[PPV] Rebellion - 11.10.2021
#1
After the last Monday Night Diamond

Dieser elegante Schriftzug ist so ziemlich das Erste was einem noch vor dem PPV Intro begrüßt. Anscheinend bekommt man noch einmal einen finalen Blick auf etwas, was die Kameras nicht mehr richtig einfangen konnten. Einige Kisten werden von A nach B geschoben und für den Transport vorbereitet. Vorbeirollende Koffer sind zu erkennen. An einem der Lockerrooms scheint es jedoch nicht vornazugehen. Ungeduldig stehen Mitarbeiter davor und klopfen an die schwere Metalltür.

"Hey, Junge! Wird das da drin jetzt noch was, oder nicht?! Wir wollen los!"

Hier wird also schon eine Weile länger gewartet. Mit einer gezielten Kameraumblende sieht man dann nun auch wer hier anscheinend den Transport verzögert - PAC. Der Engländer ist aber nur indirekt daran beteiligt. Er steht selbst vor einer geschlossenen Tür im Lockerroom die wohl in einen Nebenraum führt. Aus diesem ist ein Plätschern und Rauschen zu hören. Wahrscheinlich eine Dusche. Ungeduldig tippt PAC gegen diese und hat dabei die Augen auf die Tür fixiert. Erneut die Stimme.

"Was ist denn jetzt?!"

P-A-C:
"Bloody HELL! VERPISS DICH ENDLICH! Ich kann nicht zaubern... Scheiße nochmal!!"

Deutlich! Mehr kann man zu PAC's Antwort nichts sagen. Seine Augen hat er dabei genervt zusammengekniffen und schnaubt abschließend auch aus. Wer weiß wie lange diese Typen da draußen ihm schon auf den Nerven herumspringen. Was geht aber im Raum nebenan vor sich? Eigentlich kann man sich ein paar Dinge zusammenreimen. Es wird mit einem Mal recht ruhig vor der Tür. Anscheinend gibt man es auf. Was für Auswirkungen das auf PAC haben wird, kann man sich vorstellen. Das scheint jedoch die geringste Sorge aktuell für diesen zu sein. Unruhig beginnt er etwas vor der Tür auf und ab zu laufen.

P-A-C:
"Dieses dreckige Arschloch! Dafür wird er bluten bis er bewusstlos wird...!"

Wer damit gemeint ist? Brock Lesnar! Eindeutig. Anscheinend hat die ungewollte Blutdusche für Ember Moon viel größere Wellen geschlagen als es sich die Sniper und das Biest vorstellen gekonnt hätten. Ganz offensichtlich befindet sich die Texanerin gerade unter der Dusche um sich davon zu befreien.. Allerdings das wohl schon gefühlte Stunden, was ihn mehr und mehr in Sorge versetzt. Er kann nicht einfach reinplatzen... Aber er will auch nicht noch ewig hier stehen bleiben. Also tut PAC das einzig richtige.. Er nimmt seinen Mut zusammen, holt einmal Luft und klopft dann recht laut an die Tür zum Nebenraum.

P-A-C:
"Hey... Ich komm rein, ok?"

Keine Bestätigung.. Kein Nein. Langsam drückt PAC die Tür zum Nebenraum auf und lugt vorsichtig um diese. Auch die Kameras tun das und das was man erblickt.. Könnte gerade aus einem Horrorfilm stammen. In der Tat sieht man die Rückansicht von Ember Moon. Sie steht direkt gegenüber einer Wand unter einer Duschbrause die unaufhörlich Wasser auf sie hinabrieseln lässt. Am Boden hat sich das Blut mit dem Wasser vermischt und zieht rötliche Bahnen in den Abfluss. Was erschreckend dabei ist, ist das die Texanerin noch alle Kleider am Leib hat. Zwar wäre Nacktheit nicht förderlich.. Aber das sie sich nicht einmal die Mühe gemacht hat zu entkleiden, verheißt nichts gutes. Selbst der Bastard schluckt bei diesem Anblick und schließt die Tür hinter sich. Erst dann wagt er es ein paar Schritte in Embers Richtung zu machen.

P-A-C:
"Ember...?"

Leise und fragend spricht er ihren Namen aus, während er ihr immer näher kommt. Bei genauerer Betrachtung fällt ihm dann auch auf das sie krampfhaft einen Waschlappen in ihren Händen festhält. Die Arme wurden fast wundgescheuert bei dem Versuch sich zu reinigen.. Dabei hat das Wasser fast alles von alleine erledigt. Für Ember anscheinend aber nicht genug. Noch immer sind ihre Augen starr in eine Richtung gelegt. Ironischerweise nach unten zu ihren Füßen, die im Gegensatz zum Rest nackt sind. Der Brite wendet seinen Blick kur ab, hat die Hand vor die Stirn gelegt.

P-A-C:
"Bloody fuck.. Warum ich? Ich bin nicht gut in dem Scheiß.."

Das ist er wirklich nicht. Ihm ist klar das er so ziemlich der Einzige ist, der die Texanerin hier wegbekommen wird. Oder der sie zurück in die Realität holen kann. Aber was für eine Mammutaufgabe das sein wird.. Ja das kann ihm keiner sagen. Er zöger zwar einen Moment, streckt dann aber eine Hand nach dem Duschregler aus um mit einer Bewegung nach innen das Wasser auszustellen. Erst danach kommt er etwas um sie herum, damit er einen Bruchteil ihres Profils erkennen kann.

P-A-C:
"... Hey.. Ember.."

Einen Moment zögert PAC noch, ehe er eine Hand auf die Schulter der Texanerin legt. Diese reagiert nur geringfügig und scheint Stück für Stück zurück in die Realität zu finden. Langsam geht ihr Kopf nach links, wo der Bastard steht. In ihrer Kehle ist ein Schlucken zu erkennen. Unsicher neigt sie ihren Kopf dann fragend in seine Richtung.

Ember Moon:
"... Du... noch hier...?"

Gebrochen kommen diese drei Worte von ihr. Sie scheint trotz ihrer kurzfristigen Paralyse sich an den Briten zu erinnern. Angesprochener Engländer, fährt sich mit einer Hand etwas über die Stirn und scheint einen bissigen Kommentar herunterzuschlucken. Das wäre keine gute Idee in ihrem Zustand.

P-A-C:
"... Notgedrungen."

Ist die knappe Antwort die er ihr gibt. Anschließend sinkt seine Hand etwas an ihr herunter bis er ihre Haut gar nicht mehr berührt. Mit dem Rücken lehnt er sich an die Kacheln die nur sehr wenige Wassertropfen aufweisen. Einen Moment lang herrscht wieder Stille ehe PAC die entscheidende Frage stellt.

P-A-C:
"Wie fühlst du dich?"

Das ist wohl die Frage die alle in der Halle interessieren würde. Dieses überraschende Blutbad hat schon für einiges Raunen gesorgt. Zwar haben Konami und Brock auch einiges an Jubel bekommen. Aber ein paar Seelen haben sich gefragt ob es wirklich nötig war derartig weit zu gehen. Eine Weile gibt es keinen Kontext von Ember, ehe sie ihren Kopf gegen die Kachelwand lehnt.

Ember Moon:
"... Nicht gut. Als das.. das.. Blut.. Ich.. war weg. Einfach so.."

Recht undeutlich und ohne Zusammenhang gibt Ember einen Einblick was mit ihr innerlich passiert ist als sie mit der roten Suppe begossen wurde. Der Brite hört stumm zu, hat dabei seinen Blick auf die Wand gegenüber gerichtet. Das ändert sich jedoch als sie mit einem Wort seine Aufmerksamkeit fordert.

Ember Moon:
"D-Du...?"

Natürlich möchte sie ihn nicht mit seinem Namen ansprechen. Es reicht jedoch damit er die Texanerin direkt ansieht.

Ember Moon:
"Können.. Können wir zur Hütte..? Ist.. ist das weit von hier?"

Was diese Frage eigentlich ausdrückt ist das sich Ember in diesen grauen Hallen nicht wohlfühlt. Sie muss runterkommen, wenn sie beim PPV Match nicht komplett untergehen möchte. Und das kann sie am besten in ihrem 'Safespace'. Die Hütte die nun auch der Brite kennt. PAC stößt sich etwas von der Wand ab und nimmt sich einen Arm der Vodoo Princess.

P-A-C:
"Vergiss es.. Wir kriegen das hin. Egal wie weit es ist. Trockne dich ab.. Zieh dir was anderes an und pack deinen Krempel zusammen. Ich fahr uns.."

~tbc~



Der offizielle Themesong von Diamond LIVE! dröhnt aus den Boxen und kurzerhand wird die Halle mit einem lauten und hellen Feuerwerk begrüßt. Sofort sind auch die Fans zur Stelle die ihre Freude live dabei sein zu können nicht verstecken, ihre Schilder hochhalten und lautstark jubeln.

[Bild: 3_20_12_20_3_50_03.png]

Der Qualm verzieht sich langsam und nachdem die Kamera noch einmal durch die Massen schwenkt, werden auch kurz darauf die drei Kommentatoren von der Kamera eingefangen, die diese heutige Show nun mit ihren Worten einleiten werden.

[Bild: 3_20_12_20_3_25_50.png]...[Bild: 3_20_12_20_3_43_33.png]...[Bild: 3_20_12_20_3_33_50.png]

Renee Young: "Good Evening Pittsburgh! Wow! Geht’s euch allen gut?"
CM Punk: "Natürlich geht es allen gut! DCW ist zu Gast mit einer actiongeladenen Card zum PPV… LADIES AND GENTLEMEN – D C W REBELLION!!!"
Jonathan Coachman: "Direkt zur Eröffnung treffen heute zwei heißblütige Frauen aufeinander – Lady Maravilla und Thunder Rosa!"
Renee Young: "Dann werden wir heute noch sehen, ob Big Damo sich zusammen mit seinem Manager an Sam Beale rächen kann!"
CM Punk: "Seth Rollins wird auf The Rock treffen – eine Matchpaarung, bei der auch wieder Shane McMahon seine Finger im Spiel hat!"
Jonathan Coachman: "Ich bin überzeugt davon, dass Rollins eines Tages auch unseren Boss noch einmal in die Finger bekommen wird…"
Renee Young: "Bevor es aber soweit ist, werden Shotzi Blackheart und Tegan Nox sich im Ring gegenüberstehen und… ich weiss nicht, wie es euch geht, aber ich freue mich richtig darauf!"
CM Punk: "Ich weiss, was du meinst… so geht es mir mit der Dark Order und den zwei Samurai, Kazuchika Okada und Shinsuke Nakamura!"
Jonathan Coachman: "Ohhh, das wird echt spannend! Ob wir heute Abend auch den Typ wiedersehen werden? Ihr wisst schon… der Typ, der den Typen aus der Dark Order Werbung gespielt hat! "
Renee Young: "Falls ja, holt doch schon mal die Nachos raus! Und falls nicht… Nachos passen auch wunderbar zum Aufeinandertreffen von Andrade und AJ Styles!"
CM Punk: "Ob wir auch Liv Morgan dabei zu sehen bekommen?!"
Jonathan Coachman: "Ich denke, die wird sich heute erst einmal darauf konzentrieren, Jagd auf Chelsea Green zu machen, um ihr den Titel abzunehmen!"
Renee Young: "Wo wir gerade von Titeln sprechen… heute Abend wird es auch das große Finale geben zwischen Elayna Black, Penelope Ford und Kairi Hojo um den neuen Starlight-Title!"
CM Punk: "Einiges auf dem Spiel steht auch für Tye Dillinger und Aliyah, die in einem Tag Team Match gegen Taeler Hendrix und Jimmy Jacobs antreten werden, um von Taelers Fluch befreit zu werden!"
Jonathan Coachman: "Was haben wir noch… Pavo Real wird auf Darby Allin treffen… in einem BIRD CAGE MATCH! Hat es so etwas schon einmal gegeben? "
Renee Young: "Nicht, das ich wüsste! Aber wer glaubt, dass das schon das Highlight des heutigen Abends ist… wir haben auch noch Konami und Brock Lesnar, die sich gemeinsam in den vergangenen Wochen intensiv auf den heutigen Abend und ihr Aufeinandertreffen mit Ember Moon und PAC vorbereitet haben!"
CM Punk: "Das könnte die finale Schlacht zwischen den beiden Teams werden! Und wenn ich sage Schlacht, dann meine ich auch eine richtige Schlacht!"
Jonathan Coachman: "Die ist auch in unserem heutigen Main Event zu erwarten, wenn Champion auf Champion trifft – ETHAN PAGE wird WEGGEFICKT von EL PHANTASMO!!! "
Renee Young: "Das mag deine Meinung sein, Coach, aber auch das bleibt erst einmal abzuwarten… aber nicht mehr zu lange, denn wir starten jetzt mit der Show!!!"


Die Kameras schalten backstage und im Bereich der großen Gepäcktruhen wird eine junge Frau eingefangen, die heute ihr erstes offizielles Match bestreiten wird. Es handelt sich um die junge Mexikanerin Lady Maravilla.

[Bild: 3_09_10_21_9_54_15.png]

Mit ein paar Lockerungsübungen macht sie sich bereit für ihren ersten Auftritt im weltweiten TV. Diese Aufmerksamkeit ist sie in dem Maße noch nicht gewohnt, dürfte aber genau in ihren Kram passen. Denn Selbstbewusstsein ist eines der Stärken der Luchadora. Alleine wie schnell sie sich, sobald die Kamera auf sie zeigt,  sich in Pose stellt. Aber das gehört ja zum Show-Geschäft dazu und das weiß sie. Dazu noch ihre große Portion an Selbstbewusstsein. Allerdings lastet auch eine große Erwartungshaltung der Menschen auf sie, die an sie glauben. Andererseits aber auch die Kritik der Menschen, die sie scheitern sehen wollen. Eine Luchadora KANN einfach keinen Erfolg außerhalb von Mexiko haben.  So ist die Meinung dieser Menschen und bisher haben diese ja auch Recht behalten.  Außer mit Abstrichen Sexy Star genießt keine Luchadora eine große Bekanntheit in der breiten Menge der Wrestling-Beobachter. Alles das sorgt für verschiedene Gedanken und Gefühle, die in ihr herum geistern.  Aber schon bald wird sie aus ihren Gedanken gerissen, da sich ihr eine Person nähert.... Die Person sorgt in der Halle nicht gerade für Aufbruchsstimmung, denn schon an seinem Outfit ist der Mann gut zu erkennen. Der in einem maßgeschneiderten Anzug gekleidete Mann ist auch niemand geringeres als Andrade El Idolo. Dieses Mal nicht mit seinem Adjutanten Alejandro, denn der wurde ja zu einem früheren Zeitpunkt bereits vorgeschickt.

Andrade El Idolo: Buenas Días chica.

Eine sehr kühle Begrüßung für seine Landsfrau, so traf er ja bereits schon vorher auf ihre heutige Gegnerin Thunder Rosa. Mit der Sonnenbrille auf der Nase, mustert er die junge Frau sehr genau, als er sich mit ein wenig Abstand zu ihr sich auch schon positioniert und so dann auch schon die Hände ineinander faltet.

Andrade El Idolo: Deine Pose hier... Wen willst Du damit beeindrucken, ha ?

Na das geht ja schon gut los. Zumindest denkt sich das Maravilla. Nicht nur  das sie bereits mit ihrer heutigen Gegnerin aneinander gerasselt ist. Jetzt folgt also der nächste Landsmann, der ihr scheinbar nicht sehr wohl gesonnen ist. So langsam bekommt sie den Eindruck,  dass sie wirklich komplett auf sich alleine gestellt ist und nicht auf die Hilfe anderer bauen kann. Anders als bei Rosa ist sie sich hier ihrer Sache aber nicht so sicher, wirkt Andrade doch viel bedrohlicher und sie hätte gegen ihn keine guten Karten. Wohlwissentlich, wozu er im stande ist, aber trotzdem keine Angst zu zeigen, sieht sie ihn direkt an, behält aber den sicher scheinenden Abstand bei

Lady Maravilla:
"Buenos Dias, senior....beeindrucken? Ich bin Lady Maravilla. Ich werde im Ring die Leute beeindrucken. ¿Oyes?"

Starke Worte, zumindest im Vergleich zu dem, was sie sich einem Andrade gegenüber trauen wird. Gerade in ihrer Tradition ist der Respekt vor erfolgreichen Landsleuten wie ihm so groß,  daß man die Stimme weniger erhebt. Aber riskiert sie auch gerne mal eine große Klappe. Und so schaut sie ihn mit einer gewissen Unsicherheit an, die sie jedoch nicht zugeben würde und harrt der Dinge die da kommen...

Andrade El Idolo: Ist das so... Große Worte, vielleicht sogar zu groß.

Schnalzt El Idolo leicht mit der Zunge, als ihm dann jedoch ein kleines und nur von kurzer Dauer währendes Grinsen über die Lippen kommt, als er noch einen Schritt auf Lady Maravilla zugeht.

Andrade El Idolo: Vielleicht aber solltest Du erst einmal beweisen , dass Du auch mit solchen Worten auch hausieren gehen darfst, entiende ?

Der weitere Schritt auf sie zu lässt dem Gesichtsausdruck der Mexikanerin weitere Unsicherheit hinzufügen. Auch ihre leichte, dennoch schnelle Kopfbewegung nach hinten lassen vermuten, daß der Respekt gegenüber Andrade doch so groß ist, daß sie vielleicht doch mehr vorgibt mutig zu sein als sie ist

Lady Maravilla:
"Schau dir mein Match an und danach werden wir uns wiedersehen und du wirst mir zustimmen und erkennen, daß ich der nächste große Stern in der Lucha Libre-Welt ist. Wenn nicht, dann....ah..no....keine Chance, ich werde gewinnen. Und sollte es so sein, dann wirst du mir deinen Respekt zollen, Sir"

Andrade El Idolo: Ich glaube, Dir ist nicht ganz bewusst wen Du hier vor Dir stehen hast...

Jetzt ist der Punkt angekommen, wo Andrade wohl die Geduld verliert. Leicht schüttelt er mit dem Kopf und so setzt er nun auch seine Sonnenbrille ab, die er aber wohlwollend noch in seiner Hand behält.

Andrade El Idolo: Ich werde niemandem Respekt zollen... Niemandem der es mir auch noch unter die Nase reiben will. Was glaubst Du kleine puta eigentlich mit wem Du hier über Respekt redest ha ? Ich habe mir meinen Respekt in dieser Welt hart erarbeiten und Du erwartest das von mir nach einem einzigen lausigen Match auf ganz großer Bühne ?

Langsam tippt sich Andrade selbst auf die Brust, denn damit scheint er alles andere als zufrieden zu sein. Und das merkt die junge Frau auch und weicht einen Schritt zurück. Nun ist das eingetreten,  was sie so nicht wollte. Und zwar, das Andrade Denken könnte, das sie keinen Respekt vor ihm hat. Jedoch ist sie nun zu stolz, einen Schritt auf den Topstar des Lucha Libre-Marktes zuzugehen

Lady Maravilla:
"Ich werde in meinem Match zeigen,  wer Lady Maravilla ist. Ich werde zeigen, daß mit mitbin Zukunft zu rechnen ist und das ich jeden Zweifel aus dem Weg räumen werde, den es über Lady Maravilla gibt. Auch dir! Ob es dir passt oder nicht!"

Entschlossen ist ihr Blick. Und zudem ist es direkt eine Ansage an einen Menschen,  der in ihrer Heimat für seine Karriere bewundert wird. Sollte sie verlieren, wäre das für sie sicher ein niederschlagendes Ereignis,  und sollte sie dann Andrade nochmal begegnen, wäre dieses Aufeinandertreffen für Maravilla der blanke Horror. Allein die Scham, ihm in die Augen gucken zu müssen.  Aber soweit denkt sie im Moment nicht  so ist sie doch von ihren Fähigkeiten überzeugt

Andrade El Idolo: Aha...

Man sieht, dass Andrade ein wenig in das grübeln kommt. haben die Worte der Lady Maravilla ihn etwa doch ein wenig berührt, oder ist es nur das perfekte Pokerface. Jedenfalls, greift er sich in de Innentasche seines Jarquettes und zückt eine kleine Karte hervor, die er zwischen den Zeige und Mittelfinger hält und zu der Dame vor ihm entgegenstreckt.

Andrade El Idolo: Ruf mich an, wenn Du hier mehr als nur Luftblasen um Dich herum aufgebaut hast...

Zögernd nimmt Lady Maravilla diese Karte entgegen, ihr Blick jedoch ist skeptisch. Wofür jetzt diese Karte?

Lady Maravilla:
" Das werde ich!"

Doch wofür überhaupt? So genau weiß sie es selbst nicht. Jedoch war diese Antwort ihr Reflex. Zudem geht ihr gerade einfach nur durch den Kopf, es diesem Mann zu beweisen. Zu beweisen, daß auch sie eine ernstzunehmende Luchadora ist. Mit diesen Worten und gegenseitigen Blicken endet dieses Szenario....

Renee Young: "Diese Karte hätte sie lieber gleich zerknüllen und wegwerfen sollen, denn Andrade hat mit Sicherheit nichts gutes im Sinn."
CM Punk: "Sie ist jung, unerfahren, also genau das Beuteschema von Andrade, auch wenn ich mir daraus auch noch keinen reim machen kann. "
Jonathan Coachman: "Naja, Andrade steht nun mal auf Masken, das sollte ja wohl bekannt sein. "


--- Rückblick ---

--- 04.10.2021, after MND# 32 ---

Der Schriftzug überzieht den Titantron, woraufhin sich dann auch direkt der große Bildschirm mit Farbe füllt. Man sieht bereits wie die gesamte Belegschaft im Backstagebereich damit beschäftigt ist, alles abzubauen um dann sich auch schon für die Fahrt vorzubereiten um dann den PPV Rebellion vorzubereiten, doch auf einmal sieht man eine Blondine ziemlich hektisch durch die Gänge laufen, man erkennt schnell, dass es sich um eine ziemlich aufgebrachte Penelope Ford handelt. So sieht man die junge Dame tatsächlich selten. An ihrem Nacken sieht man noch immer einen blauen Fleck vom harten Aufschlag auf den Ringrand der sich in ihrem Match mit Kairi gebildet hat und als ihr dann noch ein Mitarbeiter vor die Füße rennt, schubst sie den kurzerhand aus dem Weg.

Penelope Ford: Pass doch auf, Du Dilettant !

Weiter aber kann sich Penelope nicht mit dem Typen beschäftigen, denn so rennt sie weiter durch die engen Gänge und so biegt sie dann auch schon im Eiltempo rechts herum ab und kommt dann auch schon zu einer Tür der noch immer mit ihrem Namen verziert ist. Kurz bleibt sie stehen und holt einmal tief Luft. Kurz die Hände auf die Oberschenkel gelegt, sagt sie noch vor sich hin...

Penelope Ford: Hoffentlich ist sie hier, sonst drehe ich noch durch !

Was auch immer die Blondine meint, scheint es etwas enorm wichtiges zu sein und so beugt sie sich dann auch schon wieder nach oben und öffnet die Tür. Das Licht hier drin ist aus, so legt sie den Schalter rechts neben der Tür um und verschließt hinter sich die Tür, doch als sie sich dann umdreht, setzt Penelope einen sehr überraschten Blick auf...

Hast du Etwas vergessen?

Eine sehr vertraute Stimme füllt den Raum, bei der dem einen oder anderen das Blut in den Adern gefrieren dürfte – zumindest, wenn er ihr schon einmal persönlich gegenübergestanden und ihre beeindruckende Präsenz wahrgenommen hat: Taeler Hendrix. Sie sitzt auf einem Stuhl inmitten des Raumes, hat die Beine übereinander geschlagen und hält in einer Hand eine Sonnenbrille an ihrem Bügel fest, um sie zu betrachten…

Taeler Hendrix
Wenn ich mich recht erinnere, solltest du wiederkommen, wenn du mit deinen Schätzchen fertig bist.

Ouh… DAS meint Taeler also! Ein Satz, für den man weit in die Vergangenheit zurück reisen kann, denn diese beiden Frauen sind sich schon einmal begegnet.

Penelope Ford: Wie das Schicksal es damals so wollte, hatte es leider andere Pläne für mich...

Ja, die Beiden sind sich definitiv nicht fremd, trafen sie sich kurz vor Golden Age das erste Mal wo Penelope sich fest einen Sieg beim Royal Flush Casino Match ausrechnete und man hört deutlich, wie ruhig sie in ihrer Stimmlage wirkt, in der Nähe von Taeler Hendrix definitiv die richtige Wahl, schon alleine mit dem Hintergrund, dass sie Penelope ihre Sonnenbrille gerade in den Fingern hat. Penelope hat das dabei auch deutlich im Blick und so nähert sie sich keineswegs der rothaarigen Dame, sondern geht in einem Halbkreis um sie herum.

Penelope Ford: Behalten kannst Du sie leider nicht...

Weiterhin ist Penelope äußerst vorsichtig mit ihren Worten, doch dass dabei ihre Brille gemeint war sollte wohl klar und deutlich sein. Wenn man bedenkt das sie ein hartes Match hinter sich und in der nächsten Woche noch vor sich hat, scheint sie also genau zu wissen das man sich in so einem Zeitpunkt eine Taeler Hendrix nicht als Feindin anlachen sollte. Ganz gewiss nicht.

Taeler Hendrix
Stimmt.

Zurückzugeben scheint die Rothaarige sie aber gerade auch nicht zu wollen… stattdessen dreht sie sie am Bügel in ihrer Hand ein wenig hin und her und betrachtet sie schweigend. Warum Taeler wohl hier ist? Sie begibt sich selten aus ihrer eigenen Komfortzone, dem Locker des HDBNG CLUB hinaus, wenn sie nicht gerade mit ihrem Schützling ELP unterwegs ist. Und wann war das letzte Mal, dass jemand ihr wirklich rein zufällig begegnet ist? Gab es das überhaupt schon mal? Ach ja… Aliyah… könnte man zumindest vermuten.

Taeler Hendrix
Du wirst mir einen Gefallen tun.

Wie selbstverständlich spricht Taeler diese Worte aus. Und das lässt keinen Zweifel daran, dass sie überzeugt davon ist, dass… nein, es lässt keinen Zweifel daran, dass Penelope es tun wird. Noch immer starrt sie die Sonnenbrille an, allerdings zieht sie mit der zweiten Hand nun etwas Anderes hervor – eine kleine Karte!

[Bild: hierofinalpngrbkt1.png]

Das sieht doch aus, wie… eine Tarot-Karte? Eine ziemlich bedrohlich wirkende Tarotkarte!

Taeler Hendrix
Wenn sie dir genommen wird...

Taeler dreht den Kopf zur Blondine und sieht sie nun direkt an. Der Blick ist ernst und eindringlich, während sie ihr die Brille nun tatsächlich hinhält, damit Penny sie nehmen kann

Taeler Hendrix
… dann wirst du diese Karte der Person geben, die bleibt. Du wirst sie falsch herum drehen und du wirst sagen, dass es eine Warnung ist.

The fuck?! Wovon redet Taeler hier? Die Karte hält sie Penelope zumindest mal nicht direkt hin, sondern eher vor sich, um sie nun noch einmal eingehend zu betrachten.

Taeler Hendrix
Auch, wenn du aufgebracht bist. Du solltest dich an diese… Bitte… erinnern.

Soso, eine Bitte also… klingt mehr wie ein Auftrag, hm? Apropos Aufträge… hat sie da nicht neulich erst etwas versaut, als sie sich von Chelsea hat einen Brief aus den Händen reißen lassen? Hm… Schweigend schaut Penelope weiterhin zunächst auf ihre Brille. Aber auch die Karte scheint sie definitiv zu interessieren. Das Angebot nimmt sie erst einmal an und greift vorsichtig nach ihrer Brille, nachdem sie sich ein wenig zu Taeler vorgebeugt hat. Man kann Penelope den Respekt vor dieser Frau deutlich ansehen. So setzt sich Penelope die Brille langsam auf den Kopf um dann den vollen Fokus auf diese Karte zu legen.

Penelope Ford: Eine Warnung von Dir zu erhalten ist beinahe so... Wie sein eigenes Todesurteil zu unterzeichnen.

Gewiss ist Penelope Ford nicht entgangen was mit Tye und Aliyah passierte, weswegen ihre Wortwahl gut durchdacht ist. Langsam wagt es sich die Blondine dann tatsächlich, mit ihrem rechten Fuß auf die rothaarige, vor ihr sitzende Frau einen einzigen Schritt nach vorne zu zu machen. Einmal nickend, scheint Penelope hier also ihre Zusicherung zu geben, doch damit ist es definitiv nicht getan.

Penelope Ford: Immerhin hast Du sie mir in einem Stück und unbeschädigt wiedergegeben... weswegen ich deiner Bitte nachkommen werde...

Damit ist das also beschlossen, doch um so mehr sich die Stille nach den Worten von Penelope im Raum ausdehnt um so nachdenklicher scheint Penelope zu werden. Taeler Hendrix hat ihr genaueste Anweisungen gegeben und so scheint es bei Penny zu grübeln.

Penelope Ford: ... und Du zufrieden sein wirst, so wie ich es gerade in diesem Moment bin.

Emotionslos beobachtet Taeler die Blondine. Das heisst… da ist es wieder, dieses leichte, arrogante, bösartige Schmunzeln um ihre Lippen herum. Fast schon könnte man meinen, sie fühlt sich gut unterhalten von der Frau, die zumindest mal versucht, ihr Gesicht vor ihr zu wahren, während sie ihr mit einer Mischung aus Angst und Respekt begegnet. Was hinter diesem Verhalten stecken mag? Ist Taeler prinzipiell egal, denn was es auch ist, es sorgt dafür, dass diese Frau zur perfekten Marionette werden könnte…

Taeler Hendrix
Wenn ich es sein werde, bist du die Erste, die davon erfährt.

Ein kleiner Ansporn? Oh ja. Penelope hat in den Augen von Taeler ein schwindend geringes Selbstbewusstsein. Wäre es anders, müsste sie sich nicht derart verstellen und… nun… einige Dinge wären wohl in der Vergangenheit anders gelaufen. Das toughe Auftreten, die kessen Sprüche… eine Fassade, die es Taeler nur zu leicht gemacht hat, das Feuer der Angst zu schüren. Umso überzeugter ist sie davon, dass eine in Aussicht gestellte Anerkennung für Penelope ein guter Motivator sein wird. Noch immer hält Taeler die Karte in der Hand, womit sie Penelope nun aber andeutet, sie zu nehmen – und dann von hier zu verschwinden. Penelope nimmt sich dann auch vorsichtig die Karte aus der Hand von Taeler Hendrix und nickt der rothaarige Frau dann noch einmal final zu. Mit langsam Schritten bewegt sie sich rückwärts zur Tür und greift mit der freien Hand nach der Klinke. Im selben Atemzug dreht sie sich dann um, öffnet die Tür und verlässt den Lockerroom. Hinter sich schließt sie die Tür und geht einige wenige Schritte vor sich hin. Einen letzten Blick wirft Penelope noch einmal zurück, als sie sich dann auch schon wieder der Karte widmet die sie dort in der Hand hält. So wirklich schlau, scheint sie daraus nicht zu werden und so spricht sie noch leise vor sich hin...

Penelope Ford: Mein Beileid für die Person, der ich diese Karte geben werde...

Vorsichtig verstaut sie die Karte in ihre Hosentasche und verschwindet dann aus dem Bild, womit diese Rückblende dann auch endet.

Renee Young: "Ouh diese Karte sieht ja sehr interessant aus, doch was ich mich wirklich frage ist, wer sie wohl erhalten wird und was für ein Szenario Taeler da überhaupt beschrieben hat."
CM Punk: "Ich glaube, dass Geheimnis wird an diesem Abend noch gelüftet, wobei Penelope mit Sicherheit froh ist, dass diese Warnung nicht an sie gerichtet wurde. Jedenfalls wird es nichts Gutes heißen, denn Taeler weiß genau was sie tut."
Jonathan Coachman: "Und Penny hat ihre Brille wieder ! Taeler würde die auch nicht stehen. Ich bin froh, dass diesem Schmuckstück nichts passiert ist. "


Was soll man großartig erzählen über den Tag, die Liga, das Wetter…? Es ist einfach nur geil, dass die DCW heute wieder einen PPV stattfinden lässt und dafür keine Kosten und Mühen gescheut hat die Creme de la Creme auf die Karte zu setzen. Der Opener der Damen ist soeben vorüber gegangen und eine Schalte zeigt uns einen noch glücklich dreinschauenden Sam Beale, der sich wie ein kleines Kind auf das Duell gegen den Nordiren freut. Es muss sich hierbei jedoch um eine Aufzeichnung handeln, denn obwohl sein Match gleich stattfinden soll, befindet er sich gar nicht in der Arena. Als man dann einen Blick auf eine Uhr erhascht wird es auch schnell klar, dass dies hier früher am heutigen Tag passiert sein muss.

Jedenfalls befinden wir uns in einem Bauhaus. Eine wirklich mehrwürdige Location, wenn man uns fragt, aber warum auch mal nicht. Die Company macht auch gerne mal Werbung für andere, lokale Unternehmen und will damit den Austragungsorten auch etwas zurückgeben. Wir sehen jedoch keinen Namen des Etablissements, so dass man nur spekulieren kann. Spielt aber auch keine entscheidende Rolle. Wichtig ist, dass der Mann aus Ohio durch die Flure marschiert und sich interessiert ein wenig umschaut. Er landet in einer Abteilung „Holzwaren“ und biegt dort in einen Gang hinein. Vor einem Regal mit Brettern bleibt er schließlich stehen.

Sam Beale:
“Wahnsinn… ob die alle aus dem Bestand von Damo sind? So viele wie der vorm Kopf meist trägt. Aber nicht schlecht was es da für Unterschiede gibt. Mahagoni… neee…. bei dem Dickerchen wird es wohl eher auf Pressspan hinauslaufen. Das ist zumindest genauso billig wie dessen Leistungen im Ring.“

Er kann es einfach nicht sein lassen und musste natürlich wieder auf dem stämmigen Herrn aus Europa herumhacken. Dies hat er aber bereits die ganzen Wochen getan. Und was kam zurück? Außer zwei Mal eine Tracht Prügel? Nix! Beziehungsweise drei Mal, wenn man deren erstes Aufeinandertreffen im Seilgeviert dazu zählen möchte. Ob Damo auch diesen PPV wieder über die Stränge schlagen wird? Man wird es sehen. Weiter geht es in die Abteilung der Rubrik „Eisenwaren“. Auch dort sieht sich der Natural eine ganze Wand genauer an.

Sam Beale:
“Aaahhh… guck an. Und hier befinden sich all die Schrauben die bei diesem Dickerchen locker gewesen sind und die er scheinbar wohl verloren haben muss. Krass, dass sich jemand die Mühe gemacht hat die einzusammeln und hier auch noch zu sortieren. Oh, und schaut mal… die hat die selbe Größe wie sein… na ihr wisst schon was ich meine.“

Herausgezückt wird eine winzige Schraube bei der man nicht einmal weiß welche Art von Schraubenzieher man dafür wohl verwenden sollte. Erstaunlich was es alles gibt. Baumärkte sind ja eh riesige Spielwiesen für richtige Jungs. Solch einer scheint Beale zu sein. Doch weiter geht es mit der Besichtigung des Ladens, denn es gibt noch viel zu entdecken. So zum Beispiel die Ecke mit den „Sanitäranlagen“. Hier interessiert er sich nicht nur für die WCs, sondern auch für einige andere Porzellanstücke. Diese nimmt er etwas genauer unter die Lupe und hat natürlich auch dafür ein paar Sätze parat.

Sam Beale:
“In die eine Schüssel kann man all den Scheiß packen der bislang aus dem Mund des Fetten herausgekommen ist. Wobei die Sachen vom kanadischen Herrchen auch nicht viel besser waren. Habe ich eigentlich gerade das böse Wort mit „Sch“ gesagt? Tut mir leid, dass solche unflätigen Dinge aus mir herauskommen. Viel interessanter finde ich aber die Tatsache, dass die Initialen von Big Damo die gleichen sind, wie diese Objekte hier besitzen. Und soll ich euch was sagen… Beide sind regelrecht für den Arsch.“

Man kann über diesen Mann denken und sagen was man will, aber über mangelnde Kreativität darf man sich nicht beschweren. Wenn einer es drauf hat seine Gegner durch den Kakao zu ziehen, dann ist es der Mann aus Ohio. Da kann man nur seinen Hut vor ziehen. Aber er ist scheinbar noch lange nicht am Ende seiner Tour. Also folgt ihm das Kamerateam weiter um zu checken was er sonst noch findet. Nächster Halt ist die „Lampenabteilung“. An dieser Stelle sei noch zu erwähnen, dass man bis jetzt nicht einen einzigen Verkäufer irgendwo entdecken konnte. Ein Phänomen, das globaler Natur zu sein scheint.

Sam Beale:
“Wer weiß eigentlich, dass die späteren Glühbirnen absichtlich instabil gebaut wurden? Die aller erste die je erfunden wurde brennt nämlich sogar noch heute. Erstaunlich, dass man das als Menschheit einfach so hingenommen hat, dass man dadurch die Wirtschaft wohl etwas ankurbeln wollte. Doch heute? Ist doch eh wieder alles anders als früher. Alles nur noch LED! Das geht ja schon sogar soweit, dass sich Leute Masken damit überstülpen um interessanter zu wirken. Also wirklich. Und dann noch die Umstellung von Watt zu Lumen. Wer soll da noch durchblicken? Mein Ziel muss es definitiv sein, dass dieser Kombo aus Inkompetenz ein Licht aufgehen wird, dass man einen Sam Beale nicht einfach so vermöbeln sollte. Wobei ich da ein Problem sehe, da sie so helle sind wie ein Glühwürmchen-Hintern.“

Hat er vermöbeln extra gesagt? Wohl eher nicht, denn diese wird er hier zumindest nicht finden können. Dennoch hört man mehr und mehr kritische und ernstere Töne bei Sammy. Er lässt sich einfach nicht alles gefallen und ist für den Rückschlag bereit. Bereits der nächstgelegene Gang weckt das Interesse des Naturals. „Fenster und Türen“ soll es sein. Man darf gespannt sein, was einen dort erwarten wird. An einem Info-Tisch, direkt daneben, schnappt er sich einen Post-It-Block und einen Stift. In Windeseile wird etwas aufgeschrieben um es dann an die Türe zu kleben. Das Wort „Erfolg“ hat er notiert. Und kaum ist dies getan, öffnet er die Pforte und schreitet hindurch.

Sam Beale:
“Das tut gut. Ich halte den Sieg wie eine Frau nach einer Hochzeit in meinen Händen gut fest und werde ihn über die Schwelle tragen. Hier passt jedoch sonst keine weitere Person durch, so dass Damo sich mit einer anderen Tür beglücken muss. Und sollte er versuchen an meiner anzuklopfen, werde ich ihm nicht aufmachen. Die einzige Klinke die er schon bald betätigen wird ist die der DCW Hallen für immer und ewig, aber nicht um rein zu kommen, sondern um Ade zu sagen. Anstatt also Klappe zu, Affe tot… ist es hier halt eine Tür. Auch egal. Gleicher Effekt.“

Da ist wieder der Affenvergleich. Den hatten wir ja bereits in einem Zoo, als Sammy auf The Rock getroffen ist. Gekauft hat Beale in all der Zeit die er nun in dem Laden gewesen ist nichts. Dennoch begibt er sich zwar Richtung Ausgang aber macht noch einen Zwischenstopp an der Kasse wo eine Kassieren plötzlich zu ihm etwas Merkwürdiges sagt: “130 Dollar und 40 Cent bitte.“. Verdutzt schaut der Mann aus Ohio die Dame hinter der Theke an.

Sam Beale:
“So wie die Rechnung dieser Frau geht auch die von Lance Storm nicht auf. Ich mag ein witziger Typ sein, der gerne Sprüche klopft und das Leben und seine Mitmenschen gerne auf die Schippe nimmt. Wenn ich aber im Ring stehe ist der Spaß vorbei. Dann gibt es für mich nur eines… Unbedingt gewinnen wollen. Vielleicht schaffst du es dieses Mal ja länger auszuhalten, denn ich habe vermutet, dass dieser einfach die Puste letztes Mal nach ein paar Minuten aus ging und du keinen anderen Weg gesehen hast aus der Nummer herauszukommen. Das bestätigt wohl auch den Punkt, dass du seit dem PPV lediglich ein einziges Mal noch in den Ring gestiegen bist und dann auch noch sang- und klanglos untergegangen bist. Nicht, dass du dich jetzt wieder ausgepowert hast. Mache es mir nicht zu einfach.“

Na da kann man ja mal gespannt sein ob nach all diesen Sätzen und Sticheleien auch was Produktives bei Rebellion herauskommen wird. Irgendwie wäre es ihm schon zu wünschen und wenn es nach seiner bisherigen Statistik geht, dann müsste er sogar den Sieg einfahren, denn es ging bisher immer schön abwechselnd. Jetzt wäre ein Triumph wieder an der Reihe. Bleibt nur zu hoffen, dass die Woche Pause da nicht ausschlaggebend für ihn sein wird. Mit einem gewohnt breiten Grinsen, zwinkert er der Kassiererin zu, die wohl von Sammy aufgetragen bekommen hat dies zu sagen. Glücklich verlässt er letztlich das Gebäude um sich wohl nun in Richtung Arena zu begeben.

Renee Young: "Unbedingt gewinnen wollen ..."
CM Punk: "Um jeden Preis?"
Jonathan Coachman: "Das werden wir noch sehen, Folks. Bin gespannt wie der Witzbold sich gegen diesen Hühnen schlagen wird."


Opening Match
Singles Match
Lady Maravilla vs. Thunder Rosa

Writer: Tim



Die Latino-Klänge ertönen und bereiten den Entrance von Lady Maravilla. Diese betritt die Stage und lässt mit ihrer Körpersprache ihre körperlichen Reize in den Vordergrund stellen.

[Bild: 3_23_08_21_11_48_17.png]

Lilian Garcia: Introducing now ... from Monterrey, Nuevo Leon, Mexiko , weighting 139 pounds, she is Laaady Marrrraaaaavilla"

Elegant stolziert sie die Rampe runter und betritt den Ring, wo sie sich noch mal in Pose stellt und die Eindrücke des Publikums auf sich wirken lässt.


Wir hören die Musik von Miss Muertos, auch unter dem Namen Thunder Rosa besser bekannt. Die Mexikanerin lässt auch nicht lange auf sich warten und erscheint mit ihrem Manager und Mentor an der Seite im Eingangsbereich der Halle.

[Bild: 3_15_09_21_9_06_46.png] [Bild: 3_15_09_21_9_06_18.png]

Eine gefährliche Kombination, die auf den Rängen sofort für Unruhe sorgt. Pfiffe sind zu hören als die Ringsprecherin der Liga die Vorstellung übernimmt.

Lilian Garcia: "On her way to the ring... from Tijuana, Baja California, Mexico... weighing 119 pounds... accompanied by Konnan… La Mera Mera Unstoppable… THUUUNDEEER ROOOSSSAAA!"

In der Zeit in der das Ankommen der Dame verkündet wurde, ist diese bereits in den Ring gestiegen und hat dort die mitgebrachte Fahne zur Seite gelegt. In der Mitte stellt sie sich noch einmal parat um mit einer unschönen Geste für weitere Emotionen im Publikum zu sorgen.

[Bild: 3_15_09_21_9_06_35.png]

Damit ist der Einmarsch dieser Frau abgeschlossen und der Matchbeginn rückt näher. Sobald der Ringrichter das entsprechende Signal gibt, kann es wegen Rosa durchaus losgehen.

DING – DING – DING

Während sich Thunder und Konnan noch kurz abstimmen, rennt Maravilla bereits wie von der Tarantel gestochen auf ihre Gegnerin los, packt sich diese am Hosenbund und rollte sie direkt zu einem Cover ein. Hier will wohl jemand kurzen Prozess machen. Aber nur ein TWO-COUNT! Was für ein Start. Nun stehen sich beide gegenüber und schießen regelrecht Giftpfeile aus ihren Augen. Nach einem kurzen Chop-Austausch, whippt Rosa die andere Mexikanerin in die Seile und begrüßt diese, als sie wieder zurückkommt mit einem herrlichen Dropkick. Schön hoch gesprungen.

Miss Muertos will sofort nachsetzen und setzt einen Sleeperhold an. Zunächst gelingt es ihr auch ihre Rivalin damit zu schwächen, doch diese kämpft sich auf die Beine und kann sich mit einigen Ellenbogenstößen befreien. Als sie selbstständig dann Schwung holt und wieder auf Rosa zugeschossen kommt hämmert die Lady Rosa mit einem Flying Shoulderblock auf die Matte. Ein Legdrop hinterher und Thunder ist erst einmal bedient. Um etwas aus der Schussbahn zu geraten rollt sich die Frau mit der Gesichtsbemalung nach draußen und schaut ihren Manager fragend an. Mit dieser Gegenwehr hat sie scheinbar nicht gerechnet.

Der Ringrichter beginnt die Dame anzuzählen, muss aber bei 3 angekommen, wieder von vorne beginnen weil Maravilla ebenfalls den Weg nach draußen macht. Dort will sie weiter Rosa bearbeiten und verpasst ihr einen Tritt in die Magengrube. Ein Atomic Drop ist als nächstes zu Bestaunen und als der nächste Tritt-Versuch erst abgewehrt wird, streckt die Maskierte ihre Feindin dann doch noch mit einem herrlichen Enzuigiri nieder. Das ruft Konnan auf den Plan der sich nun einmischt. Er geht auf Maravilla zu, welche nicht lange fackelt und einen Superkick Out of Nowhere ansetzt. Perfekter Treffer und der alte Mann geht wie ein nasser Sack zu Boden.

Nun rollt sich Maravilla wieder zurück in den Ring um nicht ausgezählt zu werden. Der Referee ist nun bei 5 angelangt und nimmt gerade die Arme hoch zur Nummer 6. Gemeinsam rappelt sich das Duo aus Männlein und Weiblein auf, schicken sich gegenseitig fluchende spanische Worte an den Kopf und scheinen nun kein Interesse mehr zu haben diesen Kampf fortzusetzen. Also marschieren sie in Richtung Hallenausgang. Lady Maravilla kann es nicht fassen. Sie ruft Thunder noch etwas nach, was diese zumindest zum Stoppen und Umdrehen bewegt. Der Ringrichter ist nun bereits bei 8 angekommen. Noch hat Rosa Zeit dieses Ende abzuwenden. Konnan zieht ihr aber an den Haaren, streckt Maravilla den Mittelfinger entgegen und zieht mit seinem Schützling tatsächlich von dannen. Dem Ringrichter bleibt nichts anderes übrig als das Match zu beenden und die Ringglocke wieder läuten zu lassen.

DING – DING – DING

Lilian Garcia: "HERE IS YOUR WINNER VIA COUNTOUT…. LAAAAADYYYY MARAAAAVIIIILLLLLAAAA”"

Renee Young: "Wer hätte das gedacht. Auf den Tippscheinen vieler Menschen war dies wohl anders vermutet gewesen. Der Opener war erfrischend und macht Laune auf mehr."
CM Punk: "Ist doch spitze, dass die Show gleich mal mit einer, nennen wir es mal, Überraschung beginnt. Der Unterschied zwischen Thunder, Konnan und mir ist einfach, dass hinter meiner großen Klappe zumindest was steckt. Ein Satz mit X das war wohl Nix."
Jonathan Coachman: "Jetzt macht doch mal halblang. Das war grauenvoll. Da schaue ich lieber Gras beim Wachsen zu als mir das noch einmal antun zu müssen. Hoffen wir nur, dass uns solch ein Kampf nicht öfter heute bevorstehen wird."


Pittsburgh… die Heimat der Steelers, für diejenigen die sich im Football ein wenig auskennen. Heute werden aber eher „Stealer“ gesucht und zwar für die heutige Show die in der PPG Paints Arena. Der PPV trägt den Namen Rebellion, was für das was uns erwartet durchaus eine passende Bezeichnung ist. Nicht nur auf der heutigen Card gibt es nämlich Reibereien und heiße Duelle, sondern auch weiterhin darum wer nun als erste Europäer Amerika entdeckt und besiedelt haben. Zwar feiert man heute den Columbus Day und ehrt den spanischen Seefahrer, jedoch ist man sich sicher, dass die Wikinger in Neupfundland schon viel früher an Land gegangen sind. Bis diese geschichtliche Debatte ein für alle Mal geklärt ist wird es mehr als nur den heutigen Abend brauchen. Andere Geschichten finden hier und heute aber sicherlich ihr finales Ende. So wohl auch die Auseinandersetzung zwischen dem Nordiren, Big Damo, und dem Natural, Sam Beale. Dies war jetzt sicherlich keine Fehde mit dem Potential für einen Jahresaward und im Vergleich zu anderen Stories fehlte es wohlmöglich am richtigen Punch… wobei… einen guten Punch hatte der Koloss aus dem Vereinigten Königreich in der letzten Woche durchaus für den Mann aus Ohio parat. Heute soll es also ein für alle Mal geklärt werden. Ein Match ziemlich zum Anfang der Show. Ein klares Zeichen für die Rangordnung in der sich Beale derzeit noch befindet. Sein Humor ist eben etwas gewöhnungsbedürftig, aber für ihn spielt es keine Rolle was andere denken. Er zieht seinen Stiefel durch und am liebsten heute in den Hintern von Big Damo.

Nach diesem wieder einmal recht informativen Intro, schalten die Kameras nun dorthin wo die DCW Superstars sich am liebsten aufhalten, wenn sie nicht gerade im Ring ihr Können unter Beweis stellen. Im Backstagebereich herrscht emsiges Treiben. Kabel werden von A nach B gebracht, Outfits geschneidert und repariert, Rollwagen hin und her geschoben… rundum… es ist ein wenig hektisch hinter den Kulissen. Trotz all diesem Trubel sitzt Sam Beale auf einem kleinen Teppich im Schneidersitz, die Augen geschlossen, meditierend. Die Hände hat er nach außen gestreckt, während sich der Daumen und der Zeigefinger berühren. An seinem heutigen Shirt ist eine kleine rosa Schleife angeheftet, denn auch in der DCW will man wohl, genau wie in anderen amerikanischen Sportarten, ein Zeichen für den Kampf gegen Brustkrebs setzen. Eine sehr schöne Geste. Hört man ganz genau hin, so kann man ein leises aber dennoch akustisch wahrnehmbares….

Sam Beale:
“……MMMMMMMMM…….“

…vernehmen. Dieses entwickelt sich langsam aber stetig zu einem….

Sam Beale:
“…..OOOOOOOOOO………“

… Ein tiefer Luftzug wird genommen. Ist es Zufall, dass M und O die letzten Buchstaben seines heutigen Gegners gewesen sind? Vielleicht sind wir einfach nur zu später erschienen und haben den Anfang der entspannenden Phase verpasst. Jedenfalls wuseln alle Menschen um ihn herum, machen und tun aber er sitzt da einfach nur auf diesem Stück Stoff. Wäre das hier jetzt ein Loriot Sketch, so würde ihm eine Frau nun Ratschläge geben doch mal etwas zu unternehmen, während Sammy einfach nur abschalten will. Und obwohl es nur eine Vision gewesen ist, so schallt nun tatsächlich eine weibliche Stimme in seine Richtung.

???:
»Wir wissen Beide, dass sie mal einen gehörigen Kick in ihren Booty brauch ... damit sie mal wieder klar denken kann.«

Auch wenn man hier eine weibliche Stimme deutlich erkennen kann, so bleibt diese noch von der Kamera versteckt. Auch wenn man hier direkt sagen kann, dass die Dame nicht alleine unterwegs ist. Denn wie man unschwer hören konnte, hat sie hier zu einer weiteren Person gesprochen - und das war nicht an Sam adressiert. Und noch bevor die Kamera den Ursprung dieser Stimme auf den Grund gehen kann, so erfolgt auch wenige Sekunden später eine Antwort von der zweiten Person.

???:
»Chelsea ist wieder ein gutes Beispiel dafür, wie so ein Gürtel den Charakter eines Menschen verändert. Deswegen würdest du ihr damit wirklich einen Gefallen tun, wenn du sie heute um das Teil erleichterst.«

Und diese Antwort bringt dann auch so allmählich Licht ins Dunkle. Denn man weiß natürlich gegen wen Chelsea heute Abend ihren Titel aufs Spiel setzen muss - und dabei handelt es sich um keine geringere als dem Gamer Girl Liv Morgan. Aber auch wer die zweite Dame ist wird nun just in diesem Augenblick aufgelöst, als die Kamera auf die beiden Mädels schaltet und sie einfängt. Alexa Bliss und Liv Morgan, streifen Beide gemütlich durch den Gang und bemerken Sam zunächst nicht, dass passiert erst als sie an ihm anfangen vorbeizulaufen und Liv zu einer Antwort ansetzt.

Liv Morgan:
»Ouh ... guck mal, Lexi. Das ist der Typ mit der abgefuckt nicen Frisur.«

Das schien Liv auch durchaus ernst zu meinen, dass sie die Frisur von Sam schlichtweg "nice" findet. Als die Gamerin dann auf den Mann deutet, blickt nun auch Alexa zu diesem und mustert ihn zunächst. Völlig in seiner eigenen Welt gerade versunken bleibt Sammy einfach sitzen und ändert an seiner spirituellen Haltung nichts. Scheinbar gelingt es ihm alles um sich herum auszublenden um das Ying und das Yang innerlich zu vereinen. Dennoch muss er wohl die Anwesenheit der beiden Damen zumindest spüren denn er geht auf eine für ihn völlig untypische Art und Weise auf die Frauen ein.

Sam Beale:
“Auf eine harte Prüfung einstellen du musst… der Weg zur goldenen Erleuchtung nicht ohne Probleme wird sein… ihr euch nicht zu sicher sein solltet…. euer Ziel ehrenhaft mag sein… vorbei seien ein Kampf erst wenn er vorbei sei….“

Wenn man es nicht besser wüsste würde man meinen können, dass hier Meister Yoda aus Sam herausspricht. Entweder ist er heute gegen irgendeinen festen Gegenstand geprallt oder aber er hat sich was eingeschmissen. Wie sonst kann man nur so merkwürdig sein?

Sam Beale:
“Über Chelsea mag Alexa wie ein Damoklesschwert schwingen doch es Bedarf mehr um es auch zum Herunterfallen zu bringen. Wobei… wenn das Damokles-Schwert nur halb so viel Damo steckt, wie es das Wort vermuten lässt, dann wird es keinen Faden der Welt geben, der dieses Gewicht lange tragen kann.“

Vor dem letzten Spruch riss Beale seine Augen plötzlich auf und erblickt nun das Antlitz der beiden Weibsbilder die sich ihm genähert haben. Auch das restliche Treiben um ihn herum wird ihm erst jetzt so richtig deutlich. Seine Trance ist nicht mehr vorhanden, so dass man sich nun wohl vernünftig mit ihm unterhalten kann. Zumindest das, was man bei ihm als vernünftig bezeichnen kann.

Sam Beale:
“Willst du sie mal anfassen, Liv? Ein wenig darin herumwuscheln? Zwar kann ich mir nicht vorstellen, dass dir das auch stehen würde aber ein Versuch wäre es ja vielleicht mal wert.“

Ein lockeres Augenzwinkern geht in Richtung von Morgan. Wer jetzt hier auf eine Antwort von der Gamerin gewartet hat, der wird hier auf Ewig warten. Denn mit einem kurzen Schulterzucken geht die Nerd Queen auf Sam zu und macht genau das, was der Mann mit den lockigen Haaren angefragt hat. So wuschelt sie einmal kräftig durch die Haare und wenn man es nicht besser wissen würde, könnte man meinen dass die junge Dame wirklich Spaß an dieser Sache hat. Alexa hingegen, schaut sich das mit einem Grinsen und einem leichten Kopfschütteln an.

Alexa Bliss:
»Sieht ganz danach aus, als hättest du mit deiner Frisur einen neuen Fan gewonnen. Aber Liv ... jetzt hör doch mal auf.. Er ist doch kein Hund.«

Da mag die Goddess durchaus Recht haben und verliert sie auch keine weitere Zeit und zieht Liv von Sams Haaren weg - auch wenn er es angeboten hat, kann sich Alexa nicht vorstellen das ihm das auf Dauer gefällt. So legt sich Liv kurz die Hand auf den Mund und sagt mit dieser Geste natürlich aus, dass ihr das ein bisschen unangenehm ist. Dass sie aber Spaß daran hatte, kann man ihr auch deutlich ansehen.

Liv Morgan:
»Nya, wenn wäre er auf jeden Fall ein kuscheliger Pudel, aight. Du musst die Haare auch mal anfassen ... die fühlen sich wie ein fuckin' Kopfkissen an.«

Das meint Liv auch genau so wie sie es gesagt hat. Jedoch folgt von Alexa ein dankendes Abwinken und sie grinst dabei leicht.

Alexa Bliss:
»Danke, aber ich verzichte. Mich würde interessieren, ob du das öfters machst - mit dem Meditieren und die innere Ruhe finden?«

Liv Morgan:
»Er schien einfach zu viel Star Wars geguckt zu haben - einen perfekten Yoda würde er auf jeden Fall abgeben.«

Logisch, dass Liv mit dieser Aussage wieder für einige Lacher bei den Fans gesorgt hat. Aber so ist zu erkennen, dass den Beiden die Phase von Sam zuvor nicht entgangen ist. Und dadurch werden sie auch ein bisschen von ihrem eigentlichen Thema abgelenkt - ob das gut ist, sei zunächst dahingestellt. Liv macht jedoch einen recht fokussierten Eindruck was Chelsea betrifft. Auch Sammy hat die kurze Wuschel-Aktion genossen. Wem würde es nicht gefallen wenn eine attraktive Dame einem durch das Haar gehen würde? Ein entsprechend fröhliches Gesicht setzt der Mann aus Ohio auf um seine gute Laune zu demonstrieren.

Sam Beale:
“Meditieren sagst du? Oh nein. Das war Jeditieren. Aber nein… es kommt eher selten vor, dass ich mich dieser hohen Kunst des Abschaltens widme. Wobei ich durchaus ein Freund der langweiligen Dinge bin, einfach um mal all diesem hektischen Trubel der Wrestlingwelt zu entfliehen. Angeln zum Beispiel und aktuell habe ich einen richtig großen Fisch am Haken. Ach was sage ich… einen Wal! Ich habe ihm die letzten Tage etwas Schnur gelassen und jetzt wird er an Land gezogen. Und wer weiß… vielleicht kann ich später am Abend tatsächlich frohlocken.“

Kaum ein anderer Superstar schafft es wohl Themen so miteinander zu kombinieren. Denn während er garantiert wirklich gerne mal an einem See die Rute ins Wasser hält… und ja… wir meinen wirklich die Rute… so kann er es nicht lassen seinem heutigen Gegner noch einmal verbal eine mitzugeben, auch wenn dieser wohl davon nichts mitbekommen wird. Dazu natürlich noch die Anspielung auf seine Haare die er mit einem erneuten Zwinkern verkündet hat.

Sam Beale:
“Doch wisst ihr beiden Schönheiten was das schöne an dem Match nachher sein wird. Es spielt eigentlich gar keine Rolle wie es ausgehen wird. Versteht mich nicht falsch… Natürlich will ich gerne gewinnen und das jedes Mal wenn ich einen Fuß in den Ring setze, aber für mich ist das Resultat gegen Damo nicht kriegsentscheidend. Schließlich habe ich mir bereits eine neue Herausforderung gesucht auf die ich mich bereits extrem freue. Denn wenn ich euch sage, dass vor mir nun ein „steiniger“ Weg liegt, dann meine ich dies wortwörtlich. Ihr könnt mir sicherlich folgen, oder?“

Man muss keinen extrem hohen IQ haben um herauszufinden auf wen er sein Augenmerk für die Zukunft gelegt hat. Da man sich auch bereits einmal in einem Zoo begegnet ist, scheint Sammy Blut geleckt zu haben um in Sachen Entertainment vom Besten zu lernen.

Sam Beale:
“Aber genug von mir erzählt. Sehen wir eine neue Championesse heute? Oder sollte ich besser sagen… Morgan? Sorry… ich weiß ich bin schlimm. Das ist wie eine Sucht. Einmal damit angefangen kann man es einfach nicht mehr abstellen. Verzeiht mir. Sammy ist wieder ein böser Junge gewesen…“

Aus dem Nichts verpasst sich Beale selber eine Ohrfeige. Kein richtiger Klatscher aber dennoch ein durchaus bemerkenswerter Zug auf der Handfläche. Da kann man nur hoffen, dass die zwei Frauen ihm das nicht allzu krumm nehmen. Nach dieser Ohrfeige, blicken sich Alexa und Liv fast gleichzeitig an - das man dabei deutlich einige Fragenzeichen erkennt, scheint auch genauso gewollt zu sein. Ehe es die Nerd Queen ist die hier das Wort ergreift.

Liv Morgan:
»Jaaaaa' ... spar dir diese Hits lieber auf, um diesem Irish Yeti ein paar zu geben. Ich glaube kaum das es von Vorteil ist, wenn du dich hier selbst verprügelst - nya, es sei denn du stehst drauf.«

Zustimmend nickt die Goddess ihrer Freundin zu, verschränkt dabei die Arme vor sich und schließt für einen kurzen Moment die Augen ... während sie einen Augenblick später das Wort ergreift.

Alexa Bliss:
»Nehme dir diese Worte lieber zu Herzen ... Liv weiß wovon sie spricht. Immerhin hat sie sich auch schon selbst einmal fast den Finger gebrochen - anyway, solltest du mit diesen Ohrfeigen wirklich aufpassen, natürlich nicht wenn sie dich etwas anspornen. So wie mit deinen Wortwitzen ... sind sie gut und bringen jemanden zum lachen, hast du alles richtig gemacht.«

Also waren die Witze nicht gut? Denn glaubt man den Worten von Alexa, muss es ja so sein - weil die beiden Mädels nicht gelacht haben. Naja, vielleicht war ein kurzen Grinsen zu sehen, was von der Kamera nicht eingefangen wurde. Allerdings wirkt vor allem die Gamerin nun ein Stück ernster, was daran liegen wird das wieder ihr heutiges Match angesprochen wurde - und so ist sie wieder da, wo sie mit Alexa aufgehört hat.

Liv Morgan:
»Glaub' der Bitch kein Wort ... das war nur ein Krampf, weil ich einen neuen Speedrun-Rekord aufstellen wollte. But liegt es nicht an mir, ob wir heute eine neue Championesse sehen. Blicken wir auf mein letztes Match mit Greenhorn zurück, würde es beim selbigen Resultat keine neue Championesse geben ... weil sie just ne' feige Slut ist.«

Ja, Liv ist ziemlich fokussiert - keine Frage. Das merkt nun auch Alexa, die hier aber leicht mit sorgenvoller Miene zum Gamer Girl schaut. Alexa scheint zu wissen, wie viel Liv dieses Match bedeutet und sie sich nichts weiter als einen fairen Kampf wünscht. Nur weiß man bei Chelsea ja momentan nicht was sie als nächstes tut.

Alexa Bliss:
»Das kannst du nicht beeinflussen, Liv. Du kannst nur an dich glauben und das abrufen wozu du im Stande bist - und so ehrgeizig wie du ist keine andere. Du kannst heute nur gewinnen, während Chelsea alles verlieren kann ... so ähnlich wird es auch bei unserem lockigen Freund sein, wenn er sich dem Peoples Champ stellt - das war doch dein Plan, oder?«

Uh, eine ironische Frage von Alexa - etwas was man von ihr ja überhaupt nicht gewohnt ist. Aber meint sie das hier nicht provokant, denn ihr freches Grinsen was sie nun aufgesetzt hat als sie wieder zu Sam blickt, sollte das deutlich ausdrücken. Nachdenklich reibt sich der Natural übers Kinn. Hat Alexa das Rätsel gelöst?

Sam Beale:
“Eine gewagte These… aber vielleicht mache ich auch was mit “Stone” Cold Steve Austin. Oder mit einem Rick oder Scott „Steiner“. Wer weiß das schon? Okay… ich weiß es natürlich und ich kann dir schon mal so viel verraten… Ja! Du hast natürlich vollkommen Recht. Nur weiß Mister Maivia noch nichts von seinem Glück. Wird er aber schon noch früh genug. Keine Sorge. Vor allem muss ich mir dessen Serie mal reinziehen wo seine Kindheit beleuchtet wird. Das wird sicherlich mega witzig.“

Schön mal kurz die Werbetrommel für Rocky gerührt. Heutzutage schaut man ja kein Fernsehen mehr, sondern muss, wenn man zum Beispiel sich für Sport wie den der DCW interessiert mit DAZN beglücken. Will man dann noch andere Sachen sehen braucht man neuerdings Sky, Netflix, Amazon Prime, Disney Plus und Joyn. Sicherlich gibt es noch zahlreiche anderen Stremingportale aber das reicht ja schon aus um sich monatlich in den Ruin zu treiben. Wenn man jedoch einen so gut bezahlten Arbeitsplatz hat wie Liv, Alexa und Sammy, dann kann man sich durchaus alles problemlos erlauben.

Sam Beale:
“Man sagt doch, dass leichte Klapser auf den Hinterkopf das Denkvermögen verbessern. Vielleicht helfen ja ein paar Schläge ins Gesicht dabei das Leistungsvermögen hoch zu schrauben. Außerdem kennt ein Indianer ja keinen Schmerz… oh… darf man so etwas heutzutage überhaupt noch sagen oder habe ich gerade wie eine politische Diskussion angestoßen? Für Damo werde ich mir auf jeden Fall noch einige aufbewahren, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.“

Das wäre einem neu, dass Sammy plötzlich einem Stamme der Shoshonen angehört. Man hätte ihn wohl eher in die Kategorie Cowboy gesteckt. Wie dem auch sei, der Mann aus Ohio hat sich viel vorgenommen. Nicht nur heute, sondern auch für die Zukunft. Das kann sich schon einmal sehen lassen.

Sam Beale:
“Mache dir mal nicht so einen Kopf, Liv. Nur weil jemand einen Ledergürtel mit ein paar metallenen Platten drauf trägt muss dies nicht gleichbedeutend sein, dass man auch eine wahre Championesse ist. Dies kommt nämlich vom Herzen. Sonst könnte ich mir ja auch eine Krone aufsetzen und mich als König der Liga ausgeben. Ob man nun einen Belt trägt oder nicht, viel wichtiger ist es doch wie man sich präsentiert. Und da sehe ich durchaus Potential für was ganz Großes bei dir.“

Zum Abschluss kann Sammy ja doch vernünftig sich ausdrücken und mit seinen Mitmenschen kommunizieren. Kein blöder Spruch, keine Anspielung, kein Wortspiel. Einfach mal seine Meinung zu einem Thema vollkommen unverblümt. Während Liv sich diese Worte noch durch den Kopfen gehen lässt, ist bei Alexa wieder ein zustimmendes Nicken zu sehen. So scheint sie die gleiche Ansicht wie Sam zu haben.

Alexa Bliss:
»Siehst du, Liv - da hat Sam wirklich einen guten Punkt getroffen. Und sagt damit das gleiche was ich denke. Chelsea glaubt sie wäre eine Championesse - oder eine der Fans, oder was auch immer sie denkt zu sein ... bist du da ganz anders. Die Fans jubeln nicht ihr zu, sondern dir und damit spiegelst du genau das wieder, was Sam hier gerade so toll gesagt hat.«

Da spricht Alexa einen guten Punkt an. Man hat schon in den vergangenen Wochen erkennen können, dass sich Chelsea mit ihrer Art ganz schön ins Aus geschossen hat. Denn sie sagt das sie die Championesse der Fans ist, doch sind die damit nicht so zufrieden wie es Chelsea glaubt. Diesen Punkt hat Liv letzte Woche auch sehr schön thematisiert, ehe sie die Championesse mit einer wahrlich verdienten Kopfnuss zu Boden befördert hat. Und so langsam schien Liv auch zu verstehen was Sam und Alexa ihr hier erklären wollen - so wie sie sich gibt und präsentiert, scheint sie bisher alles richtig zu machen. Denn nun grinst sie auch wieder und schaut abwechselnd zu den Beiden - wo es aber wieder die Goddess ist die das Wort ergreift.

Alexa Bliss:
»Es tut auf jeden Fall mal gut, dass noch jemand der gleichen Ansicht ist wie ich - was diesen Titelkram betrifft. Danke, Sam - ich glaube das Liv das nun auch verstanden hat, was wir ihr sagen wollen. Wobei ich sagen muss, dass die Kopfnuss letzte Woche schon ein ziemlich guter Anfang war, um Chelsea wieder auf den Boden zu holen, Liv.«

Und nun könnte das Grinsen nicht breiter sein, welches gerade im Gesicht von der Gamerin erscheint.

Liv Morgan:
»Ich habe sie gewarnt - und wie meinte Mummy immer: Wer nicht hören will muss fühlen. Und diese Headnut kam wirklich vom Herzen ... but ich danke euch für die Worte, die ja fuckin' Lobeshymnen gleichen. Lassen wir dieses Thema aber jetzt ... denn ich bin fokussiert genug, also chillt jetzt eure Base. Außerdem~«

Was denn nun? Sie geht einen Schritt auf Sam zu und mustert erneut seine Haare.

Liv Morgan:
»~solltest du dich zunächst auf diesen Yeti konzentrieren, Sam. Rocky Cocky rennt dir nicht weg und es würde dir nichts bringen, wenn du dir seine Platten schon jetzt auf den Turntable legst. Die Fucker da draußen würden es sicher hart feiern, wenn du diesem Fatty Fat Damo den Bart abrasierst und ihn zurück in Höhle von Storm tretest ... just saying.«

Da hat Miss Morgan natürlich vollkommen Recht. Ein Schritt nach dem anderen und keine Sprosse der Leiter übersehen, denn sonst tritt man ins Leere und kann schnell wieder stürzen und somit auf dem Boden der Tatsachen landen.

Sam Beale:
“Na dann haben wir ja beide unsere Aufgaben zu bewältigen. Glück wünsche ich dir nicht, denn ich bin mir sicher, dass du auch ohne schon gut genug klarkommen wirst. Vielleicht trifft man sich ja nach Rebellion wieder und es stehen sich zwei strahlende Sieger gegenüber. Wir werden es sehen. Wir werden uns sehen. Doch nun mache ich vom Acker. Heute heißt es: No Chance for Lance! Und natürlich seinen Klops. Macht es gut und viel Erfolg bei euren Zielen.“

Mit diesen Worten verabschiedet sich der Mann aus Ohio. Er erhebt sich aus seinem Schneidersitz empor, verbeugt sich mit gefalteten Händen vor den zwei Ladies und wirft ihnen noch ein Abschieds-Smilen zu. Dann packt er sich seinen Gebetsteppich unter den Arm und zieht von dannen. Alexa und Liv schauen sich noch einmal an, ehe auch sie weiterziehen und sich das Bild schwarz färbt.

Renee Young: "Es hat wieder Sam like angefangen, aber dann kann er ja auch völlig normal sein und anderen Leuten Ratschläge geben."
CM Punk: "Seine blöden Sprüche haben meist die Oberhand, dass stimmt ... aber hier hat er zusammen mit Alexa Liv ziemlich gut motiviert."
Jonathan Coachman: "Wie kann man so eine Frisur nur schön finden?"


Rebellion in Pittsburgh...das nächste große Highlight in den DCW Chroniken! Viele Highlights am heutigen Abend werden auch dafür sorgen, dass die Show unvergesslich wird. Immerhin wird The Rock wieder kämpfen, Andrade vs AJ wird ein absoluter Leckerbissen, eine neue Championesse bei den Frauen wird gekrönt...und, und, und! Spannend wird es auch im Main Event, der im TLC Style ausgetragen wird. Zum ersten Mal in der Historie der Liga heißt es Champion vs Champion! Der World Heavyweight Title vs den Silverstar Title! El Phantasmo vs Ethan Page! Immer mal wieder waren ein paar Giftpfeile zwischen den beiden Egomanen geflogen, bevor es beim vergangenen PPV zum ersten, kleineren Aufeinandertreffen kam. Das schaukelte sich zuletzt ziemlich schnell und ziemlich heftig hoch und fand vergangene Woche in einer Prügellei bei der offiziellen Pressekonferenz ihren vorläufigen Höhepunkt. Man kann sich denken, wie zwischen Stühlen, Tischen und Leitern die Fetzen fliegen werden. Bis dahin ist noch ein wenig Zeit, so dass die Kontrahenten sich langsam darauf einstellen können. So auch Ethan Page, den wir nun zu Gesicht bekommen. Der Kanadier trägt bereits sein Ring Gear und seine Trainingsjacke und hat seinen Belt rechtsseitig geschultert. Schmunzelnd schielt er auf die freie Schulter und stellt sich vor, wie diese in ein paar Stunden mit Gold bedeckt sein wird. Das wäre doch genau das Richtige für sein Ego...zweifacher Titelträger! Diese Chance, sich so der weiten Wrestling Welt präsentieren und es wirklich Jedem unter die Nase reiben zu können, will sich Page definitiv nicht entgehen lassen. Zur Feier des Tages hat er dafür extra nochmal seine Schwester eingeladen, auch wenn diese eigentlich vorerst nicht mehr bei einer Wrestling Show auftreten wollte. Die aggressiven Äußerungen von ELP ihr gegenüber haben sie recht verunsichert. Das kann Ethan verstehen...aber er konnte sie dennoch überreden zu kommen. Seit dem sie sich vertragen haben will er so oft Zeit mit ihr verbringen, wie es nur geht...und das soll ihm auch ein El Phantasmo nicht verderben. All Ego hat sich das ganz genau ausgemalt, wie Brie die Demütigung der Headbangas mitverfolgen wird...und es sich einfach nur gut anfühlt. Grinsend freut er sich schon auf diesen Augenblick und geht erhobenen Hauptes in Richtung seiner Kabine. Da er einige Termine wahrnehmen musste, hat er seine Schwester in seiner Kabine zurückgelassen und sie gebeten sich so lange einzuschließen, bis er sich meldet. Das hat er bei WhatsApp getan und ist daher auf dem Weg zurück. Auf einmal kreuzt jemand Anderes seinen Weg...und Page verlangsamt seinen Schritt. Den kennt er doch...mit dem ist er schon vor einiger Zeit aneinander geraten! Gut...mit wem ist das Ethan eigentlich nicht?

Ethan Page: Na, wenn das nicht der Typ ist, der gegen den "Great One" kämpft! Aber...ganz ehrlich...das ist eh eine dreiste Lüge, nicht wahr? Würdest du wirklich gegen den "Great One" kämpfen, würdest du gegen mich in den Ring steigen...haha...

Seth hat wohl gerade noch auf sein Smartphone geschaut, doch hört er diese Stimme und seine Augen verraten besser seine Gedanken, als er es mit Worten je könnte. Dieses Augenrollen war vorprogrammiert, doch auch Seth macht es immer Spaß einem Irren die Illusion zu nehmen. Also Smartphone in die Tasche und stehen geblieben, vor dem Silverstar Champion.

Seth Rollins:
Ok. Sonderlich origineller hat dich die Zeit aber nicht gemacht, oder? Ich meine wer hat das sicher nicht schon x- mal gehört. Naja geschenkt, denn mit einem gebe ich dir Recht. Dwayne war noch nie der „Great One“ und damit hat er was mit dir gemeinsam. Hey! Herzlichen Glückwunsch mein Freund! Du hast was gemeinsam mit einem der größten Arschküsser in unserem Geschäft.

Da merkt man wieder die ganze Ironie, die nochmal damit getoppt wird, dass er Ethan mit einer Hand aus die freie Schulter klopft. Einen Moment wird auch der Messiah aus seinen Gedanken gerissen von der Ablenkung auf seiner anderen Schulter, aber scheint sich auch nicht sonderlich an diesen Anblick zu gewöhnen.

Seth Rollins:
Naja Shane hat nach jemand für diesen Job gesucht und bevor ich ihn den Kopf abreiße, lass ich mich von ihm nochmal fürstlich dafür entlohnen, dass ich uns dieses Problem entledige. Ich meine außer Show und Familie gibt es da nicht viel und je mehr ich darüber nachdenke muss ich zugeben, du hast das Potenzial der nächste The Rock zu werden. Zu viele Worte, ein zu Augenmerk auf das Gimmick und an deiner Familie scheinst du ja auch zu arbeiten. Wo ist sie denn? Hast du sie versteckt? Schon Paranoid, aber wenn du möchtest biete ich mich gerne an, ihr die Enttäuschung zu erklären, wenn ihr Bruder heute das wertvollste in seinem Leben verliert.

Ups! Ob das so eine gute Idee ist? Ok gut der feinfühligste war Seth auch nicht unbedingt immer und scheint auch ganz bewusst in diese Kerbe zu treten, denn er merkt Eines. Damit trifft man All Ego viel effektiver.
Das überhebliche Grinsen verschwindet auch für eine ganz kurze Zeit aus dem Gesicht des Silverstar Champions. Hörbar holt Ethan tief Luft, um diesen kleinen Tiefschlag zu verarbeiten. Natürlich wird auch Brianne wieder zum Gesprächsthema. Nach dem PPV wird er erstmal dafür sorgen, dass sie sich nur noch außerhalb der DCW wieder treffen. Einmal um sie zu schützen...und ebenso um dafür Sorge zu tragen, dass man ihn damit nicht mehr nervt. Mit einer Hand wischt er sich einmal über das eigene Gesicht...und lacht hämisch auf. Letzte Woche hatte er Konami deswegen noch gegen die Wand gedrückt...heute ist er viel zu gut gelaubt aufgrund seines Matches. Das wird er sich von einem Rollins nicht nehmen lassen, weswegen er diesem verbal antwortet...

Ethan Page: Jaaaa...genau! Reden wir wieder über die Schwester von Ethan Page! Sonst wissen wir ja nicht mehr, wie wir gegen diesen großen, starken, verdammt gut aussehenden und hotten SUPERSTAR ankommen können! YEAH!

Der Kanadier kämpft gegen die innere Wut an und schaukelt sich beim eigenen Gehype hoch. Mit weit aufgerissenen Augen starrt er Seth an und spannt kurz die Muskeln an, bevor er sich mit einem süffisanten Lächeln wieder entspannt.

Ethan Page: Weißt du Rollins...du redest und redest und redest und redest ABSOLUTEN BULLSHIT! Klar, ich rede auch gerne und viel. Aber jedes Wort aus meinem Mund ist wie ein Meisterwerk aus der Feder von William Shakespeare! Zudem folgen bei mir Taten! Schau dir alleine diese wunderschöne Baby auf meiner Schulter an. Ich bin jetzt seit einem halben Jahr...EINEM HALBEN JAHR...der Silverstar Champion...dabei bin ich unbesiegt! Heute mache ich den nächsten Schritt. Mit viel Genuss werde ich den blinkenden Spasten von einer Leiter werfen und den Abend als Ethan 2-Belts beenden!

Gut, so ganz unbesiegt ist er ja nicht...da gab es ja mal diese eine Niederlage im Non-Title Match gegen Tomasso Ciampa. Aber das spielt hier natürlich gar keine Rolle...der Kanadier hat diesen Kampf erfolgreich aus seinem Gedächtnis verbannt. In diesem verbalen Muskelspiel kommen eh nur die eigenen Vorzüge auf den Tisch. Und da kann All Ego mit seinem Run als, immer noch, einziger Silverstar Champion der DCW Historie ordentlich flexen.

Ethan Page: Du dagegen bekommst doch nur aufs Maul...zuletzt von El Fanta Zero und heute von Dwayne! Oh...und unseren dauerhaft schwitzenden Altherren Chef will ich nicht vergessen, der doch regelmäßig der Lächerlichkeit preis gibt. Tztz...dass du dich überhaupt noch in die Halle traust? Wie ist das denn...lachen die Leute dich schon aus, wenn sie dich nur sehen? Aaaalso ich werde das auf jeden Fall in Zukunft machen...haha...Versager!

Künstlich lachend zeigt Page auf Seth und wirft dabei den Kopf in den Nacken. Die Vergleiche mit The Rock lässt er unkommentiert. Rocky war früher eines seiner Vorbilder...und so lange er mit diesem noch nicht aneinandergeraten ist, will er Dwayne Johnson nicht verärgern. Irgendwie macht es ihn auch stolz mit Rock verglichen zu werden...was er aber ganz tief in sich vergräbt.
Seth geht das eigentlich sehr weit am Arsch vorbei, was Page hier absondert. Allerdings lässt er sich nicht zum Narren halten. Vielleicht sieht er auch noch selber gar nicht wie viel Möglichkeiten sich ergeben könnten, sollte Seth erst Rock besiegen und dann auch noch Shane. Spätestens dann wird es interessant und dann sollte man den Messiah besser nicht zum Feind haben.

Seth Rollins:
Große Worte von einem viel zu großen Ego, was sich wohl ernsthaft bedroht fühlt. Bedroht davon, dass ALL EGO Ethan Page in seiner Brust doch ein schlagendes Herz entdeckt hat. Du hast schon ganz richtig erkannt, deine Schwester ist EINE Schwäche, neben dem Ego, deiner Kurzsicht und einer Liste, die von hier bis nach Tokio reicht und zwar ostwärts. Ich meine ein halbes Jahr Champion und alles was daran hängen bleiben wird ist wie du dich an einem Gollum todgeprügelt hast, bis der Job erledigt war? Respekt eine weniger beeindruckende Regentschaft ist mir noch nicht bekannt.

So ganz zustimmen will eigentlich niemand Seth, doch unrecht hat er eben auch nicht wirklich und so ist die Reaktion doch überraschend gemischt. Da hingt dann auch der Vergleich mit Dwayne, wenn Seth ehrlich ist und in der Beziehung scheint sich der Messiah doch verbessern zu müssen.

Seth Rollins:
Aber tatsächlich doch eine Sache die Dwayne besser hinbekommen hat als du. Er hat sein Gimmick gut verkauft. Leider werden wir ihn immer noch in Hollywood sehen nach diesem Abend. Doch wer erinnert sich an dich? Ich bin mir noch nicht mal sicher, dass dich deine Schwester danach noch sehen will, aber mit Shotzi scheint sie dich ja wohl schnell ersetzen zu können.

Seth ist sich sicher, auch wenn Ethan versucht es runter zu spielen kickt es ihn jedes Mal und das nutzt der Messiah auch jedes Mal aus. Doch setzt er sich mit dem Match heute auseinander ist auch für ihn eine unmögliche Entscheidung und jeder wird aufs selber Ergebnis kommen.

Seth Rollins:
Doch dein Match heute kann man sich eigentlich nicht anschauen, da man eigentlich nur darauf hoffen kann, dass ihr euch beide in einen Rollstuhl prügelt und wir eure ätzenden Reden nie wieder sehen und hören müssen. Doch solltest du es dennoch schaffen zu überleben, dann sehen wir uns. Darauf warte ich ehrlich gesagt seit unserem ersten Treffen.

Wirklich ein Match, das viele haben kommen sehen und auch viele sehen wollen, doch bisher nicht zustande kam, doch nach Rock und Shane brauch auch Seth ein neues Ziel und da kommt ein All Ego vielleicht wie gerufen.

Ethan Page: Oho...wir werden uns sicher wiedersehen...und zwar dann, wenn ich dir von der Spitze aus zuwinke, während du im Dreck der Bedeutungslosigkeit schwimmst. Du hast hier wirklich nichts erreicht, Rollins...und wirst das auch nie! Da kannst du noch 100mal meine Schwester erwähnen und verzweifelt versuchen meine Aufmerksamkeit damit zu erregen, weil dir sonst in deinem kümmerlichen Spatzenhirn nichts mehr einfällt.

Es kostet All Ego sehr große Überwindung, um nicht zu zeigen, wie sehr ihn die erneute Erwähnung von Brianne anpisst. Für ihn nich schlimmer ist es, dass Seth eben genau das anspricht, was Page selbst denkt...dass seine Schwester die Schwachstelle ist. Aber wei gesagt...Ethan will nach der heutigen Show dafür sorgen, dass das nie wieder der Fall sein wird. Argwöhnisch betrachtet er den Bärtigen. Natürlich will Seth ein Stück vom "Ethan Page Kuchen" abhaben und bereitet eine Herausforderung vor...natürlich nur, falls der Kanadier nach dem heutigen Match noch Champ sein sollte. Er gibt sich in der Hinsicht aber noch recht entspannt...zum einen muss Rollins erst mit Rock und Shane fertig werden und zum anderen nimmt Ethan ihn aus kompetitiver Sicht nicht ernst. Natürlich tut er dem Messiah Unrecht, wenn er dessen Leistungen herunterspielt. Aber Page sieht in seinem Gegenüber eben nichts, was ihm gefährlich werden könnte. Ein Fehler, keine Frage...

Ethan Page: Weißt du, was deine Schwäche ist? Du selbst...du bist eine einizige Schwäche! Alles, was du anpackst oder auch ausstrahlst ist einfach nur schwach! Wie lange bist du schon Wrestler? Auf jeden Fall länger als ich. Aber ich...ich habe dich schon laaaaange mit Raketenantrieb überholt, während du einfach nur auf der Stelle trittst. Sehe es doch ein...du hast deinen Zenit, der er nie wirklich hoch angesetzt war, schon lange überschritten! Niemand interessiert es wirklich, was du machst...ganz egal wie sehr du dich bemühst mit deinen bösen Blicken, deinem Hexen Lachen oder deinen stinklangweiligen Ansprachen!

Zufrieden damit zwinkert Ethan Rollins hämisch zu. Fehlt eigentlich nur noch, dass er sich selbst auf die Schulter klopft. Aber er belässt es dabei, dass er "nur" den Silverstar Title in die Höhe hält um Seth zu zeigen, dass er ewas hat, was dieser nicht hat.

Ethan Page: Nenne mich Champion...nenne mich Star...aber vor allem bin ich eins...besser als du!

Seth kotzt es zwar unglaublich an und das sieht man ihm auch an, aber er muss auf den Titel gucken und aktuell kann er daran nichts machen. Klar ist das kein Dauerzustand. Heute kann es für Page ganz schnell zu Ende sein, aber in diesem Moment muss Seth seinen reinen Stand als Champion hinnehmen. Dennoch schmunzelt er, denn ihm fällt noch ein ganz anderer Zusatz ein.

Seth Rollins:
Ich nenne dich NOCH Champion, aber die anderen Sachen sind nur lächerlich. Alles was du bist abgesehen von diesem Titel ist nur eine Sache. Überflüssig! Komm schon, was unterscheidet dich von Phantasmo? Korrekt gar nichts. So welche Arschlöcher wie dich und ihn gibt es in unserem Geschäft, wie Sand am Meer. Ihr seid so dermaßen leicht ersetzbar, dass ihr so schnell gar nicht gucken könnt. Doch versucht einen Seth Rollins zu ersetzen? Keine Chance! Der Dream am Anfang, Adam Cole, Evil Uno, Shane McMahon und auch El Phantasmo, sie alle haben versucht mich auszulöschen, doch das ist unmöglich. Es gibt nur einen Seth Freaking Rollins und wenn ich den wiederfinde, übertreffe ich dich mit meinem kleinen Finger, das verspreche ich dir.

Es gibt immer so Punkte in Seth Reden, die man erstmal in diesem Moment wirklich schwer wiederlegen kann. Dennoch ist Seth nicht blöd und weiß, dass Ethan alles ausnutzt um seinen Status zu halten und eines ist er sicher nicht. Dumm.

Seth Rollins:
Doof bist du aber nicht, deswegen bist du ja auch Champion. Das kann ich anerkennen, aber dennoch vielleicht ist heute alles vorbei. Dann wünsche ich dir jetzt schon viel Glück auf deinem weiteren Weg, vielleicht kannst du ja wieder die Indyligen unsicher machen. Solltest du es dennoch irgendwie überleben, dann freue ich mich vielleicht noch ein bisschen mehr darauf. Dann werde ich das selber abschließen. Dieses absolut unglaublich nervige Kapitel Ethan Page beenden.

Damit ist doch auch für Seth hier und heute erstmal abgeschlossen. Page ist heute eben auch nicht sein Problem. Heute steht Rock auf dem Fahrplan und der soll ja rechtzeitig seine lange Reise nach Hollywood zurück antreten.

Seth Rollins:
Also ich kümmere mich erstmal um Rock und zerstöre diese Legende und dieses Gimmick ein und für allemal. Das verlangt jetzt meine ganze Aufmerksamkeit und da habe ich für ein Nervenbündel wie dich keine Zeit. Grüß deine Schwester sie kann sich ja gerne melden, wenn sie jemanden braucht, der ihr über die Enttäuschung in Form ihres Bruders hinweg hilft.

Oh, Ethan würde Rollins nur zu gerne das dumme Grinsen aus dem Gesicht klatschen. Aber er beruhigt sich selbst...der selbst ernannte Messiah ist seine Zeit doch nicht wert. Es geht ganz alleine um ELP und den World Heavyweight Title. Für den Kanadier ist Rollins an sich nur ein Hund der nur kläfft und versucht sich selbst ins Rampenlicht zu bringen...doch diesen Platz wird Ethan mit aller Macht verteidigen.

Ethan Page: Ach...dein ganzes "Können" kann man doch in einen kleinen Finger packen. Mag sein, dass die Anderen es nicht fertig bekommen haben dich los zu werden. Aber hey...wenn es deine größte Leistung ist, sich auf die Inkompetenz von anderen Leuten zu stützen...dann bist du wirklich noch armseliger, als ich dachte. Aber in einer Sache hast du wirklich Recht...so ein riesengroßes Faß voller heißer Luft wie du lässt sich wirklich nicht ersetzen. Will man das denn überhaupt? Ich denke, die Antwort kennen wir alle!

Ethan legt den rechten Zeige- und Mittelfinger an die Stirn und zieht diese zum Abschiedsgruß nach unten. Es wird eh Zeit so langsam nach Brianne zu schauen. Die innere Unruhe wird doch größer...je länger er nicht bei ihr ist wird die Chance, dass doch etwas passiert, größer.

Ethan Page: Ich bin nicht zu ersetzen! Die DCW braucht mich, um auf einem hohen Level zu bleiben! Wer soll das sonst machen? Genau...niemand! Ein wundervolles Lächeln ist 100 mal mehr wert als deine Knödel Stimme zu hören. Dann viel Spaß mit Dwayne...ich freue mich schon sehr darauf, wenn er nach seinem putzigen Elbow auf dir liegen bleibt und dich pinnt...One, Two, Three! Und Seth Rollins ist mal wieder das, was er am besten ist... Seth "Loser" Rollins! Ich wollte ja sagen, dass ich mich um dieses Kapitel kümmere...aber naja, du wirst dich schon selbst vernichten, da bin ich mir bei dir riesengroßen Trottel sicher...hahaha...Versager!

Ein netter Mittelfinger zum endgültigen Abschied...und Ethan Page verlässt die Szenerie. Fade off!

Renee Young: "Hallo Herr Ethan Page, wieviel Ego wollen sie bestellen. ... ALLES!"
CM Punk: "NUr scheint der Herr beim Thema seiner Schwester eine recht kurze Zündschnur zu haben."
Jonathan Coachman: "Phantasmo freut sich schon auf die Detonation!"


Der Backstage Bereich - Ein schier endlos scheinender Ort, welchen die meistens Fans nur über den Titatron zu sehen bekommen. So auch ein weiteres Mal am heutigen Abend, als sich der große Monitor anschaltet und Azumi zeigt, was sofort für einen lauten Jubelschwall sorgt. Das lilane Paar Bluetooth Kopfhörer sitzt auf ihrem Kopf und auch generell scheint sie doch eher guter Laune zu sein. Mit zielstrebigen Schritten bewegt sich die Japanerin durch einen der Gänge des Backstage Bereichs und tippt dabei im Rhythmus des Liedes, mit dem Zeige- und Mittelfinger auf ihrem Oberschenkel herum. Im Hintergrund reiht sich förmlich eine Tür an die nächste und so kann man auch schon eine Vermutung anstellen, wo genau wir uns gerade befinden. Abrupt bleibt die Fighting Princess dann vor einem der Locker Rooms stehen und schiebt die Kopfhörer in den Nacken. Schnell nochmal die schwarz/lilane Haarpracht gerichtet und schon klopft sie drei Mal gegen die Tür ...

Um jetzt natürlich auf eine Reaktion vom Innern zu erwarten. Doch bleibt dies aus und so lauscht die Japanerin einmal an der Tür, ob man vielleicht irgendetwas hört. Bevor sie aber die Umkleide stürmt, klopft sie noch einmal gegen die Tür, wartet ein paar Sekunden und öffnet dann ganz sanft die Tür. Auch die Kamera huscht nun in die Umkleide und dann sieht man auch, welche Person Super Sonic Boom aufgesucht hat - das Gamer Girl Liv Morgan. Sie sitzt ganz entspannt auf einem Stuhl, wo sie auf einem zweiten ihr ausgestrecktes Bein positioniert hat und voll und ganz in ihre Switch vertieft ist. Das merkt man daran, dass die Blondine weder das Klopfen an die Tür noch Azumi mitbekommen hat. Was auch immer Liv hier spielt, muss sie ziemlich stark in den Bann gezogen haben ... und davon abgesehen, könnte man auch nicht glauben - so wie man Liv hier sieht - das sie heute ein Match um den Womens Title bestreiten muss. Entweder ist Liv verdammt gut vorbereitet oder ... nein, eine andere Möglichkeit kann es nicht geben.
Der Anblick scheint Azumi doch etwas zu überraschen. Zugegeben hat sie sich in der Vergangenheit des Öfteren lieber mit ihrer Switch auseinandergesetzt, statt sich wirklich um die Vorbereitung für anstehende Matches zu kümmern, doch stand sie bisher noch nicht in einem Titelmatch. Jedenfalls bewegt sie sich nun langsam auf die heutige Herausforderin zu und schaut ihr über die Schulter. Die Japanerin beugt sich nun leicht nach vorn, um den Bildschirm genauer unter die Lupe zu nehmen.

Azumi » Ha! Erst forderst du einen Arenaleiter heraus und nachher Chelsea! Witzig.

Ein Kichern begleitet diese Worte, bevor sich ein Grinsen auf den Lippen Super Sonic Booms abzeichnet. Liv zuckt hier etwas zusammen, als sie auf einmal die Stimme von Azumi wahrnimmt und ja ... die folgende Reaktion kann man sich schon denken.

Liv Morgan:
»Fuuuuck ... du kannst dich doch nicht einfach so anschleichen. Wegen dir habe ich jetzt auf Rutenschlag gedrückt.«

Anscheinend eine Attacke von einem ihrer Pokemon, die Liv hier nicht wählen wollte. Denn es ist nicht zu überhören das Liv hier eines der Pokemonspiele spielt und - wie es Azumi gerade erwähnt hat - einen Arenakampf bestreitet. Jedenfalls geht Liv hier erst einmal nicht weiter auf Azumi ein, sondern ist noch immer - oder wieder - in ihrer Switch versunken. Wo die Blondine nun einen etwas traurigen Blick aufsetzt ... was ist nun passiert?

Liv Morgan:
»PAM-PAM ... ouh nein. Zumiiiiiiiiiiiii!«

Ihr Pokemon namens PamPam schien wohl besieht worden zu sein, weswegen Liv - als sie den Namen von ihrer Freundin zähneknirschend brüllt - auch etwas grimmig zu Azumi schaut. Aber man kennt die Beiden mittlerweile, besonders wenn es um sie und ihre Spiele geht. Die Japanerin ist aufgrund dieser Reaktion einen Schritt zurückgewichen und schaut die Jerz'Queen mit großen Augen an. Sicher hätte sie da keineswegs anders reagiert und kann das so dementsprechend ganz gut nachvollziehen. Ein entschuldigendes Lächeln setzt sich auf ihre Lippen und sie kratzt sich am Hinterkopf.

Azumi » Na ein Glück hast du mindestens einen Beleber dabei!

Der gehört bekanntlich in den Beutel eines jeden guten Pokémon Trainers. Vielleicht sollte die Fighting Princess sich das als Lektion für Jimmy aufschreiben. Immerhin strebt der ja seit der letzten Woche anscheinend auch eine Karriere als Trainer an und schaden kann wird dieser Ratschlag sicher nicht. Aber Jimmy ist nicht hier, Liv hingegen schon, also zurück zum Thema. Schnell macht Azumi den eben zurückgewichenen Schritt wieder nach vorne, sodass sie ihren Blick ebenfalls wieder auf den Bildschirm der Switch richten kann.

Azumi » Hast du doch, oder?

Ob die Sorge von Azumi nun gespielt ist oder nicht, spielt hier in diesem Fall keine sonderlich große Grolle. Denn anhand der Mimik von Liv kann man deutlich herauslesen, dass das eine ziemlich dumme Frage war.

Liv Morgan:
»Nein. Aber mein Hopplo wird die Sache klären.«

Okay. Da hat man die Mimik von Liv wohl falsch gedeutet - denn sie hat keinen Beleber. Aber anscheinend einen Plan B in Form ihres Starterpokemons Hopplo. Weswegen sie sich dabei so sicher ist, weiß man noch nicht. Jedenfalls ist aus den Boxen der Switch nun ein erheblicher Terror zu hören. Keiner der Liv irgendwie in Sorge bringen soll, denn scheint der Kampf vorbei zu sein ... und so wie Liv grinst, scheint sie Erfolg gehabt zu haben.

Liv Morgan:
»Denn wie man weiß, Tritt Feuer den Pflanzen kräftig in den Ass. Orden Nummer Zwei ... checki check.«

Triumphierend, als hätte sie gerade für Liv um den Sieg gekämpft, reißt die Japanerin beide Arme in die Höhe. Das ist zu ihrem Glück noch einmal gut ausgegangen, nachdem sie den sicheren Sieg ein wenig ins Wanken gebracht hat.

Azumi » So und nicht anders!

Demonstrativ zeigt Azumi während diesem Ausruf mit ausgestrecktem Zeigefinger auf den Bildschirm der Switch, bevor sie die Arme wieder sinken lässt und ihr Grinsen zurückgewinnt. Ein jeder Gamer kann die Reaktionen der beiden sicher ohne jegliche Probleme nachvollziehen, während das für andere sich ein wenig obskur wirken mag. Die Fighting Princess klopft der Jerz'Queen zwei Mal anerkennend auf die Schulter und ergreift nochmal das Wort.

Azumi » Aber wäre es nicht einfach gewesen, Hopplo direkt aus dem Hut zu zaubern? Ist ja nicht so, als wäre ein großer Überraschungseffekt vorhanden, auf den du setzen könntest ...

Liv Morgan:
»Schon, aber Pam-Pam hat die EPs nötiger gehabt, verstehst du?«

Die Beiden sind hier wieder total in ihrem Element. Sich über Videospiele zu unterhalten ist fast so schön wie in einen Wrestlingring zu steigen - so zumindest scheint das Liv zu sehen und machen wir uns mal nichts vor ... Azumi sicher auch. Den Orden aber nun einkassiert und die Arena verlassen, speichert die Blondine nun erst einmal ihren Spielstand und legt die Switch auf ihren Oberschenkel ... nachdem sie ihr Bein vom Stuhl gezogen hat und blickt zu ihrer Freundin.

Liv Morgan:
»Aber sag mal ... bist du hier um meinen Run zu manipulieren, oder mir vorab schon einmal viel Glück zu wünschen? Immerhin sitzt vor dir die nächste Womens Champion ... also, shake deinen Booty, aight!«

Hätte es dann aber nicht eher "Glückwunsch zum Gewinn" heißen müssen? Liv wird sich schon etwas dabei gedacht haben und die Sorge das sie sich nicht auf Chelsea eingestellt hat, ist hiermit auch verflogen. Auch wie sie Azumi gerade angrinst spricht eine deutliche Sprache ... wobei das hier auch an ihrer Booty Aussage liegen könnte.

Azumi » Also ... ich bin nicht sonderlich gut im Tanzen. Jedenfalls ohne eine Tanzmatte.

Und eine solche ist weit und breit nirgends zu sehen. Dementsprechend muss die Tanzeinlage wohl ausfallen, oder zu mindestens warten. Ein verlegenes Grinsen ziert die Lippen der Japanerin, während sie entschuldigend mit leicht ausgebreiteten Armen die Schultern hebt. Dass die Aussage der Jerz'Queen nicht zu 100 Prozent ernst gemeint war, weiß Super Sonic Boom natürlich selbst. Dennoch schadet es wohl nicht, eine Anspielung auf das nächste Battle in den Raum zu werfen.

Azumi » Tatsächlich letzteres. Viel Glück für später ... auch wenn ich hoffe, dass du mir nicht böse bist, dass ich euch beide anfeuern werde.

Immerhin ist die Fighting Princess mit beiden Starlets gut befreundet und daher ist das aus ihrer Sicht - natürlich - nur allzu verständlich.

Liv Morgan:
»Tze ... Bullshit.«

Das war ihre Reaktion auf die Ausrede von Azumi, kein Zweifel. Nun atmet Liv aber einmal aus und ein und erhebt sich dann schließlich aus ihrer Sitzposition, positioniert sich vor ihrer Freundin und schaut diese dabei etwas ernster an, als es zuvor der Fall war. In der Vergangenheit hatten die Beiden schon einmal fast eine gleiche Situation - damals waren es die Iconics zu denen Azumi ein gutes Verhältnis hat. Doch bei Chelsea schien es anders zu sein - da weiß man wie Liv zu dieser Frau steht, was bei den Iconics damals nicht der Fall war.

Liv Morgan:
»Hör zu, Babe. Du kannst befreundet sein mit wem du willst - damals bei Peyton und Billie habe ich etwas zu vorschnell reagiert und sie direkt über einen Kamm gestruggelt - was ein Fehler war, weil ich mit denen vorher nichts zu tun hatte, oder sie kannte.«

Ein ernste Unterhaltung bahnt sich an, was man bei den Beiden auch nicht allzu oft sieht. Aber es schien wichtig für Liv zu sein, dass Azumi weiß wie Liv nun denkt - denn bei Chelsea ist das nun mal alles anders. Liv kennt sie - und wie sie denkt, weiß man auch mittlerweile.

Liv Morgan:
»Ich kann zwar nicht verstehen, wieso du mit dieser Bitch befreundet bist - aber vermutlich war sie bevor sie diesen Gürtel hatte, nicht so eine überheblich und arrogante Slut. Davon abgesehen weiß ich, dass du mir mehr die Daumen drückst ... «

Verwundert hebt Azumi eine Augenbraue. Die Worte, welche Liv hier wählt, scheinen sie doch etwas zu überraschen. Nicht wegen der Wahl an sich, sondern viel mehr wegen des Inhalts und auf wen sich dieser bezieht.

Azumi » Überheblich und arrogant? Wir sprechen aber von der gleichen Chelsea, oder?

Verständlich, dass das für die Japanerin unvorstellbar klingt. Immerhin ist es ziemlich genau so, wie ihre Gegenüber es sagte: Seit Chelsea Championesse ist, hat sie sich verändert ... und davon hat Super Sonic Boom nur herzlich wenig mitbekommen. Zwei Mal sind sich die beiden seitdem flüchtig über den Weg gelaufen und haben kaum ein Wort miteinander gewechselt. Das Geschehen innerhalb der DCW hat sie - offenkundig - eher beiläufig verfolgt.

Azumi » Manchmal sagt sie einfach Dinge, die anders rüberkommen, als sie tatsächlich gemeint sind. Meinst du nicht, das könnte einfach nur ein Missverständnis sein?

Jede andere Reaktion wäre wohl auch verwunderlich gewesen.

Liv Morgan:
»Ganz sicher nicht ... ein Missverständnis wiederholt sich nicht jede Week - und das ist es: Sure, die ist verpeilt ... das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ihre überhebliche Art und Weise seit Wochen präsent ist.«

Da behält Liv ihre klare Meinung und damit wird sie auch nicht alleine dastehen. Denn immerhin haben auch die Fans genau das bemerkt - und das die Stimmung gekippt ist müsste eigentlich jeder mitbekommen haben. Aber die Blonde winkt nun ab...

Liv Morgan:
»Lassen wir das. Mit wem du cool bist, geht mich nichts an. Einen Tritt in ihren Arsch wird sie dennoch bekommen ... den hat sie sich hart erarbeitet.«

Also war die Kopfnuss aus der letzten Woche nur ein kleiner Vorgeschmack. Bei Liv zeichnet sich allerdings nun ein kleines Grinsen ab - um Azumi auch zu zeigen, dass sie es nicht stört das sie mit Chelsea befreundet ist.
Mit einem Nicken nimmt die Japanerin die Worte ihrer Gegenüber auf. Zwar kann sie sich das immer noch nicht vorstellen, aber sie zweifelt nicht an, dass Livs Aussagen der Wahrheit entsprechen. Dafür kennen sich die beiden gut und lange genug. Gerade als Super Sonic Boom Luft holt, um zu antworten, ertönt allerdings eine Melodie, welche Fans der Metroid Serie ohne Probleme erkennen dürften. Schnell greift die Fighting Princess in die Tasche ihrer Jeans, um ihr Smartphone hervorzuholen. Beim Blick auf das Display verzieht sich ihr Mund allerdings zu einer wenig erfreuten Schnute.

Azumi » Da muss ich rangehen. Tut mir Leid.

Schnell folgt noch eine Umarmung für die Jerz'Queen, bevor Azumi sich abwendet und die Szenerie verlässt und sich das Bild abschaltet.

Renee Young: "Da schien Azumi schon etwas überrascht gewesen zu sein, was Liv von Chelsea hält."
CM Punk: "Das sind eben diese zwei Gesichter von Chelsea - Azumi hat dieses Gesicht was Liv kennenlernen durfte eben noch nicht gesehen."
Jonathan Coachman: "Ich weiß auch nicht was Liv hat. Kann Azumi da verstehen das sie etwas verwirrt war."


Match 2
Singles Match
Sam Beale vs. Big Damo w. Lance Storm

Writer: Kurzbericht: Sascha


Unter den Klängen der Imagine Dragons erscheint ein sichtlich gut gelaunter und frohen Mutes dreinblickender Herr auf der Rampe der Arena. Mit seiner Lockenpracht und seinem gesamten Erscheinungsbild erhält er von den Rängen bei seinem Einmarsch deutlich hörbar positive Resonanz in Form von Beifall und Chants.

[Bild: 3_24_08_21_2_13_06.png]

Dies führt dazu, dass seine Laune weiter auf einem sehr hohen Level bleibt und seine Ausstrahlung färbt auch auf den Rest der Halle ab als er seinen Gang weiter in Richtung Seilgeviert macht und die Ringsprecherin ihn währenddessen offiziell vorstellt.

Lilian Garcia: "Ladies and gentlemen… please give a warm welcome… coming to the ring… from Rossford, Ohio… he’s weighing 275 pounds… The Natural of DC-Dub… Saaaaaam Beeeaaaale!"

Nun ist man also spätestens im Bilde um wen es sich bei dem Ankömmling handelt. Ein Blick auf die Card hätte dabei sicherlich auch geholfen. Mittlerweile hat er über die Ringtreppe den Ort der gleich stattfindenden Action erreicht um dort auf einen der Ringpfosten zu hechten um von dort die tolle Atmosphäre aufzusaugen und die zahlreich erschienene Crowd noch ein wenig zu animieren ihn zu bejubeln. Dieser Bitte kommt man diesem Kerl irgendwie erstaunlich leicht gerne nach.

[Bild: 3_24_08_21_2_12_57.png]

Nachdem der wieder auf dem Boden des Rings angelangt ist entledigt er sich seines Tuches und seiner Brille um für den Kampf bereit zu sein. Ein lässiges Kopfnicken in Richtung des Referees macht deutlich, dass es wegen ihm losgehen kann als seine Musik auch allmählich verstummt.


Kaum sind die ersten paar Sekunden der Eintrittsmusik vom Biest aus Belfast erklungen, erscheint dieser gemeinsam mit seinem Manager auf der Stage.

[Bild: 3_07_09_21_9_39_25.png] [Bild: 3_19_01_21_1_03_38.png]

Lilian Garcia: "Introducing now ... from Belfast, Ireland weighing 322 pounds. Accompanied by Lance Storm. He is the beast of Belfast. He ist Big Daaaaamoooo."

Mit einem Nicken signalisiert das Biest seinem Manager das dieser außerhalb vom Ring warten soll. Kaum im Ring angekommen schlägt sich Damo mehrmals mit seinen Fäusten auf die Brust. Er wirft seine Arme in die Luft und gibt dabei einen lauten Schrei von sich, die sich einer Kampfansage ähneln könne. Dieses Bild wird von Lance Storms Applaus untermalt.

[Bild: 3_07_09_21_9_38_30.png]

*DING DING DING*

Der Hühne wartet kaum die Ringglocke ab, da stürmt Damo schon auf den Lockenkopf zu. Dieser kann aber geschickt sich aus dem Ring rollen. Doch bekommt er es dort verbal mit Lance Storm zutun. Der Kanadier wird kurz darauf handgreiflich und Beale kann ihn mit einem satten Drop gegen die Ringtreppe aus dem Spiel nehmen. Zurück im Ring geht das Katz und Maus spiel zwischen dem Nordiren und Beale weiter. Immer wieder versucht der Hühne den Lockenkopf in die Finger zu bekommen, doch ist dieser einfach schneller und kann nun auch gezielte Kicks, Punches und einen Dropkick durchbringen. Damo wankt und mit einem weiteren Dropkick wird dieser in die Ringseile befördert, aus denen er zurückfedert und einen Flying Forearm kassiert. Damo geht zu Boden und wird weiter von Beale bearbeitet. Mit einem Spear kann streckt Beale nun den Nordiren nieder und setzt seinen "A"nkle Sam - Aufgabegriff an. Lance versucht noch seinem Schützling zur Seite zu springen, doch kurz bevor der Kanadier sich aufrappeln kann, klopft der Riese ab.

*DING DING DING*

Lilian Garcia: "The Winner of this Match by Submission: SAM BEAAAAALE!"

[Bild: 3_24_08_21_2_12_57.png]

Renee Young: "Da hat er tatsächlich den Riesen gezähmt."
CM Punk: "Und ihn sogar zur Aufgabe gezwungen."
Jonathan Coachman: "Welch eine Enttäuschung. Das wird Lance nicht freuen, dass seine Neuverpflichtung eher ein Blindgänger ist."


Der Titantron springt an und zeigt eine Frau, die ihr Match am heutigen Abend noch vor sich hat. Mit einem fokussierten Gesichtsausdruck sitzt Konami auf einem Stuhl, schnürt einen ihrer Stiefel und ist somit offensichtlich mit den ersten Vorbereitungen für die bevorstehende Auseinandersetzung beschäftigt. Ein Spaziergang im Park wird das für keines der beiden Teams, doch der Wille dieses Match für sich zu entscheiden, wirkt auf beiden Seiten nicht zu brechen. Doch bis dahin haben wir noch einiges vor uns und mindestens genauso viel kann noch passieren. Ein Klopfen unterbricht die Stille, welche in dem Raum herrscht.

Konami » Ja?

Fast schon beiläufig gibt die Submission Sniper dieses Wort von sich, ohne den Blick dabei von ihrer Tätigkeit abzuwenden. Das ändert sich auch noch nicht, als das Geräusch der sich öffnenden und anschließend wieder schließenden Tür zu vernehmen ist. Nun wirft sie allerdings doch einen flüchtigen Blick in Richtung ihres Gastes und lässt anschließend tatsächlich von ihrem Stiefel ab. Langsam setzt die Japanerin sich auf, lehnt sich auf dem Stuhl zurück und verschränkt die Arme vor der Brust.

Konami » Von allen Menschen, die durch diese Tür hätten treten können ...

Weiter spricht Konami nicht und das ist wohl auch gar nicht nötig. Deutlich wird auf jeden Fall, dass sie mit diesem Besuch nicht gerechnet hat.

?: Nun...ich nehme an...öhm...du weißt, wer ich bin?

...reagiert eine zaghafte Stimme auf diese forsche Äußerung der Japanerin. Etwas eingeschüchtert betritt eine zierliche Frau mit langen, schwarzen Haaren den Raum. Die Fans in der Halle raunen leise auf, als sie Brianne erkennen, die Schwester von Ethan Page. Und dass dieser nicht gerade ein Freund von Konami ist, sollte inzwischen bekannt sein wie ein bunter Hund. Pikanterweise war Brie Bestandteil des letzten verbalen Duells zwischen der Submission Sniper und dem Silverstar Champ. Ethan lies sich dabei so provozieren, dass er Konami gegen die nächste Wand drückte und ihr drohte. Vielleicht kann man sich denken, dass Brianne deswegen hier auftaucht, da ihr das sehr unangenehm ist. Außerdem macht sie das gerade heimlich. Ihr Bruder hat gerade ein paar Termine wahrzunehmen und wollte, dass sich Brie so lange in seiner Kabine einschließt. Man weiß ja nie, auf was für Ideen ein El Phantasmo kommt. Aber dieser Besuch war ihr wichtig und da sie nicht weiß, wann sie ihren Bruder das nächste Mal besuchen kann, wollte sie Konami unbedingt noch sehen.

Brianne: Du wirst dich sicher fragen, was ich hier will. Nun...also...

Nervös wringt Brie ihre Hände ineinander und ist sich absolut unschlüssig darüber, ob sie Blickkontakt zu Konami aufbauen soll. Sie kennt hier nur Ethan udn Shotzi Blackheart so wirklich...daher kann sie absolut nicht einschätzen, wie die Japanerin auf sie reagiert. Ihre Hoffnung setzt sie in ein möglichst defensives Auftreten, damit sie zu harmlos wirkt und die Sniper ihr nichts tut...

Brianne: Ich weiß, dass du schon ein paar Mal mit meinem Bruder aneinander geraten bist...und dass er zuletzt grob war. Dafür wollte ich mich entschuldigen...das war nicht korrekt von ihm...

Eine Entschuldigung...und das war es dann? Naja, nicht so ganz...sie würde gerne Konami klar machen, dass ihr Bruder eigentlich ganz anders ist, als er wahrgenommen wird. Doch soweit kann sie noch nicht gehen, da traut sie sich nicht.
Sowohl die Mimik, als auch die Gestik der Huntress ändern sich kein bisschen, während sie Brianne zuhört - jedenfalls bis sich diese entschuldigt. Eine Augenbraue hebt sich leicht und ein hörbares Ausatmen ist zu vernehmen.

Konami » Wie ich Ethan schon sagte ... Ich stehe zu meinen Worten und bin gewillt, gegebenenfalls die Konsequenzen dafür zu tragen. Seine üblichen Seitenhiebe bin ich gewohnt, allerdings hat er eine Grenze überschritten und dementsprechend bin ich auch persönlicher geworden. Nichts für Ungut übrigens.

In Konamis Welt kommt das wohl auch so etwas wie einer Entschuldigung gleich. Immerhin betraf der Kommentar, mit dem sie den amtierenden Silverstar Champion aus der Fassung brachte, nicht nur ihn alleine. Zieht man nun in Betracht, dass sie es eigentlich bevorzugt, unbeteiligte Personen aus ihren Konflikten herauszuhalten, ist wohl auch verständlich, woher das kommt. Nach diesen Worten löst die Submission Sniper die Verschränkung der Arme wieder, lehnt sich leicht nach vorne und stützt sich auf den eigenen Knien ab.

Konami » Außerdem hast du keinen Grund, dich für ihn zu entschuldigen. Ihr seid keine Kinder, also kann er sich auch selbst für seine Taten verantworten. Sollte ja kein Problem sein für jemanden, der absolut alles besser kann als jeder andere.

Würde sich Brie mit Wrestling auskennen und die aktuellen DCW Geschehnisse verfolgen, hätte sie sicher gewusst, dass ihr Vorhaben bei Konami auf taube Ohren stoßen wird. So hat sie sich selbst in eine unangenehme Situation manövriert. Die Japanerin würde sie sicher auch einfach wieder gehen lassen...und Brie macht auch schon Anstalten wegzugehen. Dann hält sich aber doch nochmal inne. Irgendwie sieht sie es als ihre Pflicht an für Ethan einzustehen...vor allem da ihr Bruder schon so viele verbale Prügel wegen ihr einstecken musste. Mit geschlossenen Augen holt Brianne tief Luft...und sieht direkt zu Konami...

Brianne: Mein Bruder ist kein schlechter Mensch...auch wenn du das wahrscheinlich anders sehen wirst. Er hat in seinem Leben schon viel einstecken müssen...leider auch zum großen Teil durch meine Schuld! Über die Jahre hat er sich diese Fassade namens Ethan Page angeeignet und weiß nicht mehr so wirklich, wann es gut ist. I-i-ich will auch gar nicht sein Verhalten dir gegenüber verteidigen...wie gesagt, das war nicht fair. Nur, falls du ihm mal wieder begegnen solltest...vielleicht kannst du ja im Hinterkopf behalten, dass dieser Mann sich nicht wie ein Arsch verhält, weil er eben Lust darauf hat...sondern weil er schon viel Scheiße mitgemacht und deswegen eine Schutzmauer errichtet hat.

Ohje...wenn das Ethan mitbekommen würde! Brie weiß selbst nicht mehr so wirklich, was sie genau erreichen will. Konami wird sie sicher nicht davon überzeugen können, dass sie sich mit Page anfreunden soll. Aber die Schwarzhaarige hofft eben, dass die Japanerin zumindest versucht Ethan mal in einem anderen Licht zu sehen.

Brianne: Und ich hab natürlich gehört, was du über mich gesagt hat...aber mach dir da keinen Kopf. Ich lebe mit einer anderen Frau zusammen, da wurde mir schon weitaus Schlimmeres entgegen geworfen.

Für eine Person wie Konami, die durchaus gewillt ist, solche Informationen im Zweifelsfall zu nutzen, ist diese Unterhaltung natürlich pures Gold. Nichtsdestotrotz schaut sie Brianne nach ihrem Monolog erst einmal wortlos an und scheint über ihre Worte nachzudenken. Jemand, der sich aufgrund einer unschönen Vergangenheit, hinter einer Mauer verschanzt ... Das ist beinahe so, als würde man der Japanerin einen Spiegel vorhalten.

Konami » Das mag ja sein, doch würde ich lügen, wenn ich behaupte, dass das irgendwas ändern wird. Er hat eine Menge Scheiße durchgemacht? Schön und gut. Ich werde mich aber sicher nicht von ihm herumschubsen lassen, nur weil ich jetzt zum Teil die Hintergründe dafür kenne. Das alles hat angefangen, weil er nicht erkennen wollte, dass auch ein All Ego seine Grenzen hat. Ich spiele die Bälle nur zurück, die er mir zuwirft. Natürlich macht mich das keineswegs zu einer Heiligen. Immerhin ist es nicht gerade förderlich, um mit ihm klar zu kommen, aber so läuft das hier nun einmal.

Langsam erhebt sich die Huntress nun von ihrem Stuhl und bewegt sich ein paar Schritte auf Brianne zu. Nicht nah genug, als dass sie irgendetwas zu befürchten hätte, doch die Distanz zwischen den beiden hat sich um ein gutes Stück verringert. Leicht heben sich Konamis Mundwinkel zu einem schwer zu deutenden Lächeln.

Konami » Nichtsdestotrotz weiß ich, was du gerade versuchst zu tun und auch wenn ich sicher bin, dass es bei ihm anders aussieht ... Ich weiß das zu schätzen.

Naja, sie hat es zumindest versucht. Verständnisvoll nickt Brie der Japanerin zu...sie kann deren Einstellung durchaus nachvollziehen. Zudem weiß sie nicht so genau, was ihr Bruder alles zur Huntress gesagt hat. Wohl möglich konnte man dieses Verhältnis eh nicht mehr retten. Brianne kann nur mit Ethan nochmal sprechen und ihm versuchen klar zu machen, dass er sich nicht mehr Feinde machen soll, als es unbedingt notwendig wäre.

Brianne: Ich will auch gar nicht versuchen dich zu überzeugen. Ethan muss auch selbst damit klar kommen, was er sich durch sein Mundwerk eingebrockt hat. Ich habe eben nur Sorge, dass ihn alle verurteilen ohne zu wissen, was eigentlich dahinter steckt. Aber gut...ich will es auch nicht schlimmer machen, daher sollte ich wohl auch lieber wieder gehen.

Die Schwarzhaarige sieht ein, dass sie hier nicht viel mehr erreichen kann...und so ein herzliches Verhältnis wie zu Shotzi wird sich bei Konami nicht einstellen. Das würde sich Brie auch gar nicht trauen...das könnte den nächsten Bruch mit Ethan herbeiführen. Aber sie weiß es zu schätzen, dass Konami sie angehört hat und sie respektvoll behandelt hat. Das war nicht selbstverständlich. Mit einer leichten Verbeugung will sie sich verabschieden. Brie hatte mal gehört, dass das zur japanischen Kultur gehört und hofft, dass sie sich da nicht ein ein Fettnäpfchen gesetzt hat.

Brianne: Ich will dich auch nicht weiter aufhalten. Dir alles Gute!

Konami » Selbiges für dich.

Auch die Submission Sniper verneigt sich ein Stück und erwidert diese Geste des Respekts somit. Etwas, womit so sicher niemand gerechnet hat. Gerade wenn man in Erwägung zieht, wer hier eigentlich gerade vor ihr steht. Aber wenn eine Sache aus dieser Unterhaltung deutlich geworden ist, dann dass Konami nicht vorhat, ihre Probleme mit Ethan auf Brianne zu übertragen. Diese verlässt den Locker Room nun auch wieder, womit die Japanerin wieder ihre Ruhe hat. So nimmt sie wieder auf dem Stuhl platz und beugt sich vor. Jedoch hält sie in der Bewegung inne und wirkt doch etwas nachdenklich. Allerdings nur für einen Moment, denn schon im nächsten schüttelt sie kurz den Kopf und wendet sich wieder ihren Stiefeln zu.

Renee Young: "Ethan Page kein schlechter Mensch? Ist die sich sicher? Nagut sie muss es wissen als seine Schwester"
CM Punk: "Naja das würde ich nicht so unterschreiben, Renee."
Jonathan Coachman: "Ihr seid doch alle nur neidisch! Genau wie Miss Jägerin. Das Genie dieses Mannes wird einfach nicht erkannt."


Somewhere in the woods

A few days ago


[Bild: 11_04_08_21_7_43_54.png]

Kaum hat die Kamera vom Schriftzug weggeblendet, erhält man ein Bild. Es ist die Hütte, in der man schon einmal zu Gast war. Exakt mit den gleichen Personen die man wohl auch dieses Mal zu Gesicht bekommen wird. Ein rauer Wind weht jedoch aktuell in dem Teil des Waldes in der Ember Moon ein geheimes Quartier hat. Er peitscht zumindest gegen die Fensterläden aus Holz. Das ist dann auch der Moment wo man in das Innere der kleinen Hütte gebracht wird. Im Kamin knistert ein kleines Feuer, wobei auf dem Boden eine Person davorsitzt. Die langen, zusammengeflochtenen Haare verraten schon das es sich um Ember Moon handelt. Um ihre Schultern liegt eine braune Fleecedecke die sie noch einmal enger an sich drückt. PAC scheint sie wirklich an diesen Wunschort gebracht zu haben. Ein Kermaikgefäß kommt schließlich ins Bild und wird in ihre Richtung gehalten. Mit einem kurzen Nicken nimmt sie es in beide ihrer Hände. Anschließend ist es niemand geringeres wie PAC der sich neben sie setzt. Während Ember Moon in einem schwarzen Pullover und langer, enganliegender Hose dort sitzt, wirkt er fast sommerlich. Seine Hose ist weitaus kürzer und das weiße Shirt spendiert wahrscheinlich nicht wirklich warme Momente. Die Haare wurden zwecksmäßig zu einem Dutt am Kopf gebunden. Auch er hat eine Kermaikschüssel in seinen Händen in der eine gelb-grünliche Flüssigkeit schwimmt. Anscheinend Suppe.

Die Texanerin führt diese an ihre Lippen und nimmt zögernd einen kleinen Schluck. Viel kann sie davon auf einmal nicht nehmen, da sie wahrscheinlich brühend heiß ist. Als sie nun wieder absetzt, sieht man wie sie einen Moment inne hält. Überrascht sieht sie dann links neben sich zu dem Bastard.

Ember Moon:
"Die... ist gut..."

Das hat sie wohl nicht erwartet. Die Zuschauer wohl auch eher weniger. Recht gelassen zuckt der Langhaarige neben ihr mit den Schultern.

P-A-C:
"Nichts besonderes.. Nur eine gewöhnliche Kräutersuppe."

Und damit setzt auch er die Schüssel an und genehmigt sich etwas davon. Das Feuer ihnen gegenüber knistert etwas, was darauf schließen lässt das es wohl bald an der Zeit ist Holzscheite nachzulegen. Noch bleibt ihnen aber etwas. Ein Schweigen tritt zwischen den beiden ungleichen Personen ein, indem sie immer mal wieder einen Schluck Suppe trinken. Schließlich ist es PAC der die Stille bricht.

P-A-C:
"... Ich weiß es geht mich nichts an. Aber mich würde es interessieren warum du so weggetreten warst. Als das.. du weißt was ich meine..."

Absichtlich spricht er es nicht direkt aus. Er will nicht Gefahr laufen, das sie erneut ein Trauma bei der Erinnerung bekommt. Bisher hat er es vermieden sie direkt darauf anzusprechen. Aber hier in ihrem persönlichen sicheren Ort.. Da ist es etwas anders. Es dauert einen Moment bis Ember antwortet. Fast als wolle sie sich damit Mut antrinken, nimmt sie einen Schluck der Kräutersuppe und sieht danach in das lodernde Feuer.

Ember Moon:
"Blut.. In dieser großen Masse.. Erinnert mich an etwas das ich lieber gerne vergessen würde. So sehr ich den Loas verbunden bin. Meinen ersten Berührungspunkt mit ihnen.. hatte mit sehr viel Blut zu tun. Ich war ein Kind.. Aber ich erinnere mich jeden Tag daran wie furchtbar es für mich war."

In diesem diversen Rückblick konnte man hautnah miterleben wie eine sehr junge und unschuldige Ember Moon in den Dunstkreis der Loas aufgenommen wurde. Mit einem mehr als fragwürdigen Ritual. Ein kurzes Nicken seitens des Briten passiert, das andeutet das er es verstanden hat. Bevor jedoch eine weitere Schweigeminute passiert, ist es nun die Vodoo Princess die eine Frage in seine Richtung stellt.

Ember Moon:
"Und du?.. Woher lernt ein Bastard wie man Kräutersuppe zubereitet?"

Fast schon spöttisch kommt ein Lächeln auf ihre Lippen. Schon komisch.. So ein Gespräch hatten die beiden bisher nie miteinander. Sie haben sich auch nie wirklich für den anderen interessiert. Viel zu sehr haben sie sich damit beschäftigt was der andere tut oder eben nicht tut. Ihr bevorstehendes, gemeinsames Match.. Scheint ganz andere Seiten aus ihnen herauszukitzeln. Wie Ember eben auch blickt nun der Engländer in die Flammen und zuckt erneut mit den Schultern.

P-A-C:
"Man lernt so einiges in einem Waisenhaus. Wie man Suppe aus wenig Zutaten kocht, wie man sich gegenüber Größeren wehrt... Wie man sich keine Freunde macht.."

Und das ist bestimmt nicht alles gewesen. Allen Anschein wurde PAC ab einem gewissen Alter ohne seine Eltern groß und wuchs unter gleichaltrigen auf. Das es da immer wieder zu Reibereien kommt ist nichts unübliches. Generell sind Waisenhäuser nicht gerade für ihre Kontrolle der Kinder bekannt. Es sind gewiss keine Sternenjahre des nun recht agilen Engländers. Ein letzter Schluck wird aus seiner Schüssel genommen, ehe er diese vor sich auf den Boden abstellt.

P-A-C:
"Ich habe gelernt mich auf mich zu verlassen. Auch wenn ich damit auch in Schwierigkeiten komme. Es ist alles besser als von jemanden abhängig zu sein. Wenn du niemanden vertraust dann-.."

Ember Moon:
".. dann kannst du auch nicht enttäusscht werden. Kenn ich.. Oder warum glaubst du das ich einen Großteil meines Lebens hier verbracht habe? Alleine.."

Noch ehe PAC fortführen kann, beendet Ember seinen Satz. In diesem Bezug sind sich die Vodoo Princess und er nicht einmal uneinig. Auch Ember ist nun fertig mit ihrer eigenen Schüssel und hält sie jedoch in ihren Händen fest. Anschließend nimmt sie auch die, die von PAC benutzt wurde und erhebt sich. Dabei gleitet die Decke von ihren Schultern.

Ember Moon:
"Ich geh uns Nachschlag holen.. Legst du Feuer nach?"

Das klingt nach einem Deal. Während Moon also in Richtung einer Türschwelle geht, die anscheinend in eine kleine, spärliche Küche führt beugt sich der Brite nach vorne und greift ein paar der Holzscheite die neben dem Kamin gestapelt wurden. Es lodert kurz als er einen nachlegt. Ember bleibt derweil stehen und sieht ihm dabei zu. Kurz schluckt sie, ehe sie ihre Stimme erhebt.

Ember Moon:
"Hey... ähm.."

Etwas nervös stellt sie die beiden Schüsseln ineinander und streicht sich eine Haarsträhne hinters Ohr. PAC derweil hat sich einen weiteren Scheit gegriffen und sieht nun über die Schulter zu der Texanerin. Fragend zieht er eine Augenbraue hoch.

Ember Moon:
"Danke... Das du mich hergebracht hast."

Kein Lächeln, aber man merkt auch so das Moon es ernst meint. Sie schätzt es wirklich sehr das PAC sie in diese Hütte gebracht hat, damit sie Kraft tanken kann. Ein anderer hätte das vielleicht nicht getan... Es dauert sogar einen Moment bis PAC dann auch eine Regung zeigt. Ein knappes Nicken folgt seinerseits, ehe die Dunkelhäutige in die Küche verschwindet. Die Kamera bleibt noch einen Moment auf PAC gerichtet, der den zweiten Scheit ins Feuer legt.

P-A-C:
"Gerngeschehen, Prinzessin..."

~tbc~

Renee Young: "Das.. war definitiv anders. Aber ich glaube das es beiden sehr geholfen hat. Was meint ihr?"
CM Punk: "Ich möchte fast dasselbe glauben Renee."
Jonathan Coachman: "Hoffentlich tanken die genug Kraft das Konami und Brock ordentlich aufs Maul kriegen später!"


Es geht in den Backstage Bereich hier bei Rebellion und wir sehen eine Frau die für Aufruhr sorgte Tegan Nox. Erst attackierte sie ihre langjährige Freundin Shotzi Blackheart doch statt Reue oder ähnliches zu zeigen nannte sie Blackheart unter anderen A crying bitch und fake Heldin den genau das gibt es laut Tegan nicht keine Menschen die von Grund auf gut sind es gibt niemanden der nur positiv und besonders das sie kein Vorbild für junge Fans mehr ist sondern das erste mal im Leben sie selbst. Heute ist es endlich soweit Shotzi und Tegan werden beide im Ring sich gegen überstehen und wahrscheinlich an Frust raus lassen werden immerhin haben sich beide im Starlight Turnier gegenseitig sabotiert Shotzi attkierte Tegan vor dem Match gegen Penelope Ford und Tegan sorgte dafür das Bobbi Tyler gegen ihre Freundin gewinnen konnte. Nun aber trifft sie zwar eine Freundin Shotzi jedoch nicht Bobbi sondern Aj Lee. Frech grinsend geht sie zu Aj und stellt sich zu ihr.

Tegan: Suchst du wenn oder hoffst du nochmal Shotzi zu sehen bevor ich mit ihr fertig bin?

AJ hätte sicher allen Grund einen Hass auf Tegan zu schieben, doch es ist einfach ganz anders, was es schon wieder komisch macht. Sie ist heute eigentlich nur hier, um Bobbi und Shotzi zu unterstützen. Doch wenn sie auf die Waliserin trifft starrt sie sie an, wie eine bedrohte Art und etwas, was man sich nochmal anschauen sollte.

AJ Lee:
Ach hast du noch nicht gewusst, dass Shotzi, Bobbi und ich manchmal uns auch einen Locker teilen? Ich habe sie also heute schon gesehen und ich weiß nicht ob dein letzter Schritt beim Turnier sehr clever war. Ich bin ehrlich, sogar ich habe mir fast in die Hose gemacht, denn diesen Blick habe ich bei ihr noch nie gesehen und da kann ich nur hoffen, dass sie dich nicht auslöscht. Ich meine glanzvoll war dein Shining Wizard ja auch nicht.

Da muss AJ auch fies grinsen. Eine Seite, die bei ihr immer wieder in Erscheinung tritt, aber sie kann sich das vielleicht auch erlauben. In der Vergangenheit sahen wir schon das Match Tegan gegen AJ und da hat es bei Tegan eingeschlagen weswegen sich vielleicht auch AJ die Hand vor den Mund schlägt.

AJ Lee:
War das vielleicht meine Schuld? Ich meine dein Kopf ist schon heftig gegen mein Bein geschlagen, da kann viel schlimmes passieren. Ok warte. Ich mach es wieder gut. Ich geh zu Shotzi. Erzähl ihr das und überbringe ihr deine Entschuldigung. Ich bin sicher ich schaffe das vertrau mir.

Das scheint sie wirklich zu glauben und wollte schon los, doch sie wird aufgehalten, von Tegan, die in ein paar Punkten, wenn nicht sogar in allem eine vollkommen andere Meinung vertritt.

Tegan verdreht ihre Augen doch muss sie etwas grinsen das Aj alleine auf die Idee kommt das Tegan nur wegen Aj weiterhin Shotzi das Leben schwer macht.

Tegan: Nun ich muss wohl deine kleine Traum Welt platzen lassen den du bist nicht der Grund warum ich mir das Match genau an gesehen habe. Nein es ist viel einfacher ich tat es weil ich ihr zeigen wollte das selbst eine Bobbi Tyler ihre Chancen nutzt und was ist geschen sie besiegte Shotzi. Doch zu dem was du eben noch sagtest denkst wirklich die little Crying bitch hat heute abend eine Chance nein ich will ihr zeigen wer ich wirklich bin .

Genau das ist es was sie immer wieder seit ihren Debüt betont sie zeigt wer sie ist. Sie versteckt sich nicht mehr für das wer sie ist und was sie nicht ist sie will kein Vorbild mehr für irgendwelche Leute sein die am Ende sich nur dafür interessieren das sie ins Welt Bild passt. Sie ist keine Heldin und Shotzi auch nicht doch Shotzi mischt sich in alles ein und denkt sie muss überall helfen und ihre meinung dazu geben.

Tegan: Aber hey wenn du Shotzi heute noch mal sehen solltest kannst du ihr gerne nochmal schöne Grüße ausrichten vielleicht  willst du nochmal ein Bild mit ihr machen bevor sie eine lange Zeit verschwindet.Mir ist egal wie wütend sie ist. Wie ich sie kenne kümmert sie sich lieber um andere Dinge als sich auf eine Sache zu konzentrieren. Ich hingegen habe ein Ziel das beenden was ich begonnen habe.

AJ merkt es klar, wie Tegan Shotzi bedroht und da kann AJ wirklich anders werden. Ihr Blick wird doch sehr viel ernster und sie blickt nach unten und muss nachdenken, was sie darauf sagt. Sicher kann man es so sehen, dass Tegan der Grund für Bobbis Erfolg war, doch eine AJ sieht das komplett anders.

AJ Lee:
Vielleicht hast du aber auch einfach nur Bobbi total unterschätzt, denn schon vorher hatte Bobbi Shotzi besiegt. Sie ist komplett in der Lage jeden hier zu besiegen, genauso wie es auch Shotzi heute zeigen wird. Du hast schon gegen mich verloren und heute wirst du auch gegen Shotzi verlieren und kannst nur hoffen, dass sich selbst nach der Glocke stoppen kann. Vielleicht solltest du einfach mal eine Hilfe annehmen, wenn du auf dem Holzweg bist.

AJ ist sichtlich ernst, doch glaubt sie immer an das Gute in einem Menschen, so hat sie es auch schon damals bei Anna Jay gemacht. Klar ist sie enttäuscht worden, dennoch wird sie nicht aufgeben. Tegan war ihr doch früher fast ähnlich, also wieso den ganzen Spaß aufgeben, dass erschließt ihr einfach nicht.

AJ Lee:
Doch eines möchte ich auch von dir wissen. Ich meine eine Meinung sollte man immer respektieren und das schaffe ich auch, aber so viele versuchen dir zu sagen, dass dein Weg in eine Sackgasse führt. Ich meine dein Auftreten macht sich doch nicht stärker. Viel mehr sieht es so aus, als suchst du in den Fans eine Entschuldigung, warum du nicht gewinnen konntest. Du musst dich einfach auf den Arsch setzen und alles geben und dann kommen auch die Siege.

AJ versucht echt alles auch in ihrer teils naiven Denkweise, aber vielleicht muss auch sie lernen, dass nicht alle sich helfen lassen wollen.

Tegan würde wahrscheinlich Hilfe annehmen aber nur wenn sie ein Sinn drin sieht aber genau das sieht sie bei Aj nicht.

Tegan: Nun Aj ich glaube du hast da was falsch verstanden. Ich habe Jahre lang mir den Hintern aufgerissen um für alle es recht zu machen. Ich tat alles damit die Leute glücklich sind egal wie es mir geht damit egal ob ich verletzt war oder krank. Die Fans wie du sie nennst haben letztes Jahr nur das Fass zum überlaufen gebracht in dem sie anfingen mich zu beleidigen und zu verfluchen natürlich nicht alle und es gab auch viele die mich unterstützen als ich dazu stand mit einer Frau in einer Beziehung zu sein doch genau diese Fans die sich gegen mich stellten brachten mich zum Nachdenken. Bevor du fragst es gab Nachrichten wie du gehörst in die Hölle. Oder hoffentlich verbrennt jemand euch. Ja das im Jahr 2020 und ich fing an nachzudenken warum soll ich mich für solche Leute verbiegen?

Es ist tatsächlich eine fast schon traurige Wahrheit das immer noch im 21 Jahrhundert Menschen beleidigt oder bedroht werden nur weil sie Homosexuell sind auch Tegan hat genau das gesehen und es war das wovor sie so lange Angst hatte ihr wahres ich zu zeigen. Die Reaktionen haben etwas in ihr ausgelöst und das was rauskam sieht man nun. Sie will nicht mehr die Heldin sein die sie nicht ist sondern das was sie wirklich ist


Tegan: Weißt du wir könnten jetzt noch ewig diskutieren ob Shotzi eine Chance hat doch lassen wir es. Ich glaube da wirst du deine Meinung nicht ändern. Doch lass mich eins fragen warum suchst ausgerechnet du die Nähe von Personen wie Bobbi oder Shotzi? Ich meine ich habe DCW bisschen verfolgt und ich sah was diese Anna Jay tat warum glaubst das eine der beiden nicht das selbe tun wird?

AJ ist was zu weinen zumute und sie wird auch gleichzeitig echt sauer, denn sie kann mitfühlen mit Tegan und auch warum sie so eine Wut hat. Sie hat sich davon ergreifen lassen und einen Weg gewählt, der verständlich ist, aber den man hätte auch anders wählen können. AJ überlegt einen Moment und muss doch lächeln.

AJ Lee:
Warum ich Bobbi und Shotzi vertraue? Ganz einfach, sie haben mir keinen Grund gegeben ihnen nicht zu vertrauen. Ich gebe jedem Menschen eine Chance. Egal ob Mann oder Frau. Egal ob schwarz oder weiß, oder egal ob hetero- oder homosexuell. Das spielt doch für mich keine Rolle und ich bin sicher, das tut es auch für ganz viele da draußen nicht. Anna Jay hat mir das Herz zerrissen. Man kann jeden lieb haben, daran ist nichts falsch, aber danach hab ich das gefühlt, was du jetzt fühlst und ich kann nur eines sagen es tut mir leid.

Für AJ ist das nicht einfach, denn nicht nur geht ihr das Schicksal von Tegan nah, sondern hat sie auch die Sache mit Anna Jay wenn sie ehrlich ist nie wirklich überwunden, was manchmal in ihrem Verhalten in Stresssituationen immer noch durchschlägt. Jetzt ist die Situation aber gegen die Wand gefahren und an diesem Match geht nichts mehr vorbei, doch es gibt auch immer noch ein danach und vielleicht weiß Shotzi  nicht, was Tegan wirklich antreibt.

AJ Lee:
Nun gut, aber so sehr wie ich dich vielleicht auch verstehen kann, so sehr möchte ich es dir auch nochmal anders darlegen. So viele sind da draußen, die dich auch so nehmen wie du bist und für die lohnt es sich doch auch zu kämpfen. Sie lieben den World Shiniest Wizard, wie wir ihn alle wirklich kennen. Überleg es dir bitte. Ich würde dir auch nach dem heutigen Abend meine Hilfe anbieten. Das lässt sich wohl nicht mehr vermeiden, da müssen wir jetzt durch, aber es kann durchaus ein Neuanfang werden. Verbieg dich nicht für die dich nicht wollen. Zeig es ihnen, doch bestraf nicht alle anderen dafür, okay?

AJ zeigt Verständnis und Mitgefühl. Vielleicht etwas, was Tegan braucht. Sie bietet ihr die Hilfe an, doch sie ist die Einzige, die es wirklich entscheiden kann, ob sie sie annimmt.

Tegan grinst den ähnliches hörte sie heute schon früher am Tag im Interview mit Sarah Schreiber da sagte Tegan schon was sie davon hält.

Tegan: Wofür? Nur damit irgendjemand sagt hey Tegan Miss nice to everyone ist zurück? Nein es interessiert mich nicht länger ob mich jemand als die Person ansieht die ich damals war es interessiert mich nicht mehr ob ich meine handeln erklären kann und als moralisch gut da stehe. Die Leute sollten akzeptieren was sie erschaffen haben und akzeptieren das in jeden ach so netten Menschen etwas steckt das auf Zerstörung ausgelegt ist. Das ist der Grund warum ich meine ach so tolle Freundin Shotzi Blackheart attackierte. Nicht weil sie mir solche Kommentare an den Kopf warf sondern weil sie denkt jedes Problem muss sie lösen überall muss sie die Heldin spielen was ich auch tat und immer versuchte Captain Marvel als Vorbild zu nehmen. Das ist vorbei.

Tegan kann man auf eine gewisse Weise versehen warum sie tat was sie tat. Sie sagte auch einst Shotzi war einfach zur falschen Zeit am richtigen Ort. Dennoch macht es Tegan auf eine gewisse Art krank das Shotzi denkt sie muss für jeden die Heldin und Helferin spielen was wohl der entgültige Entschluss war es auf Blackheart abzusehen.
AJ macht das wirklich ein bisschen traurig, denn diese Situation hat Tegan so sehr zugesetzt und anscheinend hat ihr keiner wirklich beigestanden. AJ weiß das aber nun und wird nicht locker lassen. Der Entschluss ist gefasst, egal was sie sagen. Sie holt sich von einem Mitarbeiter einen Zettel und einen Stift. Schreibt was auf und nimmt Tegans Hand und legt diesen darein.

AJ Lee:
Hier erstmal meine Nummer, denn ich will dir einfach helfen. Du machst es nicht für die dich ablehnen. Du kannst aber eine Inspiration sein für jede Frau, die sich dem auch entgegen stellen muss. Klar steckt in uns allen ein Teufel, doch vielleicht brauchst du einfach nur jemand der dich versteht und sich Zeit für dich nimmt. Ruf mich einfach an, wenn das heute vorbei ist und ich werde dir helfen. Ich bin keine Heldin, aber ich will auch nicht glauben, dass du ein Schurke bist. Also sehen wir uns? Es würde mich sehr freuen.

AJ hält immer noch die Hand von Tegan und lächelt ihr ins Gesicht. AJ ist wirklich ein Sonnenschein und will Tegan die gleiche Chance geben, wie sie es bei Anna, Shotzi und Bobbi vorher auch getan hat.

Recht widerwillig und zögernd nimmt Tegan diesem Zettel. Sie glaubt nicht das sie irgendwenn braucht.

Tegan: Ähhh ja mal schauen. Du kannst davon ausgehen das wir uns noch öfter da ich es nicht sein werde die heute Abend im Ring liegen wird. Aber ich muss los ich will mich bereit machen für mein Match.

Damit entfernt Tegan sich steckt jedoch den Zettel in ihre Tasche. Während sie Aj alleine lässt.

Renee Young: "Tegan macht sich ja immer mehr "Freunde"."
CM Punk: "Naja das AJ das nicht gefällt, was da gegen Shotzi läuft dürfte wohl klar sein. Immerhin halten die drei Mädels, AJ, Shotzi und Bobbi zusammen."
Jonathan Coachman: "Ha! Gut für Tegan. Kann sie mehr Ärsche treten."


Und weiter geht es, es wird nach draußen geschaltet und Drohnen zeigen uns aus luftiger Höhe nochmals den Austragungsort – Steel City Pittsburgh, die Stadt der Brücken! Sehen wir zu Beginn noch einen Großteil der Stadt mitsamt dem Ohio River, nähern wir uns hier nun immer mehr dem Boden an und wir können schon nach einigen Sekunden die PPG Paints Arena erkennen, doch sie ist nicht das, was hier in den Fokus genommen wird. Nein, Ziel ist scheinbar ein Fahrzeug und eines, das dazu noch sehr lange und mit seiner roten Lackierung sehr auffällig ist. Es fährt auf den Parkplatz direkt hinter der Arena und kommt unweit von den Hintereingängen von dieser zum Stehen. Hier folgt dann auch ein Wechsel, wir verlassen die Vogelperspektive der Drohne und sehen alles vom Boden aus, erkennen nun auch, dass es sich hier nicht um eine einfache Stretchlimousine handelt oder um ein 0815-Rot, nein, das hier ist die weltschnellste Stretchlimousine und ist im Kern ein Ferrari 360 Modena im – wie sollte es anders sein – „Rosso Corsa“-Farbton oder auch bekannt als Ferrari-Rot. In diesem Moment öffnen sich dann auch ganz hinten links und rechts zwei Flügeltüren nach oben, geben so einen kurzen Einblick auf das bunte Interieur…

[Bild: 3_09_10_21_5_47_54.png] [Bild: 3_09_10_21_5_47_43.png]

… doch dann sehen wir auch schon, wer hier so dekadent reist und das überrascht wenig, denn die Person, die hier aussteigt, trägt eine LED-Shutterbrille auf seiner Nase, eine LED-Lederjacke, darunter wiederum ein Shirt mit dem Logo des HDBNG CLUB und auf seiner Schulter liegt wertvolles Gold. Natürlich geht es hier um El Phantasmo, den World Heavyweight Champion von DCW, der hier aus der Limousine aussteigt und den Blick direkt auf die PPG Paints Arena richtet, die sich hier vor ihm befindet und eine eindrucksvolle Größe hat. Von der eindrucksvollen Größe geht es dann aber zu Jimmy Jacobs, denn natürlich ist auch sein Manager dabei und steigt in diesem Moment ebenfalls aus der Ferrrari-Limousine aus. El Phantasmo packt sich diesen sofort, legt einen Arm um seine Schultern und zieht ihn zu sich heran, während er seinen rechten Arm ausstreckt und so auf die Halle deutet…

[Bild: rainunicho.png]
FUCK, Jimmy, schau dir diesen scheiß Riesenklotz an! So hässlich er ist und so abgefuckt die Menschen in fuckin‘ Pittsburgh auch sein werden, DORT schreibe ICH heute Geschichte – heute wird E-L-fuckin‘-P nämlich der ERSTE Doppelchampion dieser Company! Ich kann es schon vor mir sehen, spüre den zweiten Belt schon auf meiner freien Schulter… scheeeiße, Shane wird mir echt was schulden, wenn ich diesem fetten Backenhörnchen den Gradmesser in seinen überbreiten Schädel gehämmert habe!

Hat er das echt vor?! Immerhin hat er das schon letzte Woche angekündigt, nachdem Ethan Page sich als „Gradmesser“ zelebrierte – natürlich ist er aber zuversichtlich und davon unumstößlich überzeugt, diese Halle heute Nacht mit zwei Titeln zu verlassen!

Jimmy Jacobs
„Der heutige Abend wird wieder einmal in die Geschichtsbücher der DCW eingehen – und wieder einmal wird es EL PHANTASMO sein, der…“

♪♫ I don’t caaaare whoooo youuuuu areeeee, where you’re frooooom, what you diiiiid… as loooooooong as you loooooove meeeeeeee…. ♪♫

Wer wohl als nächstes aus der Limousine herausgekommen ist? Natürlich die Championesse, Chelsea Green! Sichtlich gut gelaunt hält sie ihren Sir Knabberer von Kusch-A-Lot in den Armen und gibt hier ihre Version des Backstreet Boys-Klassikers zum Besten, der auch bei ihrer Hochzeit gespielt wurde!

Chelsea  Green
Seid ihr auch schon so gespannt, was für Geschenke  heute in unserem Locker für mich liegen von den Fans aus… wo sind wir hier doch gleich?!

Ohje…

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Pittsburgh. Wir sind in Pittsburgh. Aber, Chelsea, vielleicht solltest du nicht an jedem Ort nun Geschenke erwarten. Wertschätzung äußert sich nicht nur auf der materiellen Ebene…

Und da haben wir schon das nächste Mitglied des HDBNG CLUB, das nun aus der Ferrari-Limousine steigt und einen komplett lilafarbenen Anzug trägt, bei dem einzig das weiße Hemd und die ebenso weißen Schuhe für einen Kontrast sorgen. Sein Blick ist bei Chelsea und hat er den Kontakt zu ihr vor Wochen noch komplett vermieden, ist davon im Heute nicht mehr viel zu sehen… er sorgt sich um die Championesse, hat eben auch die Befürchtung, dass Taeler Hendrix auf sie einwirkt…

[Bild: rainunicho.png]
Jetzt fangt nicht wieder mit dieser Fanscheiße an – ich will davon heute nichts hören oder sehen! Mir reicht gerade, dass dieses Plüschvieh nachts mit ins Bett geschleppt wird…

Und da folgt auch ein kurzer, abfälliger Blick auf Sir Knabberer von Kusch-A-Lot, den Chelsea seit letzter Woche ständig mit sich herumschleppt und dem er am liebsten sofort den Kopf vom Torso reißen würde! Er kann den Namen nicht mehr hören und er will ihn auch nicht mehr sehen…

[Bild: rainunicho.png]
… konzentrieren wir uns also auf das Wesentliche! Darauf, dass wir diese Company heute für immer verändern werden, verdammte Scheiße… die Wichser, die denken, unsere Dominanz hat schon ihren Höhepunkt erreicht, werden sich noch wundern!

Da richtet er den Blick wieder nach vorne auf die Arena, ja, er hat heute nur dieses eine große Ziel – möchte sich gar nicht ablenken lassen!

Taeler Hendrix
Es wird eine unterhaltsame Nacht.

Mit diesen Worten verlässt Taeler Hendrix die Limousine, geht an Matt Taven vorbei, mustert diesen mit einem vielsagenden Blick und schreitet so an die freie Seite von El Phantasmo, um seinem Blick auf das Gebäude zu folgen

Taeler Hendrix
Heute Nacht offenbart sich die wahre Loyalität.

Was sie damit meint? Nun…

Tye Dillinger
Taeler, komm schon, wir müssen das nicht machen!

Jimmy Jacobs
„Halt die Fresse, du Verräter!“

Tye Dillinger
Ernsthaft, kannst du nicht einfach… lass Aliyah einfach wieder normal werden und ich… scheiße man, sag nicht, dass ich nicht loyal bin! Ich BIN loyal!

Chelsea  Green
Was ist mit Aliyah? Hat sie es etwa auch auf mein Baby abgesehen? Oh… oder Sir Knabbsi?!

Natürlich weiss Chelsea nicht, worum es hier geht – aber woher auch? Sie hat schließlich ihre ganz eigene Last zu tragen! Die Worte ihres Gatten scheint sie dabei überhaupt nicht für voll zu nehmen – wieso auch? Sie weiss ja genau, dass er es nicht so meint..

Chelsea  Green
Und Matt, sei nicht dumm… natürlich bekomme ich Fan-Geschenke, wozu bin ich denn sonst die Championesse der Fans?!

Wow… was ist mit dieser Frau geschehen? Was früher mal fast schon niedlich war, ist heute einfach nur noch… abgehoben. Und das auf eine sehr unangenehme Weise… sie ist arrogant, von sich selbst eingenommen, ja, man könnte meinen, SIE ist nun zum Mittelpunkt des Universums geworden! Wie kann so eine Person aber neben El Phantasmo co-existieren?

Jimmy Jacobs
„Chelsea… das hier ist die Heimat der Pittsburgh Penguins!“

Das mag etwas out of nowhere vom Manager des HDBNG CLUBs kommen, allerdings kennt er Chelsea…

Chelsea  Green
HIER GIBT ES PINGUINE?! Oh wie toll! Kann man die auch streicheln? Und… ob wir sie auch füttern dürfen? Immerhin sind wir ja die Champions hier! Oh wie toll, ich LIEBE Pinguine! Hast du das gehört, Sir Knabbsi? Wir sehen gleich Pinguine! Oh… und vielleicht dürfen wir auch mit ihnen schwimmen gehen!

Taeler Hendrix
Tye kann ja vorher testen, ob auch ein paar Haie im Wasser schwimmen.

Tye Dillinger
Taeler, du weisst, das ist nicht nötig! Ich…

Jimmy Jacobs
„Verräter…“

Und während Jimmy, der dank Tye heute selber wieder in den Ring steigen muss und das auch noch gegen ihn, seinen Kollegen hier ganz klar an den Pranger stellt, öffnet er die Tür zu dem riesigen Gebäude, in welchem heute Geschichte geschrieben wird…

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Die Pittsburgh Penguins haben diese Bezeichnung nur wegen der Halle, in der sie einst gespielt haben, denn die sah aus wie ein Iglo…

[Bild: rainunicho.png]
FRESSE JETZT! Keine Sau interessiert es, wieso die scheiß Teams hier so heißen, wie sie heißen – und jeder hier sollte auch wissen, was passiert, wenn ich die Loyalität hinterfragen muss!

Das sind die letzten Worte vom Oberhaupt des HDBNG CLUBs, während sie allesamt die PPG Paints Arena betreten und somit offiziell angekommen sind – für Tye Dillinger dürfte dieser Abend nach den letzten Worten von ELP nicht leichter geworden sein. Mit diesen Eindrücken geht es dann aber auch zum Kommentatorenteam…

Renee Young: "Der HDBNG CLUB ist da und er spielt am heutigen Abend eine große Rolle!"
CM Punk: "Klar, sie stehen in zwei von drei Titelmatches und können dabei im Main Event auch direkt noch den dritten Titel zu sich holen."
Jonathan Coachman: "Das wäre der Hammer – und ich glaube daran!"
Renee Young: "Aber die Stimmung ist nicht so rosig, wie man meinten könnte – bei Tye Dillinger wird die Loyalität bedrohlich hinterfragt, Chelsea verändert sich immer mehr und Matt Taven hat auch so seine Probleme mit Taeler Hendrix."
CM Punk: "Das kann schnell zu einem Pulverfass werden, wenn ein Abend mit Misserfolgen endet! Schauen wir mal, was da heute kommt…"


Match 3
Singles Match
Seth Rollins vs. The Rock

Writer: Vadda


Da ertönt auch schon die nächste Eingangsmusik und auf der Titantron springt an mit dem dazu gehörigen Video und wieder ist es Zeit für den selbsternannten Messiah of Prowrestling Seth Rollins. Er wird dann nun zu seinem Match in den Ring steigen und beweisen wollen, dass seine Ausführungen komplett der Wahrheit entsprechen. Seth betritt die Arena mit einem breiten Grinsen und ausgebreiteten Armen, bevor er in der Mitte nochmal in sich geht und sich auf seine Fähigkeiten besinnt.

[Bild: 3_22_12_20_12_32_30.png]

Seth macht sich dann auf den Weg zum Ring und die Fans haben eine klare Meinung und wollen anscheinend diesem Messiah nicht folgen. Laute Buhrufen sind zu vernehmen, was auch Seth sehr verärgert, aber seiner Meinung werden die alle noch aufwachen und einfach anerkennen müssen, dass nur er die Chance ist, dass die DCW lang weiterbestehen kann. Lilian im Ring stellt sich auf und kündigt Seth nun auch Offiziell an.

Lilian Garcia: "Introducing ... from Devenport, Iowa, weight in 217 pounds, he is the Messiah of Pro wrestling, SETH ROLLINS!!!!!!"


Seth ist dann am Ring angekommen und er verliert gar nicht groß Zeit und betritt diesen dann auch. Im Ring angekommen stellt er sich nochmal auf und will sich feiern lassen, doch es ruft nur noch mehr Buhrufe und Seth kann jetzt nur lächeln und ist jetzt Feuer und Flamme seinen Gegner dafür büßen zu lassen.

[Bild: 3_22_12_20_12_32_43.png]

Renee Young: "Schaut euch diese Fokussierung bei Seth Rollins an. Er legt alles was er hat in den heutigen Abend, um den Sieg einzufahren."
CM Punk: "Selbstverständlich. Wer würde dies nicht tun. Sein Gegner ist eine lebende Legende in unserem Geschäft. Ein Sieg gegen The Rock kann schon fast mit einem Superbowlsieg verglichen werden."
Jonathan Coachman: "Naaa, so toll ist The Rock nun auch nicht. Und ich wünsche mir, dass Seth den Sieg holen wird und The Rock wieder nach Hollywood schickt."


In der Halle bricht ein Jubelsturm los. Jeder Zuschauer in der Halle springt von seinem Sitz auf und jubelt in Richtung Stage. Es dauert nicht lange da tritt The Rock durch den Vorhang auf die Stage. Die Fans geben noch mehr Gas und verwandeln die Halle in ein Tollhaus. The Rock bleibt auf der Stage stehen und wirft einen Blick ins weite Rund.

Lilian Garcia: "Introducing ... from Miami, Florida... weighing 265 pounds ... THE ROCK!"

Von Lilian Garcia vorgestellt geht The Rock die Rampe herunter. Am Ring angekommen geht er die Treppe hinauf auf den Apron. Mit einer Hand greift The Rock das oberste Seil und geht bis zur nächsten Ringecke. Dort steigt The Rock auf das mittlere Seil. Er wirft einen Blick ins weite Rund der Halle. Dann reißt er seinen rechten Arm in die Höhe und schließt die Augen.

[Bild: 3_14_09_21_11_43_59.png]

Die Fans geben alles und jubeln dem Great One frenetisch zu. Die Atmosphäre eingesaugt steigt The Rock von der Ringecke herunter und durch die Seile in den Ring. Er geht zur gegenüberliegenden Ringecke, steigt dort auf das mittlere Seil und wiederholt seine Celebration... The Rock steigt von der Ringecke herunter und geht in die Mitte des Ringes.

Renee Young: "The Rock ist im Ring angekommen, das Match kann starten."
CM Punk: "Dann schauen wir mal, wie viel Ringrost Rocky im Vorfeld des Matches abtrainieren konnte."
Jonathan Coachman: "Ich hoffe nicht so viel, damit Seth hier schnell gewinnt und wir weiter machen können."

DING! DING! DING!

Das Match ist gestartet. Rollins und Rock umkreisen sich im Ring. Beide gehen aufeinander zu in einen ersten Lock Up. Rollins gewinnt und setzt Rock in einem Side Head Lock fest. Rock schlägt mit dem Unterarm in die Rippen Rollins, ohne Erfolg. Rollins zieht den Side Head Lock fester und zwingt Rock damit auf die Knie. Rock kämpft sich wieder auf die Beine. Ihm gelingt es Rollins auszuhebeln – Side Back Drop. Rollins und Rock liegen auf der Matte. Beide kommen wieder auf die Beine. Einen Schlag von Rock blockt Rollins und bringt einen eigenen Schlag in Ziel. Es folgen weitere Schläge bis Rock in einer Ecke festgesetzt ist. Per Whip geht es in die gegenüberliegende Ecke. Rollins rennt hinterher in das ausgestreckte Bein von Rock. Rock setzt mit einem Tritt auf den Oberkörper nach bevor er Rollins an den Haaren auf die Beine zieht. Rock setzt Rollins mit Schlägen unter Druck bis ein Tritt Rollins das Momentum wieder dreht. Rollins mit einem DDT, der Rock hart auf der Matte einschlagen lässt – Cover: ONE … TWO … KICKOUT!

Rollins ist nicht beeindruckt, hat aber die erste Duftmarke gesetzt. Rollins zieht Rock auf die Beine und whippt ihn in die Seile. Rock kommt zurück, taucht aber unter der Clotheline von Rollins durch. Auf der anderen Seite holt Rock weiteren Schwung und fegt Rollins mit einem Flying Forearm von den Beinen. Rock ist zuerst auf den Beinen und zieht Rollins wieder an den Haaren auf die Beine. Erneut setzt Rock mit Schlägen nach, ehe es per Whip für Rollins in die Seile geht. Rollins federt zurück in die Arme von Rock – Samoan Drop mit anschließendem Cover: ONE … TWO … KICKOUT!

CM Punk: "ich bin etwas überrascht, dass wir hier technisches Wrestling zu Beginn sehen. Ich bin von einem klassischen Brawl ausgegangen."
Renee Young: "Ich bin auch überrascht. Und die ersten Minuten lassen vermuten, dass The Rock ordentlich Ringrost abtrainiert hat."
Jonathan Coachman: "Dann scheitert er an der fehlenden Fitness, mir egal. Hauptsache er verliert und ist heute Abend wieder weg."

Rock bleibt an Rollins dran und holt ihn erneut auf die Beine. Mit Schlägen hält er Rollins in der Defensive. In einer Ecke muss Rollins weitere Schläge einstecken. Rock hebt Rollins auf den Turnbuckle und steigt hinterher. Auf den Seilen kontern Rollins mit Schlägen seinerseits und es gelingt Rock von den Seilen zu stoßen. Rollins stellt sich auf den Turnbuckle, wartet bis Rock im Ring auf den Beinen und springt auf Rock herab – Missile Dropkick. Rollins krabbelt zu Rock für das nächste Cover: ONE … TWO … KICKOUT!

Rollins vergewissert sich kurz beim Referee, legt seinen Fokus aber schnell wieder auf Rock. Er setzt Rock auf und setzt eine Sleeper Hold an. Rock kämpft mit allen Mitteln gegen Rollins an, kann sich aber nicht befreien. Mit jeder weiteren Sekunde im Hold dämmert Rock davon. Der Referee checkt Rock und beginnt den Arm zu heben, der direkt auf die Matte fällt. ONE! … Der Referee nimmt den Arm erneut und auch beim zweiten Mal fällt er auf die Matte. TWO! … Ein drittes Mal hebt der Referee den Arm und lässt ihn fallen… der kurz vor der Matte bremst und so das Ende des Matches verhindert. Rock ist zurück und kämpft sich auf die Beine. Dort kann er den Hold beenden und Rollins direkt mit Schlägen unter Druck setzten. Rollins bleibt nur die Defensive und muss in der Folge Schläge, die Ohrfeige des Volkes, einen Tritt in den Magen und einen DDT einstecken mit anschließenden Cover: ONE … TWO … KICKOUT!

Renee Young: "Das Match nimmt an Fahrt auf. Rock läutet die Endphase ein."
CM Punk: "Schauen wir mal, ob Rollins da noch gegenhalten kann."
Jonathan Coachman: "Wird er und er wird gewinnen."

Vom Volk lautstark unterstützt springt Rock auf die Beine und lauert hinter Rollins, dass er wieder auf die Beine kommt. Als dies passiert ist Rock sofort da und hat Rollins im Ansatz zum Rock Bottom. Ein Ellenbogenschlag Rollins verhindert schlimmeres. Rock taumelt zur Seite, berappelt sich wieder und stürmt auf Rollins zu direkt in einen Spinebuster Rollins. Rollins Blick geht zum Turnbuckle, den er schnell erklimmt. Rollins wartet nicht lange und springt auf Rock herab – Frog Splash mit Cover: ONE … TWO … KICKOUT!

Erste Anzeichen von Frust machen sich bei Rollins breit, der wütend auf die Matte schlägt. Rollins kniet sich neben Rock und schlägt erbarmungslos auf ihn ein, so dass der Referee dazwischen geht. Durch das Eingreifen des Referee lässt sich Rollins ablenken und verstrickt sich eine Diskussion. … Die Diskussion beendet dreht sich Rollins wieder zu Rock der hinter Rollins gelauert hat und sofort angreift – Rock Bottom mit Cover: ONE … TWO … KICKOUT!

Rock reißt die Augen auf, als könne er nicht glauben was passiert ist. Rock steht auf und tritt auf Rollins ein. Rock zieht Rollins wieder auf die Beine, der schlägt die Arme Rocks weg, macht eine Schritt zurück und trifft Rock genau mit einem Superkick. Cover: ONE … TWO … KICKOUT!

Renee Young: "Das Match hat eine solche Intensität und Schnelligkeit. Ich bin beeindruckt."
CM Punk: "Spätestens jetzt muss Cole all seine Aussagen zurücknehmen. The Rock ist in einer grandiosen Verfassung."
Jonathan Coachman: "Bla Bla Bla. Er wird scheitern, dass weiß ich."

Beide Wrestler sind am Rande der Erschöpfung rappeln sich aber wieder auf die Beine. Schwer atmend stehen sich die Beiden gegenüber und es beginnt der klassische offene Schlagabtausch. Rock setzt den ersten Schlag, den Rollins mit einem eigenen Schlag kontert. Das Spiel setzt sich eine Weile fort, bis Rollins das Duell für sich entscheiden kann. Er schickt Rock in die Seile gefolgt von einem Back Body Drop, der Rock hart auf der Matte landen lässt. Rollins holt nun selber Schwung in den Seilen, stürmt auf Rock zu, springt kurz vor ihm ab… bringt den Curb Stomp aber nicht ins Ziel, weil Rock sich aus dem Weg rollt. Rollins stürmt auf Rock zu und läuft in Rocks Spinebuster. Rock positioniert sich am Kopf Rollins und bereitet den Peoples Elbow vor und bringt ihn schlussendlich ins Ziel. Cover: ONE … TWO … THREE!

DING! DING! DING!

Lilian Garcia: "The Winner of this Match by Pinfall … THE ROCK"

Renee Young: "Er hat es geschafft! The Rock gewinnt sein erstes Match bei DCW."
CM Punk: "Und was für ein klasse Match das war. Rollins hat ihm alles entgegen geworfen und kann erhobenen Hauptes aus diesem Match gehen."
Jonathan Coachman: "NEEEIIINNN!"

Die Fans feiern den Sieg ihres Helden, der sich auf die Beine kämpft. Der Referee hebt den Arm Rocks in die Luft. Rollins rollt sich aus dem Ring und setzt sich erschöpft auf die Rampe. Im Ring steigt Rock auf das Seil und feiert mit seinem Fans, als es unruhig wird. Hinter Rock slidet Shane McMahon in den Ring und schlägt Rock mit einem Low Blow zwischen die Beine. Rock fällt von den Seilen in den Ring, wo Shane zuerst auf Rock eintritt, sich dann über Rock kniet und mit beiden Fäusten auf ihn einschlägt. Shane lässt von Rock ab und fordert Rollins auf in den Ring zu kommen. Rollins zögert aber, dass Shane mit einer abfälligen Geste abwinkt. Shane widmet sich wieder Rock und setz diesem mit weiteren Faustschlägen zu. Der Referee kann Shane nicht stoppen, wird sogar aus dem Ring geworfen. Shane positioniert Rock in einer Ecke und erklimmt eine andere Ecke für den Coast 2 Coast. Shane nimmt Maß und springt ab… genau in einen Superkick von Rollins der aus dem Nichts im Ring aufgetaucht ist. Die Fans feiern Rollins, der emotionslos auf den ausgeknockten Shane McMahon zu seinen Füßen schaut. Rollins Blick wandert dann zum erschöpften Rock, bevor er den Ring verlässt.

Renee Young: "Was war das zu Hölle. Shane mit einer hinterhältigen Attacke und statt seinem Boss zu helfen wendet sich Seth gegen seinen Boss und hilft The Rock. Ich bin sprachlos."
CM Punk: "Was für Ereignisse nach diesem Match. Ich glaube wir brauchen allemal eine kurze Pause."
Jonathan Coachman: "Warum Seth? Warum? Du hättest The Rock zusammen mit Shane nach Hollywood schicken können!"
Zitieren
#2

Wieder geht es Backstage und nochmals bekommen wir den HDBNG CLUB als Einheit zu sehen – betraten sie vor kurzem noch die Arena, durchstreifen sie nun auch gemeinsam die PPG Paints Arena in Pittsburgh mit dem klaren Ziel, die Lounge zu erreichen, die man am heutigen Abend als gehobenere Kabine auserkoren hat. Ein Bereich, in welchem die VIPs verkehren und dementsprechend sieht das Umfeld hier etwas gehobener aus und auch eine kleine Bar mit dem Namen „The King Penguin“ ist hier zu sehen, natürlich in den Farben der Pittsburgh Penguins und mit massig Bildern an der Wand, die an zurückliegende Erfolge erinnern. Die Anwesenheit des Clubs zieht natürlich Blicke auf sich, doch die wenigsten würden sich wohl trauen, einen El Phantasmo oder eine Taeler Hendrix anzusprechen und unterlassen es auch. Im Hintergrund sehen wir dann auch Sarah Schreiber, die offensichtlich ein Interview aufzeichnet, denn sie hat einen Gesprächspartner und hinter sich eine kleine Kulisse – mit wem sie da redet? Entweder ist der definitiv männliche Interviewgast schwer zu erkennen oder eben nicht wirklich bekannt, aber spielt in diesem Moment auch keine Rolle.

[Bild: rainunicho.png]
Scheiße, ich kann diese bescheuerten Pinguine schon nicht mehr sehen… da waren mir ja die strohdummen Maisschäler im verfickten Nebraska lieber.

Damit sind die Logos hier überall gemeint oder auch der Name der Bar, denn ja, man spielt hier eben sehr bewusst und gerne mit dem Wappentier des NHL-Teams. Doch während er das ausspricht, ahnt er nicht, was hier gleich geschehen wird, denn all das… das lässt sich auch noch auf die Spitze treiben!

Chelsea  Green
Wo sind die Pinguine denn versteckt? Hier gibt es ja gar keine echten!

Jimmy Jacobs
„Wozu reden wir hier über Pinguine, die gar nicht da sind?! Wir sollten noch einmal über diese Loyalität-Sache sprechen! Phantasmo, wir haben…“

Taeler Hendrix
Ist gut, Jimmy. Tye möchte nur testen, wo die Grenzen liegen.

Chelsea  Green
Was denn für Grenzen? Ich möchte endlich die Pinguine sehen!  Ich finde, als Championesse habe i… DAAAA!!!! DA IST EIN PINGUIN!!! SCHAU DOCH, ELPI!!!

Und El Phantasmo, dessen Nervenkostüm schwer angeschlagen wird und sich weiteren Attacken ausgesetzt sieht, schaut dann auch in die Richtung, in die Chelsea so aufgeregt zeigt. Was zur Hölle soll das sein?!

[Bild: 3_10_10_21_4_09_45.png]

Ist das wirklich ein Pinguin? Absolut! Denn das hier ist das Maskottchen der Pittsburgh Penguins, läuft hier lockeren Schrittes durch die Gegend, winkt jedem und bewegt sich unaufhaltsam auf den HDBNG CLUB zu. Hier wird ein Spaß gemacht, dort ein Hüpfer eingebaut und El Phantasmo… ja… er sieht hier gerade nur ein hässliches und saudummes Vieh, dass besser seinen Kurs korrigieren und IHM aus dem Weg gehen sollte!

„Haaaaallooooooo, ich bin Iceburgh, das Maskottchen der Pittsburgh Penguins und… oh mein Gott, du bist doch Chelsea Green! Die Women’s Championesse!“

Nein, er hat natürlich nicht seinen Kurs korrigiert, sondern kam direkt weiter auf den HDBNG CLUB zugesteuert, steht hier nun direkt vor ihnen und schaut hier direkt Chelsea Green an, die gerade doch sehr große Augen bekommt…

Chelsea  Green
ER KENNT MICH, ELPI! DER PINGUIN KENNT MICH! ICH BIN NICHT NUR DIE CHAMPIONESSE DER FANS, SONDERN AUCH DIE CHAMPIONESSE DER PINGUINE! ELPI, ELPI, ELPI – HÖRST DU?!“

Oh ja, er hört sie… UND WIE ER SIE HÖRT! Ihre Stimme ist nämlich gerade UN-ÜBER-HÖR-BAR und verdammt schrill, zeugt eben von der schier unfassbaren Begeisterung, die sie hierfür aufbringt. Was einen Matt Taven zum Grinsen bringt, während er die hier komplett euphorische Chelsea beobachtet, sorgt bei El Phantasmo nun dafür, dass er GENUG HAT! Genug von diesem Gezanke im Club, genug von den Problemen der anderen, die ihn einfach nicht interessieren und vor allen Dingen hat er genug von diesen beschissenen Pinguinen! Da macht er plötzlich Schritte nach vorne, geht auf den Pinguin zu, der hier gerade seine Show abziehen möchte und…

[Bild: rainunicho.png]
HALT EINFACH DEINE FRESSE, DU VERFICKTER SCHEISSPINGUIN!

Und, nein, El Phantasmo beleidigt ihn nicht nur, sondern schlägt in diesem Moment auch noch zu! Der Pinguin hält dem natürlich nicht Stand, nein, er kippt nach hinten um, geht ausgeknockt zu Boden und zu allem Überfluss fällt dabei auch sein Kopf noch herunter und rollt hier noch wenige Meter weg.

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Phantasmo, hör sofort damit auf!

Matt packt El Phantasmo an den Schultern und zieht ihn nach hinten weg, um zu verhindern, dass er hier noch nachsetzt – er sollte heute eigentlich vermeiden, von den Cops abgeführt zu werden. Denn dann kann er unmöglich den heutigen Main Event bestreiten…

[Bild: rainunicho.png]
LASS MICH LOS!

Doch auch wenn Matt ihn erstmal ein Stück weit wegziehen konnte, reißt sich der World Champion hier nun los. Und schubst nun auch Matt Taven von sich weg, dieser hebt hier nun die Hände und signalisiert, dass sich El Phantasmo beruhigen sollte. Der Schlag gegen den hässlichen Pinguin hat dabei auch schon einmal ein wenig geholfen, aber er ist noch längst nicht fertig, blickt sich hier plötzlich um und marschiert im nächsten Moment von der Gruppe weg und Sarah Schreiber mitsamt Interviewgast zu.

[Bild: 10_20_05_21_12_05_17.png] [Bild: 3_10_10_21_7_32_40.png]

Diesen Interviewgast greift er von hinten an der Schulter und zieht ihn einfach weg, um an ihm vorbeizugehen und platziert sich so direkt neben der blonden Interviewerin. Nun erkennen kundige Fans auch, um wen es sich dabei handelt, denn ja, dieser als „Prince Devitt“ bekannte Mann ist kein wirklich Unbekannter – sehen wir hier einen Neuzugang?! Eben dieser Prince Devitt wirkt im ersten Moment doch sehr irritiert und überlegt offensichtlich, wie er damit umgehen soll. Allerdings fällt sein Blick dann auf die Szenerie mit dem ausgeknockten Pinguin und er eilt dorthin… wir jedoch bleiben hier bei El Phantasmo und Sarah Schreiber…

[Bild: rainunicho.png]
Gut, dass dieser Dreckspisser wenigstens einsieht, dass er sich verpissen sollte! Aber Sarah, Baby… haben WIR ein Problem?! Ist da irgendwas zwischen uns, dass der WORLD CHAMPION keine Anfrage mehr für ein scheiß Interview von dir bekommt?! Ist dir DAS HIER unangenehm?! Fühlst du dich unsicher in meiner Nähe?! Oder bin ich dir mal zu nahegetreten?!

Sie könnte wohl jede Frage mit einem „Ja“ beantworten, doch wirkt direkt wieder ein wenig eingeschüchtert. Wie sollte es auch anders sein? El Phantasmo hat mit ihr noch nicht ein vernünftiges Interview geführt, stattdessen trampelt er oft genug verbal auf ihr herum, schleift sie hinter sich mit durch den Backstage oder verprügelt direkt in ihrer Umgebung andere Wrestler… sie zögert, setzt dann an und bekommt nur wenige Töne raus. Das ist dann der Moment, in welchem sie ihr Mikrofon aus der Hand gerissen bekommt… nein,  gerade heute hat dieser Mann keine Geduld mehr…

[Bild: rainunicho.png]
ACH SCHEISSE, steck dir dein unsicheres Stottern sonst wohin, Sarah, eigentlich interessiert es mich auch nicht, was dein verdammtes Problem ist und wieso du hier irgendwelche beschissenen NONAMES interviewst, die im Grunde NICHTS zu erzählen haben – und selbst wenn sie etwas zu erzählen hätten, würde es KEINEN interessieren! Aber ICH, Sarah, ICH bin E-L-FUCKIN‘-P, der Typ, den sie als „Enfant Terrible“ betiteln! Der, über den sie ALLE reden! ICH bin der, der mit jedem Schritt einen Krater hinterlässt und der eine abnormale Schlagzahl an geschichtsträchtigen und „FIRST TIME EVER“-Momenten abliefert! Wer hat jemals zuvor DREI PPV-MAIN-EVENTS IN FOLGE abgerissen?! WER, SARAH?! KEINER! NUR ICH! NUR E-L-FUCKIN‘-P! DENN ICH BIN DER GOD TIERT ARTIST UND WORLD CHAMPION! UND HEUTE WERDE ICH AUCH NOCH DER ERST DOUBLE CHAMPION, DEN DIESE LIGA JEMALS GESEHEN HAT UND JEMALS SEHEN WIRD!

Da lässt er wieder ordentlich Dampf ab, nimmt in diesem Moment sein Titelgold von der Schulter und hält es in Richtung Kamera…

[Bild: rainunicho.png]
Grand Battle Of Champions?! ES WIRD EHER EIN GRAND SHOWCASING OF E-L-FUCKIN‘-P, WENN ICH DIESEN FETTBACKIGEN HURENSOHN VOR ALLER WELT DEMONTIERE UND IHN DERART ZERFICKE, DASS SELBST SEINE SCHEISSDUMME SCHWESTER VON DIESEM LÄCHERLICHEN BLENDER DISTANZIERT! ER HAT EINE GROSSE FRESSE, DENKT, ER WÄRE DER GRADMESSER HIER UND HÄTTE MEHR RELEVANZ ALS ICH… WIRKLICH, ETHAN?! FUCK, HEUTE NACHT WIRD DEINE WELT IN SCHERBEN LIEGEN UND WENN DU DENKST, ES KANN NICHT SCHLIMMER KOMMEN, WERDE ICH DEINE FRESSE IMMER UND IMMER WIEDER IN DIE SCHEISS SCHERBEN REINTRETEN UND DEINE GANZE EXISTENZ FICKEN! ENDE!

Und da lässt er das Mikrofon vor sich auf den Boden fallen und tritt es auch noch weg, ja, er wird eben – wie er selbst eben andeutete – nicht umsonst als „Enfant Terrible“ bezeichnet. Heute wirkt er zudem doch sehr dünnhäutig, ob das nur an diesem heutigen Match mit diesem gigantischen Einsatz liegt? Man kann nur mutmaßen!  Da geht es für den World Champion dann auch zurück in die Richtung des restlichen HDBNG CLUB…

Chelsea  Green
Warum hast du das gemacht?! Das war voll gemein!

Und außerdem war das ihr Fan!!! Empört will Chelsea sich vor ihrem Gatten aufbauen, doch der hat hier definitiv kein Interesse daran, sich noch von irgendwem aufhalten zu lassen! Wenig sanft schiebt – man kann fast schon sagen schubbst – er sie hier beiseite und setzt seinen Weg einfach fort…

Chelsea  Green
ELPI!!!

Taeler Hendrix
Gut gemacht, Matt.

Matt? Was hat der nun schon wieder damit zu tun? Taelers Blick liegt bei diesen Worten auf dem Mann, den Sarah Schreiber eben noch interviewen wollte, bevor er zu Matt Taven wandert

Taeler Hendrix
Ich werde mich um ihn kümmern. Vielleicht geht ihr so lange in die Casino-Bar. Oder ihr erobert irgendwelche Burgen.

Ihr Blick ist fest auf Matt Taven gerichtet, doch die Worte sind eher Vorschläge für Miss Green…

Taeler Hendrix
Jimmy, Tye… ihr werdet mit ihnen mitgehen.

Die beiden angesprochenen Herren sind offensichtlich unschlüssig, was sie davon halten sollen, wobei es für Tye wohl eine Erleichterung sein dürfte, Phantasmo aus dem Weg gehen zu können, denn wer weiss, was bei seiner aktuellen Laune sonst hier noch passiert!

Chelsea  Green
Das ist nicht in Ordnung!

Was – dass Taeler nun ELP folgt, um ihn zu „beruhigen“? Wie das aussehen dürfte, kann sich wohl jeder hier ausmalen, wobei… Chelsea? Nein, Chelsea schaut noch einmal zu dem umgeschubsten Maskottchen, dem inzwischen wieder auf die Beine geholfen wurde. Dann sieht sie Matt an…

Chelsea  Green
Gibt es hier wirklich ein Casino?

Matt wirkt jedoch etwas abgelenkt, blickt kurz noch Taeler Hendrix nach, denn ja, ihre Worte hallen gerade wieder etwas nach – sie ließt ihn nämlich mal wieder wie ein Buch und hat mehr Wissen als sie haben sollte. Da lenkt er den Blick dann jedoch auf Chelsea…

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Bitte was? Ich meine… ein Casino… ja, irgendwo hier muss eines sein. Fragen wir doch einfach nach.

Er hat davon gehört, doch bei der Beschilderung hat er darauf bisher nicht wirklich geachtet – aber er nickt ihr zu, versucht sich gar ein Lächeln abzuringen, was jedoch in diesem Moment schwerfällt. Und während im Hintergrund Prince Devitt das Pinguin-Maskottchen stützt und die vier HDBNG CLUB-Mitglieder sich nun offensichtlich zum Casino durchfragen möchten, endet die Übertragung von hier an dieser Stelle…

Renee Young: "Das dürfte der Beliebtheit des CLUBs hier in Pittsburgh nicht wirklich geholfen haben!"
CM Punk: "Bis auf Chelsea wird da wohl auch keiner Wert drauf legen… besonders nicht El Phantasmo, der ja heute richtig durch den Wind ist! Der geht ja komplett durch die Decke!"
Jonathan Coachman: "Er steht ja auch im größten Match in der Geschichte von DCW, da hätte ich auch keine Lust auf dämliche Maskottchen!"
Renee Young: "Er hat auch eine deutliche Ansage in Richtung Ethan Page gesendet und… halten wir fest… wir haben Prince Devitt gesehen! Das ist eine spannende Personalie! Ob er hier unterschrieben hat?"
CM Punk: "Diese Spekulationen werden unaufhaltsam sein und die Indizien sprechen ja auch deutlich dafür – warten wir ab!"


Einige Momente ist es nun bereits her, dass ein ziemlich chaotisches Match zwischen The Rock und Seth Rollins über die Bühne gegangen ist und so ist es an der zeit wieder in den Backstagebereich zu schalten und zwar Live und in Farbe ! Begeistert sind die Fans jedoch nicht was sie zu Gesicht bekommen, denn eine gewisse Blondine wird gezeigt... Penelope Ford ! Stehend in einem Gang ist sie nicht gerade bei bester Laune und noch immer ist es ein etwas ungewohntes Bild sie ohne ihre Sonnenbrille zu sehen. Anscheinend, wartet sie hier auf jemanden und so tippt sich auch schon ungeduldig auf ihrem Smartphone herum.

Penelope Ford: Männer... Pünktlichkeit scheint auch bei ihm irgendwie ein Fremdwort zu sein...

Immerhin hat sich die Blondine pünktlich zur Showtime in Schale geworfen. Eine Jeans, elegante Nike-Sneakers und ein schwarzes , trägerloses Oberteil bekleiden die Blondine, nicht so etwa wie noch früher am Tag, als sie im Schlabberlook die Autogrammstunde sprengte. Auf einmal aber nimmt man ein vibrierendes Geräusch war, was vom Handy des real bad Girl kommt, woraufhin ihr auch direkt ein Grinsen über die Lippen kommt und sie sich das Handy an das Ohr hält. Nach einer kurzen Begrüßung die mit " Hey Baby " endet, darf man erahnen, dass auf der anderen Seite des Gespräches ein gewisser Mexikaner zu sein scheint.

Penelope Ford: Honey... Wir beide haben definitiv einige Sachen noch zu klären. Ich werde es nicht so hinnehmen was diese Huren vorhin gemacht haben und meine Brille... Boa ich könnte...

Auf einmal unterbricht Penelope und man kann war nehmen, wie sie gerade anscheinend Instruktionen erhält. Konzentriert hört Penelope zu und nickt immer wieder leicht mit dem Kopf.

Penelope Ford: Okay... Dann werde ich auf Dich warten, aber lass mich nicht so lange warten !

Ein wenig enttäuscht überkommt Penelope ein kleiner Schmollmund und endet das Gespräch dann auch einige Sekunden später , wo sie ihrem Liebsten noch einen Bussi zuwirft und sie dann das Handy auch wieder in ihre Gesäßtasche steckt und nun ihren Weg fortsetzt. Mit schnellen Schritten durchwandert sie die engen Gänge hier im Backstagebereich, als sie dann auch schon an eine Gruppe Männer heran kommt und jeder von ihnen eine Plastikflasche in der Hand hält. Das Gespräch der Personen endet, denn als Penelope sich nähert wird es ruhig. Den schwächsten aus der Gruppe schnell identifiziert, reißt sie dem auch schon die Flasche aus der Hand, öffnet sie und ohne weiteres, geht sie dann auch schon weiter. Der Mann ist verwundert und kann es nicht fassen, doch der Blondine ist das natürlich egal.  Sie trinkt einen großen Schluck, was sich auch als Isodrink herausstellt  und wirft die Flasche dann einfach quer durch den Gang. Den Mund einmal kurz abgewischt mit ihrem Handrücken, marschiert sie dann auch schon weiter und kommt an eine Tür an, wo groß ihr Name dran steht, doch zu ihrem bedauern, ist die Tür nicht geschlossen sondern nur angelehnt. Eine grimmige Mimik bildet sich bei Penny, als sie dann auch schon wutentbrannt in den raum stürmt und...

Penelope Ford: CHELSEA ICH SCHWÖRE DIR LASS MICH ENDLICH INRUHE SONST...

Doch als Penelope sich genauer umsieht ist hier Chelsea Green nicht...

Lucifer » Na na na. Wer wird denn da gleich grantig?

Tatsächlich sehen wir nach langer Zeit wieder die komplett in schwarz gekleidete Frau, deren Gesicht zum großen Teil von einer Kapuze verborgen wird und die sich Penelope selbst als „Lucifer“ vorgestellt hat. Wie man es von ihr kennt, liegt ein Grinsen auf den ebenfalls schwarz geschminkten Lippen, während sie selbst mit überschlagenen Beinen auf der Couch inmitten des Locker Rooms sitzt. Das letzte Treffen der beiden liegt eine Weile zurück und so ist es wenig verwunderlich, dass Lucifer ihre Gegenüber erst einmal zu mustern scheint. Das kann selbst die Kapuze nicht verbergen.

Lucifer » Wie ich sehe, tut das Idol sein Übriges, um meinem kleinen Stern bei seinem Wiederaufstieg zu helfen ... Erfreulich.

Als die Blondine wieder eingeblendet wird, sieht man nur wie sie mit offener Kinnlade nach der Tür greift und diese vorsichtig und leise hinter sich schließt. Sie kann es wohl kaum fassen, dass sie Lucifer nach einer langen zeit endlich wieder sieht. Als sie sich langsam wieder fängt geht sie auch langsam auf die Couch zu.

Penelope Ford: Lucifer ich... sorry !

ja, dass war wohl das Treffendste so schnell wie möglich diesen Satz zu beenden, da man in Penelope doch etwas die Verunsicherung spürt, woraufhin sie sich dann langsam aber sicher der Couch nähert. Vorsichtig setzt sie sich mit beiden Händen auf der Sitzfläche abstützend hin wobei sie immer den Blick bei der ganz in schwarz gekleideten Frau vor sich hat.

Penelope Ford: Ich habe schon befürchtet das diese völlig behämmerte Chelsea wäre und ich mir so langsam aber sicher wirklich sorgen machen müsste das sie zu meiner Stalkerin wird... Aber das Du hier bist das ist...

Penelope muss erst einmal tief durchatmen und hat es erst einmal geschafft eine vernünftige, in die Schräge versetzt Sitzposition hinzubekommen.

Penelope Ford: Ich bin gerade einfach nur sprachlos.

Leicht neigt Lucifer ihren Kopf zur Seite, ohne dabei das Grinsen zu verlieren. Anscheinend ist sie von der Reaktion der Blondine auf ihre Anwesenheit ein wenig belustigt ... oder freut sie sich gar darüber? Noch ist diese ominöse Frau definitiv schwer einzuschätzen.

Lucifer » Als würde ich es mir entgehen lassen, dich an dem Abend heute Abend zu treffen. Heute Abend hast du die Chance einen Meilenstein in deinem Wiederaufstieg zu setzen und gleichermaßen deinen Namen in die Geschichtsbücher der DCW zu schreiben. Nein. Dieses Treffen ist sowohl in meinem privaten Interesse ... ebenso wie es notwendig ist.

Wenn es im Interesse der Unbekannten liegen sollte, ein wenig Druck aufzubauen, dürfte sie das geschafft haben. Zu mindestens hat sie nochmal sehr eindeutig betont, was für Penelope am heutigen Abend auf dem Spiel steht. Sicher weiß diese das durchaus selbst, aber ein kleiner Reminder dürfte keineswegs schaden. Als Lucifer von der Notwendigkeit dieser Begegnung spricht, wird ihr Unterton allerdings ernster.

Lucifer » Wie wichtig das für dich ist, steht außer Frage. Ich denke, ich muss nicht extra betonen, dass ein Erfolg deinerseits auch für die Sache förderlich wäre. Sieh es also auch als eine Möglichkeit, den anderen positiv aufzufallen.

Welche Motivation schwerer wiegen dürfte, kann nur das Bad Girl selbst entscheiden.

Penelope Ford: Ja Lucifer...

Danach nickt die Blondine nur einmal und das Grinsen der ominösen Frau scheint auch Penelope dazu zu animieren, dass Selbige zu tun.

Penelope Ford: Ich weiß, dass diese Möglichkeit so schnell nicht wieder kommen wird, denn als ich gefallen bin gab es absolut nichts mehr in dieser Welt was mich irgendwo gehalten hätte... Schon gar nicht als Sie immer lauter wurden und mich beinahe um den Verstand gebracht hätten

Ja, die Zeit war tatsächlich eine der bittersten Stunden in dem so jungen Leben der Penelope Ford und so verzieht sich ihr Mundwinkel just in dem Moment als sie die Stimmen als " Sie " so eben betitelte und so erkennt man, dass sie das in so einem Ausmaß nicht noch einmal durchmachen will.

Penelope Ford: Und heute Abend scheint die beste Gelegenheit zu sein allen zu demonstrieren... wozu ich fähig bin... Aber bitte verrate mir noch eines... Woher weißt Du von uns also... von Andrade und mir ?

Lucifer » Hm ...

Anscheinend nachdenklich tippt sich Lucifer ans Kinn und denkt wohl darüber nach, woher genau sie diese Information noch einmal hat. Wortlos richtet sie sich auf, unterbricht dabei allerdings nicht das Tippen ihres Fingers. Ein paar wenige Schritte führen sie an der Couch vorbei, welche sie umrundet und hinter Penelope zum stehen kommt.

Lucifer » Es ist nicht so, als würdet ihr versuchen das vor der Welt verstecken. Falls doch muss ich dir leider mitteilen, dass ihr euch dabei nicht sehr gut anstellt.

Amüsiert kichert die Frau nun auf, bevor sie ihre Arme um den Hals des Bad Girls schlingt. Nicht etwa, um ihr zu schaden, sondern um sie zu hinterrücks zu umarmen. Somit befindet sich ihr Kopf nun unmittelbar neben dem Penelopes, während sich auf Lucifers Lippen ein leichtes Lächeln abzeichnet.

Lucifer » Selbst wenn dem nicht so wäre ... ich mag nicht immer in deiner Nähe sein, doch sei dir bewusst, dass ich zu jeder Zeit weiß, wo du dich aufhältst, kleiner Stern. Als du meine Hand ergriffen hast, war das nicht nur ein Versprechen deinerseits. Ich äußerte es vielleicht nicht, doch habe ich in diesem Moment geschworen, auf dich aufzupassen. Komme, was da wolle.

Wüsste man nicht um Lucifers Beziehungen zur Dark Order, wäre diese Aussage sicher weniger beunruhigend ... Penelope hat derweil ihre Augen geschlossen und so scheint sie wie paralysiert zu sein, seitdem Lucifer sich ihr auf eine physische Ebene so angenähert hat. Auch ihre Atmung wirkt unruhig und nicht gerade konstant, erst als Lucifer die letzten Worte aus ihrem Mund brachte, spürt man bei Penelope ein erleichterndes Grinsen.

Penelope Ford: Das bedeutet mir wirklich sehr viel...

Gerade will Penelope wohl nach etwas greifen, wobei sie dann aber auch schon ihre Augen wieder öffnet, denn so scheint sie schon aus reiner Gewohnheit nach ihrer Sonnenbrille greifen zu wollen, doch bin in einer Woche ging die bereits ein zweites Mal verloren. Zunächst an Taeler nach der letzten MND Live Ausgabe und jetzt am frühen morgen an Kairi Hojo, woraufhin sich der Blick des real bad Girls zu einem wahrhaft bösen Ausdruck entwickelt.

Penelope Ford: Nur wird das nachher nicht von Nöten sein Lucifer... Denn es ist jetzt persönlich und das ist der Fehler den diese ahnungslosen Nutten begangen haben...

Besonders Kairi war damit gemeint, doch auch Elayna hielt sich ja am Vormittag nicht ansatzweise zurück, weswegen Penny dann auch leicht ihren Kopf zu Lucifer dreht.

Penelope Ford: Die Frage mit Andrade hätte ich mir wohl schenken können, aber...

Lucifer » Ssssshhhh ...

Kurzerhand legt Lucifer ihren Zeigefinger auf Penelopes Lippen und unterbricht sie damit. So beendet sie nun auch die Umarmung und stellt sich wieder aufrecht hin. Für einen kurzen Moment legt sie ihre Hände auf den Schultern der Blondine ab, bevor sie ihren Rundgang um die Couch wieder antritt, bis sie wieder vor Penny zum stehen kommt. Hier beugt sich die Dame in schwarz erneut vor, wobei ein paar orangene Haarsträhnen aus der Kapuze herausbaumeln.

Lucifer » Eigentlich wünscht man jemandem in deiner Position viel Glück, doch ist dieses lediglich eine Erfindung unserer Gesellschaft, um Dinge zu rechtfertigen, für die es augenscheinlich keine wirkliche Erklärung gibt. Mir steht nicht der Sinn danach, dir etwas vorzumachen. Du hast es in der Hand. Du allein bist es, die darüber bestimmt, ob du dich heute wieder zum Firmament erheben und die Welt dein Licht sehen lassen wirst. Ergreife diese Chance. Zeig denen, die an dir zweifeln, dass sie ihre Augen vor der Realität verschließen.

Sanft legt die ominöse Frau eine Hand an das Kinn der Blondine und geht so sicher, dass diese sich gerade auf nichts anderes konzentriert, als sie und die motivierenden Worte.

Lucifer » Ich muss gehen. Bis bald ...

Nun beugt sich Lucifer noch ein Stück weiter nach vorne und drückt die schwarz geschminkten Lippen auf die Wange der Blondine. Einen kurzen Moment verweilen diese dort, bevor die sich die Unbekannte abwendet und kurz die Kapuze richtet.

Lucifer » ... mein kleiner Stern.

Damit setzt sich Lucifer wieder in Bewegung und lässt die Blondine alleine in dem Raum zurück. Penelope verfolgt den Abgang und so fasst sie sich noch einmal genau an den Punkt ihrer Wange die von den Lippen der mysteriösen Lucifer berührt worden sind. Es vergehen die Momente, als Penelope dann auch schon völlig entspannt dort sitzt und langsam den Kopf in den Nacken legt.

Penelope Ford: Ich werde Dich nicht enttäuschen...

Mit diesen Sätzen, faden dann die Kameras auch schon aus.

Renee Young: "So strahlend sieht man Penelope wirklich nur sehr sehr selten, auch wenn das hier noch einmal ziemlich besonders wirkt, scheint das hier noch einmal der letzte Schliff von Lucifer für ihren kleinen Stern gewesen zu sein."
CM Punk: "Wenn man bedenkt, dass die sich das letzte Mal gesehen haben wo Penelope gerade dabei war, sich wieder zu fangen nach ihren Ereignissen die sie erlebte mit der Verhaftung und dem völligen Absturz, weiß Lucifer genau welche Knöpfe sie bei ihr drücken muss. "
Jonathan Coachman: "Das ist doch völliger cringe !"


Eine direkte Umblende schleudert die anwesenden Fans in den DCW Hallen in ein.. unbekanntes Szenario. Wo immer man sich auch befindet - es ist definitiv nicht der Backstagebereich. Dazu ist die Einrichtung einfach nicht wirklich.. geeignet? Statt Kabel, Kisten und anderes Equipment sieht man ein Kingsizebett auf dem eine Person liegt, die man nicht wirklich erkennen kann. Im Hintergrund erkennt man auch eine Reisetasche und ein kleiner Tisch. Auf diesem steht eine leere Flasche einer teuren Champagnermarke und zwei schmale, benutzte Gläser. Da hatte jemand also was zu feiern! Oder.. nicht? Ein Stuhl direkt neben dem Tisch fällt ins Auge.. Das ist eine Dolce & Cabana! Allen Anschein nach eine Sonderanfertigung.. Es vibriert kurz darin und minimales Licht scheint durch den Stoff. Da hat wohl jemand eine Nachricht bekommen. Zu der Person auf dem Bett gehört sie definitiv jedoch nicht..

Gerade als ein paar Fans schon sich von ihrem Sitz erheben wollen, geht dann jedoch eine Tür seitlich des Raumes auf. Auf leisen Sohlen und Zehenspitzen schleicht sich Velvet Sky dort heraus! Sie trägt das Kleid, das sie trug, als wir sie das letzte mal bei Night of Champions gesehen haben – eine Aufzeichnung? - und stülpt sich geschickt die hohen Schuhe über ihre Fersen. Sehr schnell gehen ihre Finger durch ihre Haare, ehe sie sich die Tasche vom Stuhl schnappt. Ein Blick geht in Richtung des großzügigen Bettes... Sieht man da ein Anflug von Trauer, als sie sich schließlich umdreht und das Zimmer verlässt?! Wie dem auch sei. Die Tür fällt ins Schloss und erzeugt dabei das typische Geräusch.

Jimmy Jacobs
„Vel?“

Die Stimme, auch wenn sie verschlafen klingt, kennen wir – sie gehört zu der gleichen Person, mit der wir die Haarpracht verbinden, die sich jetzt aus den Laken hebt: Jimmy Jacobs. Und diese Haarpracht bekommen wir direkt doppelt zu sehen! Denn das Bild auf dem Titantron verändert sich nun langsam, fährt etwas zurück und wir erkennen nun, dass die Kamera sich hinter dem Manager des HDBNG CLUBs befindet, der das gerade Gesehene auf seinem Handy abspielt – das Video, das er letzte Woche bekam, als Azumi ihm die Grundlagen von Pokémon GO beibringen wollte?

Jimmy Jacobs
„Warum hast du das gemacht?“

Auf einmal klingt auch die Stimme ganz anders, der „echte“ Jimmy spricht hier mit einem Ton aus Ärger und Enttäuschung, während der Jimmy aus dem Video sich gerade verschlafen und offensichtlich oberkörperfrei aufrichtet und sich umsieht, bevor der Video-Jimmy auch wieder spricht

Jimmy Jacobs
„Vel? Das war wirklich… unglaublich… wenn du zurück ins Bett kommst, können wir…“

??? » JIMMY!

Die Stimme kommt ohne Zweifel aus dem Hier und Jetzt und nicht aus dem Video. Laut halt der Name des Double J's von den kahlen Wänden des Backstage Bereichs wieder und kaum eine Sekunde später poltert eine junge Japanerin ins Bild, die man ohne Probleme als Azumi identifizieren kann. Abrupt bremst sie ab und kommt doch ziemlich aus der Puste vor dem Manager des HDBNG Clubs ab.

Azumi » Mach das ... sofort ... aus!

Schwer atmend beugt sich die Fighting Princess leicht vor und stützt eine Hand auf dem entsprechenden Knie ab, während sie mit der anderen, welche das Kopfhörerpaar hält, an Jimmy vorbei direkt auf die Kamera zeigt. Doch das mit dem Ausmachen ist gar nicht so einfach, wenn einem vor Schreck das Smartphone aus der Hand fällt, man es versucht, noch einmal aufzufangen, es dabei aber nicht richtig zu greifen bekommt und es so noch zwei mal hoch fliegt, bevor es auf dem Boden aufschlägt und…

Jimmy Jacobs
„Was zur Hölle… warum tut ihr das?!“

Gemeint ist damit natürlich der spannernde Kameramann, aber offensichtlich auch Azumi, denn Jimmys Blick wandert von einem zum anderen und wieder zurück! Dann greift er sich sein Handy, seufzt einmal hörbar angespannt mit geweiteten Augen und streicht vorsichtig über das Display, das einen gewaltigen Sprung bekommen zu haben scheint – aber das Bild ist aus, immerhin! Das heißt… das Bild funktioniert doch noch, oder nicht?

Jimmy Jacobs
„Was soll das hier?! Ja, JA VERDAMMT NOCH MAL, sie HAT mich verlassen, bist du jetzt zufrieden?! Wieso spionierst du mir hier hinterher?!“

Kann es sein, dass da jemand etwas nicht richtig mitbekommen hat? Auf der anderen Seite – was soll er denken? Azumi sagt ihm, er soll das Handy ausmachen und zeigt auf die Kamera, die rein zufällig gerade auf ihn gerichtet war? Nachdem sie schon letzte Woche dieses Video auf sein Handy irgendwie draufgemacht hat?

Jimmy Jacobs
„Was willst du? Geld? Da muss ich dich enttäuschen! Und auch sonst.. ich bin nicht erpressbar!“

Aggressiver Verteidigungsmodus! Da muss sich aber jemand sehr ertappt fühlen, wobei… die Bilder waren ziemlich deutlich, dazu von ihm nun auch noch die Aussage, dass er verlassen wurde… puh… Wenn Azumi sich das nicht schon vorher zusammengereimt haben sollte, dürfte ihr das spätestens nach der letzten Woche klar geworden sein. Der Zeigefinger, welcher eben noch auf die Kamera gerichtet war, hebt sich nun in Richtung Decke, wohl um Jimmy zu signalisieren, dass er sich einen Moment gedulden soll. Sie holt einmal tief Luft und richtet sich gleichzeitig wieder auf.

Azumi » Ich spioniere dir doch nicht nach! Das Video ist auf einem Monitor gestartet und ich bin sofort losgelaufen, um dich zu suchen!

Man könnte nun sagen, dass Azumi ihren Gegenüber glücklicherweise recht schnell gefunden hat, doch definitiv nicht schnell genug. Immerhin wurde dieses Video gerade live übertragen und es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis es sich über die sozialen Medien ausbreitet. Wenn man nun bedenkt, wie er reagiert hat, als letzte Woche nur die Fighting Princess sehen konnte, was sich auf dem Bildschirm abspielte, kann man sich wohl ausmalen, was gerade in ihm vorgehen mag.

Azumi » Tut mir Leid, dass dir das passiert ist ...

Mit schnellen Schritten überbrückt Super Sonic Boom die kurze Distanz, welche sie von Double Jay trennt und schlingt ihre Arme um ihn. Sicher nur ein schwacher Trost, aber eine Umarmung kann bekanntlich manchmal Wunder wirken – wenn man sie denn zulässt!

Jimmy Jacobs
„Spinnst du?! Hör auf damit, ich brauche kein Mitleid!“

Nein, tut er nicht – und um das zu unterstreichen, schiebt er Azumi auch direkt wenig sanft von sich weg! So ganz hat er offensichtlich aber auch noch nicht verarbeitet, was ihm gerade gesagt wurde, oder?

Jimmy Jacobs
„Sie hat mich die ganze Zeit nur verarscht! Aber wenigstens hat sie die Scheidungspapiere unterschrieben, als sie gegangen ist! Damit bin ich jetzt wenigstens endlich wieder ein freier Mann!“

Ob er sich darüber wirklich so freut, darf bezweifelt werden, aber wer möchte schon in so einer Situation als armes Opfer gesehen werden? Nein, er ist kein Opfer, ihm geht es doch gut! Er ist endlich wieder frei und ungebunden und hat nun niemanden mehr, der ständig an ihm herumkritisiert und nörgelt und ihm erzählt, was alles jetzt gerade nicht geht! FREI! DAS IST ER!

Jimmy Jacobs
„Und weisst du was? Ich bin froh, dass es jetzt raus ist…“

Nicht mehr so aggressiv, dafür jetzt aber doch mit gesenktem Blick und leichtem Kopfschütteln steht er wie ein begossener Pudel vor Azumi.

Jimmy Jacobs
„…“

Was auch immer er sagen wollte gerade, er bekommt keinen Ton heraus. Stattdessen greifen beide Hände sein Gesicht, verdecken es und er atmet hörbar laut durch die Hände hindurch aus. Der Kopf hebt sich, Jimmy kehrt Azumi den Rücken zu, atmet nochmals tief durch und dreht sich dann wieder zur kleinen Japanerin herum. Die Hände öffnen sich wieder, Jimmy breitet seine Arme aus und siehe da, er kann tatsächlich auch wieder lächeln! Ein dreckiges Lächeln, so zumindest wirkt es mit seinem 6-Tage-Bart…

Jimmy Jacobs
„Also, wie sieht es aus… darf ich dich heute Abend zum Essen einladen?“

Wo kommt das nun her? Diese Frage kann man ganz eindeutig aus Azumis Blick herauslesen. Eine gehobene Augenbraue und den Mund zu einer leichten Schnute verzogen, schaut sie Jimmy an und weiß offensichtlich absolut nicht, was sie davon halten soll. Statt auf sein Angebot einer Umarmung einzugehen, verschränkt sie ihre Arme vor der Brust und neigt den Kopf leicht zur Seite, ohne den Gesichtsausdruck dabei zu verändern.

Azumi » Bist du sicher ... dass es dir damit gut geht?

Bei dem ambivalenten Verhalten, welches Double J bei seinen letzten Treffen mit der Japanerin an den Tag legt, eine durchaus berechtigte Frage. Auf der anderen Seite war sie einige Zeit nicht in den Hallen der DCW anwesend und hat nur eine grobe Vorstellung von dem, was sich während dessen abgespielt hat, oder wie es ihm damit ergangen ist. Also ...

Azumi » Burger?

... was solls? Sicher wäre das eher eins der letzten Dinge, an welche die meisten denken würden, wenn sie zum Essen eingeladen werden. Bei Super Sonic Boom hingegen, wäre jeder andere Vorschlag wesentlich verwunderlicher gewesen. Und wer könnte diesen leuchtenden Augen schon einen Wunsch abschlagen? So beginnt auch sie nun wieder zu lächeln, löst die Verschränkung ihrer Arme und breitet diese ein Stück aus.

Jimmy Jacobs
„Uhm… Burger!“

Und da schließt Jimmy Azumi endlich von sich aus in die Arme! Dazu nutzt er direkt die Gelegenheit, um noch einmal an ihren Haaren zu schnuppern, ein Vorgang, bei dem er sogar die Augen schließt und seine Hände über ihren Rücken streichen lässt, bevor er sie nochmals fester an sich heran zieht…

Jimmy Jacobs
„Jetzt ernsthaft… wonach riechen deine Haare?“

Vorsichtig löst er sich etwas von ihr, um ihr ins Gesicht schauen zu können. Eine Hand hat er dabei nun auch wieder an ihrem Haar und streicht es sanft zurück. Damit kehrt auch die Irritation ins Gesicht der Japanerin zurück. Ein wahres Wechselbad der Gefühle, welches ihre Mimik in den letzten Minuten durchlebt. Ein wenig unschlüssig greift sie sich eine Strähne ihrer Haarpracht und betrachtet diese genauer.

Azumi » Ich uhm ... weiß auch nicht. Das ist das Shampoo aus dem Hotel.

Bei der Menge an Leuten, welche sich gerade wahrscheinlich die Hand vor die Stirn knallen, könnte man diesen Facepalm womöglich weltweit hören. Besser wird das wohl auch nicht, als die Fighting Princess die Strähne tatsächlich zu ihrer Nase führt und daran riecht. Nachdenklich hebt sie eine Augenbraue, bevor sie wenige Augenblicke später mit den Fingern der freien Hand schnippst.

Azumi » Ha! Das ist ganz klar Melone!

Damit wäre dieses Rätsel also gelöst. Na, ein Glück. Der bekannte Daumen nach oben folgt, wenn auch dieses Mal nicht mit ausgestrecktem Arm. Das wäre definitiv schwer umsetzbar, so dicht, wie Jimmy vor ihr steht, wobei er die gelegentlichen Boxer ihrerseits ja auch schon gewohnt sein dürfte.

Azumi » Und wonach riechen deine Haare? Die sehen übrigens echt cool aus!

Da gehen die Augenbrauen von Jimmy Jacobs in die Höhe, was die geschminkten Augen auch direkt größer aussehen lässt – und gleichzeitig ein Blick, der aufmuntern und ermutigen soll! Wozu? Nun…

Jimmy Jacobs
„Wieso findest du es nicht einfach heraus?“

Sie soll an seinen Haaren riechen? Klar… sie kommt mit ihrer Nase näher an ihn heran und…

Jimmy Jacobs
„Stop.“

Stop? Ja, stop. Denn nun schiebt Jimmy Azumi tatsächlich von sich weg…

Jimmy Jacobs
„Kleiner Spaß… niemand darf an meine Haare. Du bist zwar nett und so, aber…“

… keine Velvet? Oder… zu nett? Mit beiden Händen hält Jimmy noch immer ihre Arme fest, hat aber so eine Armlänge Abstand zwischen sich und die kleine Japanerin gebracht, die ja auch gut mit Chelsea befreundet ist.

Jimmy Jacobs
„Hast du eigentlich jemanden, der auf dich aufpasst?“

Azumi » Sollte ich?

Gute Frage! Immerhin versteht sich die Fighting Princess gut mit Jimmy und somit hat sie vor ihm ja auch nichts zu befürchten, richtig? Richtig! Dennoch denkt sie wohl über ihre Antwort nach und nickt daraufhin etwas zögerlich. Ja, die ein oder andere Person fällt einem da ohne Probleme ein.

Azumi » Nun ja. Liv meinte letztens, dass sie bereit wäre, jemanden verschwinden zu lassen, sollte er mir zu Nahe kommen. Das klingt vielleicht nach einem Scherz, aber irgendwie glaube ich, sie meint das wörtlich. Bayley und Alexa wären dabei vielleicht auch am Start. Oh! Shin hat sich mit der kompletten Dark Order angelegt, weil er dachte, die wären dafür verantwortlich, dass ich weg wäre und Okada-Sama würde sicher auch nicht zulassen, dass mir etwas passiert.

Um nur mal ein paar Namen zu nennen. Ja, in ihrer Zeit innerhalb der DCW hat sie einige Freunde um sich gesammelt, die genau so sehr für sie einstehen würde, was auf absoluter Gegenseitigkeit beruht. Diese Aufzählung unterstreicht sie auch nochmal mit einem Nicken, bevor sie wieder ins Grübeln kommt. Anscheinend ist Super Sonic Boom noch ein Name eingefallen, bei dem sie sich aber etwas unsicher zu sein scheint.

Azumi » Konami hat Penelope damals ziemlich fertig gemacht, weil die mich in der ersten Show angegriffen hat ... Das hat sie zwar nie geäußert, aber ich weiß, dass es so ist.

KONAMI! Okay, die Erwähnung dieses Namens lässt Jimmy direkt 2 weitere Schritte zurück gehen und so genügend Abstand zwischen sich und Azumi bringen, so dass er hier definitiv keine Dummheiten machen kann! Was tut er hier überhaupt?! Vorhin erst haben wir noch gesehen, wie er von seiner Frau verlassen wurde – und nun das hier? Okay, ELP wäre vermutlich stolz auf ihn, aber… möchte er so sein?

Jimmy Jacobs
„Ich… müsste dann auch mal nach meinen Schützlingen schauen. Auf einen Burger dann nachher, ja?“

Natürlich, war doch ihr Vorschlag!

Azumi » Klar! Und wenn es nicht zu spät werden sollte, können wir ja noch die ein, oder andere Arena in Pokémon Go suchen!

Damit wäre das wohl in Stein gemeißelt. Grinsend zeigt sie Jimmy nun noch einmal den Daumen nach oben, um das zu bestätigen, bevor sie sich von ihm abwendet ... nur um zwei Schritte später nochmal stehen zu bleiben und herumzuwirbeln.

Azumi » Oh und grüß Chelsea von mir! Und Elp...PHANTASMO!

Gerade noch gerettet und dieses Mal sogar ohne ihm den Namen einer maskierten Ente zu verpassen. Es wird also. Langsam, aber stetig. Mit diesen Worten verabschiedet sie sich dann tatsächlich mit einem kurzen Winken und verschwindet aus der Szenerie.

Renee Young: "Velvet Sky hat Jimmy nach einer gemeinsamen Nacht verlassen?!"
CM Punk: "Und er macht sich gleich an die Nächste ran, der Hund!"
Jonathan Coachman: "Dann ist Velvet wieder frei? Vel, Süße, wo auch immer du bist… ruf mich an!"
Renee Young: "Ohje, das könnte für Azumi böse ausgehen!"
CM Punk: "Noch hält Jimmy sich aber gut zurück!"
Jonathan Coachman: "Stimmt… wenn er es machen würde wie ELP, dann würde er sich jetzt schon nicht mehr mit ihr abgeben und hätte sich die nächste gesucht!"


Match 4
Singles Match
Shotzi Blackheart vs. Tegan Nox

Writer: Melli

Als die ersten Gitarren Töne beginnen fängt die Halle laut an die Person auszubuhen die in ihrer Braunen Jacke den Halle und strahlt jedoch nicht wegen den Fans sondern weil sie stolz auf das ist was sie tat. Das wofür die Fans sie ausbauen geht sie nun langsam zum Theme zum Ring.

Lilian Garcia: "Introducing now... from Bargoed, Caerphilly, Wales... TEGAN NOX"

Mittlerweile ist Nox am Ring angekommen steigt Tegan vom Apron auf den turnbuckle wo sie posiert und die buh rufe genießt. Dann springt sie in den Ring zieht ihre Jacke aus und ist bereit für ihr Match.


Bereits bei den ersten Klängen die sehr stark an Punk Rock erinnern beginnt die Halle Kopf zu stehen. Lautstark beginnt es aus den Fanreihen zu jubeln. Wenig später erscheint auf dem Jumbotron in der Halle dann auch der Name der Person die dann vor den Vorhang tritt - Shotzi Blackheart! Allerdings kommt die Grünhaarige nicht gewöhnlich auf die Rampe. Nebenlschwaden werden auf der Rampe künstlich erzeugt, in der Shotzi dann auch erscheint. Wie gewohnt in einem Miniatur Panzer, fährt sie auf den Entrance Bereich. Grinsend sieht sich einmal in den Fanreihen um, während sie sehr gezielt die Rampe damit hinuntersteuert.

[Bild: 3_27_05_21_3_05_59.png]

Fast am Ringrand angekommen entsteigt sie dem aussergewöhnlichen Gefährt. Einen Moment bleibt sie dabei noch auf der Haube stehen und nickt den jubelnden Fans zu. Diese Frau ist nicht von der Stange - und das Publikum liebt sie dafür! Während Shotzi dann auch mit einigen Fans an der Seite abklatscht, übernimmt Lillian Garcia die Ankündigung.

Lilian Garcia: "Now...  from Los Angeles, California.. Weighing 125 pounds.. The ballsy badass - SHOOTTZIIII BLACKKKHEAAARTTTT!!!!"

Während der Ankündigung ist Shotzi im Ring angekommen und erklimmt sofort eines der Topropes. Immer noch mit einem riesigen, zufriedenen Grinsen auf dem Gesicht hebt sie ihren Helm etwas an.

[Bild: 3_26_05_21_1_50_00.png]

Sie zieht ihn komplett herunter und entledigt sich dann auch ihrer Jacke. Beides gibt sie an die Außenseite zu dem Männ der die Ringglocke bedient. Diese Wertsachen holt sie sich nach dem Match wieder! Vorerst stellt sich Blackheart jedoch in eine der Ringecken und wartet darauf bis das Zeichen zum Match ertönt.

*DING - DING - DING

Äußerst explosiv geht es sofort zwischen Tegan Nox und Shotzi Blackheart los. Beide Damen rennen aufeinander zu und es gibt einen recht wilden Schlagabtausch. Am Ende dessen packt sich Shotzi ihre Gegnerin und schleudert diese in die Ringseile. Diese federt sich dort ab und möchte mit einer Clothesline kontern. Die Grünhaarige duckt sich jedoch weg und als sich Nox wieder umdreht, kassiert die Ballsy Badass einen klatschenden Kick an ihr Kinn. Ausknocken tut sie das zwar nicht, aber sie dreht sich mit schmerzverzerrtem Gesicht um. Diese Chance nutzt Shotzi wieder um ihre Gegnerin zu belagern. Sie packt sich die Bruiserwitch an den Haaren und zieht sie in Richtung der Ringecken. Tritt um Tritt passiert seitens Shotzi bis Tegan in der Ecke zusammengesackt ist. Flink wie eine Gazelle rennt Shotzi in die gegenüberliegende Ringecke und wartet einen Moment. Als sich Tegan nun wieder etwas erhebt, kommt Shotzi angerannt und landet mit einem gezielten Hip Toss in der Ringecke. Shotzi ist definitiv on fire gerade! Das gefällt den anwesenden Fans natürlich die ihr lautstark zujubeln. Sie stachelt die Menge noch ein wenig an, ehe sie sich dann wieder zur Waliserin dreht. Diese hat sich zwar erhoben, steht aber mit dem Rücken zu ihrer Gegnerin. Als Shotzi dann nachsetzen möchte und erneut in die Ringecke rennt, fährt Tegan jedoch den Ellbogen aus, den Shotzi direkt ins Gesicht trifft. Sie taumelt zurück, muss dann aber sofort einen Bulldog von Tegan einstecken! Unter lauten Buhrufen übernimmt Tegan nun hier die Führung! Fast schon widerlich lässt sie sich dafür feiern und dreht sich dabei auch zu den Fans. Sie geht sogar so weit sich am Cover zu probieren. 1....2...-! Kickout! Das reicht noch nicht. Tegan macht das jedoch weniger aus. Sie erhebt sich sehr schnell wieder und geht weiter in den Angriff über. Schlag um Schlag trifft Shotzi, die sich nun etwas von ihrer Gegnerin wegrollt, als der Referee die Waliserin ermahnt.

Renee Young: "Tegan ist da sehr on fire grade.."
CM Punk: "Kein Wunder. Sie kann Shotzi einfach mal so richtig saures geben!"
Jonathan Coachman: "Aber nicht nur sie. Das dürfen wir nicht vergessen!"

Wohl wahr! Shotzi hat sich derweil aus dem Ring gerollt und steht nun draußen am Ringrand. Diese Chance nutzt Tegan aus und wartet darauf bis sich die Grünhaarige draußen umdreht um mit einem direkten Plancha draußen auf ihr zu landen. Das hat allerdings nicht nur Shotzi sondern auch Tegan selbst geschadet die recht unsanft bei der Landung aufkam. Beide Frauen liegen nun draußen und rühren sich kurzzeitig nicht. So langsam kommt Shotzi jedoch wieder auf die Beine und zieht auch Tegan mit sich. Der Ringrichter zählt dabei weiter und fordert nun vermehrt auf beide zurück in den Ring zu kommen. Diesem Befehl folgen dann beide auch und stehen sich nun im Ring gegenüber. Lange bleibt dies jedoch nicht so, da Tegan sofort wieder auf die Grünhaarige losstürmt. In der Ringecke geht es dann wieder zur Sache. Shotzi kann Tegan jedoch mit einem Tritt etwas von sich losbringen und steigt auf das oberste Ringseil. Als Tegan nun wieder sich ihr zuwendet, muss sie jedoch einen harten Dropkick einstecken, nachdem Shotzi sogar das Cover versucht! 1...2.....! KICKOUT seitens Tegan Nox. Das hätte es sein können. Allerdings hat das nicht wirklich ausgereicht. Das muss nun auch Shotzi feststellen die sich von ihrer Gegnerin rollt und diese anfunkelt. Mittlerweile hat sie nämlich die Schnauze voll von ihr und das zeigt sie ihr nun auch. Tritt um Tritt muss Tegan einstecken und die Menge zählt dabei fleißig mit. Tegan fliegt dann mit dem Gesicht nach dem letzten auf die Matte, was Shotzi nun nutzen möchte um das Match zu beenden. Gezielt steigt sie erneut auf das oberste Seil und macht auch ihren symbolischen Ruf für die Shotzi Bomb. Allerdings kommt Tegan doch mit einem Tritt dazwischen der die Grünhaarige ausknockt. Durch ihre Benommenheit rutscht Shotzi ganz automatisch nach draußen auf den Hallenboden und bleibt dort liegen. Tegan betrachtet grinsend ihr Werk und sieht unter Buhrufen nach draußen.

Renee Young: "Das gibts doch nicht.. Oh mann!"
CM Punk: "Autsch.. Der Tritt hat sowas von gesessen."
Jonathan Coachman: "Ob Shotzi da nochmal... Hey! Was macht Tegan da."

Das ist die gute Frage. Tegan hat tatsächlich das Toprope erstiegen und Shotzi anvisiert. Diese hat sich mittlerweile etwas aufgerappelt und lehnt sich gegen die Fanabsperrung. Tegan wartet noch einen Moment und springt dann tatsächlich nach draußen auf Shotzi. Beide crashen somit die Absperrung und bleiben an besagter Stelle auch liegen. Der Ringrichter im Ring zählt währendessen von Neuem. Weder Shotzi noch Tegan kommen jedoch wieder auf die Beine bei 10 weshalb der Ringrichter hier das Match abläuten lässt.

*DING-DING-DING*

Lilian Garcia: "Ladies and Gentleman.. This Match ends in a No Contest!"

Renee Young: "Oh nein.. sowas habe ich geahnt. Beide haben sich den Rest gegeben mit der Aktion."
CM Punk: "Eines muss man Tegan jedoch lassen - sie hat alles gegeben!"
Jonathan Coachman: "Und Shotzi allerdings auch.."


*Rauschen aus den Hallenboxen* ... *Störgeräusche machen sich bemerkbar* ... bis auf einmal ein riesiges zorniges Gesicht auf der riesigen TV-Leinwand zum Vorschein kommt.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Seeeechs blasse Maskenfutzis vergriffen sich am Tiger ... heulend rannten sie alle weg, denn er war der klare Sieger! ... Glatzkopf und sein fetter Freund konnten nicht widerstehen ... als sie ihren Minions verlieren haben sehen! ... Pahaha! ... Nur dieser Möchtegern Drache ist ein PROBLEM! ... er soll aufhören mir auf die VERDAMMTEN NERVEN zu GEHEN! ..." «««

[Bild: 3_06_10_21_8_17_38.png]

In diesem Sinne ... hallo Shinsuke. Doch wer ist denn das da im Hintergrund, welche mit verdrehten Augen sich diese Showeinlage anschaut? Richtig zu erkennen ist die Person nicht.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Baaah! ... Merkt euch meine Worte! ... Heute wird ABGERECHNET! ... ABGERECHNET mit UNBEKANNTER NR. 1 und seinem bärtigen GLATZKOPF ... AUS DEM POPO-CLUB!!!! ..." «««

Jetzt ist aber mal langsam gut mit dem Rumgeschreie. Denkt sich wohl auch die anwesende Person beim Herren in Rot und nimmt ihm seine kleine Kamera weg.

??? » Bist du dann fertig?

Durch den Kamerawinkel ist noch immer nicht ganz zu erkennen, um wen es sich handelt, doch ist die Stimme den Fans inzwischen durchaus vertraut. Die Faust, welche anschließend recht heftig den Oberarm des Rockstars trifft, tut ihr Übriges, um diese Vermutung zu bestätigen. Als die Kamera dann recht unsanft irgendwo abgestellt wird, ist Konami dann auch tatsächlich im Bild zu sehen, welche die Arme vor der Brust verschränkt und ungläubig mit dem Kopf schüttelt.

Konami » Seit wann sprichst du in Reimen? Sind die Worte wirklich die deinen? Du solltest lieber beim "wir" bleiben ... jo.

Ein Basecap, gepaart mit einer Goldkette hätte diese eher schlichten Lines wahrscheinlich auch nicht besser gemacht. Doch der sarkastische Unterton und das kurze, leise Auflachen, welches darauffolgt, machen schon deutlich, wie ernst die Japanerin das gemeint hat. Ein weiteres Kopfschütteln folgt, welches gerade allerdings belustigter Natur ist, folgt, bevor sie den Rockstar wieder mit einem Lächeln fixiert.

Konami » Wie geht's dir, Shinsuke?

Sichtlich beindruckt über MC Konami lässt der rote Tiger nun ab von der Kamera und konzentriert sich auf seine Weggefährtin.

[Bild: 3_16_09_21_1_09_02.png]...[Bild: 3_14_01_21_6_02_06.png]

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Ich darf heute in Ärsche treten ... ALSO NICENSTEIN! ... Aber wenn dieser Klugscheißer sich wieder nicht im Griff hat ... dann wird die Party heute anders verlaufen! ... Das schwöre ich dir. Ich hab die Schnauze voll, dass der feine Herr sich ungefragt einfach sich in meine Angelegenheiten einmischt. ... *Raaar* ..." «««

Seeeeid ihr bereit - Teeeeamarbeit? - Nicht. ... Wenn man dem Herren in Rot wohl so zuhört.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Aber Apropo Ärsche treten. Du und der Schwitzsack haben heute ja auch was Geiles vor, was? ... Schon die Stiefel poliert? ..." «««

Konami » So wie ich das gesehen habe ...

Oh, oh. Man kann schon erahnen, wo dieser Satz hinführen soll und dass sich Konamis Lächeln nun zu einem leichten Grinsen wandelt, bestätigt das wohl nur noch.

Konami » ... hat Kazuchika dir vor ein paar Wochen den Arsch gerettet. Ich mein ja nur.

Ein knappes Schulterzucken folgt auf diese Worte. Natürlich ergreift die Huntress hier keineswegs Partei für den Rainmaker, doch einen leichten Seitenhieb will sie sich offensichtlich nicht verkneifen. Außerdem wäre es sicher von Vorteil, die beiden Samurai zu 100 Prozent auf einer Seite zu wissen, doch bei dem Versuch Shinsuke das einzubläuen, sind bisher ja sowohl Azumi als auch Okada selbst gescheitert. Vielleicht ist die Herangehensweise Konamis ja erfolgreicher? Zu hoffen ist es jedenfalls.

Konami » Aber ja. Es ist an der Zeit, dieses Kapitel abzuschließen und beiseite zu legen. Es gibt immerhin noch jemand anderen, der es sicher kaum erwarten kann, dass sich um ungeklärte Angelegenheiten gekümmert wird. Auch wenn ich mich frage, warum sie sich so lange Zeit lässt, um von sich hören zu lassen.

Ein weiteres Schulterzucken. Zwar soll dieses Gleichgültigkeit ausdrücken, doch sollte jedem klar sein, dass diese nur gespielt ist. Shinsuke weiß sicher, auf wen das anspielen dürfte. Auch ihn wundert es, dass die kleine Piratin hier alleine bei DCW herumläuft. Jedoch schwebt die Anwesenheit der Herrin wie ein Damoklesschwert über ihr, weshalb man sich wohl nie sicher sein kann, was die ehemalige Lehrmeisterin im Schilde führt. Zuletzt hat man sie in bester Gesellschaft gesehen ... und zwar von niemand anderem als Ember Moon. Jene Ember, welche heute in der anderen Ecke des Käfigs stehen wird zusammen mit Pac gegen Konami und Brock Lesnar. Man könnte fast schon auf den Gedanken kommen, dass Asuka über hier ihren Feldzug gegen "die verlorene Tochter des Hauses Kyto" weiterführt.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Soll sich die alte Schreckschraube doch in ihrem Elfenbeinturm verziehen, sich den ganzen Tag mit Cocktails zuschütten und sich vom Poolboy durchbumsen lassen. ... Könnte mir nicht gleicher sein. Mir reicht schon ihr Handlanger. ..." «««

Na wenn das mal so stimmt Herr Rockstar. Jedoch hat der Japaner die Spitze seiner besseren Hälfte nicht überhört.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Frag dich eins schwarzes Blümchen ... welches Recht hat er, sich einzumischen? ... Ich sag es dir ... GAR KEINS! ... Ich habe ihn weder darum gebeten noch von ihm einen Gefallen eingefordert! ... Oder wie würdest du es finden, wenn ich heute in deiner Käfigparty vorbeischaue und ein wenig die Karten neu mische? Hmmm? ..." «««

Meine Güte iss einen Snickers Meister Nakamura ... kein Grund gleich so zynisch zu werden. ... Dickschädel. Abschätzend mustert die Huntress ihren Gegenüber und nickt einmal knapp. Ist das eine Erlaubnis für ihren Landsmann, sich nachher tatsächlich in ihrem Match blicken zu lassen? Anders kann man das wohl kaum interpretieren.

Konami » Nur zu. Tu dir keinen Zwang an. Allerdings weißt du genau, wem ich dafür in den Arsch treten würde und darauf kannst du sicher gut verzichten. Oder irre ich mich?

Für jeden anderen, wäre das wohl als eine deutliche Drohung zu verstehen gewesen. Gegenüber Shinsuke dürfte das jedoch nicht einmal einer Zurechtweisung gleichkommen - was auch das Grinsen nochmal unterstreicht. Die Huntress macht sich wohl keine großen Gedanken darum, dass er sich wirklich einmischen würde - was auch auf Gegenseitigkeit beruht.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Vielleicht steh ich ja drauf ... ..." «««

Was er gerade gesagt? Das beschreibt den Gesichtsausdruck von Konami wohl sehr gut.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Was? ..." «««

Das neckische Grinsen lässt Zweifel daran aufkommen wie erst die Aussage gerade war ... dennoch so ganz kann man beim Herren Rockstar wohl nie wissen.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Dennoch ..." «««

Was denn nun? Werden wir gerade nachdenklich?

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... pass nachher auf dich auf ... Konami ..." «««

Überrascht zieht die Submission Sniper eine Augenbraue nach oben. Das war womöglich das erste Mal, dass der Rockstar (jedenfalls vor der Kamera) seine Gegenüber mit ihrem Namen angesprochen hat. Dadurch dürfte auch deutlich sein, wie ernst er das meint. So nickt sie ein weiteres Mal knapp und atmet einmal tief durch.

Konami » Wenn du mir versprichst, dass das auf Gegenseitigkeit beruht ...

Langsam macht Konami einen Schritt auf Nakamura zu und ... schließt ihn in die Arme. Etwas, was man zwischen den beiden zwei Mal zu Gesicht bekam, allerdings war das beide Male nur von kurzer Dauer. Dieses mal nimmt sich die Death Lancer mehr Zeit dafür. Auch der Tiger schließt sie in die Arme ... unter der Beobachtung eines Zaungastes, welcher sich im Türrahmen eingefunden hat.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Herzallerliebst ihr zwei ..." «««

Shinsuke zuckt aggressiv zusammen, als er die Stimme des Drachen vernimmt. Wie lange er da wohl schon stehen mag, weiß wohl nur er - jedoch trägt dies wohl nicht gerade zu Steigerung der Laune beim Rockstar bei, welcher schon Luft holen will. Doch geht da nun die Huntress dazwischen, welche die Umarmung sofort gelöst hat, nachdem sie die Stimme des Rainmakers vernahm und Shinsuke nun mit einem fast schon mahnenden Blick fixiert.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Können wir dann? Oder brauchst du noch einen Moment? ... Ich will nur sicher gehen, dass wir das heute gemeinsam angehen. ..." «««

[Bild: 3_16_03_21_10_51_25.png]...[Bild: 106_04_08_21_7_20_14.png]...[Bild: 3_21_12_20_4_02_48.png]

Es gibt sicher nicht viele Personen, welche in diesem Moment hätten auftauchen können, die Konami als störender empfunden hätte. Wie viele genau sei mal dahingestellt, doch sicher ist, dass die Liste eher kurz ausfallen dürfte. Dennoch scheint es gerade nicht in ihrem Interesse zu liegen, Kazuchika anzukeifen, oder sich auch nur zu ihm umzudrehen. Stattdessen schaut sie den Rockstar nun eindringlich an und deutet mit einer leichten Kopfbewegung in Richtung des Rainmakers.

Konami » Geh schon.

Nach diesen Worten positioniert sich die Submission Sniper neben Shinsuke und ihr Blick trifft den Okadas. Zum ersten Mal seit etlichen Wochen und allen vorweg zum ersten Mal seit dem Vorfall in der Loge. Sicher weiß sie, dass seine Meinung von ihr dadurch keineswegs besser geworden ist und dennoch ... geht ein schwer zu deutendes Nicken in Richtung des Rainmakers. Doch der Tiger hat wohl andere Ansätze was das angeht. Mit mahnenden Zeigefinger in Okada's Gesicht holt dieser nun Luft und setzt mal wieder zu seinem Gemecker an.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... DU!!! ..." «««

Doch hat der Drache scheinbar keinen Nerv für auf dieses Affentheater schon wieder. Prompt wird Shinsuke am Kragen gepackt, aus der Umkleide gezerrt und mit einem Schubser vor sich hergetrieben.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Spar dir deine Energie für das Match! Deine Show kannst du da abziehen. ... So ein Kindergarten. ... Du willst es einfach nicht verstehen, oder? ... ICH BIN NICHT DEIN FEIND! ..." «««

Wütend zieht der Tiger ab und zertritt dabei einige Backstagekisten unter lautem Gepolter auf dem Gang.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... LECK MICH, KLUGSCHEIßER!!! ..." «««

Augenrollend schaut Okada ihm nun hinterher und blickt dann genervt zu Konami, die das ganze natürlich mitbekommen hat.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Wie haltet ihr das nur mit ihm aus? ..." «««

Scheinbar war dies eine rhetorische Frage, denn auf eine Antwort wartet der Rainmaker nicht mehr und geht dem Poltergeist in Rot nach. Man muss ja nur dem Krach und dem Gemecker folgen. Das kann ja was werden nachher im Match gegen die Dark Order. ... Das denkt sich wohl auch Konami, welche im Türrahmen stehend mit verschränkten Armen den beiden hinterherschaut und nur den Kopf schüttelt.

Renee Young: "Wie sollen die zwei denn vernünftig zusammenarbeiten gegen Evil Uno und Stu Grayson."
CM Punk: "Naja wer hier nicht will ist eindeutig. Am Drachen liegt es sicher nicht."
Jonathan Coachman: "Sagst du nur, weil der Tiger dir in den Arsch getreten hat Punk!"


Was für ein PPV bisher.. Und er ist noch lange nicht vorbei! Ganz im Gegenteil. Es geht nun erst richtig los! Bevor es jedoch weiter im Programm geht, verdunkelt sich das Halleninnere etwas, sodass man fast schon das Gefühl bekommt in einem Kinosaal zu sitzen. Bild gibt es zwar nich keines.. Aber durch die Boxen ertönt ein Satz den man bereits letzte Woche schon in West Virginia gehört hat.

Zitat:Little Boy:
"M-Mama... Mama.. Ich.. Ich war das nicht.. SIE waren es.. Ich.. Ich hab Angst..!"

Genau so endete ein schockierendes Segment. Die Fortsetzung davon startet sehr abrupt als man nun wieder ein Bild erhält. Passend dazu gibt es eine recht laute Geräuschskulisse. Sirenen sind zu hören, die darauf schließen das die Ereignisse sich überschlagen zu haben scheinen. Eine Person die als erstes ins Bild kommt ist die Mutter, die ihren Sohn hinter sich herzieht. Beide hechten durch eine Hintertür des Hauses. Recht schnell stülpt die Frau ihm eine Jacke über die Schultern und drückt ihm einen Kuss auf.

"Du.. Du musst jetzt gehen mein Schatz!"

Little Boy:
"A-Aber Mama...-!"

Abrupt legt die Dame ihre Hände auf die Schultern des Jungen und schüttelt mit dem Kopf. Trauer liegt in ihren Augen und sie presst ihre Lippen auch etwas zusammen. Sanft streichelt sie über seine Arme hinunter zu seinen Händen und ergreift sie. Etwas geht sie in die Hocke um mit ihm auf gleicher Höhe zu sein.

"Du kannst nicht hier bleiben, Liebling. Hör auf deine Mama.. Lauf! Lauf sehr weit weg.. Ich.. Ich kümmere mich hier um den Rest. Sei stark mein Schatz! Ich weiß du kannst das.. Und lass dich niemals von jemanden unterkriegen, hörst du?"

Betrübt gibt sie hier ihre wahrscheinlich letzten Worte an ihren Sohn weiter, während die Sirenen immer lauter werden. Sie dreht sich einmal mit dem Kopf um, ehe sie sich wieder dem Jungen zuwendet. Sanft drückt sie ihn nach vorne und kann dann nur noch sehen wie er sich seinen Weg durch den Hinterhof kämpft. Am Zaun klettert der Junge recht locker drüber und geht dann etwas in die Hocke. Seine Augen suchen in der Dunkelheit die Umgebung ab und erblicken einen Busch, in dessen Gestrüpp er Schutz sucht. Durch die schmalen Abstände des Zauns kann er nun auch erkennen wie seine Mutter mit einem Polizisten spricht. Recht geknickt nickt sie ein paar Male, ehe der Mann vor ihr sie bittet sich umzudrehen. Vor den Augen des Jungen bekommt sie Handschellen angelegt und wird von der Veranda recht rüde abgeführt. Unsicher wankt der Junge etwas nach hinten und achtet dabei nicht auf die verräterischen Äste. Das erweckt natürlich die Aufmerksamkeit der Außenstehenden Polizisten die abrupt von seiner Mutter ablassen und dem Geräusch nachgehen. Schließlich wird er von einem der Umstehenden Männer entdeckt, der lauthalsig aber unverständlich die Kollegen alarmiert.

Nun nimmt der Junge die Beine in die Hand und hastet regelrecht die Straße entlang. Für seine recht schmale Figur ist er sehr schnell auf den Beinen. Flink biegt er nach kurzer Zeit an einer Häusserreihe ab und klettert über einen Zaun. Im Garten steht ein großer Werkschuppen, dessen Türen er leise öffnet und sich durch einen minimalen Spalt hindurchquetscht. Die Tür bleibt bis auf einen minimalen Spalt offen, aus der er die Polizisten nach ein paar vergangenen Sekunden bemerkt. Mit Taschenlampen leuchten sie zwar in seine Richtung, erkennen ihn aber zum Glück nicht. Man hört nur Gemurmel, ehe sie sich dann verziehen. Das Grundstück auf dem sich der Junge befindet kommt einem seltsam bekannt vor. Eine Schaukel fällt einem ins Auge.. Wo hat man so eine schonmal gesehen?

Abrupt wird die Tür ein Stück weit aufgerissen und beleuchtet das Gesicht des Jungen. Erschrocken sieht dieser auf, da er befürchtet von einem der Polizisten doch wahrgenommen worden zu sein. Stattdessen blickt er jedoch in ein bekanntes Gesicht - das Mädchen! Genau das Mädchen das man ebenfalls in einer recht tragischen Szenerie gesehen hat. So begegnen sich die beiden also wieder. Noch immer trägt sie das leicht blutige Kleid an ihrem Leib, obwohl man hier und da sehen kann das mit Wasser versucht wurde das Gröbste wegzumachen. Die dunklen Augen sehen zu dem Jungen, ehe sie wortlos eine seiner Hände nimmt und ihm aus den Schuppen zieht. Ohne das eine Konversation stattfindet führt sie ihn weg vom Grundstück. Man kann nicht erkennen wo die beiden Kinder hinlaufen, aber sie laufen in eine endlose Schwärze. Die Füße der beiden bleiben dann an einem kleinen Waldweg stehen. Das Mädchen lässt die Hand des Jungen los und dreht sich zu ihm um.

Little Girl:
".. Wenn du da durchläufst, kommst du irgendwann an eine Landstraße. Dort steht ein großes Haus wo viele andere Kinder wohnen die nicht mehr zurückdürfen..."

Meint sie dann leise zu ihm. Woher sie das weiß? Das erfährt er nicht, aber es wirkt nicht so als wolle das Mädchen ihm was Böses. Ganz im Gegenteil. Sehr langsam bildet sich ein schmales Lächeln auf ihren Lippen, ehe sie ihre Arme um ihn legt. Ihre Umarmung ist zwar nur von kurzer Dauer, aber sehr herzlich.

Little Girl:
".. Du hast Mr.Teddy gerettet. Und er meinte ich soll dich jetzt retten. Vielleicht sehen wir uns irgendwann wieder.."

Sie greift nach einer Hand des Jungen und drückt diese kurz. Nun wird auch klar wieso sie ihm hilft.. Oder steckt da noch etwas anderes dahinter? Das sie überhaupt nach den schrecklichen Bildern einen klaren Gedanken fassen kann.. Zögernd nickt der Junge etwas und sieht dann in den dunklen Waldweg hinein. Nach seinen ersten Schritten, dreht er sich dann noch einmal zu dem Mädchen um.

Little Boy:
"Ich.. ich danke dir. Aber.. wie heißt du?"

Den Namen des Mädchens erfährt der Junge jedoch nicht, denn im Hintergrund ist Bellen zu hören. Spürhunde..! Das kleine Wesen vor ihm, dreht sich etwas um, ehe sie winkend schnell davonrennt. Er zögert dann auch nicht mehr lange und beginnt den Weg einzuschlagen der ihm das Mädchen empfohlen hat. Mit diesen Bildern endet dann auch die Szenerie und färbt sich komplett schwarz.

~fade out~

Renee Young: "War es das?! Aber was wurde aus den beiden?"
CM Punk: "Ich glaube das wirst du später noch hautnah erleben dürfen, was aus den beiden wurde!"
Jonathan Coachman: "Das sollen wirklich Ember und PAC gewesen sein? Aber warum redet einer der beiden nie davon?! Sehr seltsam.."


Eine Übetragung auf dem Titantron meldet sich zu Wort und ein Wellenrauschen wabert durch die Hallenboxen hier bei DCW Rebllion.

*irgendwo auf dem Ohio River - im Morgengrauen von DCW Rebellion*


Die aufgehende Sonne spiegelt sich im glitzernden Wasser, welches Flussabwärts strömt. Es ist ein schöner Sonnenaufgang, ruhiges fließendes Wasser und nur der Ruf der Wasservögel stört die morgendliche Ruhe. Doch was ist dort am Horizont vom Ufer des Pittsburgh Harbor zu sehen? Ist das ein ... Segel? Ein kleiner Zweimaster bahnt sich den Weg mit vollen Segeln durch den Ohio River mit Kurs direkt auf die Stadt. Nicht nur die Möwen kreisen aufmerksam um das Seegefährt, sondern auch die ersten Passanten auf den Straßen der Stadt bemerken das auffällige Schiff, welches langsam immer größer wird und eine schwarze Flagge am Mast offenbart. ... Diese hat der geneigte DCW-Fan wohlmöglich schon einmal gesehen. Es ist die Flagge der Hojo-Piratenbande, samt Besatzung an Deck und Captain mit einem Gast auf der Brücke.

[Bild: 3_07_10_21_8_51_07.png]...[Bild: 3_03_10_21_2_04_56.png]

Die langen braunen Haare gleiten durch den Wind als sich eine kleine Japanerin über die Reling lehnt und die frische Seeluft genießt. Neben sie gesellt sich ein Fahrgast. Längliche Haare, eine Lederjacke mit auffällig gestalteten Kanji-Zeichen auf dem Rücken, lackierte Fingernägeln und ein Falkenanhänger mit zwei gekreuzten japanischen Kataner um den Hals. Jedoch bleibt das Gesicht dieser Person unerkannt. Doch scheinen sich der Captain des Schiffes und der Fahrgast einander vertraut zu sein. ... So hat es den Anschein.

???»»» "... Eine wirklich schöne Art zu reisen ... das muss ich dir lassen, kleine Kapitänin. ... Es hat etwas meditierendes, die Wellen und die kleinste Bewegung des Schiffes zu spüren. ..." «««

Ein Kichern ringt von der Seite herüber. Die Hände vor ihrem Mund zusammengeschlagen muss sich eine gewisse Pirate Princess doch etwas zusammenreißen.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Hihi. ... Du bist und bleibst eine Landratte. Hihi. ... Aber ich kann verstehen was du meinst. Es hat fast schon etwas Magisches nicht war ... diese Ruhe vor dem Sturm? ... Aber mit Stürmen dürftest du dich ja wesentlich besser auskennen, als ich ... nicht war Falke? ..." «««

Auch der Fahrgast lehnt sich nun etwas auf die holzpelankte Reling um den Ausblick zu genießen.

Grüner Falke
» der NEW Samurai
»»» "... Durchaus. Aber jeder gute Seemann sollte wissen, wie man unbeschadet durch den Sturm segelt, ohne abzutreiben oder seinen Kurs zu verlieren. Schließlich hast du es doch heute auf eine ganz besondere Schatzkiste abgesehen, nicht wahr Kairi? ..." «««

Nervös tippelt Kairi auf ihrem Fernrohr herum, welches sie dabei hat, ist Pittsburgh und der Hafen schon in weiter Ferne sichtbar.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Hai! ... Wo wenn nicht hier in Pittsburgh ... bei DCW Rebellion sollten die Sterne besser stehen, für eine Piratin wie mich? ... Piraten vertreten den Inbegriff des Ideals der Rebellion. Der Aufstand gegen die alte Welt und deren Ordnung ... auf dem Weg und mit dem Willen die Welt zu verändern, zum Besseren für alle, die sich diesem Ideal anschließen. ... So war es schon immer und so wird es immer sein. Also sehe ich es förmlich schon als meine heilige Freibeuterpflicht an ... diesen Schatz zu bergen, vor dieser Seeschlange und der dunklen Zauberin zu schützen und auf mein Schiff zu bringen. ..." «««

Nun ist das Gelächter aber von der anderen Seite zu hören.

Grüner Falke
» der NEW Samurai
»»» "... Welch edles Anliegen, Piratenprinzessin. Haha. ... hat dir das deine Herrin beigebracht so förmlich zu reden? ... wie gehts Miss Elitär denn so? Hab aufgeschnappt sie hat ein bisschen zu viel mit dem Feuer gespielt. ..." «««

Ein neckischer Seitenhieb fliegt zur Piratendame, welche einen Moment überlegt.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Nix da! ... Sie ist nicht meine HERRIN! Das weißt du doch genau! ... Brauchst gar nicht so herumpieken. Du magst sie genauso wie ich das tue. Ihr immer mit eurem doofen Wettstreit wer die Bessere ist. ... Also hab vielleicht bisschen mehr Sorge um sie. Denn die Narben sind eher seelischer als körperlicher Natur. Das mit "du weißt schon wem" nimmt sie mehr mit, als sie sich das anmerken lässt. Oder wie würde dir es gehen, wenn deine "Tochter" sich gegen dich stellt und rebelliert? ... Ich will mir gar nicht ausmalen, was sie schon für Pläne schmiedet allein in Salt Lake City. Genug Zeit hat sie ja auf jeden Fall und du weißt wie nachtragend sie ist. ..." «««

Sanft legt der Fahrgast eine Hand auf Kairis Schulter um sie etwas zu beruhigen. Da scheint aber jemand schon sehr aufgeregt zu sein wegen heute Abend.

Grüner Falke
» der NEW Samurai
»»» "... Es war nicht so gemeint Kairi. Du kennst mich doch. Kana und ich passen auf dich auf und du auf uns. So war das schon immer. ... Nur solltest du gut beraten sein, dich da rauszuhaltern Kairi. Das ist nicht dein Kampf und eine persönliche Sache zwischen Kana und ihrer Schülerin. ... Dennoch bin ich dir zu Dank verpflichtet, dass du den weiten Weg auf dich genommen hast und mich abholst. Schaffen wir es denn rechtzeitig bis zu meinem Abflug nach Pittsburgh? ..." «««

Kairi klappt ihr Fernrohr aus und schaut hindurch um die Frage des Falken beantworten zu können. Währenddessen setzt sich auch auf dem Schiff die Besatzung in Gang. Kurz darauf meldet sich auch einer der Matrosen.

Matrose: "CAPTAIN! ... HAFEN IN SICHT!"

Lächelnd schaut Kairi zum grünen Falken herüber, richtet ihren Dreispitz auf ihrem Kopf, zuppelt nochmal ihren Mantel zurecht und begibt sich zum Ruder. Nun scheint die kleine Piratin in ihrem Element zu sein. Der Falke verbleibt an der Reling und schaut sich das Spektakel an Deck an und auch die Passenten am Kai von Pittsburgh. Sie haben definitiv die Aufmerksamkeit der Stadt auf sich gelenkt.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... AYE! ... Alle Mann auf ihre Posten! ... Holt die Brassen ein und rafft das Hauptsegel! ... Wende vorbereiten und Fogmast sichern! ... Hart Steuerboard! ... Wir ankern Luvseits des Flusses! ... Lasst zwei Beiboote zu Wasser und packt die Paddel rein! ... Wir gehen an Land! ... Hisst die Diamantenflagge, damit wie keine Angst verbreiten! ..." «««

Ein lautes "AYE AYE! CAPTAIN!" dröhnt von Board, als sich die Mannschaft an die Ausführung der Anweisungen macht. Das Schiff nimmt nun nochmal etwas Fahrt auf, legt eine exzellente Wende hin und ankert genau vor dem Hafen von Pittsburgh. Wie kommandiert werden nun die Beiboote zu Wasser gelassen und das Gepäck des Fahrgastes und der Kapitänin wird verladen.

[Bild: 3_06_10_21_8_27_16.png]...[Bild: 3_07_10_21_8_50_54.png]

Nachdem das Schiff sicher ankert, wendet sich Kairi zu ihrem Gast bei den Beibooten.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Eure Kutsche Milady. ... Hihi. ... Wollen wir dann? ..." «««

Grüner Falke
» der NEW Samurai
»»» "... Nach euch ... Kapitänchen. ..." «««

Die Damen besteigen eines der Beiboote und ein Teil der Crew bringt sie und ihr Gepäck unter den Salutschüssen der Kanonen an Deck, welche nur Pulver aber keine Ladung verschießen, zum Flussufer. Währenddessen lässt man die DCW Flagge am Fogmast und eine Flagge mit dem Logo von Rebellion am Hauptmast hissen, was Jubel am Ufer des Ohio-River auslöst, denn scheinbar befinden sich schon viele Fans von DCW in der Stadt. Die Beiboote erreichen den Sand der Uferküste und mit einem ordentlichen Satz springt die Pirate Princess aus der kleinen Holzschaluppe. Die Arme in die Höhe gestreckt ist sie sichtlich freudig der Ankunft in Pittsburgh.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Aaaahoihoi! ... Wir sind da! ... CAPTAIN KAIRI HOJO ... hat in Pittsburgh bei DCW Rebellion angelegt, wie VERSPROCHEN! ... Starlight Championship Match ... ICH KOMME! Wuhuuu! ..." «««

Auch der Falke gesellt sich nun zu Kairi, während die Besatzung die Koffer und das Gepäck der beiden auslädt.

Grüner Falke
» der NEW Samurai
»»» "... Ich bedanke mich vielmals für die Überfahrt. Haha. ... Hier ... Zwei Münzen für den Fährmann. Als Glücksbringer für heute Abend. ..." «««

Als Kairi die funkelnden Münzen sieht ist sie hin und weg. Kleine diebische Elster ... Einmal draufgebissen, scheint es zwar Plastik und keine echtes Gold zu sein aber die Geste zählt. Zum Dank gibt es eine Umarmung, welche der Falke erwiedert, bis auf einmal das Smartphone besagten Fahrgastes sich zu Wort meldet.

Grüner Falke
» der NEW Samurai
»»» "... Oh ... ich muss mich beeilen. Mein Flieger geht bald und ich muss noch zum Flughafen kommen. ... Vielen Dank nochmal Prinzessin. Ich hab mich gefreut dich zu sehen, nach der langen Zeit. Wer weiß vielleicht sieht man sich wieder häufiger, wenn ich in den Staaten sein sollte. Ich wünsche dir viel Erfolg für heute Abend. Mein Falkenauge wacht über dich. Haha. ... Ach und noch was. ... Warum schreibt mir Kana, dass ich dir sagen soll, dass du an die Autogrammstunde denken sollst? ... Woher hat die meine Nummer? ..." «««

Das freudige und hippelige Gesicht Kairis wandelt sich plötzlich zu einem falen Ausrduck mit großen Augen.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Autogrammstunde? Hääääh? ... Oh verdammt. ... Oh verdammt! ... OH VERDAMMT! ... AAAAAAH! AUTOGRAMMSTUNDE!?! ..." «««

Wie ein Wirbelwind schnappt sich Kairi ihre Tasche und rennt panisch los vom Ufer des Hafens in Richtung der PPG Paints Arena welche nicht weit von hier schon aus den Häuserschluchten ragt. Der Falke und die Mannschaft des Schiffes schauen der kleinen Piratin hinterher, wie diese in einer großen Sandwolke Vollgas gibt und verschwindet.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Das hab ich ja voll vergessen!?! ... Ahhhh! ... Waaaaalfischdreck! ..." «««

Fragend blickt die Schiffsbesatzung zum Falken, der sich nun die Koffer schnappt.

Grüner Falke
» der NEW Samurai
»»» "... Was glotzt ihr mich so an? ... BEWACHT DAS BOOT IHR KIELSCHWEINE UND RUFT MIR EIN TAXI!?! ... UND BRINGT DEM PIRATENHASEN IHR ZEUG ZUR ARENA! ... WIRDS BALD?!? ..." «««

Sofort tun die Männer wie ihnen befohlen und wirbeln los.

Grüner Falke
» der NEW Samurai
»»» "... Haha. Das macht echt Spaß. ..." «««

Mit diesen Worten setzt sich nun auch der Falke in Bewegung und mit der wehenden Flagge am Mast des Schiffes mit denen Kairi und ihr Gast angekommen waren endet die Übertragung. Die Hojo-Piraten sind also in Pittsburgh gelandet.

Renee Young: "Versteckt eure Schätze Leute! Die Piraten sind in der Stadt. Hihi."
CM Punk: "Und scheinbar in bester Gesellschaft. Der grüne Falke. Soso. ... sehr interessant."
Jonathan Coachman: "Noch einer von diesen Japano-Spinnern. Reicht die Cosplay-Piratin nicht schon mit ihren ganzen verrückten Freunden?"


Match 5
Tag Team Match
Dark Order (Evil Uno & Stu Grayson) vs. New Samurai (Kazuchika Okada & Shinsuke Nakamura)

Writer: Sascha

JOIN THE DARK ORDER

Der Theme kündigt schon die Gruppierung an die nun gleich die Halle betreten wird und es erscheinen auch schon die ersten Creeper zusammen mit 4,5 und 10 die gefolgt werden von Anna Jay die sich an die linke Seite stellt während Stu Grayson der nun folgt sich an die recht stellt. Nun erscheint der Anführer von der Dark Order Evil Uno. Einige Buh rufe ertönen doch stehen auch Leute auf und machen das Dark Order Zeichen was auffällt Uno trägt kein Anzug sondern seine Ring Klamotten das spricht wohl für das er heute selbst antritt.

Lilian Garcia: "Introducing by Anna Jay, Alan Angles & Preston Vance ... from Keep... STU GRAYSON & EVIL UNO ... THE DARK ORDER "

[Bild: 3_28_12_20_8_39_45.png]...[Bild: 11_11_09_21_4_41_26.png]...[Bild: 3_28_12_20_8_22_47.png]

Während Uno direkt in den Ring geht geht Stu noch mal ein Stück am Ring bevor er auf den Apron steigt und dann in den Ring steigt zeitgleich betritt auch Anna, 4,5 und 10 den Ring und alle Positionieren während Uno in der Mitte steht und das Dark Order Zeichen macht was die andern auch tun.

________

____

Die Halle dunkelt sich ab ... die Münze fällt ... und die Gitarre setzt ein.
Goldenes Licht füllt den Raum und eine Silhouette erscheint auf der Rampe ... Jubel brandet auf und verbreitet sich durch die Arena.

[Bild: 3_16_03_21_10_52_44.png]...[Bild: 3_16_03_21_10_53_01.png]

Lilian Garcia: "Making his Way to the Ring ...  from the Land of the Rising Sun, residing in Osaka - Japan ...
he is ONE of the NEW Samurai of Wrestling ... the RAAAAAAAAINMAKER ... KAZUCHIKA OOOOOOOOOKAAAAADAAA ..."

Seine goldverzierte Robe gleitet nach hinten, als er sich auf dem Weg zum Ring macht und die Rampe, unter Anfeuerung der Fans, entlag läuft. Okada nähert sich dem Ring und betritt diesen selbstbewusst.

- THE SAMURAI HAS ENTERED THE ARENA -

________

____

Die Halle dunkelt sich ab und mit dem Einsetzen der Gitarre, schießt das grelle rote Licht durch die Halle. Inmitten des roten Rauches prangt der Name des Herren, welcher hier gerade in die Halle marschiert. Als sich eine schwarzen Silhouette auf der Stage abzeichnet, hält es kaum noch jemanden auf seinen Sitzen.

Lilian Garcia: "Making his Way to the Ring ... from Tokyo - Japan, weighing 229 pounds ...
... He is the ... Artist ... King of Strong Style Wrestling ... DCW Rockstar ... SHIIIIINSUKE NAKAMURAAAAA!!! ..."


Der Japaner genießt die pure Aufmerksamkeit der Crowd und schlendert in seiner leicht verschrobenen Art zum Ring herunter. Sein süffisantes Grinsen und der Blick fällt zu den Zuschauern am Ringside, doch kümmert ihn die Menschen dort wenig. Nakamura steigt die Treppe hinauf und setzt seinen Fuß in den Ring. Passend zu Musik nimmt er seine ikonische Pose an.

[Bild: 3_21_12_20_4_05_09.png]...[Bild: 3_21_12_20_4_04_58.png]

Der Japaner ergreift das oberste Ringseil und lässt sich theatralisch Fallen. Ob man den Artist mag oder nicht - auf jeden Fall weiß er wie man einen Auftritt hinlegt.

»»» THE ROCKSTAR HAS ENTERED THE ARENA «««

Die Dark Order formiert sich schnell als Einheit in der linken Ringhälfte, obgleich Angels und Vance deutlich damit zutun haben Stu Grayson im Zaum zu halten. Diesen juckt es deutlich in den Fingern. Anna Jay und Evil Uno behalten derweil noch die Ruhe. Auf der Gegenseite hat sich Kazuchika Okada eingefunden, der abermals versucht auf seinen starrköpfigen Landsmann einzureden, doch vergebens. Shinsuke Nakamura macht sein Ding und scheißt drauf, was der Drache versucht ihn mit auf den Weg geben zu wollen. Gekonnt ignoriert er den Rainmaker, steigt aus dem Ring und lässt ihn allein. Heißt wohl, dass der blonde Japaner anfangen darf. Der rote Tiger gesellt sich lieber zum Ringpfosten, verschränkt die Arme und lehnt sich mit seinem süffisanten Grinsen dagegen. Augenrollend nimmt Okada die Sturheit seines Freundes zur Kenntnis und macht sich Kampfbereit. Auf der Gegenseite tritt nun Evil Uno ihm entgegen, während der Rest der Dark Order ihre Plätze einnimmt. Anna führt die Creepers nach Draußen. Stu gesellt sich an den Ringrand. Ein kurzer Blick nochmal zu beiden Parteien und schon lässt der Referee das Match eröffnen.

*DING DING DING*

Nachdem der Ringgong verhallt nähern sich Evil Uno und Kazuchika Okada langsam. Es fallen einige Worte, die aber sehr ruhig wirken. Dennoch ist die Anspannung zwischen den beiden Herren durchaus zu sehen. Es kommt zu einem Kräftemessen in einem Headlock. Keiner will hier einen Zentimeter weichen. Während Uno es mit reiner Kraft versucht, agiert der Rainmaker mit sehr viel technischen Know-How dagegen. Doch nun reicht es dem Chef der Dark Order und es kommt zu einem Schlagabtausch. Wilde Punches hageln auf den Japaner ein, welcher dadurch etwas zurückgedrängt wird. Doch Okada fightet zurück. Auch Evil Uno muss nun einige Treffer kassieren. Da nehmen nun beide Anlauf in die Ringseile. Evil Uno federt mit seiner ganzen Masse und kommt mit enormem Schwung herausgefedert. Auf der anderen Seite geht auch der Japaner in die Ringseile ... doch was das? Shinsuke Nakamura greift an das oberste Ringseil, sodass sein Landsmann das Gleichgewicht verliert und über dieses auf den Apron schleudert. Irritiert davon brüllt der sonst so ruhige Rainmaker den Tiger an, welcher neckisch Grinsend die Hände hoch hält. Doch da kommt Evil Uno nun angerauscht. Auch ihn hat die Aktion der beiden Samurai dort eben überrascht und läuft dadurch nun in ein hohes Knie Okadas, der sich gerade nochmal gefangen hat. Uno torkelt zurück und der Japaner nimmt nun Maß. Mit einem Top-Rope Dropkick will er den Maskenmann nun von den Beinen fegen, doch packt der Koloss zu, kann Okada auf seine Schulter bringen und knallt ihn mit einem Fall Away Slam auf die Ringmatte.

[Bild: 3_16_03_21_10_46_32.png]...[Bild: 3_22_01_21_1_40_14.png]

Uno muss sich kurz einmal Schütteln, hat das Knie gegen seine Rübe doch auch schon ordentlich geklingelt. Kurz die Orientierung wiederfinden und dann setzt der Chef der Dark Order zum Pinfall an. Der DCW-Offizielle ist schnell zur Stelle und unter dem Raunen der Crowd setzt er zum Anzählen des Covers an.

*ONE .... TWO ..NEIN!*

Kurz nach der zwei kann Okada seine Schulter hochreißen und sich befreien. Evil Uno erkundigt sich nochmal bei Ringrichter aber da gibt es wohl wenig Diskussionsspielraum. Also wird sich der Drache gepackt und in die Ringecke gezogen, wo Stu Grayson wartet. Noch einmal mit Punches nachsetzen und dann erfolgt der Wechsel zum bärtigen Glatzkopf der Dark Order.

*TAG ZU STU GRAYSON*

Stu schwingt sich zwischen den Ringseilen hindurch und fängt sogleich an den Japaner zu bearbeiten. Doch dieser setzt sich zur Wehr. Immer wieder hämmert Okada auf Stu ein, jedoch steckt dieser das vorerst weg. Beide befinden sich mittlerweile in der Ringmitte. Es setzt einen heftigen Neckbreaker, welcher den Rainmaker auf die Matte befördert. Doch dann lässt der bärtige Herr der Dark Order vom blonden Japaner ab, fällt ihm nämlich sein "Lieblingsfreund" ins Auge. Shinsuke Nakamura hat sich derweil auf den Apron geschwungen und provoziert fleißig die Dark Order. Nicht nur die Aufmerksamkeit von Stu, sondern auch von Anna und den Creepers hat er nun auf sich gezogen. Zwischen Stu und Shin entsteht ein bitterer Staredown und ein Wortgefecht. Der Ringrichter geht sofort dazwischen. Auch Anna hat er im Blick, die sich im genähert hat und versucht hier wieder alle auseinander zu treiben. Charmant wie der rote Tiger ist, wirft er der Dame der Dark Order einen Handküsschen hinterher. Doch bemerkt der Rockstar dabei wohl nicht, dass sich Okada nun zu ihm gerobbt hat und nun klatscht es auf seinem Rücken. Genervt dreht sich der Tiger um und bemerkt den Wechsel. Ohne eines Blickes rollt sich der Rainmaker hingegen nun aus dem Ring. Da hat Shin wohl nun keine Wahl.

*TAG ZU SHINSUKE NAKAMURA*

Mit mächtig viel Posing schwingt sich der rote Tiger nun in den Ring. Ein abfälliger Blick folgt nochmal zu seinem Landsmann, eher der Fokus zu Stu Grayson geht. Die beiden Streithähne gehen nun sofort aufeinander los. Wieder entsteht eine wilde Prügelei aus Punches, Strikes, Kicks und einem Whip In in die Ringecke. Stu Grayson muss aufpassen, denn mit einem Double Knee Drop rauscht der Japaner nun in die Ecke - PUH! Das war knapp. Gerade noch rechtzeitig kann der bärtige Glatzkopf sich aus der Schussbahn lenken und packt sich Shin nun auf seine Schultern zu einem Reverse Samoan Drop. Doch zappelt Shin da oben viel zu viel herum, als das Stu das Gleichgewicht halten kann. Nakamura schafft es sich um seinen Arm und seinen Kopf zu winden und nun Grayson zu Fall zu bringen. Sofort zieht er den vorbereiteten Aufgabegriff zu und schnürt Stu die Luft ab.

[Bild: 3_28_12_20_8_38_59.png]...[Bild: 11_14_04_21_11_53_23.png]

Wütend legt Shinsuke all seine Kraft in seine Beine, die den Kopf von Stu umschlingt haben. Das wird sehr brenzlich. Händeringend sucht dieser nach einem Ausweg. Doch da ist nun Anna Jay zu Stelle. Diese weißt Angels und Vance an, den Ringrichter abzulenken. Für einen kurzen Moment gelingt dies auch, aber der Japaner kann sehen, was die Dark Order Queen dort vor hat. Geschickt dreht er nun Stu ein und kann sich mit ihm in die Ringmitte rollen. Zwar muss er den Aufgabegriff lösen, kann den Glatzkopf aber auf die Schulter drehen und ein Cover ansetzen! Dies bemerkt nun auch der Referee und slidet zu den beiden.

*ONE .... TWO .... THR..NEIN!*

NEIN! Kurz vor der Drei kann Stu ausklicken und sich zur Seit rollen. Wütend pusht dieser sich nun wieder nach oben und holt tief Luft. Nakamura ist auch schon wieder bereits auf den Beinen. Die beiden kämpfen sich bis zu den Ringseilen und stützen hinüber. Draußen außerhalb des Ringes geht der Schlagabtausch weiter, vorbei an Anna Jay bis an den Ringpfosten wo sich Kazuchika Okada eingefunden hat. Stu gelingt es Shinsuke mit seinem Kopf gegen den stählenden Metallpfosten zu hämmern. Der Rainmaker fängt den Tiger auf und will ihn stützen, doch schubbst dieser ihn ruppig weg und will seine Hilfe nicht. Wieder kommt es zu einem Wortgefecht zwischen den beiden, was in einen handfesten Streit ausartet. Diese Steilvorlage nimmt Stu natürlich dankend an und entledigt sich dem Drachen mit einem Super Kick. Sofort packt sich im Anschluss der Glatzkopf Nakamura und prügelt sich weiter um den Ring mit ihm. Okada knallt derweil in die Ringabsperrung und will sich wieder auf die Beine verhelfen. Doch ... erblickt er dort ein bekanntes Gesicht aus der Dark Order. Ist das ... DER TYP?!? In der ersten Reihe hier bei DCW Rebellion sitzt tatsächlich jene Phantomgestalt, welcher schon öfters im Umfeld der Dark Order zu sehen war. Diese stützt sich selbstbewusst auf dem Rand der Ringabsperrung ab und liefert sich ein Staredown mit Kazuchika Okada. Dieser will dem Typ nichts tun, doch als sich der Rainmaker umdrehen will ... rauscht die Queen Slayer Anna Jay heran und räumt den Drachen mit einem heftigen Spear ab. Beide fliegen in die Ringabsperrung, welche ein Stück nachgibt. Regungslos bleibt der Rainmaker liegen, während sich Anna ihre Rippen hält und zurück in ihre Fraktionsecke kriecht. Dort angekommen wird sie von Angels und Vance empfangen, welche ihr hochhelfen und stützen. Derweil haben sich Shin und Stu wieder in den Ring geprügelt. Doch bekommt der Japaner gerade Oberwasser. Mit einem hefigen Enzugiri konnte er Stu auf die Knie bringen und ist just in dem Moment dabei seinen KINSHASA anzubringen. Brüllend rennt der Tiger los und kommt angerauscht! ... ABER DA! Stu kann sich darunter hinwegducken und Shinsuke knallt mit seinem Knie in die Ringecke gegenüber von ihm ... genau dort wo Evil Uno sich befindet. Sofort rollt sich Stu zu ihm und es gibt den Wechsel!

*TAG ZU EVIL UNO*

Schmerzverzerrt hält sich Nakamura sein Knie und versucht zu flüchten, aber da ist nun Evil Uno zur Stelle! Dieser zerrt den Japaner nun auf seine Schultern, gibt Stu das Kommando und es setzt unter dem Tosen der Menge den FATALITY!

[Bild: 3_01_05_21_2_12_09.png]...[Bild: 3_28_12_20_8_22_16.png]...[Bild: 3_28_12_20_8_38_47.png]

Mit lautem Krachen wird der Tiger auf die Matte gehämmert. Okada wird ihm nicht mehr helfen können, wenn er das überhaupt noch will. Evil Uno lässt sich nun auf den stark angeschlagenen Rockstar nieder und der Ringrichter kommt seiner Pflicht nach.

*One ... Two ... Three!*

*DING DING DING*

Lilian Garcia: "Ladies and Gentlemen. The Winner of this Match by Pinfall: ... THE DAAAARK OOOORDER!!!"

Freudig und siegreich versammeln sich die Dark Order Member im Ring. Vance hilft Anna in den Ring, welche sich immer noch die Rippen hält, während Angels den TYP zu sich in den Ring holt. Sofort wird die Formation der Dark Order eingenommen. Shinsuke hat sich derweil aus dem Ring gerollt und liegt nun einige Meter weiter neben Okada, welcher das ganze nun auch wieder mitbekommt. Beide starren sich an. Die Blicke zwischen den Beiden könnte nicht böser sein. Doch es fällt kein Wort.

[Bild: 3_28_12_20_8_38_32.png]...[Bild: 3_28_12_20_8_22_38.png]
[Bild: 3_14_01_21_6_02_54.png]...[Bild: 3_16_03_21_10_47_06.png]

Renee Young: "Drache und Tiger ... wie Katze und Maus."
CM Punk: "... und das Renee hat ihnen wohl mehr als nur das Match gekostet."
Jonathan Coachman: "Nein! Die haben verloren, weil die Dark Order einfach nicht zu stoppen ist!"


So eben haben die Kommantetoren abkommentiert und nach nur wenigen Momenten geht die action auch direkt weiter, jedoch nicht im Ring sondern im hinteren Bereich der Halle, denn dort wird in einen sehr luxuriösen Lockerroom geschaltet und so kann man recht schnell erkennen, wem der gehört. Die mexikanische große Flagge scheint einiges zu verraten. Eine große lederne Couch ist zu sehen und wie man gut erkennen kann, ist ein gewisser Andrade El Idolo dort bereits zu sehen. Lässig nach hinten gelehnt, ist sein Oberkörper dieses Mal nicht bedeckt, denn so liegt das In-Ring-Jaquette noch direkt neben ihm auf der Lehne. Was man jedoch gut erkennen kann ist, dass Alejandro, der Adjutant so eben durch das Bild gerauscht ist und auch im nächsten Moment wieder zurückkommt. Ein silbernes Tablett in der Hand worauf sich ein Isodrink befindet, dem er seinen Chef auch direkt herüberreicht. Von Penelope Ford ist aber weit und breit noch nichts zu sehen, scheint sie auch an diesem Tag andere Beschäftigungen zu haben.

Andrade El Idolo: Dieses blonde stück Scheiße... wirst Du für mich finden Alejandro...

Damit sollte wohl eindeutig Liv Morgan gemeint sein, denn so sieht man jetzt auch im blick des Mexikaners, dass er das alles andere als lustig fand, wie sie ihn in eine Falle gelockt hatte. Noch immer läuft Andrade herum und zwar noch immer mit dem Tablett in der Hand. Man sieht ihn nur einmal stoppend und nickend zu Andrade sehen, als El Idolo dann schon wieder das Wort erhebt.

Andrade El Idolo: Penelope darf diese Bilder niemals zu Gesicht bekommen... Doch ich denke, dafür wirst Du bereits gesorgt haben.

Wieder vor Andrade stehend, nickt er ihm wieder zu und überreicht ihm das Tablett. Ein Aschenbecher, ein Zigarrenabschneider und eine dicke kubanische Zigarre samt einem goldenen Feuerzeug sind darauf zu finden. Den hinteren teil der Zigarre abgeschnitten, steckt sich Andrade den Kolben nun in den Mund und zündet sich die Zigarre an. Den Aschenbecher neben sich gestellt zieht Andrade stark daran und pustet eine gewaltige Wolke wieder aus. Auf einmal aber, klopft es drei Mal laut an der Tür, wobei Alejandro wohl etwas verwundert zu sein scheint, doch er von Andrade nur mit einem Blick zu verstehen bekommt, dass er lieber zur Tür gehen sollte, was Alejandro dann auch tut und die Tür prompt öffnet.

Die Tür wird geöffnet und ein leises Raunen geht durch die Arena als man platinblondes Haar erkennt. Eine dicke, schwarze Sonnenbrille verdeckt zwar die Augenpartie aber die dezent roten, geschminkten Lippen und das adrette, dunkelblaue Abendkleid gibt schon einen Hinweis darauf von wem Andrade besucht wird - Scarlett Bordeaux! Eine Clutch in ihrer linken Hand, betritt sie den Lockerroom, wobei man jetzt auch erkennt das sie passend farbige Pumps trägt. Sicher stolziert sie auf diesen in den prunkvollen Lockerroom und nickt dem Adjutant Andrades einmal lächelnd zu.

Scarlett Bordeaux
"Vielen dank, Alejandro. Bull.. Es ist in Ordnung. Warte draußen und stell sicher das wir nicht gestört werden."

Kurzzeitig sieht man den großen Schrank am Türrahmen, der sich dann nickend zurückzieht. Erneut begleitet er seine 'Chefin'. Hörig wie ein Hund begibt er sich auf Position sodass Alejandro hinter Scarlett die Tür schließt. Die hübsche Blondine zieht ihre Sonnenbrille ab und legt sie zusammen, sodass sie in ihre Clutch hineinpasst. Dann wendet sie sich dem Mexikaner zu.

Scarlett Bordeaux
"Andrade.. Wie schön dich wiederzusehen. Es fühlt sich an als wäre es erst gestern gewesen. Darf ich...?"

Mit ihren Augen visiert Scarlett den Platz ihm gegenüber an und macht die Andeutung das sie sich gerne setzen möchte. Anscheinend wird es ihr genehmigt, sodass sie sich auf die Sitzmöglichkeit herunterlässt. Ein leises Seufzen ist aus ihrer Kehle zu hören.

Andrade El Idolo: Ich bin tatsächlich ein wenig überrascht, dass Du mich hier aufsuchst...

Alejandro nimmt sich fix die Sachen von Andrade, bestehend aus Isodrink, Aschenbecher und Co und platziert es auf dem Tisch der vor Andrade steht, damit die Couch dann auch befreit ist. Man sieht Alejandro an, dass er ordentlich in´s Schwitzen gerät, ist sein Boss nicht gerade jemand, der bei sowas gerne Hand anlegt. Auch den Aschenbecher stellt er dort hin und so beobachtet Andrade ihn genau, als er ihn dann schon mit einem seichten Handwischer von sich entfernt, denn Alejandro pariert sofort und verschwindet aus dem Bild, als der Mexikaner sich zurücklehenend noch ein Bein über das andere schlägt.

Andrade El Idolo: Und wenn ich das richtig deute, Scarlett... scheinst Du einen triftigen Grund dafür zu haben.

Scarlett Erscheinen ist in der Tat eine Überraschung. Ein fast süffisantes Lächeln kommt auf ihre Lippen als Andrade erwähnt das er mit ihrem Besuch nicht gerechnet hat.

Scarlett Bordeaux
"Ich mag diesen Sport. Er bietet sehr viel was das Herz einer Frau höher schlagen lassen kann. Die stickige Atmosphäre der Hallen, die jubelnden Massen, die schwitzenden Mannerkörper.."

Ein klein wenig Sarkasmus ist da doch dabei, aber Bordeaux meint es gewiss nicht frech oder herablassend. Es erklärt zumindest nur warum sie überhaupt sich in diese Halle begeben hat. Andrade mag ein Grund dafür gewesen sein, aber ganz bestimmt nicht der absolute Hauptgrund dafür. Obwohl.. Doch schon. Allerdings ist das Außenrum ein nettes, kleines Zubrot.

Scarlett Bordeaux
"Ich muss mich in aller Förmlichkeit noch einmal bei dir für das Verhalten von Mr.Q entschuldigen. Er ist und bleibt ein alter Narr, der nicht anerkennen kann das seine Geschäftsmethoden nicht mehr modern sind. Tut mir Leid das es so gekommen ist.. Ich entschuldige mich dabei allerdings rein für mich. Nur damit das klar ist.."

Das kommt sehr hart aus ihr heraus. Die Blondine betont somit das IHR die Situation leid tut. Keinesfalls entschuldigt sie sich aber für Mr.Q selbst. Das würde ihr auch nie im Traum einfallen. Viel zu groß ist die Abneigung gegen diesen anscheinend, als das sie so etwas täte. Rein von ihren Worten her, bekommt man immer mehr das Gefühl das Scarlett nicht 'nur' die rechte Hand des Bosses ist. Auch ihre Ausführung nicht als Nachfolgerin akzeptiert zu werden, hat ein anderes Bild vermittelt. Leider sind dies Gespräche die Andrade verborgen blieben. Doch für wie lange noch?

Andrade El Idolo: Immerhin scheint Dir bewusst geworden zu sein, dass dieser Mann von der Bildfläche verschwinden muss.

Eine direkte und sehr kühle Antwort des Kartellbesitzers, doch so kennt man ihn. Noch einmal zieht er kräftig an seiner großen Zigarre und pustet den Rauch genüsslich zur Decke hin aus, nicht, dass die schöne Blondine noch davon etwas inhalieren könnte.

Andrade El Idolo: Doch trotzdem stellt sich mir die Frage, warum Du den weiten Weg auf Dich genommen hast, wahrscheinlich nicht um mir nur das zu sagen, right ?

Die Frage ist wohl berechtigt, lehnt sich der Mexikaner jetzt auch schon nach vorne und ascht einmal in den Aschenbecher ab, wo er dann auch die Zigarre auf den Aschenbecher legt, sich seinen Isodrink nimmt und einen Schluck daraus nimmt.

Andrade El Idolo: Nenn mir lieber deinen wirklichen Grund, dass ist an dieser Stelle doch um einiges interessanter... Seniorita.

Ein leises Ausatmen ist seitens der Blondine zu hören, während sie den Bewegungen des Kartellbesitzers mit ihren folgt. Zu aller Überraschung ergreift sie dann die Zigarre die gerade eben noch von Andrade genossen wurde. Auch sie nimmt einen tiefen Zug davon und bläst den Rauch in die Luft. Entspannt lässt sie sich auf der Sitzgelegenheit nieder und sieht an die Decke.

Scarlett Bordeaux
"Nun.. Andrade. Ich möchte mit offenen Karten spielen. Ich möchte nicht länger mehr nur ein Schmuckstück sein. Ich bin schon gut 2 Jahre in die Geschäfte von Mr. Q eingeweiht und verwickelt. Und alles was ich dabei bekam war das Gefühl gut auszusehen. Dabei habe ich mehr Sinn und Verstand in seine Geschäfte als er in einem seiner kleinen, faltigen Finger.."

Erneut nimmt Scarlett einen Zug der Zigarre und legt diese beiseite. Der dicke Rauch kommt aus ihren Lungen nach draußen.

Scarlett Bordeaux
"... Ich strebe nach Anerkennung. Und die Gespräche mit dir haben mir vermittelt das du eine gute Beraterin sehr zu schätzen wüsstest. Oder täusche ich mich?"

Langsam, greift sich Andrade durch den Bart und so kann er sich ein leichtes schmunzeln tatsächlich nicht verkneifen.

Andrade El Idolo: Durchaus... ist diese Stelle gerade vakant, doch ich glaube , ob Du diese Qualitäten besitzt besprechen wir nicht vor der Kamera...

Zwei Mal geschnippt, drängt Alejandro dann auch schon den Kameramann nach hinten und so muss er den raum des Mexikaners dann auch verlassen, woraufhin zu den Kommentatoren geschaltet wird.

Renee Young: "Ahhhhhja... Ich glaube kaum, dass Penelope das unter diesen Umständen gefallen wird."
CM Punk: "Keinesfalls, doch wenn Mr. Q das auf irgendeine Art und Weise herausbekommen wird, sollte man Scarlett unter Schutz stellen."
Jonathan Coachman: "Hier ! Ich melde mich sofort freiwillig und will nicht einmal dafür bezahlt werden !"


Über den Titantron können wir nun eine weitere Schalte in den Backstage-Bereich verfolgen, genauer gesagt offensichtlich vor die Lounge, welche heute vom HDBNG CLUB bezogen wurde – und aus dessen Tür gerade Jimmy Jacobs und Tye Dillinger heraustreten!

Tye Dillinger
Was zur Hölle tut sie da?!

Mit gedämpfter Stimme stellt Tye diese Frage an seinen heutigen Gegner…

Jimmy Jacobs
„Sie meditiert oder irgend so ein Scheiß… kannst du mich jetzt mal in Ruhe lassen?!“

Zickig, aber ebenfalls leise antwortet der Manager des HDBNG CLUBs, der heute Abend noch dank Tye in den Ring steigen muss… und nein, er hat keinen Bock mehr auf diesen ganzen Scheiß!

Tye Dillinger
Wenn wir alles in Ordnung gebracht haben, kannst du so viel Ruhe haben, wie du willst! Aber wir sollten erst mal besprechen, was…

Jimmy Jacobs
„WIR HA…“

Oh oh… nicht so laut, Jimmy!

Jimmy Jacobs
„Wir beide haben gar nichts zu besprechen! Oder denkst du wirklich, ich will mir noch mehr Ärger einhandeln wegen dir?“

Tye Dillinger
Du hast sie doch nicht mehr alle! Wenn wir zusammenhalten, dann…

Dann – was? Gute Frage, doch die wird an dieser Stelle nicht beantwortet, denn die beiden Herren werden hier überraschend unterbrochen…
Was die Beiden nämlich wohl nicht mitbekommen haben ist, dass sich mittlerweile die andere Frau in diesem Match neben Taeler Hendrix in Erscheinung treten wird und für ein gewisses Chaos innerhalb des Clubs gesorgt hat. Aliyah schaut nun sehr ernst und wartend Tye an.

Aliyah:
Was ist dann? Komm schon ich will es wissen was ist dann? Zusammenhalten? Ich meine bis gerade eben war ich nur motiviert, aber jetzt könnte ich schon wieder an die Decke gehen. Hast du es immer noch nicht begriffen? Du bist heute mein Partner gegen Taeler und Jimmy. Ihr könnt ja meinetwegen danach wieder beste Freunde sein, aber bis dahin erwarte ich das du auf meiner Seite stehst. Og Gott Tye wenn du mich verarscht ehrlich…....

Aliyah versucht sich wieder ein bisschen runter zu fahren, denn sie hat im Moment noch alles was sie will und wirklich gefährden will sie es nicht. Dennoch ist sie hier um eine Person zu begegnen, die immer Thema war, sich aber auch immer rar gemacht hat. Es wird nochmal Zeit auf Taeler zu treffen, doch Jimmy stellt sich in den Weg und scheint daran kein Interesse zu haben.

Aliyah:
Ok Jimmy. Ich verstehe, dass du genauso eine Todesangst hast, die ich Tye austreiben musste, aber die interessiert mich gerade nicht. Ich will meine Augen mit voller Kraft wieder und Tye will endlich wieder die Perfect Ten sein. Deswegen bin ich hier ihr das Wort abzunehmen, denn du hast keine Ahung wie entschlossen ich bin.

Aliyah schaut Jimmy direkt in die Augen. Die Beiden kennen sich schon, zwar unter anderen Voraussetzungen jetzt, aber mögen tun sie sich immer noch nicht und werden sie höchstwahrscheinlich auch nie.

Tye Dillinger
Nein nein nein, nicht, Aliyah! Versteh das nicht falsch, ich will doch nur, dass Jimmy…

... seine Loyalität dem Club und damit El Phantasmo gegenüber beweist.

Ein kalter Schauer läuft dem Kanadier über den Rücken – nein, er traut sich nicht, sich umzudrehen, doch er spürt es genau: die Höllenpforte hat sich geöffnet und Taeler Hendrix ist herausgekommen…

Taeler Hendrix
Verschwinde, Jimmy.

Der kleine Manager hat die Augen weit aufgerissen, doch er sagt nichts weiter, sondern schiebt sich vorsichtig an Taeler Hendrix vorbei zurück in die Lounge, zu der die rothaarige Hexe nun die Tür schließt.

Taeler Hendrix
Ihn kannst du von mir aus behalten, wenn wir heute Abend fertig sind!

Die Worte sind direkt an Aliyah gerichtet, auch wenn damit Tye gemeint ist. Der fühlt sich auch direkt angesprochen und kann das so einfach nicht stehen lassen, weiss er doch, in was für eine beschissene Position er sich generell gebracht hat – und die Worte hier vor der Tür haben es für ihn gerade nicht besser gemacht!

Tye Dillinger
Taeler, das ist…

Ein Blick genügt – und die perfekte Zehn schweigt mit demütig gesenktem Blick.
Aliyah hingegen weicht nicht zurück und zeigt auch keinen Funken von Furcht. Sie schiebt sogar Tye beiseite und schaut nun der Frau endlich wieder direkt in die Augen, die sie seit ihrem Return beinahe gepeinigt hat. Die Abneigung der beiden für die jeweils andere ist unverkennbar und es kommt tatsächlich nochmal zu diesem Aufeinandertreffen, auf das alle gewartet haben.

Aliyah:
Ich kann ihn behalten? Dir ist echt nicht mehr zu helfen, aber ich erkläre es dir gerne nochmal. Tye ist nicht mein Diener, oder was auch immer er für dich darstellt. Er hat sich dazu entschieden sich nicht mehr damit abzufinden zu leiden. Er hat die Chance ergriffen dagegen was zu unternehmen und stellt sich dir und Jimmy, nur um sich das zurück zu holen, was du ihm genommen hast. Ich bin sicher er wird mich nicht enttäuschen, denn ich vertrau ihm.

Aliyah muss ihm auch vertrauen, denn tut sie das nicht untergräbt sie dieses ganze Match und weder sie noch Tye werden das wiedererlangen, was ihnen anscheinend Taeler irgendwie abgenommen hat.

Aliyah:
Ich warte darauf seit dem du was auch immer getan hast. Ich weiß es nicht. Ich verstehe es auch nicht, mir ist es aber egal. Ich will es wiederhaben. Deswegen habe ich dieses Match angeregt. Dein Club, Phantasmo und was auch immer ist mir nicht wichtig. Ich will dich in die Finger bekommen. Jetzt kannst du dich nicht mehr verstecken. Ich will dein Wort. Wenn ich gewinne, dann wird das verschwinden, was auch immer damals geschehen ist.

Taelers Blick wandert zu Tye, der demütig den Kopf gesenkt hat. Die Worte von Aliyah beschämen ihn, denn sie steht für ihn ein und stellt sich sogar vor ihn und bietet Taeler Paroli und er… er zieht es vor zu schweigen und würde am Liebsten einfach alles canceln…

Taeler Hendrix
Habe ich mich versteckt?

Mit einem Schmunzeln auf den Lippen, das nichts Gutes verheißt, spricht Taeler diese Frage aus und betont sie dabei, als wisse sie nicht, wovon Aliyah spricht. Natürlich weiss sie, was damit gemeint ist, allerdings… nun… versteckt hat sie sich nicht wirklich, Tye und Jimmy haben einfach dafür gesorgt, dass sie ihr nicht auf den Sender geht. Sollte man beiden wohl zugute halten…

Taeler Hendrix
Verausgabe dich nicht schon vor dem Match und spar dir deine Puste.

Ja, Taeler scheint amüsiert zu sein darüber, dass Aliyah so aufgebracht hier vor dem Locker steht – dafür spricht wohl auch, dass sie sich tatsächlich dazu herabgelassen hat, hier vor die Tür zu treten und sich der direkten Konfrontation zu stellen. Sieht sie in Aliyah eine Bedrohung? Damals wie heute – nein.

Taeler Hendrix
Tye kennt die Konditionen.

Und Aliyah wird sie sie nicht noch einmal benennen, egal, was sie fordert. Sie hat nichts zu fordern! Und Taeler hat alles gesagt, was es zu sagen gibt.

Taeler Hendrix
Geh und bereite dich lieber vor. Oder lass es bleiben. So oder so – du bettelst um deinen Untergang.

Und da ist der eisige Blick bei Aliyah angekommen, nachdem Taeler bis eben Tye beobachtet hat…
Wieder weicht aber auch Aliyah keinen Millimeter zurück. Sie ist entschlossen, doch hat Taeler auch irgendwie Recht, sie muss sich konzentrieren. Verlieren ist für die Kanadierin keine Option.

Aliyah:
Naja ich würde schon sagen du hast dich versteckt. Wir hätten das schon vor Wochen regeln können, doch stehen alle vor der Witch und schützen sie davor, das ist doch offensichtlich. Vielleicht weißt du aber auch schon, dass ich dich schlage.

Aliyah versucht durchzuatmen und will sich runter bringen. Sie muss fokussiert bleiben auf ihr Ziel und vor allem muss sie das auch erreichen.

Aliyah:
Also gut. Hier und jetzt habe ich keine Nutzen davon dich niederzustrecken, aber das wird dich auch nicht davor bewahren. Du wirst verlieren, du wirst den Fluch brechen und dann wirst du erkennen, dass Macht vielleicht doch nur eingebildet ist.

Jetzt schreitet Aliyah doch ein paar Schritte zurück, doch lässt sie Taeler nicht aus den Augen. Sie tut auch gut ihr nicht zu trauen, aber nochmal zu Tye gesehen, muss sie ihm vertrauen können.

Aliyah:
Vergiss das Ziel nicht Tye. Das ist dein Recht und egal ob eine Taeler, oder der gleich der ganze Club du hast ein Recht es einzufordern.

Jetzt schaut sie ihm in die Augen und will eine Antwort, die sie von einem Mann erwartet, der das Leben in die eigene Hand nimmt. Der beobachtet allerdings mit gesenktem Kopf Taeler… hat sie sich wirklich versteckt? Sind Jimmy und er nur ein Schutzschild gewesen? Nein, oder? Niemals… dieser Frau ist es doch einfach egal, was mit Anderen ist! Sie hat ihn verflucht, sie hat Aliyah verflucht… sie hatte ihren Spaß und fertig ist die Geschichte für sie! Aber wieso hat sie sich auf dieses Match einge…

Taeler Hendrix
Geh. Und fordere deinen rechtmäßigen Platz im Club ein.

Ohne Aliyah eines weiteren Blickes zu würdigen, dreht Taeler sich schmunzelnd um, kehrt den beiden den Rücken zu und verschwindet wieder in der Lounge des HDBNG CLUBs. Und Tye? Der starrt die Tür an, die sich für ihn symbolisch zugeschlagen zu haben scheint… oder was meint Taeler mit dem rechtmäßigen Platz im Club? ARGH!!! Leicht schüttelt er seinen Kopf, ehe er zu seiner Partnerin am heutigen Abend sieht

Tye Dillinger
Danke.

Ironie? Nein…

Tye Dillinger
Das, was du hier tust… heute Abend geht es nicht um den Club. Heute Abend geht es darum, dass du und ich wieder ein normales Leben führen können. Ich… ich werde alles geben. Du kannst dich auf mich verlassen.

Und er wird sich bemühen, Taeler nicht in seinen Kopf zu lassen! Ein Vorhaben, das eigentlich schon längst gescheitert ist, aber er muss das verdrängen, nur für heute Abend… und wer weiss, sollte er sie tatsächlich besiegen können, dann… nein, darüber sollte er jetzt auch nicht nachdenken… wobei…

Tye Dillinger
Aber sollten wir gewinnen… darf ich dich dann mal einladen?

„Sollten sie gewinnen“ – klingt wenig überzeugt. Allerdings scheint er gerade nach einer kleinen Motivation zu suchen, sich wirklich Mühe zu geben!
Aliyah muss sogar kurz verlegen lächeln, denn damit hatte sie doch jetzt nicht gerechnet. Ihr war das eigentlich schon klar, dass die Sache danach für sie erledigt ist, doch vielleicht hilft der kleine Anreiz und warum sollten sie danach nicht feiern dürfen.

Aliyah:
Sollten wir gewinnen? Wir werden gewinnen! Wenn wir gewinnen, dann darfst du mich mal gerne einladen klar. Wir werden gewinnen, denn wir haben die richtige Einstellung. Wir haben einfach so viel mehr zu gewinnen als Taeler. Taeler bedeutet dieses Match nichts. Sie kann uns kaum verstehen, also auch niemals sich so motivieren.

Aliyah tritt nochmal genau an Tye heran. Sie hebt auch seinen Kopf an, sodass er ihr in die Augen schaut und dann vielleicht die entscheidenden Worte.

Aliyah:
Du musst einfach an dich denken. Du bist die perfect Ten. Auch schon jetzt. Das hat sich doch nie geändert. Also lass es uns anpacken.

Ein kurzes zwinkern zusammen mit einem Lächeln folgt und Aliyah macht sich auf den Weg für die letzten Vorbereitungen und lädt Tye mit einem Winken ein mit ihr zu kommen. Der schaut kurz zu ihr, dreht sich dann noch einmal um und betrachtet die Tür der Lounge des HDBNG CLUBs und…

Tye Dillinger
Ich teste nur Grenzen aus…

… was bedeutet, dass er sich nicht gegen den Club stellt! So hat Taeler es doch gemeint, als sie ihn früher am Abend vor ELP in Schutz genommen hatte… wobei… Taeler und in Schutz nehmen? Nein, Tye, darüber wird jetzt nicht nachgedacht! Kopfschüttelnd dreht er sich wieder herum und folgt nun Aliyah, damit die beiden sich gemeinsam auf ihr Match vorbereiten können…

Renee Young: "Aliyah lässt sich nicht einschüchtern – und das ist gut so!"
CM Punk: "Ich weiss nicht… sie sollte den Club und dessen Zusammenhalt nicht unterschätzen!"
Jonathan Coachman: "So siehts aus! Und wir alle wissen, wie dieses Match ausgehen wird… also, womit geht’s weiter?"


LAST WEEK

Wir haben die Bilder noch vor Augen wie Elayna Black mit dem maskierten Mann auf dem Dach saß um deren “Verhältnis” ein wenig aufzubessern. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, gelang es dem Mann, der sich „Mephisto“ nennt, dann jedoch doch die Aufmerksamkeit der jungen Dame zu erhalten. Beziehungsweise eher das Interesse. Denn er bot nun zum wiederholten Male eine Hilfestellung ab, die seitens Miss Black abgebügelt wurde. Alles ändere sich mit dem Betrachten eines silbernen Medaillons. Und so ließ man die DCW Gemeinde im Ungewissen was es damit auf sich hat und warum dies eine scheinbar solch große Bedeutung für Elayna besitzt. Mephisto sprach von einer längeren Geschichte und die Tarot-Queen war Feuer und Flamme alle Details zu erfahren. Heute sehen wir daher eine Fortsetzung der Szenen aus der letzten Woche um vielleicht das Geheimnis lüften zu können. Nicht nur wegen des Medaillons, sondern eventuell ja auch bezüglich Mephistos wahrer Identität. Es ist schließlich PPV-Time und da kann man ja mal was Großes präsentieren. Wir befinden uns also wieder auf dem Dach und sehen den Maskierten in Nahaufnahme.

[Bild: 3_11_10_21_3_58_43.png]

*** MEPHISTO ***
Du willst wissen woher ich dieses Schmückstück habe? Du würdest es mir ja doch nicht glauben. Wenn mich jedoch nicht alles täuscht, so trägst du auf deiner Haut das gleiche Symbol wie es auf dem Medaillon eingraviert wurde. Es ist über legale Wege an mich herangetragen worden mit der Bitte darauf aufzupassen. Ein Wunsch den ich zur damaligen Zeit nicht ausschlagen konnte. Dies war aber mit einer zusätzlichen Aufgabe verknüpft und zwar deren rechtmäßige Besitzerin ausfindig zu machen und vor einem Fehler zu bewahren. Man teilte mir mit, dass es nicht einfach werden würde dich für die Sache zu begeistern, man war sich aber ebenso sicher, dass dieses Objekt dafür sorgen wird, dass du deine Meinung änderst. Wie mir aufgetragen wurde habe ich wie einen Schatz gehütet, doch nun ist die Zeit gekommen es dir zu übergeben.

Sind wir jetzt schlauer? Mal wieder nicht so richtig. Wenn jemand es beherrscht in Rätseln zu sprechen, dann ist es definitiv dieser Kerl.

*** MEPHISTO ***
Die Person der es einst gehörte war auch diejenige die mich um diese Gefallen gebeten hat. Dir sollte klar sein um welche Person es sich gehandelt hat. Ihr standet euch mal nah aber dies ist mittlerweile eine halbe Ewigkeit her. Da du ein neugieriges Gör warst und immer noch bist sage ich nur so viel, dass uns etwas verbindet. Auch wenn du es bislang nicht zugegeben hast, aber auch du solltest etwas Vertrautes verspürt haben. Doch sei beruhigt… dies hier ist nicht Star Wars und daher bin ich nicht dein Vater. Dies sollte für den ersten Moment Auskünfte genug sein.

Als er das Symbol anspricht, gleitet ihre freie Hand zu ihrem Unterarm und legt sich dort auf ein Zeichen, das wie ein Tattoo aussah.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Du weißt also wem dieses Schmuckstück gehört? Dann kläre mich auf, denn ich habe keinen blassen Schimmer. Ich bin in einem Heim groß geworden und an das, was davor war, kann ich mich kaum erinnern. Aber das du bestimmt nicht mein Vater bist, ist mir klar.

Dabei rollt sie nun sogar mit den Augen, um zu verdeutlichen, dass dieser Scherz bei ihr nicht ganz so gut ankam. Von seiner Maske wandern ihre Augen zurück zu dem Medaillon in ihrer Hand, wo sich zwei silberne Schlangen um eine schwarze Perle winden.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Meine Eltern sind nicht mehr und andere Verwandte habe ich nicht, zumindest niemanden, der sich für mich interessieren würde. So habe ich früh gelernt alleine klar zu kommen und das kann ich auch heute noch. Dennoch hat es irgendwas an sich, was mich dazu bringt mehr darüber wissen zu wollen. Also was weißt du?

Ein leises Seufzen ist zu hören. Scheinbar weiß er nicht so genau wo er anfangen soll. Dass er Neuigkeiten für Elayna parat hat ist ersichtlich, aber wie er sie verpacken soll um es ihr so schonend wie möglich zu verklickern, dies scheint er derzeit noch nicht zu wissen. Dennoch versucht er es irgendwie denn die Unterhaltung muss ja schließlich weitergehen.

*** MEPHISTO ***
Glaub mir, dass mir deine Geschichte durchaus bekannt ist. Und nein… ich bin kein Stalker der dich seit deinen Kindheitstagen verfolgt. Ist dir aber schon einmal in den Sinn gekommen, dass du dir dieses Alleinsein nur über all die Jahre eingeredet hast? Dass du es vielleicht sogar so wolltest um Reife und Stärke dir selbst zu beweisen? Was würdest du sagen, wenn ich dir mitteilen würde, dass deine Eltern durchaus „noch sind“. Und ich gehe noch einen Schritt weiter… was würdest du sagen, wenn der Mann mit dem du dich gerade unterhältst ein enger Verbündeter dieser Familie war, bin und immer sein werde?

So langsam nähert man sich doch dem interessanten Teil. Ist man doch enger miteinander verwurzelt als man es für möglich gehalten hat? Es ist immer schwer, wenn nur eine Seite über alles Bescheid zu wissen scheint, während die andere Partei zum Glauben und Zuhören verdammt ist.

*** MEPHISTO ***
Dieses Schmuckstück habe ich von niemand geringeres als deiner Mutter höchstpersönlich erhalten. Als sie von deinen „Experimenten“ mit der Magie erfuhr war sie einerseits mit Stolz erfüllt, auf der anderen Seite spielte die Angst immer mit. Auch sie hat Fähigkeiten wie du sie besitzt und sie hatte die Hoffnung, dass wenn du weit von ihr aufwachsen würdest, dass du damit nicht anfangen würdest. Ihr war aber klar, dass es nur eine Frage der Zeit war bist du herausfinden würdest, dass du mehr kannst und mehr bist als andere. Nun macht sie sich Sorgen und schickte mich, denn sie erfuhr von einem missglückten Zauber der dich nun mal in Gefahr gebracht hat… ich erwähnte es vielleicht bereits… und dieses Medaillon dort ist der Beweis für ihre Existenz, ihren Kummer und ihr Flehen dich in den besten Händen zu wissen… In meinen!

Eine Pause wird eingelegt. Na das waren ja mal krasse Neuigkeiten. Jedenfalls hat er nicht gelogen als er davon sprach, dass es eine lange Geschichte sei. Noch ist er nicht fertig.

*** MEPHISTO ***
Mir ist klar, dass du dies erst verarbeiten musst. Dass dies alles viel Input war und dass es Zeit braucht um es zu begreifen. Das Problem ist nur, das Zeit nicht gerade ein Faktor ist den wir noch in Überfluss besitzen. Alles was ich dir geschildert habe ist die Wahrheit.

Wieder geht ihr Blick zu dem Schmuckstück, welches sie noch fester hält als zuvor. Auf der anderen Seite würde sie es nach seinen Worten am liebsten so weit wie möglich von sich feuern. Irgendwas scheint sie aber davon abzuhalten, weshalb sie das Silber in ihrer Hosentasche verstaut.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Ich soll es verarbeiten? Was genau davon? Das ich, wenn du wirklich die Wahrheit sprichst, mein ganzes Leben lang eine Lüge gelebt habe. Das meine Mutter mich weggegeben hat, weil sie dachte es wäre besser für mich. Oder das du nun hier auftauchst, anstatt das sie mir selbst gegenüber tritt, anstatt feige jemand anderen vorzuschicken?

Ohoh, da brodelt es nun scheinbar gewaltig in der jungen Frau und der Rauch in der Kupferschale vor ihr nimmt einen pechschwarzen Farbton an. Dabei kneift sie die Augen zu und lässt einen lauten Schrei los, um ihren angestauten Frust raus zu lassen. Eine Stichflamme schießt aus der Schale empor und ist sogleich schon wieder fort, während der Rauch bestehen bleibt. Ihre Züge entspannen sich etwas und der Blick durch die geschlossenen Lider richtet sich wieder auf den Maskenmann.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Wieso gerade jetzt? 21 Jahre lang war alles egal, aber jetzt auf einmal bin ich wieder wichtig. Ich denke du weißt selbst wie seltsam das rüberkommt. Mein Leben hat gerade eine gute Wendung genommen und nach heute Abend bin ich von meinem eigentlichen Ziel nur noch einen Schritt entfernt. Das werde ich nicht für eine Frau aufgeben, die sich bisher einen feuchten Dreck um mich geschert hat und mich in dem Glauben lies, sie wäre tot!

Ganz langsam öffnen sich die Augen der Black und die Schwärze darin ist wieder hervorgekommen. In diesem Moment wirkt sie komplett gefühllos und kalt, während sie Mephisto mit ihrem Blick gefangen hält.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Nimm diese verdammte Maske ab und zeige dich, wenn du willst, dass ich dir wirklich glaube. Sie ist mir egal und kann meinetwegen in der Hölle schmoren!

Etwas zögerlich dreht sich der Herr um. Werden wir nun wirklich sein richtiges Gesicht und somit seinen richtigen Namen erfahren? In dieser Position, den Rücken zu Elayna gedreht, verharrt er eine ganze Weile. Auf der einen Seite will er natürlich, dass die Dame gefügiger wird, wenn dies überhaupt die richtige Bezeichnung dafür ist. Auf der anderen Seite könnte er sich doch jetzt auch querstellen und nicht gleich beim ersten Wunsch seitens Miss Black kleinbeigeben, schließlich hat sie es ihm bislang auch alles andere als einfach gemacht. Letztlich überwiegt jedoch das Interesse daran eine Zusammenarbeit zu erwirken und dies wird wohl nur dann gelingen, wenn die Verstecktour ein Ende findet. Man sieht wie die Hände des Mannes in Richtung seines Gesichts gehen und wie er die Maske langsam abnimmt. Noch kann man nicht ersehen um wen es sich handelt. Spannung ist gegeben als der mysteriöse Typ sich wieder zurückdreht um die Dame anzuschauen mit strengem Blick. Damit hat wohl kaum jemand gerechnet!

[Bild: 3_11_10_21_4_05_30.png]

Es ist Aleister Black! Mephisto ist Aleister Black! Das ist mal eine faustdicke Überraschung. Interpretiert man seinen Gesichtsausdruck richtig, so ist er langsam durchaus genervt von dem ganzen Spiel und der Quertreiberei die ihm entgegengebracht wird.

*** ALEISTER BLACK ***
Ich habe meinen Teil der Vereinbarung eingehalten. Jetzt liegt es an dir es mir gleich zu tun. Ja, ich bin es leibhaftig und nicht nur deine Eltern sandten mich, sondern auch der Dark Father. Höre doch bitte auf dich naiver anzustellen als du bist! Warum gerade jetzt? Weil du nun mit 21 nach dem Gesetz her die Volljährigkeit erreicht hast und du vorher nicht angetastet wurdest. Man hatte dich aber stets im Visier und hat seit deinem 21. Geburtstag auf den passenden Moment gewartet. Über alles andere habe ich dich bereits instruiert und mehr kann dich dir an Input nicht anbieten. Du willst nicht als das kleine Kind angesehen werden? Du willst, dass man dich wie eine Erwachsene behandelt? Dann solltest du vielleicht nun damit anfangen dich entsprechend zu verhalten.

Da schwingt durchaus eine gewisse Portion Kritik mit. Dies könnte natürlich wieder dazu führen, dass Elayna bockig wird. Doch genau das hat sie ja eh schon die gesamte Zeit getan. Darauf hat Aleister einfach keine Lust mehr. Es ist quasi wirklich die allerletzte Chance nun den angereichten Halm zu ergreifen und sich den bevorstehenden Problemen zu stellen. Nicht alleine, sondern gemeinsam.

*** ALEISTER BLACK ***
Unsere Namen sind nicht zufällig gleichlautend, Elayna… wach auf… verschließe dich nicht weiter vor allem und jedem… reiße deine schützenden Mauern ein wenig ein, so dass ich die Chance habe dies zu erklimmen. Du wirst mich brauchen, auch wenn du es jetzt noch nicht einsehen willst. Es gibt ab jetzt nur noch zwei Möglichkeiten…. Du bleibst weiter stur und blickst einer Zukunft entgegen in der ein billiges Stück Metall deine bei Weitem kleinste Sorge sein wird… oder aber du gibst dir einen Ruck, akzeptierst die Bestimmung die uns auferlegt wurde und erfüllst dein Schicksal…. mit mir… Aleister Black!

Überrascht wirkt Elayna definitiv, was wohl einen Großteil dazu beiträgt ein Ausflippen ihrerseits Aufgrund seiner Wortwahl ihr gegenüber zu verhindern. Von Jetzt auf Gleich verschwindet die Schwärze und ihre alte Augenfarbe kehrt zurück, während die junge Frau nun doch ziemlich nachdenklich wirkt.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Das hat überhaupt nichts mit meinem Alter zu tun, sondern rein mit der Art wie man sich mir gegenüber verhält. Du willst mein Vertrauen und ich habe dir gesagt, was dafür nötig ist. Also ist es unsinnig jetzt noch weiter nachzutreten oder mich als Naiv hinzustellen. Ich würde dich gerne mal sehen, wie du nach solchen Informationen nicht ins Schlucken kommst.

Sie schüttelt den Kopf und ihre Haare fliegen nur so in alle Richtungen. Dann stellt sie die Bewegung auch schon wieder ein, fixiert den Mann erneut und zieht aus ihrer Tasche erneut das Medaillon hervor. Der Verschluss an der Kette wird geöffnet und die Black legt es sich nun selbst an, so dass das Silber nun auf ihrer Haut schimmern kann.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Gib mir ein paar Tage Zeit ok? Ich würde gerne noch ein paar Dinge selbst regeln und dann kannst du mich zu ihr bringen. Darum geht es doch in erster Linie und dann kannst du mir alles über diesen Dark Father erzählen was du weißt.

Nicht gerade die erhoffte Antwort. Dennoch hat man das Gefühl als habe es ein wenig Klick gemacht bei Miss Black. Nun haben wir also auch Mister Black in der DCW. Na das kann ja heiter werden. Wobei… eher düster. Bleibt nur zu hoffen, dass all dies Elayna nicht zu sehr geistig mitnimmt um sich noch auf das Titelmatch zu konzentrieren.

*** ALEISTER BLACK ***
Es geht hier weder um deine Mutter, noch um mich, noch um dich. Du siehst immer noch nicht das große Ganze. Mach was du für richtig hältst. Wenn du den Zeitpunkt jedoch verpasst, werde ich nicht mehr für dich in Bresche springen. Ich für meinen Teil werde dich kein weiteres Mal aufsuchen. Du hast es nun in den eigenen Händen. Mach keine Dummheiten… und höre bitte mit dieser Jammerei auf dass alle nur was Schlechtes von dir wollen. Das steht dir nicht…

Ohne seine Maske noch einmal aufzusetzen begibt sich der Mann nun wieder in die Schatten bis er unkenntlich geworden ist. Nur noch ein paar Schemen sind zu sehen bis auch diese vom Dach endgültig verschwunden sind. Wie wird sich Elayna entscheiden? Kann sie Aleister wirklich vertrauen oder führt er doch etwas im Schilde? Fragen über Fragen die wir hier und heute nicht mehr aufgeklärt bekommen.

Renee Young: "Alister Black? ... ist Mephisto!"
CM Punk: "Elayna und Alister Black ... das ist sicher kein Zufall."
Jonathan Coachman: "Holt die jetzt ihre ganze düstere Familie hier her?"


Der Abend verspricht gut zu werden. Das ein oder andere Match ist bereits vorbei und hat den passenden Sieger gekürt. Als nächstes soll das Match zwischen Andrade El Idolo und AJ Styles auf dem Plan stehen. Zwei aufstrebende Superstars die eine Rechnung zu begleichen haben. Ehe es jedoch zu diesem Gefecht kommen kann, werden die Fans Zeuge einer weiteren Backstageszenerie. Zuerst erkennt man nur ein paar Stiefel die geschnürt werden. Sie sind schwarz und die Schnürsenkel werden geschickt eingefädelt und am oberen Ende mit einer Schleife beendet. Als man nun auch den Bauch und Brustbereich der Person sieht, weiß man wer es ist. Hat Ember noch vor ein paar Wochen Buhrufe gezogen, herrscht nun komplette Stille bei ihrem Anblick. Die ganzen Szenerien rund um ihre Vergangenheit, gepaart mit der Blutdusche haben zum Nachdenken angeregt. Über ihr Ringgear wird eine dunkelblaue, verwaschene Jeansjacke gezogen die nicht einmal bis zu ihrem Bauch reicht. Sie scheint sich schon für das Aufeinandertreffen mit Konami und Brock Lesnar zu rüsten und wirkt dabei schon viel ausgeglicher wie ganz zu Beginn des PPV's. Was ein Besuch im Wald so alles anrichten kann..

???:
"Keine Kontaktlinsen heute...?"

Ertönt dann eine Stimme hinter der Texanerin. Sie befindet sich also nicht alleine in der Kabine. Wie man es sich denken konnte ist es niemand geringeres wie PAC der hier bei der Vodoo Princess sitzt und anscheinend ihre letzten Vorbereitungen verfolgt hat. Der Brite ist auch derjenige der ihr etwas hinhält - den Baseballschläger den sie seit neustem gerne hier in diesen Halle mit sich herumträgt. Ember ergreift diesen am Stiel und streicht am oberen Ende etwas Staub weg. Kommt davon wenn es auf dem Boden steht.

Ember Moon:
".. Nein."

Ist die simple Antwort auf PAC's Frage, der sogar ein kleines Auslachen hören lässt. Er ist erleichtert das sich die Vodoo Princess wieder auf dem Besten wege befindet, ihm eine ebenbürtige Partnerin im Match später zu sein. Zwar sind immer noch kleine Zweifel in ihm, das sie in letzter Sekunde ihm das Messer in den Rücken rammen wird.. Aber ein Großteil von ihm ist davon überzeugt das es anders ablaufen wird. Nicht zuletzt auch Konami hat dafür gesorgt das diese Bedenken wach wurden. Fast als könne sie die Gedanken des Engländers lesen, seufzt Ember Moon einmal aus und legt sich den Schläger über ihre Schultern.

Ember Moon:
"Mach dir nicht ins Hemd. Ich kann dich unmöglich alleine in diesen Käfig lassen. Keine Lust deine Überreste dann aufzusammeln..."

Ein Hauch von Sarkasmus ist da irgendwo mit dabei. Natürlich meint sie das nicht ernst. Sie hat ihre Motive für die Partnerschaft doch schon durchscheinen lassen. Sie möchte die Rache an Bronami mindestens genau so sehr wie der Engländer. Genervt atmet PAC aus und sieht etwas zur Seite.

P-A-C:
"Als würde ich deine große Klappe brauchen. Den Baseballschläger darfst du aber gerne da lassen.."

Halt.. Halt..! PAC erwidert diesen Sarkasmus ohne einen Anfall zu kriegen? Das.. ist neu. SEHR neu. Beängstigend neu, möchte man fast behaupten. Der Wrestler aus Newcastle erhebt sich dann jedoch von seinem Sitzplatz auf der Bank und geht ein paar Schritte auf die Texanerin zu. Überraschenderweise streckt er eine Hand in ihre Richtung aus. Embers Augen folgen dieser Bewegung, ehe sie mit dem Briten Blickkontakt herstellt.

P-A-C:
".. Du kannst dich auf mich verlassen. Wird zwar nicht einfach, aber wäre das Beste wenn wir beide gewinnen wollen."

Hat PAC schonmal etwas gesagt was mehr der Wahrheit entspricht? Wohlkaum. Er und Ember müssen sich Konami und Brock Lesnar anpassen, wenn sie eine Chance in diesem Höllenkäfig haben wollen. Zwar haben beide den Eindruck vermittelt, als würden sie das auf die leichte Schulter nehmen.. Die Realität sieht jedoch anders aus. Ein Hell in a Cell Match ist schon so gefährlich.. Kombiniert man aber das starke Band zwischen dem Predator und der Submission Sniper wird daraus etwas das einem Alptraum entsprungen sein könnte. Ember erwidert den Handschlag seitens PAC's und nickt einmal.

Ember Moon:
"Wahrscheinlich.. Ich halt dir den Rücken frei, wenn es eng wird. Auch.. wenn ich so etwas auf diese Weise noch nie geregelt habe. Bevor wir uns aber dieser Sache widmen.. Habe ich noch etwas vor. Etwas wichtiges..!"

Ember lässt die Hand des Briten los und wendet sich dann von ihm ab um in Richtung der Lockerroomtür zu gehen. Etwas fragend und überrascht sieht der Engländer ihr hinterher, kommt dann aber nicht drumherum sie noch einmal anzusprechen.

P-A-C:
".. Anscheinend so wichtig das du in Kauf nimmst zu spät zu kommen. Rosige Aussichten. Ist der Käfig einmal zu, bleibst du draußen. Just a friendly reminder.."

Das Misstrauen.. Da ist es wieder. Würde PAC ihr endgültig vertrauen, würde er sie bedenkenlos ziehen lassen. So erweckt es eher den Eindruck als würde sich die Dunkelhäutige in letzter Sekunde jedoch zurückziehen. Abrupt stoppt die Dunkelhaarige in ihrem Marsch zur Tür. Sie atmet einmal tief aus und scheint den Drang zu unterdrücken PAC hier und jetzt in den Senkel zu stellen. Viel eher dreht sie ihren Kopf etwas nach hinten.

Ember Moon:
"Ich war der Auslöser für die Misere mit Brock.. Du hast dafür gelitten. Ich finde es nur fair, das ich das gleiche für deine Fehler tue. Ich kann dich nur bitten mir zu vertrauen. Und was auch immer passiert.. Dich nicht in diese Situation einzumischen. Kriegst du das hin, Bastardboy?"

'Bastardboy'.. PAC ist weit davon entfernt noch ein Junge zu sein. Dadurch bedingt das sie ihn aber nicht beim Namen nennen kann, ohne das er sich später lächerlich macht muss sie auf ein Synonym ausweichen. Man erkennt wie PAC seine Zunge gegen die Innenseite seiner Wange drückt. Die Augen werden geschlossen und der Blick senkt sich kurz. Anschließend sieht er auf.

P-A-C:
".. Als hätte ich eine andere Wahl."

Ember Moon:
"Na dann. Ich bin pünktlich zum Match auf Position. Versprochen."

Mit diesen Worten erkennt man dann auch wie Ember die Tür hinter sich schließt und PAC alleine im Lockerroom zurückbleibt. Für einen Moment fixiert sich die Kamera noch auf ihm, ehe sie dann beschließt sich auszuschalten.

Renee Young: "Sieht aus als wären Ember und PAC auf einer Linie. Wenn auch mit einigen Fragezeichen..."
CM Punk: "Ich bin viel eher interessiert was Ember vorhat.."
Jonathan Coachman: "Nicht nur du. Irgendeine andere Rechnung ist wohl noch offen."


Match 6
Singles Match
Andrade el Idolo vs. AJ Styles

Writer: Natti & Phil


Kaum ist die Theme zu hören, herrscht auf den Rängen kein Halten mehr. Die Fans zücken ihre Plakate hervor und strecken sie in die Luft. Die Freude ist nicht zu übersehen - es vergehen nun ein paar Sekunden ehe der Mann aus Georgia nun auf der Stage erscheint. Eine Kapuze bedeckt seinen Kopf und er hat sich in die Mitte positioniert - breitet dann einen Augenblick später seine Arme aus und reißt sich die Kapuze vom Kopf. Die Zuschauer jubeln abermals lautstark und Lilian Garcia kann nun ihrem Job nachkommen.

[Bild: entri142jf6.png]...[Bild: entri229kg1.png]

Lilian Garcia: Introducing now, from Gainesville, Georgia, The Phenomenal One, AJ STYLES!

Danach bewegt er sich nun langsam zum Ring, woraufhin man auch eine große Freude in seinem Gesicht erkennen kann. Er lächelt die Fans freundlich an und kommt dann schließlich vor dem Seilgeviert zum stehen. Er klettert dann auf den Apron und schlüpft durch die Seile ins Innere des Rings und steigt auf eines der vier Turnbuckle - um dort noch einmal mit den Fans zu feiern. Ehe er wieder abspringt und sich zu den Seilen bewegt ... dabei deutet er Lilian schon an, dass er doch gerne ein Mic haben möchte. Dieser Bitte kommt die Ringsprecherin nach und überreicht dem Phenomenal One ein Mic. Sekunden später verstummt auch die Theme von AJ und er führt das Mic zu seinen Lippen.

AJ Styles:
»Kennt ihr den Film - Allrad und Blacky? Nein? Der wird bald in den Kinos erscheinen ... und ihr habt schon letzte Woche einen verdammt guten Teaser serviert bekommen. In der Hauptrolle war auch eine bezaubernde Dame namens Liv, die ihre Rolle wirklich gut verkörpert hat. Okay ... lassen wir die Witze und kommen zum Thema - weshalb ich heute überhaupt hier bin.«

Auch wenn es gut anfing und AJ wieder einige lustige Sprüche gedrückt hat, war auch sofort herauszuhören um wen und was es hier geht. Zum einen Der "Film" ... wo AJ seine Rache vollzogen und Andrade in eine Falle gelockt hat. Mit Hilfe von Bayley und vor allem Liv konnte er diese Falle als erfolgreich abhacken.

AJ Styles:
»Die Geschichte zwischen mir und El Idioto ist zwar noch jung, aber bietet sie bisher verdammt viel Gesprächsstoff und warum es letzte Woche so hässlich werden musste, liegt einfach an Allrad selbst. Er hat diese Geschichte nun auf ein Level gezogen, wo jeder von uns Beiden zu mitteln greift die er vielleicht gar nicht tun würde. Ich zumindest nicht - bei diesem Egel bin ich mir ziemlich sicher, dass er seine Kriege nie alleine und auf eigene Faust bestreitet. Erst sein Lufballon-Blondchen was ihm bei unserem ersten Match unter die Arme gegriffen hat ... und dann sein Dackel auf zwei Beinen, der mir den Basie über die Rübe gezogen hat - wo wir alle wussten, dass das eine Falle gewesen ist. Aber dennoch bin ich in die Höhle des Wachsgels gegangen und wer mich kennt der weiß, dass ich mich von so einer feigen Scheiße nicht aus dem Konzept bringen lasse. So auch die Falle - wo ich es aber zum Schluss war, der dir "Andrade" den Baseballschläger verabreicht habe ... von Angesicht zu Angesicht. Wo ich mir nicht sicher war, ob deine Sehkraft auch eine Etage tiefer gewandert ist - aber es war mir egal und ich habe mein Business in meine Hand genommen und es nicht anderen überlassen ... so wie du.«

[Bild: 7_28_08_21_10_14_09.png]

AJ Styles:
»Bisher habe ich die ganze Sache mit Humor genommen und geglaubt, dass du hier nur eine Fassade aufgesetzt hast. Aber allem Anschein nach, bist du wirklich so eine außergewöhnliche Lebensform die nicht auf eigene zwei Beine stehen kann. Weswegen ich dem Ganzen nun auch eine andere Sichtweise gebe. Deine große, eingecremte Visage wird heute Abend Wunden davontragen ... und dabei ist es mir egal, ob du wieder deinen Strohkopf mit zum Ring bringst oder deinen Streuner. Ich werde nun keinen Halt mehr machen ... nicht bei dir oder bei deinem Fahrer - für deine Tusse habe ich bereits ein guten Back-Up, wo sie sich zwei Mal überlege sollte ob sie sich nun weiter in diese Geschichte einmischt. Führe deinen Kampf alleine ... nur heute und beweise der Welt ob du wirklich besser bist als~«

Es folgt eine kurze Atempause, um die Spannung etwas aufzupushen ... die Fans jubeln AJ in diesem Moment lautstark zu.

AJ Styles:
»... The ... PHENOMENAL ONE ... AJ ... fuckin' STYLES!«

Micdrop und unter dem Jubel der Fans wird noch einmal kurz die Theme von AJ eingespielt, der sich nun seiner Jacke entledigt und noch einmal mit den Fans feiert. Ehe er sich in eine Ecke positioniert und auf Andrade wartet.

Renee Young: "Das war ein mehr als deutliches Signal von AJ. Die Zeit der Späße ist vorbei ... und er nimmt diese Sache nun verdammt ernst."
CM Punk: "Andrade hat es provoziert und nun darf man gespannt sein, ob er AJ Lügen straft oder doch beweist, nichts weiter als ein feiges Stück Scheiße zu sein."
Jonathan Coachman: "Feige ... das ist einfach raffiniert was Andrade bisher veranstaltet hat."


Die langsamen Klänge ertönen aus den Boxen und die Fans jedenfalls buhen kräftig das heraus, was sie über den mexikanischen Superstar, Andrade El Idolo denken. Die Theme schreitet langsam voran, als dann auch in dem Video der Schriftzug seines Namens ersichtlich wird und da tritt er auch schon auf die Stage. Langsamen Schrittes schreitet er voran in einem weißen Anzug mit schwarzen dünnen Streifen und der schwarzen Ledermaske auf dem Kopf. Neben bei trägt er auch noch schwarze lederne Handschuhe. Die Hände hat er an seinem Jaquette und schreitet langsam mittig zur Stage.

[Bild: 3_31_08_21_6_56_55.png]

Immer wieder schaut er nach rechts und nach links in einer sehr geradlinigen und langsamen Bewegung. Er bleibt dort an diesem Punkt auch wie angewurzelt stehen, als er sich dann langsam oben an die Krawatte seines Anzuges begibt mit seinen Händen, sie sich vom Leib reißt und die die Fanmenge wirft. Sein Jaquette reißt er sich ebenfalls vom Leib und lässt es dann auch langsam auf den Boden gleiten. Das schwarze Hemd wird ebenfalls aufgerissen und so wird er auch das schnell los und lässt es zum Abschluss langsam zu Boden gleiten.  Die Handschuhe bleiben jedenfalls an und so ist es als letztes die Maske, die er am hinteren Verschluss öffnet und sich vom Gesicht abzieht, jedoch in den Händen hält und nun auch zur Stage marschiert.

[Bild: 3_31_08_21_6_55_20.png]

Lilian Garcia: "Introducing now ... from Gómez Palacio, Durango in Mexiko... weighting in 215 pounds ... The Mexican Idol... Andrade El Idolo !"

Lilian hat also auch ihren Job getan. Immer wieder schaut Andrade durch das Publikum. Langsam ist er dann auch schon am Ring angekommen und über die Stahltreppe  am Ringrand angekommen, putzt er sich seine schicken Schuhe noch einmal ab, betritt den Ring und geht dann auch schon in die Ringecke, worüber seine Maske stülpt und ihr noch einmal einen Kuss gibt, womit es also für ihn los gehen kann.

*DING DING DING*

Und wie ernst AJ diese Geschichte nun nimmt, ist dann auch nur kurz nach dem Gong zu hören, als er sofort auf Andrade losstürmt und ihn mit einer Clothline auf die Matte befördert - und hinterher gleich weitere Schläge auf dem am Boden liegenden Andrade zeigt. Ganz zur Freude der Fans, die diese Schläge mit lautstarken Pops kommentieren. Als der Ringrichter dann aber so langsam genug hat geht er dazwischen und beendet diese Schlagfolge. AJ erhebt daraufhin die Arme um dem Ref zu signalisieren, dass er es verstanden hat. Allerdings ändert das nicht daran, dass er Andrade sofort wieder auf die Beine zerrt, einen Whip-In folgen lässt und den Mexikaner dann mit einem Dropkick erneut auf die Matte befördert. Auch den ersten Pin-Versuch lässt sich AJ nicht nehmen ... allerdings kann sich Andrade kurz vor dem Two-Count befreien und somit geht das Match weiter. Zeit zum Luft holen bleibt Andrade hier aber nicht, denn AJ packt sich seinen Rivalen sofort wieder und lässt Schläge auf den Kopf von Andrade folgen. Dieser scheint nicht zu wissen wie ihm hier gerade geschieht, weil er gerade ziemlich überfordert zu sein scheint und dazu auch noch überrascht, dass AJ hier zu Beginn so ein Feuerwerk veranstaltet. So lässt AJ jetzt noch einen Tritt auf Andrade folgen, ehe er sich zu den Seilen begibt und Außerhalb den Aprons darauf wartet, bis sich Andrade erhebt ... was dann auch in diesem Augenblick passiert. Langsam erhebt sich der Mexikaner wieder, steht, dreht sich zu AJ und dieser kommt dann mit einem Springboard-Moonsault angeflogen, landet perfekt auf dem Boden und hat dabei seinen Arm um Andrades Kopf geschlungen und zeigt kompromisslos seinen PHENOMENAL DDT! Keine Gegenwehr, eine perfekte Aktion und auch ein weiteres Cover lässt nicht lange auf sich warten...

Renee Young: "Was für eine Aktion von AJ und was für eine Anfangsphase."
CM Punk: "Dem Mexikaner scheint das hier alles ein bisschen zu schnell zu gehen..."
Jonathan Coachman: "Wartet ... das Cover: ONE...TWO .. KICK OUT BY ANDRADE!"

...noch gerade so kann sich Andrade im Match halten. AJ scheint das aber nicht zu überraschen, oder es täuscht einfach. Denn der Mann aus Georgia grinst hier lediglich, ehe er sich langsam wieder aufrichtet und sich vor Andrade stellt und ihn anstarrt. Ein leichtes Kopfschütteln folgt und dann macht AJ auch da weiter wo er aufgehört hat ... aber versucht sich Andrade zumindest jetzt mal etwas Luft zu nehmen. Denn er greift AJ unfair ins Gesicht, woraufhin sich dieser zurückziehen muss und Andrade seine Chance sieht ... Spear. Da ist dann auch schon die Zeit die Andrade jetzt bitternötig hat - was die Fans davon halten ist dann auch sehr schnell zu hören, denn diese Buhen den Mexikaner gnadenlos aus. Dieser lässt sich davon aber nicht irritieren, sammelt ein bisschen Luft und erhebt sich dann zeitgleich mit AJ. Was folgt ist ein kurzer Schlagabtausch, wo es zumindest anfangs so aussieht als würde AJ diesen für sich entscheiden, doch dann folgt ein harter Elbow gegen das Kinn von AJ - was diesen leicht zurücktaumeln lässt. Da sieht Andrade erneut seine Chance, packt sich AJ und zeigt dann einen Neckbreaker und seinen ersten Pin-Versuch ... aber auch AJ kann sich hier locker befreien und somit geht das Match weiter. Den Fans gefällt das hier aber im Moment gar nicht was sie hier sehen müssen und das ist dann auch das Problem von Andrade ... er lässt sich dadurch ablenken, was AJ die Gelegenheit gibt einen Konter zu zeigen. So setzt er zu seinem Pele-Kick an, doch Andrade kann diesen abfangen und stattdessen einen Piledriver zeigen - sofort springt der Mexikaner wieder auf, erklimmt das Turnbuckle und bringt daraufhin einen Punktgenauen MOONSAULT ins Ziel ... wieder ein Cover.

Renee Young: "Jetzt geht es aber hin und her ... was für ein Tempo."
CM Punk: "So ein Tempo haben wir schon beim ersten Match zwischen den Beiden gesehen."
Jonathan Coachman: "Tja und nun mal sehen, ob das Match nicht jetzt schon zu Ende ist ... ONE-TWO KICK OUT von Styles."

Andrade kann es nicht fassen. Wieder nicht der Sieg ! Langsam richtet er sich nun wieder auf und erkennt, wie auch AJ schon deutlich mitgenommen wirkt, so wartet Andrade jedoch genüsslich ab , bis sich AJ so langsam aber sicher wieder erhoben hat. Andrade packt ihn sich sofort und will jetzt hier das Ende setzen... LA SOMBRA... NEIN ! AJ kann sich dagegenstemmen und legt sein Gewicht nach hinten und kann so Andrade mit einer Rolle auf den Boden reißen...CALF KILLER ! Jetzt wird die Menge richtig laut, denn AJ kann hier tatsächlich seine Submission Move durchziehen und der Ringrichter schaut genau zu Andrade, der deutlich Schmerzen hat. Wird der Mexikaner hier und jetzt abklopfen ? Nein, er verneint es immer wieder nachdem er vom Ringrichter gefragt wird, dann ergötzt der Mexikaner mit seinem Blick die Ringseile und er streckt seinen Arm aus, doch es reicht nicht. Mit aller Kraft robbt er sich mit Styles m Gepäck etwas näher hin, holt mit dem Arm aus und kommt dann auch direkt mit dem Griff in das Seil zu seinem Ziel, woraufhin der Ringrichter hier direkt andeutet, dass Styles den griff lösen muss, was er etwas wiederwillig dann auch tut. Andrade richtet sich langsam unter Schmerzen wieder auf , so positioniert sich Styles etwas mittiger im Ring, Andrade nutzt die Gunst und stürmt auf Styles zu, dessen Clothesline in das Leere geht, Andrade durchrennt und so sich in die Seile federt, rennt er wieder auf Styles zu...PELE KICK ! Andrade sackt wie ein nasser sack zu Boden und AJ dreht ihn dann auch direkt auf den Rücken und setzt das Cover an.

Renee Young: "Das könnte es jetzt gewesen sein."
CM Punk: "Come on AJ"
Jonathan Coachman: "Cover, One-Two- Wieder der Kickout ! "

AJ rollt sich wieder von Andrade hinunter und kann es nicht fassen. Auch er konnte wieder den Sieg hier nicht einfahren. Die Fans sind jedenfalls begeistert, so steht AJ langsam wieder auf und auch Andrade kommt langsam wieder auf die Beine, , visiert AJ auch gleich wieder Andrade an, als der sich zu ihm umdreht, doch der Forearm, doch Andrade kann sich wegducken... UND AJ TRIFFT DEN REFEREE ! Ups... Das war so definitiv nicht geplant , woraufhin AJ sich sorglich beim Ringrichter erkundigt, doch der ist erst einmal ouf of this world... Da ist Andrade STEP UP ENZUIGIRI ! Das hat Styles nicht kommen sehen und so geht er auch zu Boden und als Andrade dann sieht, wie es dem offiziellen in diesem Match so geht, überkommt ihm ein großes Grinsen, als er dann auch schon Daumen und Zeigefinger zum Mund führt und zwei Mal lauf pfeift... TAUCHT ALEJANDRO UNTER DEM RING AUF ! Die Fans buhen lautstark, denn er bringt einen guten Freund mit. Einen Steelchair ! Andrade sein Adjutant, rollt sich dann auch schon in den Ring mit der Waffe in der Hand Langsam, bewegt sich auch AJ Styles wieder und Andrade schnippt einmal mit dem Finger und stellt sich in die Ecke. Ein klarer Befehl von ihm. Du machst, ich chille. Alejandro wirkt sogar richig motiviert, so wartet er bis AJ nun auch shcon steht... UND SCHLÄGT ZU... DOCH AJ WEICHT AUS ! Andrade sein grinsen verfliegt, denn da kommt AJ auf ihn zu, Andrade weicht aber aus, so geht AJ shoulder first gegen den Ringpfosten. Sofort zieht ihn Andrade dort wieder heraus, dem Ringrichter geht es noch nicht besser, also packt sich Andrade die Arme, stellt sich hinter ihm, so dass Alejandro dieses Mal auch ja nicht sein Ziel verfehlen kann. Alejandro visiert AJ Styles dann auch genau an, holt aus, schlägt zu.. UND TRIFFT ANDRADE ! Wieder kann AJ sich dieses Mal sogar losreißen und Andrade fällt nach hinten um, woraufhin Alejandro sofort den Stuhl fallen lässt und beide Hände über den Kopf zusammenschlägt, samt offener Kinnlade, als ihn dann auch shcon AJ Styles sich packt und ihm in den Magen kickt und aus dem Ring wirft und sich AJ im nächsten Moment sofort auf Andrade wirft und ihn covert und dabei beide Arme einhakt. Der Ringrichter kommt gerade wieder zu sich und da zählt er das Cover...

One... Two... Three !

*DING DING DING*

[Bild: 7_28_08_21_10_13_50.png]

Lilian Garcia: "Ladies & Gentlemen, here is youre Winner by pinfall... AJ Styles !"

Renee Young: "Oh gosh, dass ging ja mal so richtig in die Hose. Alejandro schaltet hier versehentlich seinen Chef aus und das kostet ihm hier auch noch den Sieg !"
CM Punk: "Ein starkes Match der Beiden, nur das dieses Mal AJ von einem Eingriff profitiert. Damit wäre die Sache wohl ausgeglichen, aber noch lange nicht beendet."
Jonathan Coachman: "Ich würde sagen, Alejandro kann sich jetzt schon einmal ein Grab schaufeln... Dieser Idiot !"


DCW Showtag steht an, aber bis zur eigentlichen Veranstaltung sind noch einige Stunden hin. Immerhin ist erst Vormittag, aber auch jetzt schon haben die Stars der Promotion ihre Verpflichtungen. Eine Autogrammstunde mit den Teilnehmerinnen des Starlight Titelmatches ist auf den Plakaten ausgeschrieben und so folgt das Kamerateam den Fanschlangen. Für diese frühe Zeit ist hier wirklich schon viel los, was wohl daran liegt, dass erst eine der drei Damen vor Ort ist. Elayna Black sitzt an einem längeren Tisch und setzt ihre Unterschrift auf die unterschiedlichsten Dinge, vorwiegend aber Autogrammkarten. Viel Spaß scheint es ihr allerdings nicht zu machen, wie man an ihrem Gesichtsausdruck unschwer erkennen kann. Als dann aber ein junges Mädchen in einem ähnlichen Outfit wie sie auftaucht und ein Kartendeck auf dem Tisch platziert, kommt sie nicht daran vorbei zu Lächeln. Die Kleine hat sich sogar die Mühe gemacht ihre Tattoos selbst nachzuzeichen, was sie wohl mit einem Edding gemacht hat.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Du siehst wirklich stark aus. Was darf ich für dich denn draufschreiben?

Hinter ihr steht eine etwas ältere, rundliche Dame, die von dem Ganzen hier total gelangweilt zu sein scheint. Sie weißt das Mädchen sogar an sich zu beeilen, damit sie endlich wieder gehen können. Doch die steht einfach nur da und funkelt Elayna aus ihren Augen an.

Hannah:
Danke, ich bin Hannah. Es ist wirklich cool dich treffen zu können, denn ich bin ein riesen Fan von dir! Zum Glück konnte ich meine Mum überreden hier her zu kommen, auch wenn sie eigentlich nicht wollte. Ähm... schreib was du magst, aber bitte auf den Tod, weil das doch auch deine Lieblingskarte ist.

Elayna wirft nun selbst einen Blick auf die Frau hinter ihr, die mehr mit ihrem Smartphone als mit ihrer Tochter beschäftigt ist. Dann schwenkt sie wieder zurück zu dem Mädchen und zwinkert ihr zu.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Was für ein Glück, dass du dich durchgesetzt hast. Eine wirkliche Lieblingskarte habe ich allerdings nicht, sie sind alle mehr wie gute Freunde, die mir stehts mit dem nötigen Rat zur Seite stehen. Aber natürlich signiere ich dir sehr gerne deinen Tod.

Sie nimmt einen feinen Stift zur Hand, greift sich die besagte Karte und schreibt auf den unteren Kartenrand. Für Hannah, meinen größten Fan. Glaube stehts an die Kraft in dir, deine Elayna. So gibt sie ihre diese wieder zurück, doch bevor die Kleine erneut zum Antworten kommt, wird sie von einem Raunen unterbrochen was durch die Menge geht. Denn just in diesem Moment hat es da jemand wohl ziemlich eilig. Ein Dreispitz, mit einer Feder weht durch den Wind und in einem Affenzahn kommt eine kleine gewisse Japanerin durch die Menge der Leute gerauscht.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Oh neinneinneinnein! ... zu spät! Vieeeeel zu spät! ... Verdammt! Verdammt! Verdammt! ... Vorsicht! Darf ich mal? ... Verzeihung ich muss hier einmal durch! ... Schnell! Schnell! ... Da hinten! ... Gottchen ist mir das unangenehm. ..." «««

Mit einer metaphorischen Staubwolke gibt die kleine Piratin Vollgas und bahnt sich den Weg durch die Menge und erstaunten Fans bis hin zum Autogrammtisch. Schnell die Tasche an die Seite geworfen und schleunigst sich hingesetzt. Da fällt ein bisschen die Anspannung ab und Kairi muss erstmal durchatmen.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... *Schnauf* ... So! ... Captain an Deck! ... *Schnauf* ... Kann losgehen. ... *Schnauf* ..." «««

Da luschert die kleine Piratin in ihrer Atempause einmal nach links herüber und schaut in circa einem halben Meter Abstand in das etwas genervte Gesicht von Elayna Black, welche sie natürlich erkennt, hat sie doch das Turnier verfolgt und natürlich weiß, mit wem sie beim großen Match heute Abend den Ring teilen wird. Kairi zuckt etwas zusammen, als Elayna sie förmlich anstarrt.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Oh Oh ... *ähm* ... Ahoihoi? ..." «««

Nervös winkend weiß gerade die Pirate Princess nicht richtig, wie Elayna ihr wohl gesinnt ist. Also strategischer Rückzug! Mit dem Stuhl auf dem sitzt hoppelt Kairi mit lautem Quietschen und Knartschen etwas zur Seite, sodass etwas mehr Platz zwischen ihr und der Black Sorceres entsteht. Die wendet sich nun aber erst einmal wieder Hannah zu und gibt ihr ihre Karten zurück.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Hier Hannah, viel Spaß damit und wenn du die Show heute siehst, dann jubel für mich und gegen die da.

Dabei deutet sie mit dem Daumen zur Seite auf die Pirate Princess und hält Hannah dann die Hand zum High Five hin. Die freut sich natürlich total, nickt, klatscht direkt ein und verschwindet dann zu ihrer Mutter.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Heeey! Das hab ich gehört! ..." «««

Etwas Luft für Elayna, die sich nun leicht zurücklehnt und wieder zu der Japanerin blickt.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Da bin ich von uns Dreien am Kürzesten hier, aber scheinbar die Einzige, die so etwas hier Ernst nimmt. Habt ihr euch so fest die Köpfe eingeschlagen, dass ihr euch nicht mal mehr an eure Termine erinnern könnt?

Ihre Stimmlage ist definitiv genervt, weil sie hier nicht nur ihre eigenen Autogramme verteilen musste, sondern auch noch die anderen Fans vertrösten musste, warum ihre Kolleginnen nicht hier sind. Da Kairi die Erste ist, die hier bei ihr auftaucht, kriegt sie natürlich den Frust der Black ab.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Tschudldigung ... Confused ... Ich hab in mein Termindigsda nicht reingeschaut ... dass macht sonst immer Kana für mich. ... Aber ich hab es ja noch rechtzeitig geschafft. - Genau! ..." «««

Lieber spät als nie, was Kairi?

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Ja rechtzeitig, genau...

Die Worte murmelt Elayna in ihren nicht vorhandenen Bart, um sich selbst etwas Luft zu machen. Kairi merkt, dass Elayna wohl etwas schlecht gelaunt zu sein scheint, weswegen sie versucht die Wogen zu glätten, kenn sie das schwarze Magiermädchen ja nur vom hören sagen und durch ihrer Turnierrecherche.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Naja Piratenpünktlichkeit! ... Hihi. ... Aber vielen lieben Dank, dass ihr hier die Stellung gehalten habt ... Miss Black? ... Kairi Hojo mein Name. ... Musstet ihr lange hier alleine warten? ... Da ihr mein Kopfbrummen erwähnt, scheint ihr wohl zu wissen wer ich bin. ... Ich hatte da so ein unglückliches Aufeinandertreffen mit einem gewissen garstigen Frauenzimmer. ... Apropos ... wo ist diese Miss Pina eigentlich? ..." «««

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Elayna, also lass das Förmliche, ich hasse das! Sollten 15 Minuten für dich lange sind, dann ja und wenn du Penelope meinst, die hat scheinbar auch Besseres zu tun. Wie eine gewisse Piratin, die gerade noch so die Kurve bekommen hat. Würde ich mir sowas erlauben, wäre ich vermutlich meinen Vertrag schon wieder los, aber als Star kann man sich ja machen was man will.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ouuh ich ein Star? Ich bin ein Star! ... Wuhuuu! ..." «««

Nicht jetzt Kairi, das war Sarkasmus! Dennoch schaut sich Kairi fragend nun um, keine blonde Dame mit Sonnenbrille da. Erleichternd lässt sich Kairi ein bisschen in den Stuhl fallen, scheinbar hat der Ausgang des Halbfinales am vergangenen Montag gegen sie immer noch Spuren hinterlassen. Doch da kommt ein Mitarbeiter von DCW zu ihr und gibt ihr Bescheid, dass nun auch bei ihr die Autogrammstunde eröffnet wird. Kairi zuppelt sich noch einmal fix die Haare zurecht und rückt ihren Hut gerade. Ein Zitronensprudelwasser wird bestellt und grinsend neben Elayna erwartet nun Kairi die ersten Fans bei sich. Es dauert nicht lange da steht auch jemand vor ihr ... doch irgendwie kommt der kleinen Piratin diese Person bekannt vor.

Judith: Oh mein Gott du bist es wirklich. ... Ich flippe aus. Captain Kairi!!!

Völlig nervös und aufgeregt steht vor der kleinen Japanerin Judith. Jener Fan welcher am vergangenen Montag bei Monday Night LIVE Penelope Ford ausgesetzt war, als sie diese fast schon Live während der Show erniedrigte. Judith kann ihr Glück kaum fassen und schlägt die Hände vor das Gesicht. Dabei hat sie ein kleines Päckchen, auf dem Kairis Name drauf steht mit einem großen Anker auf der Vorderseite. Dieses übergibt sie nun auch an Pirate Princess, welche dies freudig entgegennimmt. Doch zuerst springt Kairi freudig auf und umarmt Judith einmal, schießt ihr natürlich nun auch in den Kopf woher sie Judiths Gesicht kennt. Was ein Zufall, dass sie sie genau bei dieser Autogrammstunde antrifft.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Arigatooooo Judith! ... Gibts ja nicht! ... Wie geht es euch? ... Mir hat es das Herzchen zerbrochen, als ich gesehen hatte, was diese falsche Seeschlange mit euch da gemacht hat. ... Voll gemein! ... Nur konnte ich nicht so schnell zur Stage gelangen. Sowas bösartiges! ..." «««

Judith wischt sich die Freudentränchen aus dem Gesicht und ist überglücklich. Die Worte von Kairi werden förmlich aufgesogen.

Judith: Es ist ja nichts passiert und das T-Shirt kann man waschen. Außerdem habe ich ja ganz viele Fan-Shirts von dir. Haha. ... Und ich habe dir etwas mitgebracht! Zur Motivation für heute Abend. Ich hoffe es gefällt dir.

Staunend schaut Kairi nun auf das kleine Päckchen vor sich und beginnt es auszupacken wie ein Geschenk an Weihnachten ... oder in diesem Falle dem Kirschblütenfest in ihrer Heimat. Zum Vorschein kommt eine Reihe von Zeichnungen und Malereien die Judith wohl angefertigt hat. Auch eine Audio-CD ist dabei, auf der "Capt'n Kairi's Seemannsshantys" groß drauf steht. Alles ist sehr liebevoll verpackt und Kairi kommt aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Auch Elayna dürfte im Augenwinkel mitschauen, was da wohl neben ihr vor sich geht.

[Bild: 3_06_10_21_8_27_50.png]...[Bild: 3_06_10_21_8_27_38.png]

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Beim Schatz des fliegenden Holländer ... ist das coooooooool! ... Heart ... VIEEEEELEN LIEBEN DANK Judith! ..." «««

Hoppsend wird Judith glatt noch einmal umarmt, welche selbst sehr stolz wirkt, dass es ihrem Idol gefällt. Kairi schnappt auch sich sofort ihre bunten Stifte, welche irgendwo in ihrer Tasche verbuddelt waren und gibt ein großes Autogramm auf das weiße T-Shirt mit einem großen Schiffchen darauf, welches Judith trägt. Auch noch viele andere Dinge werden nun signiert, die Judith dabei hat. Auffällig ist das viele Spielzeug, welches darunter ist.

Judith: Die Kinder werden sich sehr freuen, weißt du? Denn ich arbeite in einem Kindergarten.

Kairi konzentriert sich alles wunderschön mit ihrem Zeichen zu signieren. Nicht auf die Zunge dabei beißen, Piratin! Nun soll es auch noch ein Foto geben. Doch da bricht auf einmal Tumult in der Fanmenge aus, was die Aufmerksamkeit von Kairi, Judith und Elayna auf sich zieht. Man scheint hier schnell mitbekommen zu haben, dass sich ein weiterer DCW Superstar sich den Weg durch die Menge bahnt, doch die Reaktionen auf die besagte Person sind alles andere als positiv... Penelope Ford ! So... sieht man sie wohl auch nur selten. Im Schlabberlook mit einem No-Name Shirt in Grau und der dazu passenden Jogger kann man an ihrem Mundwinkel deutlich zur Kenntnis nehmen, dass sie auf diese Veranstaltung hier gar keinen Bock hat. Ihre Sonnenbrille sitzt perfekt, kauend auf einem Kaugummi drängelt sie sich durch und in der rechten Pranke noch ein Dosenbier... Guten Morgen Welt !

Penelope Ford: Aus dem Weg... Widerliches Pack !

Hört man nur von Penny lautstark als sie einigen Fans deutlich macht, die ihr anscheinend im Weg stehen, was sie von ihnen hält und so schubst sie einen jungen Mann sogar aus ihrer Schusslinie als sie sich dann auch schon ihren Weg bahnt und an dem Platz landet wo Kairi, Elayna und Judith sich befinden. Demonstrativ bleibt sie direkt vor dem Tisch stehen und setzt die Sonnenbrille ein wenig herunter, als sie erst Elayna, dann Kairi und dann auch noch Judith erblickt und auf letztere geht sie auch noch direkt zu, währenddessen sie ihre geliebte Brille wieder auf der Nase platziert..

Penelope Ford: Well well well...

Mit dem Kaugummi schmatzend sich direkt vor Judith gestellt, dreht sie sich dann auch noch einmal zu Kairi um und erblickt das Bild. In den Fanreihen wird der Heat gegenüber Penelope immer lauter, die dann aber auch schon ihre Arme ausspreizt und das sinnlich genießt was hier passiert.

Penelope Ford: Jaaaaaa genau... Gebt mir mehr, ihr Mistgeburten !

Und schon, dreht sich der Kopf von Penelope wieder ein wenig nach rechts. nachdem die Fans jetzt noch einmal richtig negativ eskalieren und sich bei Penelope daraufhin sogar ein kleines Grinsen im Gesicht breit macht, ist der Fokus dann auch schon wieder ganz bei Judith, denn vor die positioniert sich das real bad Girl nun ganz genau und ermöglicht es so, dass Kairi nicht wirklich sieht was dort jetzt passiert, als dann aber bei Judith die Augen ganz weit aufgehen... Penelope hat ihr das Kaugummi genau auf die signierte Stelle des T-Shirts gespuckt ! Nicht nur das ! Mit drei kreisenden Handbewegungen verreibt Penelope das auch noch und so können es viele Fans nicht fassen. Judith ist den Tränen nahe und so schaut sie auf ihr Shirt hinunter, als just in diesem Moment Penelope auch schon ihre Bierdose gekonnt mit einer Hand öffnet und auf den Tisch knallt nun ja... Genau auf das wunderschöne Bild ! Jedoch scheint sich Penny dabei genau was gedacht zu haben, denn aus der Dose kommt ein Teil der alkoholischen Flüssigkeit heraus und prasselt auf das Bild drauf !

Penelope Ford: Ups...

In einem sehr scharfen Ton betont Penelope das, womit man deutlich war nehmen kann, dass das hier keinesfalls Absicht war, als sie Kairi und dann auch Elayna fesselnd anblickt. Während Kairi und Judith einfach nur fassungslos dreinblicken, ist der Ausdruck in den Augen der Black nur noch genervt. Erst taucht die Eine zu spät auf, dann kommt die Andere und veranstaltet einen riesen Tumult. Dabei wollte sie diesen Termin doch einfach nur hinter sich bringen und sich dann wieder ihrem eigentlichen Ziel widmen. Die Sorceress of Sin mag Kinder sehr und hat wohl nur wegen solchen Fans wie Hannah zugesagt. Was Penelope hier aber nun abzieht geht auch in ihren Augen zu weit und so schlägt sie einfach die Bierdose zur Seite weg. Die rollt nun einige Meter entfernt über den Boden und verteilt den Rest ihres Inhalts dort, während Elayna sich seufzend erhebt.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Pack deinen Arsch auf den Stuhl da hinten und halt die Klappe Bitch! Andernfalls kannst du den Rest von deinem Bier da hinten vom Boden lutschen, wenn du da mehr Spaß dran hast. Ich habe absolut keinen Bock auf diesen Stress am Morgen...

Oha, da feuert die Black aber gleich ordentlich los in Richtung der Blonden los und starrt sie mit den Händen auf dem Tisch sauer an. Sie hat selbst einige Zeit auf der Straße gelebt, aber nie so ein asoziales Verhalten an den Tag gelegt. Dann bricht sie den Blickkontakt aber einfach ab und lässt sie erstmal links liegen. Unter dem Tisch greift sie in eine Tasche und zieht ein Tuch hervor, welches sie auf die Bierpfütze rund um das Bild legt. Dann lässt sie sich einfach wieder nieder, sieht zu ihrer Schlange und gibt an, das es weitergehen kann. Bevor der nächste Fan bei ihr ist, wendet sie sich aber noch kurz der Japanerin zu.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Kein Wunder das du der den Kopf einschlagen wolltest, die ist ja nicht mehr ganz sauber die Braut! Hat vermutlich die ganze Nacht gesoffen so wie sie aussieht.

Kairi hingegen brodelt wie ein kleiner Vulkan. Dieses Seemonster in Mama Flodder-Gestalt hat es schon wieder getan. Jedoch liegt Kairi nichts daran hier nun eine Szene zu machen, sondern nimmt sich Judith an und verscht den doofen Kaugummi von dem T-Shirt abzuwischen. Auch das Bild versucht die kleine Piratin nun zu retten, doch ist die Farbe schon sehr doll verschwommen. Die CD konnte Kairi aber in ihre Tasche retten. Während sie Jufith wieder etwas aufbaut, schaut die Prinzessin nun zu Elayna herüber.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Danke für die Unterstützung. Ihr habt so viel mehr Anstand als ... das da! ... Die ist unmöglich Miss Elayna. Die bekommt noch ihre Breitseite ... darauf habt ihr mein Wort. ... Grrrr ..." «««

Das die Ford Elayna deutlich hören kann ist ihr klar und auch so beabsichtig. Einen weiteren Blick schenkt Elayna ihr allerdings nicht. Nur dumm, dass auch der nächste Fan keine Chance hat sich zu ihr zu begeben, denn Penelope geht die paar schritte hinüber zu Elayna Black und stellt sich ganz nahe an den Tisch heran, sodass sie ihr direkt in die Augen sehen kann. Die Hände tief in den Taschen ihrer Jogger vergraben, kann man deutlich sehen, dass sie in ihrer rechten Tasche anscheinend mit etwas beschäftigt, was man gut sehen kann, da es sich in der Hosentasche deutlich bewegt. Einem Fan scheint das jetzt aber auf die Nerven zu gehen, doch Penelope streckt ihren Arm aus und drängt den Fan wieder nach hinten, sodass Penelope nun leicht den Kopf nach rechts legt.

Penelope Ford: Ouh... An deiner Stelle würde ich aufpassen, was aus deinem jungen Mund so für Töne herauskommen, besonders wenn die Dinge hier...

So beugt sich Penelope nun etwas nach vorne.

Penelope Ford: ... ziemlich... hässlich... für Dich enden können ! Also Missy... Deinen Befehlston kannst Du wieder ganz fix in deinen kleinen Sarg sperren...

Shots fired ! Immerhin scheint Penelope jetzt die Aufmerksamkeit von Elayna bekommen zu haben, woraufhin Penelope dann auch schon ihre Brille mit der linken Hand von ihrer Nase nimmt und sieh einer an... Ungeschminkt ! So kann man sehen, dass Penelope anscheinend wohl nicht wirklich hier ist, um Autogramme zu schreiben.

Penelope Ford: Vielleicht auch noch einmal für Dich, zum mitschreiben. Denkst Du wirklich ich unterschreibe für diese Freaks auch nur ein Autogramm ? Ich bin mit Sicherheit nicht hier um mich diesem Gesindel auch nur länger widmen zu müssen als es gerade notwendig ist, denn ich tue und lasse was ich will... Klar soweit ?

Und weiter spielt Penelope in ihrer Hosentasche herum und man kann deutlich sehen, dass der Blondine jetzt sogar ein kleines Grinsen über das Gesicht kommt. Der Black reicht es nun auch, denn genau wie die Blonde steht sie nun auf und beugt sich ihr auf dem Tisch entgegen. Viel Abstand lässt das zwischen ihnen nicht mehr und so heißt es nun Auge in Auge.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Klar ist hier einiges, aber nicht die Dinge, die du denkst. Ich sperre wirklich gerne Dinge in mein kleines Kästchen. Am liebsten Bilder meiner nächsten Opfer. Willst du mal nachsehen?

Das Grinsen ist nun auch bei Elayna zu sehen, die scheint nun selbst die Fans völlig vergessen zu haben. Ihre Frage scheint aber rein rhetorisch gewesen zu sein, denn sie zielt hier gar nicht auf eine Antwort der Ford ab. Mit einem Finger deutet sie auf ihre eigenen Augen und dann auf Penelope.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Du musst wissen ich bin wirklich gerne jung, da muss man sich morgens nicht so viele Gedanken machen wie man aussieht, bevor man vor die Tür geht. Ich würde wirklich was gegen diese Falten machen, die lassen dich aussehen als wärst du bereits Fünfzig Bitch! So drei Zentimeter Make Up würden da vielleicht helfen.

Woah, da geht die Salve nun in die Gegenrichtung. Die Schwarzhaarige kann hier beim Bitchen sehr gut mithalten und will Penelope hier keinen Zentimeter des Feldes freiwillig überlassen. Das fiese Grinsen unterstreicht ihre Haltung nur noch und die Fans in der Nähe halten sich jetzt lieber erst einmal aus der Schussbahn.

Penelope Ford: Quatschen kannst Du... Ich bin äußerst begeistert. Dein Problem ist, dass sie das alle können und wenn Du dir meine Vita in dieser Liga ansiehst... Solltest Du lieber vorsichtiger sein was Du dir wünscht.

Die Hand mit der Brille in der Hand noch leicht nach hinten ausgestreckt... und die funkelt so schön im Sonnenlicht, welches darauf durch ein Dachfenster fällt. Funkel Funkel ... Kairi was hast du vor?

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ouhh ... Glitzer Glitzer ... komm zu miiiiir! ..." «««

Nachdem Judith sich nun von Kairi getröstet und aufgebaut wurde, hat die kleine Piratin sie in Sicherheit der Menge gebracht. Das T-Shirt ist zwar etwas dreckig, aber das bekommt man mit etwas Liebe wieder hin. Nun hat sich die kleine diebische Elster aber über ihren Autogrammtisch geschwungen und pirscht sich ganz leise und kichernd an Penelope Ford heran, immer den Blick auf die Funkelbrille gerichtet. Penny und Elayna dürften davon recht wenig mitbekommen, sind die damit beschäftigt sich gegenseitig mit Trashtalk die Taschen voll zu hauen. Kairi streckt langsam ihre Fingerchen aus und kann schon den Bügel der Brille berühren.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Komm zu Kaaaariii ... kleines Schätzchen ... Hihi. ..." «««

Doch just in dem Moment bewegt Penelope ihre Hand und Kairi verharkt sich mit ihrem Finger an der Brille, sodass Penny einen Widerstand bemerkt. Sofort schnellt der Blick der Blondine zur Seite, wo sie den Langfinger erspäht.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Oh Oh! ... *ähm* ... rette sich wer kann? ..." «««

Mit weit aufgerissenen Augen greift Kairi sofort zu, schnappt sich die Brille und versucht Versengeld zu geben. Penelope ist erzürnt, sie schaut in ihre Hand und wirft dann noch einen finalen Blick zu Kairi die sie bereits aus den Augen verliert und will jetzt hinterher um sich ihre Brille von der diebischen Elster zurückzuholen, als sie auf einmal weit die Augen aufreißt und sich ein weiteres Mal in ihre Hosentasche greift, denn da war ja noch was, was Penelope zu erledigen hat. Begeistert ist Penny davon nicht, die Piratin ziehen zu lassen, doch um weiteres Übel zu verhindern, dreht sich Penelope langsam wieder um und begibt sich wieder zum Tisch und zieht etwas aus ihrer Hosentasche. Den Tisch vor Elayna komplett mit der freien Hand abgeräumt, knallt ihr Penelope folgendes auf den Tisch...

[Bild: hierofinalpngrbkt1.png]

Die verfinsterte Mine und der böse Blick bei Penny scheint nichts Gutes zu heißen, als sie dann auch noch ihrer tat einige Worte folgen lässt.

Penelope Ford: Das hier ist eine Warnung für Dich, von jemand ganz Besonderem!

So dreht Penelope dann noch im letzten Moment die Karte falsch herum auf den Tisch, auch wenn Elayna dort bereits einige Blicke riskieren konnte, stützt sich Penelope nun mit beiden Armen auf den Tisch ab und so schreiten die Fans schon immer weiter zurück, denn hier bahnt sich gerade eine Katastrophe an. Denn nun hat sie die kleine Piratin gesehen, denn weit ist sie noch nicht gekommen, hat diese schnell ihre Tasche geholt gehabt. Die Traube an Fans hier im kleinen Convention Center ist recht eng und kaum ein Durchkommen möglich. Auch bricht nun langsam etwas Chaos aus, als Penelope auf Kairi losstürmt.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ahhhh! ... Bleib weg von mir du fieses Seeungetüm! ..." «««

Die kleine Japanerin rennt vor dem blonden Hulk davon geradewegs in eine Sackgasse, voll von Fans, Kisten und PPV-Bannern, die an der Decke hängen. Penny schafft es Kairi in eine Ecke zu drängen und will sie nun packen, doch tritt die Piratin wohl eher zufällig gegen die Befestigung der Stoffbanner welche an einem Seil am Boden mit einem Gegengewicht befestigt sind. Ein Seil löst sich, vertüddelt sich um ihren Fuß und schleudert sie auf die Fanmenge, die sie wie beim Stagediving ein Stück durch das Convention Center tragen. Wütend und schnaufend will Penny nun die Fans auseinandertreiben, doch ist Elayna Black zu Stelle! Kairi nutzt die Gunst der Stunde springt von den Fans wieder auf die Autogrammtische, balanciert darüber hinweg und kann mit einem Luftradschlag sich in die Nähe des Ausganges befördern. Jedoch ist nun auch schon die Security von DCW zur Stelle. Komplettes Chaos bricht bei der Autogrammstunde nun aus. Fans, Security, Penelope, Elayna, Kairi alles mischt sich komplett durcheinander und drängt nach draußen. Die kleine Piratin sieht die Wand aus Menschen hinter sich auf sich zukommen, da sie genau vor dem Ausgang steht.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Oh Oh ... nicht gut! ... GAR NICHT GUT! ... RENNEN! ..." «««

Kreischend und mit den Armen wackelnd, sprintet Kairi sich die Seele aus dem Leib und kann gerade noch rechtzeitig aus dem Convention Center gelangen, als die Menschenmasse in Richtung des Ausganges drückt und sie fast erwischt hätte. Da ist der Langfinger gerade nochmal entkommen und hat sich nun aus dem Staub gemacht. Hinter ihr kommt die Flut an Menschen an, doch irgendwie fehlt da jemand. Im Hintergrund ist ein schwarzer Haarschopf zu sehen, der sich zurück zu den Tischen begiebt. Scheinbar hat sich Elayna irgendwie an der Security vorbeigemogelt und steuert nun genau auf die Karte zu, welche Penelope zuvor dort platziert hat. Sie greift zu und betrachtet das Bild darauf.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Schönes Motiv, vor allem dieser Totenschädel. Aber eine Warnung ist diese Karte nicht, mehr eine Aufforderung sich mit seinen inneren Stimmen zu schäftigen. Nicht ganz so falsch nach allem was zuletzt passiert ist, aber dennoch kein Grund zur Sorge...

Ein leichtes Grinsen kommt hervor und sie platziert die Karte wieder auf dem Tisch, schnappt sich ihre Sachen und zieht nun ebenfalls ab, denn die Veranstaltung scheint nun endgültig zuende zu sein. Mit geschockten Fans die hier zurück bleiben, endet dann auch diese Rückblende.

Renee Young: "Ach du heiliger Kuhmist ! Ich glaube, dass haben sich die Fans einmal ganz anders vorgestellt, was für ein reines Chaos und dann noch die arme Judith... Die wird die letzten Wochen so schnell nicht vergessen."
CM Punk: "Ich glaube eher, Penelope wird nicht so schnell vergessen wer ihr gerade die Brille geklaut hat... Geklaut ! Und ob Elayna sich wirklich so über diese " Warnung " freut, die sie über die Botin Penelope bekommen hat, wage ich zu bezweifeln. "
Jonathan Coachman: "Und wenn man bedenkt das die Karte von..."
Renee Young: "Schnauze, Coach ! Vielleicht haben ein paar Fans erst später eingeschaltet. Ich denke, so wie diese Autogrammstunde geendet ist, wird auch dieses Turnierfinale enden. "


Chelsea  Green
Halloooooo? Hat zufällig wer meinen Sack gesehen? Ungefähr so groß, braun und etwas fusselig?! Oder eine Sahne-Torte? Gummi-Tierchen könnten auch sein… oder… whoa… vielleicht ein Feuerwerk?! Meine Fans haben ihre Geschenke irgendwo versteckt! Aber ich werde sie fiiiiindeeeen! Nicht wahr, Knabbsi?

Ladies and Gentlemen, the women’s (and fans) Championesse – CHELSEA GREEN! Und – natürlich – Sir Knabberer von Kusch-A-Lot, den sie hier wieder im Arm trägt und sich mit ihm zusammen scheinbar auf der Suche nach weiteren Fan-Geschenken befindet. Das „Sir“ konnte sie scheinbar inzwischen auch schon als Anrede streichen, ja, die beiden hatten eine ganze Woche Zeit, um sich besser kennenzulernen und beste Freunde zu werden, was inzwischen offensichtlich geschehen ist!

Chelsea  Green
Oder die haben hier wirklich etwas falsch verstanden… vielleicht suchen wir auch einfach nur falsch?

Immerhin ist Chelsea heute schon das Maskottchen der Pittsburgh Penguins über den Weg gelaufen, nachdem sie feststellen musste, dass es in der Heimat der Pinguine gar keine echten Pinguine zu sehen gibt…

Chelsea  Green
Hallooohoooo! Geschenkeeeeee! Wo seiiiiid iiiiihr?!

Ach, Chelsea…

Azumi » Ich bin zwar kein Geschenk, aber ich wäre hier ...

Tatsächlich ist Azumi bereits vor ein paar Sekunden im Hintergrund aufgetaucht. Ihre Switch in den Händen und das lilane Paar Kopfhörer im Nacken, sitzt sie auf einer der schwarzen Rollkisten und ist wahrscheinlich durch Chelseas Rufe auf diese aufmerksam geworden. Ein Peace-Zeichen, kombiniert mit einem Zwinkern in Richtung der Championesse folgt, bevor die Konsole auf der Kiste abgelegt wird und sie von dieser hinunterhüpft.

Azumi » Sir Knabberer von Kusch-A-Lot.

Leicht verneigt sich die Japanerin vor dem Stofftier, wie es sich eben gehört, wenn man jemandem von adeliger Abstammung begrüßt. Anschließend wandert ihr Blick wieder zu Chelsea hinauf und der Gesichtsausdruck wird neugierig.

Azumi » Nach welchen Geschenken suchst du denn genau? Und brauchst du vielleicht Hilfe dabei?

Chelsea, deren Gesichtsausdruck sich sichtlich aufgehellt hat, nachdem sie Azumi entdeckt hat, drückt diese nun erst einmal fest an sich, bevor sie ihre Fragen beantwortet…

Chelsea  Green
Ich suche die Geschenke von meinem Fan-Club! Die Fans hier in Pennsylvania müssen ja die Fans aus West Virginia übertreffen und mir noch mehr und noch tollere Geschenke schenken, das ist so eine geheime Fan-Regel! Sie tun das, um mir eine Freude zu machen, weisst du? Sie lieben mich nämlich!

Wann war Chelsea eigentlich das letzte mal draußen bei den Fans? Denn eigentlich… egal, sie hat ja recht. Letzte Woche hat sie tatsächlich Sir Knabbsi geschenkt bekommen, zusammen mit einem wirklich tollen Brief!

Chelsea  Green
Für die Fans bin ich nämlich eine Inspiration und ich berühre sie und gehe ihnen unter die Haut! Das haben sie mir geschrieben! Hast du auch schon mal so einen tollen Fanbrief bekommen? Wahrscheinlich nicht, du bist ja nicht die Championesse der Fans…

Nun sieht sie auch noch zu Sir Knabbsi und zuckt mit den Schultern… nun… es kann eben nicht jeder SO beliebt sein!

Chelsea  Green
Aber du kannst gerne helfen, die Geschenke zu finden! Bestimmt haben sie sich ein ganz tolles Versteck überlegt… hast du eine Idee?

Azumi » Vielleicht nicht so viele wie du, aber schon den ein oder anderen ... Wobei ich mich ja frage, warum man in Zeiten von Twitter und Instagram noch Briefe schreibt. Ist ja nicht so, als wären wir in Skyrim, oder Thedas unterwegs.

Aber darum geht es ja auch nicht. Glücklicherweise hat die Japanerin den leichten Seitenhieb nicht als einen solchen aufgefasst und so war der Kommentar auch sicher nicht gemeint.

Azumi » Puh ... Wo wäre ich, wenn ich ein großer Sack voller Geschenke wäre?

Eine Antwort darauf hätte wohl gerne so ziemlich jeder. Nachdenklich kratzt sich Azumi am Kopf und lange muss sie anscheinend auch nicht nachdenken.

Azumi » Ouh! Meinst du das Ding hier hat 'nen Keller? Da haben meine Eltern immer meine Geburtstagsgeschenke versteckt und dachten ich wüsste das nicht. War gar nicht so leicht, da jedes Mal überrascht zu tun.

Ein lachender Unterton begleitet diese Worte, bevor die Fighting Princess sich suchend umschaut. Wenn es einen Keller geben sollte, muss auch irgendwo eine passende Tür existieren!

Chelsea  Green
Komm, lass ihn uns suchen!

Nein, da fackelt die Championesse nicht lange, sondern greift direkt nach Azumis Hand und zieht sie mit sich!

Chelsea  Green
Das klingt echt schlau! Bestimmt haben sie die Geschenke im Keller versteckt! Wie gut, dass ich dich getroffen habe… weisst du was?

So überraschend, wie Chelsea losgerannt ist, bleibt sie nun wieder stehen – und strahlt Azumi an!

Chelsea  Green
Wenn du magst, dann darfst du mein Baby auch einmal kurz tragen… das macht nämlich unbesiegbar, weisst du? Aber nur, wenn es bei der richtigen Person ist! Dafür muss man gütig und aufrichtig sein und… reinen Herzens!

Ist das so, ja? Chelsea weiss es eigentlich nicht so genau, aber es klingt doch einfach toll, oder?

Chelsea  Green
Denn nur dann kann man sich von ihm nicht beherrschen lassen… und was das mit einem macht, das hat man ja an Velvet und Britt gesehen…

Da klingt die Stimme direkt mal deutlich trauriger… sie hat beide Damen nun schon lange nicht mehr gesehen, seitdem sie Championesse ist. Das sind dann wohl die Schattenseiten – sie stellt eben eine Gefahr dar für diejenigen, die nicht so stark sind wie sie!

Chelsea  Green
Aber mach dir keine Sorgen, ich hab das vollkommen im Griff! Und einen kurzen Moment lang wirst du das bestimmt auch ertragen, ohne direkt böse zu werden!

Beherzt schnallt Chelsea sich den Women’s Championship ab, faltet ihn sorgsam zusammen und… soll sie ihn wirklich einmal zu Azumi rübergeben? Sie scheint etwas zu zögern…

Chelsea  Green
Du wirst ihn mir doch wieder zurückgeben, oder?

Nun wird der Blick auf einmal sehr argwöhnisch, während sie ihre Freundin mustert – sie kann ihr doch trauen, oder? Oder… wieso hat sie das mit dem Keller vorgeschlagen?! Da heben sich auch Chelseas Augenbrauen und sie macht einen Schritt zurück… ist sie wirklich eine Freundin oder nutzt sie das hier nur aus, um an ihr Baby zu kommen?
Während Chelseas Monolog nickt Azumi immer mal wieder, um zu signalisieren, dass sie verstanden hat, was ihre Gegenüber da erzählt. Sicher macht für die Japanerin dabei nicht alles unbedingt Sinn, denn inwiefern soll ein Gürtel jemanden böse werden lassen? Oder gar unbesiegbar machen? Immerhin hat Super Sonic Boom in ihrer Heimat bereits auch den ein, oder anderen Championship gehalten, doch das ist ihr so noch nicht begegnet. Auf der anderen Seite vielleicht hat sich Velvet deshalb so gegenüber Jimmy verhalten? Das klingt dann doch wieder logisch. Und dadurch macht irgendwo auch die Sache mit Giulia ... Nein. Darüber wird sie jetzt nicht nachdenken.

Azumi » Das wäre schon cool ... und natürlich gebe ich ihn dir zurück! Immerhin hast du ihn ja auch gewonnen und dementsprechend gehört er auch dir. Ist ja nicht so, als würde es reichen, den Gürtel zu tragen, um sich Championesse nennen zu dürfen.

Wahre Worte, welche die Fighting Princess mit einem bestätigenden Nicken unterstreicht. Darüber, dass der Belt sie vielleicht verändern könnte, macht sie sich offensichtlich aber keine großen Gedanken. Gütig, aufrichtig und reinen Herzens - Die Checkliste würde Azumi so eigentlich für sich selbst abhaken können, also sollte das schon gut gehen und Chelsea ist ja auch da, um aufzupassen. Wird schon schiefgehen ... ohne Zweifel. Jedenfalls bis sie die Reaktion und den abschätzenden Blick ihrer Gegenüber bemerkt.

Azumi » Aber nur, wenn es dir wirklich nichts ausmacht.

Warum sollte es? Ist ja nicht so, dass Azumi nicht mal erwähnt hat, dass sie den Titel auch für sie verschwinden lassen könnte wenn… WAIIIIIIIT… noch immer hält Chelsea ihr Baby in beiden Händen – und da ist es wieder einmal, dieses nervöse Blinzeln in ihrem Gesicht!

Chelsea  Green
Du bist doch meine Freundin… und die Championesse bin ich.

Das hat sie verdammt richtig erkannt! Deswegen klappt sie den Belt jetzt auch wieder auf und will ihn scheinbar selbst Azumi um die Hüften schna… nein, doch nicht. Stattdessen hebt sie ihren Title etwas an und nimmt ihn quer, um ihn ihrer Freundin über die Schulter zu le…

Chelsea  Green
Ach, nein, weisst du was? Wir sollten das nicht riskieren. Du bist mir doch viel zu wichtig als Freundin, ich würde das nicht ertragen, wenn du dann auch auf einmal so komisch werden würdest wie Velvet!

Nicht auszudenken!

Azumi » Wie du meinst.

Worte, die von einer anderen Person wahrscheinlich mit einem schnippischen Unterton dahergekommen wären. Bei der Japanerin hingegen klingen sie verständnisvoll und das spiegelt auch ihr Gesichtsausdruck wieder. Mit einem Lächeln streckt sie ihren Arm aus, um ihre Hand auf Chelseas Schulter zu legen.

Azumi » Ob du mir den Belt nun gibst, oder nicht spielt keine Rolle. Ich werde ganz sicher nicht zulassen, dass er irgendwie zwischen uns steht. Immerhin sind wir Katzenfreundinnen ... richtig?

Verdammt richtig! Um das nochmal zu untermauern, zieht Azumi ihren Arm wieder zurück, formt beide Hände zu lockeren Fäusten und hält diese grinsend neben ihren Kopf.

[Bild: 3_10_10_21_2_22_38.png]

Chelsea  Green
Natürlich sind wir das!

Chelsea möchte es ihrer Freundin gleich tun und sich ebenfalls die Fäuste zu Katzenohren neben den Kopf halten, allerdings ist da etwas im Weg… IHR BABY!!! Kurz überlegt sie, schnallt es sich dann jedoch kurzerhand wieder um den Bauch und… ach, scheiss drauf – da gibt es eine dicke Umarmung für Azumi!

Chelsea  Green
Beste Katzenfreundinnen… für immer!

Und mit der Umarmung der beiden verabschieden wir uns auch an dieser Stelle und es geht zurück zu den Kommentatoren!

Renee Young: "Wow… Chelsea wird wirklich immer unsymphatischer!"
CM Punk: "Azumi scheint das nicht aufzufallen – oder aber sie lässt es sich nicht anmerken!"
Jonathan Coachman: "Ich weiss echt nicht, was ihr habt – das ist eben Chelsea!"
Renee Young: "Ob die beiden noch irgendwelche Fan-Geschenke finden werden?!"
CM Punk: "Ich denke nicht…"
Jonathan Coachman: "Aber vielleicht finden wir noch welche! Womit geht es weiter?"


???:Der Moment rückt immer näher... Wo es so richtig böse wird !

Dröhnt eine leicht verzerrte Stille aus den Boxen in der Halle. Der Fokus der Fans liegt fortan auch auf dem immens großen Titantron, so wird das gerät auch mit einiger Verzögerung mit Farbe gefüllt und man darf gespannt sein, wen diese Stimme also final gehören wird. Laute, jedoch langsame, Schritte sind zu vernehmen und als die Kamera dann auch noch einen Schwenker nach rechts macht, kann man die Dame dann auch schon erkennen... Penelope Ford ! Eine der drei Finalistinnen des DCW Starlight Championship Tournament. In ihrer In-Ringgear gekleidet würdigt sie der Kamera jedoch keinen einzigen Blick. In der schwarzen Lederjacke gekleidet vermisst man noch immer die markante Sonnenbrille der Blondine, doch die ist derzeit im Besitz einer gewissen Kairi Hojo. Die Kamera folgt dem real bad Girl und so kommt sie dann auch nach einigen Metern zum stehen und begutachtet langsam einen Tisch der sich in ihrer Nähe befindet. Mit einem sanften Hopser setzt sich die Blondine auf die Abstellmöglichkeit hinauf. Beide Beine baumeln gemütlich vor sich hin und so schaut die Blondine einmal zu Boden...

[Bild: p9krjcj.png]

Penelope Ford: Noch vor genau sieben Tagen war ich so unfassbar wütend, nicht etwa auf mich selbst, ganz im Gegenteil... Die Person, auf die sich meine Wut tatsächlich richtete, war der nette Herr McMahon. Ganz recht...

Okay ? Und was hat Shane bitte in der letzten Woche getan, dass Penelope so wütend auf ihn gemacht hatte ? Jedenfalls, schaut sie nun direkt in die Kameralinse und man kann in ihr diesen sehr feurigen Blick erkennen, den sie ausstrahlt.

Penelope Ford: Nicht, dass dieses ganze Turnier eine einzige Farce gewesen ist nein... Man musste ja noch einen oben drauf setzen, nachdem man bereits zwei Nutten jeweils einen Sieg geschenkt hatte, dachte man sich in der Führungsriege, es kommt cool wenn wir dieses Match nach einem Sturz und dem Auszählen nicht wieder neu anläuten lassen... Wir machen einfach mal so eben ein Triple Threat Match daraus und ich konnte meine Wut kaum zügeln, denn ich wollte dieses Match unbedingt gewinnen um meine Stellung in der DCW klar und deutlich zu untermauern. Aber anscheinend hat der liebe Herr McMahon genug damit zu tun, wie er sein Privatvermögen am besten in den Sand setzen kann.

Ja, Penelope hat durchaus mitbekommen, dass Shane dem guten Seth eine menge Geld zugesteckt hat und das beantwortet sie nach ihren Worten noch mit einem Augenzwinkern, woraufhin sie dann sich auch schon ein wenig nach hinten lehnt und einen Arm ebenfalls nach hinten gleiten lässt.

[Bild: p10ggj7g.png]

Ja, da scheinen die Fans auch von den Reaktionen her nicht ganz unrecht zu geben, denn sind sie wohl ebenfalls nicht so gut auf den Boss zu sprechen wie auf Penelope, doch das sind Fakten die sie der Blondine nicht negativ ankreiden können.

Penelope Ford: Andererseits...

Betont Penelope sehr explizit, woraufhin sich über ihre perfekten roten Lippen ein leichtes zögerliches Grinsen bildet...

Penelope Ford: Ist das für mich sogar ein riesiger Vorteil, der mir da direkt vor die Füße gelegt wurde. In einem Triple Threat Match wird es keine Auszählungen oder Disqualifikationen geben, ganz im Gegenteil. Da kann ich mich einmal so richtig schön austoben... so richtig schön böse sein !

[Bild: 3_04_03_21_9_55_32.png]

Wie aus dem Nichts rafft sich Penny wieder auf und beginnt lautstark an zu lachen und so blickt sie dann nach einem kurzen Schwenker mit ihrem Kopf, woraufhin ihre Haare auf ihre Schulter fallen , wieder direkt in die Kamera.

Penelope Ford: Ja Kairi... Dieses Mal ist die Sachlage nämlich deutlich anders, ganz besonders für Dich ! Zum aller ersten Mal bist Du in diesem Turnier ganz auf Dich alleine gestellt... Dieses Mal ist keine Silberlocke da, die Dir einen Hausvorteil verschafft. Dieses Mal gibt es keinen Shane McMahon der Dir ein Geschenk bereitet... Das ist ein mal etwas völlig neues für dich, nicht wahr ? Ein fairer Kampf ohne irgendwelche Einmischungen. Sowas ist Dir ja in deiner ganzen DCW Karriere noch nicht untergekommen, doch ich kann Dir sagen, dass Du heute morgen einen gewaltigen Fehler begangen hast und dafür werde ich Dir eine bösartige Abreibung der Extraklasse verpassen... Und ich hoffe sehr, dass es meiner Brille gut geht, denn die werde ich mir von Dir wiederholen und dann spielen wir doch einmal, wie wir die kleine Piraten-Diebin zum Schafott bringen, denn dafür wird dein Kopf rollen !

Das gefällt den Fans natürlich nicht, woraufhin sie lautstark buhen, als sie dann aber mahnend den Finger hebt.

Penelope Ford: Und dann, haben wir ja noch die kleine vorlaute Göre... Das neueste Mitglied der Dark Order. Wie fandest Du denn eigentlich die Botschaft ? Immerhin sollte man aufpassen von wem man sich hier eine Warnung einhandelt und ich kann Dir sagen, Taeler Hendrix ist einer der großen weißen Haie in diesem Haifischbecken die keine Gnade walten lassen wird, wenn Du ihr in die Quere kommen solltest... und genau so ist es bei mir, Göre ! Leider hast auch Du das Pech, mit etwas wirklich bösem nachher im Ring stehen zu müssen und dort werde ich Dir demonstrieren, dass Du nichts weiter als eine kleine Kartenlegerin bist, die den Schutz der breiten Masse benötigt. Hat dir dein kleines Kartendeck denn schon etwas über den Hierophanten sagen können, oder hast Du zu viel Furcht davor, der Wahrheit entgegen zu treten ha ? Apropo Wahrheit... Du bist nur eine unbedeutende Karte im heutigen Spiel und ich werde dafür sorgen, dass Du es auf meine ganz spezielle Art und Weise am eigenen Leib zu spüren bekommst.

[Bild: 3_07_10_21_4_40_09.png]

Penelope lässt jetzt auch noch einmal ihre perfekt weißen Zähne aufblitzen, indem sie ein weiteres Lächeln der Kamera schenkt und dieses Mal den Kopf zu der anderen Seite dreht.

Penelope Ford: Heute Abend, werde ich Geschichte schreiben... Es ist endlich an der Zeit, dass ich meinen hart verdienten Platz in dieser Company einnehme. Seitdem ersten Tag stehe ich hier und habe bereits Dinge getan wovon die beiden Farbfehler nur von träumen können. Das ist mein Starlight... Mein Moment und es ist der Zeitpunkt gekommen, wo eine wirklich böse Frau einen Title in dieser Division hält und diesem Title auch ehrwürdig für die DCW vertritt. Natürlich auf meine ganz eigene Art und Weise und dann wird die Herrschaft eines real bad Girl beginnen, wovon man noch in vielen Jahren in der Welt des Wrestlings von sprechen wird.

Das gefällt den Fans nicht sonderlich, bedenkt man was Chelsea Green so mit dem Title bisher angestellt hat und sogar Penelope ihr einen Sieg geschenkt hat.

Penelope Ford: Und der Moment rückt immer näher... denn wenn es richtig böse geworden ist, wird drei Mal der Ringgong ertönen und die einzig wahre Konstante in diesem Dreiergespann wird das bekommen, was sie sich verdient hat... The first ever Starlight Championesse... Ihr Nutten !

Zum Abschied spuckt Penelope noch einmal genau in die Kameralinse und verabschiedet sich so dann auch aus dem Bild, woraufhin die Kameras ausfaden.

Renee Young: "Eine ganz klare Ansage. Penelope Ford will es heute Abend wissen. Sie hat die Schnauze gehörig voll."
CM Punk: "Ja und ich glaube sie ist eine der großen Favoritinnen "
Jonathan Coachman: "Ich setze eher auf Elayna, aber mal sehen. Heiß sind sie eh alle drei. Gosh, dass wird ein Match !"


In wenigen Augenblicken ist es also so weit… das Match zwischen Taeler Hendrix und Jimmy Jacobs auf der einen Seite gegen Aliyah und Tye Dillinger auf der anderen Seite steht an! Ein Match, bei dem es für 2 Betroffene um unglaublich viel geht, denn sollte es der perfekten 10 und der schillernden Aliyah gelingen, heute Abend siegreich zu sein, so werden die Flüche, die Taeler auf sie gelegt hat, gebrochen werden und alles wird wieder so sein, wie es mal war! Alles? Nun…

Jimmy Jacobs
„Warum, Taeler?! Phantasmo könnte ihn einfach rausschmeißen und alles wäre gut!“

Zumindest hätte es zur Folge, dass sie sich nicht mehr mit Tye Dillinger beschäftigen müssten, ob Aliyah dann allerdings Ruhe geben würde, ist fraglich. Und doch kann man wohl davon ausgehen, dass es hier um etwas vollkommen Anderes geht für die Frau, die hier seelenruhig neben Jimmy geht und mit ihm zusammen nun direkt auf dem Weg zur Gorilla Position ist, um gleich durch den Vorhang zu schreiten und dort draußen im Ring aller Welt zu zeigen, wer hier die dominierende Macht ist und keinen Aufruhr duldet! Doch bevor es so weit kommt, bleibt sie plötzlich stehen…

Taeler Hendrix
Geh schon mal vor und warte oben.

Und sie? Irritiert sieht Jimmy seine Tag Team Partnerin am heutigen Abend an, doch gerade, als er vorsichtig protestieren möchte, erkennt er jemanden aus einem Schatten heraus vortreten – und nimmt zügig die Beine in die Hand.

Noch haben die Fans nicht erkannt, wer der Auslöser für die Reaktion Jimmys hat. Auch der Schritt mit dem sich die Person immer mehr auf Taeler zubewegt. Als man eine kleinere Person erkennt, wird der Aufschrei dann doch etwas lauter. Tatsächlich ist es Ember Moon die sich auf die Mätresse des Teufels zubewegt. Noch steht diese mit dem Rücken zu ihr, hat sie aber wahrscheinlich schon sehr deutlich gespürt. Die Arme hinter ihrer eigenen Kehrseite verschränkt bleibt Ember in unmittelbarer Nähe stehen und sieht Hendrix an. Als diese sich nun zu ihr umdreht, kommt ein fast freundliches Lächeln auf Moons Lippen. Beide Damen sind stumm, keine der beiden sagt ein Wort. Trotzdem kann man die Stimmung zwischen den beiden anhand des Blickkontakts spüren.

Taeler neigt leicht den Kopf zur Seite und ein Lächeln umspielt ihre Lippen, erlischt jedoch in dem Augenblick, in dem sie den Kopf auf die andere Seite neigt. Die Blicke der beiden begegnen sich  noch immer, die Anspannung, die hier in der Luft hängt, ist spürbar und scheint regelrecht zu knistern! Und das kann – wie wir bereits wissen – sehr gefährlich werden, denn schon in der Vergangenheit sorgte ein Aufeinandertreffen von ihnen für einen Stromausfall, doch das hier scheint anders, die beiden scheinen sich gerade über irgend etwas… auszutauschen? Da ist auch das Lächeln von Taeler auf einmal wieder, die nun mit dem Kopf schüttelt

Taeler Hendrix
Das kannst du vergessen.

Und mit diesen Worten lässt sie sie nun stehen, dreht sich wieder herum und folgt jetzt Jimmy zu ihrem Match, das in wenigen Augenblicken losgehen wird.

Renee Young: "Was kann sie vergessen?!"
CM Punk: "Ich weiss nicht, ob ich das wissen möchte!"
Jonathan Coachman: "Sollten wir uns vielleicht einen anderen Platz suchen?!"


Match 7
Mixed Tag Team Match
Aliyah & Tye Dillinger vs. HDBNG Club (Taeler Hendrix & Jimmy Jacobs)

Writer: Steffi



Und da sind sie auch schon! Gerade eben noch Backstage mit Ember Moon, jetzt treten sowohl Jimmy Jacobs als auch Taeler Hendrix durch den Vorhang hindurch auf die Stage! Während Jimmy sichtlich adrenalingeladen durch die Reaktionen der Fans wie ein Floh hin und her hüpft und sich so nur noch weiter pusht, tritt Taeler ihren Weg äußerst ruhig und bedacht sowie hochkonzentriert an. Oder ist das hier alles nur unter ihrer Würde? Man weiss es nicht so genau…

Lilian Garcia: "Ladies and Gentlemen! Coming to the ring right now, representing the Headbang Club… JIIIIMMYYYY JAAAAACOOOOOBS AND TAAAEEEEELEEEEER HEEEEEEEEEEEENDRIIIIIIIIX!!!"

Overall lassen die Fans klar und deutlich verlauten, was sie von dieser Gruppierung halten – allerdings scheint es doch auch so einige Fans des Clubs zu geben – insbesondere die Herren haben ihr Vergnügen an der rothaarigen Dame, die – am Ring angekommen – Jimmy dabei beobachtet, wie er die Ringtreppe emporspringt, bevor sie selbst nach den Ringseilen greift, sich auf den Apron hochzieht, ihren Körper in einer Turneinlage einmal Kopf-über stellt und sich so mit ihren Beinen in den Ringseilen verharkt – oh ja, die Herren hier in der Arena sind eindeutig begeistert davon! Aus dieser Position heraus möchte sie nun auch scheinbar beobachten, wie ihre Gegner am heutigen Abend in den Ring kommen…


Epische Musik kündigt ihn an, die ihren Höhepunkt mit einer ausgesprochenen „TEN“ erreicht, ehe das energiegeladene Theme von Tye Dillinger aus den Boxen schallt! Und da ist ein weiteres Mitglied des HDBNG CLUBs auch schon auf der Stage zu sehen, doch mit Tye handelt es sich dabei heute um eine Person, die gegen das eigene Team in den Ring steigen wird… wird er doch, oder? Zögerlich steht er auf der Rampe und wirkt auf einmal doch wieder sehr unentschlossen…


Weiter geht es also und die Theme die jeder kennt kündigt Aliyah an, die bei den Fans doch sehr beliebt ist. Die exotic wild cat kommt dann auch auf die Stage. Natürlich mit einem Lächeln, doch heute verzichtet sie auf ihre Pose, bei der sie den Fans ein schönes Fotomotiv hinstellt – nein, heute greift sie nach der Hand von Tye Dillinger als Zeichen dafür, dass sie da ist, um ihm Mut zu machen und auch ganz offensichtlich zu signalisieren, dass sie es schaffen können! Und es scheint zu wirken, denn Tye sieht zu ihr, nickt ihr zu und… ist das ein Lächeln? Beide gehen nun zusammen die Rampe entlang hin zum Ring…

Lilian Garcia: "And here are their Oponents, coming both from Canada… TYEEEEE DIIILLIIIIIINGEEEER AND AAAAAALIIIIIIYAAAAAHHHH!!!"

Unter dem Jubel der Fans nähern sich beide dem Ring an, gehen jedoch zunächst um ihn herum, um Taeler Hendrix aus dem Weg zu gehen, ehe sie ihn betreten und sich im Seilgeviert auch noch einmal den Fans präsentieren! Aliyah legt nun noch einmal beide Hände auf die Schultern von Tye und redet beschwörerisch auf ihn ein während Jimmy das beobachtet und es ihnen gleichtun möchte mit der Absprache! Doch als er sich herum dreht, muss er feststellen, dass Taeler Hendrix sich bereits dazu entschieden hat, außerhalb des Ringes in der Ringecke Platz zu nehmen – ja, sieht ganz so aus als dürfe er beginnen!

*DING DING DING*

Da wird das Match auch angeläutet und Aliyah verlässt den Ring, damit Tye auf ihrer Seite starten kann. Die beiden Herren, die zwar für gewöhnlich auf der gleichen Seite stehen, sich dort aber nicht selten verbal bekriegen, umkreisen sich hier jetzt und lauern genauestens auf jede kleine Bewegung ihres Gegenübers, bis Tye auf einmal einen Arm in die Höhe streckt und Jimmy zu einem Kraftvergleich auffordert! Ziemlich unfair, wenn man bedenkt, dass Mr Jacobs nicht nur eigentlich Manager, sondern auch mal eben 2 Köpfe kleiner als Tye Dillinger ist, zieht man mal all das hochtoupierte Haar ab! Und da fährt Jimmy auch schon den Finger aus…. Nein nein nein nein nein, so läuft das hier nicht! Stattdessen will er der Canadian Sensation die Hand reichen, was Tye wiederum argwöhnisch betrachtet! Mit Nachdruck streckt Jimmy seinem Kollegen nochmals die Hand entgegen, doch Tye reißt noch einmal eine Hand nach oben, dieses mal mit gerade geöffneter Handfläche – und deutet Jimmy an, dass er einschlagen soll! Die Reaktion ist sofort ein Anschnauzer des Managers, woraufhin sich Tye von ihm abwendet, um Jimmy nicht sein Grinsen sehen zu lassen… EIN FATALER FEHLER! Denn dadurch entgeht ihm etwas Wesentliches…

Renee Young: "Ich glaube, die beiden wollen nicht so wirklich gegeneinander antreten!"
CM Punk: "Das wird sich jeden Augenblick ändern…"
Jonathan Coachman: "ABER HOLLADIEWALDFEE!"

Als Tye sich wieder herumdreht, steht auf einmal TAELER HENDRIX vor ihm!!! Denn ja, Jimmy hat die Gunst der Stunde genutzt, sich in seine Ringecke begeben und dort seine Tag Team Partnerin eingewechselt! Sichtlich erschrocken und mit weit aufgerissenen Augen torkelt Tye ein paar Schritte zurück und bemerkt dabei gar nicht so recht, wie plötzlich eine Hand auf seinen Arm klatscht und… DA IST ALIYAH!!! Sofort stürmt die Kanadierin auf Taeler Hendrix zu, reißt diese mit einer gewaltigen Clothesline zu Boden und auf der Stelle entbrandet hier ein wilder CATFIGHT!!! Und zwar einer von der üblen Sorte, der zwar von den Fans gefeiert wird, da insbesondere Aliyah hier all ihren Frust herauslassen kann und auch Taeler scheint ihren Spaß daran zu haben, jedoch scheint der Referee das nicht so unterhaltsam zu finden! Fast schon ein wenig hilflos versucht er, dazwischenzugehen, bis er Unterstützung von Jimmy Jacobs und Tye Dillinger erhält, die die beiden Damen hier mit Mühe und Not auseinanderziehen! Das hat zur Folge, dass Jimmy einen bitterbösen Blick bekommt von seiner Partnerin und Aliyah Tye direkt zurück in ihre gemeinsame Ringecke schubbst, ehe sie sich wieder Taeler zuwendet!

Renee Young: "Die einen wollen nicht gegeneinander antreten, die anderen würden sich am liebsten gegenseitig die Augen auskratzen!"
CM Punk: "Hier liegt auf jeden Fall Einiges an Spannung in der Luft!"
Jonathan Coachman: "Wieso lassen sie die beiden nicht einfach weiter machen?!"

Dann stürmen die Damen aber auch schon wieder aufeinander zu und Taeler macht dabei in letzter Sekunde einen Schritt zur Seite und reißt das Knie nach oben, lässt Aliyah hier über die Klinge springen! Sie geht zu Boden, hält sich kurz ihren Bauch, springt dann aber wieder auf und bekommt direkt einen Spinning Side Kick zu spüren, ehe Taeler ihrer Gegnerin in die Haare greift und sie mit einem Hair-pull Mat Slam auf die Bretter schickt! Böse und doch vergnügt blickt Taeler auf ihre Kontrahentin hinab, packt sie abermals an den Haaren und trotz Verwarnung des Referees, der jedoch einen Schritt zurückweicht als sie ihn anblickt. Die rothaarige „Hexe“ zieht Aliyah nach oben und möchte den Ginger Snap zeigen, doch Aliyah schafft es irgendwie noch, sich aus diesem herauszuwinden, landet hinter Taeler auf ihren Füßen, springt sofort ab und erwischt die Ex-Championesse mit einem Dropkick am Rücken! Taeler fällt nach vorne auf die Matte, möchte sofort wieder aufstehen, doch da kommt Aliyah mit einem Bulldog angerauscht! Der sitzt und sie ist nun komplett im Rausch, möchte hier nun nachsetzen und auch direkt den Boujee Buster zeigen, hat Taeler auch im Ansatz, doch bekommt im nächsten Moment einen Back Elbow in ihr Gesicht! Aliyah torkelt in die Ringecke, Taeler folgt ihr, doch plötzlich taggt sich hier einfach Tye an und… Taeler grinst diesen nur an…

Renee Young: "Er will nicht wirklich gegen Taeler gehen, oder?!"
CM Punk: "Das könnte zu Problemen im Club führen!"
Jonathan Coachman: "Taeler scheint auch sehr gespannt zu sein…"

Taeler blickt Tye erwartungsvoll an, dieser macht hier mal einen Schritt nach vorne und doch wieder zurück, weiß nicht, was er hier machen soll – fordert plötzlich Jimmy Jacobs! Ein Schulterzucken von Taeler ist die Reaktion und sie begibt sich im Rückwärtsgang in Richtung Jimmy Jacobs, den sie hier nun einwechselt. Sie blickt dabei zu Jimmy, der Blick ist aber plötzlich ein gänzlich anderer, ernster und düsterer, auch verlassen Worte ihren Mund in die seine Richtung. Jimmy nickt und blickt dann unsicher zu Tye, plötzlich stürmt er aber auf diesen! Tye ist zwar überrascht, reagiert hier aber mit einer Leg Trap, schickt Jacobs so zu Boden! Sofort stehen beide wieder auf, Tye möchte mit einem Schlag nachsetzen, doch Jimmy taucht zumindest ein wenig ab, was dann auch reicht, um auszuweichen, läuft in die Seile, kommt mit Schwung zurück und reißt den sich gerade umdrehenden Tye Dillinger mit einem Spear zu Boden! PIN!

ONEEEE TWOOOOO KICK-OUT

Renee Young: "Jimmy Jacobs und Tyer Dillinger nehmen jetzt auch aktiv teil und Jimmy mit einer guten Aktion!"
CM Punk: "Nach dem Blick von Taeler sollte er auch besser abliefern…"
Jonathan Coachman: "Dieser Blick war… roooaaar…"

Jimmy ist hyped! Ja, er findet es doch sehr cool, was er hier gerade gezeigt hat und wartet darauf, dass Tye wieder aufsteht, damit er ihm einen Chop auf die Brust verpassen kann, es folgt ein weiterer und auch ein dritter! Er treibt ihn damit regelrecht in die Ringecke! Da packt Tye plötzlich Jimmy einfach und dreht den Spieß rum, wirft diesen nun in die Ringecke und verpasst diesem seinerseits einige knallharte Chops, die die Brust seines CLUB-Kameraden direkt rot werden lässt! Er zieht ihn dann aus der Ecke, wirft ihn in die gegenüberliegende und folgt mit einem Running Splash! Genau in die Ringecke, in der sich auch Aliyah befindet, die sich nun auch ihrerseits einfach wieder eintaggt, was der gute Tye und auch sonst kaum wer wirklich wahrnimmt. Stattdessen zieht er Jimmy aus der Ringecke und lädt sich diesen auf die Schultern – ob das der Tye Breaker werden soll?! Man weiß es nicht, denn plötzlich fällt er mitsamt Jimmy einfach um und wird in diesem Moment von Taeler Hendrix aus dem Ring gezogen, es kommt zu einem Staredown der beiden, bei dem Tye doch sehr schnell sehr eingeschüchtert wirkt und….

Renee Young: "Jetzt wird es interessant…"
CM Punk: "Was passiert da im Ring?!"
Jonathan Coachman: "War wird das…"

… der BOUJEE BUSTER?! Ja, das wird er! Denn im Ring schnappt sich Aliyah überraschend den angeschlagenen Jimmy und zeigt hier ihren FINISHER! Sofort wirft sie sich auf den Manager des HDBNG CLUBs! Der Referee ist zur Stelle!

ONEEE TWOOO

Taeler Hendrix möchte das unterbinden, doch Tye Dillinger reagier hier instinktiv und hält sie in diesem Moment plötzlich fest!

THREEEE! AUS! Aliyah pinnt hier Jimmy Jacobs zum Sieg für ihr gemeinsames Team mit Tye Dillinger!

*DING DING DING*

DAS WAR ES!!! Das ist das Ende dieses Fights – und Taeler Hendrix wird darüber nicht sehr erfreut sein! Tatsächlich reißt sie sich hier von Tye Dillinger los und rollt sich zurück in den Ring, um sich vor Jimmy und Aliyah aufzubauen! Zweitere zieht sich direkt zurück, schiebt sich rückwärts aus dem Ring hinaus und gesellt sich draußen zu ihrem Tag Team Partner, um diesen festzuhalten – ja, sie haben dieses Match gewonnen, aber Taeler Hendrix ist und bleibt unberechenbar! Der Kopf der rothaarigen Queen of Chaos dreht sich zur Seite und ein tödlicher Blick trifft das verräterische Mitglied des HDBNG CLUBs und die Frau in seinem Arm. Taeler ist schwer am Atmen, doch sie hebt ihr Kinn an und… da ist dieses hinterhältige, fiese Grinsen wieder auf ihrem Gesicht! Sie streckt einen Arm aus und deutet in Richtung Tye und Aliyah – und auf einmal beginnt das Licht wieder zu flackern! Mit einem lauten Schrei scheint sie nach etwas zu greifen, etwas Unsichtbarem, das sie mit der ausgestreckten Hand greift, an ihren Körper heran zieht und durch ihn hindurch über den anderen Arm hinab in Richtung Jimmy Jacobs führt, der immer noch ausgeknockt vor ihr auf der Matte liegt!

Kurz vor dem Ende ihres Arms stockt es dann jedoch auf einmal. Was ist denn jetzt?! Es ist fast als würde ein Schutzwall sie blockieren.

Renee Young: "..Was ist denn nun?!"
CM Punk: "Irgendetwas stimmt nicht.. Generell nicht mit dieser Situation aber seht euch Taeler an..!"
Jonathan Coachman: "Ich glaube ich weiß die Antwort.. Seht nur!"

Noch während der Coach es ausspricht, ist die Kamera wieder bei Tye und Aliyah angekommen. Allerdings ist das Augenmerk nicht auf den beiden, sondern auf einer Person die direkt hinter ihnen steht und wohl erst vor kurzem in die Halle kam - Ember Moon! Eine Hand von dieser wurde nach vorne offen ausgestreckt.. Exakt in die Richtung wo sich Taeler befindet. Das unschöne Flackern nimmt nur noch einmal mehr zu. Und irgendwie.. Beginnt sich der fast leblose Körper Jimmys zu bewegen. Er zuckt ein paar Mal beunruhigend auf. Was.. Was geht hier vor?! Taelers Blick ist nun vollkommen auf Ember Moon fokussiert – und sie sieht nicht glücklich aus! Doch Ember weicht nicht zurück, die Blicke der beiden treffen sich und…

Renee Young: "..Oh nein… nicht schon wieder!"
CM Punk: "Hallo? Technik? Könnt ihr bitte das Licht wieder anmachen?"
Jonathan Coachman: "Das ist doch… HEY! Wo sind sie alle hin?!"

Tatsächlich ist gerade wieder einmal für einen kurzen Moment das Licht ausgefallen, nachdem es zuvor bedenklich geflackert hatte – und kaum ist es wieder an, ist der Ring leer! Damit die Technik nun aber wirklich alles in Ordnung bringen kann, gehen wir von hier aus direkt in eine kurze Werbeunterbrechung…
Zitieren
#3

DCW Rebellion ist bereits im vollen Gang. Was haben wir schon für Auftritte erleben können? Was haben wir schon mit spannenden Matches mitgefiebert und was mag wohl noch alles auf uns warten? Die Stimmung in der Halle ist jedenfalls in bester Verfassung und die Crowd hier in Pittsburgh bereichert diese Veranstaltung von Diamond Championship Wrestling enorm. Auch dürfte einigen Fans bereits gewiss sein, dass man sich so langsam auch den goldenen Titelmatches weit am Horizont nähert, welche ebenfalls mit Spannung erwartet werden dürfte. Da fällt das Augenmerk der Crowd und der vielen Zuschauer in der ganzen Welt auf den Ring. In diesem wird ein kleines Interview-Set aufgebaut und von der Stage betritt nun die rasende Reporterin Sarah Schreiber die Arena, welche mit frenetischem und warmherzigem Applaus empfangen wird. Winkend und freudig schreitet die Blondine mit einem Micro bewaffnet die Rampe hinunter und betritt den Ring.

Sarah Schreiber: "Hallo Pittsburgh!!!"

*Hello SARAH!!!* - Das Strahlen ist der DCW Moderatorin deutlich anzusehen, dass sie sich freut heute hier zu sein.

Sarah Schreiber: "Ich hoffe ihr habt so viel Spaß wie ich bislang hier und heute bei DCW REBELLION!!!"

*DCW! - DCW! - DCW!* - Das dürfte wohl ein eindeutiges JA! sein, als sich Sarah im weiten Runde der PPG Paints Arena umschaut. Viele bunte Farben der Fanshirts, viele toll gestaltetet und kreative Plakate für und gegen viele der DCW-Stars und vor allem lächelnde Gesichter von ganz klein bis groß fällt in ihren Blick. Doch etwas zieht besonderes Augenmerk der rasenden Reporterin auf sich. Auf einem der Oberränge der Halle hat sich wohl ein ganz besonderer "Fanblock" versammelt. Aus diesem ragen einige Flaggen heraus, welche einen Totenkopf zieren. Bärtige Männer und aufgetakelte Mädels haben sich dort versammeln und machen ordentlich Stimmung, was Sarah ein erneutes fröhliches Lachen auf die Lippen treibt ... passt dies wohl sehr gut zu ihrem Anliegen, weswegen sie sich hier vor den Fans eingefunden hat.

Sarah Schreiber: "Das freut mich sehr! Und wie ich sehe hat sich eine gewisse Diamantencrew dort oben auch schon eingefunden? Haha. Gehts euch gut da oben? Dann dürfte euch mein heutiger Gast gleich wohl sehr am Herzen liegen. Sie war mir schon in der letzten Woche bei Monday Night Live ein sehr liebenswerter Gast und Gesprächspartner. ... und sie hat ihr Versprechen wahr gemacht zu DCW Rebellion zu segeln mit dem klaren Ziel heute im DCW Starlight Championship-Match siegreich nach Hause in See zu stechen. ... Begrüßt mit mir mit einem kräftigen AHOI ... CAPTAIN ... KAIRI HOJOOOOOO!!!"

[Bild: 3_09_10_21_3_15_15.png]...[Bild: 3_09_10_21_3_15_57.png]

Mit einem frenetischen *AYE AYE* wird der Aufforderung von Sarah Schreiber nachgekommen und die Crew der Hojo-Piratenbande auf den Rängen heizt die Stimmung an, bis sich die Stage meldet und der Pop in der Crowd kein Halten mehr kennt.

________

____

Die Halle füllt sich mit blauem Licht und einer menge Meeresgeräusche ... die Wellen schlagen ... und die Gitarre setzt ein.
Eine Silhouette erscheint auf der Rampe mit einem bunten Papierschirm ... frenetischer Jubel brandet auf und verbreitet sich durch die Arena.

[Bild: 3_25_05_21_3_19_50.png]...[Bild: 106_02_06_21_12_34_30.png]

Lilian Garcia: "Making her Way to the Ring ... from the Land of the Rising Sun, residing in Hikari - Yamaguchi, Japan ...
she is ONE of the NEW Samurai of Wrestling ... the PIRATE PRIIIIIIINCESS ... KAAAAAARIIII HOOOOJOOO ..."

Ihr weißer wunderschöner Kimono gleitet nach hinten, als Kairi sich auf dem Weg zum Ring macht und die Rampe, unter Anfeuerung der Fans, entlang läuft. Sie kann sich die Freue fast gar nicht aus dem Gesicht verbergeb bei diesem Anblick in der Arena. Dabei wirbelt sie immer wieder ihren Sonnenschirm auf der Schulter umher und spielt etwas mit den Fans. Der blaue Hase nähert sich dem Ring, verbeugt sich vor ihm und steigt die Ringtreppe hinauf. Nach einem kurzem Blick durch die Arena steigt sie durch die Ringseile und geht zielgerecht auf die gegenüberliegende Ecke zu, die sie sogleich erklimmt. Wie eine Piratin an einem Mast hält die Prinzessin Ausguck durch die Arena und winkt einigen Fans immer wieder zu, ehe sich Kairi dann aufgeregt zu Sarah Schreiber in die Ringmitte gesellt.

- THE PRINCESS HAS ENTERED THE ARENA -

Kairi saugt die Atmosphäre in der Arena förmlich auf und schaut sich mit ihrem Papierschirm in der Hand um. Fast sie ganze Halle steht und man jubelt ihr zu. Auch ihre Crew oben an Deck der Arena kann sie erspähen, was sie sichtlich mit Stolz erfüllt. Ebenfalls konnte sie flüchtig Judith im nahen Umfeld des Ringes sehen, die ein persönlichen Salut bekommt, nach den erneuten Unannehmlichkeiten zuvor am Tag mit Penelope Ford bei der Autogrammstunde. Konzentriert aber sichtlich durchströmt von Adrenalin und purer Vorfreude mit einer großen Prise Nervosität klappt der blaue Hase den wunderschönen Papierschirm zusammen und lenkt ihre Aufmerksamkeit nun zu Sarah Schreiber, welche noch etwas abwarten muss, bis die lauten *CAPTAIN! CAPTAIN! CAPTAIN!*-Chants abgeklungen sind.

[Bild: 3_25_05_21_3_18_04.png]

Sarah Schreiber: "Ich grüße euch Kapitänin! Haha. Was für ein Empfang. Was für ein Abend! Wie geht es dir Kairi? Was sind deine Gedanken vor deinem großen Match, welches viele von uns heute sicherlich mit voller Spannung erwarten werden?"

Kairi nimmt ein Microphon von einem der DCW Techniker entgegen und atmet noch einmal tief durch. Die Anspannung ist ihr deutlich anzusehen, jedoch wirkt sie bis in die kleinsten Haarspitzen motiviert. Die kleine Piratin übergibt den Papierschirm Sarah und erhebt dann langsam das Microphon und breitet dabei ihre Arme aus, mit dem Blick zum Firmament am Hallendach.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Es ist mir ein große Ehre, dass ihr mich hier so toll empfangen heißt, Miss Sarah. Hier und heute zum Beginn unser aller Reise ... INS GOLDENE ZEITALTER DER PIRATEN!!! ... Willkommen ihr Landratten an Board meines Schiffes! Ihr alle seid angeheuert auf dem Weg zum Ende der Welt und noch viel weiter darüber hinaus! ... Ich habe es versprochen und auf ein Freibeuterwort ist verlass ... ich wollte zu DCW Rebellion segeln und ich bin in diesen Hafen eingelaufen! ... CAPTAIN KAIRI HOJO steht an DECK ... bereit zum entern ... des DCW STARLIGHT CHAMPIONSHIP MATCHES! ... AHOIHOIIII!!! ... PITTSBURGH!!! ..." «««

*AHOIHOI!!! CAPTAIN KAIRI!!!*

[Bild: 3_25_05_21_3_17_38.png]

Kairi atmet unter dem Jubel und dem Feiern der Fans einmal tief aus und genießt den Moment für sich. Die Augen geschlossen schießt ein Lächeln auf ihr Gesicht.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ist es nicht wunderschön Miss Sarah? ... All diese wunderschönen Menschen zu sehen? Obgleich der Herkunft, Hautfarbe, Religion, Sexualität oder ob arm oder reich? ... Alle stehen sie zusammen ... alle achten sie auf sich ... alle verfolgen sie ein gemeinsames Zeil auf der gemeinsamen Fahrt. ... An Deck ist jeder gleich. Ist es nicht dies was uns alle antreibt auf dem Weg zum Platz an der Sonne ... eine Rebellion oder gar eine Revolution anzuführen gegen die Ketten, welche man uns auferlegt hat? Sich davon zu befreien, sie abzuschütteln und frei hinaus in das weite Meer zu segeln, wohin es einem beliebt? ... Frei von allen, die einen Verurteilen. Frei von allen Zwängen einer Gesellschaft. ... Frei von Erwartungen, welchen die Welt an einen hat? ... Ist es nicht ein wunderschönes Gefühl, sich frei wie der Wind zu fühlen? ..." «««

Die kleine Piratin öffnet ihre Augen wieder und senkt den Kopf zu den Fans und der neben ihr stehenden Sarah Schreiber. Auch sie spürt die Atmosphäre, welche hier gerade in der Arena liegt.

Sarah Schreiber: "Welch schöne Worte Kairi. Darüber sollte man vielleicht zur gegebenen Stunde einmal länger nachdenken. Für war lässt sich deine Unterstützung hier in Pittsburgh sehr gut feststellen. Aber wie siehst du eine Elayna Black im Vergleich zu Penelope Ford. Willst du dich auf eine bestimmte Person eher konzentrieren oder was ist dein Plan heute für diesen Abend in diesem wichtigem Titelmatch?"

Aufmerksam lauscht Kairi den Worten von Sarah. Ist ihr Gesichtsausdruck doch recht grinsend, als Penelope Ford zur Sprache kommt, wird der Blick bei Elayna Black doch etwas ernster. Die kleine Piratin denkt einen Moment nach und wendet sich dann an das DCW Universe.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ich durfte das schwarze Magiermädchen heute früh schon etwas kennenlernen und habe mir auch ihre Auftritte gegen AJ Lee und Bobbi Tyler angeschaut. ... Ich habe den tiefsten Respekt für sie. Sie macht einen sehr zielstrebigen Eindruck und hat ein Pflichtbewusstsein, wovon sich so manche Dame hinter dem roten Glitzervorhang ein Scheibchen abschneiden könnte. Ich werde also einen Teufel tun und sie unterschätzen. ... Denn wer mit schwarzer Magie sich umgibt ... dem sollte man die gegebene Achtung entgegenbringen. ... Nachher hab ich noch echte Hasenohren! ... Hihi. ..." «««

Ein Schmunzeln fährt Kairi auf Gesicht. Die Vorstellung ist gleichzeitig süß wie beunruhigend, wenn man sich sie so anschaut.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ich weiß zwar nicht, was es mit diesen Zauberkarten auf sich hat ... aber damit ist sicher nicht zu Spaßen! ... Gibt genug Seemannsgarn und Geschichten der See, welche von solchen Dingen erzählen. ... Und ich hab gehört, dass an vielen Sachen im Kern immer etwas Wahres dran ist. ... Ich werde also ein Auge auf dich haben Miss Elayna ... innerhalb und Abseits des Ringes. Wer sich mit Leuten wie der Dark Order umgibt oder dieser dunklen Gestalt namens Mephisto ... hat mein Interesse geweckt. ... Vielleicht sollte ich wohl Davy Jones um Hilfe bitten gegen dich und deine dunklen Künste! ... Obwohl ... Ich glaube Tintenfischhaare stehen mir nicht sonderlich. Nee das lassen wir besser. ..." «««

Mahnend erhebt aber Kairi nun den Zeigefinger.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Also lass dir gesagt sein schwarzes Magiermädchen. Du hast dir diesen Platz wahrlich erkämpft und deinen Hut ins Rennen um die goldene Schatztruhe geworfen. Lass uns um die Wette segeln. Ich auf meiner Piratenbark und du auf deinem Seelenverkäufer mit deiner verfluchten Crew. Auf das wir es schaffen, die Regatta zwischen uns beiden zu entscheiden. Wer zuerst auf der Inseln ankommt mit dem dem X an der Strandküste! ... Mir würde es doch sehr die Laune verhageln, wenn sich eine gewisse Schnapsdrossel an uns vorbeimogelt und gar als erstes da ist. ..." «««

Übers Mogeln solltest du diebische Elster dich wohl nicht beschweren. Oder was war da heute los bei der Autogrammstunde, kleine Piratin? Hast du da nicht was mitgehen lassen, was nicht dir gehört? Jedoch wird der Tonfall nun etwas forscher, denn tritt wohl nun jene Dame auf den Gesprächsplan, welche Kairi mehr als nur ein Dorn im Auge sein dürfte. Auch der Blick Kairis richtet sich nun genau in die Kamera, wohl wissend, dass jene Person aufmerksam verfolgen dürfte was die kleine Japanerin hier von sich geben wird.

[Bild: 3_25_05_21_3_17_47.png]

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Hai! ... Ich meine genau dich Miss Pina!!! ... Seit einer Woche habe ich Kopfschmerzen wegen deiner ruppigen Art im Ring! ... Du kannst dich glücklich schätzen, dass wir beide gemeinsam aus dem Ring gekracht sind! ... Mir wäre eine klare Entscheidung viel lieber gewesen, denn ich hatte dich fast Kiel geholt für alle deine fiesen und gemeinen Taten! ... Shane McMahon hat also die Entscheidung getroffen uns beide ins Finale segeln zu lassen. Diese Entscheidung respektiere ich ... aber glaub ja nicht, dass ich mir nicht meine Prise von dir holen werde, die mir zusteht! ... Deine ganze Art und dein Wesen sind eine Beleidigung für unser aller Handwerk, für unseren Sport und für alle Erungenschaften die seit jeher in diesem Ring ausgefochten worden sind. ... *Schnauf* ... Ruhig Kairi ... nicht den Faden verlieren ..." «««

Kairi beruhigt sich wieder etwas, scheinbar ist ihr das Verhalten und auch das Match von Penelope Ford mehr als nur sauer aufgestoßen in der letzten Woche. Auch wohl aus dem Fakt heraus, dass die Stimmen nicht abebben, dass sie unverdient im Finale steht, nach dem Eingriff von Konami im Match gegen Ember Moon und nun die Entscheidung Shane McMahons in der vergangenen Woche das Finale zu einem Triple Threat Match umzugestalten.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Was ist eigentlich dein Problem? ... Wer hat dich zu diesem Seemonster in Gestalt einer angeschwipsten Blondine gemacht? ... Bist du als Kind in den Kessel mit dem Schimpfwortzaubertrank gefallen? ... Oder ist es dieser Velveteen Dream gewesen, der dich zu dieser verlorenen Seele gequält hat, welche alleine übers Meer streift und nicht an Land darf? ... Ja ich hab die Geschichten gehört, welche man sich über dich erzählt! ... Aber scheinbar hast du ja ein Händchen für komische und dubiose Gestalten, mit denen du dich einlässt. Dieser mexikanische Hehler ist doch das beste Beispiel. ... Ich hoffe dein Spanisch ist gut genug, um zu verstehen, dass er dir ebenfalls nur Unheil bringen wird. ... Oder trinkst du deswegen den lieben lang Tag dir die Welt schön, weil dir im Tiefsten deines verkrusteten Herzes all das bewusst ist? ... Ist blos nicht die klügste Idee, Señorita! Denn irgendwann fordern auch Los Eingeweidos sofort die Kapitulacìon. ... oder Pina bist du unsere Servessa Prìncesa del Alcohol Motivatìon? ... Wovor hast du also solch große Angst? Denn in der letzten Woche habe ich dir eine ordentliche Bresche in deine Fassade geschossen. Und ich bin nun sehr neugierig, welcher Fluch sich dahinter verbergen mag. ..." «««

Heute in der DCW-Fernhochschule: Spanischkurs mit Kairi. Dem einen oder anderen in der Crowd kommt doch das Schmunzeln, als Kairi sich hier Luft verschafft. Die Art und Weise wie sie die Sachen betont ist mit ihrem japanischen Akzent doch schon ziemlich witzig.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Jemand wie Judith hat dir nichts getan! Oder jeder andere Fan, Backstage-Mitarbeiter, DCW-Angestellter oder Performer! ... Du behandelst jeden wie Dreck ... es sei denn du willst etwas von ihnen! Dein Versuch mich letzte Woche reinlegen zu wollen, hätte beinahe geklappt - das gebe ich gerne zu! ... Ja ich habe meine Schwächen und meine Macken aber ich stehe dazu. Ich liebe Süßes über alles, aber das ausnutzen zu wollen ... ist einfach arrrrrgh! ... Nur weißt du, warum dies nicht geklappt hat? ... Weil du eine Aura ausstrahlst ... eine Aura, die Meerjungfrauen haben ... wenn sie einen Matrosen ins Wasser ziehen und ihn auffressen wollen! ... Da stellt sich mir also die Frage ... wie kann man ein solches Seemonster wohl nun fangen? Hihi. ... Dank dir habe ich gelernt, dass man sowas am besten mit einem Köder macht, nicht war? Hihi. ..." «««

Ein Raunen geht durch die Menge, als Kairi grinsend in ihre Kimonotasche greift und dort etwas herausholt. Es handelt sich um Penelope Ford's Sonnenbrille, welche die kleine Piratin sich bei der Autogrammstunde gemopst hat und damit abgehauen ist. Sehr zum Unmut des Super Bad Girls. Freudig wedelt Kairi mit schelmischen Lachen damit vor der Kamera umher, klappt diese nun auf und setzt sie sich auf ihre Nase. Trè Chic Miss Piratin. Die Hand geht hoch zum Salut ... ein Gruß an Penelope, der das sicher alles andere als gefallen dürfte. Auch Sarah staunt nicht schlecht neben Kairi, als sie das mitbekommt.

[Bild: 3_09_10_21_3_06_52.png]

Sarah Schreiber: "Kairi *uhm* ist das die Sonnenbrille von ..."

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... HAI! Hihi. ... Ich war so frei und bin der wichtigsten Piratentugend nachgegangen. Also habe ich Miss Pina mal um ihren größten Schatz erleichtert ... denn bekanntlich mag ich Schätze und funkelnde Dinge. ... Hihi. ..." «««

Große Augen bei Sarah Schreiber. Sichtlich etwas geschockt, wie Kairi diese in ihren Besitz bringen konnte, kann auch sie sich denken, wie die Laune vom Super Bad Girl sein muss derzeit. Der will sicher gerade keiner begegnen und nachher im Match wird es sicherlich da ordentlich knallen zwischen Kairi und ihr. Aber die Crowd in der Halle feiert dies sichtlich mit lautem Gelächter. Kairi dürfte sich der Konsequenz dessen sehr wohl bewusst sein. Ob nach dem Starlight Match zwischen den beiden das Kriegsbeil begraben sein wird, kann man deutlich anzweifeln, denn das wird das Super Bad Girl sicher nicht auf sich sitzen lassen.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Wenn du sie also wieder haben willst ... komm und hol sie dir! ... *Bähhhhh* ..." «««

Die Zunge herausgestreckt lässt Kairi ihrem Grinsen freien Lauf.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Deine Funkel-Funkel-Brille gegen den Sternenlichtschatz? ... Naaaaa wie klingt das für dich Miss Pina? Hihi. ..." «««

Da will jemand wohl wen mit seinen eigenen Waffen schlagen. Beste Piratentradition, wohl die Mittel des Feindes zu kopieren und in das eigene Arsenal aufzunhemen, was? Doch kramt die Japanerin dann wieder in ihrer Kimonotasche und holt die zwei Goldmünzen heraus, welche sie heute Morgen vom Falken der NEW Samurai bekommen hatte, als Dank für die Abholung mit dem Schiff. Diese hält sie nun demonstrativ neben sich und erhebt das Micro.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Also schwarzes Magiermädchen und Miss Pina. Möge der beste Captain, als erstes die Schatzinsel erreichen! ... Haltet immer den Horizont im Blick und achtet auf gefährliche Untiefen. Wir wollen doch nicht, dass ihr Schiffbruch erleidet. Oder? ... Falls doch habe ich hier eine Münze für ein jeden von euch. Damit euch die Geister des Meeres sicher wieder nach Hause geleiten! ..." «««

Kairi schnippt die Münzen metaphorisch vor sich. Eine für Elayna Black ... und eine für Penelope Ford.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ich für meinen Teil, habe meinen Kurs bestimmt. Und ich werde sicherstellen, dass heute Abend CAPTAIN KAIRI HOJO die Rebellion der Piraten anführen wird! Zusammen sind wir stärker als jeder dunkle Zauber und jedes gefäßige Seemonster! ... Leinen los und feuer frei! Auf auf nach STARLIGHT ISLAND! ... PIRATEN UND FREUBEUTER DER MEERE, SETZT VOLLE SEGEL UND SINGEN WIR UNSER LIED! ... auf das es uns Mut bringen wird. ..." «««

Die Crowd jubelt der kleinen Piratin zu, welche das Micro in die Lüfte erhebt. Derweil stimmt die Crew der Hojo-Piratenbande besagtes Lied an und ein Großteil der Fanmenge in der Halle stimmt mit ein, auch wenn viele den Text nicht können summen sie mit. Kairi schnappt sich Sarah Schreiber und bedankt sich respektvoll bei ihr, ehe auch die beiden Mädels anfangen mitzusingen.

Arenacrowd, Sarah & Kairi:
"♫♫♫ ...
Mit dem Salz auf unserer Haut ...
und dem Wind im Gesicht ...
Fahren wir raus weit in die Ferne ...
wir fürchten uns nicht ...

Bis ans Ende der Welt ...
bis ans Ende der Zeit ...
der Sonne stets entgegen ...
in die Unendlichkeit! ...
... ♫♫♫"

Zusammen genießen die Fans den Moment mit Sarah Schreiber und der kleinen Piratin, die sichtlich angespannt ihrer Aufgabe nachher in die Fanreihen blickt. Die Kapitänin hat ihre Botschaft in die Welt getragen, alles andere liegt jetzt in der Macht des Windes, welches ihr Segel gegen Penelope Ford und Elayna Black hoffentlich mit Kraft füllen vermag.

Renee Young: "Bis ans Ende der Welt! ..."
CM Punk: "... und noch weiter darüber hinaus! Feuer frei Captain Kairi!"
Jonathan Coachman: "DAS IST EINE VERFLUCHTE DIEBIN! WIE KANN MAN DIE NUR GUT FINDEN?!?"


Eine Rückblende wird eingespielt, welche mit den Worten Two days ago... unterlegt ist. Die Szenerie spielt draußen und anhand der Skyline im Hintergrund ist zu erkennen, dass wir uns bereits in Pittsburgh befinden. Die Kamera vollführt eine Rundumsicht, wobei sie die wichtigsten Details der näheren Umgebung einfängt. Einige junge Leute tummeln sich hier zwischen Halfpipes, Rails und Gaps. Dort vollführen sie je nach Können die unterschiedlichsten Tricks und messen sich dabei. Etwas am Rand an eine der Halfpipes gelehnt steht eine junge Frau, die hier wohl niemand vermutet hätte, auch wenn in der letzten Woche schon etwas derartiges angeteasert wurde. Elayna Black trägt schwarze Leggins, ein bordeauxrotes Top und hat ihre Haare zu einem festen Zopf zusammengebunden. In der Hand ihr Smartphone, auf dessen Display sie immer wieder einen kurzen Blick wirft.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Also zwei Minuten geben ich ihm noch, dann lege ich alleine los...

Die Worte murmelt sie zu sich selbst, während sich nich allzuweit von ihr entfernt eine kleine Menschentraube bildet. Worum es dabei geht interessiert sie nicht besonders im Vergleich zu der stetig fortschreitenden Uhrzeit. Sie löst sich also von dem kalten Beton und blickt dabei erst so richtig auf, was ihr sogleich ein feines Lächeln entlockt. Der Grund des Auflaufs springt ihr nun förmlich ins Gesicht, während der blonde Mann versucht sich zu ihr vorzuarbeiten.

Das stellt sich aber als eine Aufgabe heraus, die selbst für Darby Allin, den man hier doch erwarten konnte nicht von schlechten Eltern ist. Doch zum Schluss reicht doch ein deutlicher Blick in die Runde und da scheinen es dann auch die letzten begriffen zu haben. Kurz einmal den Ärger wegschieben und die Augen geschlossen, während sich der Kopf leicht neigt. Das sieht man noch, bevor er dann die Dame in Schwarz ansteuert. Darby mit zwei Boards in der Hand kommt er bei Elayna an und nickt nur licht zu ihr.

Darby Allin:
Willkommen an einem Ort, welcher doch sehr lange mein Zuhause war überall auf der Welt. Ein Ort an dem ich mich lebendig fühlen konnte, auch wenn ich mir hier mehr Knochen gebrochen habe, als jemals im Ring. Du bist also gekommen. Sehr gut, dann kannst du mir ja heute sicher mal zeigen was du drauf hast und ich habe dafür auch das perfekte Werkzeug. Ich meine deine Karte, nebenbei ein cooles neues Tattoomotiv. Die liegt bei mir und da dachte ich, zeige ich dir eine selten gezeigte kreative Seite.

So legt er kurz sein Board ab und nimmt das andere in beide Hände, so dass Elayna das Deck von unter sieht. Darauf befindet sich wie könnte es anders sein ein echt cooler und den Beiden entsprechender Totenkopf und darunter „The Sorceress of Sin“ und darunter ihr Name. Wohl ein Geschenk des Daredevils, der Schulden sehr ungerne stehen lässt. Die Black nimmt das Board sehr gerne von ihm an und besieht es sich dann auch nochmal ganz genau, wobei ihre Finger sogar über die Symbole fahren.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Wow, vielen Dank. Es ist eigentlich fast zu schön um damit einen ordentlichen Grind hinzulegen. Aber ich muss gestehen, mein letztes Mal ist schon eine ganze Weile her, also lach mich bitte nicht aus.

Sie stellt das Skateboard auf dem Boden ab, platziert einen Fuß darauf und fährt dann auch schon los. So weit so gut, bis sie auf eine kleine Box zusteuert. Elayna geht in die Knie und zeigt einen Ollie, der zwar bei der Landung etwas wackelig aussieht, aber sie fällt nicht dabei. Ein weiterer kräftiger Schub mit dem Fuß und sie fährt wieder neben Darby, wo sie zum halten kommt.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Es fährt sich auch gut, aber bevor ich mich hier auf die Schnauze legen, würde ich lieber noch sehen, was du so drauf hast Darby.

Dabei lässt sie ihr neues Board nach oben flippen und klemmt es sich unter den Arm. Sie signalisiert damit nur zusätzlich, dass nun er an der Reihe ist und die Jugendlichen um sie herum scheinen auch darauf zu warten.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Deine Fans warten schon, also Hop Hop...

Darby hat sich das in Ruhe angeschaut und nickt auch anerkennend. Man merkt, dass Elayna nicht zum ersten Mal auf einen Board in einem Skaterpark steht. Die Fantraube hat sich auch noch nicht aufgelöst und ist gespannt, was Darby jetzt zeigen wird. Elayna macht den Weg frei und nach einem letztem Lockern legt Darby sein Board bereit.

Darby Allin:
Ok, dann pass mal genau auf.

Konzentriert schaut er nach vorne und nimmt direkt guten Schwung auf und fährt auf die Treppenstufen zu, wo 5 Stufen nach unten geht. Kurz davor springt er ab, zeigt während des Fluges einen Impossible Flip und landet doch gekonnt, ehe er auf eine Halfpipe zufährt. Da nimmt er nochmal Schwung auf und grindet auf einer Rail die Stufen wieder hinauf, ehe er neben Elayna wieder zum Stehen kommt. Seine Fans finden es gut, doch die sind gerade eher uninteressant.

Darby Allin:
Ach komm so krass war das jetzt auch nicht. Manches ist wirklich nicht so schwer, wenn man einmal den Bogen raus hat. Nehmen wir den Flip zum Beispiel, da gehst du mit deinem hinterem Fuß ganz nach hinten auf Board und ziehst es einmal um deinen Fuß herum und landest wieder darauf. Ich glaube beim Fußball gibt es da einen ähnlichen Trick. Wenn du das drauf hast, dann kannst du dich auch trauen damit Sprünge zu veredeln. Sieht definitiv cooler aus als ein langweiliger Kickflip.

Mal eine ganz andere Seite von Darby, denn hier erkennt man auch eine Leidenschaft und Elayna scheint ihm auch so angenehm zu sein, dass er sich die Zeit gerne nimmt. Er reicht ihr aber auch gerne sein Board, denn er versteht, dass sie ihr Deck nicht sofort zerstören will.

Darby Allin:
Hier nimm meins. Das ist schon fertig. Du kannst ja auch das Deck gegen jedes andere eintauschen, wenn du es nicht beschädigen willst. Doch sag mal schon bereit für deinen Auftritt am Wochenende? Hast ja ganz schön große Wellen geschlagen und bist von einer Wildcard, zu einer der Favoritinnen geworden und brauchst nur noch eine Blondine und diese Cosplay Piratin aus den Weg zu räumen. Bist du bereit?

Die Schwarzhaarige hat ihm genau zugesehen und wie viele andere der jüngeren Menschen um sie herum sogar applaudiert.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Ja klar, es sieht wirklich cool aus und auch echt leicht bei dir. Nur glaube ich, dass ich mir dabei den Knöchel brechen werden. Aber danke das ich dein Board nutzen darf, denn eine Sache wollte ich schon gerne mal wieder machen.

Sie schnappt es sich und legt auch schon los. Elayna dreht eine kleine Runde, nimmt etwas Anlauf und springt ab. Das Board landet auch der Rail, welche Darby zuvor hinauf gefahren ist, nur fährt sie nun hinunter. Der Move sieht schon gar nicht mehr so wackelig aus, wie der erste Sprung zuvor und mit einem Lächeln auf dem Gesicht kommt sie zurück.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Ich hatte fast schon vergessen, wie viel Spaß es machen kann, einfach nur so zu skaten. Danke dafür schonmal, aber du hattest mich ja noch etwas gefragt. Für mein Match fühle ich mich definitiv bereit, doch leicht wird es dadurch nicht. Kairi und Penelope haben es sich letzte Woche zwar ordentlich gegeben, aber sie werden sich diese Chance ebenfalls nicht entgehen lassen wollen. Die Beiden sind immer noch die Favouritinnen, doch genau das wird ihnen das Genick brechen. Es geht um das große Gold und diese Gelegenheit werde ich nicht durch meine Finger gleiten lassen.

Der Blick ist ernst und sie meint jedes Wort so wie sie es gerade sagt. Dann aber wird ihr Ausdruck wieder weicher und sie wendet sich Darby zu, während sie ihm sein Board zurück gibt.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Du hast auch ein Match gegen diesen Vogeltypen. Ich hoffe du schickst ihn dahin zurück, wo er hergekommen ist oder hast du andere Ziele?

Klar versucht Elayna das runter zu spielen und die Taktik zu fahren die Wild Card weiter zu geben ist auch sicher nicht doof, aber Darby hat vielleicht auch einen kleinen anderen Ansatz.

Darby Allin:
Meinst du wirklich? Ich meine man kann es vielleicht so sehen, doch gerade auf Grund der letzten Woche sehe ich das doch ein bisschen anders. Schau mal man hat vielleicht noch nicht mal unbedingt damit gerechnet das du es bis zum PPV schaffst, doch du hast es. Jetzt ist es ein Match nicht gegen eine Frau, sondern gegen zwei. Gut das scheint auf den ersten Blick die Chancen nicht zu erhöhen, doch das Match zwischen Kairi und Penelope ist der Schlüssel. Das musst du kaltblütig nutzen. Lass sie offene Rechnungen begleichen, solange du den Hauptpreis einfährt kann dir alles andere doch egal sein.

Ein interessanter Gedanke, der kaum schlauer sein könnte. Die offenen Rechnungen bestehen und auch wenn es drei Frauen sind, werden Kairi und Penelope sich erstmal aufeinander konzentrieren, denn für sie sind es vielleicht die größte Gefahr. Doch Darby ist sich auch sicher, dass sie das selbst gut genug einschätzen kann, also kommt er auch auf sein Date zu sprechen.

Darby Allin:
Oooohhhh das werde ich. Du hast mein Wort das werde ich. Nach einem Match, wo mir dieser Vogel die Augen ausreißen wollte und einem wo er durch die Iconics flüchten konnte, lasse ich ihm dieses Mal keine Möglichkeit zu flüchten. Ich meine Hell in a Cell, mit einem Aufsatz auf dem Dach, wo auch das Match starten wird. Waffen ohne Ende. Ein Match wie für mich geschaffen. Sicher muss ich dieses Mal meinen Job zu Ende bringen und er wird sich auch nicht freiwillig geschlagen geben, doch ich bin bereit einfach alles dafür zu geben. Es wird einfach heftig und extrem, also all das was mich doch sehr gut beschreibt.

In den Augen kann man auch sehr gut sehen, wie er schon brennt nur wenn er darüber spricht. So lange geht diese Geschichte schon und jetzt ist das Ende zum Greifen nah, zumindest wenn es nach dem Daredevil geht.

Darby Allin:
Ziele habe ich hingegen nicht. Ich bringe es zu Ende und was dann mit ihm geschieht liegt auch gar nicht mehr in meiner Hand. Ehrlich gesagt wird es vielleicht amüsant, doch für mich nicht zwingend von Bedeutung. Und du? Ich habe bemerkt, dass auch du auf verschiedenen Feldern unterwegs bist. Was sind deine Ziele?

Je mehr er spricht, desto größer scheint das bereits vorhandene Selbstvertrauen der jungen Frau zu werden. Sie schenkt ihm sogar ein Lächeln, bevor sie ihren Blick über den Skatepark schweifen lässt und den Leute etwas dabei zusieht, wie sie ihr Hobby ausleben.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Du hast ja recht. Auch das der Beef zwischen den Beiden mir weiterhelfen wird, aber ich will nicht nur wegen so etwas gewinnen. Es geht mir darum zu zeigen, das ich besser als die Beiden bin und deshalb werde ich sie mit allem bekämpfen was ich habe. Gerade in meiner Trickschublade habe ich da das ein oder andere parat.

Elayna legt eine kurze Pause ein und fährt dabei mit ihren Fingern über das Totenkopftatoo an ihrem Unterarm. Dabei sieht sie gerade eine kleine Japanerin, die von einer blonden Barbie zusammengestaucht wird. Scheinbar war die nur zum zuschauen hier, wobei die Kleinere sie angerempelt hat und so den Kaffee der Blonden über deren Top verteilt hat.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Erinnern dich die Beiden da drüben nicht ein bisschen an Penelope und Kairi? Das Bad Girl und die Piratin. Während eine von ihnen denkt ihr steht alles einfach so zu und die Welt würde sich nur um sie drehen, hängt die andere ihren kindischen Träumen nach und verliert dadurch den Blick auf das Wesentliche. Eine reine Illusion, sowohl auf dem einen Weg als auch auf dem Anderen. Wenn dann allerdings die Realität einsetzt, dann zerplatzt dieses Gebilde und es bleibt nur noch das Nichts oder die Dunkelheit. So oder so, der Ausgang des Matches steht bereits fest und die Beiden werden im Anschluss daran genug Zeit haben sich weiter ihre Köpfe einzuschlagen.

Die Vorfreude auf das was kommen wird steht der Black deutlich ins Gesicht geschrieben. Dann wendet sie sich aber wieder ihrer Begleitung zu und geht auf dessen Worte zuvor ein. Immerhin geht es hier nicht nur um sie, denn so funktioniert ein Gespräch nicht.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Hell in a Cell, das würde mich auch reizen. Meine Gegnerinnen können leider weglaufen, doch das macht es stattdessen zu einer interessanten Jagd. Du solltest diesem Kerl auf jeden Fall zuerst seine Flügel stutzen und ihn dann Stück für Stück auseinander nehmen. Viele denken man sollte ein Match so schnell wie möglich für sich entscheiden. Aber macht es nicht eigentlich viel mehr Spaß seinen Gegner ganz langsam an die Grenzen des Erträglichen und darüber hinaus zu bringen. Wenn man in seinen Augen schon lesen kann, das er nach und nach bricht und kurz vor der Aufgabe steht.

Da kommt die finstere Seite der Black wieder zum Vorschein, jene Elayna mit der man lieber nicht alleine sein will. Ein Glück für Darby, dass genügend Menschen um sie herum sind, aber auch so hat der Daredevil vor ihr nichts zu befürchten. Die Frage nach ihren Zielen kommt nicht wirklich überraschend, aber sie holt die Schwarzhaarige wieder aus ihren finsteren Gedanken heraus.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Das ist wohl das größte Problem im Moment. Ich habe mein Ziel klar vor mir, doch außen herum entsteht eine Baustelle nach der Anderen und alles unter einen Hut zu bekommen ist nicht so einfach. Der Titel, die Dark Order, Lucy, der Mann hinter der Maske und jetzt auch noch du. Wobei Letzteres wohl das Angenehmste von all diesen Dingen ist.

Dabei blickt sie ihn fast wie ein schüchternes Mädchen an, hat sie vor ihm doch so eben zugegeben, dass ihr die Zeit mit ihm gut gefällt.
Darby hört sich das an und zeigt auch, dass er beeindruckt davon ist wie viel um Elayna geschieht. Darunter auch die Order, die er schon mal kennenlernen durfte, die aber kaum mit ihm zu tun haben. Das wird auch so bleiben, dennoch kennt Elayna Darby jetzt besser und das ist eher keine Baustelle.

Darby Allin:
Baustelle? Ich bin keine Baustelle. Wir beide kennen uns jetzt und wenn du ein Problem hast, bei dem ich dir helfen kann, dann sag einfach nur Bescheid. Egal ob es dir Order ist, oder irgendein Vogel mit einer Maske. Du siehst da habe ich Erfahrung drin. Du weißt ja jetzt wo du mich finden kannst und in der Halle bin ich doch auch immer irgendwo.

Darby wird aber auch morgen erstmal seine Baustelle noch zu Ende bringen müssen und Elaynas Tipps amüsieren ihn schon, denn niemand kennt Pavo Real so gut, wie Darby Allin. Außerdem wird das Match etwas, was noch niemand so gesehen hat und dadurch kann man sich auf diesen Schrecken fast nicht vorbereiten.

Darby Allin:
Ach und gehe nicht von einem Hell in a Cell aus. Es wird nochmal eine Nummer krasser. Dieses Bird Cage Match setzt neue Maßstäbe. Ein neuer Aufbau auf dem Käfig, wo auch gestartet wird und gewinnen kann man nur durch Pin oder Aufgabe. Ich werde ihm alles abverlangen und dafür bezahlen lassen. Jetzt bezahlt er den Preis für seine Taten und auch wenn ich vorsichtig sein sollte, weißt du sicher genauso wie ich. Ich setze alles aufs Spiel. Ich reiße ihm seine Federn aus und danach ist Pavo Real Geschichte.

Darby vergisst aber auch nicht Elayna. Für ihn hat die dunkelhaarige Dame die größten Chancen und auch wenn Elayna sich auf die Feindschaft der beiden anderen Damen nicht verlassen kann, so kann sie das nutzen.

Darby Allin:
Sicher ist das nicht deine einzige Chance, wenn sich die Beiden gegenseitig ausschalten, aber es ist ein Punkt den du nicht vergessen solltest. Du hast ein Ass im Ärmel da bin ich mir sicher. Die Karten liegen vor dir und du weißt sie zu spielen, also tu es und hol dir das Ding.

Darby hält ihr eine Faust entgegen und die Beiden besiegeln das mit einem Fistbumb. Die zwei sind extrem spannend zusammen und man kann noch nicht absehen, was hier vor sich geht. Damit blendet das Bild aber erstmal aus und wir sind wieder in der Arena bei unseren Kommentatoren.

Renee Young: "Da verstehen sich zwei sehr gut."
CM Punk: "Interessante Kombi, die wir wohl mit Spannung weiter verfolgen können."
Jonathan Coachman: "Zwei Verrückte haben sich gefunden. Na herzlichen Glückwunsch."


Wir nähern uns mit großen Schritten immer weiter dem ersten Titelmatch des heutigen Abends - dem Turnierfinale des neuen DCW Starlight Championships! Es dürften nur noch wenige Momente sein, bis auch in der Halle dies so kommuniziert wird, jedoch meldet sich nun der Titantron mit einer Übertragung zu Wort. Wir befinden uns in der Nähe der Gorilla Position, beim Aufgang zur Stage und dem magischen roten Vorhang, welcher in die Arena führt. Mit Spannung verfolgen die bereits angeheizten Fans in der Halle, als da ein Pärchen um die Ecke schreitet, welche einen massiven Pop auslösen. Es dauert ein wenig bis sie in Hörreichweite der Micros sind, als dann ein verträumtes Liedchen von einer kleinen Dame mit einem wunderschönen Papierschirm zu vernehmen ist.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... ♫♫♫ ... Der Abschied fällt schwer ...
Sag meinem Samurai ade ...
Leinen los!
Volle Fahrt Kairi Hojoooo! ...

Die Tränen sind salzig und tief wie das Meer ...
Doch mein Seemansherz brennt lichterloh ...
Soweit die See und der Wind uns trägt ...
Segel hoch!
Volle Fahrt Kairi Hojoooo! ...

Geradeaus wenn das Meer uns ruft ...
Fahren wir raus hinein ins Abendrot!
Nananaaanaaaa ... ♫♫♫ ..." «««

Neben ihrer Seite schreitet mit ihrem eingeharkten Arm der Rainmaker mit einem doch sehr strahlenden Blick voran. Jedoch trägt dieser bereits seine Zivilkleidung mit einer dunklen Jeans, schwarzer Lederjacke und einem schwarzen T-Shirt darunter. Ganz im Gegenteil zu seiner besseren Hälfte in ihrem prachtvollen Kimono und dem darunter funkelnden Ringoutfit. Das Match gegen die Dark Order welches er zusammen mit seinem Landsmann Shinsuke Nakamura verloren ging, scheint sein Gemüt wohl nicht viel zu trüben, denn er will hier sicherlich dies nicht auf seine kleine Piratin übertragen, auch wenn er sichtlich Blessuren davongetragen hat. Dies wird sich zu einem passenderen Zeitpunkt klären müssen ... mit der Dark Order wie auch mit Shinsuke und seinem egozentrischen Verhalten.

[Bild: 3_25_05_21_3_17_56.png]...[Bild: 3_06_10_21_9_58_42.png]

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Hast du das Lied geschrieben? Es gefällt mir ..." «««

Schmunzelnd schüttelt die Pirate Princess mit dem Kopf und harkt sich etwas fester bei ihrem Drachen ein. Da ist wer sichtbar aufgeregt und angespannt.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Nein ... aber es war auf der CD von dieser Judith, die heute bei der Autogrammstunde war. Die konnte ich wenigstens noch retten. Da sind viele tolle Sachen drauf gewesen und nun habe ich einen Ohrwurm. ... Hihi. ..." «««

Ach ja ... die Autogrammstunde. Ist ja etwas aus dem Ruder gelaufen, oder Piratenbraut?

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Ja ich hörte davon. ... Soll ein ziemliches Chaos gewesen sein. Warum hast du nichts gesagt? Ich wäre gerne mitgekommen. ..." «««

Etwas nervös blickt Kairi nach unten.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Nun ... *ähm* ... ich ... *ähm* ... ich habs möglicherweise vergessen? ... Dass das heute war und bin eeetwas zu spät da gewesen? ... Confused ..." «««

Ouh man. Wird Zeit dass die Herrin wieder deine Termine organisiert. Kopf in den Wolken ... oder vielleicht eher im Süßigkeitenhimmel? Okada schmunzelt derweil, sind die kleinen Macken an Kairi wohl genau das, weswegen er ihr auch nicht von der Seite weichen vermag.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Haha. ..." «««

Mit aufgeplusterten Backen wie Sir Knabsi, boxt Kairi Kazu einmal auf den Oberarm.

[Bild: 3_06_10_21_10_43_58.png]

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Lach nicht! ... Da war voll peinlich! ... Zumal es ja dann noch viel schlimmer wurde, als ich gemerkt hatte, dass ich mich genau neben dieses schwarze Magiermädchen gesetzt hatte. ... Und als dann diese Pina dann noch aufgetaucht ist, war dann Land unter. ... *seufz* ... Ein Glück bin ich da heile wieder weggekommen. Denn mein Schädel brummt immer noch ein bisschen von diesem doofen Halbfinale gegen diese falsche Seeschlange. ..." «««

Okada zuckt etwas kichernd zusammen, als er die Faust seiner besseren Häfte auf seinem Oberarm spürt. Doch dann kommt die Treppe zur Gorilla-Position in Sicht und Kairi stockt ein wenig weiter zu gehen. Andächtig schaut sie zu dieser hinauf und erspäht auch den roten Vorhang, welcher gleich zum wichtigen Titelmatch führen wird. Ihre Gesichtszüge werden sehr konzentriert und man merkt ihr noch mehr und mehr die Anspannung an, als zuvor. Beruhigend legt der Rainmaker seine Hände auf ihre Schultern, stellt sich hinter sie und stützt sie ein wenig.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Dies ist dein Moment. Denk immer daran und genieße ihn. ... Wir stehen alle hinter dir. Alle zusammen! ... Sei es die Herrin, ich ... selbst Shin in seinem tiefsten verschrobenen Herzen oder Konami in ihrer doch sehr kruden Art ... da bin ich mir sicher. Also was da draußen auch immer geschehen mag ... und welchen Weg das Schicksal für dich gewählt hat ... darfst du wissen ..." «««

Während diesen seichten Worten zu Kairi, welche ihm aufmerksam zuhört, kniet sich der Drache etwas hin und dreht die kleine Piratin zu sich ein. Die Stirn an ihre gelegt, schließt er für einen Moment die Augen und öffnet sie dann wieder um in die blauen Augen seiner Prinzessin zu sehen.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... ich bin stolz auf dich. ... Stiehl ihnen die Show und segel zu deinem Traum! ..." «««

Kairi beißt sich auf die Lippe und ihr ringt eine Träne über die Wange. Man merkt wie die Anspannung nun ein Ventil gefunden hat bei ihr. Um Worte ringend blickt sie ihm in die Augen und strahlt vor Glück.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Hai! [Ja!] ... das werde ich! ... Ich werde meinen Namen in den Wind setzen, auf dass er ihn in die GANZE WELT HINAUSTRÄGT! ..." «««

Im Eifer der Emotionen und des aufsteigenden Kampfgeistes, will Kairi schon motiviert und aufgestachelt loshopsen. Jedoch hält sie Kazuchika an ihrer Hand noch einmal fest. Lächelnd sieht er ihr nach.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Hast du nicht etwas vergessen, Hase? ..." «««

Aufblickend dreht sich Kairi wieder lächelnd ein, drückt ihre Stirn an die des Rainmakers und küsst ihn umschlingend. Die geschlossenen Augen öffnend strahlt der Drache sie wieder an und setzt nun einen ähnlich ernergischeren Blick auf, wie Kairi slebst.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Nimm alles was du kriegen kannst ..." «««

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... und gib nichts wieder her! ... Trinkt aus Piraten YO-HO! ..." «««

Nun lässt Okada von Kairi ab und diese stachelt sich mit Motivationsfaktor over 9000 auf. Der Papierschirm wird geschultert und aus ihrer Kimonotasche holt sie eine gewisse stylische Sonnenbrille hervor. Diese wird sich demonstrativ aufgesetzt und los marschiert die kleine Piratin die Treppe zur Gorilla Position hoch.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Woher hast du die Brille? Die kommt mir bekannt vor ..." «««

Mit einem Peace-Zeichen grinst Kairi dem Rainmaker zu und kommt oben zum stehen.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... von einem frechen Seemonster erbeutet. ... Hihi! ... ich habe mir sagen lassen, dass man einen Köder braucht um solche einzufangen. ... Hihi! ..." «««

[Bild: 3_06_10_21_10_44_11.png]

Unter dem Blick des Samurai verabschiedet sich Kairi nun und macht sich bereit hier zum Titelmatch um den DCW Starlight Championship herauszumarschieren.

Renee Young: "Damit wird sie sicher eine gewisse Penelope an die Angel bekommen."
CM Punk: "Kairi ist voll im Fokus. Gott das wird ein spannendes Ding gleich."
Jonathan Coachman: "Ich hab jetzt Lust auf eine Buddel voll Rum. Kann mir wer sowas herbringen?"


Match 8
DCW Starlight Championship
Triple Threat Match
Elayna Black vs. Kairi Hojo vs. Penelope Ford

Writer: Sebi

________

____

Die Halle füllt sich mit blauem Licht und einer menge Meeresgeräusche ... die Wellen schlagen ... und die Gitarre setzt ein.
Eine Silhouette erscheint auf der Rampe mit einem bunten Papierschirm ... Jubel brandet auf und verbreitet sich durch die Arena.

[Bild: 3_25_05_21_3_19_50.png]...[Bild: 106_02_06_21_12_34_30.png]

Lilian Garcia: "Making her Way to the Ring ... from the Land of the Rising Sun, residing in Hikari - Yamaguchi, Japan ...
she is ONE of the NEW Samurai of Wrestling ... the PIRATE PRIIIIIIINCESS ... KAAAAAARIIII HOOOOJOOO ..."

Ihr weißer wunderschöner Kimono gleitet nach hinten, als Kairi sich auf dem Weg zum Ring macht und die Rampe, unter Anfeuerung der Fans, entlang läuft. Dabei wirbelt sie immer wieder ihren Sonnenschirm auf der Schulter umher und spielt etwas mit den Fans. Der blaue Hase nähert sich dem Ring, verbeugt sich vor ihm und steigt die Ringtreppe hinauf. Nach einem kurzem Blick durch die Arena steigt sie durch die Ringseile und geht zielgerecht auf die gegenüberliegende Ecke zu, die sie sogleich erklimmt. Wie eine Piratin an einem Mast hält die Prinzessin Ausguck durch die Arena und winkt einigen Fans immer wieder zu. Danach springt Miss Hojo herab vom Turnbuckle, wirft einen letzten Blick durch die Arena und entledigt sich seiner weißen Robe, samt Papierschirmchen.

- THE PRINCESS HAS ENTERED THE ARENA -



Die Fans sind alles andere als erfreut, das Buhen der Crowd beginnt und nur wenig später ist es die Blondine aus Arizona die dann auch schon die Stage betritt. Mit ihrem extravaganten Auftreten lässt sie die Männerherzen nur so dahinschmelzen. Ihre Sonnenbrille sowie ihre kurze Blaser-Lederjacke sind ein Markenzeichen des wie gewohnt recht knappen Outfits der Blondine. Langsamen Schritten bringt sie die Stage hinter sich und scheint den Heat der Masse zu genießen.

[Bild: 3_02_01_21_1_42_58.png]

Lilian Garcia: "Introducing first/now ... from Phoenix, Arizona ... weighting 119 pounds ... She is a Real Bad Girl... Penelope Ford "

Nach ihrer Ankündigung ist sie auch schon am Ring angekommen. Langsam schlängelt sie sich schon in den Ring und begibt sich in der Hocke in die Ringecke, wo sie dann auch noch einmal an den Seilen festhaltend posiert.

[Bild: 3_02_01_21_1_43_07.png]

Ihre Jacke und ihre Brille legt sie ab, als sie langsam sich erhebt, ihre blonden langen Haare noch einmal nach vorne und nach hinten wirft um sich so noch einmal in Pose zu begeben.



Die Theme setzt leise ein, während die ganze Stage noch im Dunkeln liegt. Auf der Titantron erscheint derweil schon der Name Elayna Black bis plötzlich die Scheinwerfer erstrahlen und besagte Dame genau mitten auf der Bühne steht. In ihren Händen hält sie den kleinen schwarzen Sarg und starrt genau zum Ring.

[Bild: 3_04_09_21_7_07_22.png]

Lilian Garcia: "Introducing now from Chicago, Illinois. The Sorceress of Sin, ELAYNA BLACK!"

Schritt für Schritt geht sie langsam, fast schon andächtig darauf zu und umrundet den Ring. An der Rückseite legt sie sich dann etwas anrüchig auf den Apron, bevor sie unter dem untersten Seil hindurch ins Innere rutscht.

[Bild: 3_04_09_21_7_07_14.png]

Dort platziert sie sich genau im Zentrum, sieht in die Kamera und reißt den Deckel der Kiste auf. Jeweils ein Bild von Kairi Hojo und Penelope Ford kleben an der Innenseite. Was sich sonst noch darin befindet, ist nicht zu sehen, denn da wird der Deckel schon wieder geschlossen und die Schwarzhaarige hält drei ausgestreckte Finger in die Luft. Einen Moment später peilt sie dann schon ihre Ecke an, legt den kleinen Sarg dort ab und setzt sich einfach davor auf den Boden.

Das Match beginnt nämlich nicht direkt, sondern der Ringrichter begibt sich zum Ringrand, wo er einen Sack aus violettem Samt überreicht bekommt. Dieser wird geöffnet und der heute zum ersten Mal ausgekämpfte neue Damentitel wird enthüllt. Im Zentrum der ganzen Aufmerksamkeit reißt er den Gürtel in die Luft und dreht sich damit einmal so, dass ihn auch wirklich jeder sehen kann.

[Bild: 3_01_10_21_3_58_26.png]

*DING DING DING*

Nun geht es aber wirklich los und die drei Frauen im Ring belauern sich einen Moment. Die Erste in Aktion ist dann Penelope Ford, die einen Schlag gegen Kairi Hojo austeilt. Da ist aber schon Elayna Black und packt sie an der Schulter, was ihr allerdings nur selbst einen Schlag einbringt. Mit einer doppelten Clothesline will sie gleich beide Gegnerinnen fällen, doch die tauchen ab und zeigen einen synchronen Chop. Penelope geht zu Boden und die kleine Hexe nutzt die Gelegenheit sofort aus um Kairi einzurollen. Bei Eins ist die allerdings schon draußen, zieht der Schwarzhaarigen die Beine weg und covert selbst. Besser ist der Versuch aber auch nicht und so geht es einige Male hin und her, damit der Ringrichter auch direkt gefordert ist. Dann ein Backslide der Japanerin bis Zwei, doch hier ist Penelope zurück und steigt in die muntere Pinrunde mit ein. Sie schnappt sie Kairi, aber Elayna hakt bei ihr ein und bringt sie per Crucifix auf die Matte. ONE... TWO... Die Hojo geht mit einem Schlag in den Nacken der Jüngsten dazwischen. Da springt die Ford auch schon auf und verpasst der Frau aus Fernost einen harten Big Boot. Kairi rollt aus dem Ring und so entsteht nun ein neuer Zweikampf.

Renee Young: "Ein munterer Einstieg, da ist man gleich voll dabei."
CM Punk: "Allerdings wirkt es so, als wollte hier jede einen schnellen Sieg, um das Gold endlich in den Fingern zu halten."
Jonathan Coachman: "Ist das bei Frauen nicht immer so? Wirf ihnen was Glitzerndes vor die Füße und sie zerfleischen sich gegenseitig."

Das Augenrollen seiner Kollegen sagt alles und nach dieser Einstellung geht es zurück in den Ring. Dort belauern sich nun das Bad Girl und die Hexe, bis Elayna einen Angriff vortäuscht. Doch das war ein Trick, denn mit einer kurzen Verzögerung zieht sie doch durch und trifft Penelope mit einem harten Chop. Sie packt die Hand der Blonden, erklimmt den Turnbuckle und zeigt einen schönen Hurricanrana, der die Ford einmal quer durch den Ring schickt. Elayna stürmt hinterher, doch das Bad Girl weicht aus und rammt stattdessen die Sorceress mit einem Shouldertackle in die Ecke. Bevor sie weiter nachsetzen kann, ist aber die Piratin wieder dabei. Penelope hat jedoch aufgepasst und nimmt die Brünette in einen Whaistlock, welchen diese aber umdreht und nun ihrerseits die Blonde gepackt hat. Das Problem ist, sie befinden sich nah an der Ringecke und dort steht eine gewisse Elayna Black. Sie springt über ihre Kontrahentinnen hinweg, packt sich dabei Kairi und zeigt einen Sunsetflip. Durch den Griff der Japanerin wird aber auch die Ford mitgezogen und kassiert so ungewollt einen German Suplex. Die Blonde rollt direkt durch und raus aus dem Ring, um vermutlich einen Moment zu verschnaufen. Kairi greift sich derweil Elayna und will einen Suplex zeigen, doch die Schwarzhaarige blockt ab und befreit sich aus dem Griff. Sie stürmt in die Seile, federt zurück und kassiert einen Armdrag. Das gleiche Spiel noch einmal hinterher und die Prinzessin fixiert die Black mit einem Armbar auf der Matte. Langsam kämpft sie sich aber wieder hoch und die Frau aus Fernost will sie erneut in die Seile schicken. Doch die Hexe kontert und trifft mit einem Backelbow die Schläfe der Japanerin. Da will sie natürlich gleich nachsetzen, rennt in die Seile und platsch, sie landet auf der Nase. Penelope Ford hat ihr einfach die Beine weggezogen und zieht sie nun aus dem Ring. In einer Weelbarrowposition hält sie Elayna vor sich, hebt sie etwas an und hämmert sie dann mit dem Gesicht voran auf dem Apron. Doch freuen kann sie sich nicht lange, denn da ist Kairi Hojo zurück und kommt mit einem Jumping Forearm vom Apron geflogen, der genau ins Ziel geht.

CM Punk: "Die Treffer werden immer härter und gerade Elayna Black musste bei der letzten Aktion ordentlich einstecken."
Renee Young: "Ja, das sah wirklich schmerzhaft aus. Hoffentlich ist alles in Ordnung bei ihr."
Jonathan Coachman: "Ich hoffe eher das endlich Blut fließt, denn das Match zwischen Penelope und Kairi von letzter Woche, hat viel für heute versprochen."

Die Japanerin schafft die Blonde zurück in den Ring, folgt direkt hinterher, aber ihre Clothesline trifft nicht. Stattdessen ein Takedown von Penelope, aber die Piratin ist schnell wieder auf den Beinen. Ein Tritt in die Körpermitte stoppt die Bemühungen des Bad Girls und es folgt der Bon Voyage. ONE... TWO... Kickout Noch reicht es nicht und so peilt Kairi den nächstgelegenen Turnbuckle an. Sie steigt hinauf und kann eine heraneilende Ford mit einem Tritt abwehren. Doch viel hat es nicht gebracht, denn da kassiert sie doch einen Schlag auf die Wirbelsäule und direkt einen Backbreaker hinterher. ONE... TWO... Kickout Wieder nichts und das macht die Blonde etwas sauer, die den Kopf der Japanerin packt und nun mehrere Male kräftig auf die Matte hämmert. ONE... TWO... Kickout Zum Haareraufen möchte man fast sagen und nun will sie ihre Gegnerin wohl leiden lassen. Sie hat eines ihrer Beine bereits gepackt, doch da ist Elanya Black, welche mit Schwung heraneilt und das Bad Girl in die Ringecke in ihrem Rücken schiebt. Mehrere Shouldertackle folgen und dann will die Sorceress hinaufklettern. Das gelingt auch, doch sie verliert den Halt, weil niemand geringeres als Kairi Hojo sie von Hinten schubst und die Black so aus dem Ring segelt. Ein harter Bachklatscher und sofort krümmt sie sich vor Schmerz zusammen. Die Prinzessin stürmt nun auf Penelope zu, doch die weicht aus und verpasst ihr einen Enzuigiri. Etwas Anlauf genommen und ein Handspring Elbow hinterher. Takedown in die Ringmitte und sofort das nächste Cover. ONE... TWO... Kickout Sie kann es nicht fassen und genau die Gelegenheit nutzt die Hojo und setzt einen Armhebel an. Der Ringrichter erkundigt sich sofort bei der Blonden, doch die kämpft verbissen dagegen an.

Renee Young: "So langsam setzt die heiße Phase des Matches ein. Ich kann nicht sagen, wer hier heute gewinnen wird."
CM Punk: "Wir sind bereits mittendrin Renee und mit der Matchkonstellation wurde uns nicht zu viel versprochen."
Jonathan Coachman: "Penelope macht das Ding sowieso klar, sie ist einfach die fieseste Dame im Roster!"

Der Armhebel ist immer noch aktiv und wohl nur eine Frage der Zeit, der die Ford schafft es nur ganz langsam in die Nähe der Seile zu kommen. Dann geht plötzlich ein Raunen durch die Menge, denn auf dem Turnbuckle steht Elayna Black. Was sie dann macht führt noch zu größerem Erstaunen, denn sie wendet dem Ring den Rücken zu, legt die Arme an und springt ab. Coffin Drop von Elayna Black, der genau Kairi Hojo und damit auch den Arm von Penelope Ford trifft. Spurenlos kam hierbei keine der Damen davon und alle liegen erst einmal auf der Matte herum. Die Erste auf den Beinen ist dann das Bad Girl, welche sich noch den Arm hält. Doch sie packt die Black an den Haaren und schubst sie einfach aus dem Ring. Ziel gewechselt und die Japanerin kassiert als Nächstes einen harten Schlag auf ihren Hinterkopf, welcher sie zusammensacken lässt. Nun begibt sich Penelope auch aus dem Ring, hebt die Ringschürze an und scheint etwas zu suchen. Einen Moment später hat sie dann ein schwarzes Objekt in der Hand, was sich beim näheren Hinsehen als Reitgerte entpuppt. Sie wird doch nicht? Doch sie wird, denn zurück bei der Japanerin holt sie aus und haut ihr damit kräftig auf den Hintern. Kairi schreit auf und versucht wegzukommen, doch Schlag um Schlag geht auf sie nieder. Wohl die Rache für den Brillenklau zuvor am Tag. Krabbelnd erreicht die Prinzessin ihre Ecke, schnappt sich den Papierschirm und blockt den nächsten Schlag damit ab. Das Bad Girl ist kurz überrascht, will dann aber trotzdem nachsetzen. In diesem Moment trifft sie aber ein Dropkick im Rücken und schleudert sie gegen die Frau aus Fernost, welche gerade wieder auf die Beine kommt. Kairi hängt in der Ringecke, während Penelope zurückfedert und knieend in der Ringmitte zur Ruhe kommt. Hinter ihr ragt die Sorceress auf, greift in ihre Hose und zieht eine Karte hervor. Genau jene Karte, welche das Bad Girl ihr auf der Pressekonferenz als Warnung vorgelegt hat. Doch was hat sie damit vor? Mit der freien Hand packt sie das Kinn der Blonden, zwingt ihr den Mund auf und dann geht es ganz schnell. Sie stopft ihr tatsächlich die Karte in den Mund und schubst sie dann mit dem Gesicht voran auf der Matte. Ihr Blick zeigt eine Mischung aus Wut und Freude, während sie auf die Ford hinabblickt.

Jonathan Coachman: "JAAAA, SOWAS GEFÄLLT MIR!"
Renee Young: "Ganz richtig bist du nicht im Kopf Coach, sie könnte daran ersticken…"
CM Punk: "Dennoch zeigt sie damit deutlich, was sie von dieser sogenannten Warnung hält."

Wütend versucht Penelope die feuchten Kartenfetzen aus ihrem Mund zu bekommen. Mit einem lauten BÄH! wird versucht diese auszuspucken. Doch erfolglos. Aber da ist Elayna nun zur Stelle. Vielleicht etwas Nachhilfe gefälligst? Das könnte man meinen, wenn man in ihr Gesicht schaut. Denn diese holt grinsend aus und verpasst der abgelenkten Penny einen Spinning Heel Kick, der sich gewaschen hat. Da fliegen die Kartenfetzen ... samt Penelope in die Ringecke. Sofort will Elayna nachsetzen und drischt auf das Real Bad Girl ein. DOCH DA! Ein Raunen geht durch die Arena, als auf einmal eine gewisse Piratin mit ihrem Plan Walk angesaust kommt. Mit den Knien trifft sie Elayna, welche zwischen Penny und ihr eingequetscht wird. Die Luft aus den Lungen gepresst, geht die schwarze Zauberin zu Boden. Doch als Kairi nachsetzen will, bekommt sie von Penny einen Schlag gegen den Hinterkopf ab. Sofort zerrt die Blondine die kleine Japanerin zu sich und mit auf den Turnbuckle, welchen sie gerade erklimmt. Sie will doch nicht etwa? ... Die Szene nimmt langsam Form an wie im Halbfinale. Auf der Ringecke liefern sich Kairi und Penny einen Schlagabtausch um das Gleichgeweicht. Keine will weichen ... keine will nachgeben! DOCH DA! Da ist Elayna Black wieder zur Stelle und krallt sich an das Bein von Penelope, die dadurch nach vorne kippt. Elayna packt zu und mit einem Kick von Kairi fliegen die beiden anderen Damen mit einem Superplex vom obersten Seil auf die Ringmatte. Penelope fällt böse auf den Nacken und rollt sich aus dem Ring. Elaya sucht nach Orientierung und atmet schwer durch ... als ein Tosen durch die Menge geht. Denn oben auf der Ecke, nimmt nun eine kleine Piratin Maß. Wie in der Takelage ihres Schiffes holt Kairi nun aus, schwingt sich in die Lüfte und rauscht über Elayna mit ihrem Seven Seas hinweg. Erschöpft schmeißt die Samurai der Meere nun ihren Arm auf die benommene Zauberin, während Penny noch verzweifelt versucht in den Ring zu gelangen. Doch der Ringrichter ist bereits zur Stelle!

ONE … TWO … THREE!

DING! DING! DING!

Als der Ringrichter das Match abläuten lässt, fliegt ein Jubelsturm durch die Halle, dass förmlich das Arenadach wegfliegen könnte. Elayna vergräbt ihre Hände in ihren schwarzen Haaren. Penelope lässt wütend und schimpfend ihren Frust heraus, als Kairi selbst noch völlig perplex den Starlight Titel in die Höhe stämmt.

Lilian Garcia: "Ladies & Gentlemen … your first DCW Starlight-Championesse: ... Captain ... KAAAAARIIII HOOOOJOOO!!!"

[Bild: 3_12_10_21_12_03_18.png]

Renee Young: "ALLE MANN AN DECK! DER CAPTAIN GIBT EINEN AUS! WUHUUU!"
CM Punk: "Was ein Match. Respekt Mädels."
Jonathan Coachman: "Hab gehört nachher gibts eine Runde Rum für alle?"


*Earlier this Day*

Der Titantron der Arena zeigt ein Bild. Unten recht steht der vermerkt das die gezeigten Ereignisse am Vormittag geschehen sind. Wir sehen die Iconics die vor einer Lagerhalle stehen. Doch was haben die beiden hier zu suchen? Die Mädels schauen sich gegenseitig an und nicken sich zu. Beide schreiten durch die Türe der haupthalle. Der Eingang einer haupthalle Mark pompöser klingen wie es eigentlich ist. Eigentlich ist es eher eine billige absteige mit einem kleinen Tresen der in diesem Moment nicht besetzt ist.

Billie Kay: Das wird ja noch einfacher wie gedacht.

Zu früh gefreut. Prompt kommt eine Menge an Menschen in diese kleine Haupthalle hineingetreten. Eine Dame kommt aus dieser Menschenmenge direkt auf die was Mädels zugelaufen.

Frau: Ah, sie müssen die beiden letzten Teilnehmer sein. Wir haben auf sie schon gewartet. Die anderen Teilnehmer wollen nicht mehr warten. Sie wollen sich das erste Abteil anschauen und darauf bieten.

Die letzten 2 Teilnehmerinnen? Was hat das zu bedeuten? Die Mädels müssen in dieser Situation mitspielen. Wenn sie das jetzt nicht machen, dann ist ihr Plan komplett aufgeschmissen. Laut einer sicheren Quelle soll sich hier irgendwo Ara befinden.

Peyton Royce: Ja genau, das sind wir. Wir wussten nicht wo es anfangen wird, deswegen sind wir hier in ihre wunderschöne Haupthalle gegangen.

Wunder schön … Wunderschön in die Scheiße geritten. Die Mädels werden von der Menge mit nach draußen geschliffen, bis diese vor einem kleinen ranzig wirkenden Lagerraum stehen bleiben. Dies wird wohl der erste Lagerraum sein auf dem Geld geboten werden kann. Die Dame die diese Veranstaltung wo leitet, fängt an alle Teilnehmer an dieser Auktion zu begrüßen und erwähnt dabei, dass die Auktion mit 20 US-Dollar anfängt. Prompt hört man aus der Menge immer mehr Geld Gebote. Manche Teilnehmer geben nur komische Geräusche von sich. Die Mädels sind irritiert. So etwas kennen sie nur aus dem Fernsehen und dann haben sie sich schon gedacht, dass das alles Fake sein muss. Fasziniert und irritier schaut Billie zu all den Menschen die immer wieder das Gebot in die Höhe treiben. Peyton hingegen mustert mit ihren Augen die komplette Umgebung. Dabei fällt ihr ein großer Lagerraum in der näheren Umgebung auf. Dieser Lagerraum ist nicht komplett geschlossen. Es sprießen verschiedene Pflanzen aus dem Lagerraumtüren hinaus. Das muss er sein. Das muss der Lagerraum von Pablo sein. Hier wird er wohl Ara versteckt halten. Peyton versucht die Aufmerksamkeit von Billy zu gewinnen. Doch das ist gar nicht so einfach, denn Billy ist komplett in den Bann gezogen. Mit großen Augen und offenen Mund schwingt sie ihren Kopf immer wieder nach links und rechts und kann ihren eigenen Ohren nicht trauen, wenn jedes Mal das Gebot erhöht wird. Peyton fuchtelt vor Billies Gesicht herum. Doch dabei bemerkt sie nicht, dass sie so an der Auktion teilnimmt. Man hört die Auktionsdame nur noch hören.

Frau: Zum ersten… zum zweiten… zum dritte… für 570 Dollar an die Dame mit dem pinken Top verkauft.

Verkauft? Peyton kann es nicht glauben. Sie hat ein komplett versifftes Abstellräumchen für 570 Dollar ergattert. Billie macht luftsprünge und freut sich einen Keks ab.

Billie Kay: PEYTON!!!! Das ist so spannend! Wir werden bestimmt auch den ein oder anderen Schatz darin finden. DAS WIRD SO COOOL!!!!!

Peyton stöhnt einmal laut auf und gibt der Dame das Geld. Billie rennt direkt zum Abstellraum und möchte mit der Schatzsuche beginnen, doch Peyton hält sie davon ab.

Peyton Royce: 570 Dollar... die wird mir Dalton höchstpersönlich zurückzahlen. Billie... siehst du die Lagerhalle aus der die Pflanzen schauen? Da müssen wir hin.

Billie Kay: Aber... aber die Schatzsuche.

Peyton Royce: Die können wir beginnen sobald wir Dalton wieder haben und eine menge an Gummihandschuhen und Desinfektionsmittel haben.

*Raaaar* - Was war das? Das denken sich just in dem Moment wohl auch die beiden Mädels. War das ein Vogelkrächtzen? Ein sehr schwaches um genau zu sein. Billie und Peyton gehen dem nun nach und schleichen sich zur besagten Lagerhalle mit den vielen grünen Pflanzen. Mit einem dezent lauten Quietschen öffnen sie die Lagertür und es kommt eine riesige Halle zum Vorschein. Überall stehen regale, Kartons bis weit unter die Decke, die über 20 Meter hoch ist. Die Halle ist zudem kaum beleuchtet, sodass viele Ecken gar nicht einsehbar sind. Aber auf ein Objekt fällt ein auffälliger Lichtstrahl. Ein Spiegel reflektiert das Licht von draußen auf einen Käfig, der von der Decke an einer eisernen Kette hängt ... in ca. 10 Metern Höhe. In diesem sitzt eingesperrt ein wohl sehr alter Bekannter, den Kopf hoffnungslos nach unten gerichtet, das Gefieder zerzaust und nicht geputzt und Trübsal blasend. Zum Glück ist der Käfig genug, um ihn Platz zu bieten.

[Bild: schriftdalton34hkbq.png]»»» "... *Rar* ... Verloren ... alles verloren. ... Hoffnung dahin ... Niemand wird kommen ... niemand wird sich sorgen ... *Rar* ..." «««

Mit seiner Kralle am Fuß, scharbt Ara an den Gitterstäben, wodurch der Käfig etwas ins Wanken gerät und ein Echo durch die Lagerhalle bis zu Billie und Peyton wabert.

[Bild: 10_03_09_21_5_57_53.png]

Unter Ara ist eine Pyramide aus eckigen Pappkartons aufgestapelt, welche wie eine Art Treppe fungieren könnte bis zu ihrem gefiederten Freund? Alles darum ist umrandet von Pflanzen, die man schon in Pavo Reals Umkleide gesehen hatte. Irgendwie könnte einen das Gefühl beschleichen, dass hier igrendwas faul ist. - Ach was! Wird schon schief gehen.

Billie Kay: Peyton schau! Da ist er!

Peyton Royce: Oh Gott! Was hat er mit ihm nur angestellt?! Los, wir retten ihn!

Billie Kay: Dalton… ich meine Ara… ich meine... egal, Schätzchen wir werden dich retten.

Die Mädels laufen zur Pyramide. Es scheint alles gesichert zu sein. In ihrer Naivität glauben die beiden das natürlich. Vorsichtig bewegen beide sich auf der Pyramide nach oben. Billie bekommt doch etwas wackelige Beine. Mit einem blassen Gesicht schaut diese zu ihrer besten Freundin.

Billie Kay: Oh Gott! So müssen sich die Teilnehmer bei American Gladiator gefühlt haben, wenn diese die finale Wand hochgeklettert sind. Ich… ich… ich glaube wir haben in diesem Moment herausgefunden, dass wenn ich nirgendwo gesichert bin, an Höhenangst leide.

Peyton Royce: Reiß dich zusammen. Sonst erlaubst du dir alle actiongeladenen Sachen zu machen. Ja du zwingst mich daran teilzunehmen und ich habe jedes Mal angst dabei. Jetzt musst du deine Angst überwinden… nicht für dich, sondern für Dalton.

Die beiden nicken sich zu. Es wird immer weiter hochgeklettert. Kaum sind beide an der Spitze angekommen, fängt diese an zu wackeln. Die Kartonagen scheinen doch nicht so gesichert zu sein wie es zu Beginn den Anschein gemacht hat.

Peyton Royce: Okay, jetzt bloß keine Panik bekommen. Jetzt müssen wir nur noch den Käfig öffnen, die Kartonpyramide langsam heruntergehen und die Lagerhalle verlassen. Das bekommen wir hin.

Peyton hebt ihre Hände hoch zum Käfig. Komisch, der Käfig ist gar nicht gesichert. Kein Zahlenschloss, keine Kette an Aras Bein. Peyton muss lediglich die Klappe vom Käfig öffnen. ZACK! Die Falle hat zugeschlagen. Schlingpflanzen fallen von der Decke auf die Mädels herab. Es müssen hunderte sein, wenn nicht sogar tausende. Billie erschrickt sich so sehr, dass sie samt den Pflanzen die auf ihr gelandet sind, dass sie die Pyramide aus Kartonagen herunterfällt. Billie hat Glück gehabt. Sie ist sanft nachunten geplumpst. Sie ist auf einen kleinen Berg voller Luftpolsterfolien gelandet. Ihr Glück… oder doch nicht? So wie es scheint ist sie so in den Schlingpflanzen verheddert, dass sie sich nicht mehr von alleine befreien kann.

Peyton Royce: Oh mein Gott! Billie! Ist alles okay bei dir? Ich komme zu dir runter.

Leichter gesagt als getan. Peyton hat ebenfalls Probleme mit den Pflanzen. Bei jedem Schritt verheddert sie sich ebenfalls umso mehr. Sie hat sich ungefähr die Hälfte der Pyramide hinuntergekämpft, bis sie sich gar nicht mehr unter den Pflanzen bewegen kann. Es kommt wie es kommen sollte. Peyton fällt ebenfalls von der Pyramide hinunter. Sie hat ebenfalls Glück, denn sie landet genau neben Billie auf den Luftpolsterfolien. Dieser Sturz war jedoch ein Sturz zu viel, denn das Bett aus Luftpolsterfolie liegt direkt neben einer der riesigen Lagerregalen.  Durch den Aufprall von Peyton, kommt dieses Regal in Schwankung. Falls dies nun umfällt. Ist es nur eine Frage der Zeit bis die Mädels von einem anderen Regal erschlagen werden.

Billie Kay: OH NO NO NO NO NO NO NO NO NO NO NO!!!!!! Ich will hier nicht von einem Regal erschlagen werden. Peyton mach mich los! Ich kann mich nicht bewegen.

Peyton Royce: Ich habe leider schlechte Neuigkeiten… ich kann mich auch nicht bewegen…

Beide Mädels schauen sich verzweifelt an.

Billie Kay: HILFE!!!!
Peyton Royce: HILFE!!!!

Ob jemand ihre Hilferufe hört? Die Meute die draußen unterwegs ist, wird sie bestimmt nicht hören. Die sind zu sehr damit beschäftigt komische Geräusche zu schreien um ein Lager zu ergattern. Doch was ist das? Ara kommt angeflogen. Er setzt sich auf die Mädels und fängt an mit seinem Schnabel die Schlingpflanzen zu picken.

[Bild: 10_23_07_21_10_25_34.png]

[Bild: schriftdalton34hkbq.png]»»» "... *Rar* ... Zapzarapp! ... und ab damit! ... *Rar* ..." «««

Wahnsinn! Er hat es geschafft! Er hat in der Kürze der Zeit genügend Schlingpflanzen angepickt, damit sich die Mädels von selber befreien können. Es dauert zwar einen Moment aber beide sind wieder frei. Mittlerweile sind weitere Regale ins Wanken geraten und die ersten Regale sind dabei einzustürzen. Das schaut nicht unbedingt gut aus für die Mädels und den Vogel. Sie fangen an um ihr Leben zu rennen.

Billie Kay: LOS BEEILUNG! ICH WILL HIER NICHT VON EINEM BILLIE-REGAL ERSCHLAGEN WERDEN!!!!

Peyton Royce: ARA NIMM DEINE GREIFÜSSCHEN IN DIE FLÜGEL UND FLIEGE SO SCHNELL WIE DU NUR KANNST!

Die drei erreichen eine der Türen. Mit letzter Kraft kommen die Mädels herausgerannt während hinter ihnen die Regale einstürzen und somit ein riesiges Chaos hinterlassen.

[Bild: schriftdalton34hkbq.png]»»» "... *Rar* ... Alles nach Plan! ... Ara glücklich! ... ARA ICOOOONIC! ... *Rar* ..." «««

Der bunte Vogel plustert sich durch sein Gefieder und schmiegt sich dann den beiden Mädels an, welche hier gerade nochmal durchschnaufen müssen. Ara scheint überglücklich, dass die beiden sich in diese offensichtliche Falle des bösen Pavo Reals gewagt haben und ihn befreiten. Vorsichtig piekt Ara Billie noch ein paar Pappfetzen aus ihrem Haar und bei Peyton Teile der Luftpolsterfolie.

[Bild: 10_26_07_21_6_11_21.png]

Doch keine Zeit zu feiern. Denn der heiden Lärm hat die Aktionsgesellschaft und die Mitarbeiter der Lagerhallen nun aufgeschreckt. Also schnell! Versengeld bevor das rechitg Ärger gibt. Schnell verschwindet das Trio hinter der nächsten Ecke im Notausgang. Ara ist frei und bei den Mädels gut aufgehoben. Daltonbefreiungsfront 1 ... komischer Vogelmann 0!

Renee Young: "I came here like Wreeeeeckingball!"
CM Punk: "Das Kopfkino ... Renee auf einer Abrissbirne ..."
Jonathan Coachman: "... mit nichts an? Höhöhö."
Renee Young: "Ich klatsch dir gleich eine COACH!?!"


This is the Future --- Final Part
05.09.2021
An einem unbekannten Ort ...

Ein weiteres und der Einblendung nach auch vorerst zum letzten Mal, sehen wir das Innere der Hütte, welche irgendwo in den kanadischen Bergen liegt. Die Hütte, in welcher sowohl Konami, als auch Brock Lesnar einiges an Zeit verbracht haben. Diese beiden kann man ebenfalls erblicken. Die Huntress erstmals in diesen Rückblicken mit den schwarz/lilanen Haaren, welche das ursprünglich so markante Silber abgelöst haben. Ein Seufzen ist seitens Konami zu vernehmen, als sie den Reißverschluss der schwarzen Sporttasche zuzieht und sich anschließend auf das Bett fallen lässt. Die Arme verschränkt sie hinter dem Kopf und ihr Blick wandert ziellos über die Decke der Hütte. Der Predator ist unterdessen wortlos damit beschäftigt, einen recht großen Rucksack zu packen. Die Aufbruchstimmung in diesem Raum wird also deutlich.

Konami » Schon verrückt. Die letzten Wochen konnte ich es kaum erwarten, endlich wieder fit zu werden und endlich von hier wegzukommen. Jetzt wo es soweit ist ... ich denke, die Ruhe dieses Ortes wird mir fehlen.

Eine leichte Spur der Belustigung schwingt bei diesen Worten mit. Sicher kann jeder der Fans mindestens eine der beiden Sichtweisen nachvollziehen. So lässt Brock die Worte von Konami jedoch unbeantwortet so im Raum stehen, hat er den großen Rucksack nun ebenfalls mit den letzten Utensilien verpackt, ihn verschlossen und ziemlich locker vor die Tür abgestellt.  Ein schwarzes Muskeleshirt sowie eine bereits oft getragene Jeans kleiden den blonden Hünen am finalen Tag. So schaut auch er sich noch einmal gut in der Hütte um, immerhin war er hier sogar noch länger als Konami.

Brock Lesnar: Ja diese Ruhe hier ist etwas besonderes... Hier werden einige Erinnerungen im Gedächtnis bleiben.

Langsam marschiert Lesnar auf das Bett zu und bleibt auch vor der Tasche dort stehen. Er greift sie sich und mit einem gezielten Wurf landet sie direkt neben dem von ihm platzierten Rucksack an der Tür. Als von der Huntress jedoch keine weitere Reaktion kommt, dreht sich Brock langsam zu Konami um und schaut sie an. Mit ein wenig Abstand stellt er sich direkt vor das Bett. Beide Hände in die Hüfte gestemmt, steht Lesnar seelenruhig da.

Brock Lesnar: Irgendetwas ist heute anderes an Dir... Also ?

So legt er den Kopf nun sogar etwas zur Seite. Immerhin haben die Beiden die letzten Wochen hier in dieser einsamen Wildnis verbracht. Dem Hünen etwas vorzumachen oder zu verheimlichen sollte da nur bedingt funktionieren, wobei man aber bei Lesnar in der Stimme eine tiefe Entspanntheit entnehmen kann. Konamis Blick ist weiterhin nach oben gerichtet, während sie den Worten des Predators lauscht.

Konami » Während der Zeit hier, kam ich nicht umher, mir eine Frage zu stellen ...

Die Huntress klingt nachdenklich und atmet einmal hörbar aus, bevor sie sich mit den Unterarmen auf der Matratze abstützt und sich so teilweise aufrichtet. Ihr Blick fokussiert Brock und sie scheint ihre nächsten Worte abzuwägen. Fast so, als wäre sie unsicher, ob sie die Antwort auf die Frage, welche ihr im Kopf herumschwirrt, wirklich hören will. So dauert es auch tatsächlich einen Moment, bis sie weiter spricht.

Konami » Wie vertreibt man sich die Zeit hier alleine? Was war notwendig, um gegen Embers Zaubertricks immun zu werden?

Wohl davon ausgehend, wie unangenehm die letzten Wochen für sie selbst waren, kann sich Konami wohl grob ausmalen, wie das für Brock war. Einmal nickend, reagiert Lesnar auf die Frage, denn noch immer ist es ein gut gehütetes Geheimnis was Brock Lesnar hier die Wochen nach Summer in the City angestellt hat um sich der Mächte von Ember Moon zu widersetzen.

Brock Lesnar: Die Zeit hier spielt irgendwann keine Rolle mehr... Besonders wenn man es gewohnt ist für sich zu sein...

Das Brock generell ein Einzelgänger ist, scheint bekannt zu sein, doch auf die zweite Frage mag wohl auch er nicht sofort antworten, denn dafür muss auch er erst einmal tief Luft holen, denn so geht der Blick des Predators für einige Momente auf den Holzboden der Hütte, bevor er dann den Blick wieder zu seiner Gefährtin richtet.

Brock Lesnar: Die Dinge die ich dafür tun musste... Sind kaum in Worte zu fassen. Ich habe mich in meinem ganzen Leben noch nie so sehr über mich selbst geschämt, nachdem sie mich Woche um Woche zum Gespött preisgegeben hat und mich dann auch noch... gedemütigt hatte.

Ja, der Stachel von Summer in the City saß enorm tief bei Brock und es scheint selbst für ihn eine Erfahrung gewesen zu sein, die selbst für so einen kolossalen Mann wie ihn nur schwer zu ertragen war...

Brock Lesnar: Wenn Du willst... werde ich es Dir demonstrieren, doch dafür wirst Du selbst über deinen Schatten springen müssen.

Einmal kurz den Mundwinkel erhoben, scheint Brock Lesnar also bereit zu sein, ihr zu zeigen, was er meint und so zieht er sich auch schon sein Tanktop aus und wirft es sich lässig über die Schulter, als er Konami dann auch schon den Rücken zudreht und noch einmal kurz die Schulter kreisen lässt, als er sich wortlos mit dem Kopf noch einmal nach hinten dreht...
Das Zeit hier tatsächlich relativ ist, hat die Death Lancer in den vergangenen Wochen definitiv gelernt. Zwar war Brock die meiste Zeit ebenfalls anwesend, doch werden die alltäglichen Gepflogenheiten und Prioritäten hier oben zweifelsohne neu sortiert. Nachdenklich setzt sie sich auf und betrachtet den Predator eindringlich. Dass er so offen über Emotionen spricht, ist selbst ihr gegenüber eher unüblich. Mal ganz abgesehen davon, dass das ursprüngliche Thema ebenfalls noch im Raum steht.

Konami » Du musst das nicht tun ...

Nein. Das muss er definitiv nicht. Zwar will Konami definitiv wissen, durch welche Unannehmlichkeiten Brock sich gequält haben muss, doch ihre Neugierde ist es sicher nicht wert, dass er das erneut durchmachen muss. Spiegelt sich da eine Spur von Sorge in ihrem Blick wieder? Brock scheint nicht nur die Aussage von seiner Gefährtin zu bestätigen und so winkt er sie mit einer Kopfbewegung zu sich, woraufhin Lesnar sich dann auch schon in Bewegung setzt. Konami jedoch zögert noch für einen Moment, als sie sich dann auch schon von dem Bett erhebt und Brock folgt, woraufhin sich der Titantron für einen Moment schwarz färbt.

~ One hour later ~

nachdem diese Aufschrift den Titantron verziert hatte, füllt sich der große Monitor nun auch wieder mit Farbe und wir sehen direkt zu Beginn ein Lagerfeuer.

[Bild: lesnar_feuer1mgk8d.png]

Das Knistern ist deutlich zu hören und so lodern die Flammen vor sich hin, als dann auch schon Brock Lesnar und Konami in das Bild kommen. Das Jagd-Duo steht mit etwas Abstand vom Feuer und sich selbst gegenüber, woraufhin Brock die Arme hinter seinem Rücken hat und Konami anblickt, der das Feuer in ihrer Nähe nicht so geheuer ist. Die Hände vom Rücken wieder entfernt hat Lesnar zwei Zangen die er nach und nach zu Konami wirft, die von ihr auch nach und nach gefangen werden. Einmal tief ein und ausatmend, geht der Blick von den beiden Zangen dann auch schon langsam zu Lesnar hinüber.

Brock Lesnar: Lass uns beginnen...

Wieder eine seitliche Kopfbewegung , womit Lesnar zu dem Feuer deutet und Konami sich hier noch deutlich unwohl fühlt, besonders als sie den blick auf das Feuer für einen längeren Moment fixiert, spürt man der Death Lancer deutlich an, dass sie die Ereignisse noch immer beschäftigen und sie wiederholt tief einatmen muss, denn so scheint sie das alles andere als verarbeitet zu haben, was damals in diesem Lockerroom passierte, woraus Lesnar sie im letzten Moment herausholen konnte. Langsam macht sie zwei schritte behutsam auf das Feuer zu und langsam kann man wohle rahnen was Brock noch vor einer Stunde meinte, dass Konami über ihren Schatten springen müsste. Mit den Zangen in der Hand, scheint sie damit also definitiv etwas vor zu haben, als der Blick dann doch noch einmal langsam zu ihrem Gefährten herüberschwingt.

Konami » Sicher?

Die Reaktion von Brock ist so eindeutig, wie die Unsicherheit in Konamis Stimme. Mit einem ernsten Blick erwidert Lesnar die Worte der Huntress, die sich einmal zögerlich nickt, bevor sie in die Hocke geht und die Zangen bedächtig in Richtung der lodernden Flammen bewegt. Konzentriert, behält sie die glühenden Steine genau im Auge, als sie sich dann wieder aufrecht hinstellt und sich langsam zu Lesnar bewegt. Der Hüne steht wie ein Fels in der Brandung und sieht dann, wie Konami sich genau vor ihn stellt und Lesnar langsam seine Hände vor ihr öffnet. Ein langsamer Blick, den Konami zu Lesnar in die Höhe wirft. Die Anspannung ist ihr deutlich anzusehen. Noch einmal tief durchgeatmet und dann... Lässt sie die glühenden Steine in die Hände von Lesnar fallen ! Die Huntress geht zwei Schritte zurück und lässt die Zangen fallen. Lesnar ballt unterdessen mit den glühenden Steinen in seinen Händen die Fäuste und ist dabei, langsam seine Arme seitlich auszustrecken und dabei den Kopf in den Nacken zu legen, während er die Augen zu schließt.

[Bild: 3_21_12_20_4_44_25.png]

Die Fäuste beginnen nun immer mehr zu glühen und man sieht bei ihm noch keine weitere Reaktion, bis man dann nur hören kann, wie er immer lauter beginnt zu atmen und sich anscheinend voll in seiner Konzentrationsphase sich befindet. Als er dann auf einmal die glühenden Steine fallen lässt und selbst auf einem Knie herunter geht. Der Predator scheint seine Grenzen definitiv ausgereizt zu haben und so beginnt er auch lautstark zu schnaufen. Der Kopf gesenkt zu Boden gerichtet, scheint sich Brock so langsam aber sicher zu sammeln und so hebt er leicht seinen Blick, um zu Konami schauen zu können und dort zeigt sich die wilde Entschlossenheit im Blick von Brock Lesnar...

Brock Lesnar: Die... Grenzen... überschreiten.

Sagt er ihr noch immer leicht schnaufend in das Gesicht als er sich dann auch wieder erhebt und die Hände noch immer am Qualmen sind. Wie versteinert steht die Japanerin vor ihm, die Hände vor Anspannung zu Fäusten geballt. Das Zucken der Kiefermuskeln macht deutlich, dass ihre Zähne aufeinandergepresst sind. Ein Schlucken folgt, bevor sie sich mit einem Kopfschütteln zurück ins Hier und Jetzt holt. Schnell schweift ihr Blick einmal umher, bevor er an einem Eimer hängen bleibt, der unweit vom Feuer entfernt steht. Ohne zu zögern bewegt sich Konami auf diesen zu, greift danach und bewegt sich zurück zu Brock, vor welchem sie den Eimer abstellt. Ein Schwall Wasser schwappt über die Ränder und schlägt auf den umliegenden Boden nieder. Sofort taucht der Hüne beide Hände in den Eimer und schnaubt ein weiteres Mal.

Konami » Das Miststück wird dafür büßen, dich durch diese Hölle gezwungen zu haben.

Ruhig spricht die Death Lancer diese Worte aus, während sie vor Brock in die Hocke geht. Der Schock und die Ungläubigkeit sind aus ihrem Blick gewichen und wurden von Entschlossenheit, sowie absolutem Fokus ersetzt. Ein Nicken seitens des Hünen folgt, der sie mit einem ähnlichen Gesichtsausdruck anschaut.

... the end ~

Renee Young: "Wow... Ich hätte niemals gedacht, dass Brock Lesnar zu so etwas im Stande sein würde, was wohl Konami ebenso sehen dürfte, denn so ein Spektakel bekommt man nicht jeden Tag zu sehen."
CM Punk: "Ja, Brock scheint tatsächlich durch die Hölle gegangen zu sein um einen Weg zu finden Ember Moon etwas entgegensetzen zu können, wie er ja auch ziemlich eindrucksvoll bewiesen hatte. Interessant ist jedoch auch, wie teilweise mitfühlend Konami mit Lesnar ist."
Jonathan Coachman: "Nunja... Einen Brock Lesnar so leiden zu sehen ist kein Anblick den man jeden Tag bekommt und wenn man sieht wie Brock seine Partnerin auf ihre Aufgaben vorbereitet hat, will ich gar nicht wissen was er dort alleine noch so getrieben hat um seine Grenzen zu überschreiten... Ember und PAC sollten sich lieber gefasst machen, denn das wird wohl ein Höllenfeuer heute Nacht entfachen, wenn sich die Türen des Hell in a Cell schließen."


Jimmy Jacobs
„Bin ich tatsächlich immun gegen euren Scheiß?!“

Da ist er ja! Und offensichtlich wohlbehalten! All die Fans, die sich tatsächlich um ihn gesorgt haben -  Jimmy Jacobs scheint es gut zu gehen! Zumindest läuft er hier auf seinen eigenen zwei Beinen durch den Backstage-Bereich, betrachtet sich dabei in der Kamera seines Handys, zupft die Haarpracht zurecht und auch das Gesicht wird einmal aus jedem Winkel heraus genau betrachtet, bevor das kleine Elektronikwunder eingesteckt wird. Als nächstes werden die Finger betrachtet…

Jimmy Jacobs
„Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben, acht, neun, zehn… alles normal…“

Der Kopf lässt sich ebenso normal nach links und nach rechts drehen und mit seinen Augen scheint auch alles zu stimmen. Sind es vielleicht doch die Haare? Da wird doch noch mal das Smartphone gezückt und direkt ein Foto vom Hinterkopf gemacht, bevor das Bild gezoomt wird… nein, keine farbliche Veränderung, kein Haarbruch und zum Glück auch keine kahlen Stellen erkennbar!

Jimmy Jacobs
„Ha… ihr könnt mich alle mal!“

Und wie sie ihn alle können! Er ist kein Wrestler, sondern MANAGER, verdammt noch mal! Und jetzt kann er diesen Job hoffentlich auch wieder wahrnehmen ohne irgendwelche…

Jimmy Jacobs
„Ach, guck mal an… was haben wir denn hier? Termin bei Doctor Wario? Oder spielt ihr „cool kids“ das heute nicht mehr?!“

Wen er da gefunden hat? Nun… die Kamera versucht auch direkt eine Antwort auf diese Frage zu liefern - und so bewegt sich die Linse etwas weiter, um dann keine geringere als Liv Morgan einzufangen. Die man wieder - oh Wunder - mit ihrer Switch in der Hand ertappt hat. Jedoch wirkt die Mimik der Blonden hier etwas "überrascht", weswegen sie ihr jetziges Spiel erst einmal pausiert und sich dem Dunkelhaarigen widmet.

Liv Morgan:
»Cool Kids? De fuck' faselst du da? Jeder Gamer ist cool ... egal was er sich reinzieht. Abgesehen von Fortnite ... dieses Game ist definitiv OUT!«

Was natürlich nicht daran liegt, dass Liv dort Unmengen an Geld reingesteckt hat und es ihr trotzdem nichts gebracht hat. Sieht man es positiv, spart sie zumindest Geld - ist ja immerhin etwas. Nun folgt aber ein prüfender Blick vom Gamer Girl, wobei sie sich dabei nachdenklich auf dem Kinn herumtippt.

Liv Morgan:
»Wobei du bestimmt so ein Dark Souls Typ bist, oder? Als Cosplay hättest du da auf jeden fall fuckin' gute Chancen.«

Meint sie das nun als Kompliment? Schwer zu sagen, aber es macht hier irgendwie den Anschein.

Nachdenklich starrt Jimmy die Blondine an, diese Unterhaltung über das Gaming bricht er dann aber doch lieber ab. Sein Blick rutscht von ihrem Gesicht langsam etwas hinab und scheint sich auf ihren Hals zu fokussieren… er presst die Lippen zusammen und rollt sie leicht nach innen, um draufzubeißen…

Jimmy Jacobs
„Argh… fuck…“

Der Kopf des Managers dreht sich zur Seite und führt seinen Handrücken zum Mund, um seine Lippen dagegen zu drücken… hat er sich da gerade blutig gebissen?!

Jimmy Jacobs
„Was auch immer… vermutlich hältst du dich für ganz schlau, weil du es geschafft hast, heute um die Women’s Championship anzutreten gegen eine Gegnerin, die bei eurem letzten Aufeinandertreffen einfach davongelaufen ist…“

Ah, sehr löblich! Der Herr Manager möchte scheinbar mal wieder seinen Aufgaben nachkommen! Erneut hebt Jimmy die Hand und wischt sich dieses mal mit der offenen Handfläche über die Lippen – kein weiteres Blut, gut. Dann kann er jetzt ja wieder Liv direkt ansehen!

Jimmy Jacobs
„Ich würde zu gern sehen, wie du schon, bevor du dir den Titel wirklich umschnallen kannst, das erste Messer im Rücken stecken hast, während von der anderen Seite jemand mit zuckersüßem Lächeln dir erklärt, wieso es besser wäre, das Gold zu teilen oder gar ganz abzugeben!“

Ob er damit wohl Alexa und Bayley meint? Gut möglich, nein, sehr wahrscheinlich sogar!

Jimmy Jacobs
„Allerdings wird es dazu wohl eher nicht kommen, denn so, wie Chelsea heute diese Arena betreten hat, wird sie sie am Ende des Abends auch verlassen – als Championesse der DCW.“

Ob er selbst so überzeugt davon ist? Seine eigene Meinung zählt an dieser Stelle wohl eher weniger, denn er hat hier einen Job zu erledigen, er repräsentiert den HDBNG CLUB sowie dessen Champions. Und er wird ganz sicher keine Zweifel aufkommen lassen, dass beide Champions heute Abend erfolgreich ihre Titel verteidigen werden! Dabei wandert sein Blick nun schon wieder zum Hals von Liv…

Liv Morgan:
»Was starrst du so auf meinen Hals? Habe ich da irgendetwas?«

Verständlich das sie nachfragt, wenn jemand die ganze Zeit so dorthin starrt. So zückt die Blondine ihr Handy hervor, stellt die Kamera ein und tastet vorsichtig ihren Hals ab. Aber wie die Fans schon vorher wussten, erkennt nun auch Liv das sich dort nichts befindet das es sich lohnt anzustarren. So verschwand das Handy auch wieder und Liv atmet einmal tief durch, um sich dann wieder ihrem Gegenüber zu widmen.

Liv Morgan:
»However, lass den shit. Es bringt dir nichts jetzt Chelseas Eierstöcke in den Himmel zu loben ... denn das würde in eine endlose Diskussion struggeln - weil ich nun auch sagen kann, dass ich deiner Prinzessin in den Booty trete und das Match gewinne.«

Wie recht sie doch hat. Es würde Ausmaße wie in einem Kindergarten nehmen, ich gewinne - nein ich gewinne und so weiter. Weswegen Liv da sofort einen Riegel vorschiebt, sich erst gar nicht auf seine Unterhaltung einlassen zu wollen. Sehr lobenswert und viel mehr scheint es ihr auch zu gefallen, was Jimmy im Vorfeld gesagt hat.

Liv Morgan:
»Unter uns gesagt, stand mir dieses Match zu, findest du nicht? Denn das Resultat aus meiner letzten Begegnung mit Greeny wird dir auch nicht gefallen haben, genauso wenig wie meinem Ass. But, hoffe ich wirklich das du hier keine Lüge in meine Base dropst ... denn wenn Chelsea wirklich so motiviert ist wie ich, kann das ein sehr spannendes Erlebnis werden.«

Es folgt eine kurze Atempause, in der Liv auch ein Räuspern folgen lässt.

Liv Morgan:
»Vorausgesetzt, dass Chelsea heute nicht den feigen Ausweg wählt, wenn ihr der Arsch auf Grundeis geht.«

Und diese Worte kamen sehr ernst rüber. Liv wünscht sich einfach einen fairen Kampf, an dem am Ende eine verdiente Siegerin im Ring steht ... und keine die durch Flucht der jeweils anderen gewinnen konnte.

Jimmy Jacobs
„Wir reden hier von Miss Unbesiegbar, oder?“

Warum sollte ihr da der Arsch auf Grundeis gehen? Apropos Grundeis… was ist das nun? Auf einmal wendet Jimmy sich von Liv ab, dreht sich zur Seite und… seinen ganzen Körper schüttelt es. Der Kopf, die Schultern, Arme, ja sogar seine Beine scheinen kurz davor zu sein, wegzuklappen – für einen kurzen Moment. Dann scheint alles wieder normal…

Jimmy Jacobs
„Wie auch immer. Wenn du ein Messer im Rücken hättest… oder dir jemand eine Schlinge um den Hals legen würde…“

Er redet komisch, er bewegt sich komisch – und nun dreht er den Kopf auch mit einem sehr merkwürdigen Blick wieder zu Liv, während er noch immer seitlich zu ihr steht. Was zur Hölle sieht er da an ihrem Hals, dass er schon wieder so darauf starrt?

Jimmy Jacobs
„Vergiss das.“

Die Augen wandern wieder ein wenig aufwärts, um den Blick der Blondine nun zu erwidern. Was stimmt mit ihm nicht? Wieso redet er so komisches Zeug? Und… ja, verdammt noch mal, was hat er für ein Problem mit ihrem Hals?! Fragen, die er sich gerade selbst stellt – Fragen, die Taeler ihm DRINGEND beantworten sollte! Fuck… hat es ihn doch erwischt?!

Jimmy Jacobs
„Pass auf, das zwischen Chelsea und dir ist eure Sache. Ich kann dir einen Tipp geben – unterschätz sie nicht, denn sie ist sehr motiviert, dir den Arsch aufzureißen – aber jetzt wirklich genug von ihr. Was hältst du davon, wenn wir beide heute Abend nach der Show noch irgendwo in eine Bar gehen und… einen Rotwein trinken?“

Und das fragt der Mann, der nicht mal Apfelsaft verträgt… Liv traut dem Ganzen hier nicht und fängt nun auch so langsam an, dem Mann etwas irritiert zu mustern. Gut, auf Chelsea wird sie nun auch nicht weiter eingehen, weil sie dazu alles gesagt hat ... aber das Thema welches Jimmy hier nun eingeschlagen hat, ungläubiger könnte ein Blick hier nicht aussehen.

Liv Morgan:
»Hör zu, Jimmy - ich unterschätze Greenhorn nicht ... das tue ich bei keiner Biatch mit der ich in den Ring steige. Sie ist motiviert - was ich sehr begrüße - und ich bin es auch. Und wir wollen heute sicher alle eine Frau sehen, die am Ende des Abends die verdiente fuckin' Womens Champion ist.«

Schön gesagt und dieses Thema nun auch endgültig abgehackt, erhebt sich Liv nun langsam von ihrer Sitzposition, schnappt sich ihre Switch und legt diese auf eine Kiste die neben den Beiden steht - und widmet sich nun wieder dem Dunkelhaarigen ... wo sie nun auch einen Schritt auf diesen zugeht. Immerhin steht ja noch eine Einladung im Raum, der Liv ja irgendwie kritisch entgegenblickt.

Liv Morgan:
»Ya know, ich weiß das du Chelsea beistehen musst und auch wenn du etwas crazy wirkst, glaube ich das du ein cooler Dude bist.«

Eine kurze Pause folgt, wo Liv ihren Kopf nun leicht in eine Schräge platziert, den Blick aber nicht von Jimmy abwendet.

Liv Morgan:
»Aber muss ich deine Einladung ablehnen. Weil ich keinen Wein mag und ich davon abgesehen mit meiner Sister verabredet bin ... du weißt schon.«

Dabei deutet sie mit ihrem Blick nun auf die Switch, was so viel aussagen soll das Liv wohl mit Azumi verabredet ist ... zum zocken. Ob das aber wirklich stimmt, weiß man natürlich nicht.

Jimmy Jacobs
„Roter Multisaft ist lecker. Oder roter Früchtetee…“

Noch immer starrt Jimmy den Hals an – und ein weiterer Ruck geht durch seinen Körper, fast so, als würde ihm jemand von hinten auf den Rücken schlagen. Sein Kopf neigt sich zur Seite und auch er macht nun einen Schritt auf Liv zu und überwindet somit tatsächlich das letzte bisschen Abstand zwischen ihnen… UND DANN BEISST ER SIE IN DEN HALS!!!

Liv Morgan:
»Auuuuuuuuuua..«

Noch während Liv vor Schmerz brüllt, stößt sie Jimmy bereits von sich weg und agiert wieder reflexartig weiter. So folgt es direkt eine Kopfnuss und eine saftige Ohrfeige gegen Jimmy, ehe Liv hier leicht erschrocken sich an der Stelle hält, an der sie gerade von Jimmy gebissen wurde. Bei ihren Egoshooter-Spielen würden jetzt einige sagen, dass sie eine 2er Streak am Laufen hat ... denn immerhin war es ja bereits Chelsea die schon letzte Woche eine Kopfnuss von der Nerd Queen bekommen hat. Jedenfalls vergehen nun einige Sekunden und Liv scheint sich zumindest ein wenig gefangen zu haben - schockiert ist die Blondine hier aber immer noch.

Liv Morgan:
»Was stimmt denn nicht mit dir ... gosh. Anfassen nicht vor dem zweiten Date - du kranker Fucker.«

Nach dem Wohlbefinden von Jimmy erkundigt sich die Blonde nicht - warum sollte sie auch? Immerhin wollte Jimmy ja gerade den Dracula spielen und Liv aussaugen, was wie man unschwer erkennen konnte, der Gamerin nicht sonderlich gefallen hat. Aber das wurde ihr jetzt auch so viel, weswegen sie nun auch aus dem Bild verschwindet und Jimmy zurücklässt. Der starrt ihr regungslos hinterher, während er sich mit einer Hand die Wange hält... kann es sein, dass sein Unterkiefer leicht schief steht?! Falls ja, dann wird er im nächsten Moment auch schon wieder gerade gerückt, denn Jimmy verpasst sich nun selbst einen Schlag auf die andere Seite, bevor wir uns von hier nun verabschieden...

Renee Young: "Oh mein Gott... was war denn das?!"
CM Punk: "Jimmy wird immer mutiger! Erst macht er sich an Azumi ran und jetzt geht er direkt auf Tuchfühlung mit Liv Morgan..."
Jonathan Coachman: "Was? Ist doch clever! Oder glaubt einer von euch, dass Miss Morgan nun noch konzentriert in ihr Match gegen Chelsea gehen kann?"
Renee Young: "Irgendwie glaube ich nicht, dass er das deswegen getan hat... wobei es wohl zu hoffen wäre! Oder meint ihr, es hat irgend etwas mit dem zu tun, was Ember und Taeler da mit ihm..."
CM Punk: "Wooooooooow... ganz ruhig, Renee! Du hast ihn doch selbst gehört! Er hat nichts abbekommen und wollte einfach nur ein Statement setzen!"
Jonathan Coachman: "Genau! Und ich glaube, dass das Match zwischen Liv und Chelsea heute großartig werden wird - von beiden Seiten!"


Match 9
Birdcage Match
Pavo Real vs. Darby Allin

Writer: Patrick

________

____

Lilian Garcia: "Ladies & Gentleman ... this is the BIRDCAGE MATCH! ... Introducing first ... EL MAESTRO DEL PAVO REAL!"

Auf dem großen Bildschirm erscheint auf einmal ein großer Aztekentempel mit merkwürdig natureller Musik. Auch das Licht in der Arena flackert derweil und ändert sich in eine bläulich-grüne Atmosphäre. Es dauert einen Moment bis aus dem Nebel die gleiche mysteriöse Gestalt auftaucht, welche als El Maestro del Pavo Real bekannt ist. Die Crowd erhebt sich, trotz der Ungewissheit was da nun auf sie zukommt ... denn die merkwürdige Gestalt eines Aztekengeistes hat ein funkelndes und prachtvolles Pfauenoutfit an.

[Bild: 10_15_07_21_12_21_01.png]

Pavo Real marschiert die Stage hinunter ohne die Zuschauer wirklich zu beachten. Vor dem Käfig angekommen breitet er seine Arme aus zusammen mit seiner von Federn, Blättern und Glitzernden Payetten gefertigtes Outfit. Die Schnabelmaske verrät dabei nicht mit wem wir es hier zutun haben. Dann richtet der Aztekengeist den Blick zum Birdcage und erklimmt diesen hoch ins Käfigdach.

Hell in a Cell Cap

Nun stehen wir kurze Momente vor dem Bird Cage Match zwischen Pavo Real und Darby Allin. Hell in a Cell wird hinabgelassen mit dem Aufsatz für diese Schlacht, doch die Musik des Hinablassens wird von der Theme von Darby Allin unterbrochen und zum Jubel der Fans befindet er sich bereits auf dem Käfig.


In seinen Augen ist keine Angst zu erkennen, auch wenn er aus schwindelerregenden Höhen daher kommt. Der Daredevil will hier klarmachen, dass es heute nur einen Sieger geben kann. Das er heute endlich es zu Ende bringen wird , was schon die letzten Male hätte geschehen sollen.  Er steigt auf eines der beiden Platos, die auf dem Dach angebracht wurden und heizt mit einer Pose die Fans an, während Lillian ihn ankündigt.

[Bild: 3_06_09_21_7_36_44.png]

Lilian Garcia: "This Match is a bird cage Match and can only be win by pinfall or submission and will be contested on top of Hell in a Cell. Introducing first, from Seattle, Washington, weight in 170 pounds, DARBY AAAAAAALLINNNNNN!!!!"

Darby schaut sich dann aber auch mal um und ein zufriedenes Grinsen zeigt sich. Auch wenn der Titel eher auf Pavo schließen lässt, scheint sich Darby hier richtig wohl zu fühlen und scheint sich auch ein paar Sachen durch den Kopf gehen zu lassen. Dann setzt sich Darby lehnend an ein Plato und wartet auf seinen Gegner hoch oben über dem Ring.

[Bild: 3_05_07_21_10_58_51.png]

*DING DING DING*

Das Match hat also offiziell begonnen und die beiden Protagonisten stehen sich gegenüber. Kameras an der Konstruktion fangen beide ein und Pavo hat noch etwas für Darby. Er breitet die Arme aus und lächelt sich umschauend. „This ist my world Darby!“ Der Daredevil schließt kurz die Augen, aber öffnet die mit einem Feuer und zeigt es erst deutlich mit seinem Daumen an der Kehle an. „Rest in Peace Pavo!“ Das Grinsen verschwindet und der Ernst kommt. Sofort gehen beide aufeinander los und tauschen einige Schläge aus, wovon viele das Ziel am Kopf des anderen finden. Die Fans bejubeln diese wilde Art und erwarten ein sehr physisches und hartes Match. Pavo kann sich im ersten Moment durch setzen und mit einer kurz gezogenen Closeline bringt er Darby zu Boden und will sich feiern lassen. Die Fans machen da nicht mit, also zuckt er mit den Schultern und macht weiter damit ihren Liebling zu bearbeiten. Er schlägt den Kopf von Darby hart auf eine der beiden Platos auf, die eine Chance für Highflying bieten, doch hier eine Waffe darstellen. Immer wieder knallt der Kopf hart auf und mit jedem Mal wird Darby benommener. Es folgt ein Suplex auf den verstärkten Dachstahl und Pavo schaut sich nochmal um. Er sucht sich die erste Waffe und entscheidet sich für einen Stuhl.

Nun steht also Pavo über dem Daredevil und mit dem Stuhl in der Hand. Dieser verlangt auch, dass er sich erheben soll, nur um ihn anschließend den Stuhl gegen den Kopf zu schlagen und ihn direkt wieder nieder zu strecken. Sofort versucht er ein Cover anzusetzen. 1……..2…..Kickout! Nein so einfach lässt sich auch Darby Allin nicht besiegen, doch Pavo ist auch gar nicht so unglücklich darüber. Wieder greift er sich den Stuhl und schlägt jetzt mehrfach auf Darby ein, bis er eine Idee bekommt. Er stellt den Stuhl auf und hebt Darby hoch. Pavo wartet sogar bis Darby ihn wieder ins Auge fasst, provoziert ihn und kontert ihn dann aus, zeigt einen Belly to Belly Suplex, wonach Darby auf dem aufgestellten Stuhl hart mit dem Rücken aufkommt. Dieser Stuhl ist hinüber und vielleicht auch der Rücken des Daredevils. Schnell wieder der Versuch des Covers. 1……..2…..Kickout! Weiter weigert Darby einfach liegen zu bleiben. Pavo scheint aber auch noch lange nicht am Ende mit seinen Ideen zu sein.


Renee Young: "Oh mein Gott das tut einem ja selbst im Rücken weh. Das wird kein schönes Match."
CM Punk: "Darby gibt aber nicht auf. Vielleicht muss Pavo ihn wirklich nah ans Ende bringen. Definitiv ist die erste Phase die Seine."
Jonathan Coachman: "Gut so du Irrer. Befreie dich immer wieder, dann endet der Spaß noch nicht so schnell."

Darby sieht man den Schmerz trotz seiner Widerstandsfähigkeit an und so langsam machen sich einige Fans Sorgen, ob dieses Match wirklich eine gute Idee gewesen ist. Pavo ist auf jeden Fall der Meinung alles im Griff zu haben und so lässt er sich aufreizend viel Zeit und überlegt sich seinen nächsten Schritt. Er hebt Darby wieder auf und zeigt einen harten Slap und will, dass der Daredevil wenigstens ein bisschen Gegenwehr leistet, doch das war ein Fehler. Damit hat er die Dämonen geweckt. Darby bringt Pavo zu Boden und schlägt wie besessen auf ihn ein. Der nimmt nur die Arme nach oben, doch lange hilft das nicht. Darby schreit sich den Schmerz aus den Gliedern und steigt direkt auf ein Plato drauf. Klar seine Paradeaktionen sind von oben und diese zeigt er nun auch in Form eines Moonsaults, der genau sitzt. Allerdings macht er keine Anstalten das Cover zu versuchen. Er greift sich jetzt den Gegenstand, der wohl auch extra für ihn platziert wurde. Das Skateboard kommt nun zum Einsatz und er schlägt auch damit zu und nutzt sie extrem raue Seite, die auch gleich Spuren hinterlässt und auch Schreie von Pavo provoziert. Darby hat ins Match zurückgefunden und immer mehr Federn fallen vom Outfit des Azteken.

Darby nimmt sich jetzt Pavon und geht mit ihm zum Rand des Käfigs. Er drückt das Gesicht gegen den Stahl, versucht ihn damit zu quälen, ehe er Anlauf nimmt und ihm von hinten mit voller Geschwindigkeit in den Rücken springt. Jedes Mal wird von den Fans gefeiert und nach dem letzten Mal geht Pavo zu Boden und Darby versucht die Fans zu pushen. Wieder holt er sich sein Board und wartet, dass Pavo in der richtigen Position ist. Es wird gezielt und mit den Board unter den Füßen gibt es ein Stomb in den Nacken und wieder ein Raunen des Schmerzes durch die ganze Halle. Jetzt versucht es auch Darby zum ersten Mal. 1……..2…..kickout! Wieder steigt er auf das Plato, nimmt Anlauf und will eine Art suicide Dive zeigen, doch Pavo reagiert geistesgegenwertig und schlägt mit dem Board voll zu und pflügt ihn aus der Luft. Sofort fällt er auf ihn und wieder ein Cover. 1…….2…..Kickout! Die Fans werden immer lauter, denn wo soll das noch hinführen?

Renee Young: "Oh mein Gott, vielleicht muss das Jemand vorher stoppen, sonst bringen die Beiden sich noch um."
CM Punk: "Diese Beiden kann niemand stoppen. Jedenfalls nicht ohne selber die Gesundheit zu gefährden. Das geht bis zum bitteren Ende."
Jonathan Coachman: "Und ich finde das Geil!"

Beide liegen erstmal ein bisschen entkräftet auf dem Dach und dabei scheint man manchmal zu vergessen, dass sie sich auf der Hell in a Cell Konstruktion befinden. Bei jedem Bumb hat man auch Angst, dass das Dach nachgibt, doch es wurde wo es geht verstärkt. Pavo zieht Darby über den Stahl und lehnt ihn an die Seite. Jetzt sieht man auch bei ihm zum ersten Mal diesen Hass im Gesicht und er kommt angestürmt mit einem running Knee strike. Doch bei einem bleibt das nicht. Er eröffnet eine ganze Serie. Nach dem fünften Strike lässt er ihn regungslos auf den Boden sinken, während in seinem Gesicht sich ein Cut auf der Stirn geöffnet hat. Das soll das Ende gewesen sein. 1…….2…….Kickout! Nein! Einfach nein kommt von Darby und die Fans jubeln, aber auch nur für einen kurzen Moment, denn jetzt wird es mit den Schmerzen wieder weitergehen.

Pavo blickt sich weiter um und sieht tatsächlich einen Tisch, der auf der Dachöffnung in einem wohl genau dafür geschlossenen Bereich auf. Jetzt soll es endlich zum Ende kommen und anscheinend möchte Pavon auch die Geschichte ein für alle Mal beenden. Pavo scheint auch erstmal keine Probleme damit zu haben Darby dahin zu schleifen, doch da angekommen versucht er sich nochmal zu wehren. Doch Pavon lässt das nicht zu und platziert ihn auf dem Tisch, wo er ihn nochmal harte Faustschläge zukommen lässt. Pavon platziert sich weit oben auf dem Plato und in dem Raunen und entsetzen der Fans zeigt tatsächlich den DIAMONDS TO THE SKY! Der Tisch zerberstet und auch die Dachöffnung bekommt einen Knacks hält aber noch. Dabei hat sich allerdings auch Pavo wehgetan und er brauch ein bisschen länger dennoch sollte das die Entscheidung sein. 1……..2…….Kickout!

Renee Young: "WHAT THE HELL? Wie kann er da noch rauskommen? Wie Punk?"
CM Punk: "Renee ich habe keine Ahnung. Ich würde jetzt vielleicht sagen, Darby ist heute nicht zu schlagen, aber irgendwann kann auch er sich nicht wiedersetzen."
Jonathan Coachman: "Der Junge will anscheinend wohl echt sterben."

Pavo kann es nicht fassen und schaut doch sehr schockiert. Was muss er nur machen um Darby Allin hier zu besiegen. Vielleicht muss er ihn tatsächlich killen. Pavo hebt ihn nochmal hoch und will tatsächlich jetzt auch noch seinen Mercury Effect ansetzen und damit das Match beenden, doch das dauert alles ein bisschen zu lange und tatsächlich regt sich noch Leben in Darby, der ihn auskontert und eine Leg Trab sunsetflip Powerbomb zeigt. Sofort kommt diesmal das Cover des Daredevils. 1……2…..Kickout! Jetzt darf aber nicht nachlassen, denn der nächste heftige Move könnte schon sein Ende sein. Sofort geht es wieder nach oben und Darby kommt wieder geflogen backsplash, der Pavo wieder hart trifft. Sofort das nächste Cover. 1……2……Kickout!

Darby holt sich wieder sein Board und schlägt damit hart auf Pavo ein. Er schlägt so heftig damit auf ihn ein, sodass das Board zerbricht. Dann setzt Darby einen Figure for an und switched um in den Last Supper, der Referee beginnt sofort zu zählen. 1…….2…., doch der Count endet mit einem Knall. Pavo kann die Lehne des zerstörten Stuhl greifen ubd schlägt mit voller Wucht zu. Wieder liegt Darby da und regt sich nicht. Pavo fährt sich jetzt mit seinem Daumen über seine Kehle und schaut dabei nach oben. An der Seite klettert er nach oben und hangelt sich in die Mitte. Er will wirklich wie ein Vogel fliegen und wieder kommt der Diamond to the sky. Doch Darby ist verschwunden und Pavon schlägt auf dem Dach auf, wo tatsächlich die Dachöffnung nachgibt und Pavo weiter nach unten in den Ring stürtzt.

Renee Young: "OH MEIN GOTT! Geht es ihm gut? Jemand muss nach ihm sehen."
CM Punk: "Das war ein hässlicher Sturz, doch er wollte zu viel und die ganze Aktion hat einfach zu lange gedauert."
Jonathan Coachman: "War es das jetzt?"
Renee Young: "Ach du scheiße schaut mal nach oben!"
CM Punk: "Das will der nicht wirklich machen? Dabei kann der sich alles brechen wenn das schief geht."
Jonathan Coachman: "Einfach irre der Typ."

Die Fans raunen und einige schreien auch schockiert und wollen das nicht sehen, sie drehen sich weg. Oben steht Darby und schaut hinab auf Pavo und dreht ihm den Rücken zu. Die Befürchtungen scheinen sich zu bestätigen und nach dem ein Ref nach Pavo gesehen hat. Setzt er den Plan um und vom Dach in den Ring springt Darby und zeigt seinen Coffin Drop.

Renee Young: "Shit der ist einfach nur irre."
CM Punk: "Etwas woran wir uns noch lange erinnern werden."
Jonathan Coachman: "Todessehnsüchtig. Was anderes ist er nicht und irgendwann wird er sich noch umbringen damit."
Renee Young: "Jetzt ist es aber vorbei. Das war’s!"

Darby rollt sich auf den nicht mehr rührenden Pavo und setzt den Pin an. 1………2……….3!

*DING DING DING*

Lilian Garcia: "Here is your winner, DARBY ALLIN!!!!!"

[Bild: 19_06_07_21_1_28_07.png]

Beide Kontrahenten bleiben erstmal im Ring liegen, doch sofort wird der Käfig gehoben, damit man sich um sie kümmern kann. Darby weigert sich erstmal, doch er sieht auch hoch auf die Zerstörung, die jetzt wohl weit oben unter dem Dach in Ordnung gebracht wird. Darby hat also den Krieg gewonnen und jetzt wird man erstmal sehen, wie es mit beiden weitergeht. Das scheint vielleicht noch spannend zu werden.

Renee Young: "Was für ein Match. Sowas habe ich noch nie gesehen und ich bin mir nicht sicher, ob ich das jemals nochmal sehen will. Herzlichen Glückwunsch an Darby, auch wenn ich jetzt noch nicht sehen kann, was er gewonnen hat."
CM Punk: "Das wird sich erst herausstellen, wenn die Wunden geleckt und die Schmerzen ertragen wurden."
Jonathan Coachman: "Ich fand es geil und wenn das es ist, was wir von diesen Psychopathen zu erwarten haben, dann ist das vielleicht doch besser als erwartet."



Es gibt ein cut nachdem die Show für nächste Woche beworden und nun wird in ein dunklen Raum geschaltet in den nur einige dunklen Schatten Gestalten zu erkennen sind erst bei genaueren hinschauen wird klar das es dunkelgekleidete Männer und Frauen sind die sich im Raum befinden. Bei diesen Menschen handelt es sich um die sogenannte Crepper der Dark Order die nun langsam den Raum betreten Evil Uno Stu Anna 5 und 10 die heute ein Grund zum Feiern hatten den sie haben endlich wieder ein Sieg eingefahren und haben gezeigt das Stu und Uno ein eingespieltes Team sind. Doch scheint die Dark Order nun etwas sagen zu wollen.

Evil Uno: Was für eine wunderbare Nacht nicht wahr hahaha? Die Dark Order hat heute bewiesen das Bruderschaft stärker ist als jedes die Dark Order hat heute ein großes Problem beseitigt und ihren Namen reingewaschen. Wochen lang warfen uns Mister Nakamura und Mister Okada vor das wir schuld sind das Miss Azumi verschwunden war was Miss Azumi auch mittlerweile  offiziell bestätigte das wir Unschuldig waren. Nun ich denke das sie uns noch eine Entschuldigung schuldig sind Mister Okada doch auch wir haben ein Fehler gemacht wir haben unseren Pfad verloren gehabt und konzentrierten uns zu stark darauf uns an Mister Nakamura zu rächen und beachteten nicht was in unseren Reihen geschah. Brandon Cutler versuchte in unseren Reihen für Unmut gegen über Anna zu verbreiten dafür möchte ich mich entschuldigen Miss Jay.

Dark Order ist eine Familie und scheinbar auch eine Erklärung warum Brandon Cutler scheint hinter den Kulissen immer wieder wohl Anna los werden wollte was wohl der Grund sein dürfte warum letzte Woche die ehemalige Nummer 4 so zugerichtet wurde seiner ehemaligen Familie. Anna nickt so das es wohl geklärt ist.

Evil Uno: Letzte Woche zeigte Brandon das er sich nicht mehr als jemand von sah und wäre er einfach gegangen hätten wir es akzeptieren können doch als er Anna schubst wurde klar das er ein Verräter wurde. Doch das soll uns nicht aufhalten den die Dark Order wird jeden Tag größer und stärker so wird heute Abend auch Elayna Black uns im Finale stolz machen und zeigen wozu die Dark Order fähig ist. Doch lassen sie uns weiter unsere zukunft sehen und auf die dieser Liga in der immer deutlicher wird das Mister McMahon keine Kontrolle mehr Besitz und sie ein Mann übergab der wahrscheinlich nicht mehr nach Mexico reisen sollte. Vielleicht wird es Zeit das die Dark Order nicht mehr darüber redet euch in eine neue Ordnung zu führen sondern die neue Ordnung endlich beginnen zu lassen. Warum eigentlich nicht heute Nacht rufen wir euch auf auf die Straßen zugehen und zu zeigen wer ihr seid. Zeigt das ihr nicht mehr die Menschen seid die sich alles gefallen zeigt das ihr bereit seid eure eigene Rebellion zu starten. Den ich verspreche ihnen bald wird in der DCW eine neue Ordnung entstehen. Eine Ordnung die alles verändern wird und damit beginnt das Elayna Black den Starlight Titel gewinnt und neue Sterne am Himmel aufgehen während  die anderen Sterne sterben .

Bis die Sterne sterben. Es ist lange her doch genau das war die letzte Zeile des Liedes was die Kinder anstimmten als Evil Uno gegen Seth Rollins gewann. Langsam bekommt man auch ein leicht unwohles Gefühl während im Hintergrund ein leises singen beginnt. 

Kinderstimme: One Two Dark Order comes for you. Tree four They are waiting at your door. Seven eight your order comes too late. Nine ten He is your fate.

Während der Gesang begonnen hat flackerte immer wieder das Bild und es kamen undeutlich Bilder zu sehen wo man nur raten kann was oder wer darauf abgebildet doch wer auch immer zu sehen war er sollte aufpassen was um ihn geschieht.

Renee Young: "Gruselig."
CM Punk: "Hatten wir das Match um den Starlight Title nicht schon?"
Jonathan Coachman: "Da hat Evil Uno wohl nicht aufgepasst!"


Was ist nur passiert?! Diese Frage stellt man sich wohl zurecht. Erschreckende Bilder sind im letzten Match passiert. Zwar ganz zum Vorteil von Aliyah und Tye Dillinger.. Aber man mag fast glauben das Ember Moons Auftauchen und auch ihre Taten seitens Taeler Hendrix nicht unkommentiert bleiben werden. Nun weiß man auch auf was Ember Moon angespielt hat. Sie will sich die rechte Hand des Teufels anscheinend vorknöpfen um PAC's Fluch ein für allemal von diesem zu nehmen. Eine harte Aufgabe die sie sich da aufbürdet, aber die Texanerin sieht sehr sicher aus als die Kameras sie im Backstagebereich aufnehmen. Noch ist die Theme der Sieger in der Halle zu hören, was ihr sogar ein leichtes Lächeln auf die Lippen zaubert. Obwohl sie nicht mit den Loas kommunizierte die letzten Wochen.. Scheinen sie ihr immer noch Kräfte zu geben. Ansonsten kann man sich den Wandel von Jimmy Jacobs einfach nicht erklären. Den Baseballschläger hinter ihren Nacken gelegt kann sich die Texanerin nun gemütlich auf den Weg machen um ihr eigenes Match nicht zu verpassen. Was sie allerdings nicht kommen sieht, ist wie aus dem Hintergrund sich ihr eine Person nähert. Alles geht so verdammt schnell, das man den Attentäter gar nicht sehen kann.

BAM!

Da hat die Vodoo Princess hörbar und unter einem leisen Schmerzenston etwas gegen den Hinterkopf bekommen und sackt bewusstlos auf den Boden. In diesem Moment faden die Kameras auch aus.

Renee Young: "HIMMEL!"
CM Punk: "Good Night Ember..."
Jonathan Coachman: "Und alles was wir noch erkennen ist wie sie weggeschleift wird.."

in der Tat hat man ganz kurz noch gesehen wie Ember an den Beinen aus dem Bild gezerrt wurde. Eine gezielte Umblende und einige Hintergrundgeräusche später ist das Bild verschwommen. Ein Blinzeln... Ein leises Fluchen. Kurze Zeit später erkennt man Embers Gesicht in der Kamera. Sie erwacht aus ihrer erzwungenen Narkose und nimmt sehr langsam ihre Umgebung wahr. Sie möchte sich an den Hinterkopf fassen um nachzuprüfen ob sie blutet, stößt jedoch auf Widerstand. Mit einem Mal sind die Augen schlagartig offen und eine hektische Bewegung nach vorne passiert. Sie ist gefesselt! Entzürnt lässt Moon ein leises Knurren hören, als sie nun ihren Blick auch auf die Personen richtet. Unverkennbar stehen Shotzi Blackheart und die Iconics dort. Billie hat den Papagei Ara bei sich. Fragend und gleichzeitig wütend sieht die Vodoo Princess alle an.

Ember Moon:
"Was... Was zum Henker?! Was wird das hier...?! Macht mich los! SOFORT!"

Sehr fordernd rutscht Ember in einen Befehlston, den sich weder Shotzi noch die Iconics wohl wirklich gefallen lassen werden. Mit gerümpfter Nase antwortet das ikonische Duo.

Billie Kay: NÖ!
Peyton Royce: NÖ!

Die Mädels wenden sich Ara zu und streicheln ihm jeweils mit ihren Zeigefinger über seine Federn.

Billie Kay: Wenn du unseren Freund wieder in seinen eigentlichen Körper zurückbeförderst, dann...

Peyton Royce: ... dann können wir miteinander reden. Doch wenn du nicht kooperierst, dann werden wir dich hier für immer und ewig versauern.

Billie wendet sich zu Shotzi.

Billie Kay: Uhhhhh ich habe eine Idee. Was wenn wir Ember mit einem Goldfisch tauschen lassen würden.

Peyton Royce: BILLIE NICHT JETZT!!!!

Ach ja... Billie und ihre abgedrehten Ideen.

Shotzi Blackheart:
"Wie Peyton schon sagt.. Nicht jetzt! Wir brauchen sie!"

Absolut bestimmend schüttelt Shotzi mit ihrem Kopf und hat dabei die Arme verschränkt. Wahrscheinlich war sie es die die Texanerin von hinten niedergeschlagen und hergeschleppt hat. Das würde ihren etwas erschöpften Zustand erklären. Kann auch von ihrem Match am Vorabend kommen. Nichtsdesto trotz dreht sich nun auch Shotzi in die Richtung der Vodoo Princess und sieht sie ernst an.

Shotzi Blackheart:
"Hör zu... Mondfrau.. Oder Ember.. Wie auch immer du genannt werden willst. Du tust am besten das was wir sagen, oder wir zwingen dich dazu. Ganz einfach. Ich habe dich schon einmal down bekommen und ich kann das die ganze Nacht!"

Ein erbostes Schnauben ist von Ember zu hören. Ihre Augen verengen sich auch etwas zu engen Schlitzen und fast aus Protest versucht sie noch einmal von den Fesseln herauszukommen - erfolglos. Da hat jemand astreine Arbeit geleistet sie zu Knebeln.

Ember Moon:
"Ich... warne... euch... Zwingt mich nicht von alleine freizukommen! Sonst könnt ihr euch gleich euer eigenes Grab schaufeln. ALLE!"

Selbst der Papagei den Billie bei sich hat wird dabei angefunkelt. Oh ja.. Die Vodoo Princess hasst diesen aktuellen Zustand. Das spürt man. Wahrscheinlich weil sie eigentlich wo ganz anders sein sollte! Ob es jedoch etwas bringt mit der Ballsy Badass und Shotzi zu diskutieren bleibt abzuwarten. Shotzi ihrerseits seufzt einmal fast genervt aus und dreht sich von Ember weg.

Shotzi Blackheart:
"Fauch so viel wie du willst. Wir lassen dich nicht eher gehen, bis du unserer Forderung nachkommst. Du hast diesen Körpertausch veranlasst.. Also nimm ihn wieder weg! "

Ein lautes Auslachen ist nun von Ember Moon zu hören, die auch etwas ihren Kopf schüttelt. Diese drei.. Sind wirklich verdammt kleingeistig.

Ember Moon:
"Natürlcih.. Ich schnippse einmal mit den Fingern und alles ist wieder beim alten. Ihr Schwachköpfe!!! Glaubt ihr wirklich es ist so-!"

Doch in diesem Moment poltert es an der Tür, als würde jemand kräftig dagegen hämmern. Die Frauen schauen sich an und Billie wird auserkoren mal nachzuschauen. Diese öffnet vorsichtig einen Spalt die Tür und schreckt sofort zurück, als hätte sie irgendwas richtig erschrocken. Die Tür wird weit aufgestoßen und wir sehen den Mann, der gerade noch als Einziger aus dem Hell in a Cell Käfig gekommen ist. Es ist der Daredevil Darby Allin, der immer noch stark gezeichnet und mit einem blutenden Gesicht den Raum betritt. Hinter sich her zieht er einen Leichensack, in dem etwas ist, was die Fans noch nicht wissen. Darby schaut in die Runde und schaut sehr zufrieden aus.

Darby Allin:
Sieht so aus als hättet ihr es euch schon gemütlich gemacht und irgendwie scheint es mir, als hätte man schon auf mich gewartet. Keine Sorge ich habe die Ware mitgebracht. Naja so viel gewehrt hat sie sich auch zum Schluss nicht mehr.

In diesem Moment zieht Darby den Leichensack noch weiter in den Raum hinein und legt ihn genau vor die Füße von Ember Moon, die wohl immer noch nicht genau weiß, was jetzt auch noch Darby hier anschleppt. Darby schaut Ember kurz in die Augen, doch auch er macht keine Anstalten ihr zu helfen. Darby öffnet nun den Leichensack, in dem tatsächlich Pavo Real liegt. Das Kostüm sieht eher noch ein wie ein gerupftes Huhn und hat viele Federn verloren. Er regt sich nicht mehr und der Schock ist groß, doch Darby beruhigt die Gemüter.

Darby Allin:
Keine Angst! Er atmet noch. Gut heute ist er vielleicht nicht mehr wirklich zu gebrauchen, aber durch egal was für ein Ritual ihr hier vor habt werdet ihr ihn noch kriegen.

Darby blickt nochmal runter auf Pavo, der sich immer noch nicht gerührt hat, aber wohl wirklich noch am Atmen ist. Darby lässt Pavo erstmal da so liegen, denn mit diesem Punkt ist seine Aufgabe genau genommen erfüllt. Er setzt sich in eine Ecke auf einen Stuhl. Anscheinend will er sich das Schauspiel dennoch anschauen.

Darby Allin:
Dann bin ich mal gespannt, aber sagt Bescheid wenn dieser Vogel seine Maske nicht mehr braucht. Die nehme ich mit, damit sich daran jeder erinnert was passiert, wenn man mich zum Äußersten reizt.

Auf die Maske hat es also Darby noch abgesehen und der Moment, in dem diese endlich gelüftet wird ist lang erwartet, denn viel deutet auf Dalton Castle hin, doch sicher mit eigenen Augen hat das noch keiner gesehen. Billie Kay schaut immer abwechselnd zu Pavo, Ara und Ember. Sie weiß nicht so recht wie sie diese Situation einzuschätzen hat.

Billie Kay: Also, wir haben alle da die wir brauchen. Mondfrau, würdest du bitte diesem Schauspiel endlich ein Ende bereiten? Wenn du dich benimmst, dann überlege ich mir dich zu unserer großen "Welcome Back Dalton" Party einzuladen.... ABER JETZT FANG AN MIT DEINEM FREAKY FRIDAY KÖRPERTAUSCHVODOO!!!!!

Peyton umarmt ihre beste Freundin von hinten. Ara schmiegt seinen Kopf an Billies Kopf.

Peyton Royce: Billie, beruhige dich. Ich bin für dich da.

Nun wendet sich Peyton zu Ember.

Peyton Royce: Jetzt sind alle beteiligten da. Brauchst du noch etwas für deinen Vodoozauber oder willst du auf ewig hier sitzen bleiben müssen?

Die Ungeduld in Peytons Stimme spricht wahre Bände. Im Grunde fehlt wirklich jetzt nur noch eine Zustimmung seitens Ember, die einmal hörbar ausschnauft und alle nacheinander ansieht. Ihre Lippen pressen sich aufeinander und ihre Augen schließen sich. Hat sie eine andere Wahl?

Ember Moon:
"Macht mich los... Aber erwartet keine Wunder!"

Der Ton ist ruhiger geworden und die Aufforderung ist eher ein stummer Hinweis darauf das Moon Hand- und Beinfreiheit brauchen wird um den Wunsch umzusetzen. Shotzi ist dann diejenige die mit einem Messer die Fesseln aufschneidet. Ehe sich die Vodoo Princess vollends erheben kann, macht Blackheart eine eindeutige Geste in ihre Richtung. Sie hat sie im Auge! Eine Flucht vorab ist also ausgeschlossen! Moon lässt sich davon nicht beeindrucken, sondern schreitet in Richtung Pavo. Mit einer freien Hand deutet sie Billie an näher zu ihr zu treten. Immerhin ist auch Ara ein Bestandteil davon. Als die Australierin ihr nun den Gefallen tut, nimmt Ember Ara an sich und setzt ihn vorsichtig auf den Boden neben sich ab. Die Texanerin sinkt auf die Knie, während sie ihre linke Hand auf Aras kleinen Kopf ablegt. Die andere ist an die Stirn Pavos gelegt. Man hört ein leises Ausatmen, ehe sie dann beginnt ein paar unverständliche Wörter zu murmeln.

Ember Moon:
"U loa wat my lei hoor my oproep. Dier tot dier, mens tot mens. Verruil die siele sodat hulle terug kan vind na die liggaam wat aan hulle gegee is!"

Immer wieder aufs Neue hört man diese Worte aus Embers Mund, wobei beim zweiten Mal ein leichtes Flackern des Lichts auffällt. Die Iconics rücken ein wenig näher zusammen und auch Shotzi rutscht ein Stück in ihre Richtung, während Darby an Ort und Selle stehen bleibt. Eine der Lampen zerplatzt dann sogar in der Neonröhre, ehe alles wieder beim alten Scheint. Was noch aufällig ist, das der Vogel nach vorne gekippt ist und nun so wirkt als wäre er in einem tiefen Schlummer, während leise Geräusche seitens Pavo kommen. Ember erhebt sich etwas aus ihrem Stand, während sie den ruhenden Körper des Vogels an sich nimmt. Das Ritual scheint vollzogen zu sein und so ist auch für einen die Geschichte abgeschlossen. Darby erhebt sich und geht auf Pavo zu. Einen kurzen Moment schaut er mit einem zufriedenen Grinsen auf ein Bild, was zum Teil auch sein Werk ist und greift zur Maske. Diese streift er ihm ab und blickt sie kurz an, ehe er sich von dieser Runde verabschiedet.

Darby Allin:
So. Damit sind wir alle quitt. Die Maske nehme ich mit, damit keiner vergisst , was passiert, wenn man mich zu weit treiben sollte. Ich vermute wir sehen uns nochmal, ich hoffe unter anderen Umständen bis dahin lebt wohl.

Darby schreitet dann immer noch gezeichnet vom Match davon und lässt die Damen zusammen mit Pavo zurück. Echt Pavo? In diesem Moment scheint das auch die Kamera zu verstehen und schwängt sofort um, zu den teils überraschten und teils glücklichen Gesichtern.

Peyton Royce: Haaat ... hat es funktioniert?

Vorsichtig stupst Peyton mit ihrem Zeigefinger den benommen Körper an, welcher vor ihnen liegt. Keine Reaktion. Nochmal piecken aber diesmal etwas kräftiger! ... AAHHHH! ER BEWEGT SICH!

[Bild: schriftdaltonflj0n.png]»»» "... *Schnarch* ... Nicht piecken! ... *Schnarch* ... ich will nicht in die Schule ... *Schnarch* ... Papagei? Welcher Papagei? ... *Schnarch* ..." «««

Plötlich schnellt der Oberkörper des Lieblingspfauen nach oben. Verwirrt schaut sich Dalton um, was wollen die ganzen Leute hier? Vorsicht tätschelt er sein gesicht ab und seinen Körper. ... Lockigen Haare - CHECK! ... Wunderhübsches Gesischt - CHECK! ... Brustbeharrung - CHECK! ... kleiner Pfau - CHECK!

[Bild: 3_06_05_21_6_34_21.png]

[Bild: schriftdaltonflj0n.png]»»» "... AHHHHH PAPAGEI!!!! ... Ist Moi tot? ... Ist das hier die Hölle? ... Nee dafür ist das zu düster. ..." «««

Dalton erblickt die hochgradig angenervte Ember mit dem regungslosen Ara auf dem Arm und deneben die grünhaarige Shotzi.

[Bild: schriftdaltonflj0n.png]»»» "... AHHHH! MOI IST BEI DEN HEXEN IM KOCHTOPF GELANDET!!! ... GEHT WEG VON MIR! ... JAHAAA! ... ICH BIN PRIESTER! DIE SCHMECKEN NICHT! ... WIE ALTE SOCKEN ODER KLEINE KINDER ... Moment wait, das war falsch ..." «««

Ägnstlich krabbellt der Peakock ein Stückchen nach hinten. Warum tut ihm einfach nur alles so weh? Das Andrenalin flacht wohl langsam ab, sodass Dalton die Schmerzen spührt, welche wohl vom Birdcage Match stammen. Sein Körper hat wohl ziemlich viel einstecken müssen. Langsam dämmert es dem verschrobenen Pfau auch, als er Ember mit dem doofen Vogel da sieht. Die Erinnerungen  kommen langsam zurück, als er in Ara's Vogelkörper gefangen war. Da fallen ihm aber nun Billie und Peyton um den Hals. Kreischend klingeln ihm nun die Ohren.

Billie Kay: DAAAAAAAAAAAAAAAAALTOOOOOOOOOOONNNN!!!

Peyton Royce: DAAAAAAAAAAAAAAAAALTOOOOOOOOOOONNNN!!!

Begraben unter den beiden Frauenkörper der IIconics, weiß Dalton grade nicht wohin mit sich. Diese Gelegenheit nutzt nun aber Ember Moon und stiehlt isch von Dannen. Shotzi bemerkt das zu spät und kann Ember nicht mehr aufhalten. Dennoch ist auch sie froh das der schrullige Pfau zurück ist.

Renee Young: "EMBER HAT DALTON BEFREIT! JAAAA!"
CM Punk: "Naja sie hat ihn schließlich ja auch in diesen Vogel gesteckt."
Jonathan Coachman: "Moment! Heißt dieser Pavo war in Wirklichkeit die ganze Zeit dieser Papagei? Und den hat Ember mitgenommen? ... Au weia. Ich brauch was starkes zu trinken."


Match 10
DCW Womens Championship
Singles Match
Chelsea Green © vs. Liv Morgan

Writer: Natti & Steffi


Das Lied Down from the Sky von Trivium dröhnt nun durch die Boxen und durch das Video was auf dem Titantron ebenfalls zusehen ist, sorgt dafür das die Fans sofort wissen welche Dame sich nun auf den Weg zum Ring macht. Die Nerd Queen Liv Morgen steht nun auf dem Plan und die Dame aus New Jersey wird lautstark von den Fans bejubelt - was an ihrer nerdigen und frechen Einstellung liegen könnte. Und das schien der Blonden auch zu gefallen. Kurze Zeit später, erscheint die junge Dame dann schließlich auch auf der Stage - lässt kurz einige Tanzmoves schwingen ehe sie sich ihre Jacke auf die Schulter schmeißt und langsam in Richtung Ring läuft. Abermals folgt ein kleiner Hüftschwung und nun darf Lilian Garcia die Nerd Queen ankündigen.

[Bild: 7_05_09_21_1_44_27.png]

Lilian Garcia: "The following Contest is for the DCW WOMENS CHAMPIONSHIP. Introducing first the Challenger, from Elmwood Park, New Jersey, The Nerd' Queen, Liv MORGAN!"

Nachdem Lilian Garcia ihre Aufgabe gemeistert hat, läuft die junge Dame weiter zum Ring - klatscht dabei noch mit einigen Fans an der Absperrung ab, ehe sie vor dem Ring stehen bleibt und voller Vorfreude in diesen schaut. Dann begibt sie sich in den Ring und macht sich noch einmal locker - dann setzt sie sich auf das zweite Ringseil, breitet ihre Arme aus und lässt sich von den Fans noch einmal feiern. Und die Fans kommen dem natürlich lautstark nach und die Blondine kann dem nur lachend entgegen blicken. Denn natürlich findet sie es super das die Fans so zu ihr stehen.

[Bild: 7_05_09_21_1_44_54.png]

Aber nun verlässt die Nerd Queen die Seile und dreht sich noch einmal zu den Fans und breitet abermals die Arme aus. Wieder erntet die Blondine lauten Jubel und nun begibt sie sich zu eine der vier Ringecken und lehnt sich in diese. Dabei blickt sie dann logischerweise voll motiviert in die Menge und schien nur noch darauf zu warten, bis das Match endlich losgehen kann. Denn wie sehr es Liv liebt im Ring zu performen dürfte kein Geheimnis mehr sein. So verstummt die Theme der Nerd Queen und die Fans jubeln ihr daraufhin noch einmal laut zu.


Kaum erklingt diese Musik, da ertönt auf einen Schlag ein lautes Buh-Konzert, gemischt mit vielen Pfiffen… ja, da, wo es vor Kurzem noch keinen Fan mehr auf den Stühlen gehalten hat ist nun das Undenkbare passiert – die Championesse der Fans bekommt für ihre Taten und Worte in der letzten Zeit eine klare Reaktion zu hören!

Chelsea, Chelsea, tell me, you love me
Chelsea, Chelsea, are you feeling me noooow …

Da ist sie auch schon, Chelsea macht einige Schritte auf der Rampe, bevor sie stehen bleibt und mit ausgestrecktem Zeigefinger einen Halbkreis vor sich zeichnet, zu dem sie sich vorbeugt und zum Abschluss ihren Finger an die Lippen legt, als wolle sie signalisieren, dass sie nun gleich den Ring besteigen und etwas konzentrierte Action zeigen möchte! Zuvor jedoch wird der Titel von den Hüften entfernt und jubelnd in die Höhe gestreckt – kann es sein, dass Chelsea hier gar nicht so recht bemerkt, wie die Fans auf sie reagieren?!

Lilian Garcia: "Introducing now ... from Victoria, British Columbia, Canada, weighing 125 pounds… she is the Womeeeeeen’s Chaaaampioneeeesseeeeee… CHELSEEEAAAAA GREEEEEEEEEEEN!!!!!"

Noch während Chelsea die Treppen empor steigt, wird sie angekündigt – und sie spricht jedes einzelne Wort davon mit! Zumindest bewegen ihre Lippen sich dazu… oben angekommen bewegt sie sich auf die Mitte des Aprons, wo natürlich erst einmal die Füße abgetreten werden! Hat sie früher schon getan, tut sie immer noch, denn wer betritt sein Wohnzimmer mit dreckigen Schuhen? Weiter geht es durch die Seile und ab in die Ringecke, von wo aus sie sich noch einmal von den Fans bejubeln lässt, bevor… moment… was ist das?! JETZT bemerkt auch Chelsea, dass hier irgend etwas nicht stimmt! Wieso singen die Fans nicht mit? Wieso jubeln sie nicht? Und wo sind die ganzen „We love Chelsea“-Plakate?

Entsetzt dreht Chelsea sich in alle Richtungen, doch ganz egal, wohin sie schaut – alle buhen und pfeifen! Was zur Hölle ist hier los?! Ein bitterböser Blick trifft Liv, ehe Chelsea Lillian Garcia das Mikrofon abnimmt…

Chelsea  Green
Hey hey hey Leute, LEUTE!!! Ganz ruhig, ich bins, eure Championesse! Die Championesse der Fans – UND der Pinguine! Ganz ruhig… beruhigt euch… was hast du mit ihnen gemacht?!

Während die ersten Worte noch an die Fans gingen, ist diese Frage ganz klar an Liv gerichtet, denn HEY! Wenn nicht sie dafür verantwortlich ist, dass die Fans hier so aufgebracht sind, wer dann?

Chelsea  Green
Ja, ich gebs ja zu, ich bin schon ein wenig enttäuscht von den Fans hier in Pittsburgh, die letzte Woche war schon etwas besser und ich musste die Fan-Geschenke nicht erst suchen und so, aber… ihr dürft mich trotzdem lieben!

Gnädig von ihr… wieso nur wissen die Fans das nicht zu schätzen? Tatsächlich wird es nun noch einmal ein gutes Stück lauter, so laut, dass Chelsea zwar kurz noch einmal das Mikrofon zum Mund führt, jedoch keine Chance hat, hier auch nur ein verständliches Wort von sich zu geben… stattdessen fangen die Fans nun an, etwas Anderes zu chanten

„LIV! LIV! LIV! LIV! LIV! LIV! LIV! LIV!“

Ungläubig starrt Chelsea in die Runde… das kann doch nicht wahr sein! Sind die denn wirklich alle so dumm, dass sie ihren Namen vergessen haben hier in Pittsburgh?! Irritiert breitet Chelsea die Arme aus, nein, sie versteht einfach nicht… und was will jetzt noch der Referee von ihr?! JETZT NIMMT DER IHR AUCH NOCH DEN TITEL AB!!! Sofort will Chelsea hinterher, doch… stellt sich ihr dann Liv in den Weg und schnappt sich auch direkt das Mic was Chelsea noch in der Hand gehalten hat.

Liv Morgan:
»Ouh was muss das wehtun, Chelsea ... wenn dein Ass so langsam aus deiner Seifenblase fliegt und du erkennst, dass du wieder in der Realität angekommen bist. Back to Life ... Back to Reality.«

Die Fans jubeln, Liv grinst Chelsea noch einmal provokant an und bei der Championesse scheint es gerade zu arbeiten. Liv dreht sich dann aber von Chelsea weg und bewegt sich langsam zu den Seilen, um Lilian das Mic zu überreichen ehe es passiert ... Chelsea stürmt auf Liv zu und schlägt sie von hinten nieder und lässt weitere Schläge gegen die Herausforderin folgen. Der Ringrichter verliert nun auch keine Zeit und eröffnet das Match - wo die Fans diese Aktionen von Chelsea nun lautstark ausbuhen.

*DING DING DING*


Renee Young: "Was ist denn in Chelsea gefahren? So wutentbrannt habe ich sie bisher ja noch nie gesehen."
CM Punk: "Liv hat es doch gerade gut gesagt ... Chelsea befindet sich wieder in der Realität und nicht jeder Fan feiert das was Chelsea tut."
Jonathan Coachman: "Holy Cow ... wenn Chelsea so weiter macht, könnte das ein verdammt kurzes Match werden."

Liv liegt vor den Seilen auf dem Boden und Chelsea tretet nun weiter wie wild auf die Blonde ein. Aber das wird nun auch dem Ringrichter zu viel und er geht dazwischen und zählt die Championesse an ... diese wählt dann gezwungenermaßen den Rückzug und lässt Liv kurz Zeit. Denn der Ringrichter erkundigt sich bei der Nerd Queen ob sie überhaupt weiter machen kann, aber der Mittelfinger von Liv den sie Chelsea zeigt beantwortet die Frage dann recht deutlich. Wo sich Liv nun langsam wieder erhebt und sich an den Seilen abstützt, aber die Fingergeste ist Chelsea nicht unbemerkt geblieben und so stürmt sie wieder auf Liv, packt sich diese und schickt sie in die Seile - um sie dann mit einem harten Back Elbow auf die Matte zu schicken ... auch der erste Pin folgt, aus dem sich Liv aber noch einmal locker befreien kann. Die Fans tun in diesem Moment ihr Bestes und feuern Liv an, aber das schien Chelsea nun noch wütender zu machen und wieder greift sie sich Liv, zerrt sie auf die Beine und setzt zu einer weiteren Aktion an. Sie zeigt einen Legsweep, so dass Liv daraufhin im Ring sitzt und folgend zeigt die Championesse ihren FRONT DROPKICK und sofort ein weiteres Cover ... aber wieder kann sich Liv befreien - sehr zum Unmut der Dunkelhaarigen. Aber sie sammelt sich wieder und setzt sich auf, steht dann wieder und verpasst Liv nun einige Tritte auf den Oberkörper ehe sie sich zu den Seilen begibt. Nun wartet sie bis sich Liv erhebt, was nach wenigen Sekunden dann auch schließlich passiert ... und als Liv langsam wieder auf den Beinen ist kommt auch Chelsea angesprungen und bringt einen perfekten SPRINGBOARD HURRICANRANA ins Ziel ... sofort wieder ein Pin. Sie hackt das Bein von Liv ein und ... Kick Out bei zwei von der Herausforderin.

Renee Young: "Chelsea hat hier bisher wirklich alles im Griff und jede Attacke hat Hand und Fuß."
CM Punk: "Sieht so aus, als habe Liv unbewusst Chelsea noch einmal mehr motiviert."
Jonathan Coachman: "Da hat Jimmy nicht gelogen als er sagte das sie gut vorbereitet ist."

Ein böser Blick folgt von Chelsea als sich Liv auch dieses Mal wieder befreien kann ... und die Blonde setzt sich so langsam wieder auf und blickt zu den Fans. Deutlich zu erkennen das Liv hier erst einmal Luft schnappen muss, doch Chelsea gönnt ihr diese Pause nicht. So zerrt sie Liv wieder auf die Beine und schickt sie in die Ecke, ehe sie angerannt kommt und eine Turnbuckle Clothline ins Ziel bringen kann - woraufhin Liv aus der Ecke taumelt und in der Mitte zum stehen kommt. Wieder wittert Chelsea ihre Chance und stürmt auf Liv zu doch dann ... SUPERKICK und was für einer. Sowohl Chelsea als auch Liv fallen auf die Matte und für die Blonde ist das nun die Möglichkeit ein bisschen Luft zu schnappen. Nach dieser Aktion leben die Fans nun auch wieder, weil es Liv endlich geschafft hat ins Match zu finden. Aber die Dunkelhaarige hat diese Aktion scheinbar gut weggesteckt, denn sie sitzt bereits wieder, hält sich zwar das Kinn aber hat auch sofort Liv wieder anvisiert. Zeitgleich kommen dann die Beiden wieder auf die Beine und starren sich an ... es folgt ein kleiner Schlagabtauch, den Chelsea dann mit einem Tritt in die Magengegend unterbricht und somit den Vorteil wieder bei sich hat. Sie holt sich Schwung in den Seilen und möchte eine Clothline ins Zieln bringen - doch Liv kann sich wegducken und Chelsea federt wieder in die Seile, mit einer passenden Antwort ... SPEAR und reißt Liv somit zu Boden und zeigt sofort wieder einen Pin. Kurz vor dem Three-Count kann sich Liv aber befreien und bleibt somit im Match. Ganz zum Ärger von Chelsea, die sich wohl schon sicher war das es das gewesen ist. Aber dem ist nicht so und die Fans bejubeln dass ... aber Chelsea wirkt immer wütender und greift sich Liv sofort wieder und zerrt sie in die Ecke, wo sie die Blonde dann auf das Turnbuckle setzt und hinterher steigt. Es sieht danach aus, als will die Championesse hier einen Superplex zeigen - der Ansatz ist da, doch wehrt sich Liv mit einigen Schlägen die Wirkung zeigen. Chelsea hält inne und Liv lässt nun einen heftigen Headbut folgen der Chelsea von der Ecke befördert und so landet sie unsanft im Ring und Liv kann einmal kurz durchatmen. Das tut sie aber nicht lange, weil sie nun selbst ihre Chance sieht, in Position geht und ihren LIVSAULT punktgenau ins Ziel bringt ... cover folgt auch, aber auch Chelsea kann sich hier relativ knapp befreien.

Renee Young: "So langsam geht es hier hin und her ... und Liv scheint den Ansturm zunächst überstanden zu haben."
CM Punk: "Aber ich glaube dennoch, dass die Aktionen von Chelsea hier mehr Wirkung hinterlassen haben."
Jonathan Coachman: "Das ist das letzte Zucken von Liv, glaubt mir."

Man sieht wie Liv durchatmet, aber auch Chelsea nicht mehr so fit wirkt wie noch zu Beginn. Was bedeutet, dass die Aktionen von Liv auch eine Spur hinterlassen haben. Noch liegen Beide auf der Matte und kurz erkundigt sich der Ringrichter bei den Beiden, ehe er damit anfängt Beide anzuzählen... was sofort wieder die Fans auf den Plan ruft, die nun lautstark beginnen, Liv Morgan anzufeuern! Das scheint bei ihr anzukommen, denn mit jedem „LIV!“, das die Fans rufen, klopft sie mit dem Fuß auf die Ringmatte, erst ganz sachte, dann aber zunehmend immer mehr! Und da hebt sich auch ihr Kopf, doch was sie da zu sehen bekommt, dürfte alles andere als aufbauend wirken – ein vor Schmerzen und Ärger böse verzerrtes Gesicht von Chelsea sieht sie an, schreit sie an, scheint gleich über sie herzufallen! Ja, auch Chelsea richtet sich hier langsam auf, sieht sich um, kann nicht glauben, was sie da hört – ES SIND IHRE FANS!!! NUR IHRE FANS!!! WAS SOLL DAS HIER?! Laut kreischend stürzt sie sich, selbst noch nicht wieder richtig auf den Beinen, auf Liv Morgan, reißt sie zu Boden, schlägt wild mit beiden Fäusten auf sie ein und wird vom Referee nur mit Mühe und Not wieder von ihr heruntergezogen! Doch das dürfte sich als fataler Fehler herausstellen, denn… gosh… WAS TUT SIE DENN DA?! UNPRETTIER GEGEN DEN REFEREE!!!

Renee Young: "Oh mein Gott… Chelsea ist vollkommen verrückt geworden!"
CM Punk: "Das wird Konsequenzen haben!"
Jonathan Coachman: "Von wem denn? Der Referee ist ausgeknockt!"

Und genau das hat die Kanadierin nun auch scheinbar mit ihrer Gegnerin vor, denn sie rollt sich aus dem Ring, hebt die Plane etwas hoch und zieht EINE EISENSTANGE HERVOR!!! Sie wird doch jetzt nicht wirklich… oh doch, sie WIRD! Mit der Stange in der Hand, die sie fast schon wie eine Lanze hält, kehrt sie zurück in den Ring, doch bevor sie losstürmt, dreht sie sich noch einmal um und MECKERT DIE FANS AN!!! Nein, das kann sie hier nicht so stehen lassen und die verantwortliche Person dafür hat sie längst ausgemacht, wendet sie sich doch jetzt direkt wieder Liv Morgan zu, allerdings…

*DING DING DING DING DING DING DING DING DING DING DING*

Das Match wird abgeläutet, ein weiterer Referee ist zum Ring gekommen und mit ihm auch einige Securities, die nun in den Ring stürmen, um Chelsea wieder unter Kontrolle zu bringen! Das ist gar nicht so leicht, denn Madame ist absolut bereit, sämtliche ihr verfügbaren Waffen bei der Gegenwehr einzusetzen in Form von Fingernägeln und Zähnen und auch ihrem gerade äußerst schrillen Organ, doch es nutzt nichts! Sehr zu ihrem eigenen Frust, aber noch viel mehr auch zu dem von Liv Morgan, wird die Championesse aus dem Ring befördert, doch erst, als man ihr ihre Women’s Championship reicht, scheint sie halbwegs bereit, sich in den Backstage Bereich begleiten zu lassen! Zurück bleibt hier eine sichtlich frustrierte Liv Morgan, die sich nun zwar schon zum zweiten mal siegreich über Chelsea nennen kann, allerdings auf die unbefriedigendste Art und Weise, die man sich wohl vorstellen kann!

Renee Young: "Seht euch Liv an! Wie gut, dass Chelsea gerade weggebracht wird!"
CM Punk: "Unglaublich… mir fehlen die Worte…"
Jonathan Coachman: "Was heult ihr jetzt rum? Chelsea hat wieder einmal bewiesen, dass sie unbesiegbar ist! Wie sie das anstellt, ist doch egal – der Titel bleibt bei ihr und basta!"


Mit sehr großen Schritten nähert sich 'Rebellion' dem Ende. Die Show war ein Erfolg auf ganzer Linie und nur noch zwei Matches werden mit Vorfreude erwartet. Bevor es jedoch so weit ist, nehmen die Kameras einen Mann auf der ebenfalls heute noch auf dem Programm steht - PAC! Obwohl er noch ein wenig Zeit hat, befindet er sich schon in der Nähe des Vorhangs.. Und wird zunehmend nervöser je mehr Minuten vorbeistreichen und von seiner Partnerin jede Spur fehlt. Hatte Ember nicht versprochen pünktlich zu sein? Doch. Und sie hätte es wahrscheinlich auch gehalten, wenn nicht ein paar diverse andere Frauen beschlossen hätten sie gefangen zu nehmen. Davon weiß der Engländer jedoch nichts.. Unruhig tippt er immer wieder mit einem Fuß auf dem Boden auf, während er auf einer Kiste sitzt und einmal ausschnaubt.

P-A-C:
"Bloody Fuck.. Ich hätte es wissen müssen. Verlass dich auf andere und du bist verlassen. Wie konnte ich nur so dumm sein?!"

Mit einem Mal erinnert er sich jedoch daran was Ember in einem anderen Match getan hat. Was ist wenn...?

P-A-C:
"Die rote Hexe wird doch nicht... Nein. So schnell reagiert selbst sie nicht."

Oder etwa doch? So langsam kann man Zweifel auf dem Gesicht des Bastards erkennen, der nun zu allem Überfluss auch noch unfreiwillige Gesellschaft bekommt.

?: Heeeey...na, bereit die nächste Aufgabe anzuPACen?

Wer mag nur hinter diesem grandiosen Wortspiel stecken? Des Rätsels Lösung ist All Ego...Ethan Page! Mit einem breiten Grinsen auf den Lippen schiebt er sich zum Briten ins Bild und stemmt beide Arme, in bester Superhelden Pose, in die Hüfte. Irgendwie fühlt sich das merkwürdig an...je näher der große Kracher im TLC Match kommt, desto entspannter wird der Silverstar Champion. Ethan soll es recht sein, wenn sich sein Ego selbst pusht. Er kann den zweiten Belt fast schon in seinen Fingern spüren...

Ethan Page: Ich kann mir vorstellen, dass du nervös bist...und das nicht nur wegen meiner Anwesenheit, haha! Da ich ja sowas wie dein Vorbild bin, nehme ich meine Pflichten als selbiges wahr und sage...mach den Golem und sein hinterfotziges und verdammt hässliches Weib fertig!

Vor allem als er Konami beleidigt, verdunkelt sich seine Mimik! Mit der Japanerin hat er durchaus noch ein Hühnchen zu rupfen, vor allem nach letzter Woche. Die Sniper ging einen Schritt zu weit für Page, als sie über seine Schwester sprach. Daher würde er mit großer Genugtuung dabei zusehen, wie Konami und auch Lesnar gegen PAC und Ember untergehen. So wären zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und er kann sich voll und ganz auf den Fight gegen El Phantasmo vorbereiten.

Ethan Page: Ach, das wird noch ein herrlicher Abend! Nicht nur werde ich MEINEN Silverstar Championship verteidigen, sondern mir auch noch den World Title krallen...und mein größter Fan verhaut den Albino Gargoyle...

Zunächst klopft Ethan zufrieden auf den Belt, den er sich umgeschnallt hat...und tätschelt ebenso euphorisch die Schultern von PAC! Wer sich erinnert...vor einiger Zeit waren Page und PAC gezwungen ein Tag Team zu bilden. Ember und der Brite heuchelten All Ego vor, dass er quasi der Wortführer in diesem Team wäre, um mit Page zu spielen. Nur zu gerne nahm der Kanadier das für bare Münze und glaubt seit dem, PAC sei sein "Fan"...

Kaum hat Ethan seine Schulter berührt sieht man wie sich die Augen des Briten zu engen Schlitzen verziehen. Das letzte was er jetzt gebrauchen kann, ist das selbstverherrlichende Gelaber von All Ego Ethan Page. Es ist wahr das Ember ihn dazu angeheitert hatte ihm Honig ums Maul zu schmieren, um zu gewährleisten das Page die beiden nicht am Ende des Tages wie eine heiße Kartoffel in dem Match fallen lässt. Aber dieses Match ist schon lange passiert.. Und nun da Ethan seine Wege geht, sieht PAC es auch nicht mehr ein ihm irgendetwas vorzuspielen.

P-A-C:
"Geh deinem 'Fan' nicht auf den Sack."

Kaltschnäuzig bringt der Langhaarige diesen Satz raus. Ohne jegliche Betonung, aber mit dem eindeutigen Hinweis das er keinen Bock auf den amtierenden Silverstar Champion hat. Wenn es nach dem Briten ginge, konnten sich ELP UND er sich nachher die Köpfe solange einschlagen bis sie im Krankenhaus lagen. Niemanden von den beiden interessiert ihn. Viel mehr macht er sich Gedanken darum wie er dieses Hell in a Cell Match zur Not auch alleine über die Bühne bringen kann. Allen Anschein nach.. Wird dies nämlich in Kraft treten.

P-A-C:
"Ich weiß wie ich die Sache angehen werde. Und ich brauche dafür garantiert keinen neunmal klugen Rat von dir. Meinetwegen können du und Phantasmo zur Hölle fahren.. Keiner von euch beiden juckt mich!"

Da gibt es noch einmal die deutliche Ansage seitens des Briten, der nun auch sehr aggressiv die Schulter wegzieht. Page sollte besser seine Finger beim nächsten Mal bei sich behalten.. Obwohl.. Warum soll er nicht noch einen draufsetzen.

P-A-C:
"Du hast einfach so Scheiße Glück das mein Augenmerk auf Lesnar liegt.. Sonst würdest du diesen Titel schon lange nicht mehr tragen. Das versichere ich dir!"

Das lief jetzt nicht unbedingt so, wie es sich der Silverstar Champion vorgestellt hat! Die gerunzelte Stirn verrät, dass Ethan verarbeiten muss, was hier gerade passiert ist! Sollte er sich etwa in PAC getäuscht haben und dieser ist im Endeffekt auch nicht besser als ELP, Ciampa oder Lesnar? In seinem Kopf bildet sich nur ein Wort... "Enttäuschend!". Seufzend nimmt er den Belt kurz an, nur um diesen demonstrativ zu schultern...

Ethan Page: Was ist los? Hast du gerade deine Erdbeerwoche? Oder hat dir deine Trulla vergessen das Halsband anzulegen? Wo ist sie denn überhaupt? Ist die nicht so eine Art Gottesanbeterin, die sich alle zwei Stunden mit Tierblut einreiben muss?

Ohje, gegen Ember zu schießen ist bei PAC nicht gerade die beste Idee. Da zeigt sich aber auch die Doppelmoral, mit der All Ego agiert. Greift jemand seine Schwester an, platzt ihm selbst die Hutschnur...aber er selbst scheut sich nicht Bezugspersonen Anderer in den Dreck zu ziehen. So ist er eben, dieser Ethan Page. Diese Einstellung hat ihn aber bis zum Champion in der DCW gebracht und ihm bei entscheidenden Titelverteidigungen gegen Tommaso Ciampa oder Evil Uno geholfen. PAC ist von einer Sekunde auf die nächste zur nächsten Gefahr geworden, was Page nicht wirklich schmeckt. Eigentlich sollte er sich ganz schnell zurückziehen, um nicht den Fokus auf den Main Event und El Phantasmo verlieren. Aber eigentlich hat der Kanadier nun viel mehr Lust den Briten in seine Schranken zu weisen...

Ethan Page: Ich bin wirklich schockiert, dass du meine großzügige Eintstellung mit deinen kleinen Füßchen trittst...aber trotzdem bist du mir noch so wichtig, dass ich dir einen wichtigen Tipp gebe. Bleib bei dem Scheiß, was du am besten kannst. Gnom gegen Shrek...das ist deine Welt! Aber ich? Ich bin einige Nummern zu groß für dich...lass lieber die Finger davon, bevor du dich zu sehr verbrennst, ok?

Diese Angrifflust ist dann auch auf beiden Seiten zu bemerken, als die Sprache auf Ember Moon kommt. Aus irgendeinem - nicht ganz ersichtlichen - Grund scheint es den Engländer unfassbar zu triggern das Ethan Page hinter ihrem Rücken solche Behauptungen aufstellt. Zwar könnte er sie selbst gerade auf den Mond schießen, aber wer weiß wie die Gespräche in der Waldhütte noch waren.

P-A-C:
"Halt dein Maul."

Zwar ist der Ton recht geziemt, aber der Nachdruck spricht Bände. Ethan sollte aufpassen, was und vor allem über wen er jetzt als nächstes spricht. Sonst könnte er es riskieren das ihn der Bastard hier und jetzt vor ihrer beider Match verprügelt. Das will Page garantiert nicht ausprobieren.. Oder etwa doch? Kurz schnaubt PAC durch die Nase aus, während seine Augen fast verachtend über Ethan Page gehen.

P-A-C:
"Ein paar Nummern zu hoch...? Nur weil du Ciampa besiegt hast? Glückwunsch - Habe ich auch. Ich habe sogar bloody Matt Taven UND Tommaso Ciampa besiegt. Was hast du  sonst noch vorzuweisen ausser einem Mann, der jetzt freiwillig als Sprachrohr fungiert und einem abosolut durchgeknallten Sektenanführer?!.."

Da.. ist was wahres dran. Aber hier an der Stelle reicht es dem Engländer noch nicht... Nein.. Er will noch einmal eine Schippe draufsetzen. Wenn Ethan so über Ember spricht.. Was verbietet PAC selbiges über seine Schwester zu tun?

P-A-C:
"... Solltest du nicht lieber bei deiner Schwester sein? Ich habe gehört sie ist ein bisschen naiv.. Und El Phantasmo ist für seine Vorliebe für solche Frauen bekannt.. Nur als kleine Erinnerung daran das sie anscheinend nicht die Hellste zu sein scheint!"

Tja, den letzten Spruch hat sich All Ego selbst zuzuschreiben. Empört schnaubt er auf und sucht den strengen Blickkontakt mit dem Briten. So starren sie sich ein paar Sekunden an, bevor Ethan sich in seiner kompletten Größe aufrichtet. PAC juckt das sicher nicht, er hat schon sein ganzes Leben gegen Männer gekämpft die größer sind. Aber Ethan braucht diese theoretische "Überlegenheit", um sich hier besser zu fühlen und sich in Szene setzen zu können.

Ethan Page: Was ich vorzuweisen habe? Außer dass ich ungeschlagener Champion bin und den einzigen Titel halte, der, danke mir, relevant ist? Dieser sogenannte World Heavyweight Title...wer weiß denn auch, wer die Champions waren? Velveteen Dream? Außer dass er diese Barbie mit den riesigen Milchtüten geknallt hat, ist dessen Name doch schon längst in Vergessenheit geraten? Kenny Omega? Hahaha...dieser dämliche Nerd ist die eine der größten Witzfiguren, die es hier jemals gab. der eigent sich vielleicht als Hentai Porn Champion. Und Spastasmo? Der blinkende Hurensohn, der durch seine Brüllerei von seinen kleinen Eiern ablenken möchte? Der ist heute fällig...uuuuund ICH werde zum endgültig größten Star dieser Liga! Von den Frauen wollen wir gar nicht erst anfangen...da ging es von dumm zu hässlich bis zu dumm und hässlich! Die Menschen wollen MICH sehen...ich hab Style, das verdammt gute Aussehen und bin dazu fähig eine ganze Ära zu prägen. Du...du bist ein potthässlicher Gnom, den man unter der nächsten Brücke anketten sollte.

Ja, seine Schwester zu nennen hat Ethan wieder dementsprechend gereitzt. Er plustert sich unnötig auf ohne zu realisieren, wie gefährlich das vor dem Bastard PAC ist. ELP hat schon eine kurze Zündschnur...doch PAC verzichtet eher auf große Reden und schlägt sofort zu.

Ethan Page: Pf...was hast du denn schon erriecht? Niemand erinnert sich an irgend eine "Leistung" von PAC...außer dass du brav schwanzwedelnd deiner Voodoo Alten hinterher rennst. Wo wir wieder bei ihr sind...

Ohje...jetzt führt Page das Gespräch wieder auf Ember. Das schaukelt sich schneller hoch, als es notwendig gewesen wäre. Aber wenn der Kanadier einmal in Fahrt kommt, weiß er eben nicht, wann Schluss ist.

Ethan Page: ...du solltest sie lieber nicht alleine lassen. Vielleicht kommt ja El Fantaso mal auf einen anderen Geschmack. Ich wette, er wird seeehr viel Spaß mit ihr haben...

DAS ist zuviel. Blitzschnell und ohne das Ethan es auch nur kommen sieht, hat PAC die Hände an der Kehle des Silverstar Champions und schleudert ihn gegen die Wand. Obwohl PAC ein paar Zentimeter kleiner ist wie Page, schafft er es mit seiner Körperkraft diesen dort zu halten. Dabei sind seine Augen funkelnd auf ihn gerichtet. Der Ton ist nur ein leises Zischen.

P-A-C:
"Ich hab gesagt... Halt-dein-Maul...!"

Wahrscheinlich ist es das Adrenalin kurz vor dem Match das den Engländer hier so reagieren lässt.. Oder doch etwas anderes? Die Aussagen über seine Erfolge hat er da noch auf sich sitzen lassen. Der Faden war erst gerissen als seine fragwürdige Partnerin mit hineingezogen wurde. Genau der Person von der immer noch jede Spur fehlt bis jetzt. Gerade als man dann auch davon ausgehen könnte das es zu einer Reiberei der beiden kommt, hört man jedoch eine Stimme hinter ihnen.

"Der Bastard und die Vodoo Princess. Bitte zur Gorilla Position! Euer Einzug ist gleich dran!

Eine der Mitarbeiter der für den reibungslosen Ablauf verantwortlich ist, hat durch einen Lautsprecher das gerade verkündet. Das Hell in a Cell Match steht also kurz bevor und PAC sollte keine Zeit verlieren sich in endgültige Position zu geben. Augenblicklich lässt der Brite den amtierenden Silverstar Champion los, achtet aber darauf das dies so ruppig wie nur möglich passiert.

P-A-C:
"... Was für ein beschissenes Glück du hast. Aber weißt du was? Egal wie dieser Abend heute für dich ausgeht - Ich werde dich finden! Und dann ist dein Glück endgültig vorbei.....!"

Das ist dann wohl deutlich seitens des Bastards. Vollkommen gleich ob Ethan Page sich nach dem heutigen Abend noch Silverstar Champion nennt oder nicht.. Er wird es mit dem Langhaarigen zu tun bekommen. Ohne All Ego aus dem Blick zu lassen, tritt PAC nach hinten ab.

Ethan Page: Uff...verdammt...du...Scheiß...Bastard!

Mit dieser kurzzeitigen Explosion hatte All Ego nicht gerechnet...ebenso wenig mit der Wucht, die vom Engländer ausgeht. Nach Luft schnappend geht Ethan leicht in die Knie. Langsam beruhigt er sich und greift nach seinem Belt, der bei der Aktion zu Boden gegangen war. In bester Terminator Manier baut sich Page wieder auf. Voller Hass sieht er dem Briten hinterher, der kaum noch in seinem Sichtfeld zu sehen ist...

Ethan Page: Dann stelle dich schon mal auf eine Genickstarre ein...du wirst die ganze Zeit nach oben schauen müssen, um mich zu sehen!

Selbst in dieser Situation drückt Ethan PAC noch einen dummen Spruch rein. Das ist aber pure Absicht, da er glaubt dem Langhaarigen so zeigen zu können, wie wenig beeindruckt er ist. Innerlich ist aber durchaus eine respektvolle Haltung gegeben. PAC ist eben ein anderes Kaliber wie ELP oder auch Ciampa! Da wird er andere Geschütze auffahren müssen. Ethan glaubt dem Engländer, dass er diese Drohung wahrmachen wird. Man kann vom Kanadier zwar halten, was er möchte...aber da wird er den Schwanz nicht einziehen. So geht niemand ungestraft mit All Ego Ethan Page rum!

Ethan Page: Mal sehen, wer wen zuerst findet!

...knurrt er noch in seinen gestylten Bart, bevor er seinen Championship schultert. Misstrauisch sieht er sich nochmal um...aber PAC wieder sicher keine weitere Attacke starten. Jetzt muss er seinen ganzen Körper wieder runterfahren und wieder zur Besinnung kommen. Der Bastard muss bis nächste Woche warten...noch steht El Phantasmo ganz oben auf seiner Prioritätenlisten. Fade off.

Renee Young: "Uff, ich dachte schon, dass das gleich richtig eskaliert. Ein Glück, dass PAC zu seinem Match muss."
CM Punk: "Ethan ist selbst schuld...was muss er PAC auch provozieren?"
Jonathan Coachman: "Also ich finde das gut. Das bringt ordentlich Feuer rein...haha!"


Chelsea  Green
LASS… MICH!!! LASS MICH… SOFORT… LOS!!!

Der Titantron springt wieder an und nun sehen wir Tye Dillinger, der vermutlich versucht, sein Standing im CLUB wieder etwas zu pushen, indem er sich der wildgewordenen Chelsea Green annimmt, die eben gerade draußen im Ring vollkommen ausgerastet ist und mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln – und das wohl entgegen SÄMTLICHER geltender Regeln – dafür gesorgt hat, dass sie ihren Title behalten durfte… auch wenn sie das Match damit per Disqualifikation verloren hat! Doch was zählt schon diese Niederlage… Chelsea hält noch immer den Women’s Championship und bleibt somit offiziell UN-BE-SIEG-BAR!

Chelsea  Green
ICH MACH SIE FERTIG! ICH MACHE DIESE DOOFE ZIEGE FERTIG! WAS FÄLLT IHR EIN SO MIT DER CHAMPIONESSE DER FANS UND DER PINGUINE UMZUGHEHEN?! ICH WERDE…

Tye Dillinger
Ganz ruhig! Komm schon, Chelsea! Jetzt beruhig dich erst ma-AUAAA!!!!

Da gab es doch glatt einen Ellenbogen ins Gesicht! Aber hey – sie sind in der Lounge angekommen, also kann er sie auch loslassen und.. ja, am besten bleibt er einfach direkt hier an der Tür stehen und hält sie so verschlossen!

Tye Dillinger
Spiel doch erst mal ne Runde mit Jack Potter und komm runter!

Scheisse, tut das weh… aber hey – er hat etwas Gutes getan, er hat Chelsea davon abgehalten, dort draußen wohlmöglich noch jemanden umzubringen! Das wird Phantasmo ja wohl zu schätzen wissen…

[Bild: rainunicho.png]
CHELSEA! VERDAMMTE SCHEISSE, WAS IST JETZT SCHON WIEDER LOS?! WAS SOLL DIESES UNERTRÄGLICHE GESCHREIE SCHON WIEDER?!

Genau… was soll immer dieses Geschreie? Da stellt jemand die richtigen Fragen! Natürlich kommt sie vom World Champion, der schon früher am Abend sehr gereizt wirkte und auch hier nun direkt von der samtroten Signature-Couch, auf der er bis eben noch neben seiner Muse saß, nach oben schießt. Er hat sich bereits auf sein Match vorbereitet, trägt sein Ring-Gear und geht so nun auch auf seine Frau zu…

[Bild: rainunicho.png]
FUCK, NEIN, BEHALT ES FÜR DICH! ICH HABE NÄMLICH LANGSAM ECHT DIE SCHNAUZE VOLL! STÄNDIG GEHST DU MIR HIER MIT IRGENDEINER BELANGLOSEN SCHEISSE AUF DIE EIER! UND ICH WILL GAR NICHT WISSEN, WAS ES JETZT WIEDER IST! ICH SCHEISS NÄMLICH DRAUF, OB ES UM DIE BESCHISSENEN FANS DORT DRAUSSEN GEHT ODER UM IRGENDEIN PLÜSCHTIER ODER UM DIESE VERFICKTEN PINGUINE!

Uff… so harsch war dieser Mann gegenüber seiner Frau noch nie. Klar, hier wurde es schon öfter laut zwischen den beiden, doch diesen direkten Weg hat er bei bisher nie gewählt, sondern war darauf bedacht, sie einfach ruhig zu stellen…

[Bild: rainunicho.png]
ICH WILL VON DIESEM BULLSHIT NICHTS MEHR HÖREN! DENN FALLS ES DIR ENTGANGEN IST… ICH HABE HEUTE NOCH DAS WICHTIGSTE MATCH MEINER VERDAMMTEN KARRIERE VOR MIR! UND DA MUSS ICH NICHT AUCH NOCH VON DIR DEN GANZEN ABEND ABGEFUCKT WERDEN!

Da kommt er dann auch bei ihr an und nimmt sich nicht zurück, im Gegenteil, es geht in diesem Ton direkt weiter. Er blickt sie an und schüttelt den Kopf…

[Bild: rainunicho.png]
ACH KOMM… FUCK IT! ICH GEHE JETZT GESCHICHTE SCHREIBEN – UND EINER VON EUCH SAGT DEM KLEINEN WICHSER BESCHEID, DASS ER ZU MIR KOMMEN SOLL! SOLLTE ER ES WAGEN, NICHT AUFZUTAUCHEN, DANN…

Muss er das wirklich noch ausführen?! Nein, muss er nicht und tut er auch nicht, denn während dieser Worte hat er sich bereits von Chelsea abgewandt und sich auf die Kabinentür zubewegt. Tye hat den Weg natürlich sehr bereitwillig freigemacht und so verlässt der World Champion in diesem Moment auch tatsächlich die Kabine und zurück bleibt der restliche HDBNG CLUB abzüglich Jimmy Jacobs. Matt Taven lehnt gegen die Wand, hat den Blick auf den Boden gerichtet und hebt ihn in diesem Moment wieder, um in Richtung Chelsea zu schauen.

Tye Dillinger
Ich… schau dann mal…

Es ist nicht Chelsea, die hier als Erste reagiert, nein, Tye nutzt die Gunst der Stunde, um direkt wieder loszusprinten und… verdammt, wo soll er nun noch Jimmy finden? Aber egal, alles ist wohl erträglicher als das hier! Chelsea dagegen bleibt reglos wie angewurzelt stehen und starrt die Tür an, durch die ihr Elpi soeben verschwunden ist… ER IST VERSCHWUNDEN!!! ABGEHAUEN!!! EINFACH SO!!!

Chelsea  Green
Wie… hat sie das gemacht?

Auf einmal wirkt Chelsea sehr ruhig, doch sie starrt noch immer die Tür an

Chelsea  Green
Wie hat sie es geschafft, dass die Fans auf einmal alle auf ihrer Seite standen? Was war das für ein mieser Trick?

Die Kanadierin dreht den Kopf etwas zur Seite – und da steht er, vernachlässigt und ohne neuen Jackpot-Highscore: Jack Potter. Der Automat, der ihr seit WOCHEN schon keinen Jackpot mehr gönnt! Was ist hier eigentlich los?! Auf einmal greift sie sich den Tambourstab von Matt Taven – UND GEHT AUF JACK POTTER LOS!!! Mit lautem Geschrei prügelt sie auf ihn ein, die Front, die schon in der vergangenen Woche von einem Schlag Matt Tavens einen Sprung bekommen hatte, splittert weiter, zerspringt hier regelrecht, doch Chelsea hört nicht auf! Immer wieder schlägt sie auf den Spielautomaten ein, der ihr doch eigentlich überhaupt nichts getan hat!

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Chelsea!

Plötzlich packt Matt Chelsea von hinten, greift um sie, um irgendwie ihre Unterarme greifen und so diesen Ausbruch mit dem Tambourstab unterbinden zu können. Fest umgreift er am Ende ihre Handgelenk und zieht sie heran an ihren Körper, hält sie so für einen Moment fest…

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Beruhig dich, bitte… das hier bringt nichts. Alles wird wieder gut… versprochen…

Leise spricht er die Worte, möchte weiter beruhigend auf sie einwirken, hält sie noch immer fest, versucht nun mit einer Hand langsam das Handgelenk loszulassen, um nach dem Tambourstab zu greifen… und tatsächlich scheint Chelsea sich in dieser Umklammerung etwas zu beruhigen, zwar strampelt sie zunächst noch und versucht, sich loszureißen, doch das lässt sehr schnell nach und auch den Stab lässt sie langsam los. Aus protestierendem Schreien wird so auch ein Schluchzen  und Chelsea dreht sich im Arm von Matt Taven um, um ihr Gesicht an seiner Schulter zu vergraben

Chelsea  Green
Woher weisst du das?

Dass alles wieder gut wird? Kann er das überhaupt wissen? Chelsea scheint es zumindest zu glauben. Oder sie möchte daran glauben. Und während sie daran glaubt, schlingt sie nun langsam und vorsichtig ihre Arme um seinen Körper. Wäre da nur nicht noch eine andere Person anwesend…

Taeler Hendrix
Falsche Frage, Chelsea.

Amüsiert betrachtet Taeler Hendrix die beiden eng Umschlungenen…

Taeler Hendrix
Wie… wirst du dafür sorgen, Matt?

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Taeler, nicht.

Langsam löst Chelsea ihr Gesicht von Matt Tavens Schulter, um ihm in die Augen zu sehen…

Chelsea  Green
Was meint sie, Matt?

Taeler sagt hier nichts weiter, doch sie wirkt sehr zufrieden… wieso auch nicht? Sie hat etwas angesprochen, dass Matt Taven nicht thematisieren möchte und Chelsea will wissen, worum es geht – spannende Situation! Doch um dem Ganzen nun die Krone aufzusetzen, schnappt sich die Queen of Chaos Sir Knabbsi, hält ihn vor sich – und spricht nun zu ihm!

Taeler Hendrix
Oh Sir Knabbviech, du bist ja sooo toll… wie gut, dass dich jemand im Internet bestellt und dir dann auch noch diesen heuchlerischen Brief geschrieben hat. Und keiner merkt, wie die arme Chelsea verarscht wird!

Ouh, shots fired! Mit äffender Stimme spricht die Rothaarige zu dem Kuscheltier – dabei nennt sie keinen Namen, doch die Person, die dafür wohl verantwortlich ist, befindet sich ebenfalls hier im Raum!

Chelsea  Green
Matt?

Nein, Chelsea versteht nicht, wovon Taeler hier redet, doch selbst wenn Matt nun versuchen sollte, irgendwie auszuweichen – Taeler hat bereits deutlich gemacht, dass sie ihn aus dieser Nummer nicht so einfach raus lassen wird! Er zögert, während er ihren Blick erwidert und in diese großen Augen blickt, er kann bereits erahnen, dass das hier nun nicht gerade ihre Stimmung anheben wird…

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Chelsea,… die Geschenke… sie waren von… mir…

Ja, er hat ihr Sir Knabberer von Kusch-A-Lot besorgt, ebenso die Blumen und auch der Brief des Fanclubs entsprang seiner Feder – alles nur, um ihr eine Freude zu bereiten, nachdem sie zuletzt doch immer wieder so schlecht drauf war. Zudem wollte sie doch unbedingt ein Backenhörnchen!

Chelsea  Green
Was meinst du mit… die Geschenke waren von dir?

Auf einmal drückt sie Matt Taven von sich weg und distanziert sich so von ihm, schaut zu Taeler herüber, sieht Sir Knabbsi und fokussiert sich wieder auf Matt Taven…

Chelsea  Green
Du meinst jetzt aber nicht… du hast mich nicht… … …

Langsam scheint es auch bei Chelsea zu rattern… sie dreht den Kopf zur Seite, will ihren Blick eigentlich abwenden, aber irgendwie kann sie es nicht… Kopfschüttelnd nähert sie sich im Rückwärtsgang der Tür an

Chelsea  Green
Sir Knabbsi… und… die Blumen? Und… der… Brief?!

DER BRIEF!!! Aber… warum tut er so etwas?! Wieso lässt er sie wie die letzte Idiotin dastehen? Wieso… denkt er etwa auch, dass sie…

Chelsea  Green
DU bist schuld, dass die Fans heute so zu mir waren!!!

Und mit diesen Worten verschwindet sie aus der Lounge und mit einem lauten Knall fällt die Tür ins Schloss…

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Gratuliere… dürfte ja das Resultat sein, das du herbeigesehnt hast…

Worte an Taeler Hendrix, bei welchen er ihr aber keinen Blick mehr schenkt – nein, diesen Gefallen wird er ihr nicht tun. Stattdessen steht er hier fast versteinert auf der Stelle und… nein… er kann hier nicht stehen bleiben, sondern wird Chelsea folgen! Er muss sich doch erklären und kann das so nicht stehen lassen! Deshalb reißt er hier in diesem Moment die Tür auf und folgt der niedergeschlagenen Championesse, zumindest versucht er das… ob er sie noch einholen wird? Das erfahren wir an dieser Stelle nicht, denn die Übertragung von hier endet an genau dieser Stelle…

Renee Young: "Sorry, aber Chelsea hat langsam wirklich jeglichen Hang zur Realität verloren!"
CM Punk: "Ich bin mir nicht so sicher, welchen Anteil Taeler an alledem hat… irgend etwas stimmt da doch nicht!"
Jonathan Coachman: "Wieso Taeler? Durchdrehen kann Chelsea schon sehr gut allein, fragt doch mal den armen Matt!"


Co-Main Event
Mixed Tornado Tag Team Hell in a Cell Match
Konami & Brock Lesnar vs. Ember Moon & Pac

Writer: Phil

... THE FINAL FIGHT...

[Bild: 3_21_12_20_4_44_15.png]...[Bild: 3_18_01_21_2_18_04.png]

... OF A GREAT RIVALRY...

[Bild: 11_19_05_21_2_04_22.png]...[Bild: 3_06_04_21_7_54_32.png]

... BECOMES A RIDE TO HELL...

[Bild: 3_13_01_21_4_46_36.png]...[Bild: 3_26_04_21_4_04_14.png]
[Bild: 3_03_09_21_5_18_21.png]...[Bild: 3_06_01_21_10_56_48.png]

... IN A CELL ! ...

Das Video ist zu Ende. Das war also der Matchtrailer zu dieser finalen Schlacht, woraufhin dann auch schon die Kommentatoren groß eingefangen werden.

[Bild: 3_20_12_20_3_25_50.png]...[Bild: 3_20_12_20_3_43_33.png]...[Bild: 3_20_12_20_3_33_50.png]

Renee Young: "Ja, was für eine Rivalität, die ja schon bei Hardcore Heaven vor über 6 Monaten begonnen hatte. Da war es nämlich der Startschuss, denn dort kostete PAC auf Befehl von Ember dem predator Brock Lesnar seinen Gewinn des World Heavyweight Titles."
CM Punk: "Richtig und danach stellte sich heraus, wie verwundbar der blonde Hüne doch ist, indem Ember ihn mit ihren Voodomächten immer wieder in die Knie zwingen konnte."
Jonathan Coachman: "Richtig. Das war schon krank, denn bei Summer in the City sorgte sie für eine wahre Demütigung. PAC konnte Lesnar mit sieben Stuhlschlägen vernichtend schlagen, jedoch nur weil Ember vorher eine Kerze über die Puppe ausgoss und somit Lesnar paralysiert hatte. Die Krönung war aber das Cover, denn da stellte PAC den Fuß auf die Brust und dann..."
Renee Young: "Ja dann, verschwand Lesnar. für 5 Wochen war er nicht zu sehen, wo sich der Krieg zwischen Konami und Asuka immer weiter ausbreitete , wo Erstere ja auch mit Ember aneinander geraten war, kam Brock bei Neon Paradise zurück und er forderte dann ein Rematch. "
CM Punk: "Jupp. In den Wochen zu Night of Champions jedoch zeigte Lesnar ein anderes Gesicht, denn dieses Mal war seine Gefährtin verschwunden, denn so holte er sie aus einem brennenden Lockerroom heraus und brachte sie an einen fernen ort."
Jonathan Coachman: "Genau. Bei Night of Champions gab es ja dann das große Rematch, wo Ember alles versuchte Lesnar mit ihrer Macht in die Knie zu zwingen, doch der Predator hielt allem stand und konnte PAC am Ende klar besiegen... woraufhin dann das Comeback der Huntress noch kam und somit, waren die Jagdgefährten wieder vereint und es musste eine Entscheidung her."
Renee Young: "Jupp. Die Herausforderung von Brock und Konami wurde ausgerufen, doch sie wurde nicht direkt angenommen. Es geschah nämlich einiges. "
CM Punk: "Rihtig. PAC wollte keinen Voodokram mehr und warf ein Buch weg, was Konami in einem Mülleimer fand und sie das nutzen konnten. Nicht zu vergessen die Rückblenden bitte, denn was Konami da in der Wildnis zu leisten im Stande war mit den Brandwunden war absolut krank ! "
Jonathan Coachman: "Das angesteckte Auto, dann die weihe mit dem Blut und jetzt... Sollten wir alle die Fresse halten und sehen wie sich die Tiere alles aus dem Hirn prügeln !"

[Bild: hell-in-a-cell-wwe.gif]

Die Hell in a Cell Konstruktion wird jetzt unter epischer Musik herunter gelassen. Das Licht fprasselt auf das Gerüst ein und so senkt er sich dann auch schon...

[Bild: 3_20_12_20_3_16_08.png]

Lilian Garcia: "Laides & Gentlemen... The following contest is the Mixed Tornado Tag Team... Heeeeeeell in a Ceeeell Match !"

Nachdem nun der Einspieler abgelaufen sind und die Kommentatoren die Fans noch einmal auf dieses brisante Match eingeschworen haben, verdunkelt sich dann auch schon die Halle und so langsam färbt sich auch der Titantron mit einem noch leicht flackernden Bild und man kann zunächst noch nicht wirklich erkennen was dort vor sich geht. Was man jedoch deutlich akustisch war nehmen kann sind Schritte von zwei Personen, die sich synchron auf etwas zubewegen, wodurch auch das Bild so langsam aber sicher klarerer gestaltet wird und man bereits zwei unterschiedliche Schatten erkennen kann, welche bei den Fans in der Halle auch direkt einmal großen Jubel hervorbringt. Die Bildfläche um die schwarzen Schattierungen werden nun deutlich versilbert, sodass auch hier wohl beim letzten Fan der Groschen gefallen sein sollte, um wen es sich hier handeln mag.

Brock Lesnar: Der Moment der Wahrheit ist also endlich gekommen...

Die markante Stimme eines Brock Lesnar ist deutlich zu erkennen und so, sieht man nun auch wie sich die Schatten auf einmal in der Breite verkleinern. Ein Wechsel der Positionen in diesem schattigen Gebilde hat sich so eben abgetan, als dann nur kurze Zeit später der silberne Vorhang fällt und sich der Titantron mit Farbe füllt.

[Bild: 3_03_09_21_5_17_36.png]...[Bild: 3_25_03_21_10_55_26.png]

Rücken an Rücken stehen die beiden Jäger der DCW und schauen straight geradeaus und man kann gut erkennen, dass sie schon in ihrer In-Ring Gear gekleidet sind und just in diesem Moment drehen die Beiden langsam ihre Köpfe und forcieren die Kamera. in der Halle herrscht tosender Jubel und man kann die deutlich kühlen Blicke der Beiden genießen, als dann auch schon wieder eine Stimme der Beiden sich erhebt.

Brock Lesnar: Und sie wird Ihnen alles andere als gefallen... vor allem weil sie mit unendlichen Schmerzen verbunden sein wird. Schmerzen... die sie in ihrem ganzen Leben noch nie zuvor spüren mussten und wofür sie selbst verantwortlich sind. Am heutigen Abend hat die Rebellion ein Ende !

Die Huntress greift nach dem Saum ihrer Maske und zieht diese ein Stück nach unten, sodass sie sich unter ihrem Kinn befindet. Ein tiefes Durchatmen folgt, bevor sie einmal die Schultern kreisen lässt und anschließend ebenfalls das Wort ergreift.

Konami » Eure eigene, persönliche Hölle - So habe ich das genannt, was euch am heutigen Abend erwarten wird. Sicher werdet ihr euch in euren Köpfen einige Szenarien ausgemalt haben, wie diese wohl aussehen könnte, doch seid euch sicher, dass all eure Vorstellungen nicht einmal nah an das herankommen, was euch erwarten wird. Ich hoffe ja, dass du deine Probleme mit Blut über die letzten Tage in den Griff bekommen hast. Andernfalls wirst du heute ein offensichtliches Problem haben, denn das ... war erst der Anfang. Wir befinden uns vor der finalen Schlacht in einem Krieg, von dem ihr euch wünschen werdet, ihn nie begonnen zu haben.

Eine Kunstpause folgt. Fast schon theatralisch langsam dreht Konami sich nun gänzlich zur Kamera und macht zwei Schritte nach vorne. Im Hintergrund wendet sich auch der Hüne komplett zur Kamera, überlässt der Japanerin allerdings noch das Wort.

Konami » Ihr meintet, dass wir aus dem Buch in unseren Händen keinen Nutzen ziehen könnten, da Ember beschlossen hat, diese Schlacht ohne die Hilfe der Geister ihres Glaubens auszutragen. Dass ihr euch damit geirrt habt, dürften wir unter Beweis gestellt haben. Allerdings brachte uns das noch einiges mehr. Wir haben einen Einblick in deinen Kopf erhalten, doch ist es nicht notwendig, all das hier auszulegen. Notwendig ist jedoch die Frage, ob du dazu in der Lage bist, Voodoo Princess. Kannst du ohne etwas kämpfen, das dich dein ganzes Leben lang begleitet hat? Ohne etwas, dem du dein Leben verschrieben hast? Es ist an dir, das unter Beweis zu stellen ...

Nach den Worten der Huntress, positioniert sich Lesnar nun direkt hinter die deutlich kleinere Japanerin, wodurch die Beiden nun genau um Fokus der Kamera liegen. Es ist still, ein wenig zu still, als Lesnar dann in diesem Moment der Ruhe seine Stimme erhebt.

Brock Lesnar: Und mit dieser Vita geht ihr also in diese Schlacht... Und das ist nur das traurige Ende der Fahnenstange eurer Fehler !

Ein sehr bissiger Unterton ist bei Brock Lesnar deutlich zu vernehmen, als er dann auch schon nach den wenigen, doch sehr überzeugenden Worten eine kleine Zwischenpause einlegt.

Brock Lesnar: Ihr hattet geglaubt, dass euch die Kontrolle gehört und habt euch in euren abwertenden Ruhm gesuhlt und dabei habt ihr nicht einmal im Ansatz mitbekommen, dass wir die Fährte schon längst wieder aufgenommen hatten. Ihr jedoch... wolltet der Wahrheit nicht in´s Auge blicken da ihr von euer Überlegenheit so sehr überzeugt wart, dass ich euch mit all meinen Qualen die ich durchleben musste... aufgezeigt habe was es heißt wenn man Ängste erlebt die man vorher noch nie spürte.

Ja, die Vergangenheit hat deutliche spuren hinterlassen, sowohl auf der einen wie auch auf der anderen Seite.

Brock Lesnar: Ich sehe es noch immer vor mir als wenn es gestern gewesen wäre, die Furcht in euren Augen als ihr mit ansehen musstet als meine Gefährtin wieder über diese Rampe marschierte und euch schonungslos offenbarte was es heißt... ein Team zu sein. Etwas, wovon ihr Meilenweit entfernt seid, denn wir wissen was es heißt dem jeweils anderen bedingungslos zu vertrauen, aber besonders Du, PAC... scheinst sowas nicht einmal von deiner angeblichen Partnerin gespürt zu haben. Das alles ist nur ein weiterer Indiz eures Untergangs ! Und wir sind die treibenden Kräfte dafür, denn diese Jagd wird die Letzte sein und dabei kommt es uns sogar noch zu Gute... denn ihr seid wirklich so naiv zu glauben, sich mit uns in dieses Konstrukt sperren zu lassen wäre ein Vorteil für euch... Dabei ist es eure Todesfalle ! Etwas in was wir euch hineingetrieben haben die ganzen letzten Wochen und so seit ihr auf unser Treiben in diese Falle gelaufen woraus es kein Entkommen mehr geben wird...

Die Fans in der Halle lauschen dem Predator, während die Huntress vor ihm emotionslos dasteht und Lesnar´s Worten ebenfalls lauscht.

Brock Lesnar: Und das ist eure bittere Realität !... Wir haben euch fest in das Visier genommen und wir sind fest entschlossen... Nur noch euer Blut zu sehen nachdem wir den tödlichen Schuss gesetzt haben um dann ein für alle Mal... Die Beute aus dem Spiel zu nehmen wenn wir euch durch die Hölle gehetzt haben !

Und da passiert es wieder. Die Mundwinkel der Huntress heben sich zu dem wirklich beunruhigenden Grinsen, welches sie vor ihren Matches des Öfteren an den Tag legt. Mit diesem auf den Lippen zieht sie etwas aus dem Bund ihrer Hose, was sich im nächsten Moment schon als ein roter Edding erkennen lässt. Kurzerhand wird der Deckel von diesem gezogen, während sie auch schon die letzte Distanz zur DCW Crew überbrückt, bis sie direkt davor steht. Die freie Hand greift nach der Kamera und die andere malt ein X quer über die Linse.

Konami » The End.

Den Edding lässt die Huntress achtlos fallen, bevor sie die Szenerie zur Seite verlässt. So ist nun nur Brock im Bild zu sehen, der einmal die Schultern kreisen lässt und seiner Gefährtin dann folgt. Das Bild wird immer dunkler, bis sich der Titantron letztlich gänzlich komplett schwarz färbt und die Halle in absolute Dunkelheit getaucht ist.


Geräusche, Töne, die für vielleicht einige unbekannt erscheinen mögen, doch diese Metal-Version ist der Klang eines Monsters, was die Leinwand schon mehr als 65 Jahre beheimatet. Der Titantron schaltet sich an und da ist tatsächlich ein gemeinsamer Abschnitt von Brock Lesnar und Konami zu sehen. Tatsächlich ist das also ihr gemeinsames Theme und unter tosendem Jubel werden die Beiden dann auch empfangen, als sie hinter dem Vorhang zum Vorschein kommen. Beide stehen nun mittig und direkt neben einander. Sie schauen jeweils in die entgegengesetzte Richtung von einander in die ausverkaufte Halle zu den Fans. Die Halle kocht förmlich und so ist es dann Konami die sich nun direkt vor Lesnar stellt. Ihre Maske aufgesetzt, führt sie langsam in der V Formation die Arme auseinander wobei die Handflächen nach oben zeigen. Brock Lesnar steht direkt dahinter und fängt dann leicht an zu tänzeln, reißt die Arme hoch, hämmert sie wieder runter und das Pyro kommt aus der Stage geschossen.

[Bild: 3_04_02_21_3_52_54.png]...[Bild: 3_13_01_21_4_44_33.png]

Nachdem sich der Rauch allmählich verzogen hat, geht Konami vorweg und Lesnar ist ihr dicht auf den Fersen. Beide schauen nun direkt zu ihren Kontrahenten im Ring. Jetzt ist auch der Zeitpunkt für Lilian Garcia gekommen, dieses Team für die Fans in der Halle auch standesgemäß anzukündigen.

Lilian Garcia: "Introducing first... Combined weighing 407 pounds... The Sniper & The Beast ! "

Weiter führt es die Beiden und so stehen sie dann auch schon neben einander am Ring. Beide schauen in den Ring hinein und so synchron wie es nur geht, springen sie auf den Ringrand hinauf. Brock hält sich am obersten Seil fest, reißt den Mund weit auf, während Konami das oberste Seil wie eine Schlange umschlingt und zu den Gegnern des heutigen Abends schaut.

[Bild: 3_28_03_21_2_41_13.png]...[Bild: 3_13_01_21_4_45_00.png]

Gleichzeitig steigen die Beiden dann auch in den Ring. Beide gesellen sich in ihre Ecke. Konami nimmt ihre Maske ab und Lesnar dehnt sich noch einmal an den Seilen. Eine letzte Fistbump, dass Theme setzt aus und sofort folgt nach einem kurzen Staredown der Beiden, der Fokus auf den Gegner, als sie sich gleichzeitig und langsam zu ihnen umdrehen mit den Köpfen.


Bereits bei den ersten Klängen der Theme tritt eine beunruhigende Stille in die Halle. Die Deckenlichter sind bis auf ein Minimum abgedunkelt worden und kleine Rauchschwaden beginnen sich ähnlich wie auf dem Titantron der Entrance Stage entlang zu ziehen. Dazu gibt es noch eine recht tiefe Stimme die ein paar Worte ausspricht.

'Out of my head - your out of time!'

Bei den Einsätzen der neuen Musikklänge sind die Fans dann auch in der Lage eine Silhouette am Entrancebereich zu erkennen. PAC betritt die Rampe, hat dabei seinen Blick nach unten gesenkt. Erst als er mittig angekommen ist, hebt er ihn langsam an um nach vorne in den Ring zu blicken. Sehr flüchtig erkennt man ein Grinsen auf seinem Gesicht. Dann tritt er in Richtung des Ringes, dabei seine Konkurrenz nicht aus den Augen lassend.

[Bild: 3_06_01_21_10_57_05.png]

Lilian Garcia: "Introducing first/now... from Newcastle upon tyne, weighing in at 194 pounds... He calls himself the bastard.... PAAAACCCC!!!"

Wo bleibt nur Ember ? Die Tür hinter PAC ist gerade dabei sich zu schließen. Es fehlen nur noch Millimeter, doch...




Sweet dreams are made of this
Who am I to disagree?
Travel the world and the seven seas
Everybody's looking for something


Mit einem Mal wird die Halle stockdunkel. Das Einklingen der Musik lässt dann auch ein paar Lichter aufflackern. Erst als die Stimme der Sängerin erklingt ist ein minimaler Lichtkegel auf dem Entrancebereich zu erkennen. Genau in diesem steht die Dame die mit gemischten Reaktionen empfangen wird. Wohl eher traut sich wirklich niemand sie auszubuhen oder gar sie zu bejubeln. Über ihrem Kopf hat Ember Moon die Kapuze gezogen die wie üblich einen Totenkopf symbolisieren soll. Sie greift dann mit beiden Händen danach um diese langsam zurückzuziehen.


[Bild: 3_06_04_21_7_55_07.png]


Some of them want to use you
Some of them want to get used by you
Some of them want to abuse you
Some of them want to be abused


Fast schon hypnotisch hört man die zarte Stimme Emily Brownings, während sich Ember in der Halle umsieht. Ihr Blick ist kühl und man kann absolut nicht ausmachen was in ihrem Kopf vorgeht. Erst als die zweite Strophe eingeläutet wird, setzt sich die Vodoo Princess in Bewegung, breitet dabei ein wenig die Arme auseinander. Lilian Garcia übernimmt dann auch schon die Ansage.


Lilian Garcia: "Introducing now... Garland, Texas, weighing in at 120 pounds... She calls herself the vodoo princess - EMMMBBBEERRRR MOOOOONNNNN!!!!"


Moon ist in der Zeit unter dem untersten Seil in den Ring gerutscht und steht nun im Seilgeviert. Ein Lichtkegel hat sie dabei begleitet, der nun auch weiterhin auf sie gerichtet bleibt. Nach wie vor ist die Halle stockdunkel, außer den wenigen Lichtern die sich ganz auf die Texanerin richten. Diese lässt sich nun inmitten des Ringes auf die Knie fallen und neigt den Kopf in Richtung des Ringbodens. Erst als sie den Kopf zurück in den Nacken wirft und eine nach oben deckwärts ausstreckt gehen die Lichter in der Halle wieder an. Ember selbst hat dabei die Augen geschlossen gehabt und öffnet sie erst als die wohligen Klänge ihrer Theme verstummen. Sie erhebt sich und legt den langen Mantel ab, der fast achtlos aus dem Ring über das oberste Seil gleitet. Ember begibt sich dann in eine der Ringecken und wartet auf den Beginn des Matches.


* DING DING DING *

Die Fans sind bereits in elektrisierende Stimmung gebracht. Darauf hat das DCW Universe gewartet und jetzt, wo auch Ember Moon im Ring ist, kann es also endlich losgehen. Brock und Konami machen den Anfang und gehen auf ihre Gegner zu, als sie auf einmal ihre Wege kreuzen, so marschiert Konami auf PAC und Lesnar auf Ember zu. PAC schaut schon ein wenig ungläubig, als der Hüne sich Ember nähert , so handelt er instinktiv und stürmt auf einmal auf den Hünen zu und attackiert ihn, doch Brock kann dieses Unterfangen schnell beenden und verpasst PAC einen harten Kneestrike, umwickelt PAC und geht mit ihm etwas zurück, als er sich dann schon den Seilen nährt und ihn per Overhead Belly to Belly Suplex über das oberste Seil befördert ! Jetzt ist es Ember, die ihren beiden Jägern alleine gegenüber steht, woraufhin Lesnar das erst einmal mit einer Pose in die Richtung von PAC Revue passieren lässt.

[Bild: 3_21_12_20_4_43_31.png]...[Bild: 3_06_01_21_10_56_29.png]

Ember, die sich das Schauspiel hier noch ansieht, muss  dann aber auf einmal einen harten Tackle hinnehmen, denn Konami drängt sie in die Ringecke, während PAC mit leicht schmerzverzerrten Gesicht sich jetzt auch wieder in den Ring slidet, woraufhin Ember und Konami sich einen harten Schlagabtausch in der Ringecke liefern und sich Brock und PAC nun direkt gegenüberstehen und sich einen Staredown liefern, bis PAC dem Hünen eine harte Ohrfeige verpasst. Das hat ordentlich geklatscht, woraufhin PAC wieder zuschlägt, nur dieses Mal mit der Faust und Lesnar sich den deutlich kleineren PAC dann auch schon schnappt und mit ihm losrennt, genau in die Ecke wo Konami und Ember sich befinden. Als Konami kurz über ihre Schulter sieht, springt sie instinktiv zur seite und auch Ember kann im letzten Moment noch ausweichen, als PAC von Lesnar in die Ecke gehämmert wird und er einige harte Shoulderblocks verpasst, während Ember von Konami im selben Moment mit einer Running Clothesline überrascht wird. Ember hält sich den Kopf, als die Huntress dann aber auch schon den Blick zu Lesnar und PAC wirft, denn der wird just in diesem Moment von lesnar aus der Ecke strong gewhippt und von Konami entsprechend mit einem Dropkick genau an das Knie empfangen ! PAC überschlägt sich durch die Geschwindigkeit und dem Move von Konami einmal in der Luft und so schauen sich der Predator und die Huntress ihr Werk langsam und bedrohlich wirkend an, als Ember Moon auf einmal hnter Konami auftacuht und ihr einen Enzuigiri genau an den Hinterkopf serviert ! Konami torkelt mit schnellen Schritten in die Ringecke und Ember , die schon im Visier vom Predator ist, flüchtet sich schnellen Schrittes aus dem Ring, woraufhin sich Konami einmal kurz schüttelt und so einen emotionslosen Blick zu Ember wirft, die ihr frecher weise die Zunge herausstreckt.

[Bild: 11_19_05_21_2_04_22.png]...[Bild: 3_06_04_21_7_53_23.png]

Auch PAC hat sich jetzt aus dem Ring gerollt, denn so scheint der Anfang nicht so rund zu laufen für Ember und PAC. Konami hat sich nun auch wieder aus der Ecke begeben und so bezieht sie neben ihrem Gefährten also Stellung und so beobachten die Beiden ihre Beute genau. Ember und PAC umrunden nun den vom HiaC Cage abgesperrten Ring und so teilen sich die Beiden dann auch auf, woraufhin Lesnar und Konami das mit Adleraugen auch beobachten, als sich PAC als Erstes in den Ringslidet und dann auch auf Lesnar zuläuft, die Clothesline von Lesnar geht in´s Leere, PAC läuft durch und tackelt Konami mit einem Shoulderblock nieder. PAC kann sich ein grinsen nicht verkneifen, woraufhin sich Ember auf die am Boden liegende Konami stürzt und ihr immer wieder harte Kneestrikes in die Rippen serviert. Lesnar sieht in der Zeit PAC auf sich zurennen, der ihn dann auch mit einem Running Dropkick trifft und Lesnar einige Meter zurückweichen muss und nun in der Ringecke steht, woraufhin PAC da auch schon wieder angerannt kommt und Lesnar mit einem Cornersplash perfekt trifft. Lesnar macht zwei Schritte aus der Ecke heraus, als PAC ihm einen Snap DDT verpasst und direkt das Cover ansetzt.

One... Kickout von Brock Lesnar !

Nicht einmal das Klopfen auf die Matte vom Ringrichter war richtig zu hören, als Lesnar da schon wieder aus dem Cover herauskommt und Ember jetzt auch Konami noch mit einem Legdrop aus dem Stand ebenfalls zusetzt. Ember streckt wieder die Zunge heraus, denn mit diesem Verlauf ist sie jetzt definitiv zufrieden, als man sie auf einem Knie sieht, so schaut sie dann zu PAC, doch der reißt auf einmal leicht verwundert die Augen auf...

[Bild: 109_20_09_21_12_25_09.png]...[Bild: 3_06_01_21_10_56_37.png]

Das Publikum wird nämlich laut, denn synchron springen Brock und Konami per Shoulder Kipup wieder auf ! Beispiellos ist es Konami, die auf Ember zurennt, die jedoch unterläuft, Brock Lesnar sich dann auf einmal an PAC vorbeidrängt und sich vor Konami hinwirft, die Huntress Brock als Sprungbrett benutzt und und mit einem Jumping Forearm den Bastard direkt im Gesicht trifft ! PAC ist eindeutig benommen, während Lesnar nun wieder steht und sich Ember noch gerade so krallen kann und sie mit einem Strong Irish Whip genau gegen PAC krachen lässt, der letztere daraufhin in die Ecke knallt und Ember auf dem Rücken liegt, nachdem sie an den Ellenbogen ihres Partners geraten ist. PAC hat sich nun wieder allmählich gefangen und stürmt auf Konami los, doch mit einem geknnten Bocksprung kann sie ihrem Gegner ausweiche, woraufhin PAC in den anrauschenden Lesnar läuft und der ihm aus dem Lauf einen Discus Lariat verpasst ! PAC überschlägt sich in der Luft und frisst face first die Matte. Ein lauter O-Ton der Fans ist hier definitiv hörbar. Die Huntress und der Predator haben also zurückgeschlagen und so begeben sie sich langsam zu PAC und Ember. Konami zieht Ember langsam und schmerzhaft an den Haaren hinauf, während Lesnar sich PAC einfach nur an der Kehle packt. Lesnar und Konami schauen sich nur noch einmal an, als sie sich dann auch shcon fix hinter die beiden begeben und sie umklammern... Der erste... woraufhin beide sofort ihre Gegner wieder hoch ziehen folgt der zweite... was The Sniper & The Beast nicht davon abhält das ein drittes Mal zu voll ziehen und nachdem sie aus einer anfänglichen Bridge die Beiden wieder hochziehen...  Double Yonkishi into the corners ! Vier German Suplessen synchron und der finale geht auch noch in die Ringecken ! Eine Kraftleistung des teams

[Bild: 3_04_02_21_3_52_03.png]...[Bild: 3_27_01_21_9_44_47.png]

Konami ist bereits drauf und dran sich zu Ember zu bewgeen und zieht sie aus der Ecke heraus und zieht das Cover durch.

One... Two... Kickout von Ember Moon !

Brock Lesnar tut das Selbige und hat PAC nun aus der misslichen lage gezogen, woraufhin auch er nun sein erstes Cover ansetzt.

One... Two... Kickout von PAC !

Beide kommen da sehr gut wieder heraus und so wird es definitiv noch einiges mehr brauchen als das, da sind sich Lesnar und Konami auch sichtlich einig, doch man kann den Beiden ansehen, dass sie richtig spaß daran haben. Man kann jetzt auch gut erkenne, dass Ember und PAC sich langsam wieder erheben und sie auch gleich wieder von ihren Gegnern belagert werden, woraufhin Konami dann Ember auch schon whippt und als sie wieder aus den Seilen geschossen kommt einen harten High Kick verpasst, woraufhin Ember wieder auf die Matte muss, doch in der Zeit, musste Lesnar so eben zu sehen einen Reversal einstecken und PAC whippt den Predator in die Seile und mit einem Armdrag holt er den Koloss auf die Matte, hält jedoch direkt seinen Arm fest und zieht den Brutalizer durch, wo es dann auch shcon laut ind er Halle wird. Konami bekommt das mit und dreht sich zu dem Geschehen rund um ihres Gefährten um...

[Bild: pac_match1fxkz7.png]...[Bild: 3_04_02_21_3_52_30.png]

... doch bevor Konami überhaupt auf den Gedanken kommt, einzugreifen, reversalt Lesnar den Move, dreht sich blitzschnell in die obrige Position und schlägt immer wieder mit dem Ellenbogen auf die Stirn von PAC, der daraufhin auch beginnt zu bluten ! Gerade als Konami das realisiert, dreht sie sich auch schon wieder zu Ember um, doch da wird sie mit einer Clothesline bereits von den Beinen geholt und Ember läuft auch direkt durch und rennt auf Lesnar zu ! Mit einem Bodyblock springt sie gegen den Hünen, jedoch prallt sie dabei mehr an ihm  ab, doch da sie ihn am Kopf trifft, kann sie ihn dazu bewegen von PAC herunter zu bekommen und sich die Ringmatte an der Stelle mit Blut färbt. Ember kommt langsam wieder rauf und so dreht sich Lesnar auch schon zu ihm um, als sie jedoch die anstürmende Konami entdeckt und die Huntress aus dem Lauf abspringt und... Ember mit dem Double Barrell trifft und Ember mit dem Hinterkopf hart die Ringmatte fressen muss. Währenddessen hat PAC sich wieder erhoben, er hat eine Platzwunde, nicht so groß und das Blut läuft ihm nach hinten in die Haare, doch torkelt er noch ein wenig, und zwar genau in die Pranken von Lesnar, der ihn gleich einmal zum Gorillapress hinaufstemmt, mit ihm losläuft und ihn direkt gegen die Käfigwand wirft ! Die Fans sehen den Aufprall und wie PAC außerhalb des Ringes auf die Matte fällt, woraufhin sich der Bastard den Rücken hält und Konami?...

[Bild: 3_13_02_21_1_06_37.png]...[Bild: konami_match10i0jg0.png]

... Die sitzt auf Ember und setzt einen Armbar  an, reißt dabei ihren Mund weit auf und verdreht Ember zu ihrem Unwohlsein auch noch das Handgelenk dabei um ! Ember zappelt und schreit vor schmerzen auf, doch Konami ist noch nicht fertig und so umwickelt sie den Arm mit ihren Beinen wie eine Anakonda und bringt den Cross Armbardurch ! Ist das hier etwa schon das Ende ? Wird Ember Moon hier tatsächlich abklopfen ? ihren freien Arm, kann Ember noch bewegen und so fest Konami auch zuzieht, irgendwie schafft es Ember, sich abzustützen und wieder auf die Knie zu kommen, woraufhin Konami die Taktig ändert und die Beine um den Nacken von Ember legt, doch sie kann keinen weiteren Submission Move ansetzen, denn Amber zieht sich und ihre Gegnerin mit einem Schrei nach oben und mit der Sitdown Powerbomb wieder fallen ! Während Lesnar den Ring verlassen hat und sich nun zu PAC begibt, nutzt Ember die Chance für ein Cover aus der sitzenden Position.

One... Two... Kickout von Konami !

Und das genau zeitgleich als der Ringrichter das zweite Mal auf die Matte schlägt ! Das hat auch Lesnar zur Kenntnis genommen, der sich gerade mit PAC beschäftigt und ihm hart mit dem Forearm auf dem Rücken schlägt, sodass der runter auf die Knie muss. doch so ist er dabei unter den Vorhang des Ringes zu greifen und etwas hervorzuziehen, woraufhin lesnar sich zu ihm hinunterbeugt, doch da schlägt PAC mit dem Stuhl zu ! Lesnar taumelt leicht nach hinten und so stellt sich PAC wieder auf und schiebt den Stuhl in den Ring, direkt zu Ember... Dann marschiert PAC auch shcon wieder auf Brock zu und schlägt immer wieder auf ihn ein, wodurch sich der Predator etwas zurückbewegt und PAC sich dann auch shcon seinen Kopf schnappt, ausholt und ihn gegen den Cage befördert. Sofort packt sich PAC wieder den und hämmert ihn noch einmal dagegen. Lesnar taumelt und steht nun mit dem Rücken zu dem Bastard, der nun etwas Anlauf nimmt, auf Brock zu rennt und mit einem Running Dropkick Lesnar erwischt... und der den Ringpfosten Face first frisst ! Lesnar taumelt wieder, dreht sich dabei aber um, doch da ist PAC schon wieder , dieses Mal kommt er vom Ringrand angelaufen und mit dem One legged Dropkick Lesnar gegen den Käfig zu treten ! Weiter geht die action dann auch schon im Ring, denn da hat sich Ember nun den Stuhl geschnappt und sieht, wie Konami gerade wieder auf die Beine kommt. Sie holt aus, Konami dreht sich um und kann sich im letzten Moment noch wegducken. Ember dreht sich mit dem schwung weiter, steht nun wieder zu Konami und die kickt ihr in den Magen. Den Stuhl entreißt sie ihr und... Chairshot right of the Skul ! Wie ein nasser Sack fällt Ember zu Boden und auch bei ihr hat sich am Haaransatz eine klaffende Platzwunde gebildet. Den Stuhl abgelegt, begibt sich Konami zu Ember, doch auf einmal bremst sie ab, denn da ist PAC und zwar mit der Stahltreppe ! Er rennt auf Konami damit zu und trifft sie aus vollem Lauf mit der Treppe ! Die Huntress fliegt quer durch den Ring und verheddert sich dabei im mittleren seil, wo sie dann ebenfalls heraus aus den Ring fliegt und zwar genau auf den Kopf. Sofort hält sie sich auch den hinteren Kopfbereich und so setzt PAC die Treppe wieder ab, während er Ember direkt auf die Beine helfen will, die sich jedoch an den Kopf fasst und aufschreit, als sie ihr Blut zus ehen bekommt.

[Bild: konami_match9a5klv.png]...[Bild: ember_blood1y3jyy.png]

So langsam scheint sich Ember wieder zu fangen, doch das Blut, was in ihre Hände gelaufen ist berührt sie trotzdem. PAC schaut sich Ember genau an und redet etwas auf sie ein, doch die scheint davon nichts wissen zu wollen. Sie nickt ihm nur einmal zu, als Ember sich dann noch einige Male schüttelt und langsam sich aus dem Ring slidet, PAC will hinterher, doch auf einmal wird es laut... Da ist Lesnar ! Er rennt wie eine Dampflock auf Ember zu, packt sie und rennt mit Vollgas weiter und tackelt sie... Durch die Käfigwand durch !

Fans: * HOLY SHIT * HOLY SHIT * HOLY SHIT *

Die Fans können es nicht fassen, was Brock hier eben gerade getan hat. Ember liegt auf dem teil der Käfigwand, während Lesnar sich von wieder heruntergerobbt hat und PAC ist sprachlos, er rennt sofort zu Ember hin, doch damit hat Lesnar gerechnet, schnappt sich PAC und wirft ihn quer über das Kommentatorenpult ! PAC ist erst einmal weg und die Kommentatoren konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen, ganz im Gegensatz zu Ember, denn vor ihr auf den Trümmern hat sich so langsam aber sicher Konami begeben. Blitzschnell greift die Japanerin zu und hat Ember nun an der Gurgel und zieht sie nach oben und wirft sie mit dem Rücken gegen das Kommentatorenpult. Mit ihrem Vorbau voraus knallt sie dort gegen und taumelt zurück, als sie dann auch schon einen stiffen Enzuigiri verpasst bekommt ! einmal gedreht, rauscht auch schon Lesnar an und rammt Ember mit dem Big Boot auf den Hallenboden ! Die Fans sind geschockt und begeistert zu gleich. Sowas gab es noch nie in der DCW ! Die Männer in der Halle feiern es jedenfalls sehr lautstark und als Lesnar noch einmal einen Blick zu PAC wirft, zerrt Konami dann auch schon an Ember rum und schleift sie wieder in die Richtung des Ringes. Unsanft über die Trümmer vom Käfig gezogen, versucht Ember wieder auf die Beine zu kommen, doch der Tritt von Brock hat wohl harte Spuren hinterlassen zu haben. Am Ring angekommen, will auch Lesnar seiner Gefährtin folgen, doch da ist auf einmal PAC und tritt Lesnar in die Kniekehle, der daraufhin einmal aufschreit und auf ein Knie hinunter geht, als PAC dann aber sieht, dass an Lesnar kein Weg vorbei führt, erklimmt er dann auch schon die Käfigkonstruktur, was Lesnar genauestens beobachtet. Er schüttelt sich einmal und klettert hinterher !  Am Ring ist jedenfalls zu sehen, wie Konami dabei ist wieder in den Ring zu legen, doch dabei dreht sich Ember und tritt mit beiden Füßen zu, sodass Konami nach hinten und über die am Boden liegende Käfigwand fällt. Ember brucht einen Moment, doch slidet auch sie sich dann wieder aus dem Ring. Am Rand hält sie sich fest und schaut unter dem Ring nach etwas, wo sie dann auch fündig wird und zwar einen mittleren Stoffsack, wo die Fans gleich einmal jubeln, auch wenn es sich um Ember handelt. Sie marschiert auf Konami zu , die gerade wieder auftseht und haut ihr den sack um die Ohren. Konami wankt und an die Käfigwand greifend sich erst einmal erholt, währenddessen Ember sich zum Commentarypult begibt. Das räumt Ember mit einer Hand ab, auch wenn sie noch immer etwas blutet, scheint es sie nicht zu beeinflussen. Dann öffnet sie auch schon den Sack und kippt den Inhalt aus... Reißzwecken ! Lesnar und PAC sind bereits oben angekommen und liefern sich eine wilde Schlägerei, wo Brock gerade dabei ist die Oberhand zu gewinnen, doch auf einmal ist PAC hinter ihm und... Release German Suplex auf dem Dach ! Was für ein Kraftaufwand von PAC ! Der bleibt auch erts einmal liegen und man sieht wie shcnell seine Atmung ist, doch sofort wechselt die Regie wieder zu Ember und Konami, denn da rennt Konami, wieder zu sich gekommen, auf Ember zu, doch die riecht das und... Cutter auf den Hallenboden !

[Bild: 3_06_04_21_7_53_09.png]...[Bild: pac_match343jjy.png]

Brock und Konami liegen Flach. Einer auf dem Dach des Hell in a Cell, die Andere auf dem Boden außerhalb des Ringes. Auf dem Boden geht es dann aber weiter, denn dort hat sich Ember nun Konami gepackt und platziert sie genau auf dem punkt, woraufhin sie sich dann nopch einmal den Sack schnappt und die restlichen Reißzwecken über Konami schüttet ! Konami liegt flach und scheint auch erst einmal nicht mehr aufstehen zu können, so switcht die Kamera nun wieder nach oben, wo sich Brock Lesnar und PAC wieder erhoben haben und PAC wieder auf den Hünen zustürmt, jedoch genau in den High Kneelift ! Das Ding ging genau an die Stirn und PAC liegt flach. Lesnar versucht sich zu halten, will er nicht zu viele gewagte Schritte machen, doch dann blickt er nach unten und er bekommt ein dickes Grinsen, so marschiert er dann wieder zu PAC, zieht ihn auf seine rechte Schulter und begibt sich mit ihm zum Ringrand. Ember blickt schon geschockt nach oben, doch als Lesnar seine Gefährtin dort unten liegen sieht, verfinstert sich seine Mine und da zappelt PAC. Die gesamte Halle steht bereits. Niemand ist mehr auf seinen Sitzen und die Halle steht nicht nur, nein... sie tobt, denn dann kommt PAC von Lesnar hinten herunter, packt ihn sich und.... ER WIRFT LESNAR VOM HELL IN A CELL DACH... LESNAR FLIEGT UND DREHT SICH IN DER LUFT... ER RAßT GENAU AUF KONAMI ZU... UND DA SCHLÄGT LESNAR EIN !!!!!! KONAMI KANN GERADE SO NOCH AUSWEICHEN !

Renee Young: "OHHHH MAYYYYYY GOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOD !!!!"
CM Punk: "WHAT THE FUUUUUCK ! LESNAR IS BROKEN IN TWO HALVES !!!"
Jonathan Coachman: "I SWEAR THIS IS THE END OF BROCK LESNAR´S CARREER !!! HOLY SHIT !"

Die Fans kommen aus dem brüllen nicht mehr heraus. Die Halle kocht wie ein glutspuckender Vulkan. Während Konami gerade wieder fassend sich umsieht und dann auch schon das Unheil sieht, wie ihr Gefährte in den Trümmern liegt. Nicht nur, dass er durch das Pult aus der Höhe musste nein, da lagen auch noch Reißzwecken drauf und die kann man nun sehr gut in Lesnar seinem massiven Rücken begutachten.

[Bild: Pintack.jpg]

Ember Moon überkommt ein lautstarkes Lachen und auch PAC ist vollstes zufrieden, auch wenn er noch immer sprachlos ist, wie er das gerade so noch schaffen konnte, denn fast wäre er dort gelandet. Konami steht immer noch da und kann den Blick nicht von Lesnar lassen, der zwar ein wenig zuckt, doch das ist kein wirklich gutes Zeichen. Dann wandert der Blick der Huntress voller Wut nach oben zu PAC und so rennt sie zur Käfigwand, doch am Hinaufklettern hindert sie Ember , packt sie und schleudert sie wieder in das Innere der Konstruktion. Ember kann aber vor dem Ringpfosten abstoppen und sucht nun erst einmal das Weite und slidet sich in den Ring. PAC klettert bereits wieder herunter vom Käfig und so wartet Ember gemütlich auf ihn, was auch für sie eine wohlkommende Pause ist, wie aber auch für Konami, die sich nun auch schon den Stuhl geschnappt hat, doch währenddessen kommen bereits die Medicals mit einer Trage und rauschen gerade an dem Käfig vorbei. Konami slidet sich nun aus den Ring wieder heraus und sie sieht, wie man ihren gefährten behandelt und auf die Trage verfrachtet. Für Lesnar scheint der Abend gelaufen zu sein und so setzen sich die Männer mit Lesnar auf der Trage, woraufhin Konami den Blick zu Lesnar fesselnd beibehält und mit einer Hand sogar in den Käfig greift... Nun ist sie alleine, und so richtet sich der Blick wieder zu ihren Rivalen, die sich gerade lachend in den Ring geslidet haben und Konami sieht man an... Sie ist sauer ! Sie rennt sofort auf... PAC mit dem Stuhl zu, doch der kann gerade so noch ausweichen, als Konami den Schwinger durchzieht, doch da ist Ember. Vom mittleren rope springend zu Konami... Tornado DDT ! Konami liegt flach und ließ auch dabei den Stuhl fallen.Das Cover von Ember...

One... Twooooooooooo... Kickout von Konami !

Wow. das war schon knapper ! Nun ist es PAC, er hieft nun Ember wieder auf, doch die stößt ihn sanft von sich und zeigt auf den Turnbuckle. PAC schaut fragend zu Ember, doch die nickt nur einmal, woraufhin PAC noch einmal zu Konami schaut, als er sich dann auch schon in die Ringecke begibt. Er klettert nach oben auf den Turnbuckle und so soll jetzt der Schlusstrich hier runter gezogen werden. Brock Lesnar kann nicht mehr eingreifen, denn der ist nicht mehr zu sehen und wird jetzt wohl in das nächste Krankenhaus gefahren. PAC fokussiert Konami noch einmal auf dem Boden liegend und springt ab... R.E.D. Arrow... NEIN !!! KONAMI ZIEHT DIE BEINE AN !!! Ember ist fassungslos und so hält sich PAC winselnd und strampelt seinen Bauch. Im aller letzten Moment hat Konami das gerade noch so geschafft und Ember wikt ebenso fassungslos, als sie auf PAC langsam zugeht... greift Konami sich den Arm von Ember...Kimura Lock ! Jetzt ist die Menge wieder da und beginnt zu Jubeln, denn Ember Moon hat hier jetzt ernsthafte Probleme, wird sie etwa abklopfen ? Nein ! Sie rollt sich einmal durchund kann so dafür sorgen, dass Konami den Griff lösen muss. Ja, auch Konami ist schon deutlich erschöpft und so nimmt sie sich nun auch die Auszeit die sie benötigt. das nutzt jedoch jetzt PAC, der sich mittlerweile aus den Ring geholt hat und organisiert zwei Stühle... Mit Stacheldraht umwickelt ! Er legt sie nun in den Ring und slidet sich dann auch zurück. Einen nimmt er sich und den anderen überreicht er nun Ember. Konami steckt in ernsten Schwierigkeiten, denn als sie sieht, dass Ember und PAC auf sie langsam zugehen und sie leicht umkreisen, scheint sie sich schon gefasst zu machen, auf das nahende Ende, doch auf einmal...

[Bild: pac_match6ilkfn.png]...[Bild: lesnar22m5jdg.png]

... BROCK LESNAR ! Die Menge tobt schon wieder und als man bei Konami ein dickes Grinsen warnehmen kann, ist PAC der Erste der sich umdreht und das Unheil auf der Stage sieht. Sein blutverschmierter Rücken sagt alles genau so auch die gekrümmte Haltung. Torkelnd, versucht er zum Käfig zu gelangen und das schafft er dann auch, doch die Tür ist bekanntlich verschlossen. er rüttelt daran , er will aber nicht drum herum gehen, so tritt er zwei Mal kräftig gegen das Schloss und die Tür geht auf ! Brock räumt die Tür beiseite und slidet sich dann in den Ring, er blickt Ember und PAC genau in die Augen, die jedoch noch immer die Stühle haben, wo Konami das Momentum nutzt und sich PAC schnappt und den zu sich umdreht und ihn einen Schlag verpasst... der hält sich das Kinn, schaut ziemlich wütend drein und... Barbed Wire Chairshot right of Konami´s Skull ! Uff ! PAC hat Konami tatsächlich mit dem Stuhl geschlagen der mit Stacheldraht umwickelt ist ! Die Fans sind geschockt und da rennt Lesnar auch shcon auf PAC zu, doch auch er bekommt den Stuhl in den Bauch und hinter ihm positioniert sich Ember und schlägt mit ihrem Stacheldrahtstuhl in Lesnar seinem Rücken ein... der Draht verhakt sich in der Haut und Ember... Zieht ihn hinunter über den ganzen Rücken Der Predator schreit auf, doch da holt auch shcon PAC aus und zieht ihm seinen Stuhl quer über den Schädel ! das sollte es doch gewesen sein. Lesnar seine Stirn beginnt zu bluten wie ein Schwein, was man gerade beginnt zu schlachten und so ist es PAC, nein... Es ist Ember ! Sie will den Vortritt und legt sich nun auf Lesnar und covert ihn.

One... Twooooooooo Thhhhhhhhhhhh... KICKOUT von Brock Lesnar !

Die Fans jubeln und können es gleichzeitig nicht fassen, wie auch Ember und PAC, wo letzterer sich nun zu Konami bewegt und sie covert.

One... Twoooooooo... Thhhhhhhhhhh... KICKOUT von Konami !

Ember schreit auf vor Wut und auch PAC kann es nicht fassen. Lesnar und Konami robben sich nun langsam wieder in die gegenüberliegenden Ecken und Konami scheint schon etwas weiter zu sein, denn sie schafft es sich langsam in der Ecke wieder nach oben zu ziehen und auf ihrer Stirn sieht man auch schon den Blutfleck der ihr an der Stirn hinunterläuft, woraufhin dann auch Lesnar eingeblendet wird, dessen Haare blutgetränkt sind und das Blut sein ganzes Gesicht ausgefüllt hat.

[Bild: konami_blood1yujph.png]...[Bild: lesnar25nsj25.png]

Doch auch der Hüne will versuchen wieder auf die Beine zu kommen, doch er ist noch deutlich wackliger auf den Beinen, als dann auf einmal PAC auf Lesnar wutentbrannt zustürmt und... Konami sich ihm in den Weg wirft ! Im letzten Moment kann sie den Save für Brock machen, auch wenn sie sich dabei mehr wehtut als es ihr lieb war und sie das deutlich mehr spürt als PAC, hat sie damit ihr Ziel erreicht. PAC wankt und so ist er nun in den Seilen und steigt nun auch wieder aus den Ring und geht zu Brock und schlägt ihn immer wieder auf die Stirn und zieht ihn dann auch schon aus den Ring, während Ember sich mit dem Stuhl auf das oberste Seil begeben hat und ur auf Konami wartet, dass sie sich zu ihr dreht. Den gefallen tut sie ihr jetzt auch , sie torkelt und sieht das Unheil auf sich zukommen, als sie auf einmal zwei schnelle Schritte macht abspringt und Ember bereits ausholt und... Konami den Stuhl mit einem Superman Punch trifft !... Der genau an Embers Kopf knallt und Ember vom Turnbuckle außerhalb des Ringes fliegt ! Wow ! Konami hat dabei so viel chwung das sie erst einmal in den Seilen landet und sich dort auch erst einmal festhält, als sie dann auch schon sieht, wie PAC und Lesnar wieder außerhalb der Konstruktion sind und PAC vor Lesnar flieht, der noch immer etwas taumelt. PAC klettert wieder den Käfig hoch und auch Lesnar ist dabei die Konstruktion zu erklimmen, nur deutlich langsamer. das Bild geht dann noch einmal zu Ember die auf der Matte liegt. Sie regt sich nicht mehr, doch auch Konamii hat probleme, sie wischt sich das Blut von ihrer Stirn weg und richtet dann den Blick nach oben, denn da scheint sich jetzt die Entscheidung anzubahnen, denn Brock und PAC sind jetzt auf der Konstruktion, wie vorhin schon und PAC prügelt sofort auf Lesnar ein und der scheint kaum noch Kräfte zu besitzen, als PAC ihn dann auch noch mit einem DDT... NEIN ! Lesnar mit dem Kneestrike zum Ersten... zum Zweiten... und zum Dritten ! PAC sackt zusammen und mittig auf dem Dach, greift der Predator nun zu und steckt den Kopf von PAC zwischen seine Beine...

[Bild: 3_13_02_21_1_07_15.png]...[Bild: caps0yjt8.png]

Er hieft ihn hoch und PAC reißt die Augen weit auf... POWERBOMB... AUF DAS DACH... UND DAS GIBT NACH ! PAC KNALLT UNGESCHÜTZT AUF DEN RING... DER AUF DER EINSCHLAGSTELLE EINBRICHT ! Die Fans sind geschockt. ! Ein riesiges Loch in dem PAC nun liegt. Arme und Beine gucken da noch heraus, doch da rägt sich nichts mehr. Die Medicals sind bereits wieder am Ring, doch Konami sorgt dafür, dass sie sich lieber verpissen sollten, auch wenn man ihr auch deutlich ansieht, dass es ihr nicht so gut geht. Die Zelle des daches hängt noch und Lesnar krabbelt an der entlang und hangelt sich nun ganz langsam nach unten und hängt da nun. Er lässt sich immer tiefer baumeln, als er dann sich traut abzuspringen und dann auch noch zu Boden geht. Konami ist ihm dann leicht behilflich und will ihn nun wieder mit hinaufziehen, wobei sie selbst beinahe das Gleichgewicht verliert und ihren blutverschmierten und schwer verletzten gefährten ansieht, der am Ende seiner Kräfte zu sein scheint. So geht Lesnar dann aber auf das Loch zu und Konami lässt ihn dann auch gewähren. Er packt sich PAC, zieht den aus dem Loch hinaus und zieht ihn direkt auf seine Schultern, auch wenn er dabei noch den festen Stand sucht... doch da ist EMBER MOON ! Sie zieht PAC mit aller letzter Kraft von Lesnar seinen Schultern, der daraufhin auch einfach wieder auf den Boden fällt ohne sich weiter zu bewegen und Ember steht dort auch wie ein Schluck Wasser in der Kurve. Die Arme baumeln, doch sie kann noch etwas deuten und zeigt auf sich selbst, Lesnar soll sie nehmen und nicht PAC, woraufhin Ember zu Konami geht und Lesnar zugeht und Konami einen Slap mit ihrer letzten Kraft verpasst... Konami ihr Kopf geht leicht zur Seite, als sie dann aber auch schon mit dem Knie ausholt und es ihr Ember in den Magen rammt und sie anschließend zu Lesnar schleudert...

[Bild: 3_27_01_21_9_45_09.png]...[Bild: konami_match11q6kld.png]

Lesnar hieft sie auf die Schultern, und begibt sich zur Ringtreppe die noch immer im Ring liegt. Konami nimmt Anlauf, was soll das denn werden und dann passiert es... The F.44 !... GENAU AUF DIE RINGTREPPE ! Das war es ! PAC regt sich nicht mehr und Ember fällt nach diesem Einschlag weit von der Treppe wieder herunter, woraufhin Lesnar sich zu ihr bewegt und das Cover ansetzt.

One... Two... Three !!!

* DING DING DING *

Lilian Garcia: "Ladies & Gentlemen here are youre winners... Brock Lesnar & Konami... The Sniper & The Beast !"

Renee Young: "WHAT IN THE FUCKING... A HELL OF A MATCH"
CM Punk: "WAS FÜR EIN TAG TEAM FINISHER AUF DIE TREPPE ! WAS FÜR EIN UNFASSBARES MATCH "
Jonathan Coachman: "SCHAUT EUCH DAS GANZE BLUT AN !"

[Bild: 3_20_09_21_7_37_42.png]

Ember liegt flach und so kann man nur noch sehen, wie der Arm des Ringrichters von Konami geschnappt wird und in die Höhe gestreckt wird und Lesnar blutend grinsend dort steht und sich das Werk von ihm und Konami genau ansieht. Konami fällt  Lesnar dann auch erschöpft entgegen und so legt Lesnar sogar einen seiner blutverschmierten Arme um sie und Konami legt leicht erschöpft einen auf seine Schulter. Gemeinsam blicken sie auf ihr Werk. Dieses Team hat geliefert...

[Bild: lesnar233kkxt.png]...[Bild: 3_04_02_21_3_51_28.png]

Als Lesnar und Konami dann ihre körperliche Bindung außerhalb des HiaC wieder getrennt haben, marschieren sie unter ihrer Theme schwer angeschlagen die Stage hinauf, wobei Konami dann doch noch einmal anpacken muss, auch wenn sie unter der Last der 125 Kg beinahe selbst zusammenbricht, denn lesnar hat sehr viel Blut verloren.

PAC wurde von Sanitätern aus dem Loch im Ring geborgen und es sind schon viele Minuten vergangen, da krabbelt er dann trotzdem zu Ember hinüber und will sie tragen, er zieht sie sogar hoch und als sie realisiert wer sie da tragen will, schüttelt sie noch mit dem Kopf, doch dann schließen sich ihre Augen und sie verliert das Bewusstsein, woraufhin man nur noch den kümmerlichen Abgang von PAC sieht, mit Ember auf den Arme und er dabei selbst einmal zusammenbricht und dann die Kommentatoren dran sind.

Renee Young: "Puuuuh. Ich muss jetzt erst einmal durchschnaufen. Mir wurde gerade gesagt, dass wir hier 32 Minuten eine der härtesten, wenn nicht sogar die härteste Schlacht der DCW History gesehen haben !"
CM Punk: "Definitiv ! Das war ein absolutes Schlachtfest und Brock sowie Konami gehen hier als verdiente Sieger aus dieser Fehde."
Jonathan Coachman: "Leider... aber ich muss zugeben, sie haben es sich mehr als verdient !"


Nun ist es also auch für Rebellion soweit. Kurz nach unserem Co Main Event versuchen noch einige zu verarbeiten, was sie gerade gesehen haben, doch was sie noch sehen werden stellt vielleicht alles bisher in den Schatten. Es geht nämlich nicht nur um den größten Titel in der Promotion, sondern um die beiden Titel, die wir in der DCW haben. All Ego Ethan Page gegen El Phantasmo. Silverstar Champion gegen World Champion und wer immer auch gewinnt, nimmt alles mit. Die Fans Mitarbeiter um den Ring und auch Backstage scheint man sich nun auf diesen Höhepunkt vorzubereiten. Es sind auch noch so ziemlich alle da, denn das scheint sich niemand entgehen zu lassen.

Deswegen geht die Kamera Backstage und schaut sich kurz davor um. Schnell findet sie auch Jimmy Jacobs, der schnellen Fußes durch die Gänge fegt und sich auch darauf vorbereitet ELP sicher zu unterstützen. Allerdings kommt er nicht ganz bis zu seinem Ziel, denn vor einem riesen Bildschirm auf einer der Roadkisten sitzt ein Mann, der immer noch sehr gezeichnet ist von seinem hartem Match ist. Es ist der Daredevil Darby Allin, der allerdings sehr amüsiert das Treiben verfolgt und vor allem Jimmy sieht, der gehetzt an ihm vorbeikommt, doch nicht unkommentiert gelassen wird.

Darby Allin:
Hahaha! Na muss da einer einen Fehler wieder gut machen? Erst Taeler Hendrix zu enttäuschen, da wird man sich wohl kaum einen zweiten Fehler leisten können nicht wahr? Der Druck steigt und ich meine man kann auch die Furcht vor dem Zorn in deinen Augen sehen. Das wird noch interessant.

Auch Darby scheint sich dann noch zurückzulehnen und die letzten Momente sich in seiner gewohnten Gelassenheit zu Gemüte zu führen.

Jimmy Jacobs
„Idiot.“

Aber ein Idiot, der den „schnellfüßigen“ Jimmy Jacobs zum stehen gebracht hat. Nein, wirklich schnellfüßig war er nicht unterwegs und eigentlich auch nicht gehetzt – und ein Blick in seine Augen zeigt eine tiefe, abwesende Leere und sonst gar nichts. Aber wer weiss schon, wodurch die Wahrnehmung eines Darby Allin hier so beeinträchtigt ist – hat er vielleicht ein paar Schläge zu viel gegen den Kopf bekommen oder war es einfach der Käfig, der von seinem Verstand gezehrt hat? Werden wir vermutlich nie erfahren…

Jimmy Jacobs
„Was ist das für eine Tätowierung?“

Mit ausgestrecktem Arm deutet Jimmy auf den tätowierten Arm von Darby, wenn auch nur kurz, denn ihn überkommt erneut dieser merkwürdige Schauder, der seinen gesamten Körper sichtbar durchschüttelt – und nun auch den Kopf in eine merkwürdige Position dreht, denn kaum ist das Zucken vorbei, bleibt der Kopf Jimmys zur Seite geneigt – als wäre dies seine natürliche, normale Körperhaltung. Was stimmt nicht mit diesem Mann?
Darby beobachtet Jimmy genau und seine komischen Zuckungen scheinen den Daredevil zu amüsieren, denn anscheinend hat auch er wie Pavo vorher ordentlich eine schräg sitzen. Doch Darby wurde nach seinem Tattoo am Arm gefragt und da ist er auch sehr stolz drauf, denn es ist doch genauso angekommen, wie er es damals sich gedacht hat.

Darby Allin:
Mein Arm? Das ist eine genaue Abbildung von meinem Knochen, wenn ich meinen Arm unter ein Röntgengerät halten würde. Eine tiefere Bedeutung hat es eigentlich nicht, ich habe es damals machen lassen um damit mein Gimmick besser nach außen tragen zu können, denn auch wenn es schwer fällt, habe ich auch Menschen die ich gut leiden kann. Hier hingegen muss ich mit Arschlöchern umgehen. Einfach ein cooles Gimmick, was zum Daredevil passt.

Da gibt es auch einige Tattoos, die auch eine tiefere Bedeutung haben, oder auch seine Bemalung, doch hier scheint es nur ein optisches Ding zu sein, was ein Charakter abrunden soll. Darby schaut sich dann aber nochmal Jimmy genauer an und befriedigt auch seine Neugierde.

Darby Allin:
Und du? Ich meine nervös, oder müssen wir uns Sorgen machen das dich eine spontane Parkinson Erkrankung ereilt hat? Für euren Club geht es ja gleich noch richtig zur Sache. Ein TLC Match finde ich auch geil. Das hat auf jeden Fall Potenzial und da hoffe ich doch gleich noch ein bisschen unterhalten zu werden.

Extreme Matches sind einfach sein Ding und dementsprechend lässt er sich das nicht entgehen, doch bis dahin scheint er noch auf eine Antwort zu warten.

Jimmy Jacobs
„Was für ein Gimmick?“

Zwar spricht Darby den Main Event als letztes an, bei dem Jimmy vermutlich auch mit am Ring sein darf, um die gerade beschriebene „Unterhaltung“ aus erster Reihe betrachten zu können, allerdings ist er tatsächlich bei dieser Erklärung hängen geblieben, die er offensichtlich nicht so ganz versteht. Noch einmal geht ein Ruck durch Jimmys Körper und der Kopf wird vorgestreckt

Jimmy Jacobs
„Warum machst du das Fleisch nicht ab?“

Äh… was?!

Jimmy Jacobs
„Soll ich dir helfen? Gib deinen Arm her!“

Da streckt Jimmy auch schon seine Hände aus…
Darby schaut sehr irritiert, aber auch amüsiert. Nach Pavo dachte er eigentlich nicht, dass ihn jemand in Punkto Verrücktheit noch toppen könnte, aber Jimmy macht hier einen guten Versuch. Darby erhebt sich und stellt sich vor Jimmy. Das Blut aus seinem Gesicht, die Spuren des Matches, all das ist noch nicht ganz verschwunden und so blickt er ihm ernst an.

Darby Allin:
Interessantes Angebot, doch solltest du das versuchen muss ich dir sagen, dass es auch ein Stück von dir kosten wird.

Das sagt wohl schon alles. Einfach so wird Darby mich sich nichts machen lassen. Es scheint also einen hohen Preis zu haben, sollte Jimmy das wirklich ernst meinen. Darby schaut sich Jimmy aber auch mal genauer an.

Darby Allin:
Ich habe schon so viel Fleisch , Blut und Schweiß geopfert, weil es geil ist dieses Adrenalin zu spüren. Man könnte sagen ich bin süchtig danach. Also wenn du bereit bist dann den Preis dafür zu bezahlen, kannst du es gerne versuchen.

Darby und Jimmy stehen sich direkt gegenüber und auch wenn Darby merkt, das mit Jimmy irgendwas nicht stimmt, scheint diesen das nicht abzuschrecken, sondern viel mehr zu motivieren, denn das spricht wieder für eine Extreme, die Darby gegenüberstehen könnte.

Jimmy Jacobs
„Adrenalin-getränktes Blut…“

Der Gedanke scheint Jimmy zu gefallen. Mit seiner Zungenspitze fährt er sich über die Lippen, während der Kopf noch etwas schiefer wird mit einem weiteren Ruck. Dann beginnt er zu Grinsen, dabei fällt auf, dass seine eigene Lippe angeschwollen scheint… ja, er hatte sich vorhin selbst gebissen, eher versehentlich, allerdings hatte er danach auch versucht, Liv Morgan zu beißen und…

Jimmy? Verdammte scheiße, Jimmy, was tust du hier?! Phantasmo wartet auf dich!!!

Gerade, als Jimmy den finalen Schritt auf Darby zumachen will, greift jemand von der Seite nach seinem Arm und zieht ihn zu sich herum – es ist Tye Dillinger!

Tye Dillinger
Komm schon! Ich soll dich holen!

Kurz sieht er zu Darby Allin, doch der interessiert gerade nicht im Geringsten! Ja, Tye hat heute im Ring seinen Sieg davon getragen, indem er seinen Teamkollegen gepinnt hat, allerdings weiss er nur zu gut, dass das Thema noch nicht erledigt ist… muss er nun um seinen Platz im CLUB fürchten? Möglich… aber genau deswegen wird er jetzt diesen Auftrag hier ausführen und Jimmy wieder zurück in die Lounge bringen!

Jimmy Jacobs
„Halt es schön warm für mich!“

Worte, die Darby Allin gelten, ehe Jimmy Jacobs sich tatsächlich von der perfekten 10 mitziehen lässt… Worte, die nahelegen, dass die beiden sich bald wieder begegnen!
Darby grinst nur, denn Jimmy hat hier eine klare Ansage an jemanden gemacht, den er gar nicht einschätzen kann. Tye scheint ihm vor größerem Schaden zu bewahren und Darby grinst und winkt ihm nach, ehe er Worte folgen lässt, die sich aber eher ins Tyes Richtung wenden.

Darby Allin:
Du solltest besser auf deinen Kumpel aufpassen. Er hat nämlich keine Ahnung was er da verlangt und was für ein Rattenschwanz daran hängt. Doch wenn er es wirklich versuchen will, dann erwarte ich ihn. Mach ihm nur klar was es bedeutet.

Darby deutet in diesem Moment auf seinen Arm, welches ja eine Abbildung von diesem ganz ohne Fleisch ist. Damit endet auch diese Szene und Darby kann sich wieder dem Bildschirm vor sich zuwenden.

Renee Young: "Jimmy macht mir Angst, was ist mit ihm los?"
CM Punk: "Egal wie, aber er hat Blut geweckt und will wohl von Darby mehr. Doch das wird nicht so einfach."
Jonathan Coachman: "Das wird definitiv blutig."


Der vorletzte PPV der DCW ist kurz vor dem großen Finale und so sieht man dann auch schon auf dem Titantron, dass der sich soeben mit Farbe füllt. Zu sehen ist ein Mexikaner, der gerade mit seinem Adjutanten die Halle betritt. Natürlich handelt es sich hierbei um Andrade El Idolo und Alejandro. Alejandro ist bestückt mit einem größeren Rollkoffer und einer großen Tasche, während Andrade sich gerade die Sonnenbrille auf der Nase richtet. Gut gelaunt scheint er jedenfalls nicht zu sein, verständlich nach den Ereignissen aus der Vorwoche, als dann auch noch auf einmal sein Handy klingelt. Leicht genervt holt er es aus seiner Hosentasche heraus und geht ran, als ihm dann auch nach ein paar Sekunden ein Lächeln über das Gesicht fährt.

Andrade El Idolo: Ja meine wundervolle Schönheit, du musst Dir überhaupt keine Sorgen machen ha... Das aus der vergangenen Woche lass das die Sorge von Alejandro sein. Er wird sich um alles kümmern. Du hast genug um die Ohren meine chica. Das Turnierfinale sollte deine größte Aufmerksamkeit genießen ya know ? Und ich... werde diesem Bastardo für alle Zeiten das Maul stopfen und wenn wir heute Abend fertig sind... dann werden wir feiern und Pläne schmieden was zwei ganz besondere Chicas betrifft.

Noch einige Worte scheinen von Penelope zu kommen, als das Gespräch dann auch schon endet und Andrade das Handy wieder in seine Hosentasche zwängt, der auch am heutigen Abend natürlich wieder in einem maßgeschneiderten Anzug hier auftritt und die Haare zusammen gebunden hat, als Alejandro auf einmal stehen bleibt und schon etwas verängstigt nach rechts schaut. Andrade folgt dem Blick von Alejandro und so verändert sich auch seine Mine nicht gerade zum positiven.

Wobei er sich doch eigentlich freuen sollte Landsmänner bzw. Landsfrauen zu treffen. In diesem Fall hat er sowohl als auch denn Thunder Rosa und Konnan scheinen zur gleichen Zeit wie Andrade auf der Bildfläche zu erscheinen. Mit dem einzigen Unterschied, dass der eine gerade ankommt und die anderen wohl schon dabei sind ihre Sachen wieder einzupacken. Schließlich bestritt man bereits den Opener und dieser ist nun eine Weile auch schon vorüber. Andrade wird erst später auf AJ Styles treffen und hat daher noch etwas Vorlaufzeit. Als sich die Blicke der Mexikaner kreuzen ist es der Manager von Rosa der als erstes was von sich gibt. Und wie man es erwarten konnte, nicht gerade herzerwärmend.

KONNAN:
Warum bekomme ich eigentlich immer gleich einen Brechreiz wenn ich diesen gestriegelten Naseweis da sehe. Wenn ich schon sehe, dass der noch nicht einmal in der Lage ist selbst Hand anzupacken wenn es um seinen Koffer geht und andere die Drecksarbeit machen lässt, zeigt mir das doch nur wie hochnäsig dieser Typ ist. Ekelhaft dieses Aalglatte.

Um dem ganzen noch mehr Ausdruck zu verleihen wie er diesen Kerl da in ihrer Nähe verachtet spuckt er auf die Straße vor sich hin. So als wolle er seinen Mund reinigen nachdem er gerade über einen solchen Dreck geredet hat.

Thunder Rosa:
Ach komm schon. So mies ist der doch sicherlich nicht. Optisch macht er doch durchaus was her. Schon klar, dass er dir ein Dorn im Auge ist mit deinem Bandana, deiner Baggie-Pants und deinem Halstuch. Ist halt einfach nicht deine Welt. Aber siehst du nicht das Charisma? Eine gewisse Ausstrahlung? Der hat doch irgendwie was an sich dass…

Und schon fällt ihr Manager ihr ins Wort.

KONNAN:
…dass mich zur Weißglut bringt. Richtig. Lasse dich doch nicht von seinem Gehabe blenden. Ich sage es dir, der Schein trügt. Nach außen ein arroganter Pinsel, doch innerlich ein kleines weinerliches Kind. Solche Gestalten sind mir schon zu genüge untergekommen. Hör auf meine Worte.

Hier herrscht scheinbar eine unterschiedliche Meinung zwischen Thunder und Konnan. Ob sie eine Einigung finden? Bevor dies passiert hat natürlich Andrade die Unterhaltung mitbekommen. Es war auch schwer diese zu überhören.

Andrade El Idolo: Du sprichst wohl aus deiner eigenen Vergangenheit, ha ? Chico ?

Als Andrade den Blick zu Thunder Rosa hinüberweichen lässt, lässt Alejandro nach einem Fingerschnipp Konnan nicht mehr aus den Augen. Eine Absicherung seinerseits, sollte der alte Mann versuchen, irgendwelche Dummheiten hier anzustellen. Man kann den Blick gut erkennen, der von Andrade von ganz unten wieder nach ganz oben geht, welcher ganz klar der Mexikanerin gewidmet sind.

Andrade El Idolo: Ich kenne das Problem mit gutem Personal Seniorita... Vielleicht ist es auch an der zeit für ein Upgrade, immerhin pfeift der da schon aus den letzten Löchern... Aufregung in diesem Alter kann ziemlich böse enden...

Das hätte er wohl besser nicht gemacht, denn aus der anfänglichen Verteidigung gegenüber Andrade wechselt sie nun wie aus dem Nichts in die andere Richtung. Irgendwas hat ihr an Andrades Worten absolut nicht gefallen und so lässt sie ihn dies auch spüren.

Thunder Rosa:
Vorsicht, Freundchen… aber so haben wir nicht gewettet. Wenn hier einer gegen diesen Mann da schießt dann bin nur ich das. Er mag nicht mehr der Jüngste sein, dass ist richtig, aber er hat in seiner Historie schon viel mehr erreicht als du Bursche es jemals schaffen wirst. Er wurde in ein lächerliches Kostüm gezwängt und sah aus wie Mega Man, er war in mehreren namenhaften Stables und führte diese großen Erfolgen und er ist der Grund warum ich mit dem Wrestling begonnen habe. Während wir beide nämlich noch in unsere Windeln geschissen haben, verhalf er unserem Land zu einem Ansehen. Und jetzt kommst du… deine Vita sieht dagegen aus wie ein Schmierblatt mit dem man sich höchstens den Hintern abputzt.

Jetzt weiß man zumindest was man bei ihr niemals tun sollte. Konnan weiß gar nicht ob er es gut finden soll, dass sich die Dame gerade für ihn eingesetzt hat oder ob er sie dafür hassen soll, dass sie ihn trotzdem aufziehen wird und ihm das Leben zur Hölle machen will.

KONNAN:
Meinst du etwa, dein Schoßhündchen würde mich aufhalten können wenn ich dich in die Mangel nehmen möchte? Den mache ich doch spielend dem Erdboden gleich. Da könnte ich auch 90 Jahre alt sein. In meinem kleinen Finger… ach was sage ich… in der Kuppe meines kleinen Fingers steckt mehr Talent als in deinem Schicki-Micki-Zwirn insgesamt. Ein bisschen mehr Respekt würde dir gut tun.

Ausgerechnet jemand wie Konnan muss so etwas vom Stapel lassen. Wenn zwei Bösewichte aufeinander treffen muss eben einer böser als der andere sein. Hier legt man gerade erst los und das Überbieten geht gerade erst in die nächste Runde. Das letzte Wort ist da noch lange nicht gesprochen. Jedoch beginnt Andrade hier demonstrativ an zu applaudieren und schaut abwechselnd zu Konnan und Thunder, als er sich ein großes und lautes Lachen nicht verkneifen kann. Bis die letzten beiden Klatscher dann jedoch langsamer und auch dezent lauter werden, verzieht sich dann auch schon die Mine des El Idolo wieder...

Andrade El Idolo: Was glaubt ihr eigentlich wer ihr überhaupt seid ha ? Eine kleine Puta mit ihrem Lover-Daddy, die froh sein können, dass ich noch zu einer zivilisierten Konversation einverstanden bin, nachdem besonders der alte Mann da versucht hat mir gegen das Bein zu pinkeln, auch wenn er das Bein leider nicht mehr all zu hoch bekommen hat... Also, denkst Du wirklich es interessiert mich auch nur einen kleinen Hauch, was Du mir sagst, was ich zu wem sagen darf und was nicht ha ? Denkst Du wirklich, mich interessiert es, was er vor 30 Jahren " geleistet " haben will ? No ese..

Als dann auch schon der gereizte Blick von Andrade zu Konnan schwenkt.

Andrade El Idolo: Und Du, willst mir etwas über Respekt sagen ? Vielleicht solltest du erst einmal nachschlagen worum es bei dem Begriff überhaupt geht. Also... Respekt, muss man lernen und es scheint so, als wenn Du sie am liebsten auf der nächsten Langezit-Pfelgestation detailliert lernen möchtest, pendejo.

Sofort kommt Konnan ein ganzes Stück näher, wird aber von Thunder Rosa zurückgehalten. Auf eine Schlägerei hat man nun auch kein gesteigertes Interesse, außer der mexikanische Dino. Die Dame hingegen will es etwas humaner ablaufen lassen.

Thunder Rosa:
Jetzt kommen wir vielleicht alle mal was runter. Immer diese Temperaments-Ausbrüche. Latino Heat eben. So muss das sein. Reibung ergibt Hitze und scheinbar brennt das Feuer bei euch beiden ja noch ordentlich. Was tun wir hier eigentlich? Jetzt mal ehrlich?! Wir haben eine strapaziöse Reise hinter uns gebracht über tausende Kilometer um in diesem Land der nachgesagten unbegrenzten Möglichkeiten Fuß zu fassen. Und alles was uns nach dem Überschreiten der Grenze einfällt ist, sich mit einem anderen Mexikaner zu streiten? Schon ein bisschen traurig oder nicht?

Da spricht sie einen durchaus richtigen Punkt an. Wobei sie es ja auch gewesen ist, die eine gewisse Schärfe in den Dialog hinein gebracht hatte. So wie ihr Gesicht nur zur Hälfte bemalt ist, so ist wohl auch nur eine Hälfte in ihr düster. Die andere versucht zumindest normal zu bleiben. Auch wenn dies sicherlich nicht immer gelingt.

KONNAN:
Du kannst von Glück reden, dass ich nicht mehr in den Ring steige. Dort hätte ich dir schon das Sputen beigebracht. Brauchst auch nicht so tun als wärst du hier der Samariter weil du ach so nett bist. Mir machst du nichts vor. Egal was Rosa sagt, du kannst mich mal. Und ich kann nur hoffen, dass AJ Styles dir nachher eine Lektion erteilen wird. Das würde ich mir nur all zu gerne anschauen.

Andrade El Idolo: Traurig ist alleine der Anblick dieser sogenannten " Legende "... Aber wenn Du mich nun entschuldigst, Thunder Rosa, ich habe deutlich wichtigere Sachen zu erledigen, als mich mit einem Dilettanten herumärgern zu müssen. Vielleicht kommt es ja mal zu einer kultivierten Konversation zwischen uns, wenn Du den Straßenköter mal in seiner Hütte lässt.

Ein Augenzwinkern lässt Andrade noch zu, was er Thunder entgegenbringt, worauf er ein weiteres Mal mit dem Finger schnippt und Alejandro sich dadurch in Bewegung setzt, woraufhin dann auch Andrade das Schauspiel hier verlässt.

KONNAN:
Ja genau. Verzieh dich. Das kannst du ja eh am besten. Einfach abhauen. Stupido!

Für diese Aussage und auch für das Verschwinden Andrades hat Rosa lediglich ein Schulterzucken übrig. Das sieht nicht gerade nach einer Freundschaft aus die hier entstanden ist. Vor allem wenn man bedenkt, dass der erste Eindruck doch so entscheidend sein soll. Wahrscheinlich wäre es für alle Parteien besser wenn man sich zukünftig einfach aus dem Weg geht und jeder sein Ding macht. Mit diesen Bildern endet die Szene und wir schalten zurück zu den Kommentatoren des Abends.

Renee Young: "Die Straße trifft auf die gehobenere Klasse und man merkt, dazwischen liegen Welten !"
CM Punk: "Das ist ja nicht erst seit gestern so, dass war schon immer so."
Jonathan Coachman: "Was will der alte Mann ? Der soll froh sein, dass Andrade sich nicht für ihn interessiert."


Main Event
DCW World Heavyweight Championship & DCW Silverstar Championship
TLC Match
El Phantasmo © vs. Ethan Page ©

Writer: Chris


Auf dem Titan Tron wird es angezeigt... "All Ego"! Wer solch einen Beinamen trägt, hat durchaus ein sehr großes Selbstvertrauen. Dementsprechend tritt Ethan Page durch den Vorhang und präsentiert sich den Zuschauern mit einem breiten, selbstzufriedenen Lächeln. Er betritt die Halle mit einem Vorhaben...das Match gewinnen! Dabei trägt er zunächst eine Trainingsjacke mit roten, weißen und schwarzen Farbelementen. Auf der höher seiner rechten Brust ist "Page" in weißen Lettern aufgedruckt...auf der linken sein Gesicht in verzerrter, comichafter Smilie Gestalt, das zudem eine Krone auf dem Schädel trägt. Langsam zieht Ethan den Reißverschluss nach unten und freut sich darüber, welch tolles Geschenk seine reine Anwesenheit für die Fans schon ist. So wird dann auch der Silverstar Championship sichtbar, den er sich umgeschnallt hat.

[Bild: 3_26_04_21_9_44_52.png]

Kurz breitet er die Arme aus, lehnt sich zurück...und stößt ein hochmotiviertes "Wooooooo!" aus...

Lilian Garcia: "Introducing first... from Hamilton, Ontario, Canada ... weighing in at 230 pounds ...he is the DCW Silverstar Champion... ALL EGO... Eeeeethaaan Paaaaaageeee!"

Inzwischen ist er beim Ring angekommen und sieht zu, dass er diesen zügig über die Ringtreppe und durch die Seile betritt. Fast schon tänzeln fixiert Ethan eine der Ecke an und hüpft auf die mittlere Stufe. Nach wie vor grinsend streckt er die geballten Fäuste in die Höhe und badet sich in den hauptsächlich negativen Emotionen, die ihm entgegen gebracht werden. Mit einer gekonnten Halbdrehung springt er auf die Matte zurück und entledigt sich komplett seiner Jacke. Ethan Page spricht noch ein paar Worte zum Refereee, den er wohl ermahnt, auch ja seinen Job richtig zu machen. Anschließend übergibt er diesem seinen Gürtel. Damit ist Ethan schließlich bereit für die Action.


IM A HEEEEAAAAAADBAAAAAANGAAAAAAAA!

Plötzlich scheppert eine brachiale Musik aus den Boxen und bringt das Fundament der PPG Paints Arena in Pittsburgh zum Beben. Zugleich wird die komplette Lichtanlage hier in der Halle heruntergefahren, während nun die einzige Lichtquelle der Titantron bleibt und eine Lasershow für einen WOW-Effekt sorgt! Nach 15 Sekunden wird dann auch das offiziell, was die Fans längst erahnen konnten – es ist ein Name, der in großen und bunt leuchtenden Buchstaben auf dem Titantron erscheint: EL PHANTASMO! Genau dieser El Phantasmo betritt nun auch die Halle, trägt eine fluoreszierende Shutterbrille, die in bunten Farben hier im Dunkel deutlich zu erkennen ist. THERE HE IS! Das Enfant Terrible der DCW – und an seiner Seite natürlich sein Manager: Jimmy Jacobs!

[Bild: e98e5f6d9dc53e6d9c9467ab5eee3552c4cf6639...278_hq.gif]

Lilian Garcia: "Introducing now... from Vancouver, British Columbia, Canada… weighing in at 196 pounds… THE GOOOOD TIIIIER AAAAARTIST… AND… YOUR WOOOOORLD HEEEEEAAAAAAVYWEIGHT CHAAAAAAMPIIIIIION… EEEEEEEEL PHAAAAAAAAAANTAAAAAAAAAAAAAAAAAAAASMOOOOOOOOO!!!"

Er blickt sich um, schaut in das weite Rund der Arena und natürlich muss der HEADBANGER mit dem Kopf zu seiner Musik hier mitnicken. Langsam geht es dann die Rampe hinab in Richtung Ring, unterwegs wird jede Interaktion mit den Fans gemieden – kein Handschlag, kein Wort, nein, nicht einmal ein Lächeln schenkt er diesen. Dabei werden auch geschickt die ganzen Leitern, die hier bereits aufgestellt wurden umkurvt und natürlich fallen auch die noch zusammengeklappten Tische auf, die bereits hier auf der Stage und auch um den Ring herum an den Absperrungen lehnen – in Abwechslung mit Stühlen natürlich! Am Ring angekommen, biegt er ab und geht um den Ring herum…

[Bild: El-Phantasmo.gif]

Auf der Seite des Ringes springt der Headbanga dann auch auf den Ringapron, steigt von dort auf den Turnbuckle, hat dabei dem Ring den Rücken zugekehrt. Springt in diesem Moment jedoch ab, zeigt einen Rückwärtssalto in den Ring, landet perfekt auf seinen Füßen und geht direkt fließend in dieser Bewegung auf ein Knie runter und blickt sich um. Die Resonanz auf den Headbanga ist alles andere als positiv, doch das gefällt diesem Mann und so geht es zurück auf die Füße und die LED-Lederjacke kann langsam ausgezogen werden, um diese an Jimmy Jacobs zu übergeben, während der Blick des World Champions komplett auf Ethan Page fixiert ist. Beide werden zur Ringmitte beordert und dort werden dann beide darum gebeten, ihren jeweiligen Championship abzugeben, denn ja, diese werden nochmals der Crowd präsentiert – heute geht es um GOLD und SILBER, um gleich BEIDE Titel, die für die Herren dieser Liga zu erringen sind! Dann werden sie an die heruntergelassene Aufhängung geschnallt und anschließend unter Jubel nach oben gezogen – abertausende Mobiltelefone werden in diesem Moment gezückt, denn das hier wird ein Motiv für die Ewigkeit! Die beiden Kontrahenten konzentrieren sich derweil wieder nur auf den jeweils anderen und ein intensives Wortgefecht scheint hier einmal mehr zu entstehen.

Renee Young: "Die Stimmung hier in der PPG Paints Arena kocht über! Und auch El Phantasmo und Ethan Page wollen endlich loslegen!"
CM Punk: "Wir stehen kurz vor dem ersten TITLE vs TITLE Match – ein First Time Ever, der Grand Battle of Champions!"
Jonathan Coachman: "Die Krönung eines Alleinherrschers in diesem Universum rückt näher!"
CM Punk: "Heute wird quasi einer zu Thanos?"
Jonathan Coachman: "Wer ist Thanos?"
Renee Young: "Nicht dein Ernst…"

Im Ring wird es derweil immer hitziger und die beiden Champions kommen sich hier auch Stück für Stück näher – der Referee will sie nochmals auf Abstand bringen, doch El Phantasmo stößt ihn plötzlich einfach zur Seite! Und Ethan Page nutzt das und bringt direkt einen Schlag gegen den Kopf von El Phantasmo ein, es folgen weitere, immer wieder trifft er mit der Faust den Kopf des Headbangas und treibt diesen mehr und mehr in die Seile. Er setzt mit einem Tritt nach, packt dann seinen Arm und schleudert ihn mit mächtig Schwung in die Ringseile, kommt ihm entgegen und zeigt seinen KARATE KICK! Nein, El Phantasmo taucht ab, läuft nochmals in die Seile und kaum dreht sich Ethan um, fliegt ihm der World Champion mit einem LEG LARIAT entgegen und schickt ihn damit zu Boden! Ethan Page rollt sich direkt aus dem Ring und der Referee nutzt die Zeit…

DING DING DING

Nun geht es auch offiziell los! Und El Phantasmo läuft im Ringinnern direkt in die Ringseile auf der anderen Seite, federt wieder aus diesen heraus und rauscht im Anschluss mit einem SUICIDE DIVE auf Ethan Page! FEHLER! Denn der Silverstar Champion hat sich derweil still und heimlich einen Stuhl gegriffen, der hier gegen die Absperrung lehnte, und nutzt diesen hier als Schutzschild! SEHR EFFEKTIV! Ethan Page deutet direkt mehrfach mit seinem Zeigefinger auf seinen Kopf, ehe er auf den am Boden liegenden Phantasmo blickt, der sich seinen Kopf hält – Page holt direkt weit aus und schlägt direkt nochmals auf ELP ein! EINMAL! ZWEIMAL! DREIMAL! Der Stuhl kracht immer wieder auf ihn und man kann bereits sehen, wie sehr sich der Stuhl mit jedem Schlag nur weiter verbiegt. Zufrieden wirft Ethan den Stuhl zur Seite und packt sich El Phantasmo, zieht ihn nach oben und wirft ihn dann mit Schwung gegen die Ringtreppe! Der World Champion kracht in diese und Ethan nutzt die nun gegebene Zeit, um sich einen Tisch zu greifen und diesen hier aufzubauen. Damit aber nicht genug! Nein, er greift sich noch einen Tisch und baut auch diesen auf, platziert diesen direkt neben dem anderen und DANN kümmert er sich hier wieder um seinen Gegner. Er geht auf ihn zu, packt ihn und wirft ihn zur Seite, um sich den oberen Teil der Stahltreppe zu greifen und diesen vor den Tischen zu platzieren. Hier führt der Silverstar Champion definitiv etwas im Schilde! Er packt sich ELP wieder, zieht diesen mit sich auf die Stahltreppe vor den Tischen und… nimmt ihn in den Ansatz zum CANADIAN GOLDBERG! Er wuchtet ihn nach oben, die Fans stehen auf ihren Füßen! Da wehrt sich El Phantasmo jedoch plötzlich, zappelt mit den Beinen in der Luft, versucht so Ethan Page aus dem Gleichgewicht zu bringen und das gelingt ihm auch, so sehr, dass Phantasmo plötzlich hinter Page auf den Füßen landet! Sofort macht der World Champion einen Schritt auf die Absperrung zu, springt auf diese und es folgt ein 180° SPRINGBOARD ENZUIGIRI, den „HDBNG CLUB“-Kollege Matt Taven auch KICK OF THE KING nennt! Ethan Page wankt und rudert mit den Armen, um hier nicht die Balance zu verlieren und von der Treppe zu fallen. El Phantasmo springt sofort wieder auf, steigt nun auch wieder nach oben, lädt sich den angeschlagenen Ethan Page auf die Schultern, dreht sich zu den Tischen und es folgt ein SPINNING ARGENTINE BACKBREAKER RACK DROPPED INTO A NECKBREAKER! Und das auf und durch die Tische! Beide liegen hier in den Trümmern!

Renee Young: "Man sieht direkt, um was es hier geht!"
CM Punk: "Die Fans mögen die beiden nicht, aber sie mögen, was die beiden sich antun!"
Jonathan Coachman: "Und El Phantasmo mit dem Vorteil!"

El Phantasmo versucht sich langsam wieder aufzurichten und blickt sich um, begibt sich hier einige Meter um den Ring, um sich die Leiter, die vor diesem steht, zu greifen und schiebt diese in den Ring. Er rollt sich ebenfalls in diesen, greift sich wieder die Leiter und stellt diese auf. Direkt folgt der Blick nach oben zu den beiden Championships, ja, die möchte sich das Enfant Terrible nun schnappen, während All Ego noch in den Trümmern der Tische liegt. El Phantasmo klettert langsam nach oben, hat das Ziel fest im Blick, doch plötzlich kracht es! Ja, Ethan Page ist im Ring und lässt einen Stuhl auf den Rücken seines Widersachers krachen, der hier nun den Weg nach oben abbrechen muss. Ethan Page klettert nun selbst einige Stufen hinterher, greift sich ELP und BACK SUPLEX von der Leiter auf die Ringmatte! Die Leiter fällt dabei ebenfalls um und All Ego versucht sich direkt wieder auf die Beine zu hieven. Er schaut zur Leiter, zieht sie etwas nach oben, klappt sie zusammen und blickt zu El Phantasmo, der auch langsam wieder nach oben kommt und… BÄM! Da lässt er das Ende der Leiter gegen den Kopf von El Phantasmo krachen! Dieser geht wieder zu Boden und Ethan Page platziert die Leiter mit einem Ende auf den Ropes und mit dem anderen auf der Ringmatte! Er hat einen Plan, geht zu El Phantasmo, zieht ihn nach oben und wir sehen, dass der World Champion eine Platzwunde hat, hier gerade doch sehr blutet. Doch daran stört sich All Ego natürlich wenig, nimmt El Phantasmo in den Ansatz zum… Rock Bottom?! Nein – es ist der SPINNING DWAYNE! Er dreht sich dabei mit Phantasmo um 180° und schmettert ihn genau auf die sich in Schieflage befindliche Leiter und BRICHT sie regelrecht mit dem Körper seines Kontrahenten!

Renee Young: "WOW! BIG POINT!"
CM Punk: "Der angekündigte Grand Battle!"
Jonathan Coachman: "Aber niemand sollte El Phantamso hier abschreiben!"

Der schwer blutende El Phantasmo liegt in der fast komplett gebrochenen Leiter und auch Ethan Page liegt hier auf dem Rücken und atmet schwer. Er pusht sich hier nun jedoch selbst und setzt sich auf, kurz blickt er nach oben und dann um sich, erkennt, dass er definitiv eine neue Leiter braucht! Er rollt sich aus dem Ring und begibt sich mit langsamen Schritten zur Rampe, um sich dort die nächste Leiter zu greifen, klappt diese zusammen und es geht zurück zum Ring. Dort schiebt er diese in das Ringinnere, folgt aber nicht direkt, nein, er geht noch um den Ring herum, greift sich einige Stühle und wirft sie in diesen. Auch ein Tisch darf nicht fehlen, der ebenso in den Ring geschoben wird. Nun rollt auch er sich wieder herein und nimmt nochmals ELP in Augenschein – nächster Plan! Er legt alle Stühle auf einen Haufen und auch den Tisch wirft er einfach darauf. Sofort geht es zu El Phantasmo, er hebt diesen nach oben, ja, er will hier den Sack zu machen! Er nimmt den World Champion in den Ansatz einer Powerbomb, hievt ihn hier nach oben und wuchtet ihn dann auch noch zu seinem EGOS EDGE nach oben! Doch da befreit sich El Phantasmo plötzlich, landet wie schon früher im Match hinter Ethan auf seinen Füßen, läuft direkt in die Seile und… Ethan Page hat gelernt! Er dreht sich sofort um, läuft hinterher und schafft es tatsächlich, El Phantasmo aus dem Ring zu stoßen und dieser landet dort doch sehr unsanft und kracht schlussendlich auch mit dem Rücken gegen die Absperrung. Ethan Page beeilt sich, hat es plötzlich doch sehr eilig, die Leiter aufzurichten und aufzustellen! Schnell werden noch ein paar Stühle und der Tisch zur Seite getreten – nur keine Zeit verlieren! Sofort klettert Ethan Page hier nach oben, ist dabei aber in diesem Stadium des Matches nicht mehr der Schnellste! Dennoch schafft er es bis fast nach ganz oben und… plötzlich geht ein Raunen durch die Crowd! El Phantasmo springt auf den Apron, greift mit beiden Händen das oberste Ringseil, springt auf dieses und fliegt plötzlich per SPRINGBOARD JUMP in Richtung Leiter und landet artistisch auf einer der mittleren Stufen und Ethan Page wirkt doch SEHR überrascht! Sofort möchte All Ego zuschlagen, doch El Phantasmo blockt und teilt stattdessen einige Tritte seitlich an der Leiter gegen Ethan Page aus. Dieser sucht die Flucht nach oben, doch auch der World Champion kommt oben an und blockt dort abermals einen Schlag des Silverstar Champions und… HEADBUTT! Da lässt Phantasmo einfach seinen Kopf gegen den von All Ego krachen und dieser bekommt dabei nicht nur einiges vom Blut des Headbangas ab, dessen Gesicht komplett rötlich erscheint, nein, er wirkt doch auch sehr benommen und droht nach hinten umzustürzen, hält sich aber an der Leiter fest und zieht diese fast mit sich, ja, das gesamte Konstrukt kommt ins Wanken! Mit Mühe zieht er sich wieder an die Leiter und El Phantasmo erklimmt noch eine Stufe und… SUNSET FLIP über Ethan Page hinweg, dieser versucht sich weiter festzuhalten, doch ELP landet mit beiden Füßen auf der Ringmatte und reißt den Silverstar Champion per POWERBOMB mit sich! Und die Leiter fällt gleich auch noch mit ihnen um! Beide liegen am Boden und atmen schwer, El Phantasmo wischt sich das Blut so gut es geht aus den Augen, denn ja, dieses erschwert die Sicht doch gerade sehr. Sein Gesicht ist rot, die Haare teilweise und auch die Brust nimmt immer mehr Farbe an, wir können auch direkt an der Platzwunde sehen, dass der Blutfluss noch nicht gestoppt hat. Aber wird er wohl auch nicht, wenn hier weiter mit brutalen Headbutts gearbeitet wird! El Phantasmo robbt sich langsam zu den Seilen und winkt Jimmy Jacobs zu sich, dieser kommt mit großen Augen, starrt seinen Schützling wie hypnotisiert und fasziniert an – hatte der nicht mal Angst vor Blut?! Egal, El Phantasmo reißt ihm die LED-Jacke, die er ihm anvertraut hatte aus den Händen, greift dort in eine Innentasche und zieht dort etwas heraus… es ist ein Stück Metall… und… ist das ein Gradmesser?! Ja, er hat es angekündigt und er hat ihn dabei! Auch Ethan Page hat sich derweil gerührt und ist wieder auf den Füßen, hat jedoch große Probleme damit, sich auf diesen zu halten. Langsam geht er auf El Phantasmo zu, der plötzlich zum Silverstar Champion wirbelt und ohne jede Zurückhaltung und Kondolenz nach dem Kopf von Ethan Page schlägt! Dieser versucht noch nach hinten auszuweichen und… Glück im Unglück! Denn das Teil wird ihm nicht in den Schädel gerammt, doch die Spitze ritzt ein Stück über seine Stirn und INSTANT landet hier Blut des Silverstar Champions auf der Ringmatte! Ethan Page hält sich seine Stirn, an der doch sehr schnell sehr viel Blut an seinem Gesicht hinabrinnt und… SUDDEN DEATH! Da trifft ihn auch direkt noch der Superkick von El Phantasmo, der in der gleichen Bewegung noch den Gradmesser nach seinem Gegner auf den Boden wirft und dann selbst auf die Knie sinkt. Ja, auch er ist schwer gezeichnet von diesem Kampf!

Renee Young: "Ein brutales Drama! Ethan Page hatte eben viel Glück, El Phantasmo ist zu allem bereit!"
CM Punk: "Ethan Page ganz sicher auch!"
Jonathan Coachman: "Es ist das und mehr… was ich mir erträumt habe… auch wenn noch Taeler auf meinem Schoß fehlt!"

El Phantasmo befindet sich noch immer auf den Knien, ist nach vorne gebeugt, Blut tropft von der Stirn auf die Ringmatte und er sammelt alle Kraft, um sich hier nochmals nach oben zu wuchten! Das gelingt auch! Der Stand ist ein unsicherer, aber er ist oben! Er schaut zur Leiter, die hier im Ring liegt, greift sich diese und richtet sie in der Mitte des Ringes auf. Langsam steigt er auf die erste Sprosse und dann geht es hier Stück für Stück nach oben, die Spannung hier in der PPG Paints Arena erreicht einen verdammt hohen Pegel! Aber da! Eine Hand greift plötzlich auf der anderen Seite auch nach den Sprossen! Ethan Page lebt noch, er zieht sich nun seinerseits hier irgendwie nach oben, wirft alles in die Waagschale! Auch sein Gesicht ist bereits blutrot, das Blut läuft an seinem Körper nach unten – ein Bild der beiden, das sich gut bei diesem FIRST TIME EVER machen wird! Er kämpft sich hier nun auch langsam nach oben und auch wenn der World Champion vor ihm oben ankommt, ist er kurz danach ebenfalls da und kann Phantasmo, der bereits nach einem der Belts greift, einen Schlag in die midsection verpassen! Ein weiterer Schlag gegen den Kopf folgt! El Phantasmo muss den Vorgang abbrechen, muss sich hier verteidigen und zurückschlagen, abwechselnd schlagen die beiden hier aufeinander ein, immer wieder treffen die Fäuste den gegnerischen Kopf, möchten den Gegenüber nur noch zermürben oder gar ausknocken! Beide kommen auch immer mehr ins Wanken, unter einem Raunen kommt gar die ganze Leiter hier zum Wackeln! Dann ein HIGH KICK von ELP gegen den Kopf von All Ego, der reagiert mit einem FOREARM gegen die Stirn des World Champions -KICK, FOREARM, KICK, FOREARM, KICK, FOREARM! Und beide können sich hier teilweise nur noch mit einer Hand festhalten, um nicht nach hinten auf die Matte zu krachen! Plötzlich greift Ethan Page überfallartig nach einem der Belts! Und versucht mit den Beinen die Leiter mitsamt seines Gegners umzustoßen! DAS KLAPPT! Aber der artistische God Tier Artist kann im letzten Moment auch noch abspringen und bekommt einen Titel zu greifen! JEDER STEHT HIER IN DER ARENA, WÄHREND DIE LEITER FÄLLT! Nun hängen die beiden Champions hier jeweils an einem Gürtel, halten sich an diesem fest und es wird aus dieser Position heraus versucht, sich hier mit unkoordinierten Tritten und Schlägen des Gegners zu entledigen! Beide haben kaum mehr Kraft in den Knochen und doch halten sie fest an dem fest, was sie unter KEINEN UMSTÄNDEN dem Gegenüber überlassen wollen! Doch gleichzeitig können sie sich kaum mehr halten, rutschen mit ihren Fingern immer weiter ab, plötzlich entscheiden sich beide fast zeitgleich dazu, die Schnalle des jeweiligen Titels zu lösen – BEIDE GEHEN MIT TITEL ZU BODEN! Ethan Page kracht auf die umgefallene Leiter und El Phantasmo zeitgleich auf einige der Stühle und dem nicht aufgebauten Tisch!

Renee Young: "War es das?!?!"
CM Punk: "Unfassbar, beide sind mit einem Titel zu Boden gegangen, sie haben bis zuletzt gekämpft – was ist das nun?! Wer hat welchen Titel?!"
Jonathan Coachman: "Und beide sind komplett am Ende!"

DING DING DING

Tatsächlich wird das Match hier abgeläutet und beide Kontrahenten liegen ausgeknockt und blutend am Boden! Der Referee schaut nach den beiden, schaut nach den Titeln, die zum Einen auf der Brust des regungslosen Ethan Page liegen oder zur Hälfte unter dem Körper von El Phantasmo begraben sind. Der Referee rollt sich aus dem Ring, begibt sich direkt zu Lilian Garcia und teilt ihr das Resultat mit….

Lilian Garcia: "Laaaadies and Geeeeentlemeeen… THE RESULT OF THE FIRST EVER TITLE VS TITLE MATCH IS A…. DRAW! WITH EACH CHAMPION KEEPING HIS CHAMPIONSHIP BELT… SOOOO STIIIIILL YOOOOUR SILVERSTAAAR CHAAAAMPION…. EEEEETHAAAAAAN PAAAAAAAGEEEEE! AAAAAND STIIIIIIL YOOOOOUUUUR WOOOOOORLD HEEEEEEEAVYWEEEEEIGHT CHAAAAAAMPION…. EEEEEEEEL PHAAAAAAANTAAAASMOOOOOO! "

Tatsächlich haben beide hier jeweils den Titel bei sich liegen, mit welchem sie hier auch in das Match gegangen sind, haben bis zuletzt an diesem festgehalten und sich damit auch in den Abgrund gestürzt! Noch immer liegen beide regungslos im Ring, während nun die Medics den Ring stürmen und sich auch Jimmy Jacobs bereits bei El Phantasmo befindet und sich diesen doch sehr genau anschaut… was ist los mit ihm?! Mit diesen Bildern geht es zu den Kommentatoren, die hier fassungslos zum Ring blicken….

Renee Young: "Ein unfassbares Ende! Wir haben nicht in dem Sinne Geschichte geschrieben, dass es einen Doppelchampion gibt – aber das Gebotene wird sich nicht weniger in die Köpfe der Zuschauer, die hier LIVE dabei waren, in den Kopf brennen!"
CM Punk: "Das ist echt kaum zu glauben, beide behalten hier jeweils ihren Titel und sind am Ende… was für ein Ende für diesen spektakulären Pay Per View hier aus Pittsburgh!“
Jonathan Coachman: "Ich werde heute Nacht nicht schlafen können!"
Renee Young: "So wird es nicht nur dir gehen… wir bedanken uns bei allen Zuschauern, die hier heute mitgefiebert haben und hoffen, ihr schaltet auch nächste Woche wieder zu Diamond Live ein!"
CM Punk: "Das wird sich nach dem heutigen Event wohl keiner entgehen lassen – Gute Nacht, DCW Universe!“
Jonathan Coachman: "Dem schließe ich mich an, bis nächste Woche!"

[Bild: sternenlinieopk66.png]
Votes:

Penelope Ford vs. Elayna Black vs. Kairi Hojo
1:0:2
Zitieren
#4
Outro - Post


Damit kommen wir zu unserem Schluss. Bei dieser Gelegenheit möchten wir, dass Adminteam der DCW, uns rechtherzlich bei allen Usern bedanken, egal in welcher Weise sie etwas zur Gestaltung der Show beigetragen haben.



Feedback


Das Feedback. Es ist immer wichtig ein Feedback für eine Show zu hinterlassen. Es soll als konstruktive Kritik und Hilfestellungen verwendet werden. Bitte beachtet dabei, dass es sich dabei um eine einzelne Meinung der jeweiligen Person handelt und nicht das Gesamtbild aller User widerspiegelt. Wir möchten euch darum bitten in eurem Feedback sachlich zu bleiben. Beschimpfungen oder ähnliches sind hier zu unterlassen !

Wir freuen uns über jede Art von Feedback. Ob es nun ein kurzes, oder auch ein ausgedehntes ist.

Euer Adminteam



Code:
[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Man of the Night:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Woman of the Night:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Match of the Night:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Segment of the Night:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Beste Storyline:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Überraschungen / Highlights:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Sonstiges:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Verbesserungswünsche:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Fazit: ?/10[/b]
[Bild: dcwshane3tkfy.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste