieder fixiert. Dass sie keine Armbanduhr trägt, sollte wahrscheinlich eine mehr als eindeutige Antwort auf seine letzte Aussage sein. Sie hat Zeit und ist offensichtlich gewillt, sich diese auch zu nehmen, wenn sie den Briten damit ein wenig reizen kann.

Konami » Und letztes Mal wolltest du es offensichtlich einfach nur loswerden. Verrückt, wie sich die Dinge ändern können.

Ob der Brite derjenige ist, mit dem Konami solche Spielchen spielen sollte, steht auf einem anderen Blatt. Zum einen standen sich die beiden allerdings schon einmal auf unterschiedlichen Seiten im Ring gegenüber und zum anderen hat es die Huntress noch nie wirklich gekümmert, ob ihre Taten vordergründig als schlechte Idee erscheinen. Einen Plan hat sie meistens, welcher dahintersteht.

Konami » Woher also das plötzliche Interesse daran?

Warum hat er wirklich gedacht es ist SO einfach?! Er hat hier gerade Konami vor sich.. Die Frau die mit vollem Elan gegen all das geht was man eigentlich anstrebt. Nun wird PAC auch klar woher Konami und Brock Lesnar noch vor kurzem soviel über diese Vodoo Bräuche wussten und sie Ember dieser Blutdusche unterzogen haben. Wäre er in einer anderen Stimmung, würde er jetzt offen zeigen das es ihn belastet zum Teil selbst Schuld daran zu sein. Allerdings.. Ist seine Anspannung nun mittlerweile eine ganz andere. Er hat einen Entschluss gefasst und Konami hat wohl ein sehr wichtiges Mittel dafür in ihrer Tasche. Ein Mittel das sie wahrscheinlich gar nicht mehr wirklich interessiert. Irgendwo macht den Briten das wütend.

P-A-C:
"... Das geht dich nichts an."

Nicht gerade mit viel Nachdruck, aber einen Unterton in der Stimme das er nicht für Auskünfte bereit ist, bleibt PAC in seiner Stellung. Kälte wird ihm nicht viel weiterhelfen um an sein Ziel zu kommen. Auf der anderen Seite geht es die Submission Sniper wahrscheinlich wirklich einen feuchten Kericht an, warum er wieder Interesse an dem Buch hat. Er könnte schwören das irgendetwas dort drinsteht wo ihm helfen kann diese Loa aus Embers Körper zu ziehen.

P-A-C:
"Im Hotel landet es doch sowieso im Mülleimer wahrscheinlich.. Wo ist also das Problem?!"

Konami » Hältst du mich wirklich für so einfältig?

Gute Frage. Hätte Konami kein Interesse mehr an dem Buch, würde es sich wahrscheinlich nicht mehr in ihrem Besitz befinden. Dass sie so bald womöglich noch einen Nutzen daraus ziehen könnte, hatte sie jedoch nicht erwartet. Hörbar atmet sie aus, bevor sie dann tatsächlich doch die Tasche öffnet und das Buch wieder hervorholt. Was normalerweise wohl nur hätte dazu dienen sollen, den Briten zu provozieren, lässt sie nun allerdings nachdenklich auf den Gegenstand in ihrer Hand schauen.

Konami » Ich weiß, wann ich etwas von großer Bedeutsamkeit in der Hand halte und auch wenn ich nicht mal einen Bruchteil von dem verstehe, der hier drin steht ... bestätigst du mir gerade nur, dass ich die richtige Entscheidung traf und das hier behalten habe.

Damit wendet die Death Lancer ihre Aufmerksamkeit vom Buch ab und lässt diese wieder PAC zu teil werden.

Konami » Wenn du also willst, dass ich das hier freiwillig aus der Hand gebe, wirst du mir wohl oder übel erzählen müssen, warum ich das tun sollte. Ich höre ...

P-A-C:
"... VERDAMMTE SCHEISSE BIST DU TAUB?!"

Jetzt reicht es PAC sehbar. Mit einer schnellen Handbewegung versucht er Konami das Buch aus der Hand zu reissen, aber diese ist schlau und macht eine Bewegung nach hinten, sodass es aus der Griffweite ist. Das Spiel geht ein bis zweimal noch so, ehe PAC einen leisen Frustton hören lässt. Ein recht wütendes Ausschnaufen folgt, eher sich einmal durch das lange Haar fährt.

P-A-C:
"...Gib... es.. her...!"

Auch wenn du es langsam aussprichst und dabei dir sehbar die Pferde durchgehen, wird das wohl nichts daran ändern, dass Konami es nicht interessieren wird, PAC. Die Hände zu Fäusten geballt, hämmert der Brite dann auch anschließend eine davon gegen einen unbenutzten Spind. Eine kleine Delle bleibt sogar zurück..

P-A-C:
"Ich brauch das Ding! Sonst weiß ich nicht wie ich es mit diesen abgefuckten Loas aufnehmen will! Bloody...-! Sie haben eine Person schon unter Kontrolle! Wer garantiert das nicht bald mehr dran sind?!"

Wie wichtig PAC dieses Buch ist, dürfte inzwischen mehr als deutlich geworden sein und so lässt Konami die Hand, mit welcher sie das Buch hinter ihrem Rücken hält, wieder sinken und setzt wieder diesen schwer durchschaubaren Gesichtsausdruck auf, welcher in diesem Moment schon fast von Gleichgültigkeit zeugt.

Konami » Diese Person ist Ember, schätze ich? Und du erhoffst dir, in dem Buch eine Lösung zu finden, sie wieder zurückzuholen ... Der Bastard hat also tatsächlich Gefühle.

Eine Äußerung, welche die Huntress ihm gegenüber ursprünglich als reine Provokation von sich gegeben hat, die sich für sie nun offensichtlich bestätigt hat. Dennoch fehlt von einem triumphierenden Grinsen jedwede Spur. Man könnte fast meinen, Konami wäre gerade der Spaß an dieser Situation ziemlich vergangen. Nachdenklich schaut sie den Briten an und scheint abzuwägen, wie sie nun wohl am besten vorgeht.

Konami » Hast du mal versucht, sie zu küssen? In Märchen funktioniert das doch immer so ...

Vorsicht! So gereizt wie PAC ohnehin schon ist, dürfte Konami es mit diesem Kommentar womöglich noch auf die Spitze treiben. Das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, warum sie erneut laut ausatmet und ein fast schon kleinlautes Na schön. von sich gibt. Zögerlich schaut sie nochmal auf das Buch in ihrer Hand, bevor sie es dem Briten im nächsten Moment tatsächlich entgegenstreckt. Ohne die Forderung einer Gegenleistung, oder Ähnlichem. Das dürfte sicher für jeden eine Überraschung darstellen.

Sehr schnell hat PAC das Buch an sich genommen und man kann einen Funken Erleichterung erkennen. Er ist seinem Ziel damit ein minimales Stück näher! Wenn in diesem Buch nichts steht weiss er wirklich nicht weiter. Grob überfliegt er die Seiten um zu kontrollieren ob noch alle da sind. Obwohl er nun alles hat was er wollte ist er wie am Boden festgeklebt. Die Aussage von Konami das er sie ja mal versuchen könnte zu küssen, wird mit einem Ausschnauben kommentiert. Er protestiert jedoch nicht.. Nicht so wie beim letzten Mal.

P-A-C:
"Danke..."

Noch wäre es wohl nicht zu spät, eine Gegenleistung zu fordern, oder den Briten zu mindestens darauf hinzuweisen, dass er ihr was schuldig ist ... aber tatsächlich scheint das nicht in Konamis Interesse zu liegen. Viel mehr verschränkt sie wortlos die Arme vor der Brust und senkt nachdenklich ihren Blick. Stille entsteht zwischen den beiden, die nach wenigen Sekunden wahrscheinlich nicht nur bei ihnen ein Gefühl des Unbehagens auslöst. Dennoch streicht noch ein weiterer Moment ins Land, bevor die Huntress das Wort nochmal ergreift.

Konami » Ich hätte vor Rebellion nicht gedacht, dass sie dir so wichtig ist ...

Ohne den Kopf zu heben, spricht Konami diese Worte aus. Hat sie wirklich vor, dieses Gespräch zu führen, oder will sie PAC nur nochmal einen dummen Spruch drücken? Schwer zu sagen, aber wenn sie das ernst meint, beruft sich dieser ursprüngliche Eindruck wahrscheinlich darauf, was der Bastard selbst zu ihr gesagt hat. Leicht richtet sie ihren Blick nach oben und fokussiert ihren Gegenüber durch ein paar Haarsträhnen hindurch.

P-A-C:
"Mehr als du dir vorstellen kannst..."

Das ist fast schon ein offenes Geständnis, das PAC fast schon automatisch ausspricht. Das Buch hat er dabei fest in der Hand. Kurz schließt er sogar seine Augen und scheint seine Worte zu bereuen. Er will nicht mit der Japanerin seine wohl größte Schwäche so offen legen. Dennoch hat er es getan.

P-A-C:
"... Ich sollte gehen. Wie du dir denken kannst, habe ich einiges nachzuforschen.."

Das hat er absolut. Er wendet Konami den Rücken zu um den Lockerroom zu verlassen.

Konami » Warte ...

Was denn noch? Ohne eine Erklärung für diese Aufforderung zu liefern, greift Konami nochmal in ihre Tasche und kramt kurz darin herum. Zum Vorschein kommt ein Kugelschreiber, mit welchem sie sich auf den Briten zubewegt. Wortlos greift sie nach der freien Hand ihres Gegenübers und will diese mit der Fläche nach oben drehen. Warum sie geglaubt hat, dass das einfach so funktionieren würde, weiß sie wahrscheinlich selbst nicht wirklich. Jedenfalls wehrt sich PAC dagegen, ohne sich allerdings los zu reißen, oder ähnliches.

Konami » Komm schon, wenn ich dich mit dem Ding abstechen wollte, würde ich sicher nicht mit deiner Hand anfangen. Ich kann mir nur nicht vorstellen, dass du aus dem Ding schlauer wirst als ich ... Ist nicht böse gemeint.

Und das meint die Death Lancer ganz offensichtlich ernst. Nach einem kurzen Moment des Zögerns, lässt PAC sie also doch gewähren und Konami schreibt etwas auf seine Handfläche.

Konami » Über die E-Mail Adresse erreichst du eine Professorin in Deutschland. Sie mag etwas durch den Wind wirken, aber sie weiß definitiv wovon sie spricht ... Erzähl ihr nur nicht, dass du eine Doktorarbeit darüber schreiben willst. Das könnte ihr vielleicht bekannt vorkommen.

Damit lässt Konami seine Hand auch schon wieder los und die eigenen sinken.

Überrascht und mit hochgezogener Augenbraue hält PAC die beschriftete Hand vor sich und liest einmal ab was die Japanerin ihm aufgeschrieben hat. Nun wird ihm auch klar woher Brock und Konami so gut informiert waren.. Nicht nur das Buch hat ihnen weitergeholfen. Auch diese Professorin scheint ihnen nützliche Tipps gegeben zu haben. Dem Briten kommt das nun jedenfalls ganz Recht. Mit einem leichten Nicken lässt er die Hand sinken und wendet sich zum gehen. Bevor er jedoch die Kabine verlässt, dreht er seinen Kopf minimal nach hinten.

P-A-C:
"Ich werde mich für deine Kooperation und deine Hilfe revanchieren.. Irgendwann. Schulden sind nicht ganz so nach meinem Geschmack.."

Und damit ist PAC auch verschwunden. Kurz bleibt die Kamera noch auf die Submission Sniper fixiert, ehe auch hier das BIld ausblendet und man zu den Kommentatoren weitergeleitet wird.


Renee Young: "Das lief besser als ich erwartet habe. Immerhin weiß PAC nun wie er Konami beikommen kann.. Freundlichkeit ist das Zauberwort!"
CM Punk: "Oder auch einfach Ehrlichkeit? Hätte er von Anfang an gesagt warum er das Buch will, hätte er sich Zeit gespart!"
Jonathan Coachman: "Die beiden waren bis vor kurzem noch verfeindet.. Was erwartest du bitte, Phil?!"


Ein nicht definierbares Wirrwarr an Geräuschen, welches von einem bedrohlichen Stück Orchestermusik begleitet wird, ertönt aus den Lautsprechern, als sich der Titantron anschaltet. Schnell wird allerdings klar, woher dieses kommt, als die Fans Azumi erkennen. Das lilane Paar Kopfhörer auf den Ohren und die Switch in Händen sitzt sie im Schneidersitz auf einer der schwarzen Rollkisten im Backstage Bereich. Die Geräuschkulisse kommt ganz offensichtlich von der Switch selbst, was vermuten lässt, dass die Kopfhörer etwas anderes wiedergeben. Zwischen dem Unterarm und dem Oberkörper ist ein Becher eingeklemmt, bei dessen Inhalt es sich offensichtlich um einen Milchshake handelt und aus welchem die Japanerin nun einen Schluck durch den Strohhalm nimmt. Einen kleinen versteht sich, Gehirnkribbeln wäre in dieser Stresssituation alles andere als vorteilhaft. Stresssituation weil sie wie gebannt auf den Bildschirm der Konsole starrt und wie wild auf deren Knöpfe drückt. Wahrscheinlich wieder ein intensiver Bossfight, der keinerlei Ablenkung verzeihen würde.

Auf der anderen Seite des Gangs kann man ein Niederschlagen Mann sehen der gerade erfahren das kein festen Vertrag bekommt obwohl er Devitt durch auszählen besiegt hat aber Shane sagte er muss durch pin der wie in diesem Fall durch Submission gewinnen. Natürlich handelt es sich um Baron Corbin der Mann der alles verloren hat. Einige nennen es zwar Karma aber war er wirklich ein so schlechter Mensch? Sein Hemd sieht mittlerweile auch echt mitgenommen aus kein Wunder es ist auch das einzige was er noch hat und ohne Geld kann er sich kein neues leisten oder eine Wäsche um seine Sachen zu reinigen. So geht er durch die Gänge kurz bleibt er stehen als er Azumi sieht aber gerade will er weiter gehen.

Corbin:Selbst ein Kind hat mehr Geld als ich 

Klar Azumi kann ihn nicht hören aber mittlerweile kann man Corbin wirklich schon etwas riechen. Aus welchem der beiden genannten Gründen auch immer, hebt sie ihren Blick nun und fokussiert den Mann vor sich.

Azumi » Hast du gerade etwas ... Oh nein! Nein! Nein!

Da war ja noch der Bossfight! Auf diesen konzentriert sich die Japanerin nun auch wieder und das Herumdrücken auf den Knöpfen wird noch hektischer. Der anschließende Todesschrei, welcher aus den Lautsprechern der Switch zu vernehmen ist, stellt wohl kein gutes Indiz dar und dass sie kurz den Kopf hängen lässt, tut wohl sein übriges. So legt Super Sonic Boom die Switch nun neben sich und zieht sich die Kopfhörer vom Kopf, bevor sie Baron wieder fokussiert.

Azumi » Da hast du Jubileus ganz schön aus der Patsche geholfen ... Hattest du was gesagt?

Den Umstand, wie der einstige Lone Wolf gerade vor ihr steht und was für ein Bild er dabei abgibt, ignoriert die Japanerin entweder gekonnt, oder nimmt es tatsächlich gar nicht wahr. Wobei letzteres doch eher schwer vorstellbar ist ...
Corbin scheint kurz zu überlegen aber naja ein Versuch ist es vielleicht wert immerhin kann ihn doch nicht jeder hassen oder?

Corbin: Was habe ich? *seufz* Nein nein ich habe nichts wichtiges gesagt sondern nur laut gedacht. Ich meine wie alt bist du? Achtzehn? Selbst du bekommst ein Vertrag bei DCW während ich um meinen betrogen wurde.

Anders kann man es wohl wirklich nicht betonen er hat endlich ein Sieg gehabt und trotzdem wird ihm der Vertrag verweigert. Etwas, wovon die Japanerin offensichtlich nichts mitbekommen hat, wenn man ihren fragenden Blick richtig interpretiert. Sie rutscht auf der Kiste ein Stück nach vorne, sodass ihre Beine nun von dieser herunterbaumeln und nimmt nochmal einen Schluck von dem Milchshake.

Azumi » Neunzehn, aber nah dran.

Und das inzwischen seit etwas mehr als einem Monat. Aber gut, woher sollte Baron das auch wissen? Ist ja nicht so, als wären sich die beiden schon mal über den Weg gelaufen ... oder er ein fester Bestandteil von Diamond Championship Wrestling. Abschätzend mustert Super Sonic Boom ihren Gegenüber und zieht eine Augenbraue nach oben, als sie seinen Zustand nun doch bewusst wahrnimmt.

Azumi » Inwiefern betrogen? Und von wem? Und ... ist bei dir alles in Ordnung?

Wie Corbin diese Frage mittlerweile hast. Er sieht nicht im geringsten in Ordnung aus.

Corbin: Nein es ist nicht alles in Ordnung. Oder sehe ich aus als würde ich nicht seit Wochen in ein runter gekommen verrosten VW schlafen. Ich habe alles verloren nachdem die Liga in der ich ein großer Mann war geschlossen wurde. EA und Adidas beendeten die zusammen Arbeit. Ich verlor mein zu Hause alles außer das was ich trage.

Und natürlich den Ehering seines Toten Vaters den er bis heute trotz all der Not nicht verkaufen will. Das zeigt das er wohl einer der wenigen Menschen war die Corbin je etwas bedeutet haben.

Corbin: Devitt und diese Rot haarige Frau. Die haben mich betrogen sie sagten ich bekomme 20.000 Dollar wenn ich das Match Gewinne was bekam ich? Nichts obwohl ich gewann das schlimmste aber ist das ich das Match durch auszählen gewonnen habe aber McMahon weiterhin sich weigert mir ein Vertrag zu geben.

Der mittlerweile obdachlose Corbin fährt sich mit einer Hand über die kurzen Haare die mittlerweile auf seiner Glatze gewachsen sind. Unschlüssig betrachtet Azumi ihren Gegenüber. Von "In Ordnung" könnte er definitiv kaum weiter entfernt sein und wahrscheinlich war ihr das durchaus auch ohne seine Antwort schon bewusst. Aber der Schein trügt eben manchmal.

Azumi » Tut mir Leid, das zu hören ... Dann solltest du es denen in deinem nächsten Match zeigen! Ich kann mir nicht vorstellen, wie du dich in dieser Situation fühlen musst, aber du darfst dich nicht davon unterkriegen lassen. Es kommen auch wieder bessere Zeiten ... Ganz bestimmt!

Wahrscheinlich ist das eher ein schwacher Trost und auch solche Äußerungen kann Baron sicher nicht mehr hören, aber Azumi ist eben Azumi. Das aufbauende Lächeln, welches ihre Worte begleitet, sollte ihm zu mindestens signalisieren, dass sie das absolut ernst meint. Ein weiteres Mal setzt sie dazu an, von ihrem Milchshake zu trinken, hält allerdings in der Bewegung inne.

Azumi » Willst du vielleicht ..?

Und schon wird Baron der Becher entgegengehalten.

Corbin schüttelt den Kopf nicht weil er Azumi nicht dankbar ist. JA BARON CORBIN DER EHEMALIGE TRUE CHAMPION. IST JEMANDEN DANKBAR. Doch als er letzte mal wenn vertraute ging er leer aus.

Corbin: Weißt du ich würde nicht mal mein größten Feind und nicht mal Lesnar der mich vor einigen Wochen verprügelt hat wünschen. Meine Schulden sind unermesslich hoch und alle meine Investitionen sind abgestürzt. Aber ich will dich nicht weiter mit mein Problem stören.

Wow das ist wirklich ein Baron den man noch nie gesehen hat. Unschlüssig zieht die Fighting Princess ihre Hand wieder zurück und begutachtet kurz den Becher in dieser. Kurzerhand wird der ebenfalls auf der Kiste abgestellt, von welcher Azumi nun hinunter hüpft und wieder festen Boden unter den Füßen hat.

Azumi » Na gut. Aber vorher ...

Diese Einsicht der Japanerin dürfte sicher viele überraschen, doch hat sie inzwischen wohl gelernt, dass man Leute nur schwer zu ihrem Glück zwingen kann. Dennoch beginnt sie in der Tasche ihrer Jeans herumzukramen und zieht zwei zerknitterte Geldscheine hervor, welche sie Baron entgegenstreckt.

Azumi » Das sind zwar keine 20.000 Dollar, aber es sollte für etwas zu essen reichen ... und für ein neues Hemd.

Ja, das wäre bitter nötig.

Baron schaut nun etwas überrascht das letzte Mal als jemand ihm  Geld schenken wollte wurden die Scheine von Taeler Hendrix zerrissen zögernd nimmt er das Geld und tatsächlich er hat endlich ein bisschen Geld bekommen.

Corbin: Danke. Danke dir vielmals ich kann gar nicht sagen was es mir bedeutet. Wenn ich das irgendwie begleichen kann sag es mir einfach.

BITTE? Baron scheint die Zeit wirklich gebrochen zu haben. Sein Angebot winkt die Fighting Princess aber einfach ab. Ganz offensichtlich liegt es nicht in ihrem Interesse, irgendetwas als Gegenleistung zu verlangen ... von dem, was er so erzählt hat, gäbe es da aber auch nicht allzu viel, was er ihr bieten könnte.

Azumi » Ist schon okay. Kümmere dich erst einmal um dich selbst. Alles andere kann warten.

Super Sonic Boom wie man sie kennt. Das ist wohl eine komplett neue Erfahrung für ihren Gegenüber, aber irgendwer muss diesbezüglich ja mal den Anfang machen.

Corbin kann es immer noch nicht fassen es gibt wirklich noch Leute die nett zum Forgotten Son of DCW sind.

Corbin: Danke danke ich kann die gar nicht genug danken

Ein neuer Baron Corbin? So geht ein aufgebauter Corbin weg und Azumi schaut den Mann noch kurz hinterher.



Opening Match
Singles Match
Liv Morgan vs. Tegan Nox

Writer: ???


Das Lied Down from the Sky von Trivium dröhnt nun durch die Boxen und durch das Video was auf dem Titantron ebenfalls zusehen ist, sorgt dafür das die Fans sofort wissen welche Dame sich nun auf den Weg zum Ring macht. Die Nerd Queen Liv Morgen steht nun auf dem Plan und die Dame aus New Jersey wird lautstark von den Fans bejubelt - was an ihrer nerdigen und frechen Einstellung liegen könnte. Und das schien der Blonden auch zu gefallen. Kurze Zeit später, erscheint die junge Dame dann schließlich auch auf der Stage - lässt kurz einige Tanzmoves schwingen ehe sie sich ihre Jacke auf die Schulter schmeißt und langsam in Richtung Ring läuft. Abermals folgt ein kleiner Hüftschwung und nun darf Lilian Garcia die Nerd Queen ankündigen.

[Bild: 7_05_09_21_1_44_27.png]

Lilian Garcia: "Introducing now, from Elmwood Park, New Jersey, she is the DCW Womens Champion, The Nerd' Queen, Liv MORGAN!"

Nachdem Lilian Garcia ihre Aufgabe gemeistert hat, läuft die junge Dame weiter zum Ring - klatscht dabei noch mit einigen Fans an der Absperrung ab, ehe sie vor dem Ring stehen bleibt und voller Vorfreude in diesen schaut. Dann begibt sie sich in den Ring und macht sich noch einmal locker - dann setzt sie sich auf das zweite Ringseil, breitet ihre Arme aus und lässt sich von den Fans noch einmal feiern. Und die Fans kommen dem natürlich lautstark nach und die Blondine kann dem nur lachend entgegen blicken. Denn natürlich findet sie es super das die Fans so zu ihr stehen.

[Bild: 7_05_09_21_1_44_54.png]

Aber nun verlässt die Nerd Queen die Seile und dreht sich noch einmal zu den Fans und breitet abermals die Arme aus. Wieder erntet die Blondine lauten Jubel und nun begibt sie sich zu eine der vier Ringecken und lehnt sich in diese. Dabei blickt sie dann logischerweise voll motiviert in die Menge und schien nur noch darauf zu warten, bis das Match endlich losgehen kann. Denn wie sehr es Liv liebt im Ring zu performen dürfte kein Geheimnis mehr sein. So verstummt die Theme der Nerd Queen und die Fans jubeln ihr daraufhin noch einmal laut zu. Aber anstatt nun auf Tegan zu warten, spricht Liv hier zunächst einmal zu Lilian - und was sie von dieser möchte wird dann auch recht schnell deutlich ... das Mic wird kurzerhand der Championesse überreicht und mit diesem in der Hand, positioniert sich die Nerd Queen in die Mitte des Ring. Unter dem Jubel der Fans, führt sie das Sprachrohr nun langsam - und mit einem Grinsen auf den Lippen - zu ihrem Mund.

Liv Morgan:
»Holy shit ... ihr seid wirklich die Besten. But, here we are ... and know: SAY HI TO THE NEW WOMENS CHAMPION!«

Daraufhin senkt sie das Mic und streckt den Gürtel in die Luft - wo auch einige Fans laut "Hi" brüllen, aber die Mehrheit hier deutlich am jubeln ist. Das dürfte wohl Bestätigung genug sein, dass nicht nur Liv sehr zufrieden ist, sondern die Fans ebenfalls. Auch wenn man es die letzten Wochen schon bemerkt hat das die Fans die Blonde als Championesse sehen wollen, ist es wohl auch für Liv noch einmal schön zu sehen, dass sich an dieser Ansicht auch nichts geändert hat. So wartet sie noch einen kurzen Augenblick, ehe sie das Mic wieder erhbebt und somit noch einmal das Wort ergreift.

[Bild: 7_05_09_21_1_43_19.png]

Liv Morgan:
»Das war aber nicht alles was ich sagen will. Also Tegan "Fuck you All" Nox muss sich noch eine fuckin' Minute gedulden. Denn viele sehen es als selbstverständlich an, dass ich Greenhorn letzte Woche in diesem shitty harten Fight besiegt habe. And klar, sicher hat es auch damit etwas zu tun gehabt das ich dran geblieben bin ... und diese Slut nicht mit ihrer feigen Tour habe davonkommen lassen. Aber der letzte Tropfen der mich wirklich über mein Limit hinaus gepusht hat, war Bayley und ihr Fucker da auf den Sitzen. Ihr habt ebenfalls dafür gesorgt, dass dieser Gürtel nun um meinen Ass ist und dafür ... habt ihr alle ein riesengroßen THANKS verdient - denn ohne euch hätte ich das ganz bestimmt nicht geschafft. Aber ... auch wenn Chelsea eine kleine Ausredenslut ist, hat sie zusammen mit mir einen Meilenstein gesetzt und aus meiner Sicht das beste Match meiner Laufbahn hingelegt - und ja, dafür bedanke ich mich auch bei Green.«

Enorm großen Zuspruch erhält Liv für ihre letzte Aussage nicht. Auch wenn hier einige Jubeln und es sicher auch so sehen, scheinen sie sich aber mehr darüber zu freuen das Liv einfach ihr Ziel erreicht hat ... und das sie die Fans und Bayley da mit einbezieht, scheint von großer Größe zu sein und das gefällt den Fans.

Liv Morgan:
»Und jetzt wollen alle Biatches meinen Ass jagen ... und mir den Titel streitig machen. Und honestly, freue ich mich auch auf diese Aufgabe. Was mich dann auch indirekt zu dieser Fucker Slut aus Wales bringt. Wer meint das Chelsea eine Oberbitch ist, der muss sich diese Frau mal genauer anschauen ... denn ihr Motto lautet: Von hinten ins Glory Hole. Bei Shotzi hat sie eindrucksvoll bewiesen, wie sie ihre Kämpfe austragen möchte - aber Darling, bei mir bist du mit dieser scheiße an der falschen Adresse, aight? Zu mal ich dir diesen Zahn auch jetzt schon gezogen habe ... denn ich bin schon im Ring und warte auf dich - und falls du wirklich geglaubt hast, dass mir dein Way hier unbekannt geblieben ist, hast du dich fuckin' hart geschnitten. So als wenn du beim Fleisch schneiden mit dem Messer abrutschst, ya know?«

[Bild: 7_05_09_21_1_43_45.png]

Liv Morgan:
»Also better think again, Sweetheart. Auch wenn du glaubst das du mit deinen Taten bisher gut dastehst, beweist du damit nichts weiter als eine kleine hinterhältige und feige Slut zu sein. Und hey, wie mein Booty mit solchen Bitches umgeht sollte bestens bekannt sein - versuche also zur Abwechslung mal den ehrlichen Weg und fordere mich heute bis an meine Grenzen heraus. Ich weiß das du dir das nicht vorstellen kannst wie es ist so einen Titel zu gewinnen ... aber ich kann dir versprechen, dass es mich verdammt hart pusht und ich enorm hot auf mein erstes Match als Championesse bin. Stand jetzt ... und das sehen die Guys hier in der Halle sicher auch so - iv'e got fuckin' more Skill than you ... Snitch!«

Sie überreicht das Mic nun wieder Lilian und während sie das tut, unterstreichen die Fans diese Aussage von Liv mehr als deutlich mit einem Jubel. Den Titel gibt Liv nun auch erst einmal ab und so macht sie es sich nun in eine der vier Ecken bequem und wartet auf ihre heutige Gegnerin ... Tegan Nox.

Renee Young: "Hi ... und damit ist die Regentschaft von Liv Morgan wohl offiziell eröffnet."
CM Punk: "Und das sie motiviert und glücklich ist, war kaum zu übersehen. Ich bin nun wirklich gespannt wie das Match gegen Tegan werden wird."
Jonathan Coachman: "Heute wird sich zeigen, ob dieses Gamer Girl mit dem Druck als Champion klar kommen wird."


Als die ersten Gitarren Töne beginnen fängt die Halle laut an die Person auszubuhen die in ihrer Braunen Jacke den Halle und strahlt jedoch nicht wegen den Fans sondern weil sie stolz auf das ist was sie tat. Das wofür die Fans sie ausbauen geht sie nun langsam zum Theme zum Ring.

Lilian Garcia: "Introducing now... from Bargoed, Caerphilly, Wales... TEGAN NOX"

Mittlerweile ist Nox am Ring angekommen steigt Tegan vom Apron auf den turnbuckle wo sie posiert und die buh rufe genießt. Dann springt sie in den Ring zieht ihre Jacke aus und lässt sich ein Mic geben. Grinsen schaut sie sich um während sie ausgebuht wird. Ja die Fans hassen sie dafür was sie Shotzi an tat.

Tegan: Buh Tegan Buh. Yeah Ich habe es verstanden. Doch wisst ihr was ich habe jede Sekunde genossen in den ich Shotzis Traum einer großen DCW Karriere zerstört habe. Seht letzte Woche hatte ich mein siebenundzwanzigsem Geburtstag gefeiert und ich habe mir selbst mit dieser Aktion das zweit beste Geschenk des Tages gemacht. Danach bin ich zurück ins hotel gefahren und habe die Zeit mit den einzigen Menschen verbracht der mir noch wichtig ist meine Freundin. Ach übrigens danke an all die zurückgeblieben die mir auf Social Media sagen das ich widerlich bin nur weil ich an Gott glaube und ich mit einer frau zusammen bin. Es tut mir leid das wir nicht mehr in ein Zeitalter leben in dem ich dafür nicht verbrannt werde. Aber wisst ihr was genau das ist einer der Gründe warum ich wurde wie bin. Es ist nicht der Grund sondern nur einer der vielen Tropfen die das Fass zum überlaufen brachte. Ihr könnt ja aber eure Helden rufen Shotzi und Aj die beiden die fürs gute kämpfen. Ach vergessen Shotzi ist weg und Aj Lee hat gekündigt.

Weiterhin kommen laute Buh rufe ja die Bruiser Witch macht sich so keine Freunde gewiss nicht aber das will sie auch nicht.

Tegan: Oooh ohhh aber vielleicht kommt ja diese kleine Blondine und tritt mir in dem Arsch so wie sie es mir gedroht hat. Ich meine es war ja fast schon süß das sie sich selbst fast geopfert hat nur um Shotzi zu retten und ihre Heldin wurde. Weißt du Tay wenn ich nicht schon jemanden hätte der mich jeden tag aufs neue beeindruckt und damit meine ich mein Hund Blue würde ich dich fragen ob du bei uns einziehen willst. Aber nein jetzt wollen wir ernst werden ich habe mitbekommen das du aus Brasilien kommst aus nicht unbedingt den besten Viertel doch glaub mir das ist noch harmlos mit dem was ich mit dir machen will. Ich werde aus dir so wie aus Shotzi eine kleine heulende Bitch machen. Moment Bitch? Das erinnert mich an etwas.

Während Tegan so tut als müsste sie nachdenken kommen immer mehr Buh rufe nicht nur das wegen den Spruch mit dem Hund sondern auch das sie aus Tay Conti eine kleine heulende Bitch machen will. Doch genau das Wort bringt sie zu ihrer heutigen Gegnerin.

Tegan: Lustig das Wort bringt mich direkt zu unser neuen Women’s Championes und meine heutige Gegnerin Liv Morgan. Ich kann mir vorstellen wie zu ihren Freunden Bayley und Alexa bliss spricht. Diese Bruiser Bitch werde ich sowas vom in ihren fetten arsch treten. Soll sie doch versuchen mich mit ihren Schläger zu schlagen. Ja wahrscheinlich hat es so gelungen. Doch keiner Newsflash für dich dich Liv es wird anders laufen heute abend werde ich dich in ein no Titel match schlagen und danach werde ich Anspruch auf den Titel erheben und mir das Gold von dir holen während deine Freunde dich danach am Krankenbett besuchen können.

Damit wirft Tegan ihr Mic raus und wartet nun auf ihre Gegnerin.

DING! DING! DING!

Die beiden Damen beginnen mit einer Phase des Abtasten, die geprägt ist von Armdrags, Armbars, Chops und Schlägen. Die erste längere Offensive gelingt der Championesse Liv Morgan nach einem Single Leg Dropkick. In der Folge bearbeitet Liv Morgan ihre Gegnerin mit Schlägen, Tritten und diversen Holds. Ein Back Handspring Tilt-a-Whirl Headscissors Takedown bringt ebenso einen Nearfall, wie ein Running One-Handed Bulldog und der Liv-Sault. Tegan Nox kämpft sich im Anschluss aus einem STO und kann ein wenig überaschend Tiger Suplex das Blatt wenden. Die Bruiserwitch setzt nun ihrerseits Liv Morgan mit Schlägen und Tritten zu. Sie punktet auch mit einem erfolgreichen Airplane Spin, sowie einem Double Chickenwing Facebuster zum Nearfall. In einem Octopus Hold kann Tegan Nox Liv Morgan an den Rand einer Niederlage bringen. Die Championesse befreit sich aber. Nach einem Leg-feed Enzuigiri verschnaufen beide Damen im Ring bevor es in die Endphase geht. Tegan verschafft sich einen Vorteil in der Endphase, doch Liv schafft es den Tiger Suplex ihrer Gegnerin zu blocken und nach eine, einem Sitout Hip Toss und einem Jersey Codebreaker kann sich die noch frische Titelträgerin den Sieg sichern!

*DING DING DING*

Lilian Garcia: "Ladies and Gentleman. The winner of this match: ... by pinfall ... Liiiiiv Moorgaaaaaan!!!"

[Bild: 2_21_12_20_4_57_05.png]

Renee Young: "Die neue Championesse startet ihre Regentschaft mit einem gelungenen Sieg über Tegan Nox!"
CM Punk: "Tegan hat sich aber gut geschlagen und alles gegeben!"
Jonathan Coachman: "Liv sollte sich nicht so viel darauf einbilden, da war viel Glück dabei!"
Renee Young: "Diese Ansicht hast du mal wieder exklusiv, Coach!"


KLACK

Recht laut fällt eine Tür ins Schloss. Postwendend wird auch ein kleines Licht angeknippst das spärlich Helligkeit spendet. Eine noch komplett angezogene, vermummte Gestalt wirft zwei Taschen auf das breite Hotelbett und nimmt sich nicht einmal die Zeit sich seiner Jacke zu entledigen. Stattdessen lässt sich diese Person aufs Bett fallen und legt den Kopf nach vorne. Nun da man einen kleinen Blick auf das Profil bekommt, erkennt man sogar wer es ist -  PAC! Die Hände in Richtung seines Kopfes geneigt, berührt er mit beiden Daumen die Nase und kneift die Augen zusammen. Man hört ein fast schon frustriertes Ausatmen seinerseits, auf den er am liebsten einen lauten Frustschrei folgen lassen würde. In Anbetracht der Tatsache das es wohl aber schon später Abend oder gar Nacht ist und er jetzt kein Aufsehen erregen will, unterdrückt er den Drang. Es scheint exakt der Abend nach Starlight zu sein. Das sollte... SEIN Abend werden! Rundum.. Ethan Page in die Fresse schlagen, Ara loswerden und eventuell.. Ja vielleicht sogar eine andere Baustelle noch abklappern. Er hatte es bis ins Detail geplant. Und im Endeffekt konnte er diese Pläne allesamt davonwerfen. Ethan Page hat sich auszählen lassen... Und Ember? Das ist mitunter das schlimmste.. Ember ist nicht mehr Ember.

P-A-C:
"Verdammte Scheiße...! Warum sie von all den anderen Idioten die sie anbeten...?! Ich.. Ich hätte das kommen sehen müssen...! Was hat sie gemacht?!"

PAC kennt die Details von Embers Körperübernahme nicht. Vielleicht ist das in diesem Moment auch besser so. Wer weiß ob er nicht dann doch seiner Wut freien Lauf lassen würde. Wenn er wüsste.. Das er büchstäblich der Texanerin diese Klinge reingejagt hat, dann-! Nein.. Man will es sich einfach nicht vorstellen! Abrupt steht der Engländer auf und geht zu dem riesigen Fenster durch das er in die Nacht hinaussehen kann. Der schöne Ausblick beruhigt ihn nicht.. Seine Gedanken kreisen um diese verdammte Person die jetzt in dem Körper der Vodoo Princess steckt.

P-A-C:
"Sie muss dort drinnen noch irgendwo sein.. Das hat sie selbst gesagt. Aber wo?! Und vor allen Dingen wie tief? Wenn sie mich nicht einmal hören kann... Dieser Name.. Mari.. Marinette. Ich hab ihn gelesen! Das weiß ich zu hundert Prozent... DAS BUCH!"

Mit einem Mal keimt Hoffnung bei PAC auf, als er fast blitzschnell zum Bett eilt und sich auf dieses hinkniet. Die größere Sporttasche wird herangezogen und der Reisverschluss sofort geöffnet. Fast ziellos beginnt PAC in der Tasche zu wühlen, kramt auch einige Sachen heraus die ganz normal für seine Reise unter DCW sind. Keine Spur... Bis er plötzlich aufhört zu wühlen. Der schnelle Geistesblitz verfliegt vor seinen eigenen Augen, als er sich die Tasche packt und zornig gegen die Hotelwand schleudert.

P-A-C:
"SCHEISSE!... Ich hab es weggeworfen.. VOLLIDIOT! BLOODY BASTARD!..."

Stimmt - da war was. Überschnell hatte der Brite das Buch das er sich von irgendeinem Geschäft gekauft hatte in eine Mülltonne befördert. Aus fast demselben Zorn wie er auch die Tasache gerade von sich geworfen hat. Der Hoffnungsschimmer auf eine Erklärung ist genauso schnell verflogen wie er entstanden ist. Ein weiterer Gedanke kommt ihm als er zu der zweiten Tasche sieht.. IHRE Tasche. Ja.. er ist wirklich zurück in die Halle gerannt um sie zu holen. Warum kann er sich selbst nicht wirklich erklären vermutlich. Ohne weiter nachzudenken öffnet er den Reisverschluss und beginnt zu suchen. Dabei geht er durchaus vorsichtiger vor als bei sich. Immerhin sind es Embers Sachen die er hier gerade durchforstet. Es ist unglaublich wieviel die Vodoo Princess mit sich herumschleppt. So zieht PAC drei paar schwarze Kerzen hervor, die er neben sich auf das Bett legt. Ein Geldbeutel.. Eine Kulturtasche.. Klamotten.. Mehr Klamotten und.. ein Teddybär?

P-A-C:
"Huh..?"

PAC hält das Stofftier vor sich und unterzieht es einer genaueren Betrachtung. Das Kunstfell ist abgegriffen, dennoch scheint er einem Geruchstest standzuhalten. Die Augen des Langhaarigen verziehen sich etwas verwundert, ehe er den kleinen Freund zu den Kerzen legt. Leider hat Ember aber auch kein Buch bei sich, das ihm weiterhelfen könnte. Ein lauter Seufzer ist von dem Engländer zu hören. Aus der Seitentasche seines Sweatshirts zieht er den Holzanhänger den Kairi ursprünglich an Moon zurückgeben wollte. Mit dem Daumen streicht er die Schnitzerei nach. Nun da man genauer hinsieht ist sie leicht wackelig. Eine Schönschrift definitiv nicht. Der Brite schließt die Augen und erhebt sich vom Bett. Erneut tritt er ans Fenster, hält dabei den Anhänger immer noch in seiner Hand. Schlussendlich widmet er seinen Blick nach draußen in die dunkle Nacht.

P-A-C:
"... Ich weiß warum du das gesagt hast. Scheisse.. Du willst mich schützen.. Aber du weißt genau das ich nie auf dich höre. Ich werde dich da irgendwie rausholen. Ich muss nur herausfinden wie..!"


~cut~


Renee Young: "Es tut mir fast schon weh, PAC so zu sehen! Dennoch hat er einen Entschluss gefasst!"
CM Punk: "Hoffentlich vergisst er dabei nicht das Taeler auch Jagd auf Ember oder wohl eher Marinette machen wird."
Jonathan Coachman: "Mir ist das alles eh zu abgefreakt mittlerweile.. Eine reine Freakshow!"


Salt Lake City

Dienstag, 16.11.2021, 9:35 Uhr


Eine Rückblende scheint und also jetzt präsentiert zu werden und so spielt sie einen tag nach dem letzten PPV des Jahres noch immer in Salt Lake City. Am frühen Morgen scheint bereits die Sonne, bei sogar recht angenehmen Temperaturen für diese Jahreszeit. Man sieht einen großen Parkplatz und auch direkt eine Person die wohl gerade von seinem Auto kommt. Schnell wird auf die Person auch herangezoomt und es ist niemand geringeres als Andrade El Idolo !

[Bild: 3_27_10_21_6_47_58.png]

In einer hellblauen Jeansjacke und einem weißen Shirt mit V Ausschnitt gekleidet, marschiert der Mexikaner über den Parkplatz. So hat man den Mexikaner bisher noch nicht zu Gesicht bekommen. Auch Alejandro ist nirgendwo in seiner Nähe zu sehen. Das, ist ebenfalls so eher selten zu sehen. Immerhin scheint er schnell seinem Ziel näher zu kommen und das ist ein großer Eingang, wo bereits schon jemand auf ihn zu warten scheint. Noch einmal gut zu erkennen ist das Schild, neben dem er stehen bleibt und so weiß man nun auch, wo sich der Mexikaner gerade eben befindet. So ist er vor dem University of Utah Hospital in Salt Lake City, an dem Ort wo gestern Abend nach diesem tragischen Finale im Match mit Kairi Hojo umgehend hingebracht wurde.

Andrade El Idolo: Und ? Gibt es schon etwas Neues ?

Wem er hier diese Frage stellt, sollte man sich wohl kaum noch fragen.

Die Kamera dreht sich etwas und somit eine Frau ins Bild die auf einer Bank direkt vor dem Krankenhauseingang sitzt. Heute in einem schicken weißen Blazer und einer passenden Hose, getoppt mit einer getönten Sonnenbrille ist Scarlett Bordeaux ebenfalls hier. Die blonden Haare liegen glatt über ihre Schultern und sie lässt einen gedämpften Seufzer hören.

Scarlett Bordeaux
"Leider nicht... Die Ärzte verordnen ihr nach wie vor absolute Schonung. Das gefällt ihr natürlich nicht. Penelope ist fürwahr eine richtige Kämpfernatur. Ich hoffe das die duftenden Blumen sie ein wenig zur Ruhe kommen lassen.. Sie schien sehr überrascht über diese freundliche Geste meinerseits."

Scarlett war also bereits im Krankenzimmer des Bad Girls und hat durch diese ein paar Neuigkeiten bekommen. Bei dieser Gelegenheit hat sie auch ein paar Blumen vorbeigebracht. Ganz so wie man es nun einmal tut, wenn jemand im Krankenhaus landet der einem wichtig ist. Die schöne Blondine erhebt sich von der Bank.

Scarlett Bordeaux
"Sie hat schon nach dir gefragt. Ich habe ihr gesagt das du bestimmt noch vorbeischauen wirst."

Andrade El Idolo: Sehr gut.

Eine kurze und knappe Antwort des Mexikaners. Sein linkes Handgelenk einmal geschüttelt, kommt unter der Jacke auch schon seine goldene Uhr zum Vorschein. Er blickt hinauf und so scheint er keine weitere Zeit verlieren zu wollen. Mit einer Kopfbewegung, ermutigt er Scarlett ebenfalls, ihm zu folgen. Was hierbei auffällt ist, dass Bull nicht bei der reizenden rechten hand des Kartellführers ist. So scheint auch Andrade darüber etwas irritiert zu sein. Nebeneinander betreten die Beiden das Krankenhaus und gehen den Flur an der Information direkt vorbei zum Fahrstuhl.

Andrade El Idolo: Wo ist Bull ?

Den Knopf gedrückt, faltet der Mexikaner die Hände ineinander und erwartet wohl eine direkte Antwort, doch so ist ihm nicht entgangen, wie sich Scarlett nicht zum ersten Mal aufreizend gekleidet hat und so, mustert er sie minimal für eine Sekunde.

Mit einem kurzen Nicken seitens Scarlett betreten die beiden das Innere des Krankenhauses und streben dabei sofort den Aufzug an. Miss Ford scheint in einem höheren Stockwerk zu liegen, das die Treppen als Möglichkeit flach fallen. Die Sonnenbrille zieht Scarlett schließlich von ihrer Nase und lässt sie in ihren Ausschnitt wandern.

Scarlett Bordeaux
"Er hat einen freien Tag. Auch wenn er es anscheinend so empfindet mein Leibeigener zu sein, so gesteht ihm ein Tag ohne all das zu. Da ich mich sowieso hier in einem sicheren Bereich aufgehalten habe und wusste das du kommen würdest, empfand ich den Tag heute als perfekt."

Irgendwo ist es auch schon ein wenig waghalsig gewesen ohne ihren Bodyguard sich aus dem Haus zu bewegen. Jedoch ist hellichter Tag.. Und das Krankenhaus ist in fast all ihren Bereichen sehr abgesichert. Schließlich haben sie eine Aufsichtspflicht für ihre Patienten und auch nicht zuletzt deren Besucher. Scarlett betritt dann den Aufzug als dieser die Türen aufschlägt und sie beide eintreten. Sieht ganz danach aus als würden sie in Zweisamkeit fahren. Da die Blondine bereits weiss auf welches Stockwerk sie müssen, drückt sie einen beliebigen Knopf und wartet dann darauf das sich die Türen schliessen.

Scarlett Bordeaux
"Vielleicht fährt Penelope nach deinem Besuch etwas herunter. Das Krankenhauspersonal lies anklingen das sie sich als etwas schwierig erweist und mit sehr vielen Sachen unzufrieden sei... Die Ärzte und Schwestern geben ihr die bestmögliche Behandlung. Ein Krankenhaus ist aber nach wie vor kein Hotel."

Allen Anschein nach hat Ford ein paar Starallüren. Scarlett verpackt diese versteckte Kritik sehr höflich und lässt auch durchscheinen das sie Andrades Lebensgefährtin keinen Vorwurf macht. Sie kann verstehen das die aktuelle Situation ihr missfällt.. Aber sie macht es nicht besser, wenn sie sich den Anordnungen der Ärzte widersetzt. Obwohl Scarlett es nicht rechter sein könnte das das Bad Girl es tut. So kommt ihr zumindest etwas Zeit alleine mit Andrade zu gut. Etwas das sie die letzten Wochen schon recht hoffnungslos versucht hatte.

Andrade El Idolo: Ahhh, ich verstehe. Sie zeigt sich also wieder von ihrer besten Seite.

Als dann auch schon der Fahrstuhl zum stehen kommt, öffnen sich die Türen und so lässt Andrade natürlich seiner rechten Hand den Vortritt. Lässig folgt Andrade der Blondine und, wo er schon einmal hinter ihr ist, zieht er sich leicht die Sonnenbrille herunter und mustert auch einmal das, was scarlett auf ihrer Rückseite so zu bieten hat, als er auch schon im nächsten Atemzug mit Scarlett gleichzieht und dann auch schon die Brille wieder perfekt auf der Nase sitzt.

Andrade El Idolo: Wo liegt Mi bella esposa ?

Wo seine wunderschöne Frau wohl liegt, weiß auch nur Scarlett.

Scarlett bleibt der Blick auf ihre Kehrseite verborgen, weil sie sehr bewusst das Gespann anführt. Dennoch bleibt sie kurz stehen, als sie bemerkt das Andrade noch nicht zu ihr aufgeschlossen hat. Der Blaser und die passende Hose umschmeicheln diesen Körper aber auch schon fast zu gut. Scarlett mag zwar eine harte Geschäftsfrau sein.. Aber in Sachen Mode und Präsentation weiß sie sehr gut wie sie mit ihren Reizen spielen muss. Gerade möchte sie ansetzen Andrade zu sagen, in welchem Zimmer er Penelope findet, als man auch schon das Geklirr von Geschirr und anschließendes Geschrei hört. Ein leiser Seufzer seitens der Blondine ist zu hören, ehe sie mit einer Hand kurz in diese Richtung weißt.

Scarlett Bordeaux
"Nun... Deine Frage beantwortet sich von alleine. Ich warte vor dem Zimmer. Falls du Unterstützung benötigen solltest.."

Andrade sagt kein weiteres Wort. Mit einem geschmeidigen Gang folgt er der vorgeschriebenen Richtung und dem Geklirre, als die Kameras dann auch schon erst einmal schwarz gefärbt werden und ein weiterer Schriftzug folgt.

~ 20 minutes later ~


Der Schriftzug verschwindet und schon färbt sich der Titantron wieder, denn so scheint Andrade seinen Besuch hinter sich gebracht zu haben. Er kommt den langen gang wieder entlang, von dem er vor zwanzig Minuten gekommen ist. Auch er, atmet einmal tief durch, als er dann auch schon wieder vor Scarlett steht. Das war anscheinend wohl eine ziemlich harte Geburt, die Andrade dort mit Penelope hatte, doch immerhin scheint er es geschafft zu haben, dass sie auch jetzt etwas ruhiger ist. Kaum bis gar nichts ist mehr von der Blondine zu hören aus ihrem Zimmer. Der Besuch scheint tatsächlich Wunder bewirkt zu haben.

Andrade El Idolo: Ich denke, sie wird jetzt kooperativer sein als zuvor. Aber... Ich möchte, dass Du Bull kontaktierst. Ich möchte ihn morgen früh vor ihrer Tür stehen haben. Ein paar tage mehr, wirst Du wohl problemlos auf ihn verzichten können.

Eine Frage war das nicht, doch setzt Andrade noch ein kurzes Grinsen auf, als er gerade dabei ist, seine Sonnenbrille von seiner Nase zu nehmen und einmal den Bügel kurz in das Visier nimmt. Der Blick geht etwas herunter zur Brille, als er dann auch schon wieder zu Scarlett direkt in die Augen blickt.

Wie versprochen hat die Amerikanerin gewartet. Gerade eben scheint sie noch ein paar wichtige Dinge mit ihrem Smartphone geklärt zu haben, als sie sich von ihrem Stuhl erhebt als sie Andrade sieht. Seinem Wunsch wird sie natürlich nachkommen.

Scarlett Bordeaux
"Ich werde Bull umgehend telefonisch informieren. Aber zunächst.."

Sie macht eine kleine Pause und streicht sich ihr blondes Haar etwas beiseite, ehe sie sich seitlich zu Andrade wendet. Äußerst bestimmend und mit keinem Anzeichen zögernd harkt sie sich sehr leicht bei dem Mexikaner ein.

Scarlett Bordeaux
".. muss ich gestehen das ich etwas Hunger habe. Wie wäre es mit einem kleinen Snack? Ich übernehme auch gerne die Rechnung!"

Da ist es wieder.. Dieses freundliche Lächeln auf den Lippen Scarletts. Ob Andrade aber so bereitwillig dieses Angebot annehmen wird? Ist sie da vielleicht zu weit nach vorne geprescht? So schaut Andrade kurz auf die Hand von Scarlett und wie sie sich bei ihm eingehakt hat. Die Freude scheint ganz beim Mexikaner zu sein. So lässt er seine neue rechte Hand gewähren und so schreiten die Beiden in dieser Pose dann auch voran.

Andrade El Idolo: Gracias,

Kommt dem Mexikaner noch über die Lippen, woraufhin dann auch die Übertragung hier endet und somit die Rückblende auch beendet ist. Der Titantron aber färbt sich nur kurz schwarz, denn schon zwei Sekunden später schaltet er sich in der Gegenwart wieder Live in den Backstagebereich der Arena ein und dort sieht man noch auf einem Monitor, wie die letzten Szenen auch hier gerade über den Bildschirm laufen, als dann auch schon einmal nach rechts geschwenkt wird und...

[Bild: 92_18_11_21_1_07_07.png]

Ein lauter O-Ton ist bei den Fans zu hören. Penelope Ford hat das alles so eben gesehen, was sich also nachdem besuch von Andrade in den Gängen des Krankenhauses zwischen Scarlett und Andrade abgespielt hat. Sie bildet mit ihrer freien Hand eine Faust und so scheint sie sehr erzürnt zu sein. Immer wieder atmet Penny tief ein und aus, sie scheint irgendwie die Kontrolle bewahren zu wollen. Als sie kurz ihre Augen schließt, merkt man so richtig , wie sie das so eben gesehene doch belastet.

Penelope Ford: Das wirst Du noch bereuen !

Dann verschwindet Penelope auch schon samt ihrer Krücke auf die sie sich stützt aus dem Bild und so, scheinen die Fans doch einiges an Mitleid mit ihr zu haben, besonders nach dieser Showeröffnung die sie mit sehr ehrlichen Worten hingelegt hatte und sich damit viel Zuspruch sichern konnte, womit dann auch diese Szenerie ihr Ende findet.


Renee Young: "Das kann ja wohl nicht wahr sein. So eine hinterhältige Giftschlange. Kaum ist Penelope erst einmal außer gefecht gesetzt, schon nimmt Scarlett ziemlich viel Anlauf."
CM Punk: "Irgendwie habe ich es geahnt, denn habt ihr den Blick von Andrade auf den Allerwertesten von scarlett gesehen ? Dieser Mann scheint auf den Geschmack gekommen zu sein."
Jonathan Coachman: "Woaaaaaaaa wenn sich da Scarlett mal nicht ihre hübschen Fingerchen verbrennt, denn mit penny ist so definitiv nicht zu spaßen, selbst wenn sie verletzt ist. "


Wir schalten Backstage und dort sehen wir direkt die Rückenansicht eines Mannes, der hier innerhalb der Company erst vor kurzem sein Debüt feierte – es ist Prince Devitt! Dieser sorgte mit seinem Auftauchen hier bei Diamond Championship Wrestling für eine Überraschung und konnte auch bei seinem Debüt das Publikum sogleich von sich überzeugen, wenngleich das Match dennoch als Niederlage in die Geschichtsbücher eingehen wird. Aber die Randerscheinungen spielen hier wohl eine deutlich größere Rolle, denn ja, er hat dieses Match absichtlich verloren und befindet sich offensichtlich im Fokus einer gewissen Taeler Hendrix. Eine höchst mysteriöse und verführerische Frau, die einem das Blut in den Adern gefrieren lässt, es vermag, regelrecht in die Seele zu blicken und auch Unheil ausstrahlt – sie trägt nicht umsonst auch den Beinamen „Chaos-Queen“ und wird von vielen als bösartige Hexe bezeichnet! Was hat er aber nur gemacht, um ihr Interesse auf sich zu lenken?! Eine Frage, die seit dem letzten Aufeinandertreffen auch dem irischen Prinzen im Kopf herumgeistert, geradezu durchgehend präsent ist, ja, Taeler hat sich in seinen Kopf eingenistet und beschäftigt ihn sehr… ob er möchte oder nicht! Hm… ob er sie gerade sucht? Denn wir sehen den guten Fergal, der bereits sein komplett in Weiß gehaltenes Gear mitsamt ebenso weißer Lederjacke trägt, wie er hier durch die Gänge eilt und sich immer wieder umblickt und definitiv auf der Suche nach etwas ist… und… DA! An einer Gangkreuzung blickt er nach rechts in einen weiteren Gang und erblickt das, was er (und wohl kein anderer jemals vor ihm) gesucht hat…

Prince Devitt: „Hey, Corbin!“

Ja, er will die Aufmerksamkeit des Mannes, der es hier bisher nicht einfach hatte und der auch sein versprochenes Geld von Taeler Hendrix bisher nicht bekommen hat, wie wir letzte Woche aus ihrem Mund hören durften: Baron Corbin.

Prince Devitt: „Hast du eine Minute?"

Bestimmt hat er die, oder? Vielleicht sieht der gute Corbin ja auch Redebedarf und Fergal Devitt steht nicht alleine damit.

Corbin schaut Niederschlag Devitt an er erinnert sich gut an ihn er hat trotz seines Sieges kein Geld und noch schlimmer kein Vertrag bekommen.

Corbin: Was ist Devitt? Willst du mir jetzt erklären warum deine... "Freundin" mir mein Geld nicht geben hat oder warum ich weiterhin ohne Vertrag hier stehe?

Das ist wohl auch bisher das größte Mysterium um Corbin das ihn noch niemand rausgeworfen hat.

Prince Devitt: „Meine Freundin? Sorry, aber damit liegst du gaaanz weit daneben – ich will einfach nur, dass du das bekommst, was dir zusteht. Taeler Hendrix hat sich aufgespielt und sich einen widerlichen Spaß aus deiner Lage gemacht. Sie hat Geld versprochen und jetzt muss sie es auch einfach zahlen…“

Nein, Taeler Hendrix ist nun wirklich keine Freundin, im Gegenteil, er möchte am liebsten viel Abstand zu dieser Frau halten, denn nein, er hat bei ihr einfach kein gutes Gefühl. Dennoch hat der Ire ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsgefühl und in seinen Augen MUSS Taeler ihre Schulden bei Corbin begleichen…

Prince Devitt: „… also lass dir das nicht gefallen und dich nicht so behandeln! Stehe für das ein, was dir zusteht. Hol dir also dein Geld und wenn sie es dir nicht gibt… verklag sie eben, wenn es wirklich nötig ist! Und dann marschierst du auch gleich noch in das Büro von Shane McMahon und forderst deinen Vertrag ein - denn auch der steht dir zu! Oder willst du das alles einfach so schlucken und das immer so weiterlaufen lassen? Willst du dich wirklich jede Woche weiter erniedrigen und irgendwen für 10 Dollar anpumpen? Du hast im Ring etwas drauf und solltest das nicht nötig haben, denn… Entschuldige… aber das ist doch unter jeder Würde.“

Das muss doch einfach ausgesprochen werden, oder? Aber ob es wirklich ein guter Ratschlag ist, Taeler Hendrix zu verklagen, sei mal dahingestellt… hier besteht durchaus die Gefahr, dass sich Corbin sehr große Probleme einhandelt, wenn er wirklich versucht, sein Geld von Taeler zu holen. Aber so ist eben der Prinz, er selbst würde für sich das einfach nicht gefallen lassen!

Corbin versteht das Taeler also alles eingefädelt hat aber wie soll er sie verklagen er kann sich nicht mal ein Anwalt leisten. Und Shane würde ihn aus der Halle werfen.

Corbin: Und was soll ich tun? Denkst du Anwälte arbeiten umsonst? Taeler hat doch bestimmt den selben Anwalt wie dieser ELP. Und Shane hat mir heute schon mitgeteilt das er mich aus der Halle wirft oder mich verhaften lässt wenn ich ihn heute wegen ein vertrag kontaktiere. Ich habe keine Wahl ich muss das tun um irgendwie meine Schulden zu bezahlen.

Es klingt hart doch das ist die Realität. Viele Menschen bekamen alles was sie wollten so früher auch Corbin doch jetzt muss er für sein Geld kämpfen er hat kein Million Vertrag mehr keine Sponsoren. Niemand der etwas mit ihn zutun haben will außer vielleicht Devitt.

Benjamin Franklin.

Bitte was?! Eine weibliche Stimme, die vielen Menschen wohl einen kalten Schauer über den Rücken jagen dürfte, auch ohne dass sie sich in ihrer Nähe befinden, doch hier kommt nun tatsächlich Taeler Hendrix ins Bild. Ihr Grinsen suggeriert, dass sie sich durchaus gut unterhalten fühlt, aber wovon spricht sie?

Taeler Hendrix
Besser als jeder Anwalt.

Benjamin Franklin? Aber der Erfinder und Mitunterzeichner der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung ist doch schon seit unzähligen Jahren tot! Und außerdem… oh… das Gesicht auf den 100 Dollar Scheinen der USA, wovon Taeler Corbin nun einen direkt unter die Nase hält!

Taeler Hendrix
Sag mir… Prinz... wieso interessierst du dich so sehr für deine Mitmenschen? Oder sollte ich sagen – für diesen einen?

Immerhin lässt er doch 99% seiner Kollegen hier in Ruhe! Nur von Corbin kann er nicht lassen, oder hat das etwa gar nichts mit ihm zu tun? Immerhin versucht er, ihn gegen Taeler aufzustacheln! So zumindest könnte man seine Bemühungen durchaus interpretieren, wenn man irgend etwas Böses darin finden wollen würde…

Taeler Hendrix
Denn wenn ich nicht irre, lautet der Name deiner heutigen Stufe Dalton Castle. Die solltest du schon nehmen, wenn du aufsteigen möchtest.

Den Geldschein hält sie weiterhin schön im Blickfeld von Baron Corbin, scheint aber keinerlei Interesse daran zu haben, ihn ihm auszuhändigen. Kurz liegt auch der Blick vom irischen Prinzen auf der Banknote, die doch schon wieder nur ein Hohn ist, oder?! Entweder provoziert sie hier einfach nur oder aber aus 20.000 US-Dollar sind mal eben 100 geworden. Sein Fokus wechselt langsam von dem Bargeld in ihrer Hand zu Taeler selbst…

Prince Devitt: Danke, aber ich weiß sehr gut, wer mein heutiger Gegner ist und welche Stufen vor mir liegen.“

So ist es im Normalfall wirklich, denn wenn man dem Iren in seiner Karriere nie etwas vorwerfen konnte, dann war es seine professionelle Einstellung und die damit einhergehende Vorbereitung auf bevorstehende Herausforderungen – denn er weiß, dass Erfolg unweigerlich auf Arbeit fußt! Allerdings hat er sich tatsächlich in den vergangenen Tagen viel mit Taeler Hendrix auseinandergesetzt und dabei etwas sein Match aus den Augen verloren. Denn er versucht zu verstehen, wieso sie immer dort auftaucht, wo auch er ist und woher ihr Interesse an seiner Person kommt! Sie bewegt sich doch in ganz anderen Kreisen, sie gehört in den HDBNG CLUB und zu einem El Phantasmo und das ist eine VOLLKOMMEN andere Welt! Er ist ein Neuling, einer, der nicht unbedingt sofort auf jedem Radar auftaucht, da er sich eigentlich auf das Wesentliche konzentriert und niemand ist, der sich groß inszeniert.

Prince Devitt: Und können wir das ganze Geplänkel hier nicht etwas abkürzen und du sagst mir ganz einfach, was du möchtest? Ich bin nicht an Spielchen interessiert, was bedeutet, ich werde mich auch kein zweites mal von dir instrumentalisieren lassen…“

Er ärgert sich im Heute doch sehr darüber, dass er überhaupt in dieses von ihr geforderte Match  gegangen ist – klar, seine Entscheidung am Ende des Matches hielt er für clever, doch es wird scheinbar keinen Effekt haben. Denn Corbin ist zu lethargisch und ängstlich, während Taeler… einfach nur eiskalt ist!

Taeler Hendrix
Was ich möchte…

… ist, seiner Forderung nachzukommen und ihm zu verraten, was sie von ihm möchte? Sagen muss sie das wohl nicht, denn den Blick, mit dem sie ihn nun von oben bis unten betrachtet, kennen wir auch von ELP, wenn er SIE so ansieht, kurz, bevor er mit ihr irgendwohin verschwindet… oder hat er bei Taeler doch eine ganz andere Bedeutung? Denn in nächsten Augenblick wendet sie sich direkt wieder Corbin zu und von dem Prinzen ab…

Taeler Hendrix
Verpass ihm einen Schlag ins Gesicht.

Bitte – WAS?! Im nächsten Moment dürfte Corbin auch schon Taelers Hand an seinem Hosenbund spüren, denn sie steckt ihm den 100-Dollar-Schein zu, offenbar als „Bezahlung“ für das, was sie da von ihm verlangt…

Taeler Hendrix
Und sollte er dir auch als ehrbarer und reiner Mensch, der er ist, auch noch die andere Wange hinhalten… tu es noch mal.

Und dann? Dann wird Corbin wohl noch ein paar Scheinchen mehr zugesteckt bekommen, denn Taeler zückt ein paar weitere Benjamin Franklins… nicht die eigentlich versprochene Summe, wohl auch kaum nah dran, aber Corbin könnte die 100 damit wohl zumindest auf 500 aufstocken – wenn der ehrbare und reine Prince Devitt mitspielt. Wobei... muss er wirklich mitspielen? Im Grunde genommen hält er "die andere Wange" ja durchaus schon hin, wenn er nach dem ersten Schlag nicht direkt zu Boden geht und sich auch nicht wehrt!

Corbin schaut recht irritiert und zögert er hat heute etwas Geld von Azumi bekommen aber 500 Dollar? Das ist schon bisschen was und er könnte endlich sich mal eine Dusche oder irgendwas was leisten. Nein das kann er nicht tun er wendet sich doch überlegt er weiter als er sich mit Schwung um dreht und Devitt eine verpasst und noch eine gefolgt von einem Tritt in den Magen und noch einmal eine harte rechte vom ehemaligen Lone Wolf. Ist das der Corbin den man kannte das selbst von sich selbst denkt er ist das beste und alle anderen sind nur Parasiten? Nein den er schaut kurz besorgt zu Devitt bevor er sich die 500 Dollar von Taeler schnappt bevor die auch zerrissen werden.

Corbin: Sorry Devitt es ist nichts persönliches. Aber ich brauche das Geld.

Mit dieser Entschuldigung verschwindet Corbin auch wieder bevor Devitt sich wieder erheben kann. Etwas, das dann aber im nächsten Moment geschieht, denn der Ire richtet sich wieder auf, ein Arm an seinem Bauch und, ja, diese Schläge von Corbin haben absolut gesessen – Zuschlagen kann er! Der Blick vom Prinzen trifft direkt wieder Taeler und wir sehen ein gewisses Feuer in seinen Augen und man könnte meinen, in seinen Gesichtszügen zeichnet sich Wut ab… etwas, was wir so noch nicht im Ansatz beim Prinzen sehen konnten. Er atmet tief durch, macht plötzlich einige Schritte zurück und baut etwas Abstand zu der rothaarigen Hexe auf…

Prince Devitt: „Ich habe ein Match vor mir… ich muss los…“
Das ist die… Reaktion? Sie kommt gefühlt auch sehr schwer über seine Lippen, doch damit ist er im Begriff, Taeler den Rücken zuzukehren.

Taeler Hendrix
Lass dich nicht aufhalten.

Eine Aussage, zu der Taeler nun sogar die Hände ausbreitet und den Kopf leicht zur Seite neigt – und das auf eine Weise, wie man sie zuvor von dieser Frau noch nie gesehen hat. Denn zum einen grinst sie vollkommen ungeniert nach diesen Schlägen, die Prince Devitt tatsächlich ohne Gegenwehr eingesteckt hat, zum anderen… das ist nicht ihre Art, mit Menschen umzugehen! Und…

Taeler Hendrix
Er wird es auch nicht.

Worte, die der Prinz vermutlich nicht mehr gehört haben dürfte, aber… moment… was war das jetzt schon wieder? Oh man… an dieser Stelle werden wir es aber wohl eher nicht mehr erfahren, denn das Bild färbt sich schwarz…

Renee Young: "Meint sie damit Dalton Castle?!"
CM Punk: "Ich fürchte eher nicht…"
Jonathan Coachman: "Ich glaube, wir dürfen bald wieder Zeuge werden von einer neuen Taeler-Überraschung!"
Renee Young: "Und wie soll die aussehen? Denkst du, sie wird Corbin in das Match eingreifen lassen?"
CM Punk: "Egal, was sie versucht… ich finde es gut, dass Prince Devitt so standhaft bleibt! Was Taeler da mit Corbin treibt, ist ekelhaft…"
Jonathan Coachman: "Wieso? Er ist halt nicht mehr jung… und braucht das Geld trotzdem!"


[Bild: 3_20_12_20_3_25_50.png]...[Bild: 3_20_12_20_3_43_33.png]...[Bild: 3_20_12_20_3_33_50.png]

Renee Young: "Willkommen zurück liebes DCW Universe. Ihr hört noch immer die Klänge der Musik des mexikanischen Idols, Andrade El Idolo ! Während unserer kurzen Werbepause hat er sich unter enorm lauten Buhrufen hier zum Ring begeben. "
CM Punk: "Davon war auch auszugehen. Immerhin sorgte er im Finale des 2 out of 3 Fall Matches gegen AJ Styles für einen echten Schocker, indem er von seiner Landesfrau Lady Maravilla zum Sieg geführt wurde."
Jonathan Coachman: "Und jetzt seid leise. ich will wissen, was dieser geniale Mann zu sagen hat !"

Die Kamera schwenkt also nun hinüber. Der Mexikaner steht wie schon beinahe immer mit einem maßgeschneiderten Anzug in der Mitte des Ringes und ist natürlich mit einem Mikro bewaffnet. Die Sonnenbrille die perfekt auf seiner Nase sitzt rundet das Bild noch einmal deutlich eleganter ab. Die Haare sind nach hinten zusammengebunden und der Bart ist natürlich auf den Millimeter perfekt mit Konturen versehen. Nun sind auch die Klänge seiner Theme endgültig verstummt. Die Fans jedoch sind noch lange nicht bereit ihre Buhrufe zu schmälern.

[Bild: 732jj7.png]

Das lässt das Grinsen bei Andrade noch einmal deutlich breiter werden als es sowieso schon gewesen ist. Das Mikro hat er bereits an seinen Lippen platziert und während die Fans gerade dabei sind, sich so langsam aber sicher zu beruhigen, legt er auch schon los.

Andrade El Idolo: So begrüßt ihr also ein echtes mexikanisches Idol ha ? Ich bin beinahe schon etwas beleidigt ese, aber sei es drum, denn selbst eure so negative Aura kann meine gute Laune nicht mehr schmälern. Die letzte Woche war... So berauschend ya know ? See amigos,  Andrade El Idolo is still better... then AJ Styles !

Was ? Das sehen die Fans hier natürlich ganz anders und so stimmen sie mit Andrade keinesfalls überein, doch damit war gegebener maßen auch zu rechnen.

Andrade El Idolo: Ich kann euch verstehen. Wirklich. Euer großer Held musste sich mir erneut fügen. Wieder einmal habe ich ihm gezeigt, dass ich schlauer, aggressiver und vor allem in allen Dingen besser bin als er und das solltet ihr verdammten putos endlich auch einsehen ! Was wollt ihr denn noch für Beweise ha ? Dieser so erfahrene Mann ließ sich zum zweiten Mal mit der selben Nummer hinter das Licht führen. Das ist ein Fakt ese... Aber nicht nur das. Oh no ! Ich habe ein weiteres Mal bewiesen das dieser Mann nicht mit der Zukunft dieses Sports mithalten kann. Er wollte die Wahrheit nicht akzeptieren und am Ende, wurde ihm ganz genau das zum Verhängnis. Und die Dinge geschahen bei Starlight nicht aus einer bloßen Laune der Natur... diese junge Luchadora die an diesem Abend selbst mich überraschte, ist ebenfalls das beste Beispiel, was für ein Talent in der heutigen Generation liegt. Diese Luchadora... hat Mut !

Ja, dass kann man wohl so sehen. Selbst Andrade war ziemlich überrascht über den Auftritt von Lady Maravilla.

Andrade El Idolo: Damas y caballeros... das ist die Wahrheit. Ich wusste nichts von ihren eigenen Plänen bis zum heutigen Tage... So unfassbar mutig ich es auch fand von ihr, gibt es och einige Fragen zu beantworten... Lady Maravilla... ¡Entra en este ring ahora mismo!

Sofort also soll sie jetzt auch in den Ring kommen und wie man Andrade kennt, wartet er nicht gerne. So kommt die Latina der Aufforderung nach und Lady Maravilla kommt zu ihrer bekannten Musik in die Halle. 

[Bild: 3_23_08_21_11_48_17.png]

Sie würdigt den Fans nicht sehr viel Aufmerksamkeit, sondern geht geradewegs zum Ring, wenn auch gemächlich. Sie steigt zwischen den Seiten hinein, geht zum anderen Ende des Rings und sieht dabei sehr zufrieden zu dem Mann, dem sie zum Sieg verholfen.  Am anderen Ende angekommen lässt sie sich ein Mikrofon geben. Und nach einiger Zeit Einwirkung der Reaktionen auf sie selbst,  winkt sie diese nur ab und setzt zum Reden an

Lady Maravilla:
Hola Mr. El Idolo! Sie haben mich gerufen? 

Ihrem Blick fügt sie ein Lächeln hinzu.  Scheinbar ist die Luchadora mehr als zufrieden mit ihrer Aktion letzte Woche

Lady Maravilla:
Erst einmal danke für die Anerkennung meines Mutes. Ich finde einfach, das dieser Abend nur einen ehrlichen Sieger hätte haben können. Und so war es eigentlich nur die richtige Entscheidung, die ich getroffen habe. Ehre wem Ehre gebührt. Und, meines Erachtens gebührt Andrade El Idolo alle Ehre. Ich hoffe ich konnte Ihnen all Ihre Fragen beantworten.

Ein unschuldiger Blick von Lady M folgt nun. Hat sie denn alles richtig gemacht? Alleine diese Frage interessiert sie ....

Andrade El Idolo: Hört ihr das, diese Frau hier weiß, was Loyalität zu seinen Landesmännern bedeutet. Ehre, wem Ehre gebührt ese... Genau das ist es, was die hinreißende Lady Maravilla gespürt hat bevor sie den Entschluss gefasst hat, dass Richtige zu tun ya know ?

Die Fans sind da wohl nicht so mit zufrieden, was den Mexikaner aber nicht davon abhält weiterhin zu grinsen, als er dann auch schon langsam an seines Landesfrau herangeht. Er positioniert sich genau neben sie.

Andrade El Idolo: Cállate el infierno !

da wird die Stimmlage auch schon deutlich direkter, als er den Fans auf Spanisch zukommen lässt, dass sie gefälligst die Klappe halten sollen, auch wenn dadurch der Heat für ihn und Lady M noch einmal deutlich lauter wird.

Andrade El Idolo: Hier neben mir amigos... steht die mexikanische Zukunft der Luchadoras ! Sie, wird eine ganze Generation in unserem Heimatland prägen und vor allem, hat sich Lady Maravilla gerade sehr nahe auf etwas zubewegt, wovon ich sie noch ganz weit entfernt sah. Und nicht nur das... betrachten wir die letzte Woche ese... Die Zukunft dieses Sportes, hat eine alte und absurde Randfigur aufgezeigt, dass ihr Platz nicht länger in diesem Spotlight ist... Die Vergangeneit, hat gelernt wo ihr Platz ist und genau dort, wird sie auch für immer...


THANK GOD - werden sich in diesem Moment so ziemlich alle Fans denken. Woraufhin auch ein großer Jubel auf den Rängen herrscht, als die Theme von AJ Styles den Mexikaner endlich zum Schweigen bringt. Dieses Mal verzichtet AJ auch auf seine typische Pose, als er auf der Stage erscheint, ist bereits mit einem Mic bewaffnet und noch während er zum Ring läuft, gibt er das Zeichen das man seine Theme abschalten soll und als das passiert, ergreift der Phenomenal One auch sofort das Wort.

AJ Styles:
»Cut the Crap, verflucht nochmal. Hört ihr euch zwei Spaßvögel eigentlich selber zu? Um eine Legende zu zitieren: SHUT THE FUCK UP!«

Hier war einer ziemlich pissed. Es ist zu sehen und zu hören, dass AJ wohl wirklich kurz davorsteht seine Geduld endgültig zu verlieren. Wie Andrade schon betont hat - und allem Anschein nach auch noch stolz darauf ist - hat der Mexikaner es wieder einmal nicht geschafft ein Match gegen AJ alleine zu bestreiten.

AJ Styles:
»Ich meine, ich habe keine Ahnung von der mexikanischen Kultur und was euer Sinn des Lebens ist ... und ich will hier auch keine politische Debatte auslösen ... ABER ... ist es bei euch üblich, dass ihr eure Kämpfe nicht alleine austragen könnt? Ihr nennt es clever ... und ich nenne es pure Dummheit. Nicht nur das Andrade sich damit selbst an den Karren gepisst hat, kann es für diese Aktion bei Starlight nur eine logische Erklärung geben. Deine Unbekannte Nummer 2 hat aus einem einfachen Grund in dieses Match eingegriffen ... und ja, ich war dumm mich erneut ablenken zu lassen ... aber, mein kleiner Veterano.«

Die Pause macht AJ bewusst, weil hier wohl gleich etwas großes erfolgen soll. So steigt AJ die Treppe hinauf und springt gekonnt über das oberste Seil, ehe er vor den Beiden zum stehen kommt und das Wort erneut an Beide richtet.

AJ Styles:
»Aus ihrer Sicht musste sie handeln, weil sie erkannt hat das du auch dieses Mal den Kürzeren gegen mich gezogen hättest - so congratz' zu eurem raffinierten und seltendämlichen Plan. Denn ich weiß das Allrad Probleme mit meiner Muttersprache hat, aber wenn ich sage das ich pissed off bin, dann meine ich das auch so - und unter uns dreien gesagt, habt ihr mit dieser Aktion einen Fehler zu viel gemacht. Ich war so neutral und fair zu diesem Son of a Bitch, dass ich ihm ein letztes Match gewährt habe, damit wir herausfinden können wer wirklich der Bessere ist. Aber nein ... auch dieses Mal ließ es sich eine weitere Schlampe nicht nehmen, einmal den Ruhm und das Rampenlicht eines AJ Styles zu nehmen, um selbst einmal im Mittelpunkt zu stehen. Nur das dieses Mal die Visage verdeckt ist und die Haare dunkel sind - aber Schlampe bleibt Schlampe ... und auch damit - Liebes - hast du dir keinen Gefallen getan.«

Vielleicht kann Lady M hier wirklich von Glück reden, dass AJ halt vor Frauen macht. Ansonsten wäre sie in diesem Augenblick nicht Sicher ... ganz egal ob Andrade mit im Ring ist oder nicht. Aber fertig - fertig war der Mann aus Georgia noch nicht.

AJ Styles:
»Und jetzt habt ihr das Limit erreicht - wo sowohl DU Idioto als auch dein maskiertes Mitbringsel die Konsequenzen ziehen wird. Du willst ständig irgendwelche Damen mit in diesen Krieg ziehen? Fine ... dann sollen sie ein Teil in diesem Krieg sein und auch mit den schmerzhaften Erfahrungen leben, die bald folgen werden. Aber warte ... wo bleibt denn dieses Mal dein Überraschungseffekt, wenn keiner mehr Vorhanden ist? Oder fliegst du die nächste "Puta" aus deinem Land ein, damit sie dir unter die Arme greifen kann?«

Wie angewurzelt, steht Andrade neben Lady M, er scheint wie erstarrt zu sein, doch auf einmal fängt er hämisch an zu Lachen und dann, gibt es sogar noch Applaus, was die Fans direkt mit Buhrufen quittieren.

Andrade El Idolo: Bravo, alter Mann !

Dazu, gibt es sogar noch einmal sarkastischen Applaus des Mexikaners direkt auf das Mikro.

Andrade El Idolo: Auf einmal willst Du also guerra ha ? Ich bin wirklich sehr überrascht AJ. Wirklich hombre, damit war doch überhaupt nicht zu rechnen und, wo ist er auf einmal hin, dein sarcasmo ? Es scheint beinahe so, als wenn er Dir ganz tief in deiner alten Kehle heruntergerutscht ist.

Kurz und knapp gießt Andrade noch einmal etwas Öl ins Feuer, doch damit scheint es noch nicht genug gewesen zu sein.

Andrade El Idolo: Wie verzweifelt musst Du sein, nachdem ich Dich ein weiteres Mal vor der ganzen Welt gedemütigt habe, AJ. Immerhin ist das ein sehr gewagter Schritt den Du hier gehst. Das hier ist nicht einfach wieder zurück zu nehmen wie ein schlechter Scherz, entiende ? Ein Krieg... Ist eine sehr ernste Sache ese...

Langsam, marschiert Andrade dann sogar auf AJ zu und nimmt die Sonnenbrille von seiner Nase herunter.

Andrade El Idolo: Und wenn Du ihn unbedingt willst... Sind die Konsequenzen für Dich, sehr sehr ernst !

Lady Maravilla quittiert das mit einem Nicken und setzt an zum Reden   natürlich erst wenn Andrade damit fertig ist  Respekt wem Respekt gebührt. Das ist das Motto der Mexikanerin und so ist es selbstverständlich für sie ihn ausreden zu lassen. Dann geht sie einen Schritt nach vorne, setzt ein fast schon freches Grinsen Richtung Styles auf und wirft mit einem kopfzug ihre Haare nach hinten 

Lady Maravilla:
¿Pasa algo? Du siehst angefressen aus. Kannst du mit Niederlagen nicht so gut umgehen? Und das obwohl du schon so lange im Geschäft bist. Also etwas mehr Stolz und Sportsgeist hätte ich da schon erwartet. Sieh es doch einfach so, du hast gegen einen absoluten Star dee heutigen Wrestling-Szene verloren. Das ist doch keine Schande. Das passiert den Besten. Ich würde sagen  dafür das du nicht auf diesem Level agierst,  hast du dich doch ganz gut gehalten. Also sei doch stolz auf das von dir Geschaffte!

Mit einem verwunderten Blick schaut sie zu Styles, um über dessen Reaktion ihren Unmut zu zeigen. Aber fertig ist sie mit ihrer Ansprache noch nicht 

Lady Maravilla:
Ich finde es übrigens nicht sehr nett von dir, uns zu unterstellen, das wir nicht fair gewinnen könnten. Nur weil du da mit deiner Niederlage nicht klarkommst.  Und überhaupt das auf eine ganze Nation zu schieben, bestätigt nur das,  was mir schon von meinem Onkel gesagt worden ist. Die Amerikaner ist rassistisch,  besonders die alten Männer. Du erfüllst ja direkt beide Punkte,  also sollte ich nicht groß verwundert sein

Gerade für den letzten Teil ihrer Ansprache bekommt die Luchadora ordentlich Buh-Tufe, welche sie aber mit einem Abwinken antut. Sie hat sich scheinbar ganz gut bei Andrade eingefunden und weiß, wie sie das Publikum gegen sich aufbringen kann

Lady Maravilla:
Wir können dir ja mal zeigen, wie wir Mexikaner das regeln, Mr. Styles!

Alles andere als Angst zeigt Lady M gegenüber Styles. Sie bleibt weiter neben ihrem Landsmann stehen und wartet auf eine Antwort. Die aber kommt nicht etwa von AJ Styles selbst, sondern von Andrade selbst.

Andrade El Idolo: Lass uns nächste Woche wissen, mit wem Du in deinen letzten Krieg ziehen willst hombre, ich bin wirklich sehr gespannt, welche Zukunft DU am Ende zerstören willst. Und keine Spielchen AJ. Ich werde nur eine einzige Woche warten. Siete días. Nicht mehr und nicht weniger.

Dann lässt Andrade das Mikro auch schon fallen. AJ und er starren sich lange in die Augen und der Staredown zieht sich immer mehr in die Länge. Den Fans gefällt das. Team La Sombra versus Team Styles ? das wollen die Fans definitiv sehen, doch dann ertönt erst einmal die Musik von Andrade El Idolo und so ist es Lady Maravilla, die vorsichtig um AJ herum geht, woraufhin ihr der Landesmann dann auch schon folgt. Gemeinsam steigen sie aus dem Ring. Lady Maravilla gewährt er den Vortritt und so marschiert sie als Erste die Treppe hinunter, als Andrade ihr dann folgt. Keinen Blick werfen die Beiden mehr zu AJ, als sie dann schon kurz vor dem Ende angekommen sind, neigt Andrade sein Kopf noch einmal ein wenig zur Seite. Der ernsthafte und entschlossene Blick, wandelt sich noch einmal zu einem minimalen Grinsen, als dann dieses Szenario mit einem genau so ernst schauenden AJ Styles endet.


Renee Young: "Wow ! Lady Maravilla und ihr Idol Andrade werden also demnächst auf AJ Styles und einer Dame seiner Wahl treffen ? Interessant. "
CM Punk: "Lady Maravilla hat hier eines klar und deutlich bestätigt. Sie ist Andrade mehr als nur loyal, sie verehrt ihren Landesmann ja förmlich und lässt nichts negatives über ihn zu. "
Jonathan Coachman: "Tja, stolz, etwas was Du nicht kennst, Punk !"


Es geht Backstage und im Fokus der Kamera steht direkt Sarah Schreiber, die bezaubernde und überaus sympathische Backstage-Reporterin von Diamond Championship Wrestling. Sie lächelt in die Kamera, hat das Mikrophon bereits zum Mund gehoben und dann bekommt sie auch das Zeichen, dass sie LIVE ist…

Sarah Schreiber: „Guten Abend, DCW Universe! Ich freue mich sehr, dass ich euch meinen heutigen Interviewgast präsentieren: Fergal „The Prince“ Devitt!"

Déjà-vu?! Bereits letzte Woche sollte es ein Interview von Sarah Schreiber mit dem irischen Prinzen geben, allerdings wurde dieses direkt von Taeler Hendrix gesprengt, die Sarah Schreiber verdrängte und überraschenderweise selbst zu einem Interview mit Devitt überging. Versuchen wir es nochmals! Da tritt der noch immer gefühlt sehr frische Neuzugang auch ins Bild… er wirkt ruhig und die Stimmung scheint doch sehr gedämpft bei ihm zu sein.

Sarah Schreiber: „Fergal – fühlst du dich fit für dein Match heute gegen Dalton Castle? Wie wir hörten, gab es ja eine Auseinandersetzung mit Baron Corbin vor wenigen Momenten…“

Da spricht die Interviewerin auch direkt den „Vorfall“ an auch hier wirkt der Prinz, der bisher vor allem durch Höflichkeit und eine positive Aura aufgefallen ist, nicht sehr begeistert…

Prince Devitt: „Reden wir nicht darüber, okay? Ich sage dazu nur, dass es mehr als ein paar harte Schläge braucht, um mich von einem Match abzuhalten – auch eine gewisse rothaarige Dame darf gerne wissen, dass ich mich von solchen Dingen nicht aus dem Konzept bringen lasse.“

Er wirkt doch recht emotionslos und irgendwie auch sehr kontrolliert, so als wolle er genau das auch transportieren… oder wird hier etwas anderes unterdrückt?! Aber wir haben eine Antwort und die wurde auch noch mit einer Message versehen, die sich doch sehr deutlich an Taeler Hendrix richtet. Seit Wochen sieht er sich ihren Spielchen ausgesetzt und weiß überhaupt nicht, wie er in ihren Fokus gelangen konnte… was will sie von ihm?!

Sarah Schreiber: „Wie siehst du dann deine Chancen gegen Dalton Castle?“

Die unumgängliche Frage nach dem Gegner und in dieser Woche ist es tatsächlich ein Gegner, den Fergal Devitt nicht so sehr studiert und analysiert hat, wie er es sonst gewohnt ist. Denn ihm schwirrte diese Woche etwas ganz anderes im Kopf umher… damit wären wir wieder bei der rothaarigen Hexe! Auch immer diese Blicke von ihr, wie sie ihn von oben bis unten in Augenschein nimmt… EGAL! DALTON CASTLE! Das ist sein Gegner! Komm schon, Fergal – konzentriere dich darauf!

Prince Devitt: „Dalton Castle… was gibt es zu ihm zu sagen? Ich habe einiges von ihm gesehen in der Vergangenheit, weiß um seine Qualitäten und seine Eigenarten. Er ist ein Showman und Entertainer, ein polarisierender und inzwischen ikonischer Paradiesvogel, einer, der sich gerne inszeniert und sich der Effekthascherei bedient, wenn er sich in Szene setzt – und das meine ich nicht negativ. Aber im Grunde… ja, ich glaube das kann man so sagen… ich bin der Gegenentwurf zu einem Dalton Castle. Ich brauche keine großen und pompösen Auftritte, keine bunten und glitzernden Kostümierungen, bin ganz einfach kein schillernder Pfau, nein, das ist nicht meine Welt. Ich bin Fergal Devitt, ich bin der Prinz des Pro-Wrestlings und mir ist daran gelegen, die Fans mit meinen In-Ring-Fähigkeiten und meiner Athletik zu begeistern und eine Show zu bieten, die sie so schnell nicht wieder vergessen werden – ich bin hier, um für ein Spektakel zu sorgen. Sobald die Ringglocke läutet und ein Match startet, ist Schluss mit Klamauk und ausgeklügelter Inszenierung, dann geht es nur noch darum, wer im Ring mehr abliefert. Dort ist Dalton Castle ein sehr ernstzunehmender Gegner, aber ich bin bereit – ich bin immerhin hier zu DCW gekommen, um die Competition zu suchen.“

Er wirkt etwas gelöster, konnte seinen Kopf endlich wieder von Taeler Hendrix lösen und sich auf das konzentrieren, was ihm einfach am meisten gibt: Wrestling! Wieso kann er das nicht durchgängig so handhaben?! Denn gegen Dalton Castle wird es volle Konzentration brauchen, das weiß er…

Sarah Schreiber: „Wie geht es mit dir weiter? Was sind deine Ziele, Fergal?“

Eine ähnliche Frage hatte ihm auch Taeler Hendrix in der letzten Woche gestellt als sie von ihm wissen wollte, was seine Ziele hier sind.

Prince Devitt: „Like I said… ich möchte meine Grenzen austesten, möchte mich mit den fähigsten Athleten der Welt messen. Kazuchika Okada, Seth Rollins, Kenny Omega, El Phantasmo, Brock Lesnar, PAC, Ethan Page… und und und… ich möchte gegen jeden in diesen Ring dort draußen steigen.“

Da sind doch einige verheißungsvolle Matchpaarungen genannt worden, hm? Sara Schreiber nickt zufrieden…

Sarah Schreiber: „Ich würde gerne noch explizit auf das Thema „Taeler Hendrix“ zu sprechen kommen und…“

Prince Devitt: „Das Interview ist beendet.“

Das kommt dann aber doch sehr abrupt! Ja, der Ire beendet hier ganz plötzlich bei der Nennung einer gewissen Person das Interview und entfernt sich auch tatsächlich direkt aus dem Bild. Eine irritierte Sara Schreiber bleibt zurück… zwei Sekunden braucht sie, um sich zu fangen und sich wieder der Kamera zuzuwenden…

Sarah Schreiber: „Ladies and Gentlemen… das war Prince Devitt! Schon gleich werdet ihr im Ring sehen, wenn er es mit Dalton Castle aufnimmt.“

Und das war es, direkt nach der Abmoderation geht es dann auch zu den Kommentatoren…

Renee Young: "Ein sympathischer Kerl, allerdings scheint Taeler Hendrix ihn inzwischen ein wenig aus dem Gleichgewicht zu bringen…"
CM Punk: "Scheint so, diesen Schluss lässt das Ende des Interviews definitiv zu."
Jonathan Coachman: "Er sollte froh sein, dass er ihre Aufmerksamkeit bekommt!"
Renee Young: "Ich weiß ja nicht, ich habe kein gutes Gefühl dabei…"
CM Punk: "Immerhin scheint er bereit zu sein für sein Match gegen Dalton Castle – darauf darf man sich definitiv freuen!"



Match 2
Singles Match
Prince Devitt vs. Dalton Castle

Writer: Kurzbericht: Sascha


Devitt erscheint auf der Rampe, trägt sein durch und durch weißes Ring-Gear, das von zwei roten X auf den Kneepads etwas Farbe bekommt und dazu auch noch eine schwarze Lederjacke. Auf der Rampe angekommen, blickt er sich um und freut sich sichtlich darüber, hier offenbar Willkommen zu sein. Er hebt einen Arm, formt mit der Hand eine Pistole und richtet sie mit einem Augenzwinkern in Richtung Kamera, ehe er mitsamt simulierten Rückstoßes abfeuert und dann mit einem Grinsen die Rampe betritt und diese langsam hinabschreitet.

Lilian Garcia: "Introducing now ... from Bray, County Wicklow, Ireland... weighing in at 190 pounds… The Prince… FEEEEERGIIIIL DEEEEEVIIITT"

Unterwegs klatscht er mit einigen Fans ab, ist auch für ein oder zwei Selfies zu haben und am Ring angekommen, steigt er dort auch direkt auf den Apron und erklimmt dann das Turnbuckle, um dort nochmals die Atmosphäre zu genießen.

________

____

Hands up! Its Peakock Time! Sogleich ertönt das ikonische Theme von Queen und schon knallen bunte Farbe von der Stage, die sich mit vielen bunten Pfauenfedern einfärben. Die Menge reißt es von den Sitzen, denn soeben kommen die BOYS herausgelaufen und bilden mit ihren Pfauenfederfächern ein Spalier für den waren Star dieser Show. Langsam lüften die leicht bekleideten Jünglinge die Passage und unter einem Staunen der Zuschauer kommt Dalton Castle mit seinem süffisanten erotisierten Blick zum Vorschein. Sogleich kommt die Ringsprecherin ihrer Arbeit nach.

Lilian Garcia: "Making his Way to the Ring ... from Paradise City, weighing 211 pounds ... accombined by THE BOYS! ...
... He is the ... Diamond Dealer ... Heartbreaker ... DCW Peakock ... DAAAAAAALTON CASTLE!!! ..."


Sogleich wendet sich der Peakock zu seinen Pfauenfedern.

[Bild: schriftdaltonflj0n.png]»»» "... Booooy's!!! ... LET'S GO! ... Break some Hearts! Heart Heart Heart ..." «««

[Bild: 3_20_12_20_8_38_49.png]...[Bild: 3_20_12_20_8_39_24.png]

Unter dem Tosen der Halle versammelt sich Dalton mit seiner Entourage in der Mitte des Ringes und setzt zu seiner ikonischen Pose an. Die Pfauflügel ausgestreckt richtet er seinen Blick zum Arenadach und lässt sich von der Crowd bestaunen und bejubeln.

»»» THE PEAKOCK HAS ENTERED THE ARENA «««

*DING DING DING*

Das Match startet mit einem Austausch von Nettigkeiten zwischen dem Pfau und dem Iren. Unter dem Applaus der Booy's zieht der Peakock seine große Comeback-Show ab, lässt dabei aber Devitt immer wieder aus den Augen, während er sich über den dezenten Unmut der Crowd echauffiert. Dies nutzt der Prince für einen Roll-Up, aus dem Dalton noch gerade so sich herauswuseln kann. Der Pfau lässt seinen Unmut lautstark Luft und liefert sich mir Devitt einen Schlagabtausch von Punches, Strikes, DDT's, Neckbreaker und Suplexes. Immer wieder nerven die Booy's draußen am Ring den Ringrichter, was Dalton es ermöglicht ein Ringpolster von der Ecke unbemerkt abzuziehen. Der Ire entledigt sich hingegen nun den beiden Nervensägen draußen mit einem Suicide Dive, wird aber bei der Rückkehr in den Ring vom Pfau mit einem Dropshot in die Ringecke geschleudert. Ungepolstert fliegt Devitts Nacken gegen das Metall und dieser geht zu Boden. Sofort wettert Dalton die Chance und erklimmt die Ringecke zum Diamonds to the Sky ... doch fliegt daneben. Devitt konnte sich abrollen und kämpft sich auf die Beine. Es folgt der Prince's Throne und das Cover.

*ONE ....TWO ....THREE!*

*DING DING DING*

Lilian Garcia: "Ladies and Gentleman. The Winner of this Match: ... by Pinfall ... Priiiince Devitt!!!"

[Bild: 3_20_01_21_1_20_54.png]...[Bild: 3_20_12_20_8_42_01.png]

Renee Young: "Da hat der Prince der Pfauen-Entourage aber ordentlich die Rückkehr versaut."
CM Punk: "Das haben die sich sicherlich anders vorgestellt."
Jonathan Coachman: "Der Ringrichter hat doch viel zu schnell gezählt! ... Genau!"
Zitieren
#2
Change The World - So lautet das Motto des Mannes, denn wir gerade auf dem Titantron erblicken und welcher sofort einen lautes Konzert aus Buhrufen hervorruft. Wie man es seit Kennys Rückkehr vor drei Wochen gewohnt ist, trägt er über dem HDBNG Club-Shirt eine schwarze Lederjacke und rundet das "zivile" Outfit mit einer Sonnenbrille auf der Nase ab. Dadurch wäre es normalerweise doch eher eine Herausforderung, etwas aus seiner Mimik herauszulesen, doch so genüsslich, wie er gerade in einen Wrap beißt, sollte das nicht allzu schwer sein. Immerhin manche Eigenschaften sind noch wieder erkennbar. Das rege Treiben rund um den Cleaner lässt vermuten, dass er sich in der Catering Area aufhält, wo er mit dem Rücken an einer Wand lehnt und so recht gut beobachten kann, was um ihn herum geschieht. Bedenkend, welcher Gruppierung er sich angeschlossen hat und welche Abneigung diese genießt, ist es wahrscheinlich auch die klügere Wahl, eine Wand hinter sich zu wissen und keinen Kollegen, dem man womöglich ans Bein gepisst hat. Plötzlich scheint der Blick Omegas allerdings etwas zu fixieren und er legt den Wrap auf dem Pappteller ab, welchen er als Auffangschutz nutzt, um sich nicht gegebenenfalls zu bekleckern. Mit der freien Hand tastet er unterdessen hektisch seine Jacke ab und greift kurz darauf in die Innentasche. Kurz darauf zieht der Kanadier einen Schokoriegel hervor und streckt seine Hand aus.

Kenny Omega » Mehr hab ich nicht. Sollte aber genug sein, um mir dieses Gespräch zu ersparen, eh?

Wortlos wird der Japano-Kanadier angestarrt. Kein Wort mag die Lippen einer kleinen brünetten Dame verlassen. Doch sagt ihr Blick vieles aus. Zorn, Abneigung, Enttäuschen, Wut, Traurigkeit und Wehmut. Auch den Blick in sein Gesicht hält die kleine Piratin kaum aus, sodass sie ihm immer wieder ausweicht. Mit verschränkten Armen tippelt die Prinzessin auf ihrem rechten Oberarm herum. Ihr Sternenlichtschatz prangt dabei um ihre Hüften und funkelt Kenny in sein Gesicht.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Euren Wegzoll könnt ihr behalten, mir ist die Laune an Schoki-Schoki derzeit vergangen. ... Aber schön dass ihr mich immer nur auf das reduziert. Vielleicht sollte ich es euch gleich tun. ..." «««

Waaaaaas?!? Kairi lehnt etwas Süßes und Schokiges ab?!? Dabei haben wir bald doch schon die schokoladigste Zeit des Jahres! Leute ... es ist ernst! Das ist wohl auch dem Cleaner bewusst, denn hinter dem Rand der Sonnenbrille hebt sich nun die linke Augenbraue hervor. Diese Reaktion scheint ihn zu überraschen, doch im Prinzip dürfte ihm das ja entgegenkommen. Er hat kein Interesse an einer Unterhaltung und sie will nicht einmal etwas, um ihn in Ruhe zu lassen. Also eigentlich doppelt positiv für ihn und ...

Kenny Omega » Ist dir tatsächlich die Laune vergangen, oder ist dir das meinerseits einfach nicht gut genug?

Oh? Fühlt sich da jemand in seinem Ego verletzt? Offensichtlich durchaus gereizt legt Kenny den Schokoriegel ebenfalls auf den Teller und stellt diesen auf einem Tisch neben sich ab. Wollte er Kairi nicht eben noch einfach abspeisen? Meinungen können sich bekanntlich schnell ändern und das ist wohl gerade passiert.

Kenny Omega » Und auf was genau möchtest du einen der besten Wrestler dieses Planeten reduzieren? Großartigkeit lässt sich nicht klein reden, Kairi.

Mach mal 'nen Punkt. Doch als nur ein verächtliches "Hmmm." von der anderen Seite herünerschwappt, scheint die Kamera und auch der Cleaner die Aufmerksamkeit wieder auf Kairi zu richten. Diese hat ebenfalls eine Augenbraue in die Höhe gerichtet.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Nur weil man mit einem Ruderboot auf den großen weiten Ozean fährt ... sollte man sich nicht Kapitän nennen. Geschweige denn noch einem Großartigen. ... Was genau macht euch denn so großartig, wenn man fragen darf? Eure großartige Art, Freunde zu verraten? ..." «««

Das Tippeln auf dem Oberarm bei Kairi wird immer stärker. Scheinbar unterdrückt sie hier einige Emotionen.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... KazuKazu hatte recht. Ihr seid dem Drachengold verfallen. Seit dem Tag, an dem ihr Hand an dieses verfluchte Drachengold des World Heavyweight Championship gelegt habt, hat er euer Herz vergiftet. ... Oder warum schwirrt ihr auf einmal um diesen herum, welcher diesen verfluchten Schatz spazieren trägt? ... Wie eine Möwe um einen verfaulenden Fisch. ..." «««

Kairi bemerkt, wie sich die Deckenlampen auf ihrem Starlight Titel spiegelt. Scheinbar macht sich die Piratin nun einen Spaß daraus, damit Kenny ins Gesicht zu leuchten. Ganz "unbewusst" versteht sich. Tatsächlich bringt das diesen dazu, seine Sonnenbrille zurechtzurücken, was wahrscheinlich weniger bringt, als er sich erhofft hat.

Kenny Omega » Hör auf mit dem Schwachsinn. Du willst, dass wir uns wie Erwachsene unterhalten? Dann verhalt dich gefälligst auch so. Genauso, wie du dir diese fucking Formalitäten sparen kannst. Wir duzen uns seit Jahren. Ätzend genug, dass Kazuchika aus unerfindlichen Gründen meint, damit aufzuhören. Du hast es nicht nötig, ihm das gleich zu tun.

Kalt. Emotionslos. Gleichgültig. Man könnte fast meinen, der Cleaner wäre sich nicht mal einer Schuld bewusst. Allerdings weiß er doch sehr genau, was er getan hat ... immerhin prahlt er ja nur zu gerne damit, was für einen Impact sein Comeback hinterlassen hat. Zugegeben hat er damit durchaus recht, doch war das wohl für jeden vollkommen unvorhersehbar.

Kenny Omega » Ich bin großartig darin, was unser Job ist. Darin, was dir diesen Titel verschafft hat. Darin, worum sich all das hier dreht. Wrestling. Du, Kazuchika, Shinsuke ... Erzählt mir von Verrat so viel ihr wollt, das könnte mich nicht weniger interessieren. Aber wagt es euch zu glauben, meine Motivationen dahinter zu kennen. Mir geht es nicht um den World Heavyweight Championship. Der ist in guten Händen. Ich habe keinen Grund, daran irgendetwas zu ändern. Mir geht es um das, was der ach so großartige Goldene Drache der sieben Samurai ...

Ja. Der volle Titel. So viel Zeit muss schließlich sein. Dennoch hält Omega nun inne und schaut Kairi bedächtig an.

Kenny Omega » Warum rechtfertige ich mich eigentlich vor dir? Gerade vor dir, die mir eigentlich für all das dankbar sein sollte.

Da fliegen aber die Arme von Kairi auseinander, schneller als der Blitz. Diese werden wütend zur Seite gestreckt und Kairi faucht den Cleaner förmlich an.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... DANKBAR!?! ..." «««

Die Zähne aufeinander gepresst, scheint Kenny bei der sonst eher so fröhlichen Japanerin einen sehr wunden Punkt getroffen zu haben.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Dass DU es wagst dich auch noch darüber lustig zu machen! ER HAT DIR VERTAUT! ... DICH RESPEKTIERT UND IN DIR EINEN GLEICHGESINNTEN GESEHEN! ... aber scheinbar hatte Kana schon immer recht, was EUCH anbelangt. ..." «««

Die hohe Stimme der Piratin legt sich wieder etwas und die Emotionen legen sich langsam.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Der "ach so großartige Goldene Drache der sieben Samurai" - ist jemand, den ihr niemals erreichen werdet! ... Sei es von der Leistung im Ring ... oder außerhalb, wenn es um Belange des Lebens wie Anstand, Respekt, Treue oder Gutherzigkeit angeht! ... Merkt euch das gut, Kenny! ..." «««

Kenny Omega » Ich weigere mich zu glauben, dass du diesen Bullshit ernst meinst.

Offensichtlich wenig beeindruckt lauscht der Cleaner dem Wutausbruch ihrer Gegenüber, ohne dabei eine Miene zu verziehen.

Kenny Omega » Asuka? Eine Frau, die man aufgrund ihrer verzerrten Selbstwahrnehmung und Arroganz eigentlich nur noch bemitleiden kann? Mit was genau soll die recht haben? Mir ist es ohnehin ein Rätsel, warum du, einer der fucking gutherzigsten Menschen, die ich kenne, dich überhaupt mit so jemandem abgibst. Wahrscheinlich ist ihr Verhalten leichter zu tolerieren, wenn man es nur als Beobachter wirklich mitbekommt ... okay, vergiss das mit der Gutherzigkeit wieder. Die beiden Dinge lassen sich doch schwer miteinander vereinbaren. Mein Fehler.

Glashaus und Steine, Kenny. Immerhin wird er ja auch nicht müde, immer mal wieder einzustreuen, wie gut er eigentlich in all dem ist, was er so tut. Mit Sicherheit wird ihm klar gewesen sein, welcher Rattenschwanz an seinem Angriff auf seinen einstigen Freund dranhängt. Dennoch wirkt er inzwischen doch fast schon genervt davon.

Kenny Omega » Mit einer Sache hast du wiederum tatsächlich recht. Kazuchika steht nicht auf der gleichen Stufe wie Kenny - By God - Omega. Weder im fucking Ring, noch was unsere Persönlichkeit anbelangt. Zwischen den Seilen bin ich schon lange an ihm vorbeigezogen und das weiß er auch selbst. Warum sonst hat er sich eine halbe Ewigkeit nach Japan abgesetzt, als ihn die Erkenntnis getroffen hat? Wenn er in mir wirklich einen Gleichgesinnten gesehen haben soll, hätte er sich verdammt nochmal auch so verhalten sollen. Aber wem erzähle ich das? Wärst du in der Lage seine Doppelmoral zu erkennen, würdest du nicht mit ihm ins Bett hüpfen. Wie war das noch gleich mit dem Drachengold? Fuck, diese Ironie wäre belustigend, würde sie mich gerade nicht so dermaßen abfucken.

Ein Raunen geht durch die Crowd, welche von einem gellenden Konzert aus Buhrufen und Pfiffen abgelöst wird. Etwas wovon die beiden zwar nichts mitbekommen, aber inzwischen kann man sicher sein, Omega würde das als Genugtuung empfinden.

Kenny Omega » Aber immerhin sind Kazuchika und Shinsuke wieder auf einer Seite, eh? Dank mir, möchte ich anmerken.

Kaum hat er diese dreisten Worte zu der kleinen Japanerin ausgesprochen, hallt ein lautes Schallen durch den Raum. Die in der Nähe stehenden Personen im Catering-Bereich schauen entsetzt zu den beiden streitenden DCW-Stars, wurden die ja immer lauter und man konnte das Wortegefecht kaum glauben. Ein roter Abdruck färbt sich nun auf dem Gesicht von Kenny Omega ab, nachdem Kairi wieder ihre Hand zurücknimmt. Hat sie ihm gerade eine Ohrfeige verpasst?

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Schaut mal in den Spiegel Kenny. ... Dann seht ihr, wie verzerrten Selbstwahrnehmung und Arroganz aussehen. ... *Schnauf* ..." «««

Kalt und wütend schaut diese nun in die Augen des Kanadiers, welche nun offen liegen. Seine Sonnenbrille hat es gerade weggeschleudert.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Euer Ego ist einfach widerlich! Habt ihr ein solches Minderwertigkeitsgefühl, dass ihr euch einreden müsst, dass er wegen euch sich ein wenig Zeit für sich genommen hat in unserer Heimat?!? ... Schon mal dran gedacht, dass ihn diesen Zwist mit Konami und Kana belastet hat?!? GENAU WIE MICH!?!? ..." «««

Kairi ist im Inbegriff sich weiter vor dem Kanadier aufzubauen und ihre tiefe Wut freien Lauf zu lassen, ehe ...

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Hani…-sō sa sete. Imiganai. Kono konran shita kokoro ni anata no yoi kokoro o muda ni shinaide kudasai. Kamonrettsugō. [Hani ... lass es gut sein. Es hat keinen Sinn. Verschwende dein gutes Herz nicht an diesen verwirrten Geist. Komm wir gehen.] ..." «««

Eine Hand legt sich auf die Schulter der kleinen Prinzessin und mit etwas Kraft zieht der Rainmaker sie von Kenny weg und stellt sich schützend zwischen die beiden. Okada würdigt Kenny nur eines kurzen Blickes. Die Sonnenbrille liegt neben seinem Fuß, auf welche er wohl absichtlich nicht getreten ist. Kairis Blick hingegen, liegt immer noch auf dem Cleaner und würde ihn ab liebsten durchbohren. Wortlos nimmt jedoch der Samurai nun seine bessere Hälfte in den Arm und schlendert beruhigend mit ihr aus dem Catering-Bereich. Zurück bleibt Kenny. Dieser schließt die Augen und legt seinen Kopf in den Nacken. Zwei tiefe Atemzüge sind zu vernehmen, mit welchen er sich wohl selbst beruhigen will. Da hätte er sich besser noch ein paar mehr gönnen sollen, denn der Blick mit welchem er dem Pärchen folgt, ist von Wut zerfressen. Schnell macht er einen Schritt nach vorne, um den beiden nachzusetzen ... nur um doch wieder inne zu halten.

Kenny Omega » Nicht hier und nicht heute ... Kazuchika.

Langsam streicht sich der Cleaner zwei Haarsträhnen aus dem Gesicht und hebt die Sonnenbrille vom Boden auf. Diese positioniert er wieder auf seiner Nase und verlässt die Szenerie ebenfalls.

Renee Young: "Egal welches Spiel Kenny da spielt, er spielt ein doch recht gefährliches Spiel."
CM Punk: "Nur zu welchem Zweck, fragt man sich. Kairi scheint da wie viele eine eindeutige Vermutung zu haben."
Jonathan Coachman: "Die soll sich um ihren Kram kümmern und nicht die Elite von DCW belästigen."



Die Kamera schaltet in den Backstagebereich der Webster Bank Arena in Bridgeport, wo heute die bereits 36. Ausgabe von Monday Night Diamond stattfindet! Ein kurzer Schwenk durch die leeren Katakomben der Halle, es scheint derzeit sehr ruhig zu sein, vor der Show wuselten die Techniker hier durch die Gänge, doch diese Arbeit ist geschafft und die Zuschauer in der Halle und an den Bildschirmen erleben wieder einen actiongeladenen Abend ihrer Lieblingspromotion. Doch plötzlich ergreift das Bild eine Störung, es flackert für einen Augenblick hin und her, die Kamera scheint auch ein wenig nach links und rechts zu wackeln, bis wir uns plötzlich in einem anderen Raum befinden. Davon ist zumindest auszugehen, denn es ist stockdunkel, nur das gedämmte Licht am Notausgangschild, das über der Tür angebracht ist, lässt es uns vermuten. Trotzdem scheint Bewegung in diesem Raum zu sehen, man hört vereinzelt Geräusche, ein Rascheln ist zu vernehmen oder so etwas in der Art zumindest, als würde jemand etwas durchwühlen. Offenbar wird ein Kleidungsstück auf den Boden geworfen, es ist jedoch unklar, wer dort gerade hantiert.

???: ... Hmmm... Düfte sind die Gefühle der Blumen... hmmm... lieblich...

Die Person atmet schwer, ob sie an etwas riecht, ist unklar, das Licht ist nach wie vor aus. Kein Mensch weiß, was gerade hier vorgeht.

???: Ein Genuss... genau so muss sich die Muse es vorgestellt haben, damals am jüngsten Tag... kommet zuhauf und werdet Zeuge einer magischen Nacht.... hmmm... am Tore des Dorfes werde ich ihn sichten, Vater... im Innersten, da seh ich ihn... ein holder Mann von stolzer Gestalt... wohl versiert in Kunst und Krieg... nur er soll an meiner Seite sein... genau er... und nur er... fffffffffff...

Oh, oh - da wird sich doch nicht jemand am Eigentum eines Fremden vergehen?

???: Ein Gürtel, eng um die Hüften geschnallt... er hält Körper und Geist beisammen... SEINEN Geist... und SEINEN... hmmm... Körper... Dich werde ich an mich nehmen... damit er immer bei mir ist... mein Held... mein Idol... meine Ikone... mein Herz, es hüpft vor Freude... eine Aufregung wie seiner Zeit bei den Golden Globes... eine Perversion des Systems... Sieg oder Niederlage... Daumen hoch... oder Daumen runter... Freund... oder fffffff.... Feind...

Im nächsten Moment ändert sich das Bild der Szene. Die Tür zum Raum öffnet sich und eine zweite Person betritt den Raum. Die erste Aktion dieser Person ist das Licht einzuschalten. Mit dem nun hell beleuchteten Raum werden dem Zuschauer auch die beiden Protagonisten der Szene präsentiert. Die erste Person, die von der Kamera eingefangen wird ist niemand geringeres als der Most Electrifying Man in Pro Wrestling – The Rock – der gerade den Raum betreten hat und das Licht eingeschaltet hat. Somit kennen wir auch nun den Raum, in dem die Szene spielt. Es die Umkleide des Great One. Aber wir wissen, dass er nicht alleine ist und so schwenkt die Kamera herum und präsentiert die zweite Person, mit der die Szene begonnen hat. Es ist GOLDUST! … Erschrocken, dass er „erwischt“ wurde, wirbelt Goldust herum und steht The Rock direkt gegenüber. Der Brahma Bull hat noch nicht ganz realisiert, was sich hier gerade abspielt. Verdutzt, dass Goldust vor ihm steht, bekommt The Rock nicht viele Worte heraus.

The Rock: "Was zur Hölle hast du in The Rocks Umkleide verloren?"

Eine berechtigte Frage des Great One. Goldust räuspert verlegen und versucht, Zeit für eine Antwort zu gewinnen, deswegen gestikuliert er wild vor seinem Gesicht herum. Vor lauter Schreck lässt er auch den Gürtel fallen.

Goldust: So ist es also geschehen... ich stehe ihm nun gegenüber... von Angesicht zu Angesicht... wahrhaftig ein Traum in Aspik... The Rock... Meister aller Klassen... Ich war hier, um Hallo sagen zu wollen... um meine... hmmm... Aufwartung zu machen... als New Kid In Town... niemals würde ich stehlen... niemals würde ich einen meiner Kollegen... ffffffff... beklauen... ich suche Accessoires... für... nun ja... für eine neue Rolle... für ein Casting... nichts für ungut, Sir... ich werde auch die Plastikflasche in der Ecke nicht auf Ebay versteigern... wir könnten uns doch zusammenschließen... ein... großer Markt... fffff....

Goldust beugt seine Beine leicht an und fährt mit seinen Händen aus der Leistengegend langsam den Oberkörper hinauf und atmet in gewohnter Art und Weise ganz tief ein.

The Rock verfolgt das Schauspiel mit ungläubigem Blick. Der Great One muss sich heute wie in einem falschen Film vorkommen. Erst das Aufeinandertreffen mit Dalton Castle und seiner Entourage und nun auch noch Goldust in seiner Umkleide.

The Rock: "Was zur Hölle tust du da? … Unterlasse diese Freakshow in der Nähe von The Rock!"

Sichtlich irritiert versucht The Rock das Gesehene zu ignorieren.

The Rock: "Hör zu. … The Rock will nicht wissen an welcher Art von Casting du teilnehmen willst. The Rock sagt dir aber mehr als deutlich, dass du in seiner Umkleide nicht erwünscht bist. … Also sieh zu das Du verschwindest."

Ernste Worte des Peoples Champion. Wie die Worte bei Goldust wohl ankommen?

Goldust: Aber nein... wer wird denn gleich so grob... entzieh mir doch nicht gleich die Liebe... niemand verschmäht einen Blockbuster wie mich... ICH BIN DOCH NUR DEIN FAN, ROCK! Wir können zu etwas ganz großem werden... etwas, von dem noch Generationen sprechen werden... du und ich... Seite an Seite... hmmm... vereint... alle Türen würden uns offen stehen... wir wären die Könige der Welt... wie Leonardo und Kate auf der Titanic... sei mein Leonardo, Rocky... deine Nähe verleiht mir außerordentliche Kräfte... komm doch nächste Woche zu mir... ich gebe dir die Zeit... komm dazu und läute ein goldenes Zeitalter ein... ein wohliger Klang bei den Namen... Goldrock... Rockdust... Musik in meinen Ohren... eine Sinfonie der großen Kunst... ich werde dich erwarten... ffff...

Er dachte, er hätte sich klar und deutlich ausgedrückt. Aber Goldust scheint einfach in seiner Welt zu leben und so ignoriert er mehr oder weniger die Forderung von The Rock. Es ist also Zeit seinen Worten Nachdruck zu verleihen. … The Rock packt Goldust am Arm und schiebt ihn ohne weitere Worte zur Tür und durch die Tür hindurch in den Gang. Goldust lässt es mehr oder weniger ohne Gegenwehr geschehen. Bevor The Rock die Tür schließt dreht sich Goldust noch einmal um.

Goldust: Du wirst sehen, was du davon hast. …

The Rock ignoriert die Drohung Goldust und wirft die Tür ins Schloss. Er holt einmal tief Luft und schüttelt mit dem Kopf.

The Rock: "Was für eine Freakshow!"

The Rock greift sich sein Handy und versucht das soeben passierte zu verdrängen.

Renee Young: "Armer Rock. … Erst Dalton Castle und die Ilconics und nun auch noch Goldust."
CM Punk: "Das werden sprichwörtlich bizarre Wochen für The Rock"
Jonathan Coachman: "Jeder bekommt das, was er verdient!"


Special Event

Writer: Patrick

Nun kommen wir also zum speziellen Teil dieser Diamond Live Ausgabe, denn es wurde schon in der letzten Woche angekündigt und wir handeln wohl nun eine Auseinandersetzung ab, die uns seit des Halloween Specials verfolgt, wo wir ein Burried Alive Match gesehen haben. Dieses bestritten Jimmy Jacobs und der Mann, der nun von seiner Theme zum Ring begleitet wird und der diesen Punkt am heutigen Abend angestoßen hat.


Die Fans freuen sich größtenteils den Daredevil endlich wieder Live und hautnah zu sehen, denn nach so einem Match hat man viele lange nicht mehr gesehen. Doch nicht Darby, der wohl aus seinem Grab aufgestiegen ist, sich einmal geschüttelt hat und nun sich direkt wieder in den Kampf stürzen will, vor allem gegen jenen Jimmy Jacobs. Darby kommt dann auch heraus und steht auf der Stage. Mit ernster Miene schaut sie in die Reihen und schwingt sich anschließend auf sein Board, mit dem er die Rampe Richtung Ring runterfährt.

[Bild: tenor.gif]

Lilian Garcia: "Ladys and Gentlemen please welcome, DARBY AAAAAAALLINNNNNN!!!!"

So kommt er auch schnell an diesem an und auch wenn die Fans es versuchen, er ist in seinem Tunnel und hat nur Blick für das Innere des Ringes und seinen Gegner, der allerdings jetzt noch nicht da ist. Diesen wird er aber gleich noch erwarten. Jedenfalls hat er Tye klargemacht, dass er ihn hier und heute erwartet. Er verlässt sich da anscheinend wirklich auf die perfect Ten, denn was passiert, wenn Jimmy nicht auftauchen wird ist nicht zu empfehlen, wenn man Darby glauben darf. Der Daredevil steht nun erstmal in der Mitte des Rings. Doch schnell geht sein Blick nach draußen in die Richtung des Teiles, wo noch vor Wochen das Grab ausgehoben war. Wo er begraben wurde und auch wenn man den Eindruck hat, dass es ihn nicht sehr mitnimmt scheint es doch einen Effekt zu haben. Vergessen hat er es sicher nicht und im gleichem Moment erhebt das Mic.

Darby Allin:
Da war es. Drei Wochen ist es mittlerweile her und normalerweise sagt man, dass wenn man diese Reise antritt, man nicht mehr zurückkommt. Anscheinend stimmt das nicht ganz, denn ich bin der lebende Beweis. Kein Grab kann mich davon abhalten wieder aufzustehen und wie ich damals schon Jimmy Jacobs sagte, hätte er mich umbringen müssen, damit er seine Ziele wirklich erreicht. Nun ist er ja immer noch der Meinung, dass ich ihm irgendetwas schulde doch weit gefehlt. Er hat jederzeit die Möglichkeit sich zu holen, was er will, allerdings steh ich hier und ich atme noch, also werde ich wie ein Puzzle wirken, welches er niemals lösen wird. Keine Frage das Match habe ich verloren, denn ich habe eine Macht unterschätzt. Viele reden von einem Alter Ego, oder Macht, die immer in Jimmy steckt. Ich sehe das anders und ich bin bereit es jederzeit zu beweisen.

Darby wandert nun auf die andere Seite des Ringes, in eine der beiden Ecken von wo er aber die Stage genau im Blick hat und nimmt auf dem obersten Seil Platz. Er wirkt eher locker und es ist fast schon erschreckend, dass er nicht viel angespannter wirkt. Der Fakt das er verloren hat ist nicht von der Hand zu weisen und nur er muss etwas beweisen.

Darby Allin:
Ich bin ehrlich diese Zombie Princess, wie sie oder er genannt wird ist beeindruckend und ich dachte lange nicht, dass ich hätte noch weiter gehen müssen. Ich war mir zu sicher in nach dem Coffin Drop besiegt zu haben, aber nachdem alles passiert ist und ich mich wieder erhoben habe, habe ich mir alles genau angeschaut und ich hatte das Gefühl nicht Jimmy Jacobs gegenübergestanden zu haben. Es ist auch nicht seine Macht gewesen. Es war irgendwas anderes, was ihn fast wie ein Parasit ihn besessen hat und die Kontrolle übernimmt wann immer es Spaß macht. Wer oder was dafür verantwortlich ist, oder was es für einen Ursprung hat ist zweitrangig, denn ich will ihn nicht befreien, oder retten.  Mich treibt aber das Verlangen an die Geschichte in eine zweite Phase zu treiben, denn mich lässt das Gefühl nicht los, dass es sonst niemals wirklich beendet sein wird.

Der Daredevil erhebt seinen Blick und die Geräuschkulisse wird auch wieder ein bisschen lauter, denn jetzt kann es wirklich spannend werden. Darby hat die Hebel in Bewegung gesetzt und nun scheint er hoffen, dass sie zum richtigen Ergebnis führen.

Darby Allin:
Also Tye. Ich hoffe mal für dich, dass ich mich auf dich verlassen konnte und du deine Aufgabe erfüllt hast. Dementsprechend Jimmy komm raus und versuch dir das zu holen, was du meinst, dass ich dir schulde.

Nun… ob er damit erfolgreich sein wird? Sollte man meinen, denn das hier ist doch eine sehr eindeutige Einladung für Etwas, das Jimmy bereits VOR Halloween Havoc wollte! Daher ist es jetzt auch wenig überraschend, dass die Musik des HDBNG CLUBs einsetzt und…


DA KOMMT JI… MOMENT, DAS IST GAR NICHT JIMMY!!! Erneut ist es Tye Dillinger, der sich Darby Allin in den Weg stellen möchte, indem er nun die Stage betritt und mit ernstem Gesichtsausdruck sowie einem Mikrofon in der Hand dort stehen bleibt. Man könnte meinen, er ist nach wie vor nicht auf Konfrontation aus, doch die Worte hier vor all den Fans auf der Stage sind nicht mehr so vorsichtig und zurückhaltend, wie sie es noch in der vergangenen Woche vor dem Locker waren…

Tye Dillinger
Darby, ernsthaft, was stimmt nicht mit dir?! Man könnte meinen, irgend etwas hat bereits DEIN Hirn zerfressen! Komm schon Junge, du hast verloren, leb damit und gut!

Der Klang seiner Stimme macht es deutlich  und auch das Grinsen auf seinem Gesicht unterstreicht den Spott, den er dem Skateboarder entgegen bringt

Tye Dillinger
Oder muss ich dir das auf andere Weise in deinen Schädel eintrichtern?! DU bist ein LOSER! Also hör endlich auf damit uns unsere Zeit zu stehlen, indem du uns hinterher läufst wie ein ungewolltes Groupie oder versuchst, hier inmitten des Ringes etwas Fame abzugreifen, indem du einen von uns heraus rufst! Entweder hältst du also die Fresse, oder wir werden dafür sorgen, dass du wirklich für immer schweigen wirst!

Eine Drohung? Oh ja, und das in „WIR“-Form, denn hier steht nicht nur die perfekte 10 Tye Dillinger, sondern auch ein stolzes Mitglied der größten und Stärksten Vereinigung in DCW History – dem HDBNG CLUB!
Darby hingegen ist wirklich enttäuscht und dementsprechend auch echt sauer. Jimmy Jacobs hat sich also entschieden nicht zu kommen, oder wurde zurückgehalten, doch daafür hat man sich entschieden Tye Dillinger zu schicken. Ein Move vor dem der Daredevil ihn gewarnt hat und doch steht er nun vor ihm und droht ihm sogar. In Darby brodelt es schon sehr, doch anders als erwartet zieht er eine Augenbraue hoch und scheint eine andere Sicht auf die Dinge zu haben.

Darby Allin:
Also erstmal Respekt das du deinem Todeswunsch nachkommst und alles dafür tust. Sicher würde ich mich nicht als normal sehen, aber was macht es aus dir? Stellst dich dem Wahnsinnigen entgegen, als der große Macker, dabei warst du noch vor nicht allzu langer Zeit nur ein Schatten deiner selbst. Da würde mich schon interessieren, klebst du Aliyah immer noch am Arsch, oder hat dir deine Obrigkeit schon verziehen?

Da sticht natürlich Darby in eine Wunde rein, die sicherlich nicht auf seinem Konto gutgeschrieben wurde von HDBNG Club. Nun ist das hier aber kein Spaß für Darby und das was Tye hier sagt trägt auch nicht sonderlich dazu bei, dass die Stimmung sich entspannt. Darby tritt nochmal näher und jetzt verfinstert sich die Miene doch deutlich.

Darby Allin:
Ich bin also ein Loser? Du kannst ja mal Ara dazu befragen, habe gehört er ist wieder aufgetaucht. Würde mich brennend interessieren, was er dazu sagen würde. Du scheinst es aber einfach nicht zu verstehen, dass du mir nicht drohen kannst. Soll der kleine Tye doch seinen Daddy mitbringen und seine Freunde. Ich kämpfe gegen euch alle wenn es sein muss und nehme von euch allen ein Stück mit, wenn ich dabei untergehen sollte. Ich erwarte nur, dass Jimmy versucht sich das zu holen was er haben will. Alles andere wird sich ergeben. Also willst du in dieser Geschichte wirklich das Bauernopfer spielen, oder rennst du schnell zu Mom und Dad  und sagst, dass ich böse zu dir war?

Darby lässt sich von der Drohung nicht unterkriegen, denn der Daredevil ist sicher nicht das einzige Problem was der Club hat und sollten sie sich gegen ihn formieren, findet auch der Daredevil ein paar Typen, die für einen Krieg gegen sie brennen.

Tye Dillinger
Ich soll… einen PAPAGEI danach fragen, wie böböböbööööse du bist?! Holy shit, jetzt hab ich aber wirklich Angst vor dir…

Ist das noch Ironie oder grenzt das schon eher an Sarkasmus?

Tye Dillinger
Sorry boy, ich würde ja gern noch etwas mit dir weiterspielen, aber du bist nunmal, was du bist – ein ehrloser kleiner Bastard, den heute seine Worte von gestern schon nicht mehr interessieren. Wer weiss… gleich forderst du mich wahrscheinlich noch zu einem Match raus und nächste Woche, wenn es soweit wäre, fängst du wieder an mit deinen Predigten über vergangene Geschichten an, anstatt das versprochene Match im Ring zu liefern! Heißt es dann auch wieder „komm doch und versuch, mich in den Ring zu bekommen“, so wie du es hier mit Jimmy treibst? DU hast verloren – und DU bist nicht bereit, für deine Niederlage einzustehen… wie gesagt… EHRENLOSER KLEINER BASTARD!!!

Und mit diesen Worten lässt Tye das Mikrofon einfach auf die Stage fallen, wo er noch immer steht – oder bis zu diesem Moment stand, denn nun scheint er es vorzuziehen, sich wieder in den Backstagebereich zurückzuziehen. Wenn Darby was will, dann soll er doch kommen – seit wann kommt der Knochen zum Hund?
Damit gehen dann auch alle Blicke in den Ring zu Darby, der alleine zurückbleibt. Die Fronten sind klar verhärtet, weder wird Jimmy auftauchen, noch ist man wohl gewillt ihm irgendwas anzubieten. Darby muss was unternehmen anscheinend er wird dazu gezwungen, denn so stehen lassen wird er das sicher nicht. Er schließt ernst gemeint die Augen und zuckt mit dem Kopf zur Seite. Es scheint in ihm zu arbeiten und anschließend schaut er nochmal zur Stage, wo Tye gerade eben noch stand.

Darby Allin:
OK. Ganz wie ihr wollt, aber ich hoffe ihr seid bereit für das was noch kommt, denn noch habt ihr meine eigentlichen Wahnsinn nicht kennengelernt. Wir sehen uns. Ganz sicher. Das schwöre ich euch.

Absolut kalt und mit einem Blick der töten könnte schaut Darby die Stage hinauf, während er das Mic fallen lässt. Fakt ist, der Daredevil hat sich das sicher anders vorgestellt, aber jetzt weiß er offensichtlich was zu tun ist und damit ertönt dann auch wieder seine Theme und unter Zustimmung einiger Fans verlässt Darby den Ring. Die nächsten Wochen werden spannend, denn hier scheint wirklich alles möglich.



Renee Young: "Heißt das jetzt etwa, dass das Match beim Halloween Special noch nicht der Höhepunkt war?"
CM Punk: "Das bedeutet es wohl. Der Blick hat es eindeutig gezeigt, dass Darby zu allem entschlossen ist und das bedeutet volle Extreme."
Jonathan Coachman: "Einfach begraben zu werden hat diesem Idiot nicht gereicht. Er will wohl wirklich sterben. Er erfüllt wirklich alle Kriterien für einen klinischen Psychopathen."


Auf dem Titantron wird ein Video eingespielt, was dem kurz eingeblendeten Text nach, schon einige Tage zurück liegt. Ein italienisches Restaurant ist zu sehen, welches hell erleuchtet in der Dunkelheit strahlt. La Dolce Vita prankt über dem Eingang und soll wohl schon bei der Ankunft klar machen, was den Gast hier erwartet. Das Bild wechselt nun ins Innere des Lokals, welches gut besucht ist. So kommt es auch zu der nicht ganz leisen Kulisse, welche von Paaren, Familien und Geschäftsessen wohl alles zu bieten hat. Die Kamera bahnt sich ihren Weg zwischen den Tischen hindurch in den hinteren Bereich des Restaurants, wo sich etwas abseits einige Sitznischen befinden. An eben einem diese Tische sitzt eine einzelne blonde Dame, welche dem DCW Publikum durchaus bekannt ist. Giulia, welche vor Kurzem zurückgekehrt ist und in der letzten Woche bei Starlight zusammen mit Azumi ihr Match gewinnen konnte. In der kommende Woche ist sie allerdings wieder alleine aktiv und das ebenfalls gegen eine alte Bekannte. Immer näher kommt man an den Tisch, der mit einigen Leckereien bereits belegt ist. Diese bekommen von der Japanerin aber im Moment keine Aufmerksamkeit, denn diese ist vollends auf das Tablett in ihren Händen gerichtet. Dort läuft gerade der Schluss einer Aufzeichnung, welche wohl den ersten Wendepunkt in Giulias Laufbahn innerhalb der DCW gebildet hat. Das Match zwischen Azumi & Giulia gegen die Iiconics, welches die Australierinnen gewinnen konnten. Gerade ist der finale Pin zu sehen und der Japanerin entfährt ein tiefer Seufzer, ehe sie das Gerät abschaltet und weglegt.

Giulia: So fing er an, mein Abstieg in die Dunkelheit. Ich dachte mein Weg wäre der Richtige, aber ich lag einfach nur falsch. Alles aufzugeben und sein komplettes Leben nur dem Erfolg unterzuordnen.

Das folgende Kopfschütteln zeigt deutlich, wie viel sie im Nachhinein von ihrer damaligen Entscheidung hält.

Giulia: Diese Woche muss ich gegen Billie Kay ran und so schließt sich der Kreis wieder. Diese Stationen sind wichtig und bieten die besten Gelegenheit das Vergangene neu zu bewerten.

Sie greift nun zu dem Weinglas vor sich, trinkt aber nicht davon, sondern schwenkt den Inhalt nur langsam im Kreis. Ihr Blick ist tief darin versunken, während sie ihren Gedanken nachhängt.

Giulia: Der größte Fehler den ich begangen habe, war es, Azumi in den Rücken zu fallen. Dort liegt auch noch ein langer Weg vor mir, unser Verhältnis endgültig wieder zu kitten, aber wir sind auf einem guten Weg. Somit ist der erste Punkt auf meinem Pfad der Wiedergutmachung erledigt. Viele weitere Stufen werden aber noch folgen, doch dafür ist noch Zeit. Die nächste Etappe heißt im Moment Billie Kay.

Nun führt sie das Glas auch an ihre Lippen und nimmt einen Schluck von dem wunderbar roten Inhalt. Auch von einem Stück Bruscetta beißt sie noch ab und sieht danach direkt in die Kamera.

Giulia: Ein wahres Ostduell, nicht wahr Billie? Beim letzten Mal habt ihr den Sieg davon getragen, aber schuld daran war meine Verblendung. Diese bin ich nun aber los und so ist dein Vorteil dahin. Viel wichtiger wiegt allerdings der Punkt, das ich im Gegensatz zu dir etwas wiedergutzumachen habe. Die Flamme der Leidenschaft ist in mir neu entfacht und das strahlende Licht in mir, weißt mir den Weg.

Sie wirkt sehr gefestigt in ihrer Meinung und überzeugt von dem was sie sagt, was auch aus ihrem Blick deutlich hervor geht.

Giulia: Ich hoffe du bereitest dich gut vor, denn es soll ja nicht zu einfach werden, nicht wahr? Ein Versprechen allerdings gebe ich dir und zwar, dass ich mich ausgiebig revanchieren werde für das letzte Mal. Ich werde dich einrollen wie eine schöne Menge Pasta und mit einem Bissen verschlingen!

Gesagt und getan, denn in diesem Augenblick fährt sie mit der Gabel in der Hand in die Pasta, dreht diese ein paar Mal und verputzt das Ganze. Ein freches Zwinkern von einem leichten Winken gefolgt und damit endet auch diese Übertragung mit einer zuversichtlichen Giulia.


Zurück in der Arena, ist es dann also soweit, dass sich das Geschehen ein weiteres Mal an diesem Abend nicht im Ring abspielen wird. Wie gewohnt, meldet sich der Titantron und so wird man gleich einmal Zeuge davon, dass ein gewisser Brock Lesnar in das Bild kommt. Nah an seiner Seite befindet sich Konami, die ihren PPV Auftritt außerordentlich erfolgreich gestalten konnte. Anders als beim Predator. Noch immer ist ein kleiner Cut nachdem Jay Briscoe mehrere Male mit einer Mistgabel auf ihn einschlug leicht zu erkennen. Gemeinsam stolzieren sie durch ihr Revier, als sie dann aber auch schon an einer Tür ankommen. Der Lockerroom des Sniper & The Beast. So, wie es auch auf dem schwarzen Muscleshirt des Predators verziert ist. Jedoch... wartet er einen Moment und hält dabei Konami kurz zurück. Irgend etwas scheint den blonden Hünen zu stören. Langsam öffnet er die Tür und so schaut er sich erst einmal vorsichtig um, um nicht wieder in irgend eine ausgeklügelte Falle der Briscoe Brothers zu geraten. Erst dann, ist es Lesnar der in den raum marschiert, gefolgt von Konami.

Brock Lesnar: Ich bin schon beinahe enttäuscht, dass die Beiden hier nicht eine kleine Markierung hinterlassen haben.

Brock wirkt recht besonnen, anders als in den Wochen zuvor als er vor Wut nur so schäumte. Immerhin ist das Problem für Brock auch nicht gerade einfacher geworden, wenn man bedenkt das er es jetzt mit zwei solchen typen zu tun bekommt.  Langsam aber, begibt sich Lesnar zur Couch. Gemütlich lässt er sich hineinfallen und legt den rechten Arm auf die Lehne, als er dann auch schon zu seiner Gefährtin sieht.

Brock Lesnar: Aber sie werden sich noch wundern... Ja ! Das werden sie !

Für den Moment scheint die Huntress es vorzuziehen, sich gegen die Tür zu lehnen und so auf ein wenig Abstand zu Brock zu bleiben. Warum auch immer ... immerhin sah man in der vergangenen Woche noch, wie sie sich ihm näherte, während er damit beschäftigt war, den gesamten Locker Room zu zerlegen.

Konami » Darum mache ich mir keine Gedanken. Zunächst musst du ihnen allerdings zu verstehen geben, dass die Saiten nun andere Töne spielen. Du darfst nicht mehr derjenige sein, der sich nach ihnen umsehen muss, sondern andersherum. Wie gesagt, ihren größten Trumpf haben sie letzte Woche genutzt ... es ist an der Zeit, deine auszuspielen.

Mit einem solchen Sieg im Rücken, spricht sich das natürlich leicht. Allerdings ist Konami auch wortwörtlich durch das Feuer gegangen, um diesen endlich zu erringen. Jedenfalls schaut sie den Hünen mit einem eindringlichen Blick an. Auch er es ist, der diesen Krieg an der vordersten Front ausfechtet, ist der Ausgang dessen für die Submission Sniper natürlich auch nicht unerheblich.

Brock Lesnar: Wir haben noch sehr viel Zeit, denn sie haben alles offenbart. An nur einem Abend und das war ihr größter Fehler. Jedoch, gibt es da noch etwas anderes...

Über Brock seine Lippen entweicht ihm ein kurzes Grinsen, als der ernste Blick wieder zu Konami wandert, woraufhin der Predator auch wieder aufsteht. mit dem Zeigefinger, winkt er sie zu sich herüber und so geht er an seinem Schrank und öffnet die Tür einmal wandert sein Blick nach unten, als er nach etwas greift und so, mit dem zugedrehten Rücken zu Konami...

Brock Lesnar: Ich hoffe, Du weißt diese Anerkennung hier zu schätzen.

Erst danach, dreht sich Brock langsam um, jedoch verschränkt er seine Arme nach hinten und lässt so keinen Blick auf das gewähren, was er in seinen Händen hält. Dennoch lehnt sich Konami ein Stück zur Seite, um an dem Hünen vorbeizuschauen, doch das erweist sich eher als ein erfolgloser Versuch. Nicht, dass sie sich viel Mühe gegeben hätte. Mit einer erhobenen Augenbraue schaut sie letztlich wieder zu ihm hinauf.

Konami » Ein Geschenk? Mir war nicht bewusst, dass wir vorhatten, mit so etwas anzufangen.

Unschlüssig verschränkt die Death Lancer ihre Arme vor der Brust und wirkt doch sichtlich verwundert von dieser Geste. Tatsächlich könnte man fast auf die Idee kommen, diese Situation wäre ihr ein wenig unangenehm. So etwas hätte sie wahrscheinlich von Azumi erwartet und vielleicht auch noch von Bobbi ... aber vom Predator? Nein, keineswegs. Auf der anderen Seite bezeichnet sie diesen in ihrer DCW Karriere bisher am längsten als einen Verbündeten. Dennoch erscheint Konami das doch etwas surreal. Dennoch heben sich ihre Mundwinkel zu einem Lächeln.

Konami » Selbstverständlich weiß ich das zu schätzen ... Mir erschließt sich nur nicht ganz warum.

Brock Lesnar: Das ist auch kein Umstand der bei uns zu einer gewissen Gewohnheit werden sollte, sondern das hier... Ist etwas ganz besonderes!

Noch immer hält der Predator versteckt, was er für seine Gefährtin hat und so marschiert er langsam auf sie los. Er macht hier tatsächlich ein Geheimnis daraus, was er für sie hat. Dicht vor der Japanerin bleibt Lesnar dann auch stehen, als er plötzlich und blitzschnell mit der linken Hand, nach ihrer rechten greift und diese leicht zu sich zieht. Langsam, dreht er ihre Hand mit der Fläche nach oben und nun ist es also soweit ?

Brock Lesnar: Ich bin schon sehr gespannt, wann Du sie einweihen wirst !

Dann klatscht er ihr zwar ruckartig, aber dennoch für seine Verhältnisse vorsichtig ... Kampfhandschuhe in die Hand ! So, wie Brock Lesnar welche trägt, sind diese jedoch farblich unterteilt in Schwarz und Silber und sie sind verziert. Auf der rechten steht "Submission" und auf der Linken befindet sich der Schriftzug "Sniper". Der Blick des Hünen bleibt dabei leicht unterkühlt, doch schaut er seiner Gefährtin dabei ohne ein weiteres Wort zu sagen direkt in die Augen ! Jedenfalls bis diese ihren Blick senkt, um zu sehen, was genau sie da gerade eigentlich in der Hand hält. Ihre Augen weiten sich und der Gesichtsausdruck spiegelt ganz klar Überforderung wieder. Man könnte glatt meinen, sie wüsste nicht genau, wie sie sich verhalten soll.

Konami » Danke.

Das ist doch schon mal ein guter Anfang, auch wenn Konami das sehr leise und zögerlich ausgesprochen hat. Mit der freien Hand schiebt sie nun den Ärmel ihrer Jacke nach oben, bevor sie die Handschuhe in die andere nimmt und den zweiten Ärmel ebenfalls über den Ellbogen schiebt. Flüchtig fällt ihr Blick auf den Hünen, bevor sie den ersten Handschuh überstreift und den zweiten direkt folgen lässt. Wiederholt ballt die Huntress ihre Hände zu Fäusten, wohl um zu prüfen, ob sie dadurch irgendwie behindert wird. Anschließend betrachtet sie ihre Handrücken noch einmal genauer, während sich ein Grinsen auf ihre Lippen setzt.

Konami » Ich denke, ich weiß einen passenden Moment dafür. Du wirst nicht enttäuscht sein ...

Was auch immer in Konamis Kopf herumschwirrt, sie hat ganz offensichtlich Pläne für die nähere Zukunft. Genau das, was Brock hören wollte. Ein kurzes Grinsen überkommt ihn als er die Handschuhe an Konamis Händen sieht, als der Blick wieder etwas nach oben geht, sodass der Blickkontakt wieder hergestellt ist.

Brock Lesnar: Ich sehe es jetzt schon vor mir, wie Du grinsen wirst wenn das Blut deiner Beute an den Handschuhen klebt.

Eine Vorstellung, die selbst einen Brock Lesnar etwas düster lachen lässt, doch nach nur wenigen Momenten ist die Mimik des Predators wieder ziemlich eisig. Kühl der Blick, lässt er zwei Mal seine Schultern kreisen, als er einmal tief einatmet.

Brock Lesnar: Und ich, werde mich noch heute Abend darum kümmern, dass unsere speziellen Brüder aus dem Süden der Realität in´s Auge blicken !

Konami lässt ihre Hände wieder sinken und auch ihr Blick wandelt sich zu einem ernsten Gesichtsausdruck. Der spaßige Teil hat ganz offensichtlich sein Ende gefunden und es ist wieder an der Zeit, sich mit dem ursprünglichen Thema zu befassen.

Konami » Davon ... gehe ich aus.

Wenn das mal keine Zuversicht auf beiden Seiten ausstrahlt. Mit den entschlossenen Blicken der Huntress und des Predators färbt sich der Titantron dann auch wieder schwarz.

Renee Young: "Das nenne ich mal ein passendes Geschenk ! ich glaube, damit konnte hier niemand rechnen, wenn man bedenkt wie Brock in den letzten Wochen so drauf war."
CM Punk: "Ja, da gebe ich Dir recht und ich bin schon sehr gespannt, gegen wen Konami die Dinger einweihen wird, doch genau so bin ich generell gespannt was Lesnar jetzt gegen die Briscoes unternehmen wird."
Jonathan Coachman: "Vielleicht landet sein Kopf ja wirklich auf ihrer Farm als Andenken, wer weiß das schon "


Match 3
Singles Match
Giulia vs. Billie Kay

Writer: ???


Flammen züngeln über den Titantron und ansonsten ist die Stage vollkommen abgedunkelt. Nebel wabbert hervor und hült den Eingang der Stars vollkommen ein. Zwei einzelne Spots richten sich nun auf die Stage und in die Lichtkegel treten zwei Damen im Militarylook. Jede von ihnen hat eine Flagge dabei, einmal die Italienische und einmal die von Japan. Zum Klang der Musik schreiten sie langsam voran bis an den Rand der Stage, setzen dort den Stiel der Flaggen auf und richten sie zueinander, so dass sie eine Art Spalier damit bilden. Die Anfangsmusik verklingt und es wird etwas leiser, während immer noch Massen an Nebel vor dem Eingang angehäuft sind. Dann mit einem Schlag ändert sich die Musik und aus dem Dampf heraus ins Licht der Scheinwerfer tritt der Battleangel höchst selbst.

Lilian Garcia: Introducing first - from Chiba, Japan - the Battleangel – GIULIA!"

Die Fans beginnen zu buhen, doch die Japanerin stört sich überhaupt nicht daran. Arrogant ignoriert sie diese einfach und schreitet zwischen den Flaggen hindurch hinab zum Ring. Keine große Wartezeit, slidet sie einfach geradewegs hinein und peilt eine der Ecken an. Nur ihre Position wird von einem Scheinwerfer erhellt, als sie auf die Ringseile springt und das Haupt noch gebeugt hällt. Dann wird die Cap auch schon vom Kopf gezogen, die Sonnenbrille hinterher und die Augen des Battleangels wandern durch die Menge der Menschen. Sie springt wieder herab, entledigt sich ebenfalls ihrer Lederjacke und sieht nun zum ersten Mal zu ihrer Gegnerin. Wenn Blicke töten könnten, wäre das Match vermutlich schon vorbei, aber so können die Fans hier einiges erwarten.


*~*~ICONIC~*~*

Billie Key und Peyton Royce kommen im Rhythmus der Musik auf die Stage. Für einen Bruchteil einer Sekunde bleiben sie ruhig stehen um ihre Signaturepose dem Publikum zu zeigen.

[Bild: 3_29_03_21_11_33_42.png]

Lilian Garcia: "And her opponent ... from Sydney, Australia ... the team of Billie Key and Peyton Royce... the Iconics!"

Hand in Hand laufen sie gemeinsam in den Ring. Kaum im Ring angekommen begeben sich die beiden jeweils zu einer Ringecke und lassen sich dort noch ein wenig feiern. Dann macht sich Billie Kay für das Match bereit, während Peyton Royce außerhalb ihrer Freundin für das Match beisteht.

DING! DING! DING!

Billie Kay möchte das Match mit einem Lockup starten. Giuia hat darauf aber keine Lust und startet einen Angriff mit Tritte und Schlägen. Billie Kay ist davon überrascht und findet sich schnell in der Defensive wieder. Dort muss Billie Kay ein Feuerwerk an Angriffen bestehend aus Running Big Boot, DDT, Diving crossbody, Neckbreaker, Missile Dropkick und German Suplex überstehen. Die Australierin zeigt ihre Nehmerqualitäten und trotz allen Angriffen, in dem Sie einige Nearfalls erzwingt. Giulia ist aber so fokussiert, dass Sie Billie Kay nicht in Match kommen lassen will. Und wenn alles bisherige nicht ausgereicht hat, dann legt Giulia halt nach und zwar mit dem Arrivederci. Peyton Royce ist aber auf dem Apron und lenkt den Referee ab, sodass Billie Kay mit einem Cheap Shot nicht nur die Niederlage verhindert, sondern auch Giulia stoppt. Neuen Mut gefasst legt die Australierin nun los und startet eine Offensive aus Headscissor, Huracánrana, Octopus Hold und Roundhouse Kick immer wieder mit Unterstützung von Strikes and Kicks. Aber auch Giulia zeigt, das Sie einstecken kann. Denn auch Sie erzwingt den ein oder anderen Nearfall. Hier sind die Fans gefragt! Und die feuern an, was das Zeug hält, geben beiden Damen noch einmal auf unterschiedlichste Weise Motivation, zum Ende hin alles zu geben – es folgt eine wilde Aneinanderreihung von Kontern, Reversals und Ansätzen zu den jeweiligen Finishern, bis Giulia Billie Kay zu fassen bekommt und den Arrivederci durchziehen kann – und damit auch das Match letztendlich für sich entscheidet!

Lilian Garcia: "Ladies and gentlemen, the winner of this match: GIIIUUUUUULIIIIAAAAA!"

[Bild: 3_31_12_20_11_51_03.png]

Renee Young: "Was ein spannendes Match!"
Jonathan Coachman: "Bei dem Giulia sich am Ende durchsetzen konnte!"
CM Punk: "Schade für die Iconics! Aber dann vielleicht beim nächsten Mal!"




Ouh ? Tatsächlich ist es die Theme des Ultimate Predators die hier ertönt und so ist es wenig überraschend das er viele Jubelrufe hier bekommt. Er ist und bleibt einer der Helden der Fans, doch so musste er in der letzten Woche gegen Mark Briscoe eine sehr ärgerliche Niederlage schlucken, nachdem sein Bruder Jay Briscoe den Hünen mit einer Mistgabel mehrfach schlug und somit die Niederlage seines Bruders nicht nur abwenden konnte. Der Sieg war es am Ende für den Redneck mehr als überraschend. Der blonde Hüne betritt dann auch die Stage. Wie gewohnt in einer Trainingshose, schwarzen Muscleshirt mit dem Schriftzug " The Sniper & The Beast " auf der Front, begibt er sich direkt auf die Mitte der Stage.

[Bild: 3_21_12_20_4_44_50.png]

Eine Pose jedoch, lässt Brock Lesnar an diesem Abend aus. Man sieht ihm auch deutlich an, dass diese Niederlage sehr an seinem Gemüt gekratzt hat, besonders wenn man die Zerlegung seines Lockerrooms nach diesem Match bei Starlight in Betracht zieht. Ab und an wandert noch einmal ein Blick sowohl nach links als auch nach rechts. Gut zu erkennen, als die Kamera etwas näher zu seinem Gesicht zoomt, die kleine Platzwunde. Eben diese Platzwunde die noch aus dem Bullrope Match der letzten Woche stammt. Kurz bleibt der Hüne dann auch stehen und so scheint er irgendwie diese positive Stimmung die von den Fans entfacht wird auch aufzusaugen, als ihn dann auch schon Lilian ankündigt.

Lilian Garcia: "Ladies & Gentlemen... please welcome... The Ultimate Predator... Brock Lesnar !"

Daraufhin steigen auch die Fans noch einmal ein, als Lesnar dicht an den Ring herangeht und davor auch kurz stehen bleibt, bevor er auf den Ringrand springt und wenigstens hier aus den vier Ringecke das Pyro herausgeschossen kommt. Danach steigt Brock Lesnar auch direkt in den Ring und positioniert sich auch direkt mittig dort. Das Theme des Predators endet und die Fans lassen ihm noch einmal lautstarken Jubel da, doch die Mine des Jägers aus Minneapolis, Minnesota spricht bände. Die Fans können am heutigen Abend wohl anstellen was sie wollen, doch ein Lächeln werden sie ihm nicht aus den Lippen jubeln können.

[Bild: lesnar16sekfx.png]

Ein Mikro bekommt der Predator dann auch schon überreicht und so scheint er auch nicht mehr lange Fackeln zu wollen. So führt er sich das Mikro direkt zum Mund und daraufhin verstummt auch die Crowd.

Brock Lesnar: Eigentlich, wollte ich heute Abend hier stehen und so, ein neues Kapitel in der Geschichte des Ultimate Predators präsentieren, doch nachdem ich den Mann mit einem F-5 auf die Matte krachen ließ und so meinen Sieg schon greifbar vor meinen Augen hatte, verlor ich den Fokus, auf das was um mich herum passierte, denn wie sich herausgestellt hat, besitzt diese widerwertige Küchenschabe einen Bruder... Er schlug mich und demütigte mich zugleich mit einer Mistgabel, doch damit nicht genug... Er legte seinen schon geschlagenen Bruder auf mich drauf um am Ende so einen billigen Erfolg feiern zu können.

Die Fans buhen lautstark so scheinen nicht nur Brock die Szenen die sich bei Starlight abspielten sehr gut im Gedächtnis geblieben zu sein.

Brock Lesnar: Doch es soll am Ende keine Ausrede sein, wieso ich diesen Kampf am Ende doch verloren habe... Denn die erfolglose Jagd war von vornerein meine Schuld !

Jetzt staunen die Fans nicht schlecht als diese Worte über die Lippen von Brock Lesnar kommen, der dabei auch kurz mit dem Kopf schüttelt. Einige Fans scheinen sich zu fragen, was hier jetzt wohl noch so passieren wird, denn so ganz scheinen sie Lesnar nicht folgen zu können.

Brock Lesnar: Ja... Ich bin es gewesen der sich durch seinen Zorn und seine Wut hat blenden lassen. Über die ganzen letzten Wochen lief ich quasi blind durch diese Hallen und so habe ich den Blick auf das Wesentliche völlig außer acht gelassen. Das war mein großer Fehler...

Die Fans scheinen ihm sogar etwas zuzustimmen, denn waren die letzten Wochen von Brock Lesnar eigentlich recht simpel zu beschreiben. Wut und Chaos.

Brock Lesnar: Nachdem mich meine Gefährtin wieder aus meinem Tunnel voller Zorn und Wut befreit hatte indem ich mich selbst eingeschlossen hatte... war es an der Zeit sich wieder auf das Wesentliche zu fokussieren und so, keimten immer wieder keimte immer wieder die selbe Frage in mir auf... War es wirklich möglich, dass diese kleine Made das alles alleine planen konnte ? Definitiv Nicht ! Mark Briscoe war nur in der Lage seine kleinen Aufgaben zu erfüllen und mich immer tiefer in diesen Tunnel zu ziehen. Der Plan war definitiv gut, dass muss ich sagen, doch jetzt, wo die nächste Mistgeburt ihr Gesicht zum Vorschein gebracht hat ist die Frage die ich euch stelle... Seid ihr bereit auf meine Taten eine Antwort zu finden ?

So wendet sich Lesnar jetzt auch direkt zum Titantron und streckt leicht den Arm heraus.

[Bild: 3_21_12_20_4_43_43.png]

Das Mikro weiter dicht an seinen Lippen, gönnt er den Fans auch keinen weitere Moment um irgendwie auf das bereits gesagte von ihm zu reagieren.

Brock Lesnar: Briscoe Brothers ! Ihr wart es, die den Stein in´s Rollen gebracht habt. Es ist vor allem unwichtig ob ihr zu zweit, oder zu Dritt oder zu viert seid, denn ab Heute, ist diese ganze Sippe zum Abschuss freigegeben ! Ihr hattet eine Woche lang die Zeit euren billigen Triumph auszukosten, doch jetzt ist es an der Zeit , dass zweite Kapitel aufzuschlagen, denn wir sind noch lange nicht fertig miteinander... Die wahre Jagd hat erst so richtig begonnen !

Mark Briscoe:
„Jay, Jay,… Bruder! Schau dir den fetten Wasserbüffel an, sieht irgendwie wütend aus – ob jemand in seinen Teich gepisst hat?“


[Bild: bild1_huette2ykfi.png]

Plötzlich eine Stimme aus dem Nichts und im nächsten Moment sehen aber die Zuschauer in der Halle, dass hier auf dem Titantron eine Live-Schalte gezeigt wird. Im Hintergrund sehen wir eine etwas heruntergekommene Hütte und im Fokus Mark Briscoe auf einem Schaukelstuhl, der offensichtlich mal wieder auf Kautabak herumkaut, den er in diesem Moment auch ausspuckt. Der Tabak fliegt für uns aus unserem Sichtfeld heraus, doch ein „Klong!“ verrät uns, dass er seinen Spuckeimer wohl getroffen hat. Zugleich kommt hinten aus der Hütte dann auch sein Bruder heraus, den wir in der letzten Woche bei seinem überraschenden Debüt kurz sehen durften… die Arme tätowiert, der Bart ein wildes Gestrüpp und um seine Stirn hat er ein Bandana gewickelt. In der Hand hat er einen Müllsack, den er mit nach draußen bringt…

Jay Briscoe:
„Gosh dang, das Vieh sieht echt wütend aus, aber vielleicht bläst er sich auch nur auf, um ein Weibchen zu beeindrucken. Vielleicht ja das kleine Ding, von der du mir erzählt hast…“


Damit ist dann sicherlich Konami gemeint, aber es scheint doch eher unwahrscheinlich, dass Lesnar sie damit beeindrucken möchte… es gibt genug ganz eigene Motive, um so richtig wütend zu sein!

Mark Briscoe:
„Oder der Büffel ist stinkig wegen der Sache mit der Mistgabel!“


Das wäre eine davon! Der Kautabak an der Schläfe wäre auch eine Möglichkeit…

Jay Briscoe:
„Keinen Schimmer! Aber vielleicht kommt er wieder runter, wenn er sieht, was wir Schönes aus seiner Karre gemacht haben.“


Direkt geht ein Raunen durch die Arena, in deren Mitte sich Brock Lesnar befindet, denn nein, das klingt NICHT gut! Sie haben das Auto von Lesnar nicht nur geklaut, nein, es wurde auch etwas aus ihm gemacht?! Jay winkt Mark mit sich, der springt aus seinem Schaukelstuhl auf, greift sich seine Kautabakdose und folgt seinem Bruder… gemeinsame gehen sie einige Meter und wir sehen nun etwas mehr, sehen, dass das hier im weitesten Sinne eine Ranch ist. Ein alter Traktor ist auch mal zu sehen, eine kleine Scheune und… da ist das Auto! Es steht im kniehohen Gras, die Türen sind offen und… was passiert da drinnen?!

Mark Briscoe:
„Schaut euch das an, jetzt ist das Ding nicht nur die Kutsche von diesem Rindvieh, sondern unsere ganzen Waschbären haben jetzt eine eigene Bude! Da vorne auf den Sitzen sind Buck, Chevy und Roscoe, yah, die drei Goodwinn-Brüder haben es sich schon richtig gemütlich gemacht…“


Und was treibt Jay da im Hintergrund?! Der hat noch immer seinen Müllsack in der Hand, geht zum Rücksitz des Lesnar-Autos und leert den Sack tatsächlich in das Innere des Muscle-Cars.

Jay Briscoe:
„YIHAW! Schaut, wie sie den Müll lieben und sich darüber hermachen, da kommen sogar der stinkfaule Wilbur und die fette Georgia unter den Sitzen raus…“


Wie es wohl einem Lesnar gefallen wird, dass gerade wirklich sein Wagen als Waschbär-Hotel genutzt und Müll einfach so dort rein gekippt wird?! Die Tüte wirft Jay zur Seite und kommt wieder zu Mark Briscoe, der wieder auf seinem Kautabak herumkaut…

[Bild: bild2_briscoesoajmw.png]

Mark Briscoe:
„Und wie geht’s jetzt weiter, Jay? Der Büffel will jetzt Jagd auf uns machen…“


Jay Briscoe:
„Ein Büffel kann nicht jagen, Mark – so ein Vieh ist nicht interligent genug für sowas! Außerdem will ich seinen Kopf noch an unserer Wand haben.“


Interligent? Heißt das nicht… intelligent? Wie auch immer…

Mark Briscoe:
„Also gehen wir jagen, packen wir unser Schießeisen, die Köder, das Fangnetz und das Seil ein!“


Jay Briscoe:
„YIHAW! Das wird unsere größte Trophäe!“


Mark Briscoe:
„Das wird ein wildes Rodeo! Wir sehen uns in Arizona, Büffel!“


Und da wird der Kautabak nochmals gespuckt und die Präzision von Mark Briscoe ist dabei doch mehr als beeindruckend. Denn plötzlich fliegt nochmals ein brauner Brocken durch seine breite Zahnlücke in der Front in Richtung Kamera und schlägt dort mittig ein! Eklig! Doch damit endet dann auch die Aufzeichnung von der Briscoe-Farm und wir landen wieder in der Halle… Dort steht ein Brock Lesnar, der sich währenddessen zu den Seilen begeben hat und sich dort mit den Armen draufgelehnt hatte. Er scheint das Ganze hier also ziemlich entspannt verfolgt zu haben, auch wenn sein blick eher Richtung Vulkanausbruch aussieht. So schaut er auch weiterhin zu dem Titantron und es vergeht einige Zeit, bis er das Mikro wieder hebt.

Brock Lesnar: Ihr wollt es also wirklich auf die besonders harte Tour haben... Ich werde euch nicht enttäuschen. Fühlt euch weiter in Sicherheit gewogen in eurer feinen Hütte. Profiliert euch damit, was ihr mit meinem Wagen angestellt habt, doch schon in der nächsten Woche werdet ihr überrascht sein, wie hart man auf dem Boden der Tatsachen aufschlagen kann. In Arizona werdet ihr dann der Realität in das Auge blicken... Wer hier die Beute ist !

Das findet die Halle schon einmal angemessen und so jubelt sie auch dementsprechend, was Brock Lesnar aber so anscheinend weniger interessiert. Das Mikro fliegt im hohen Bogen über ihn weg und knallt stumpf auf der Ringmatte auf, während dann auch schon die Theme von Brock Lesnar ertönt und über seine Lippen sogar noch ein kleines Grinsen kommt. Er scheint sich definitiv zu freuen und als er dann auch schon aus dem Ring steigt, haben die Kommentatoren wieder das Wort.

Renee Young: "Schaut euch bitte an, was die Briscoes aus dem Wagen von Lesnar gemacht haben ! das ist den ihr neues Waschbär-Gehege. "
CM Punk: "Die Briscoes haben definitiv Mut, besonders wie sie sich auf die Jagd nach Lesnar machen werden. Brock sollte die Beiden keineswegs unterschätzen. "
Jonathan Coachman: "Ich glaube kaum, dass er das noch einmal tun wird, doch irgendwie hab ich schon bock den Stiernacken von ihm an deren Wand zu sehen."


Es geht Backstage und dort auf direktem Wege zu einer echten Legende, denn ja, wir sehen Booker T im Fokus der Kamera und er hat sich auch bereits mit einem Mikrofon bewaffnet, ist scheinbar bereit, uns hier gleich einen Interviewgast zu präsentieren. Er blickt nochmals nach links und rechts, atmet kurz durch und dann…

Booker T: „Yo, DCW-Universe! Booker T hier und ich hab gleich zwei Gäste am Start, die bei Starlight in der letzten Woche – mal wieder – für eine Kontroverse gesorgt haben und…“

FUCK, ist das dein scheiß Ernst?! SO willst du anfangen?! Du willst uns DIREKT mit so einem Bullshit ans Bein pissen?!

Da wird Booker T auch direkt unterbrochen und wir hören es an Stimme und erkennen es an den Worten, ja, es handelt sich hierbei um El Phantasmo! Damit dürfte klar sein, dass dieses Interview ein sehr Schwieriges werden dürfte, denn bisher hat noch keiner es geschafft, ein solches bis zum Ende zu führen. Die Kamera zeigt uns dann auch etwas mehr und wir sehen den World Heavyweight Champion dieser Company links neben Booker T… die Shutterbrille wird in genau diesem Moment bereits nach oben geschoben…

[Bild: rainunicho.png]
Hast du das gehört?! Der Wichser behauptet doch ernsthaft, WIR sind die, die für Kontroverse gesorgt haben…

Die Frage geht an… Booker T? Nein, der Blick des Enfant Terrible geht dabei direkt an Booker T vorbei und es wurden uns ja auch ZWEI Gäste angekündigt! Dementsprechend tritt nun eine weitere Person ins Bild und damit auch die wahrscheinlich naheliegendste Vermutung: Kenny Omega. Zieht man in Betracht, wie dessen letztes Interview gelaufen ist ... Nein, mit Booker T würde gerade wahrscheinlich niemand gern tauschen.

Kenny Omega » Fuck, das kann nicht dein Ernst sein, Book! Meine Laune ist schon mies genug, da kann ich so ein schwachsinniges Gelaber echt nicht nochmal gebrauchen. Wir sind es doch, die nach dem Match hinterrücks angegriffen wurden. Ein Match, dass wir absolut fair und ehrlich gewonnen haben. Zugegeben die Sache mit dem belanglosen Statisten mit Maske Nummer 347 ist etwas unglücklich gelaufen ... war eben schwer, in dem Chaos den Überblick zu behalten, mal ganz abgesehen davon, dass das der Job der Streifenhörnchen ist und nicht meiner. Aber wer ist schon frei von Fehlern, eh?

Und der Tiefschlag gegen Okada? Der wird wahrscheinlich absolut bewusst außer Acht gelassen. Etwas fester als nötig klopft der Cleaner Booker nun auf die Schulter, lässt seine Hand dort verweilen und setzt tatsächlich ein Grinsen auf. Inzwischen wahrscheinlich kein gutes Omen mehr.

Kenny Omega » Pass auf. Um dir zu zeigen, dass wir nicht die schlechten Menschen sind, für die du uns hältst ... Wie wärs mit einer zweiten Chance? Die hat jeder verdient. Also fang doch einfach nochmal von vorne an und dieses Mal ohne uns in die Schublade zu stecken, in der uns die Welt unberechtigterweise gerne sehen würde. Großzügig und barmherzig, ich weiß. Also zeig der Welt, dass es wenigstens einen brauchbaren Interviewer in dieser Promotion gibt.

Ein weiterer Schulterklopfer folgt und auch dieser ist eher unsanfter Natur.

[Bild: rainunicho.png]
Und denke wirklich sehr gut über den Scheiß nach, den du da gleich von dir gibst, denn… keine Ahnung, ob es sich schon herumgesprochen hat, aber ich komm echt nicht drauf klar, wenn jemand denselben Drecksfehler nochmal macht! Da wird ein E-L-fuckin‘-P schonmal etwas ungehaltener und erteilt Lektionen, wenn es nötig ist…

Und da landet nun auch die Hand des God Tier Artist auf der anderen Schulter von Booker T, doch er legt sie dort nicht nur ab, nein, diese landet dort schon mit etwas Nachdruck. Dazu spricht der Blick von Phantasmo eine deutliche Sprache und sorgt für Unbehagen bei Booker, der verstanden hat, dass hier eben auch Matt Taven angesprochen wurde als es um das Wiederholen von Fehlern ging… und dessen Schicksal ist bekannt!

Booker T: „Also… nach eurem… Sieg… kam es ja noch zu diesen… Angriffen… wird das noch… ein Nachspiel… haben?“

Ja, man merkt es Booker T an, dass er hier gerade doch sehr unter Druck steht und nervös wird – das geschieht selbst einem gestandenen Mann wie ihm. Wer bekommt aber auch schon gerne den Kopf von einer Flasche, einer Wagentür oder einem verfickten Scheißknie zertrümmert?

[Bild: rainunicho.png]
Habe ich erwähnt, dass ich so ein scheiß Gestotter auch nicht abkann?! Und NATÜRLICH wird das ein Nachspiel haben – oder denkst du Wichser, wir werden uns das gefallen lassen?! SEHEN WIR SO AUS?! FUCK, diese Arschlöcher werden sich selbst noch dafür hassen, denn das war einfach nur scheißdumm und unnötig! Was haben sie sich von dem Match davor erwartet?! Einen Sieg?! Gegen uns?! Gegen zwei World Champions?! KOMM SCHON, dachten diese eher so semitalentierten Dreckspisser wirklich, sie wären auf unserem Level, nur weil sie im selben Ring stehen durften?! BULLSHIT!

Viele Fragen, die hier ausgesprochen werden und bei allen ruht der Blick bei Booker T, der jedes mal doch sehr erleichtert ist, dass der God Tier Artist hier direkt weiterredet und es sich so nur um rhetorische Fragen handelt, die hin und wieder bei Phantasmo und Kenny gar für ein abschätziges Schmunzeln sorgen… denn könnten andere wirklich denken, sie würden auf demselben Level agieren?!

[Bild: rainunicho.png]
YEAH, I GET IT! Es muss fuckin‘ frustrierend sein, wenn man weiß, dass man nie an die Spitze kommen wird, da dort E-L-FUCKIN‘-P und KENNY – BY GOD – OMEGA stehen… aber FUCK… dann sollen die Pisser halt die scheiß Küste wechseln, denn dort sind die Aussichten ganz sicher besser! Dort gibt es nämlich keinen HDBNG CLUB und auch nicht das beste Tag Team, das jemals gebildet wurde…

El Phantasmo/Kenny Omega: Supreme Exitus!

Supreme Exitus?! Ist das der Name des Tag Teams? Schon in der letzten Woche wurde hierzu angesetzt, doch dann störte die Dark Order… nun kennen wir den Namen hinter dem angeblich besten Tag Team, das es jemals gab! Und während sie es beängstigend synchron aussprechen, werden die Handpistolen in Richtung Kamera gestreckt und es wird ebenso synchron abgedrückt … Schmunzelnd hebt sich eine Augenbraue des Cleaners über den Rand der Sonnenbrille, während sich sein Blick zu Booker T richtet.

Kenny Omega » Fuck! Hast du mitbekommen, was gerade passiert ist, Book? Das gerade war ein Paradebeispiel dafür, warum der Supreme Exitus das fucking großartigste ist, was sich jemals in der Geschichte des Wrestlings offenbart hat. Man kann nicht lernen, auf diesem Level zu agieren. Solche Verbindungen werden vom verdammten Schicksal geschmiedet. Fällt dir irgendein anderes Team ein, das einen solchen Moment mal eben raushaut ... und das auch noch spontan? Richtig, nein. Keine Legion Of Doom. Keine New World Order. Kein Harlem Heat - No Offense. Welche Chance haben also haben da bitte die Dark Order, oder Shinsuke und Kazuchika? Die einen können wahrscheinlich nur bis grün zählen und die anderen brauchten erst mich, um überhaupt im Ansatz zu koexistieren.

Kennys Großkotzigkeit hat anscheinend ihre Ende gefunden, jedenfalls für den Moment. Das Schmunzeln wurde während dieser Selbstbeweihräucherung wieder zu einem doch sehr ernsten Gesichtsausdruck, mit welchem er nun wieder die Kameralinse fixiert. Die Sonnenbrille nimmt er nun von der Nase und steckt sich diese an den Kragen seines T-Shirts.

Kenny Omega » Ihr habt nicht mal eine Vorstellung davon, wie die Konsequenzen für die Aktion letzte Woche aussehen werden! Dagegen wird mein Knie im Gesicht wirken, wie eine fucking Massage! Das hätte anders laufen können! Ihr hättet nicht diejenigen sein müssen, an denen wir ein fucking Exempel statuieren werden! Aber nein, ihr musstet ja unbedingt euer angeknacktes Ego kitten und einen Angriff auf uns für eine scheiß gute Idee halten! Also an den ganzen fucking Locker Rooms schaut euch an, was mit wir mit denen veranstalten werden und erkennt euren verdammten Platz in dieser Promotion an! Obwohl ... wisst ihr was? Tut nicht, was das Beste für euch wäre! Fordert uns heraus und wir werden jeden von euch Staub fressen lassen! Fuck!

Da hat sich jemand ganz schön in Rage geredet. Nein, Kenny ist definitiv nicht bei bester Laune. Aber wer kann es ihm verübeln, nach dem Gespräch mit Kairi und den Geschehnissen der letzten Woche, richtig? Schnell fährt er sich einmal mit der Hand durchs Gesicht und atmet tief durch, bevor dieser Monolog noch in die nächste Runde geht ...

[Bild: rainunicho.png]
Und, SHIT, dabei spielt es keine Rolle, ob ihr ein scheiß goldener Drache seid, ihr eine gottverdammte Zahl als Namen tragt, ihr euch in eurer abgefuckten Fantasie zum Messias macht oder irgendwelche wertlosen Territorien für euch beansprucht – IHR KÖNNT EUCH ALLE FICKEN, IHR ARSCHLÖCHER! DAS HIER IST KEIN KOMPETITIVES UMFELD MEHR! Denn der Wettbewerb ist – THANKS TO US – tot und ein Gleichgewicht längst nicht mehr vorhanden! Das hier ist unser Laden und unser Schaufenster, es gehört dem HDBNG CLUB und Supreme Exitus… und wie Kenny schon sagte… jeder, der dumm genug ist, das nicht zu verstehen oder einzusehen, ist Willkommen und wird KOMPROMISSLOS ZERFICKT WERDEN! Und genau das ist euer Status Quo, Dark Order und NEW Samurai! DENN, FUCK, STECKT IHR JETZT TIEF IN DER SCHEISSE! WIR SEHEN UNS… VERSPROCHEN!

Auch ein El Phantasmo kann sich natürlich ganz hervorragend in Rage reden, erklärt DCW zur dabei zur wettbewerbstoten Zone und kündigt an, jeden zu „zerficken“, der das anzweifelt. Natürlich mit der Dark Order und NEW Samurai als erste Opfer, nachdem diese bei Starlight am Ende doch stark gegen die beiden austeilten. Doch damit soll es dann auch genug sein und ELP klopft Booker T nochmals fest auf die Schulter…

[Bild: rainunicho.png]
Und du bist echt am besten, wenn du einfach nur deine scheiß Fresse hältst…

Die Shutterbrille wird heruntergezogen und der World Champion verschwindet aus dem Bild… Kenny bleibt zurück und wirkt nun tatsächlich wieder besser gelaunt. Manchmal tut es eben gut, sich das schlechte Gemüt von der Seele zu reden. Ein knappes Zucken mit den Schultern folgt, bevor er sich nochmal Booker zu wendet.

Kenny Omega » Wo er recht hat ...

Noch ein Schulterklopfer, der dieses Mal tatsächlich freundschaftlicher Natur zu sein scheint und schon verschwindet auch der Cleaner aus der Szenerie. So ist nur noch Booker T zu sehen, von dem gerade eine Unmenge Anspannung abfällt.

Booker T: „Zurück zu euch.“

Eine Handgeste des Interviewers später blendet die Kamera auch ab und auf dem Titantron erscheint wieder das DCW Logo.

Jonathan Coachman: "Haha! Was für ein Statement vom HDBNG Club! Leute, die nächsten Wochen werden fantastisch!"
Renee Young: "Ich finde das eher beunruhigend."
CM Punk: "Absolut zurecht. Wer weiß, was die beiden vorhaben? Ich glaube, ein paar Leute sollten sich Augen im Hinterkopf wachsen lassen."


Main Event
Singles Match
Tye Dillinger vs. PAC

Writer: Melli


Bereits bei den ersten Klängen der Theme tritt eine beunruhigende Stille in die Halle. Die Deckenlichter sind bis auf ein Minimum abgedunkelt worden und kleine Rauchschwaden beginnen sich ähnlich wie auf dem Titantron der Entrance Stage entlang zu ziehen. Dazu gibt es noch eine recht tiefe Stimme die ein paar Worte ausspricht.

'Out of my head - your out of time!'

Bei den Einsätzen der neuen Musikklänge sind die Fans dann auch in der Lage eine Silhouette am Entrancebereich zu erkennen. PAC betritt die Rampe, hat dabei seinen Blick nach unten gesenkt. Erst als er mittig angekommen ist, hebt er ihn langsam an um nach vorne in den Ring zu blicken. Sehr flüchtig erkennt man ein Grinsen auf seinem Gesicht. Dann tritt er in Richtung des Ringes, dabei seine Konkurrenz nicht aus den Augen lassend.

[Bild: 3_06_01_21_10_57_05.png]

Lilian Garcia: "Introducing first/now... from Newcastle upon tyne, weighing in at 194 pounds... He calls himself the bastard.... PAAA-!!"

Während Lillian ihn ankündigt, ist PAC mit einem Affenzahn in den Ring gestürmt und ist in der Mitte dessen zum Stehen gekommen. Er verschafft sich einen genauen Rundumblick, bevor er in Richtung eines der Seile geht. Anstatt jedoch auf eines davon zu steigen, stoppt er in der Bewegung. Kopfschüttelnd grinst er dann und zieht sich zurück. Der Brite begibt sich dann in eine Ringecke und wartet auf seinen Gegner.


Ohne großes Tam-Tam wird sofort das Entrance Theme von Tye Dillinger gespielt, der unter einem lauten Buhkonzert in die Halle kommt. Zwar versucht er die Fans mit seinem obligatorischen Ten-Count ein wenig auf seine Seite zu ziehen aber das geht doch recht in die Hose. Etwas verärgert geht er dann in Richtung des Ringes und betritt diesen, während Lillian die Ansage übernimmt.

[Bild: 3_26_05_21_2_07_10.png]

Lilian Garcia: "Introducing first/now... from Niagara Falls, Canada weighing in at 225 pounds, representing the HDGBNG Club... He is the perfect ten.... TYE DILLLINNNGGEERRRRR!!!!!"

Während Lillian ihren Job macht, hat sich Tye in der Mitte des Ringes positioniert und zeigt mit einem nun doch schmierigen Grinsen seine Pose in Richtung der Fans, die das weiterhin nicht so toll finden.

[Bild: 3_26_05_21_2_06_07.png]

Er lässt die Arme dann nach unten sinken und macht ein paar Aufwärmübungen bis die Entrance Theme verschallt ist und das Match offiziell losgehen kann.


*DING-DING-DING*


Während Tye noch in seinen Vorbereitungen steckt, ist PAC derjenige der den Kampf offiziell mit einer schnellen Attacke auf den Hinterkopf der Perfect Ten beginnt. Dieser hat das nicht kommen sehen und sinkt recht schnell an den Seilen auf die Knie. Der Brite hat verständlicherweise an der Stelle aber noch lange nicht genug und zieht Tye sehr schnell wieder in die Höhe um ihn in eine der Ringecken zu buchsieren. Ein Tritt in die Magengegend folgt, woraufhin sich Tye mit schmerzverzerrtem Gesicht etwas nach vorne beugt. Recht rabiat wird sein Kopf jedoch wieder nach hinten in die Ursprungsposition gebracht sodass der Engländer einen erneuten Tritt an die selbe Stelle folgen lässt. Das sorgt dann dafür das Tye in die Ringecke zusammensinkt und erst einmal nach Luft ringt. PAC lässt sich dafür kurz von den Fanmassen feiern. Anschließend widmet er sich jedoch wieder der Perfect Ten die sich in der Ecke langsam aufrappelt. Als PAC dann einen erneuten Angriff startet, kann sich Tye jedoch mit einer gezielten rechten zumindest in die Defensive retten. PAC lässt das aber nicht lange zu und will sofort weitermachen, wird aber mit einem Kick in den Magen überrascht. Nun möchte Dillinger selbst die Führung übernommen und legt mit einem Swinging Neckbreaker auch schon einmal vor. Anschließend packt er sich den Arm des Briten und umklammert diesen für einen Haltegriff. Der Referee ist auch schon zur Stelle und möchte nachharken ob PAC schon gedenkt aufzugeben, was dieser sofort verneint. Er versucht nach rechts und links irgendwo an ein Seil zu greifen, was ihm eher weniger gelingt. Also muss eine andere Taktik her. PAC geht also teilweise in den Stand und schafft es so teilweise zu entkommen. Mit einem Ellenbogen in die Seite schafft es PAC Abstand zu schaffen. Bisher kommt keiner der beiden so wirklich ins Match, obwohl es dem Briten an der Stelle reicht. Einen gezielten Kick in den Magen und mit einigem an Anlauf sprintet er in die Seile, federt sich ab und landet mit einem Plancha direkt auf der Perfect Ten. Cover!! 1.....2...! KICKOUT! Das war noch etwas zu früh.


Renee Young: "Das war wohl noch zu früh!"
CM Punk: "Wahrscheinlich. Aber PAC wird nicht nachlassen."
Jonathan Coachman: "Definitiv nicht... Komm schon Tye!!"


PAC hat hier die Oberhand gewonnen und lässt auch nicht locker. Sehr schnell hat er den Kopf von Tye gepackt und hält diesen Haltegriff. Aufgeben wird Dillinger nicht, denn er schüttelt mit dem Kopf und greift dann auch in die Seile. Das ist dann auch das Zeichen für den Bastard loszulassen. Das tut dieser dann zwar auch, lässt aber einen recht unschönen Tritt an den Hinterkopf folgen. Den Massen gefällt das hörbar, was mit dementsprechenden Chants auch kommentiert wird. Als Tye dann auf den Beinen ist, wird er von hinten gepackt und mit einem Suplex auf die Matte befördert. Diesen hält er dann auch kurz für ein Cover das von Dillinger sofort unterbunden wird. Dillinger rollt sich schnell weg und als PAC nachsetzen will, tritt er von hinten aus und trifft dabei das Gesicht des Briten, der ein wenig zurücktaumelt. Lange hält das aber nicht an und die Clothesline von Tye geht ins Leere. Stattdessen wird er mit einem gezielten Enzuigiri seitens PAC abgefangen, der anschließend auf die Ringecke klettert. Den Black Arrow gibt es an der Stelle jedoch nicht, aber dafür einen Senton von obersten Seil direkt auf den Rücken von Tye. Dieser klappt zusammen und landet wieder auf dem Ringboden. Ein paar Tritte in den Rücken von PAC folgen, ehe er dann erneut die Seile erklimmt. Nun möchte er doch den Black Arrow zeigen, wird jedoch davon abgehalten da sich Tye aus dem Ring rollt. PAC sieht ihm hinterher und hüpft von der Ecke herunter. Aus der Schusslinie ist Dillinger definitiv nicht, denn PAC nimmt an den Seilen Anlauf und fliegt mit einem Suicide Dive nach draußen. Die Landung klappt zumindest perfekt und Dillinger knallt gegen die Fanbarrikaden. Der Referee beginnt den Ten Count von Neuem, was jedoch nicht lange anhält. PAC rollt Tye zurück in den Ring und folgt anschließend.

Renee Young: "Ob das mit Tye noch was wird?"
CM Punk: "Ich hoffe es! Obwohl PAC das wohl nicht so stehen lassen wird!"
Jonathan Coachman: "Verdammt! Komm Junge!"

Das ist wohl eher für Tye gedacht der am Boden liegt. PAC klettert derweil auf das oberste Ringseil zurück und erneut soll der Black Arrow folgen. Erneut geht Tye jedoch wieder auf den Kurs sich aus dem Ring zu rollen. Dieses Mal lässt sich der Brite jedoch nicht verarschen und springt sehr schnell zurück nach draußen auf den Hallnboden und 'empfängt' seinen Gegner dort. Ein gezielter Tritt gegen die Brust folgt als Tye gerade im Begriff ist nach draußen zu fliegen. Sehr schnell befindet sich Tye dann auch wieder im Ring und das was kommt, kann an der Stelle nicht schlimmer sein. PAC steht draußen am Ringrand und springt mit einem gezielten Plancha auf den Rücken Dillingers. Sehr schnell hat PAC diese Aktion jedoch in den Brutalizer verwandelt!!! Zwar kämpft Tye noch einen Moment um an die Seile zu kommen, aber als PAC ihn dann ein ganzes Stück zurückzieht, bleibt ihm nichts anderes übrig als an der Stelle zu kapitulieren!

*DING-DING-DING*

[Bild: 3_06_01_21_10_55_37.png]

Lilian Garcia: "Here is your winner by submission: PAAAA-!"


Renee Young: "Das war es tatsächlich! Irgendwie war Tye fast chancenlos. Vielleicht war PAC aber auch in besserer Form.."
CM Punk: "Kann auch sein das PAC einigen Frust verbaut hat gerade wegen dem letzten PPV..."
Jonathan Coachman: ".. Leider ja. Wenn das ELP sieht!"
Renee Young: "Wie dem auch sei! Mit einem feiernden PAC beenden wir an der Stelle die Ausgabe und wünschen ihnen noch einen schönen Restabend!"
CM Punk: "Seien sie auch nächste Woche wieder dabei Ladies & Gentleman! Bis dann!"



[Bild: sternenlinieopk66.png]
Votes:

Liv Morgan vs. Tegan Nox
2:0

Prince Devitt vs. Dalton Castle
2:0

Giulia vs. Billie Kay
2:0
Zitieren
#3
Outro - Post


Damit kommen wir zu unserem Schluss. Bei dieser Gelegenheit möchten wir, dass Adminteam der DCW, uns rechtherzlich bei allen Usern bedanken, egal in welcher Weise sie etwas zur Gestaltung der Show beigetragen haben.



Feedback


Das Feedback. Es ist immer wichtig ein Feedback für eine Show zu hinterlassen. Es soll als konstruktive Kritik und Hilfestellungen verwendet werden. Bitte beachtet dabei, dass es sich dabei um eine einzelne Meinung der jeweiligen Person handelt und nicht das Gesamtbild aller User widerspiegelt. Wir möchten euch darum bitten in eurem Feedback sachlich zu bleiben. Beschimpfungen oder ähnliches sind hier zu unterlassen !

Wir freuen uns über jede Art von Feedback. Ob es nun ein kurzes, oder auch ein ausgedehntes ist.

Euer Adminteam



Code:
[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Man of the Night:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Woman of the Night:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Match of the Night:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Segment of the Night:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Beste Storyline:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Überraschungen / Highlights:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Sonstiges:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Verbesserungswünsche:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Fazit: ?/10[/b]
[Bild: dcwshane3tkfy.png]
Zitieren
#4
#SHOWTIME !
[Bild: dcwshane3tkfy.png]
Zitieren
#5
[Bild: schellentimeuxk53.png]


- Es ist endlich mal wieder soweit... ES GIBT SAFTIGE SCHELLEN !  shy

- Ich möchte versuchen, zu jeder zweiten Show einmal wieder ein Review dazulassen, denn unsere Feedback-Beteiligung ist seitdem wir unseren letzten Podcast produziert haben enorm stagniert. Daher gehe ich als Chef mal mit gutem Beispiel voran ! Fühlt euch neben der Show bestens unterhalten und bitte denkt daran... das ist nur meine objektive Meinung zu den Dingen die ihr geschrieben habt Smile


[Bild: sternenlinieopk66.png]


Opening - Penelope Ford:

- Meins, Kritik und Feedback dazu ist gerne gesehen Smile


[Bild: sternenlinieopk66.png]


The Iconics, Dalton Castle & The Rock Segment:

- Das zweite Segment des Abends und ich war wirklich sehr verwundert, als ich es zum ersten Mal nur überflogen hatte. The Rock ? Okay, das sah doch ziemlich interessant aus, bis ich dann genauer im Inhalt war. Der Anfang ist gut umschreiben mit Dalton und den Iconics, das nicht gerade wer da ist um den Paradiesvogel zu begrüßen nach seiner Rückkehr. Dann ist es die Tür, die Probleme bereitete und die Billie sich dabei einen Fingernagel abbrach. The Rock war also der " Übeltäter. Bis dahin so schön so gut... Was danach geschah war für mich ein komplettes No Selling des Gimmicks von The Rock. Das war für mich mehr als nur grenzwertig in diesem Sinn. das hat mir so auch überhaupt nicht gefallen. Generell fühlte sich The Rock auch so an, als wenn man ihn irgendwie notgedrungen dort hineingeschrieben hat, was alles nicht wirklich funktionierte. SCHELLE DAFÜR ^^ Ich denke, dass hätte man auf vielen Ebenen besser lösen können, denn hier ein gutes Comedy-Segment zu gestalten war sehr enorm. Schade eigentlich, auch wenn mir die Iconics hier definitiv vom Gimmickplay soweit gut gefallen haben.


[Bild: sternenlinieopk66.png]


Bayley & Liv Morgan Segment:

- Die Geschichte von NO Limit, besser gesagt, machten sich die neue Womens Championesse und Bayley etwas sorgen, denn so groß der Titlegewinn für Liv war, bleibt immer noch die Frage die im Raum steht. Wo ist Alexa Bliss. Das Gespräch gefiel mir soweit auch gut, jedoch missfiel mir von Liv Morgan ihre Vibes, die wurden etwas zu oft und etwas deplatziert angesetzt, LEICHTE SCHELLE DAFÜR ^^ Das störte mich persönlich. Da ist weniger manchmal auch ein bisschen mehr, doch mehr möchte ich da auch gar nicht ankreiden, denn sonst war das ein gutes Segment an dieser Stelle.


[Bild: sternenlinieopk66.png]


PAC und Konami Segment:

- Ich war über dieses Segment sehr verwundert, immerhin spielen sich hier Dinge ab, die bereits in der Vergangenheit in einer ziemlich ernsten Fehde zur Geltung gekommen sind. das Buch der Loa, was Konami fand und so der Schlüssel war, wie man Ember Moon sogar demütigen konnte. PAC will es wieder haben, doch Konami lässt ihn vorerst nicht gewähren. man treibt das Ganze hier auf eine sehr spannende Spitze. Besonders aber, empfand ich den Switch, als Konami dem Bastard dann sogar noch einen sehr entscheidenden Tipp mit auf dem Weg gibt, was die Professorin angelangt. Besonders, dass PAC ihr sogar einen Gefallen jetzt schuldet macht diese ganze Tatsache noch etwas interessanter, genau so wie den Aspekt, dass PAC jetzt also in der Story um Ember herum jetzt mal einen Vorteil auf seiner Seite hat. Das Segment hat mir sehr gut gefallen. Die ganze Stimmung, auch dass Konami nach seiner Hand greift war sehr gut in Szene gesetzt. Like dafür !


[Bild: sternenlinieopk66.png]


Azumi und Baron Corbin Segment:

- Ich muss ja sagen, ich glaube das war ein Segment mit dem ich ebenfalls so nicht gerechnet habe. Schon aus dem Grund, bevor ich auf den Inhalt eingehe, wie man es trotzdem immer wieder mit Azumi schafft ihre Gaming-Facetten sehr interessant und gezielt mit in die Werke zu verbauen. Baron erzählt hier auch ein wenig aus seinen letzten Wochen. Er wurde verprügelt, belogen und nicht einmal bezahlt. Immerhin hat Azumi genügend Mitleid und gibt ihm so viel Geld, dass er sich endlich mal ein neues Hemd kaufen kann. ich denke, hier werden noch weitere Segmente folgen. Dankbar, so stark, war Baron so noch nie. Sehr interessant geschrieben und ich bin gespannt wie es da weiter gehen wird. Like dafür


[Bild: sternenlinieopk66.png]


Liv Morgan Promo:

- Zu aller erst, möchte ich sagen das mir hier die Umschreibung des Gimmicks um einiges besser gefallen hatte, als noch im Segment mit Bayley. Die Vibes wurden hier deutlich besser eingebaut und auch deutlich dosierter als noch zuvor, als das alles etwas Überladen wirkte. Die Promo ist besonders im Gimmick sehr gut gehalten, pusht das Match und zerknirscht die Gegnerin. Man hat sich etwas Gedanken gemacht, wie man das in einer nicht zu großen Promo mit guten Gimmickplay verpacken kann und das ist hier ziemlich gut gelungen. Like dafür !


[Bild: sternenlinieopk66.png]


Tegan Nox Promo:

- Die nächste Promo vor dem eigentlichen Match. Tegan Nox wirkt für mich manchmal etwas verloren. Das liegt aber auch mit daran das sie einfach keinen großen Background hat woran sie sich entwickeln kann und woran sie sich festigen kann. ich sehe hier sehr sehr viel Potenzial was man definitiv einmal abrufen sollte, denn besonders die SL Parts waren an sich auch nicht schlecht, die Umschreibung ihrer Gegnerin eher, naja, da hätte man sich doch etwas mehr drauf konzentrieren können was Liv Morgan so ausgemacht hatte in der DCW. KLEINE SCHELLE DAFÜR ( Lass den Helm stecken, so hart war die nicht ^^ ). Daher, denke ich das man hier doch mehr hätte herausholen können, aber sonst bi ich soweit es geht mit der Promo zufrieden.


[Bild: sternenlinieopk66.png]


PAC Segment:

- Die Rückblende ist an sich sehr interessant. dadurch wird auch noch einmal offenbart, wieso das Buch eigentlich so eine große Bedeutung auf einmal für ihn hat, wie man ja mit Konami zuvor sah. Sehr reflektierend und auf einer großen gefühlseben niedergeschrieben. Ich denke, in die ganze Loa Geschichte kommt jetzt mal ordentlich Schwung hinein, denn bisher wurde das ja nur aufgebaut um jetzt so langsam aber sicher einmal etwas Feuerwerk zu zünden, zumindest sehe ich es so, dass es sich in diese Richtung bewegen wird.  Gerade auch, wie PAC hier umschrieben wird, wie er agiert und wie er handelt hat mir wirklich gut gefallen. Like dafür !


[Bild: sternenlinieopk66.png]


Andrade El Idolo, Scarlett Bordeaux und Penelope Ford Segment:

- Meins Smile Aber einmal ein Dankeschön dafür an meine SL Partnerin, denn wie Scarlett hier agiert hatte, hat mir viel Spaß gemacht zu lesen, dass auch schon in den Vorwochen.


[Bild: sternenlinieopk66.png]


Baron Corbin, Prince Devitt und Taeler Hendrix Segment:

- Puh. ich fange einfach mal ganz vorne an. Devitt und Baron unterhalten sich ein wenig und Devitt ermutigt dann auch noch Baron etwas zu tun um an sein Geld von Taeler zu kommen, notfalls auch über das Gesetz, doch eine Taeler Hendrix hat ganz andere Vorstellungen und so dreht sie mit ihrem Auftritt den kompletten Spieß einmal um. Mit dem Geld in ihrer Hand zieht sie Prince Devitt die Zügel aus der Hand. Und das wird dahingehend geleitet, dass Corbin den Schlag tatsächlich ausführt und das wird hier sehr erzählt und in den Gimmicks umschreiben. daher bin ich hier sehr gespannt wie das weiter gehen wird. Besonders hier , wie Corbin sich in diesem Segment alleine entwickelt, werde ich sehr gespannt verfolgen. Like dafür !


[Bild: sternenlinieopk66.png]


AJ Styles, Andrade El Idolo und Lady Maravilla Segment:

- Ich möchte mich hier auch einmal bedanken für das Segment und die Story. Ich muss hier auch einmal auf Andrade und Lady Maravilla eingehen, denn besonders bei Lady M sehe ich hier mit die besten Parts die ich bisher von ihr gelesen habe und man sieht, dass man sich sehr viel besser zurecht findet wenn man in eine Story einbindet. Das hat mir gut gefallen. Auch wie AJ Styles der hier auch noch einmal deutlich im Gimmick auch aufzeigt, wo die reise hingehen soll, dass hat mir ebenfalls gut gefallen.


[Bild: sternenlinieopk66.png]


Prince Devitt Interview:

- Ein Interview von Prince Devitt, wo er noch einmal schön die Geschehnisse rund um Corbin und Taeler verarbeitet hatte und auch noch einmal seinen Matchgegner over gebracht hat. Bei Prince D sieht man natürlich. Er ist so etwas der Good Guy und das finde ich für den Anfang auch sehr gut, so wie es derzeit geschrieben wird. Besonders auffällig aber ist auch der Schluss, denn nachdem er noch einmal zu Taeler explizit befragt wird, beendet er sofort das Szenario. Ein gutes Selling eines Gimmicks was nicht vorhanden ist in diesem Segment. Like dafür.


[Bild: sternenlinieopk66.png]


Kenny Omega, Kairi Hojo & Kazuchika Okada Segment:

- Kenny Omega im Cateringbereich, wo sich Kairi Hojo dazu gesellt. Das Segment beginnt am Anfang noch sehr stimmig, doch das ändert sich leider schlagartig indem Kairi völlig aus ihrem Gimmick fällt. Da lese ich tatsächlich Okada und nicht Hojo heraus. Das hat mich ziemlich verwirrt, SCHELLE DAFÜR ^^, worauf Kenny aber noch ziemlich gut in das Selling kommt. Der Auftritt von Okada wirkt auch etwas befremdend in dem letzten Absatz, auch die Reaktion, denn immerhin gab es dort viele Ereignisse der Charaktere in Matches und Segmenten. Kenny gefiel mir als Heel hier in seinem Charakter sehr gut, aber ich tue mich wirklich extrem schwer mit dem Rest muss ich ehrlicherweise zugestehen.


[Bild: sternenlinieopk66.png]


The Rock & Goldust Segment:

- Goldust und The Rock, wobei der Erste der beiden seinen Einstand hier gibt und das was ich gelesen habe, rein aus dem Gimmickplay her hat mir wirklich gefallen. Anlehnend an den Goldust den man aus den TV kennt, aber wirklich sehr detailliert umschrieben, der hier in The Rock seinen Lockerroom eingebrochen ist und The Rock auch mal etwas pissed as usual ist, auch das mal eine schöne Fassette die man eventuell öfter bringen kann. Ein Match scheint sich daraus wohl zu resultieren, doch ich bin gespannt, denn das hier hat enormes Potenzial. Like dafür.


[Bild: sternenlinieopk66.png]


Special - Darby Allin:

- das Special um Darby Allin herum, wirkt zu Beginn auch ziemlich stimmig und ich glaube, da sind einige gute Phasen mit dabei, die ich so eher selten von Darby in diesem Gimmick so gesehen habe. das mit der Zombie-Princess hätte man vielleicht etwas anders umschreiben können, doch an sich hat das funktioniert und den netten Herrn Dillinger auf den Plan gerufen. Darby scheint das alles nicht einfach als Niederlage abschütteln zu wollen, doch Tye macht ihm mal klar, wer oder was er ist. Ein Loser. Ich denke, hier entwickelt sich jetzt ein neuer Zweig in dieser Story, was ich auch gut finde. An sich hat das alles soweit so gut auch gepasst.


[Bild: sternenlinieopk66.png]


Giulia Promo:

- Giulia im La Dolce Vita. Eine Promo die doch soweit es ging überzeugen konnte. Nicht zu viel, nicht zu wenig und man hat sich auch gleich noch einmal Gedanken gemacht wie man seine Vergangenheit und den Gegnerbezug im Gimmick verarbeiten kann. das ist gelungen und ließ sich wunderbar lesen. Ich denke, bei Giulia ist noch eine menge Potenzial, was man mal in einer großen Story wecken könnte. Die Ansätze sind da, definitiv, doch eine gewisse Tiefe in dem Gimmick fehlt noch etwas.


[Bild: sternenlinieopk66.png]


Brock Lesnar & Konami Segment:

- Thanks for that. Ich weiß, dass sich da jemand ganz speziell gefreut hat, über das " Geschenk " ^^ Ich danke Dir fürs schreiben, es hat wie immer spaß gemacht Smile


[Bild: sternenlinieopk66.png]


Brock Lesnar & The Briscoe Brothers Segment:

- Nun... Interessant was man aus Lesnar seinem NEUEN Auto so machen kann !!! Ich danke für das Segment, es hat mir wirklich spaß gemacht Smile Die Briscoes gefallen mir wirklich gut und ich hab bock auf die Story !


[Bild: sternenlinieopk66.png]


ELP & Kenny Omega Interview:

- Interessantes Interview. Booker T ist hier die ärmste Sau kurz vor dem ME. Kenny und ELP machen hier noch einmal deutlich klar, dass es nicht gesund ist, sich mit diesem Team und dem Club generell anzulegen. Besonders wie man in den Gimmicks alles verarbeitet hatte, was beim PPV und bei HH passierte war sehr gut. Man merkt, die Chemie stimmt hier sehr gut, doch bei einer Sache finde ich zumindest, muss man aufpassen. Kenny ähnelt in einigen Passagen zu sehr ELP und ich glaube, dass ist in einem Segment so okay, doch öfter sollte das dann auch nicht passieren LEICHTE SCHELLE ^^ Denn Kenny hat auch so genug Fassetten womit er arbeiten kann. Das ist aber auch der einzige Punkt, denn an sich ist das Segment dahingehend sehr gut geschrieben. Like dafür


[Bild: sternenlinieopk66.png]


Main Event - Tye Dillinger vs PAC:

- Das einzige Match was keinen Kurzbericht hatte, daher war das auch soweit gut. Flüssig, beide hatten ihre Momente und das Finish war ebenfalls clean. Ich denke für PAC gibt das als Contender noch einmal einen kleinen Schub. Ich fand es unterhaltsam . danke fürs schreiben Smile


[Bild: sternenlinieopk66.png]


Man of the Night:

- Kenny Omega & ELP

- Baron Corbin & Prince Devitt

- PAC


[Bild: sternenlinieopk66.png]

Woman of the Night:

- Konami

- Taeler Hendrix

- Liv Morgan


[Bild: sternenlinieopk66.png]

Match of the Night:

- Main Event ^^


[Bild: sternenlinieopk66.png]

Segment of the Night:

- Konami & PAC

- Baron Corbin, Prince Devitt & Taeler Hendrix

- ELP & Kenny Omega

- Goldust & The Rock


[Bild: sternenlinieopk66.png]

Beste Storyline:

- Baron Corbin vs Prince Devitt

- Darby Allin vs Tye Dillinger




[Bild: sternenlinieopk66.png]

Überraschungen / Highlights:

- The Rock hat einen ziemlich anstrengenden tag hinter sich gebracht Big Grin

- Corbin schlägt auf Devitt ein


[Bild: sternenlinieopk66.png]

Sonstiges:

- Eine etwas kleinere Show nach einem großen PPV. Ich denke, die Pause tat einigen auch mal gut. Wir haben einen neuen User der sich direkt mit einfindet und das sehr gut, daher auch von mir auch hier noch einmal... Schelliges Willkommen ^^


[Bild: sternenlinieopk66.png]

Verbesserungswünsche:

-

[Bild: sternenlinieopk66.png]

Fazit: 7,20/10
The Ultimate Predator
[Bild: brocklesnarcakzs.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste